finanzen.net

LPKF startet durch !

Seite 218 von 223
neuester Beitrag: 29.03.20 12:06
eröffnet am: 05.11.09 21:39 von: Jorgos Anzahl Beiträge: 5556
neuester Beitrag: 29.03.20 12:06 von: tommy122 Leser gesamt: 1122484
davon Heute: 42
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | ... | 216 | 217 |
| 219 | 220 | ... | 223   

17.02.20 17:57

10 Postings, 42 Tage Allierla17Löschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 17.02.20 21:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

18.02.20 10:00

5095 Postings, 390 Tage Gonzodererstekomisches

Kursverhalten, erster SDAX Tag und das Ding fällt 5 % ? warum? LV,s damit die Fonds günstiger reinkommen, der Verdacht liegt ja so was von nahe, komisch, ach so darf man ja nicht sagen.....  

18.02.20 10:56
1

151 Postings, 2846 Tage leinebärrEin sehr häufiger Effekt

wenn die Aktie erst einmal im Index ist, dafür gibt es zahlreiche Beispiele aus der Vergangenheit, also nichts Ungewöhnliches.    

18.02.20 13:49

39939 Postings, 2135 Tage Lucky79Don´t worry no stress... :-)

18.02.20 16:41

32596 Postings, 7206 Tage Robingroße

Unterstützung bei ? 20,8  - 21,10   ( 21 Tage Linie )  

18.02.20 18:25

61314 Postings, 7459 Tage Kickystark verkauft

s RSI bei 60 von 80  runter
https://www.ariva.de/chart/images/...940x420~Uquarter~VCandleStick~W1

ist mir schleierhaft woher du den Unsinn hast
minus 8% ist schon übertrieben und nicht gerechtfertigt  

18.02.20 20:30

367 Postings, 1595 Tage Falco447Naja

eine Korrektur wird es immer geben - bei jeder Aktie, erst recht wenn die extrem gut gelaufen ist. Ändert nichts an den fundamentalen Daten und erstklassigen Aussichten von LPKF. Sollte der Kurs weiter fallen kann man sich immer noch überlegen nachzukaufen.
 

18.02.20 21:43

39939 Postings, 2135 Tage Lucky79Falling Knife...

Nachkaufen erst nach Chartsignal u. Unterstützung...
kann Dir aber hier egal sein... :-)

Kommt eh schon wieder hoch... :-)  

19.02.20 11:56

61314 Postings, 7459 Tage KickyLPKF präsentiert Equipment auf der Embedded World

Leiterplatten-Prototyping leicht gemacht  25.-27.2.2020 in Nürnberg

https://www.lpkf.com/de/news-presse/pressemitteilungen

auch die anderen Artikel hier berichten über die neuen Technologien  

19.02.20 11:59
1

61314 Postings, 7459 Tage KickyWarburg Research stuft LPKF auf Buy hoch KZ 27

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...27-euro-1028909670

Analyst Robert-Jan van der Horst geht davon aus, dass der Laserspezialist seine mittelfristigen Wachstumsziele im Jahresverlauf nach oben schrauben wird. Er hob seine Schätzungen in einer am Montag vorliegenden Studie angesichts der starken Perspektiven  

19.02.20 16:04

62 Postings, 1833 Tage Baerli0308kursziel

Das ist immer das gleiche, wenn da einer kommt und ein Kursziel anhebt, dann geht der Kurs Richtung Süden. Soviel zum gewünschtem  Kursziel 50 Euro.  

20.02.20 13:19
3

394 Postings, 3584 Tage betzeteufel@alle

Hallo Leute , wer bekommt da kalte Füße. Vor 3 Monaten stand die Aktie bei 14 Euro!!!
Wollt ihr 5 % gewinn täglich!! Jetzt ging es mal 3 tage runter , habt mal Geduld, steigt ja heute schon wieder.30-35 dieses jahr ist drin, ende März kommen Zahlen raus , die werden gut sein und es geht wieder hoch , keine Angst!!  

20.02.20 14:01

62 Postings, 1833 Tage Baerli0308kalte Füße

Haste auch wieder Recht  

20.02.20 20:32

5095 Postings, 390 Tage Gonzodererstena dann mal das hier

30? in einem Monat, 50 bis Ende des Jahres, meine Meinung!


DGAP-Ad-hoc: LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft / Schlagwort(e):
Prognose/Sonstiges
LPKF Laser & Electronics AG: Prognose zum ersten Quartal 2020 und
Mittelfristprognose bis 2024

20.02.2020 / 20:17 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

- Umsatz 2019 am oberen Ende der Prognose
- Schwaches erstes Quartal 2020 erwartet
- Umsatzprognose 2024 von über 360 Mio. EUR

Garbsen, den 20.02.2020 - Nach vorläufigen Zahlen hat die LPKF Laser &
Electronics AG im Geschäftsjahr 2019 einen Konzernumsatz von ca. 140 Mio.
EUR erzielt. Damit liegt das Technologieunternehmen am oberen Ende der
prognostizierten Spanne von 135-140 Mio. EUR und 17 % über dem
Vorjahresumsatz von 120,0 Mio. EUR. Der Free Cashflow wird nach 5,8 Mio. EUR
im Vorjahr einen Wert von über 40 Mio. EUR erreichen. Für 2019 rechnet der
Vorstand weiterhin mit einer EBIT-Marge von 12-14 %. Der Auftragseingang lag
mit 112 Mio. EUR unter dem Vorjahreswert von 139,8 Mio. EUR, und mit 30 Mio.
EUR lag der Auftragsbestand zum Jahresende ebenfalls unter dem Vorjahreswert
von 58,4 Mio. EUR.

Der Vorstand geht aktuell davon aus, dass die Geschäftsentwicklung des
weltweit tätigen Unternehmens von den Folgen der Coronavirus-Krankheit
(COVID-19) in Summe nicht wesentlich betroffen sein wird. Im laufenden
Geschäftsjahr werden sich aber voraussichtlich auch bei LPKF zeitliche
Verschiebungen bei der Erfüllung einzelner Aufträge ergeben.

Das Unternehmen rechnet für das Jahr 2020 unverändert mit wachsendem Umsatz
und Ergebnis, und es wird im Laufe des ersten Quartals eine Prognose für das
laufende Geschäftsjahr veröffentlichen. Das Geschäft von LPKF ist in
wesentlichen Teilen von wenigen Großaufträgen geprägt; dies führt regelmäßig
zu unterjährigen Schwankungen im Auftragseingang und in der zeitlichen
Verteilung des Umsatzes. Aufgrund dieser Saisonalität sowie aufgrund
einzelner Effekte von COVID-19 erwartet der Vorstand ein schwaches erstes
Quartal 2020 mit einem Umsatz von 18-22 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 36,4
Mio. EUR) und einem Quartalsverlust in Höhe von 3-5 Mio. EUR (EBIT im
Vorjahreszeitraum: 6,1 Mio. EUR).

Für die folgenden Jahre erwartet das Unternehmen weiterhin ein nachhaltiges,
profitables Wachstum in allen Geschäftsbereichen. Dazu kommen zusätzliche
Wachstumsimpulse aus der innovativen LIDE-Technologie (Laser Induced Deep
Etching), mit der es möglich ist, dünnes Glas schnell, präzise und ohne
Beschädigungen zu bearbeiten. Auf Basis des erreichten Fortschritts bei
Kundenprojekten im Bereich LIDE hat LPKF das Umsatz- und Ergebnispotenzial
der LIDE-Technologie überprüft und aktuell eingeschätzt. Grundlage für diese
Einschätzung sind konkretisierte Erwartungen in Bezug auf verschiedene
Anwendungen u. a. aus dem Halbleiter- und Displaybereich, denen jeweils
entsprechende Kundenvorhaben zu Grunde liegen. Dazu zählt auch der vor
Kurzem gemeldete erste Verkauf eines LIDE-Systems in die Serienfertigung von
Halbleitern. Unter Berücksichtigung dieser höheren Umsatz- und
Ergebnisbeiträge durch LIDE erwartet der Vorstand für das Jahr 2024 einen
nachhaltig wachsenden Konzernumsatz von über 360 Mio. EUR sowie eine
EBIT-Marge von mindestens 25 %.

Der Geschäftsbericht 2019 wird am 24. März 2020 veröffentlicht.
Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren im SDAX der Frankfurter
Wertpapierbörse (ISIN 0006450000).

Erläuterung der Kennzahlen
EBIT: Ergebnis vor Zinsen und Steuern
EBIT-Marge: Ergebnis vor Zinsen und Steuern / Umsatz x 100
Free Cashflow: Operativer Cashflow + Cashflow aus Investitionstätigkeit


Kontakt:
Bettina Schäfer, Department Manager Group Communication & Investor Relations


--------------------------------------------------
 

20.02.20 21:16

1026 Postings, 1075 Tage markusinthemarketKann diese News

Leider gar nicht einschätzen.. was kann in 12-24 Monaten passieren.. gibt es Konkurrenz..  

20.02.20 21:25

56 Postings, 662 Tage achja4...

Was haben hier einige erwartet? Die 30 Morgen und die 50 Übermorgen? Diese Meldung gilt es erst einmal zu verarbeiten. Erkennbar ist klar die neue Führungsriege. 360 Mio Euro Umsatzsteigerung bis 2024 heißt 2,5 mal soviel wie aktuell. Das ist ne Hausnummer im Vergleich zu den vergangenen Jahren. Dennoch würde ich meinen, dass dies zum einen schwer und zum anderen wiederum auch konservativ prognostiziert scheint. Hier scheinen die Verantwortlichen wahrscheinlich schon weiter mit "Kunden" kommuniziert zu haben. Mal schauen, was die Experten hieraus machen.  

20.02.20 21:45
1

56 Postings, 662 Tage achja4@markusinthe

lpkf ist in einigen ihrer Geschäftsfelder weltweit führend. Es gibt auch Konkurrenz in den Geschäftsfeldern durch andere Verfahren und einige, wenige Wettbewerber. In den Geschäftsberichten findet man auch Namen von Wettbewerbern. Es hatte mal jemand auf einer HV gefragt ob man sich eventuell auch als Übernahmekandidat sehen würde. Dies wurde damals verneint, da man sich in einem eher "speziellen Bereich" bewegt. Doch ob dies auch für die Zukunft noch so gesehen werden kann, könnte auch noch interessant werden.  

20.02.20 21:50

56 Postings, 662 Tage achja4...

unglaublich, beim Ablatt wird in Schichten gearbeitet.  

20.02.20 22:57

62 Postings, 1833 Tage Baerli030825,50 auf 21,75

Das tut richtig weh, innerhalb von 3 Tagen  

21.02.20 07:34

32596 Postings, 7206 Tage RobinZahlen

schwach - Umsatz und Gewinneinbruch  

21.02.20 08:39
1

32596 Postings, 7206 Tage RobinEMA50

bei Euro 19,60  

21.02.20 08:41

5095 Postings, 390 Tage Gonzodererstenächste Leiche im Depot

21.02.20 08:45

Clubmitglied, 410368 Postings, 2098 Tage youmake222LPKF fallen auf Tradegate - Coronavirus belastet

Die Aktien von LPKF Laser & Electronics  sind nach einem schwachen Geschäftsausblick am Freitag vorbörslich unter Druck geraten.
 

21.02.20 08:58
1

394 Postings, 3584 Tage betzeteufel@alle

OK , erstes Quartal schwach, aber dem Corona Virus mitschuld zu geben ist lächerlich.Ich möchte auf keinen fall falsch verstanden werden!!! Es gibt 1,4 Milliarden Chinesen, bis jetzt 2000 tote in China durch den furchtbaren Virus, wieviel Maschinen hätten diese Menschen gekauft!!!
Im Sommer wird die neu gebaute Halle eingeweiht, LIDE Technik, muss schon was besonderes sein sonst würden die nicht für 2024 einen Umsatz von 360 Millionen prognostizieren und ein Ebit von 25 %, das wäre 90 Millionen Gewinn!!! Bei ca. 24 Millionen Aktien wäre das ca. 3,75 gewinn pro Aktie, Da bin ich mal gespannt wie hoch die Dividende dann wäre.Wäre die Ad hoc meldung von gestern alles nur Unsinn wäre das sicher das ende vom gesamten Vorstand, das wäre ja fast Selbstmord!Der kurs bzw. Schwankungen werden sich beruhigen, und der kurs wird wieder in die richtige richtung gehen, mal sehen wie der Geschäftsbericht am 24 März ausfällt.
 

Seite: 1 | ... | 216 | 217 |
| 219 | 220 | ... | 223   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001