finanzen.net

Verbio KZ 11,50

Seite 1 von 94
neuester Beitrag: 19.09.20 00:05
eröffnet am: 18.12.12 23:38 von: Bafo Anzahl Beiträge: 2341
neuester Beitrag: 19.09.20 00:05 von: wrobel Leser gesamt: 580205
davon Heute: 208
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 | 94   

18.12.12 23:38
9

3097 Postings, 3807 Tage BafoVerbio KZ 11,50

und das offenes Gap vom März 2007 wäre endlich geschlossen!
Wird sicherlich ein paar Jahre dauern, aber ich bin da recht optimistisch ;-)
Inzwischen muss das Geschäft wieder ordentlich anlaufen und Bedingungen zur Aufnahme in den TecDax geschaffen werden (war ja schon mal im Gespräch)
Im Januar gehts erstmal zur HV. Dann sehen wir weiter.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 | 94   
2315 Postings ausgeblendet.

10.09.20 10:42

149 Postings, 155 Tage gofranim Übrigen ziemlich krasse Umsätze heute

10.09.20 10:48
2

30 Postings, 104 Tage gin.tonic@gofran

Ja, da kann ich voll und ganz zustimmen.

Die positive Kursentwicklung ist nicht aufgrund eines spektakulären Hypes,  sondern der stetige Aufwärtstrend spiegelt genau wider, was das Unternehmen auch prägt: solide Struktur und bodenständiges Management, ausgezeichnete Finanzergebnisse und vor allem eine Entwicklungsperspektive im In- und Ausland.  

10.09.20 11:38
1

149 Postings, 155 Tage gofranes fehlt nicht mehr viel und wir knacken

die Marke von 1 Mrd. Kapitalisierung. Vielleicht macht das Verbio auch für Fonds/Investment-Banken interessant.  

10.09.20 12:37

127 Postings, 3104 Tage sesselpupserdie Aufnahme in den Tec-Dax

sollte eigentlich auch nicht mehr so arg weit weg sein!  

10.09.20 15:14

26 Postings, 169 Tage StefanoB20Anstieg heute

Weiß einer wieso es heute so stark hoch ging?  

11.09.20 11:34
2

3247 Postings, 3909 Tage JulietteUS-Raffinerien müssen Beimischungsvorgaben

11.09.20 13:41
2

63 Postings, 66 Tage ShareStockder Kursanstieg...

am 10.09.2020 kam wohl durch Redakteure der Börsenmedien AG, welche einen Artikel über Bill Gates zu "Nikola oder Tesla? Wasserstoff oder Elektroauto?..." am 11.09.2020 veröffentlicht haben.

Biokraftstoffe sind der neue Trend, insbesondere aus Stroh.
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...dere-idee-20206894.html  

11.09.20 22:33

2 Postings, 185 Tage Mucki2020Umwelt adé

12.09.20 00:51

2358 Postings, 3549 Tage Energiewende sofoMucki2020: Gut, wenn

es noch Leute gibt, die so etwas "betroffen" macht. Mich macht es schon sehr lange betroffen und habe schon sehr oft hier darauf hingewiesen. Erschreckend, dass es immer noch niemand weiss, während jeder am nächsten Tag die neuesten Coronaregeln einhalten kann. Das video ist von März. Die Regenwaldvernichtung für Palmöl mit geschwindelten zertifikaten schon zig Jahre alt. Es passiert nicht in diesem Deutschland. Warum kann es Frankreich? Wer was tuen will kann handeln: Tankt Aral ulimate Diesel. Da ist der billige Dreck nicht drin. Besser für Motor und mehr Kilometer. Ebenfalls fast frei von dem Scheisszeug ist TOTAL excellium Diesel.  

12.09.20 10:17

26 Postings, 169 Tage StefanoB20Palmöl

Verwendet Verbio denn weiterhin Palmöl? Gibt es Pläne dies zu ändern?  

12.09.20 11:10

37 Postings, 2438 Tage PharaodirkDer Bundestag sagt Palmöl hat man zu nehmen !

Grünen-Antrag zu Palmöl abgelehnt
Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Ausschuss - 30.11.2016 (hib 703/2016)

Berlin: (hib/JOH) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen will verbindliche Umwelt- und Sozialstandards in der internationalen Palmölproduktion verankern, ist jedoch am Mittwochmorgen im Entwicklungsausschuss mit einem entsprechenden Antrag (18/8398) gescheitert. Die Koalitionsfraktionen lehnten ihn ab, die Linksfraktion enthielt sich der Stimme.

Die Palmölproduktion bringe gigantische Probleme mit sich, betonte ein Vertreter der Grünen in der Sitzung. Allein in Indonesien seien zwischen Juni und September 2015 1,8 Millionen Hektar Wald brandgerodet worden, um Platz für neue Palmölplantagen zu schaffen. Die bisherigen Landeigner würden häufig ohne Entschädigung von ihrem Besitz vertrieben, außerdem stehe der Wasser-, Düngemittel- und Pestizideinsatz in den Plantagen im Widerspruch zu den Klimazielen von Paris und den nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs). Darüber hinaus sei der Einsatz von Palmöl in Biodiesel doppelt so CO2-schädlich wie die Verwendung von herkömmlichem Dieselkraftstoff. Der Grünen-Abgeordnete forderte die Bundesregierung daher auf, gegen die Expansion des Palmölanbaus vorzugehen und ein ambitioniertes Konzept für die Zertifizierung von Palmöl vorzulegen.

Den Linken begründeten ihre Enthaltung damit, dass die Grünen die Probleme zwar klar benennen würden, ihre Vorschläge aber nicht weit genug gingen. Wichtig sei es, sagte ein Vertreter der Fraktion, die Nachfrage nach dem Produkt deutlich zu reduzieren. Außerdem sei es nur von begrenztem Nutzen, wenn die Europäische Union nur noch zertifiziertes Palmöl einführe, die meisten anderen Staaten aber nicht.

Die SPD erklärte, dass sie einige der Forderungen im Antrag teile, lobte aber zugleich die Ministerien für Landwirtschaft und Entwicklung für deren Engagement in dieser Frage. Die Bundesregierung habe eine Reihe von Problemen bei der Palmölproduktion erkannt und gehe diese bereits an.

Ein Vertreter der Unionsfraktion wies darauf hin, dass insbesondere Kleinbauern in den Entwicklungsländern häufig von der Palmölproduktion profitierten. Ein Zurückfahren der Produktion würde sie als erstes treffen. Außerdem hätten andere biogene Stoffe eine deutlich schlechtere CO2-Bilanz als Palmöl, welches nicht zuletzt einen viel höheren Ertrag auf dem Feld aufweise.

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ), Hans-Joachim Fuchtel (CDU), betonte, Palmöl berge Chancen und Risiken. Ziel sei es, nur noch zertifiziertes Palmöl in die EU einzuführen. Mit Blick auf die Lage der Kleinbauern sagte Fuchtel, es sei wichtig "nicht ein Ziel für das andere zu opfern". Es gelte, die Probleme bei der Palmölproduktion in den Griff zu bekommen, aber dennoch das Einkommen der Kleinbauern zu sichern.

Oliver Pye von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn wies demgegenüber darauf hin, dass viele Kleinbauern als Tagelöhner oder Scheinselbstständige zu Niedrigstlöhnen für die großen Produzenten arbeiten würden. "Die Palmölproduktion trägt damit zur Entwicklung der Wenigen bei und perpetuiert die Armut der Massen."

Problematisch ist nach Ansicht von Pye zudem die Expansion der Plantagen in Regenwaldgebiete und die Verflechtung der Palmölproduzenten mit den staatlichen Akteuren, die jede Regulierung verhindere. Er forderte die Beendigung des Biokraftstoffprogramms, mehr Unterstützung für unabhängige Kleinbauernverbände und freie Gewerkschaften und insgesamt klarere internationale Regeln für die Produktion und den Import von Palmöl.

Herausgeber
Bereich "Herausgeber" ein-/ausklappen
Deutscher Bundestag, Parlamentsnachrichten

Verantwortlich: Jörg Biallas (V.i.S.d.P.)
Redaktion: Alexander Heinrich, Claudia Heine, Claus Peter Kosfeld, Hans-Jürgen Leersch, Johanna Metz, Kristina Pezzei, Sören Christian Reimer, Helmut Stoltenberg, Alexander Weinlein

Herausgeber "heute im bundestag" (hib)


Auch Vebio hat sich den gewählten Volksvertretern  unterzuordnen !
Meint.Ihr die investieren in Indien weil.es in Deutschland kein Stroh mehr
Gibt ? Seht Euch die Arbeitgeber des Grünen Fischer/SPD Schröder an
da kann man kotzen ! Übrigens schon vergessen der ex WWF Chef
Hatte als Hobby Elefanten erschießen! Ist legal war ja König von Spanien .
Der WWF nennt sich Naturschutzbund ha ha selten so gelacht.

 

13.09.20 18:40

15 Postings, 941 Tage Querdenker12Interessanter Artikel über US Kraftstoffbeim.

und die Ansage von Bill Gates. Ich habe das Gefühl so langsam könnte der Aktienkurs von Verbio auch etwas an Fantasie entwickeln. Die Randbedingungen sind gerade perfekt! Ich hoffe diese wird am 23.09. mit weiteren Ankündigungen für neue Anlagen beflügelt. Bis dahin sehen wir vielleicht noch die 17€. Dafür spricht, das Rücksetzer schnell wieder aufgekauft werden und auf dem aktuellen Niveau viele massig im Gewinn keiner mehr im minus sein dürfte.  

14.09.20 10:35

63 Postings, 66 Tage ShareStock@StefanoB20

Ja, Verbio verwendet auch Palmöl, wenn es denn günstig angeboten wird und dem Unternehmen ein Gewinn erwirtschaften lässt.

Die Palmölproblematik und deren Zertifizierung wurde auf einigen, zurückliegenden Hauptversammlungen auch in Richtung politischer Rahmenbedingungen von Verbio scharf kritisiert.

Man kann ja mal einen Blick in den online-Blog "Strohklug" werfen, schadet nicht.
https://www.strohklug.de/  

15.09.20 09:25

127 Postings, 3104 Tage sesselpupserder neue Klimabericht der Vereinten Nationen

und der Weltwetterorganisation WMO wird heute Abend präsentiert.
Bei rational denkenden Menschen sollte sowas normalerweise für Rückenwind für Firmen, die sich um wirlkich nachhaltig erzeugte Energie sorgen, führen. ;-)

https://public.wmo.int/en/resources/united_in_science  

15.09.20 09:29

15 Postings, 941 Tage Querdenker12EU-Kommission will neue Klimaziele vorschlagen

Treibhausgasesenkung um 55%.
Innerhalb des Anlagetrends der "grünen Aktien" stechen aktuell die Anbieter von alternativen Kraftstoffen heraus.

Der ganze Artikel: https://aktien-mag.de/chart-tweets/...rofitiert-cropenergies/id-89500

Sollte für ordentlich Schub sorgen.

Update von Matelan: Mit den super Zahlen, werden Prognosen nach oben angepasst werden müssen!

https://www.verbio.de/fileadmin/user_upload/...pact-Note-07092020.pdf

Verbio ist momentan voll im Trend, und der positive newsflow reißt nicht ab!

 

15.09.20 12:29
1

15 Postings, 941 Tage Querdenker12CropEnergies mit hervorragendem 2. Quartal

Prognose für Gesamtjahr deutlich erhöht.

Mannheim, 15. September 2020 – Die CropEnergies AG, Mannheim, hat nach vorläufigen Zahlen im 2. Quartal 2020/21 einen Umsatz von 229 (Vorjahr: 245) Millionen Euro erwirtschaftet. Das EBITDA stieg auf 52 (Vorjahr: 39) Millionen Euro, während das operative Ergebnis 43 (Vorjahr: 29) Millionen Euro erreichte. Die Hauptursachen für das sehr gute Ergebnis waren eine hohe Nachfrage nach erneuerbarem Ethanol und die stark gestiegenen Ethanolpreise.
CropEnergies war zu Beginn der Corona-Krise von einem deutlichen Rückgang bei Umsatz und operativem Ergebnis für das aktuelle Geschäftsjahr ausgegangen. Nun wird ein Umsatz zwischen 850 und 900 (Vorjahr: 899) Millionen Euro und ein operatives Ergebnis zwischen 110 und 140 (Vorjahr: 104) Millionen Euro erwartet. Dies entspricht einem EBITDA von 150 bis 180 (Vorjahr: 146) Millionen Euro. Voraussetzung für diese positive Entwicklung ist jedoch, dass die robuste Ethanolnachfrage anhält und es im Geschäftsjahresverlauf nicht erneut zu bedeutenden Mobilitätsbeschränkungen in der EU kommt.
Der vollständige Bericht für das 1. Halbjahr des Geschäftsjahrs 2020/21 wird am 7. Oktober 2020 veröffentlicht.

https://www.cropenergies.com/de/Presse/...jahr_2020_21/PR-2020-09-15/

Das sind extrem gute Zahlen!! Was das für Verbio bedeutet, brauche ich wohl niemanden erklären. :-)  

15.09.20 15:01
1

15 Postings, 941 Tage Querdenker12Studie von BP zum zukünftigen Energiemix

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...er-und-co-20207091.html

Brisante Studie: „Öl stirbt“ und ändert alles für Wasserstoff, Elektroauto, Öl, Solar und Biofuels – Chance für Tesla, Plug Power und Co  

15.09.20 22:01

37 Postings, 2438 Tage PharaodirkJetzt ist der Größte wiki eingestiegen !

40 Mill schwer der hat heute angefangen zu kaufen
mal sehen welche gewichtung er Verbio zu billigt.
Weiss wer welches Kursziel der Aktionär anstrebt ?  

16.09.20 12:25

363 Postings, 648 Tage uno21gerade heute läuft aber nach test

der 17? fette gewinnmitnahmenwelle !  

16.09.20 12:56

168 Postings, 104 Tage FS001Ein neues AZH seit der Ausgabe 2007

:-)  13 Jahren nach Ausgabe der Aktien. :-)  

16.09.20 15:23

363 Postings, 648 Tage uno21sehr schöne sache heute diese

gewinnmitnahmenwelle !!
kam so mit 3500 stück rein zwischen 16,18,-16,24.....feine sache !  

18.09.20 15:02
1

3247 Postings, 3909 Tage JulietteVERBIO prognostiziert für das Geschäftsjahr

2020/2021 ein deutlich höheres EBITDA in Höhe von EUR 130 Millionen:

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...-eur-millionen/?newsID=1398799  

18.09.20 16:13
5

3247 Postings, 3909 Tage JulietteDritte EBITDA-Prognoseanhebung in diesem GJ

Ursprünglich waren es 65 Mio. Dann am 06.02.  die erste Ergebnisprognoseanhebung auf 110 Mio. Dann am 04.09. die zweite mit 122 Mio und heute die dritte mit 130 Mio EBITDA.

https://www.dgap.de/dgap/Companies/...e-bioenergie-ag/?companyId=1475
 

18.09.20 23:56

218 Postings, 2838 Tage wrobelund

wenn Indien, USA und in Kanada die Anlagen starten, kommen noch 3 Prognosen Anhebungen dazu:)  

19.09.20 00:05

218 Postings, 2838 Tage wrobelmann

muss sich auf der Zunge zergehen lassen...130 Millionen, sind schon Gewinn von 2 Euro je Aktie...was einen Kurs von 40 Euro rechtfertigen würde, von einen moderaten KGV von 20...was eine Gesunde Firma
ausmacht.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 | 94   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
GRENKE AGA161N3
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
NVIDIA Corp.918422
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1
NikolaA2P4A9
BYD Co. Ltd.A0M4W9