finanzen.net

Spieltaganalyse und Kaderdiskussion

Seite 610 von 628
neuester Beitrag: 20.10.19 19:50
eröffnet am: 25.08.13 11:43 von: cyrus_own Anzahl Beiträge: 15694
neuester Beitrag: 20.10.19 19:50 von: H. Bosch Leser gesamt: 1907828
davon Heute: 176
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | ... | 608 | 609 |
| 611 | 612 | ... | 628   

16.06.19 09:40
1

389 Postings, 734 Tage Zwergnase-11Hummels

sollte nicht zurück zum BVB. Passt nicht mehr in die Mannschaft.
Keine Mannschaft braucht einen Spieler wo die Spielerfrauen sich in die Angelegenheiten zur Aufstellung
des Trainers einmischen.
Ich denke aus diesem Grund  hat auch Jogi Löw Müller und Hummels aussortiert.
Wenn man sich zurückerinnert was die beiden sich da geleistet haben.
Ersatz gibt es ja genug.
 

16.06.19 10:31

9 Postings, 138 Tage KIBO5895Hallo liebe Forumsgemeinde,

lese bereits seit einigen Jahren mit und habe mich nun entschieden, mich hier anzumelden.

Wenn Himmels tatsächlich zurückkommt, wird er es bei vielen Fans durchaus schwer haben und nur durch Leistung das Vertrauen zurückgewinnen können.
Kann mich an Sätze wie: "Der Kapitän verlässt das Schiff..." erinnern.
Ne ganze Menge waren damals sehr frustriert... wieder die Bayern.
Nun gut. Ich bin offen und hoffe, dass das eintritt, was Katjuscha geschrieben hat. Durch seine Erfahrung kann er den jungen Abwehrspielern viel beibringen. Freu mich auf die neue Saison.
Heute kann noch die U17 Meister werden.

Allen maximale Erfolge.
 

16.06.19 20:49

96371 Postings, 7160 Tage KatjuschaU17 verliert Finale 2:3, aber was Moukoko

da zeigt, ist schon echt Wahnsinn.

Also in 2-3 Jahren sehen wir den sicherlich bei den Profis.
Auch der 7er des BVB hat super Anlagen, nicht nur wegen des tollen Tors zum 2:2
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.06.19 20:49

96371 Postings, 7160 Tage Katjuschaach so Link vergessen

https://www.youtube.com/watch?v=xTIAWsROKrs
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.06.19 21:36
3

803 Postings, 1208 Tage MisterTurtleBitte nicht!

Hummels Akanji Diallo klingt ja gut und schön, aber was ist mit Toprak und den beiden jungen Zagadou und Balerdi? 2 mal ca. 10 Mio ausgegeben, sich richtig talentierte Jungs geholt und jetzt setzt man denen einen anderswo ausgesiebten vor die Nase?
hier sehe ich das eigentliche Problem, was soll denn dann aus Zagadou und Balerdi werden? Ich will sehen, wie die beiden sich mit Akanji und Diallo um die Startelf rangeln und zu Topstars werden! Keinen F*knecht, der sich von seiner Trine sagen lässt, wo er zu spielen hat.
Wenn man nicht wie Genius Jogi auf die 4 IV Abwehrkette setzt, ist man in der Innenverteidigung total überbesetzt, während es aussen immer noch nicht wirklich ausreicht. Nutznießer ist Bayern, die eine Problembären los sind und dafür noch nen schönen Stapel Kohle kriegen.

Ausserdem will doch keiner mehr sehen, wie die besten BVBler zu Bayern gehen und die ausgemusterten Bayern zum BVB abgeschoben werden. Wer soll denn so noch glauben, dass man sich zumindest rantasten will?

Wenn Hummels ein neues Umfeld will empfehle ich in sienm Alter Italien, Türkei oder China. Aber doch bitte bei allen guten Geistern nicht den BVB!
Dann lieber Dede für die LV zurück holen, das ist weniger peinlich!

Kein Topverein nimmt Spieler zurück, die einmal gegangen sind!  

16.06.19 22:30
1

496 Postings, 1173 Tage keysersozewenn der BVB Hummels

wieder verpflichtet, hat er aus der vergangenen Rückholaktionen nichts gelernt.
Sentimentale Erinnerungen an vergangene Zeiten (wie von Watzke) haben im Profifussball nichts verloren.

Der BVB sollte sich besser einmal anschauen, wie die Bayern abgehalfterte Stars von der Gehaltsliste bekommen und obendrein dazu noch eine ordentliche Transfersumme.
Der BVB schenkt solche Spieler einfach her und übernimmt noch ein Teil des Gehaltes.

Kovac kann sich auf nächste Saison ja freuen, wenn er "Schwachstelle" Hummels los ist und diese dazu noch beim ärgsten Konkurrenten untergebracht wurde.

Es ist einfach nicht zu fassen .......

 

17.06.19 09:36
1

8411 Postings, 3185 Tage halbgotttHummels

"Eine Summe von 25 Mio. ist - dem Vernehmen nach - für die Dortmunder noch darstellbar - doch für die Münchner eher nicht.Dort wird mehr erwartet, sodass mit einem zähen Feilschen zu rechnen ist. Die Bayern sehen für sich keinen Zeit-oder Verhandlungsdruck."[kicker]

Bild nennt eine Gage von knapp 10 Mio für Hummels beim BVB.

https://twitter.com/bvbaktie  

17.06.19 09:47
1

250 Postings, 1426 Tage EdWiseHummels

Bei allen Sentimentalitätwn und verletzter Liebe scheinen manche zu vergessen. dass Hummels ein absoluter Leadertyp ist und dazu nach wie vor einer der weltbesten Innenverteidiger. Was der für eine Rückrunde gespielt hat war schon beeindruckend. Van Dijk, Ramos und ein paar andere sind sicherlich noch stärker aber einen IV noch höherer Klasse wird der BVB nicht bekommen.

Vielleicht plant Favre ja auch mit der Dreierkette als Variante, wurde hier schonmal beschrieben:

https://www.90min.de/posts/...ren-standards-weiterhin-ein-streitthema

Da wäre Diallo - Hummels - Akanji ne bockstarke Variante und Schulz/Hakimi bzw. Pisczek können auch weiter vorne spielen. Zagadou ist zwar ein Publikumsliebling, hat mich aber noch nicht voll überzeugen können und ich traue ihm die absolute Weltklasse auch nicht zu. Toprak kann eh weg, Ballerdi hat noch Zeit und eine Saison ist lang und voller Verletzungen. Vier Innenverteidiger sind sicherlich nicht zu viel.  

17.06.19 10:44

8411 Postings, 3185 Tage halbgotttnach wie vor einer der weltbesten Innenverteidiger

wenn das so wäre, würde Bayern ihn nicht verkaufen, bzw. Barca, Real, Man.Utd., uvm würden sich ebenso für ihn interessieren

Seine Leistung im Rückspiel in der Rückrunde gg Liverpool war grauenhaft, falsches Stellungsspiel und dann krass zu langsam, er ist einer der Hauptverantwortlichen für das frühe Ausscheiden in der CL.
Kovac hat schon als Frankfurter Trainer seine Defizite erkannt und im Pokalfinale Bayern-Frankfurt speziell auf die Langsamkeit von Hummels gesetzt.

In der Gruppenphase gg Ajax sahen die Bayern in beiden Spielen wg ihrer Langsamkeit phasenweise geradez tölpelhaft aus.

Ansonsten waren seine Leistungen in der Bundesliga zumindest in der Rückrunde sehr gut, das stimmt. Deswegen ist er aber nie im Leben einer der weltbesten Innenverteidiger. Ist kein Zufall, daß für die Bundesliga in der CL nichts zu holen war, da spielen halt nicht die weltbesten.  Ist auch kein Zufall, daß er  in der Nationalmannschaft nichts mehr zu melden hat.

Für die BVB Aktie geht es am langen Ende sowieso um etwas anderes:

Entweder BVB hat immense Kosten und ist damit sportl enorm erfolgreich, also Meister und international Top 10

oder aber man hat vergleichsweise eine günstige Kostenstruktur, damit man die demnächst eventuell weltbesten Spieler halten kann, also Sancho.

knapp 10 Mio  Gage für Hummels ist in meinen Augen die falsche Entscheidung. Damit dominiert man die Bundesliga, aber nicht die Bayern und oder die internationalen Topclubs
 

17.06.19 11:59
1

96371 Postings, 7160 Tage Katjuschain der Kicker-Abstimmung wurde er zumindest

der beste IV Deutschlands.

Man muss doch nicht immer alles schwarz oder weiß sehen. Hängt bei manch einem User offenbar am Investitionsgrad.

Hummels hat sicher noch 1-2 richtig starke Jahre im Tank. Dass die Bayern ihn vielleicht abgeben wollen, hat offenbar auch damit zu tun, wie sie das Mannschaftsgefüge empfinden, vielleicht auch seine "große Klappe", die den Bayernbossen nicht so gefällt.

Außerdem muss man sowohl bei den Bayern als auch beim BVB mal abwarten, wie die Transferperiode noch so ausfällt. Das nervt mich ja in den Threads am meisten, dass hier und anderswo schon so getan wird als wüsste man sowohl sportlich als auch finanziell, ob der BVB das richtig macht. Wartet doch mal ab, wer beispielsweise auch noch geht. Da gibt's ja derzeit genug Gerüchte. Guerreiro nach Barcelona beispielsweise.  Falls Hummels kommt, wird Toprak sicherlich gehen, und vielleicht ein weiterer Spieler (Zaga?) verliehen. Man hätte dann Hummels, Akanji, Balerdi und Diallo als IV. Eigentlich könnte man Zagadou dann auch noch brauchen, insbesondere falls Schmelzer geht, und man damit ab und zu vielleicht auf den Außen mit einem der IV aushelfen muss.  Rechte Seite ist ja auch noch völlig offen, ob man da noch jemanden holen muss. Insofern kann man nicht genug IV haben, die auch mal Außen aushelfen können.

Hummels seh ich sportlich als Übergangslösung, weil er genau in dem Bereich viel Erfahrung und auch ausreichend sportliche Leistung mitbringt, um der defensiven Stabilität zuträglich zu sein. Dass er  keine Dauerlösung sein kann, ist auch klar. Aber eh mal abwarten, was die Verhandlungen bringen. Wenn Hummels beim Gehalt Abstriche macht, find ich den Transfer weiterhin nachvollziehbar, auch wenn eine jüngere Lösung, die direkt hilft, mir besser gefallen würde. Aber da gäbe es doch auch wieder Fragezeichen und Kritik sobald derjenige mal ein paar schlechtere Spiele macht. Alles hakt letzte Saison auf der jungen Abwehr rum, die es nicht schafft nach Führungen hinten sicher zu stehen und sich immer wieder einfache Gegentore fängt. Und jetzt wo man dagegen was tun will, wird auch erstmal gemeckert.
-----------
the harder we fight the higher the wall

17.06.19 12:57

496 Postings, 1173 Tage keysersozedie Bayern haben ein gutes Gespür

welcher Spieler ihnen weiterhilft und welcher nicht.
Hummels und Boateng würden die liebend gerne abgeben.
Erstens wegen ihren hohen Gehätern und zweitens weil man die beiden nicht mehr benötigt.

Man sollte einem direkten Konkurrenten mit Transfers keinen Gefallen tun, egal um welchen Spieler es sich handelt. Ein Transfer muss dem Konkurrenten weh tun oder einen sonstigen größeren Benefit für den BVB haben. Den sehe ich aber bei Hummels nicht.

Schon beim Götze Transfer saß der BVB am längeren Hebel und hat sich trotzdem übern Tisch ziehen lassen. Hätte man Götze noch ein Jahr bei den Bayern "geparkt" (so machen es die Bayern gerade mit Werner von RB),  so hätte man ihn Ablösefrei verpflichten können. Das hätte den Bayern sicherlich nicht gefallen. Aber aus "sentimentalen" Gründen musste man den verlorenen Sohn direkt zurückholen ...... der dann krankheitsbedingt nicht spielen konnte.

 

17.06.19 13:22
1

96371 Postings, 7160 Tage Katjuschadie Bayern haben vor allem viel Geld und

einen gewissen Ruf und Selbstbewusstsein, was ihnen immer die richtigen Spieler zur richtigen Zeit automatisch zuspült.

Da sind die BVB-Spieler ja die besten Beispiele. Das ist gar nicht als Vorwurf an die Bayern gemeint, aber solange Nationalspieler wie Götze, Hummels und Co vor einigen Jahren immer denken, dass der FC Bayern das Nonplusultra ist, wo sie auf alle Fälle Titel gewinnen, gehen sie nunmal dorthin. Das höhere Gehalt kommt dann noch dazu. Da gibt es nur ganz wenige Ausnahmen wie Reus, der eben auch bei seinem Heimatverein bleiben wollte und den Ehrgeiz hatte mit ihm Titel zu gewinnen. Andere Spieler haben diesen Ehrgeiz und diese Geduld halt nicht.

Das macht es den Bayern ungleich einfacher, gute Spieler zu bekommen und nicht mehr ganz so gute aber immer noch starke Spieler auch wieder abzugeben.

Solange sich da keine selbstbewusste Konkurrenz in der Bundesliga entwickelt, so dass einzelne Spieler auch mal sagen, ich bleib beispielsweise beim BVB, weil ich auch hier Titel gewinnen kann und mir das noch höhere Gehalt egal ist, solange werden die Bayern diesen Vorsprung immer behalten. Aber leider strahlen die Bayern dieses Selbstbewusstsein eben aus. Und das lockt immer wieder die besten deutschen Spieler zu den Bayern. Ich glaub gar nicht mal so, dass es mittlerweile noch das Gehalt ist. Vor 5-6 Jahren hat das wahrscheinlich noch eine größere Rolle gespielt, wenn man statt 2-3 Mio eben das doppelte bekam. Aber wenn man jetzt beim BVB 6 Mio bekommt, muss man nicht mehr zwingend zu den Bayern wenn man da 10 Mio erhält. Ich hoffe zumindest, dass die Spieler zunehmend dann sportliche Dinge mehr bewerten. Leider haben die Bayern diesen sportlichen Vorsprung aber halt immer noch und drücken den eben auch immer selbstbewusst aus. Für mich der ganz große Unterschied zu allen anderen Vereinen, die nicht damit werben und locken können, mit hoher Sicherheit Titel zu holen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

17.06.19 14:26
1

389 Postings, 734 Tage Zwergnase-11Warum Hummels?

Warum nicht Ronaldo...????.
Wäre genau der Richtige für den BVB.
Die Kohle denke ich wäre kein Problem.
Und was die Aktie macht wenn es läuft, cool

 

17.06.19 14:33
2

496 Postings, 1173 Tage keysersozewenn die Bayern einen Spieler

abgeben wollen hat das einen guten Grund.
Entweder ist der Spieler nicht gut genug oder der Spieler ist unzufrieden und bringt dadurch Unruhe in die Mannschaft.
Hummels ist wohl unzufrieden und will weg. Ich denke er kommt mal wieder mit dem Trainer nicht klar.
Beim BVB ist er damals mit Tuchel nicht klar gekommen und bei den Bayern ist es nun Kovac, dessen öffentliche Äußerungen bzgl. seiner Person nach dem Pokalfinale (zu langsam) er immer noch nicht verkraftet hat ......

Auf jeden Fall sollte der BVB mit  diesem Transfer nicht schon wieder Bayern Probleme beheben.  

17.06.19 22:03

954 Postings, 6717 Tage aramedWenn Boateng und hummels weg wollen,

Dann muss man einfach warten. Es wird sie dann fast für  umsonst geben. Bei einer Ablöse von 10 millionen würde ich hummels sogar nehmen. Macht 30 millionen für zwei evtl. starke Jahre mit Gehalt, also 15 mio pro jahr. Auch dann noch kein Schnäppchen, aber vielleicht bringt es was. Vom charakter her ist hummels ok. Spielerisch nicht ansatzweise so gut wie früher. Gefühlt hat er letzte saison 100'mal auf bzw. übers tor geköpft und einmal getroffen, natürlich gegen den BVB.
Boateng werden sie auch verschenken gegen vetragsauflösung oder ist er schon weg? War auf urlaub.  

19.06.19 14:17
1

596 Postings, 4979 Tage sudoARD Videotext

Ltd. Kicker ist der Wechsel von Himmels zum BVB perfekt.
Incl. erfolgsabhänigen Boni soll die Ablöse bei 38 Mio. liegen !!!
2016 bekam man für den Wechsel nach München 35 Mio.

Kann ich nicht nachvollziehen.
Was hat der BVB sich bei der Ablöse gedacht ?  

19.06.19 14:17
1

596 Postings, 4979 Tage sudoHummels natürlich

19.06.19 15:03

2228 Postings, 2510 Tage WasserbüffelDas verstehe ich auch nicht, die neue Ablöse ist

höher als die alte Ablöse.
Hummels wird sicherlich nicht mehr bis 40 spielen, sondern eher noch 3 Jahre.
Ich hätte maximal 25 Mio. Euro bezahlt.  

19.06.19 15:10

3971 Postings, 1229 Tage nba1232nunja

seht in ihm auch mehr den Stabilisator für die Psyche !
den Lehrer für die anderen jungen Devensiven Spieler

vor 3 Jahren war der Markt auch noch nictht so ausgeboomt !
wenn man sich überlegt das bayern 80 mio für einen IV ausgeben !

ich denke das das echt gut werden kann

nur die Frage ist hat man jeztzt noch ein paar ? übrig um einen großen Stürmer zu holen und wer könnte das sein !

wahnsinig gutes Team das der BVB am Start hat ! mit Sacho und Hazard die Flügel TOp besetzt !
Reuß und Brandt im Offensiven Mittelfeld
vorne ein Paco Alcaer ? und ein großer ?( hoffentlich )

hinten Mummels , Diallo , Schulze und Hakimi ! wow da geht was beim BVB dieses jahr !  

19.06.19 15:11

1513 Postings, 881 Tage HamBurch...wahrscheinlich 25 Mio für Hummel

und der Rest wird fällig wenn Dortmund die Schale den Bayern wegschnappt...Schmerzensgeld sozusagen...
 

19.06.19 15:21

596 Postings, 4979 Tage sudoWenn Bayern

für einen jungen IV 80 Mio ausgibt ist der mit Sicherheit in 3 Jahren noch einiges Wert.
Bei Hummels aber sind die 38 Mio. in 3 Jahren weg.
In finde den Transfer einfach viel zu teuer.  

19.06.19 15:30

496 Postings, 1173 Tage keysersozeUnglaublich

nehmen einem Konkurrenten einen 30-jährigen Unruheherd für eine Rekordablöse ab.

Chapeau vor den Bayern ..... so sortiert man seine Nüsslein aus ..... Götze, Rode und nun Hummels.
Und nehmen der Konkurrenz noch ordentlich Geld damit ab.

Bin mal gespannt, was Hummels macht wenn er unter Favre auch auf der Bank sitzen sollte.

 

19.06.19 15:31

1513 Postings, 881 Tage HamBurchHummels ist Watzkes

Geburtstagsgeschenk...Da spielt Geld keine Rolle...Wenn Hummels die Kopfballtore macht, die die Dortmunder zur Meisterschaft und CL-Viertelfinale verhelfen...wäre alles okay.
Wenn nicht war´s für Bayern einfach ein guter Deal und ein Problem weniger auf dem Gehalts-Konto.  

19.06.19 15:33

394 Postings, 6775 Tage Samba4Wir können noch so viel spekulieren, die

tatsächliche Ablösesumme werden wir trotzdem nicht erfahren.

Man kann aber sicher davon ausgehen, dass der BVB keine 30 Mio. ? fixe Ablöse für Hummels bezahlt, sondern eher 20 bis 25 Mio. ?

Wenn man den Transfer von Dembele mit den Bonuszahlungen zum Vergleich nimmt, könnte ich mir folgende Bonuszahlungen vorstellen:

bestimmte Anzahl an Spielen: bis zu 3 Mio. ?
gewonnene Meisterschaften: je 2 Mio. ?
gewonnene Champions Legaue: je 1 Mio. ?
gewonnene DFB-Pokale: je 1 Mio. ?

Bei einer Laufzeit von 3 Jahren komme ich auf maximale Bonuszahlungen von 15 Mio ? und somit auf eine fixe Ablösesumme von 23 Mio. ?.

Ich bin bezüglich des Transfers ambivalent. Einerseits habe ich die Befürchtung, dass das Hummels den jungen Innenverteidigern einen Platz wegnimmt und diese sich dadurch schlechter entwickeln und somit ihr Marktwert geringer wäre als ohne Hummels.

Anderseits könnte Hummels mit seiner Erfahrung die Verteidigung stabilisieren und den jungen Spielern noch einiges beibringen. Ich bin mir sicher, dass wir letzte Saison Meister geworden wären, wenn wir eine erfahrenere Innenverteidigung gehabt hätten.  

19.06.19 15:36

3971 Postings, 1229 Tage nba1232thema gehalt

ich weis wirklich nicht wie der BVB überhaupt ein positives ergebniss dieses jahr erzielen möchte die Gehälter steigen ja exorbitant !
wenn nun schon ein abwehrspieler die 10 mio verdient !

aber ich bin zu weit weg vom business um mir ernsthaft ein Urteil zu erlauben

zum Kader wieder !

der ist echt der hammer  kann mir vorstellen das man bischen Schiss vor RB bekommt und so weiter den 2 Kampf um den Titel schüren möchte ! weiter die Nummer 2 bleiben ist das Ziel , klar wäre der Titel schön aber von RB überholt zu werden wäre deutlich schlimmer als es schön wäre den Titel zu holen  

Seite: 1 | ... | 608 | 609 |
| 611 | 612 | ... | 628   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
adidasA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750