JD.com - 1000 % von 2017 bis 2027

Seite 1 von 50
neuester Beitrag: 15.04.21 23:47
eröffnet am: 18.03.17 15:15 von: MBerlin Anzahl Beiträge: 1247
neuester Beitrag: 15.04.21 23:47 von: m4758406 Leser gesamt: 408066
davon Heute: 369
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50   

18.03.17 15:15
7

414 Postings, 1766 Tage MBerlinJD.com - 1000 % von 2017 bis 2027

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50   
1221 Postings ausgeblendet.

25.03.21 15:41

4865 Postings, 1612 Tage dome89des normal

Vorbörslich mit geringen Umsätzen häufig gut zum einsteigen wie heute  

25.03.21 16:40

1333 Postings, 347 Tage koeln2999Geringe Umsätze heute

25.03.21 18:05

25 Postings, 66 Tage Steven2025Eindeutig wird da gedreht am Kurs

ab 14:30 natürlich das alte Spiel, Panik machen und stopps bei den Kleinanlegern auslösen, dann einsammeln. ;)

Ich denke das Kursziel vom "Aktionär" =  100 ? sollte auf 6 - 12 Monate wieder erreichbar sein,
solange es polit. nicht weiter eskaliert.

Den JD.com ist operativ weiter voll auf Kurs.

 

26.03.21 13:44

1333 Postings, 347 Tage koeln2999Das übliche Spiel

Niedrige Umsätze und eine weitere Attacke auf JD. Bqaba auch unter Beschuß. Wird JD.com hier inn Sippenhaft genommen? Steht hier auch ein Delisting zur Debatte?  

01.04.21 09:13

116 Postings, 228 Tage BigtechShortChina-Korrektur abgeschlossen?

Scheint jedenfalls so. Bin hier mal wieder dabei.  

01.04.21 17:28

1333 Postings, 347 Tage koeln2999Na ja

Wenn der Nasdaqfällt heisst es immer JD.Com kan sich dem nicht entziehen.

JD ist die letzten Tage jeweils leicht gestiegen - eher unterproportional zum Index. Heute ist der Nasaq fett im Plus und JD hat seit Börseneröffnung schon 2 Euro abgegeben. Ich habe da kein guten Gefühl.

Nach den guten Zahlen müsste der Kurs klar über 100 stehen wenn man sich die allgemeine Entwicklung betrachtet.
Ich fürchte es kommt noch eine böse Überraschung. Nur so ein Gefühl.  

01.04.21 18:07

116 Postings, 228 Tage BigtechShortDie Beobachtung

gilt aber durch die Bank weg in Bezug auf chinesische Aktien, Alibaba und Pinduoduo wurden nach US-Start z.B. auch wieder abverkauft. Die Amis scheinen chinesische Aktien nicht mehr handeln zu dürfen. Na mal schauen, ob der chinesische Markt genug Eigenleben hat, um dem etwas entgegenzusetzen. Eigentlich müssten die Chinesen ja nun langsam mal nachziehen und ihre Wirtschaft auch zusätzlich stimulieren. Wird spannend.  

05.04.21 17:26
1

1269 Postings, 1273 Tage d.Karusselld.s.w.Selten

so unqualifizierten Beitrag gelesen. Natürlich dürfen sie chinesische adrs handeln  

06.04.21 11:52
1

1333 Postings, 347 Tage koeln2999JD Verluste

06.04.21 12:39
4

275 Postings, 977 Tage Conchita KäseDas ist die

Fortsetzung des von Trump begonnenen Wirtschaftskrieges der USA gegen China.
US Aktien werden gepuscht und sind teilweise schon astronomisch bewertet und kerngesunde China Unternehmen mit traumhaftem Wachstum
werden mit allen miesen Tricks von denen die Wallstreetbänker eine ganze Schatzkiste voll haben gedrückt.
Die Sache hört erst auf wenn die Chinesen ihre grossen Player komplett nach Honkong und Shanghai holen.
Die sind mittlerweile onehin so stark dass sie den amerinkanischen Markt nicht mehr brauchen.
Das Selbe gilt überigens auch für ausländische Firmen die sich wie Daimler und Bayer etc. in die USA einkaufen.
Die werden in dem Haifischbecken dort sofort solange angeriffen und mit Klagen überzogen bis sie sich mit geleerten Taschen
und geprügelt wieder verziehen.  

06.04.21 12:42
1

10 Postings, 11 Tage Mihir patelLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.04.21 08:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

13.04.21 09:46

4865 Postings, 1612 Tage dome89aktuelles problem

könnte auch sein das JD für manche Investoren halt etwas zu viel nähe zur Kommunistischen Partei hat. JD Digits wird als Beispiel von einem Sekretär, welcher in der Partei ist geführt. Dadurch muss man natürlich weniger Angst vor einer Regulierung etc haben. Vom Chart her ist die letzte Bastion der Bereich um 75/76 Dollar. Ansonsten könnte es wirklich schnell Richutung 67/68 gehen. Fundamental ist JD absolut günstig, aber China ist und bleibt volatil. Vom hoch gibt es (siehe Tencent) oft 30-40 Prozent Abschlag. Da muss man einfach langfristig halten oder halt stetig Gewinne mitnehmen. Grüße.  

13.04.21 11:57
1

928 Postings, 1034 Tage m4758406Kurs

Vielleicht auch deswegen .... Dr. Beck erklärt es hier ab Minute 21  --> https://www.youtube.com/watch?v=bN68Q1eudSw
"Chartisten"  

13.04.21 15:28
2

1333 Postings, 347 Tage koeln2999@dome89

Ich finde dass die Erklärung zur Nähe des Unternehmens zur KP keine gute ist.
Abgestraft wurden Unternehmen die Xi missfallen oder die von den Amerikanern gesperrt werden.
Beides ist bei JD nicht der Fall. Vor kurzem war der Kurs noch um die 90 Euro und dann kamen phantastische Zahlen. Seitdem geht es nur noch abwärts.
Vorher hat doch auch niemanden interessiert wer da der Sekretär ist. Das interessiert die Anleger doch überhaupt nicht.

Ich gebe zu dass ich ziemlich frustriert bin. Ich zweifle nicht an dem Unternehmen und hege auch nicht den Gedanken eines Verkaufs, aber von 90 auf 65, das sind mal  30 TEURO Wertminderung in ein paar Wochen. Aber ich will hier nicht rumheulen - hätte ja verkaufen können. Ich werde diese Phase aussitzen.

Das in Beitrag 1235 verlinkte Video ist wirklich hochinteressant. Da wird einem schön erklärt warum bestimmte Leute immer verlieren. Und als Anfänger, der ich vor 20 Jahren war, habe ich genau zu der Gruppe gehört. Aber man lernt nicht aus Videos, sondern aus Fehlern. Nur beschreibt das Video die Fehler schön und dann findet man sich retrospektiv gut wieder. Vielleicht geht es dem ein oder anderen auch so.

An die Chartisten: Wie weit mag es im Worstcase denn noch gehen? Unter 40 wo man vor einem Jahr stand? Oder noch tiefer? Mal unter der Voraussetzung dass der Geschäftserfolg weiterhin da ist und man den Chartisten zum Opfer fällt und die Börse korrigieren.  

13.04.21 18:02

928 Postings, 1034 Tage m4758406#1236

Wenn es dir zu günstig erscheint dann kauf einfach nach.
Ansonst kann uns der Kurs egal sein, ist nur wichtig bei Kauf oder Verkauf der Aktie.
Die zukünftigen Erträge werden den Kurs langfristig nach oben drücken, da können nichtmal die Charttechniker mit ihren Zeichenwerkzeugen etwas dagegen tun.
Und uns kann egal sein was Leerverkäufer, Chartisten, Daytrader, Medien, Trump, Biden und sonstige den ganzen Tag treiben.

Hatte die letzten Monate folgendes gekauft ...

Jänner 2021
China Mobile
China Telecom

März 2021
Alibaba
Hengan International
China Water Affairs Group

April 2021
Baidu
Alibaba (Nachkauf am Freitag)

Aktuell kaufe ich nur noch China Aktien aber jeweils sehr kleine Depotgewichtung und dafür breit streuen.

JD.com, Tencent und BYD sind seit 2018 im Depot.
BYD hatte ich 6% verkauft und dafür die vom Jänner gekauft.
Seit gestern denke ich seit 2-3 Jahren das erste Mal nach, bei JD.com nachzukaufen !
Glaube meine letzten Beiträge hier im Forum waren 2018/19 als JD so tief stand, damals kaufte ich nach, Stückzahl verdoppelt.
Und wenn es jetzt noch tiefer geht, weitere 10-20% fällt dann lege ich nach, ansonst lasse ich meinen Altbestand weiterlaufen der aktuell unverkäuflich ist.

In meinem Dept sind Unternehmen die wurden durch Corona zerlegt, meine Facc, keine Ahnung was ich damit tun soll.
Aktuell hoffe ich auf die Erholung des Flugverkehrs ...
Daher es gibt Unternehmen die stehen viel schlimmer da als unsere JD.com.
Dann gibt es in meinem Depot Unternehmen die mag ich gar nicht, Polytec zbs. aber hatte ich im Crash bei 3,5 Euro gekauft :)
Oder Petro Welt hatte ich vor 3,5 Jahren als Börsenneuling gekauft, war damals eine Wette auf die Erholung des Ölpreis, nur ich wusste nicht das die so stark vom Rubel abhängig sind und dieser seit damals laufend abwertet. Warte immer noch ...
Daher in meinem Depot gibt es viel schlimmeres als JD.com, kann mich aber von denen irgendwie nicht trennen !

Hier mein Depot ...  
Angehängte Grafik:
015_aktien_006.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
015_aktien_006.jpg

13.04.21 19:21

531 Postings, 428 Tage Dr. Zockm4758406

ich frag mich nur, was du überhaupt hier willst?
 

13.04.21 19:23

1333 Postings, 347 Tage koeln2999@m4758406

Nachkaufen ist eine gute Idee, leider habe ich mein Pulver schon verschossen.
Wenn es allerdings dramatisch runtergeht dann schichte ich weiter in JD um. Aber damit beginne ich erst unter 50.

Toll dass Du erklärt hast und Dein Depot geteilt hast. Ist schon interessant.  

14.04.21 17:44
1

25 Postings, 66 Tage Steven2025Grüße nach Österreich


Mit dem Plus, wenn seit 2018 investiert  lässt es sich nat. ruhiger zusehen.

Wenn die 200 Tage Linie nicht hält werde ich schweren Herzens raus gehen müssen.  

14.04.21 19:17
2

1333 Postings, 347 Tage koeln2999@Dr. Zock 1239

Warum so unfreundlich? Ist doch toll wenn jemand seine Meinung zu JD postet. DAfür ist der Thread hier doch da. Und das er darüber hinaus ein wenig von seiner Taktik preisgibt ist doch nicht verkehrt und zeigt einen anderen Einblick.

Wo verläuft denn aktuell die 200 Tage Linie? Heute ist wieder ein trister Tag. Die Europäer haben heute ein wenig hochgekauft und dann kommen die Amis und drücken den Kurs wieder nach unten. Kein Blumentopf aktuell zu gewinnen.
Die Vola zeigt eigentlich das man hier auch gut mal traden kann. Bei 90 hätte ich das mal machen sollen, aber ich wollte die Zahlen abwarten.  

15.04.21 09:47

278 Postings, 4506 Tage frizzJD

Die 200 Tage Linie läuft bei 81$ aktuell. Wurde jetzt knapp nach unten durchbrochen mit aktuellem Kurs 78$.
Abseits des politischen China Risikos ist JD für mich der aussichtsreichste chinesische Wert von den großen china Werten für die nächsten 3 Jahre. Traue ihnen bessere Performance als Tencent und Baba zu.
 
 

15.04.21 19:30

1333 Postings, 347 Tage koeln2999Der Wahnsinn in Tüten

Der Nasdaq steigt immer weiter und parallel fällt JD.com immer weiter. Was passiert nur wenn der Nasdaq crasht?
JD.com ist nun klar unter der 200 Tage Linie.Steven 2025 ist schon raus. Haltet ihr - egal wie tief es geht - Eure Aktien von JD weiter?
Eigentlich gibt es keinen Grund zu verkaufen wenn man das Geld nicht braucht - was bei mir der Fall ist. Nur schmerzt es so sein Rot immer dicker zu sehen während alle Welt sich die Taschen vollmacht.
Von 6 Aktien die ich halte sind heute 5 im Minus - und das an so einem Glanztag.
Sorry für den Frust....  

15.04.21 20:06

531 Postings, 428 Tage Dr. Zockkoelle

ich halte fessst!
denn jedesmal nachdem ich verkauft habe (und das ist die Regel), explodiert der Preis und ich renne hinterher und komme nicht mehr zum vernünftigen Kurs rein.
Auch der Grund warum ich nicht mehr trade.
 

15.04.21 20:19
1

531 Postings, 428 Tage Dr. Zocknoch eine

15.04.21 23:47
2

928 Postings, 1034 Tage m4758406#1244

Immer wenn etwas beim Kurs deutlich fällt und ich an meinen Unternehmen zweifle sehe ich mir folgendes Video an ...
Warren Buffett Just Looking At The Price Is Not Investing 2018
https://www.youtube.com/watch?v=7IM1HoNFNqg

1.) Value Investor Sven Carlin hält aktuell China Aktien für unterbewertet, weil die letzte Zeit nur noch Videos zu China Aktien ...
https://www.youtube.com/channel/UCrTTBSUr0zhPU56UQljag5A/videos

2.) Charles Munger hat Alibaba gekauft !

3.) Erichsen hält aktuell folgende China Aktien für unterbewertet ...
JD.com + Tencent: Kauf-Chance bei China-Aktien!
https://www.youtube.com/watch?v=wz-SbvbtlQs

4.) Ray Dalio sagte vor Jahren ... "Es ist ein größteres Risiko nicht in China investiert zu sein"

Da ich erst 3-4 Jahre Erfahrung habe orientiere ich mich an den erfahrenen Anlegern, wobei sogar meine Erfahrung und Bauchgefühl sagt mir das man jetzt bei China Aktien zuschlagen sollte. Genau jetzt wo die Probleme im Raum sind.
2019 war Handelskrieg das Thema, und was passierte danach ? Sind die China Aktien dewegen runter, sich schlecht entwickelt wegen der Strafzölle ? :)
Diese Themen verschwinden wieder, irgendwann hat man es fast vergessen.

Zur Erinnerung ...
Das Warenhäuserwachstum ist schon sehr stark, im letzten Quartal (2020 Q4) 100 Warenhäuser hinzu gekommen !
Projects in Cities nehme ich an sind offene Projekte, das ist so hoch wie noch nie.  
Angehängte Grafik:
001.gif (verkleinert auf 53%) vergrößern
001.gif

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
48 | 49 | 50 | 50   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln