Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Seite 1 von 1180
neuester Beitrag: 21.04.21 11:54
eröffnet am: 07.08.19 22:45 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 29485
neuester Beitrag: 21.04.21 11:54 von: ubsb55 Leser gesamt: 3233937
davon Heute: 5259
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1178 | 1179 | 1180 | 1180   

07.08.19 22:45
43

5446 Postings, 5531 Tage BozkaschiDie besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Dieses Forum gilt dem Austausch von aussichtsreichen Gold- und Silberminen (Explorer, Juniorproduzenten, Produzenten) Weltweit. Der Goldpreis macht sich auf neue Höhen zu erreichen und in diesem Zuge sollte hier jeder seine Meinung zu den aussichtsreichsten Miners abgeben können. Welche Aktien habt ihr in euren Depots, welche Titel habt ihr auf der Watchlist und welche Miners sollte Mann aus eurer Sicht nicht kaufen.
Schreibt hier eure Meinungen und Empfehlungen auf, welche Gold- oder Silbermine ist die beste?
-----------
Carpe diem
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1178 | 1179 | 1180 | 1180   
29459 Postings ausgeblendet.

21.04.21 00:03
1

1918 Postings, 553 Tage Goldkinder@UBSB - Der Flasbeck

ist auch ein komischer Vogel. Die Staatsverschuldung ist für ihn kein Problem, solange die Zinsen so niedrig sind und nennenswerte Inflation sieht er nicht, da die Löhne nicht steigen (werden). Er sieht auch keine Schuldenprobleme bei Unternehmen und Steuererhöhungen zum Schuldenabbau lehnt er auch ab, um die Konjunktur nicht noch mehr abzuwürgen.
Nun frage ich mich, womit die zunehmenden Staatsschulden denn zurückgezahlt werden sollen? Schuldenabbau steht bei ihm aber gar nicht auf der Agenda, sondern immer weitere Verschuldung, jedenfalls, falls kein Wachstum und keine nennenswerte Inflation durch Lohnsteigerungen erreicht werden können. Damit schreibt er die Entwicklung der letzten Jahrzehnte (niedriges Wachstum und zunehmende Staatsschulden) in die Zukunft fort, ohne dass dies zu einem Big Bang a la Krall oder des Anarcho-Kapitalisten Blaschzok führt. Ist m.E. durchaus möglich.  

21.04.21 07:07

10105 Postings, 2049 Tage ubsb55Goldkinder

@UBSB - Der Flasbeck

Das entbehrt ja nicht einer gewissen Logik. Das viele Geld ist ja nur temporär in Händen der Konsumenten. Irgendwann sind die Stimuli vorbei, und die Verbraucher fangen ja jetzt schon an zu sparen. Solange das Geld nicht zirkuliert ( M2 ), wird es wahrscheinlich keine andauernde Inflation geben. Es wird in Aktien fließen, nicht in Verbrauchsgüter. Wenn der Umsatz nicht steigt, werden Firmen nicht investieren. Das zeigt doch nur, dass das ganze System falsch angelegt ist. Es kann ja nicht der Sinn sein, auf immer mehr Quantität ( Konsum ) zu setzen. Die Qualität wäre wichtig, auch im Sinne der Umwelt. Na ja, eine fertige Lösung hab ich auch nicht ( nicht meine Gehaltsklasse), aber es ist trotzdem gut, mal einen Gegenpol zu dem libertären Krall-Gequake zu haben.  

21.04.21 08:00

10105 Postings, 2049 Tage ubsb55David Hunter

Leverage will Create the Largest Global Financial Crisis in History

https://www.youtube.com/watch?v=2nOkdG03o6E

Ab Min. 26:45  G&S  

21.04.21 08:09

978 Postings, 2169 Tage steve2007@ubsb55

Die Qualität ist doch bei der Inflation drin. Spielt doch den Kabalen voll in die Hände, weil bei höheren Qualität der Preis teurer sein darf und die Inflation trotzdem nach unten gerechnet wird.
 

21.04.21 08:35

10105 Postings, 2049 Tage ubsb55steve2007

" Die Qualität ist doch bei der Inflation drin. Spielt doch den Kabalen voll in die Hände, weil bei höheren Qualität der Preis teurer sein darf und die Inflation trotzdem nach unten gerechnet wird. "

Um die höhere Qualität bei gleichbleibendem Umsatz durchzubringen, müssen die Verbraucher aber mehr Valuta in den Taschen haben. Die produzierten Stückzahlen würden wegen mangelnder Nachfrage rabiat sinken. Dadurch weniger Arbeitsplätze, weniger Valuta, weniger Umsatz, weniger Steuern, soziale Unruhen wenns ans Futter geht.  

21.04.21 09:25
1

752 Postings, 277 Tage Jacky ColaNews Origen, jetzt auch Lithium Play

https://www.onvista.de/news/...ebiete-in-neufundland-kanada-450789271

Neben Gold/Silber und Kupfer in British Colombia jetzt auch neu Lithium in Neufundland

Einer der weltweit größten Lithiumlieferanten, Ganfeng Lithium Corp., hält eine 4,7%ige Beteiligung an Origen

Die haben Cash , geile Beteiligungen und jetzt auch noch Lithium.....das kann ein fettes Brett in der Bohrsaison werden.  

21.04.21 09:30

354 Postings, 356 Tage Silversurfer76Wird Zeit,

dass Sprott sich mal zu Wort meldet. Der war seit den sq Anfängen Anfang Februar eigentlich ziemlich ruhig, zumindest habe ich keine Stellungnahmen von ihm vernommen. Wahrscheinlich hat er sich mit ein paar Mrd. mehr als üblich positioniert und jetzt kurbelt er den sq an. Na ja, uns soll es recht sein, da ziehen wir alle am selben Strang...

Ich bin aber am Limit investiert, habe nur noch letzte cash Reserven für private Notfälle...da geht nix mehr.  

21.04.21 09:38

326 Postings, 124 Tage goldtrustSilversurfer

SQ- was ist genau zu tun,  kann das jemand in Punkten erklären  

21.04.21 09:43

1612 Postings, 283 Tage grafikkunstsiversqueeze am 1.5.

nun ja, das ist doch ein toller Feiertag/Samstag, da wird von hier aus ne Menge machbar werden ( Ironie off )  

21.04.21 09:50

10105 Postings, 2049 Tage ubsb55Goldtrust

" SQ- was ist genau zu tun,  kann das jemand in Punkten erklären   "

Total einfach. Du gehst in deinen Keller, holst deine Millionen raus und kaufst dir dafür physisches Silber. Ich hab mein letztes Silber schon letzte Woche gekauft.  

21.04.21 09:58

354 Postings, 356 Tage Silversurfer76@goldtrust

Mit der silversqueeze Initiative wird versucht, die Comex zu cornern. In den sozialen Medien, vor allem auf reddit, wurde in Anlehnung an die wall street bets (da wurden einzelne Aktien wie Game Stopp massiv gekauft, um die hedge fonds mit ihren großen short Positionen in Bedrängnis zu bringen) die wall street silver Gemeinschaft ins Leben gerufen, mittlerweile rund 60k Mitglieder. Ziel ist es, physisches Silber vom Markt zu nehmen, um die Preismanipulationen von Silber endlich zu beenden und den Silberpreis zu befreien. Ein Preisanstieg beim Silber auf ein faires Niveau kann nur durch die physische Verknappung passieren, ähnlich wie bei Palladium in den letzten Jahren.

Wenn du also zur sq Bewegung etwas beitragen willst, so wie wir alle hier (zumindest die meisten), dann kauf' Silber physisch oder einen physisch hinterlegten ETF, hier ist der Sprott Physical Silver Trust zu favorisieren -->PSLV!

 

21.04.21 09:59

4102 Postings, 4585 Tage Alfons1982Inflation

Ist da. Man nennt auch sowas eine Geldinflation. Eine Inflation von Sachwerten haben wir auch. Was wir nicht haben ist eine offizielle hohe Verbraucherinflation, aber nur weil diese manipuliert wird. Was die Leute nicht verstehen ist halt das durch Geldinflation das Geld an sich immer mehr an Wert verliert und dadurch man für das gleiche Geld in der Zukunft immer weniger bekommt. Das man dann Teuerung. Die Sachen wo günstiger geworden sind werden aber nicht jeden Tag konsumiert wie PC oder Fernsehen. Desweiteren wird eine Teuerung nicht als Teuerung angesehen wenn das Produkt angeblich besser geworden ist. Schau Dir die Daten nach der alten Inflationsrechnung an dann haben wir fast durchgehen eine hohe Inflation zwischen 5-10 % in den USA. Hier in Deutschland wird die echte Inflation im Durchschnitt bei ca. 5 % liegen und nicht wie offiziell im Durschnitt bei 2,5 % über die letzten Jahrzehnte. Das Problem ist halt wenn Ihr  immer den gleichen Mist schreibt oder redet das es keine Inflation gibt, dann wird sich sich nie was ändern. Die Kabale haben einigen hier die Köpfe leider vernebelt. Nur meine Meinung. Dann braucht man sich auch  nicht zu wundern wenn die Analysten den gleichen Unsinn gebetesmühlenartig immer Schreiben. Eine Veränderung fängt immer individuell bei einem selbst an. Erst danach kann sich es im größeren Maßstab ändern.  

21.04.21 09:59
1

3481 Postings, 5935 Tage bradetti@silversurfer

Umfangreiches Depot du hast, großer Jedi ;-)

Ich bin weitaus risikoreicher aufgestellt, aber auch mit weit weniger Euros investiert. Hattest du gestern ja grundhaft auch schon erklärt.

Ich habe in meinem Depot dahingehend Glück, dass meine mit Abstand größte Position (FYI Res mit ca. 50% Depotanteil) auch aktuell den größten Gewinn ausweist, sodass meine sämtlichen kleinen Risk-Explorer (alle als TSX-Kürzel) AUN, GER, OPW, ORGN, PGE, NCX, SIE, WM, WMR so ziemlich als free run laufen und zudem allesamt (außer evtl. WM und AUN) geringes Abwärtspotential ausweisen, da eh schon mickrige MK.
Je nach Kurslage bei FYI kann sich das Risiko-Profil natürlich verschlechtern, aber ich denke nicht, dass sie zurück auf unter 0,20 EUR fällt. In dem Fall hätten wir global betrachtet ein anderes Problem an den Märkten.
Bei anderen, nicht so risikoreichen Werten (z.B. Kirkland) sehe ich das Abwärtspotential eher gering.
Bin seit Langem mal wieder (wie du) am Limit investiert.
Gruß  

21.04.21 10:02
1

3481 Postings, 5935 Tage bradettiAlfons

"Desweiteren wird eine Teuerung nicht als Teuerung angesehen wenn das Produkt angeblich besser geworden ist"

Ja, der beliebte hedonische Faktor....  

21.04.21 10:11

752 Postings, 277 Tage Jacky ColaBradetti

Dein Depot gefällt mir.
Deine Raketen werden zünden 2021 ;)
Und wie bei mir bei Recon, wird die ein oder andere kleine Perle bei Dir......dieses Jahr automatisch eine große Depotposition werden.
 

21.04.21 10:13

354 Postings, 356 Tage Silversurfer76@bradetti

Hätte ich weniger Kapital investiert, würde ich es genau so machen wie du, höheres Risiko aber auch bei weiterem höhere Renditechancen! Und mit etwa 15-20% bin ich auch in Explorern investiert, die viel mehr machen werden, wenn es nach Plan läuft.

Chancen muss man wahrnehmen, deswegen sind wir alle hier. Auch ohne die silversqueeze Bewegung wird die Unterbewertung des Minensektors nicht ewig andauern. Der Markt reguliert das schon. Durch das in die Enge treiben der Comex und einen möglichen sprunghaften Silberpreisanstieg sind die Renditechancen noch um ein Vielfaches höher, deswegen wird es sich für uns lohnen. Der Zeitfaktor ist wieder eine andere Geschichte, was wir die letzten 8-9 Monate ja gesehen haben...

 

21.04.21 10:13

3481 Postings, 5935 Tage bradettiHi Jacky,

danke. Ich denke wenn nur eine davon halbwegs durchstartet, hätte ich erstmal nichts falsch gemacht.    

21.04.21 10:41
1

354 Postings, 356 Tage Silversurfer76@Alfons1982

Das ist leider so, in gewisser Art und Weise ist uns ein Inflationsgehorsam anerzogen worden und das gewöhnliche Volk (ich denke wir im Forum hier zählen nicht dazu) akzeptiert das. Es ist doch alles immer teurer geworden, eine im Rahmen bleibende Inflationssteuer ist sogar gesund. Die Löhne steigen in etwa um die offizielle Inflationsrate an und die Differenz zur richtigen Inflation muss das Volk halt "fressen".
Ich denke das Beispiel mit dem Frosch im warmen Wasser ist bekannt...eine langsame Erwärmung macht den Frosch mürbe bis er irgendwann nicht mehr raus springen kann.

Durch Corona hat sich die Situation schon verändert. Die Löhne steigen nicht oder nur mehr sehr wenig an, die Inflation zieht aber doch an. Die Lücke zwischen geschönter offizieller Inflation (und da muss immer mehr getrickst werden) und gefühlter Inflation wird immer größer und das wird den Leuten dann schon mehr und mehr die Augen öffnen...  

21.04.21 10:58

10105 Postings, 2049 Tage ubsb55Zum Thema Inflation

https://www.youtube.com/watch?v=MFLjo4RP8tM    Sehr gut dargestellt von Jens Rabe  

21.04.21 11:04
1

5446 Postings, 5531 Tage BozkaschiSilversqueeze

die Ankündigung eines Silversqueeze am 1.Mai (trotz deutschen Feiertag) ist erstmal positiv zu werten. Da geht es auch nicht darum genau den Tag zu treffen , sondern um den Tag einfach soviel wie möglich Material vom Markt zu nehmen und das möglichst zeitgleich. Alleine die psychologische Komponente ist schon eine Waffe , denn die Nachricht wird breit gestreut und so eine Aktion hat eine große Wahrnehmungskraft mit Wirkung (und langfristig wird die Situation auch verschärft) zumindest um den 1.Mai herum. Die Bullionbanken werden vielleicht davon ablassen neue Shorts zu platzieren, die Auslieferungsquoten an der Comex werden ansteigen und wir könnten kurzfristig wieder an die 30$ laufen.Es geht vor allem darum die 30$ im Silber zu knacken um mehr Teilnehmer in den Markt zu ziehen, wenn die breite Masse in den Markt strömt dann hat der Silberpreis wahrscheinlich bis 50$ Luft, bevor der nächste Stellungskampf an der Comex beginnt.
Es kommt Bewegung in den Silversqueeze und das ist sehr positiv zu werten.
-----------
Silversqueeze

21.04.21 11:13

10105 Postings, 2049 Tage ubsb55silbersurfer

" Durch Corona hat sich die Situation schon verändert. Die Löhne steigen nicht oder nur mehr sehr wenig an, die Inflation zieht aber doch an. Die Lücke zwischen geschönter offizieller Inflation (und da muss immer mehr getrickst werden) und gefühlter Inflation wird immer größer und das wird den Leuten dann schon mehr und mehr die Augen öffnen...  "

Da kann ich voll zustimmen. Aber man sollte auch schauen, warum das so ist. Weil plötzlich mehr konsumiert wird, wie vor Corona?
Die Firmen haben während Corona ihre Produktion runtergefahren, und auch ihre Bestellungen bei Zulieferern ( Chips bei den Autobauern, Bauholz bei den Amis  usw. ). Jetzt kommt der Nachholeffekt, was aber nur schwer ist, weil z.B. die Zulieferer nicht einfach die Produktion erhöhen können, siehe Taiwan Semiconductor, die müssen ein zusätzliches Werk bauen. Ein Schiffscontainer von China nach USA kostet 8X soviel, wie von USA nach China. Unter diesen Umständen ist doch klar, dass die Preise steigen, aber eben nicht, weil der Handel steigt, sondern weil temporäre Knappheiten bestehen. Das wird sich doch irgendwann zurechtrütteln.  

21.04.21 11:17

20622 Postings, 4031 Tage Balu4uInflation bald bei über 3 Prozent?!

21.04.21 11:30

354 Postings, 356 Tage Silversurfer76@ubsb55

Die Gründe der Preissteigerungen wegen der Pandemie sind sicherlich auch andere als wenn der Virus nicht gekommen wäre. Güterverknappung, wie wir das ja beim Silber auch hoffen, oder Lieferengpässe beflügeln momentan die Preise. Da kommen aber auch andere Preissteigerungen ins Spiel, höher als eine hohe Inflationsrate (auch die nicht geschönte).
Habe mich gestern mit einem Kollegen und Hausbauer unterhalten, er hat gemeint, dass Haus bauen jetzt 30-40% teurer geworden ist.  Diese Preise werden nach der Krise auch wieder nachgeben, eine überdurchschnittliche Preissteigerung wird aber bleiben, denke ich...  

21.04.21 11:47

326 Postings, 124 Tage goldtrustSilversurfer76

Das mit dem Hausbau kann ich vollkommen unterschreiben.  Meine Kinder bauen in Frankfurt und werden ständig mit Preiserhöhung konfrontiert. Baustahl+ 30% usw.  

21.04.21 11:54

10105 Postings, 2049 Tage ubsb55Fugi gut wie immer

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1178 | 1179 | 1180 | 1180   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 1ALPHA, Brennstoffzellenfan

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln