finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10947
neuester Beitrag: 21.01.20 00:44
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 273658
neuester Beitrag: 21.01.20 00:44 von: Force Majeu. Leser gesamt: 19292193
davon Heute: 231
bewertet mit 348 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10945 | 10946 | 10947 | 10947   

02.12.08 19:00
348

5866 Postings, 4451 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10945 | 10946 | 10947 | 10947   
273632 Postings ausgeblendet.

20.01.20 14:57

17480 Postings, 2241 Tage Galeariswennst auf`n Greiertz hörst

kann der eventuell genau das passieren.
Quelle: dasgelbeforum.net
Link: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=507174  

20.01.20 15:56

14369 Postings, 5530 Tage pfeifenlümmelzu #634

Sicherer Hafen, einlaufen darf man, aber nicht mehr auslaufen.  

20.01.20 16:00

17480 Postings, 2241 Tage Galearisgenau.

20.01.20 18:47
1

6 Postings, 3 Tage Tellerwäscher1Wo isn Nike Joe?

und sein Bunt-Kosmos. Weiß jetzt echt nicht wie wie es weiter geht mit Gold und Silber. <  

20.01.20 20:34
2

20148 Postings, 3336 Tage charly503ganz wichtig Freunde

X Harald Lesch, der irre versible Klimawandler
Jede Religion hat ihre Propheten. Manchmal sieht es nicht nach einer Religion aus, die Predigten dazu sind aber genial. Einer dieser virtuosen Prediger ist Harald Lesch. X
Auch wenn es vielleicht satirisch angehaucht, ich finde es großartig, das Menschen sich über diesen Q. auslassen, und zwar mit Schmackes!  

20.01.20 20:49

20148 Postings, 3336 Tage charly503für Fans gefunden

schon fast vergessen, ich aber nicht und EINARSCHLERETH!!
Danke Einar
x Wer hat die ukrainische Maschine 752 aufs Korn genommen? UPDATE x  

20.01.20 21:31
3

507 Postings, 1055 Tage InstanzEndgame durch wen?

Michael Hudson nagelt es recht ordentlich:

Das führende Land, das die US-Hegemonie aufbricht, sind offensichtlich die Vereinigten Staaten selbst. Das ist Trumps Hauptbeitrag. Er vereinigt die Welt in einem Schritt in Richtung Multizentrismus, viel mehr als es jeder angeblich Anti-Amerikaner hätte tun können. Und er tut dies alles im Namen des amerikanischen Patriotismus und Nationalismus ? die ultimative Orwellsche rhetorische Verpackung!

Das komplett lesenswerte Interview mit Hudson hier

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/amerika-eskaliert-05-01-2020/
 

20.01.20 21:33

20148 Postings, 3336 Tage charly503nur mal so, dürfte auch interessant sein

20.01.20 21:52

20148 Postings, 3336 Tage charly503und soviel zu Geräuschen im Vakuum

x https://www.youtube.com/watch?v=EVD0qqodChg&t=111s x
Könnt Ihr Euch noch an die Hamerschläge beim einschlagen einiger Pflöcke erinnern?
Und den Aufschlag eines Beutels oder ähnlichem Gegenstand am Lander??
Ich schon!  

20.01.20 21:58
1

400 Postings, 490 Tage Force MajeureAll die derzeitigen Geschehnisse


um uns herum stellen sich (wieder einmal) wie ein großer Coup der anglo-amerikanischen Öl-und Wall-Street Tyrannei da.

Ob Antifa, Destabilisierung des Rechtsstaates und der inneren Sicherheit, korrupte Politiker*innen, FFF, Klima, sozialer und wirtschaftlicher Verfall, Zerstörung der Energiewirtschaft, die Teuerungen  bei inflationierenden Löhnen und Negativzinsen, der Raub der Meinungsfreiheit, die Dauer-Öffnung der Grenzen mit Flutung kulturfremder Massen, Auffahren von Kriegsmaterial mit Drohung eines präemptiven atomaren Angriff - all das wird durch die Interessen der durch Washington repräsentierten Plutokraten bestimmt.  Militärs, Banker, Ministerien, Senatoren und Kongressabgeordnete, Geheimdiensten wie NSA,CIA, FBI sind deren ausführende Organe. UNO, IWF u.a sind ebenfalls dienstwillige assozierte Eintreiber für die eigenen unersättlichen Bereicherungen und "Sicherungen" (der Resourccen, der Macht und natürlich des Geldes und damit Waffen).

Es wäre sicher ganz interessant zu wissen, wer alles in der hiesigen Republik monetäre oder sonst mörderische Hilfe von der CIA erhält.

 

20.01.20 22:01
1

6 Postings, 3 Tage Tellerwäscher1So ein Unsinn

Er spielt ?Good old Germany? ein Rollentausch. Da dies hier untersagt ist, spielt D den multikulturellen Spiegel der VSA. Der Greenback marschiert,.. schreitet und wird strahlend zu Gold. Nur das dies das römische Reich in (?Fiat) nicht machen wird. <  

20.01.20 22:01
2

400 Postings, 490 Tage Force MajeureDa standen die Haare zu Berge


bei den Deep-State-Persönlichkeiten Washingtons:

„Niemand bezweifelt den großen Wert der Beziehungen Europas zu den Vereinigten Staaten. Aber ich bin der Meinung, dass Europa seinen Ruf als mächtiger und selbstständiger Mittelpunkt der Weltpolitik langfristig nur festigen wird, wenn es seine eigenen Möglichkeiten mit den russischen menschlichen, territorialen und Naturressourcen sowie mit den Wirtschafts-, Kultur- und Verteidigungspotenzialen Russlands vereinigen wird.“

Putin 2001  

20.01.20 22:18
2

400 Postings, 490 Tage Force MajeureDas Zeitalter


der „Kampf der Kulturen“ stellt sich vielmehr als der  "Kampf um die Souveranität“ (aller einzelnen Länder)  heraus.

Die Souveränität aller einzelnen Staaten und Völker der Welt wird seit mindestens 120 Jahren durch die anglo-amerikanischen Öl-Waffen-und Finanz-Plutokratie unterminiert.

Alle anderen sich für etwas besonders haltende europäischen Nationen wie z.B. Frankreich waren am Ende auch immer nur der "dumme Peter" ihrer Machenschaften und treuer ausführender Vasall. De Gaulle war ein großer wahrer Europäer. Das hat ihn sein Amt gekostet.

 

20.01.20 22:40
1

6879 Postings, 1714 Tage Vanille65wann wacht die amerikanische Bevölkerung

endlich auf ? Man schläft in Zeltstädten und träumt den amerikanischen Traum ?
Man macht sich selbst für das eigene Versagen verantwortlich und betet.
Diese Art der Manipulation des Menschen steht  in Konkurrenz zu den Manipulationen der früheren Ostländer.
Es gibt aber ein erheblichen Unterschied. Der Unterschied besteht in der Zahl der Opfer.

Fuck Amerika !  

20.01.20 22:55
1

6879 Postings, 1714 Tage Vanille65Force,

Ich empfehle das Buch ? Sturz der Titanen?.   Der Dumme war immer das Volk. Nutznießer war immer der Zuhälter ( USA und GB).  

20.01.20 23:13

6879 Postings, 1714 Tage Vanille65und dann strömen die Menschen aus Mittelamerika

ins gelobte Land, wegen der Freiheit ?  Nein, sie strömen dahin, weil ihr Land unter Sanktionen der USA leiden. Wie an der Börse, es gibt keine Einbahnstraße. Je mehr Einwanderer, je mehr Begreifer !  

20.01.20 23:33

6879 Postings, 1714 Tage Vanille65Sanktionen ?

Dollar weg, Sanktionen weg !  

20.01.20 23:34

6879 Postings, 1714 Tage Vanille65Gold, Rubel, Yuan

und die Welt wird berechenbarer!  

20.01.20 23:34
1

400 Postings, 490 Tage Force MajeureAuch das amerikanische Volk


wird systematisch zerstört.

@Vanille

Wenn man dort einmal eine Zeit gelebt hat finden sich doch hervorragende klare Köpfe und hilfsbereite Menschen, die sehr wohl erkennen, dass sich ihr eigenes Land in einen Polizei-und Überwachungsstaat verwandelt hat. Die "Nationale Sicherheit" erfordert es, da wird jedes Bürgerrecht gebrochen. Und die Schnüffel-NSA hat sich ja auch in unsere Wohnzimmer (oder versuchen es zumindest) eingeschlichen. Für die nationale Sicherheit ist jeder (noch so loyale) Bürger ein potentieller Terrorist. Alle anderen ohnehin.  

Durch die sog."Eliten" des eignenen Landes (USA), denen das eigene Volk nichts mehr wert war, deren Industrien abgebaut und ausgelagert wurden, durch Unterlassung von Investitionen usf. haben sie nunmehr nur noch Geld eingesetzt um damit noch mehr Geld zu machen.

Um anderswo in der Welt Euro-Dollar in Petro-Dollar zu verwandeln, sprich z.B an deutschen Designer-Autofirmen Beteiligungen und Gewinne zu verbuchen, die jetzt auch nur noch Altlast abgewickelt werden um ihrerseits Tesla-Werke auf Kosten des Steuerzahlers hier für günstig arbeitende polnische Arbeiter zu errichten, wovon die amerikanische Downtown-Shit-hole-Zelt-Lumpenbevölkerung auch nicht die geringste Verbesserung ihrer Situation zu erwarten haben.

Eine Episode des Patriot Actes  zeichnete sich beispiellhaft 2006 durch eine Gruppe von Ärzten in Arizona, die ihren Widerwillen dagegen erklärten, dass Spionagedienste wie der CIA u.a die Befugnis erhielten ungefragt Patientenakten zu konfiszieren und der Arzt dies dem Patienten nicht mitteilen dürfte.

Es ist eine einzige Trauer wie die amerikanische Bevölkerung an die Wand gefahren wird. Der Mittelstand ist ruiniert, mit dem Schwund der Arbeitsplätze der amerikanische Alptraum wahr geworden.

Ein Land nach dem anderen wird abgeweidet. Derzeit ist Europa dran.




 

20.01.20 23:39

6879 Postings, 1714 Tage Vanille65schmeißt die Amis raus aus Deutschland,

Blutegel gibt es in Asien billiger.  

20.01.20 23:45

6879 Postings, 1714 Tage Vanille65Force,

ich wollte meinen User morgen abmelden, vielleicht bleibe ich paar Tage länger.  

20.01.20 23:49

400 Postings, 490 Tage Force MajeureDanke


@Vanille65

für den Buchtipp.

Ein wirkliches hervorrragendes Werk ist auch, falls nicht schon bekannt, bei Kopp für 4Euro " Mit der Ölwaffe zur Weltmacht". Ein Eye-Opener würde man sagen.

 

20.01.20 23:57

6879 Postings, 1714 Tage Vanille65Force,

warum gibt es zwischen einem Oligarchensystem wie Amerika und Russland einen Wettkampf ?
Die Differenz zu China sehe ich wohl.  

21.01.20 00:18

400 Postings, 490 Tage Force MajeureGold


Nach dem 2. Weltkrieg waren über 20.000t physischen Goldes in den Händen der USA. Heute zweifeln viele Menschen ob die derzeit angebenen Goldreserven wahrhaft physisch vorhanden sind.

Und da hat die anglo-amerikanische Elite einen dermaßen großen Fehler begangen, indem sie das Gold für ihre Außenhandelsdefizite gaben. Denn dies bringt ein neues Gegengewicht in die Welt. Goldgebundene Währungen ohne Dollarzeichen auf der Banknote.

Das kommt davon, wenn Goldbarren gen Osten und von dort Dollarbündel zurück geworfen werden

Mit dem Besitz des Goldes kann selbst der kleinste Goldeigentümer als Widersacher des jetzigen Finanzsystems gelten.

Und die Plutokratie kommt an das Gold nicht mehr so einfach heran. Ein durchaus tröstlicher Gedanke.

 

21.01.20 00:44

400 Postings, 490 Tage Force MajeureEs handelt


@Vanille65

sich nicht um einen Wettkampf, sondern es geht um nichts anderes als Vorherrschaft.

Leider waren seit mindestens die letzten hundert Jahre alle Präsidenten der USA allesamt an der Leine von mächterigen Interessengruppen gelegt. Auch Kennedy gehörte dazu. Einzelne vertraten zwar immer wieder einmal spektakuläre Ansichten (z. B mit seiner Kritik am Militärisch-industriellem-Komplex) aber fanden sich alle im Spinnennetz einer "höheren" Macht.

Eine Annäherung eines US-amer. Präsidenten an Russland ist nicht im geringsten gewünscht. Trump und Putin sind eine große Möglichkeit. Vor allem von westlicher Seite wird alles gesagt und getan, was eine Annäherung verhindert.

Denn man will seitens der US-amerikanischen machtgeilen Eliten eine Zerstückelung Russlands und damit am Ende schwache Länder, die sich der amerikanischen Kannonen nicht im geringsten erwehren könnten. Und sich alle Reserven der Welt sichern.

Der Brzenski-Traum vom Besitz des eurasischen Kernlandes, des "Heartlands" einschließlich des Außenpostens Europas, ist ausgeträumt.

Und ob die wollen oder nicht, die Seidenstraße wird kommen. Ist schon. Und Amerika, diesmal selbst Außenposten, wird nicht partizipieren

Es wird nicht das Jahrhundert des Pazifik, sondern das Eurasiens, so darf derzeit stark vermutet werden.


 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10945 | 10946 | 10947 | 10947   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ströer SE & Co. KGaA749399
United Internet AG508903
Baumot (ex TWINTEC)A2G8Y8
CronosA2DMQY
Celsion Corporation Registered ShsA2DQRG
Hypoport AG549336
Drone Delivery Canada CorpA2AMGZ
Sibanye Gold LimitedA1KBRZ
Gilead Sciences Inc.885823
Glencore plcA1JAGV
UBSA12DFH
ISRA VISION AG548810
Biofrontera AG604611
Renault S.A.893113
TRATONTRAT0N