finanzen.net

BP Group

Seite 1 von 309
neuester Beitrag: 30.09.20 19:56
eröffnet am: 15.10.08 12:18 von: B.Helios Anzahl Beiträge: 7705
neuester Beitrag: 30.09.20 19:56 von: Generation X Leser gesamt: 1557550
davon Heute: 50
bewertet mit 47 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
307 | 308 | 309 | 309   

15.10.08 12:18
47

858 Postings, 4371 Tage B.HeliosBP Group

BP im Überblick
Die wesentlichen Tätigkeitsbereiche der BP Group sind Exploration und Produktion von Rohöl und Erdgas, Verarbeitung und Vertrieb, Lieferung und Transport sowie Herstellung und Vertrieb von Mineralölprodukten. Zudem investiert BP im neuen Geschäftsbereich BP Alternative Energy in erneuerbare Energieformen.
Die Organisationsform der BP Group spiegelt die Vielfalt ihrer Tätigkeit wider.

Das Unternehmen ist in zwei Hauptgeschäftsbereiche untergliedert: Exploration & Produktion und Verarbeitung & Vertrieb. Zudem engagiert sich das Unternehmen im neu gegründeten Geschäftsbereich BP Alternative Energy um erneuerbare und CO2-ärmere Energien.

BP arbeitet in vier Regionen ? Europa, Nord- und Südamerika, Australasien, Afrika ? und über 100 Ländern. Die Aktivitäten in den Regionen werden von einer Reihe von Schlüsselfunktionen innerhalb der BP unterstützt.
Zahlen, Daten, Fakten
Umsatzerlöse1 $284 Mrd. (Jahr 2007)
Ergebnis zu Wiederbeschaffungskosten2 $17,3 Mrd. (Jahr 2007)
Anzahl der Mitarbeiter 97.600 (Stand: 12/2007)
Anzahl der Aktionäre mehr als 1,2 Mio. (Stand: 12/2007)
Reserven 17,8 Mrd. Barrel Öl- und Gas-Äquivalent
Tankstellen 24 100
Exloration Aktiv in 29 Ländern
Raffinerien 17

www.deutschebp.de  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
307 | 308 | 309 | 309   
7679 Postings ausgeblendet.

29.09.20 15:52

7 Postings, 13 Tage DannARNächster Stop die 2,4x

Wahnsinn, Geldverbrennung geht auch nicht schneller als wie mit BP Geld zu verlieren.  

29.09.20 15:58
1

5961 Postings, 2970 Tage EnvisionNet

Zero war doch das Ziel von BP in der letzten seltsamen exMcKinsey BP Greenwashing Veranstaltung, entsetzte Investoren fragten sich danach ob sich das Net Zero eventuell auf den Gewinn und Unternehmenswert bezog:

https://mobile.twitter.com/bp_plc/status/1305554344490737665  

29.09.20 16:05

200 Postings, 48 Tage Adhoc2020Ich persönlich finde

das Management von Shell besser auch die Aufstellung. Alle Ölkonzerne sind überverkauft aber müsste ich mich für einen Konzern entscheiden wäre es wohl Shell. Auch wegen der höheren EK Quote.  

29.09.20 16:56

866 Postings, 2201 Tage LichtefichteLasst mal den Winter

wieder Winter sein und dann......  

29.09.20 17:47
2

8198 Postings, 5615 Tage pacorubioMoin

gehts hier weiter runter?  

29.09.20 19:09
1

760 Postings, 3113 Tage EvolaEin Traum

haben viele Aktionäre BP-Kurse um 2,50 Euro zu nachkaufen genannt. Wer traut jetzt nachzukaufen? Jetzt alle Angst bekommen?  

29.09.20 21:26

293 Postings, 3355 Tage grafzahl123öl

ist eh am ende, der energiebedarf der welt ist zu hoch! da müssen neue ideen her, öl wird dem gold folgen, unter 500 dollar pro barrel ist brent eine lachnummer!  

29.09.20 21:32

293 Postings, 3355 Tage grafzahl123öl

rechnet sich nicht mehr, zu hohe fürderungskosten bei zu geringem gewinn.... das ding ist gelaufen! öl wir in zukunft nur eine rolle für gewisse eliten spielen, alle anderen fahren mit dem rad und maske zur arbeit...läuft! ;)  

29.09.20 21:51

926 Postings, 2400 Tage Dr. OetkerHabe keine Angst

Kaufe bald weiter zu. Meine BP-Position wird Stück für Stück erweitert. :)  

29.09.20 22:50
ausser Shortsellern verkauft denn jetzt noch?
Wer verkaufen wollte sollte längst draussen sein??  

29.09.20 23:20

581 Postings, 1080 Tage Zwergnase-116 Euro oder höher

werden wir bei BP so schnell nicht mehr  sehen .
Aber wenn der Kurs in den nächsten 2-3 Jahren auf 3 Euro steigen sollte kann man ja immer noch
Millionär werden.
Voraussetzung: Man hat genügend Aktien eingekauft.
Jeder ist eines Glückes Schmid .............................cool

 

29.09.20 23:23

581 Postings, 1080 Tage Zwergnase-11"s"

29.09.20 23:28

4 Postings, 23 Tage AvH2020BP

Der Aktienkurs von BP fällt nicht, der implodiert.
 

30.09.20 07:51

2420 Postings, 327 Tage Aktiensammler126 Euro werden

so schnell nicht mehr kommen. Mir wäre aber eh eine zumindest gleichbleibende Dividende lieber, vom hohen Kurs hab ich praktisch nix...

Ich kann mir die Sache mit den erneuerbaren Energien schon gut vorstellen. Wenn die als Strom/ Wasserstoffhersteller glänzen, warum soll da nix verdient sein?

 

30.09.20 08:31
1

7862 Postings, 5639 Tage Pendulumwenn die Unterstützung bei 2.50 ? nicht hält

................... kann es ab jetzt hier richtig hässlich werden

Man bekommt fast das Gefühl, dass sich alle Shortseller dieser Welt auf die größen Ölkonzerne eingeschossen haben.

Wie weit werden sie das Spiel treiben ?
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

30.09.20 08:58

Clubmitglied, 12700 Postings, 7575 Tage LalapoPendulum

lasse doch ....sollens ....  

30.09.20 09:14

926 Postings, 2400 Tage Dr. OetkerWarum sollte

die Unterstützung bei 2,50 Euro halten? Aktuell möchte jeder aus der Aktie raus. Ich warte auf den finalen Crash ab, um Nachzukaufen.  

30.09.20 09:26
1

8198 Postings, 5615 Tage pacorubioMoin

Noch keine bp aber vielleicht bald  

30.09.20 13:24
1

304 Postings, 41 Tage morefamilyletzer

Zukauf war 2,57 ,war ja immer noch zuviel , reicht aber auch jetzt, EK saubere 2,75 im Schnitt, aber scheint unerreichbar,wenigstens  die nächsten Monate / Jahre / Jahrzehnte / Jahrhunderte.

Wintermonate ( kann man nachlesen)sind jetzt eh die schlechstesten im Ölprsie und somt tut sich da auch nichts,  

30.09.20 13:55
5

1875 Postings, 2131 Tage EtelsenPredatorWenn ihr..

täglich auf den Kurs starrt, macht ihr euch verrückt. Und da kann dann auch nichts mehr kommen als sinnfreie Einzeiler.
Dabei gab es hier kürzlich sehr interessante Beiträge. Selbstverständlich bleibt uns z.B. Öl noch Jahrzehnte erhalten.
Eine "ökologische Wende" in diesen Bereichen dauert Jahrzehnte und wird nicht von heute auf morgen erfolgen. Sobald der Corona-Murks vorbei ist, geht's wieder los: z.B. das Reisen.
Dass der ein oder andere Manager nicht mehr oder nicht mehr so häufig fliegt, kratzt doch niemanden.

Ruhig bleiben, auf Sicht von zwei/drei Jahren fahren, mal einen fetten kalten Winter erleben, Corona abwimmeln.
Läuft...  

30.09.20 17:14

8198 Postings, 5615 Tage pacorubioEtelsen

wobei das fliegen,rein auf das fliegen bezogen , am gesamtmarkt verbrauch öl, prozentual nicht soviel ausmacht.........  

30.09.20 18:29

1875 Postings, 2131 Tage EtelsenPredatorPaco

Richtig, war nur Beispiel.
Fakt dürfte sein: die amerikanische Fracking-Industrie ist am Ende. Damit muss die USA verstärkt importieren. Kamen/Kommen heute nicht die aktuellen Zahlen US-Lagerbestände Öl raus? Komme gerade vom Job nachhause, hab noch keinen Überblick.
 

30.09.20 19:46

399 Postings, 695 Tage longterm valueFluggesellschaften nach Coronna

"Dass der ein oder andere Manager nicht mehr oder nicht mehr so häufig fliegt, kratzt doch niemanden."

Der Chef der Lufthansa sieht das anders.

Aber jeder ist bei seinen Aktienentscheidungen seines eigenen Glückes Schmied :)

Ich bin und bliebe ja auch dabei bei BP und Shell.
Mir fehlt halt nur der überschwengliche (und kirtiklose) Optimismus ala ...".bald kommt das up-gap"; "irgendwann geht der Ölpreis und dann die Aktie sowieso wieder massiv rauf"....
oder...ähnliches

So oder ähnliche Sprüche habe ich schon in duzenden von Foren gelesen. Bei einigen Aktien ging es gut, bei anderen ist auch 10 Jahre später noch der Kurs rot und bei noch anderen hat es total gekracht...

aber jeder wie er mag....mit meiner kleinen Position schaue ich mir das entspannt an :)






 

30.09.20 19:54

1875 Postings, 2131 Tage EtelsenPredatorLongterm

Ich denke, du hast mich verstanden. Es werden mehr Menschen nicht bzw. weniger fliegen, aber wirklich etwas ausmachen wird es nicht.
Und das Fliegen war nur als Beispiel gemeint.
Alles wird sich wieder einrenken nach Covid. Dabei bleibe ich.  

30.09.20 19:56

32 Postings, 188 Tage Generation XUS-Öl schafft Sprung in die Gewinnzone

Ölpreise uneinheitlich - US-Öl schafft Sprung in die Gewinnzone

Für etwas Auftrieb sorgte beim US-Öl auch die Entwicklung der Ölreserven in den USA. In der vergangenen Woche waren die Lagerbestände unerwartet gefallen, um 2,0 Millionen Barrel auf 492,4 Millionen Barrel. Analysten hatten hingegen mit einem Anstieg um 1,0 Millionen Barrel gerechnet. Sinkende Ölreserven stützen in der Regel die Ölpreise.

Hier der gesamte Bericht von heute:
https://www.handelsblatt.com/dpa/...g-in-die-gewinnzone/26232882.html  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
307 | 308 | 309 | 309   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Siemens Energy AGENER6Y
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
CureVacA2P71U
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
PalantirA2QA4J
Volkswagen (VW) AG Vz.766403