finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10851
neuester Beitrag: 16.11.19 22:32
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 271252
neuester Beitrag: 16.11.19 22:32 von: warumist Leser gesamt: 18782291
davon Heute: 7824
bewertet mit 348 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10849 | 10850 | 10851 | 10851   

02.12.08 19:00
348

5866 Postings, 4385 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10849 | 10850 | 10851 | 10851   
271226 Postings ausgeblendet.

15.11.19 21:55
1

10855 Postings, 3464 Tage TrumanshowAlways ...

werfen wir erneut dem Pfeifenlümmel den wärmenden Umhang um, denn bei Mutti wirds noch sehr kalt werden<  

15.11.19 22:03
1

17101 Postings, 2175 Tage Galearis....look on the bright side of life

15.11.19 22:05
1

17101 Postings, 2175 Tage GalearisIn Srbjia solls billge Wohnunga geben

in Novi Sad usw  weisst scho...mit Donaublick und auf der Promenad` flanierende kurzberockte Damen....mit hohen Schuhen...  

15.11.19 22:16
1

10855 Postings, 3464 Tage TrumanshowVom Galearis hab ich

nichts anderes erwartet. Wie ehrlich und geerdet <  

16.11.19 00:50
7

713 Postings, 2916 Tage silbermine"Wenn sich die Welt zerstört,


dann fängt es so an: Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland. Sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und Kinder."

Ernst Moritz Arndt (1769-1860)


also casi Endstufe.
 

16.11.19 00:59
7

713 Postings, 2916 Tage silbermineEin russisches Sprichwort lautet:


"Wenn der Teufel nicht mehr weiter weiß, schickt er eine FRAU."

Ich mag die Russen, sind bodenständig.
Mein Opa hat fünf Jahre gegen die gekämpft und dann noch drei, vier Jahre in russischer Kriegsgefangenschaft verbracht. Im Anschluß war er Geldbote bei der Deutschen Post.

also bin aus einem ordentlichen Kaliber geschnitzt. Danke Gott.

der Gott, der Eisen wachsen ließ, wollte keine Knechte.  

16.11.19 03:26
2

1575 Postings, 3803 Tage holzauge999Die

machen uns fertig denken sie.Steter Tropfen höhlt den Stein,so und nicht anders geht es mit dem Judaslohn.

Hier der Link zur Ruhe im Strudel der Zeiten:

https://www.youtube.com/...oR7kUUI&list=RDdZAhw6sPccQ&index=8


Gruss Holzi PS:Kommt Zeit kommt Rat oder der Stromausfall !!!
-----------
Neues Motto: Weg vom Öl das ist Zukunft !!

16.11.19 07:20
4

5041 Postings, 3079 Tage SilverhairDas Erwachen wird furchtbar

28000 DJ   und keiner weiß warum?
Ich befürchte immer noch, dass es wieder einen Rückschlag von 8000 Pkt gibt, wie wir das schon mal hatten.
Nichts läuft so, wie die "Hoffnungen" es planen.
Mit China wird es mM definitiv NICHTS.
Die EU müpft auf, die Autozölle verpuffen.
Die "first Industrie" schrumpft plötzlich (ich las, dass sie nur 12% US-BIP darstellt).
Alle Pläne von Trump stecken auf einmal fest.
Trump ist blockiert.
Seinen  "neuen first" Träumen sind die Zähne gezogen.
    Schlimmer:
Hat er allmögliche Verträge gekappt, gebrochen, beendet,  sucht man statt der versprochenen "großartigen Neuen" bald händeringend ÜBERHAUPT Welche.
- Europa, die Türkei kann er kaum weiter verprellen.
- In der Ukraine denkt die Oligarchie über einen Wechsel von den USA zurück zu Russl. nach.
- Die Sanktionspolitik ist gescheitert.
- Trump hat ernstlich dafür gesorgt, dass das amerik. Wirtschaft- und Finanz- system seinen
  Gegenpart erschaffen hat.  An dessen Spitze wird
- China stehen. Läuft das mit Huawei so wie China plant, ist der Westen den Spitzenplatz los.
  Und weil dort die virtuellsten Billionen hängen, ist auch die "größte VW Tabelle" anders.
Was ist nun passiert, dass die Amis Börsen-Rekorde feiern?
 Nichts.
Man brach Verträge, um neue zu feiern.
Das Rezept Trumps ist Blendwerk, Fetisch, hot air.
Wann endlich merkt die westliche Welt, dass der "große Plan" Trumps nur noch Zeitschinden ist? China läßt ihn zappeln. Und die Amis zahlen auch noch dafür.
Wann begreifen sie, dass sie mit"Hand aufs Herz" nichts weiter tun, als verstärkt ihr Geld den Reichen zu geben? Immer wieder bin ich über die närrische Art westlichen Ökonomieverständnisses erschüttert.
Die Welt ist weiter. Sie hat begriffen, was Trump, was die USA schon immer wollte.
So richtig will ja selbst Europa nicht der Ami-Büttel, oder Depp sein.
  Ach ja
Sollte eine Verschiebung des Rankings passieren, verschiebt sich auch die EM Wertung.
EM ist einzig etwas wert, weil es in Asien Wert darstellt. Das schrieb ich vor fast 10 Jahren schon. Im Westen braucht niemand Au. Da reichen virtuelle Zahlen.
    Und zu Südamerika
Dort wird versucht, den ganzen amerik. Kontinent jetzt zu US Einflußgebiet aufzubauen.
Es soll der Gegenpart zu Asien werden.
Die USA allein haben gegen über die Hälfte der Weltbevölkerung keine Chance.
Aber zB allein die Berechnungen der landwirtschaftlichen Fläche zur Ernährung der Welt, macht Südamerika interessant.

 

16.11.19 10:30

1618 Postings, 3474 Tage Rookie10Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 16.11.19 15:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

16.11.19 10:39
1

10855 Postings, 3464 Tage Trumanshow33

Der Michel hat es nur selbst zusammengesetzt bevor das Puzzle "draußen" - erschienen war<

Was denkste warum er den ganzen Schauspielern nur zuschauen tut?<  

16.11.19 10:42
1

19213 Postings, 3270 Tage charly503da kam bei mir die Frage hoch

wie oft die dann den " Sonnenaufgang " traditionell begrüssen müssen, ob die damit nicht etwas überfordert oder haben die nen Drehteppich?
x Russland in Gesprächen über Entsendung türkischer, ägyptischer und saudischer Astronauten ins All x  

16.11.19 14:08
3

19213 Postings, 3270 Tage charly503Besatzung kostet halt

x USA bitten Südkorea für Truppenstationierung zur Kasse x  

16.11.19 15:37
1

19213 Postings, 3270 Tage charly503WOZU und gegen WEN?

x 2020: BRD-Rüstung durchbricht 50-Milliarden-Schallmauer x  

16.11.19 15:44
1

19213 Postings, 3270 Tage charly503zu lesen bei einartysken

x Dane Wigington erklärt Kältestürze in den USA x  

16.11.19 15:55

19213 Postings, 3270 Tage charly503Untertitel, lassen sich in allen Sprachen

übersetzen!  

16.11.19 15:57
2

19213 Postings, 3270 Tage charly503und der will noch mehr Kohlenstoffe verheizen

x Nicht streiten, sondern Iran bekämpfen ? US-Stabschef fordert Golfpartner zur Einigung mit Katar auf x  

16.11.19 16:09

19213 Postings, 3270 Tage charly503Forum sauber

alle grauen Zeilen sind weg, herrlich!  

16.11.19 16:48
2

3133 Postings, 5334 Tage DahinterschauerTolle Aussichten in den Händen der EZB

Wen würde es stören, wenn die EZB alle Schulden ausbuchen und alle in deren Besitz befindliche Anleihen vernichten würde?
Wer würde Schaden nehmen, wer würde es überhaupt merken?
  Ist doch egal, ob die EZB die Anleihen bis auf den Sankt Nimmerlleinstag immer wieder durch neue
  Anleihen ersetzt, weil die von den meisten Südländern nicht zurückgekauft werden können.  Da
 können   sie doch gleich verbrannt werden. Dann können neue Anleihen aufgelegt und abgegeben
 werden  -   können dies in einem ewigen Kreislauf tun, ohne daß jemand davon etwas merkt.
Und unsere Währung?
  solange sich die anderen Länder wie die USA in gleichem Maße weiter verschulden, bleiben die      
  Verhältnisse der Währungen untereinander unverändert.  
Jeder Wunsch kann dann erfüllt werden; die Infrastruktur wird ausgebaut, jeder bekommt sein eigenes Häuschen, bis es keinen Platz mehr in unserem schönen Land gibt.  Und jeder kann sich einen Spezialisten aus Arabien und Afrika für seine Hausarbeit und Gartenpflege holen.  

16.11.19 18:23

19213 Postings, 3270 Tage charly503na da bin ich ja gespannt wer gewinnt

x Wir schweigen nicht x  

16.11.19 19:19

19213 Postings, 3270 Tage charly503mal sehen ob er Recht behält

x
Brexit: "Am Ende könnten wir ein Land wie Kanada sein" x
 

16.11.19 20:23
3

2065 Postings, 1112 Tage Qasar#245 Nach spätestens einem halben Jahr

wäre dieses Schneeballsystem am Ende. Gigantische Inflation, denn wer möchte überhaupt noch etwas arbeiten, wenn man alles auch ohne Buckeln bekommt.
Kein Land dieser Erde würde etwas an uns verkaufen, in dem Wissen, dass das erhaltene Geld einfach so gedruckt wird, und damit keinerlei Werthaltigkeit hat.
Und die Afrikaner und Araber machen die Gartenarbeit bei dir? Bei mir haben sich noch keine gemeldet ;o)
Das aktuelle 'Syschtem' funktioniert viel raffinierter und erreicht dasselbe, d.h. im Prinzip wird genau das gemacht, allerdings nicht ausgesprochen. Da ja jedes Land der EU sich darauf verlassen kann, von der EZB gerettet zu werden, whatever it takes, ganz ohne Haircut o.a. schmerzhafte Einschnitte.

 

16.11.19 20:40

19213 Postings, 3270 Tage charly503echt mal, jeder normal denkende Mensch

würde sich über solche Farce, totlachen. Was haben die nur in der Birne?
x ?Gute Übung für zukünftige echte Kriege?: Westliche Staaten üben in Israel Vorgehen gegen S-400 ? Fotos x  

16.11.19 20:43
1

19213 Postings, 3270 Tage charly503der nächste Vorschlaghammer bei einartysken

zu lesen.
x Der Staatsstreich in Bolivien: 5 Lektionen x  

16.11.19 21:05

19213 Postings, 3270 Tage charly503geht doch!

x Japan lässt USA abblitzen ? Kein zusätzliches Geld für US-Truppenstationierung x  

16.11.19 22:32

5598 Postings, 2304 Tage warumistUmwertung aller Werte

"Das künstliche Absenken des Zinses ist alles andere als ein Kavaliersdelikt.

Die Folgen der Zinsmanipulation durch die Zentralbanken sind vielmehr überaus weitreichend.

Die Zinsmanipulation greift unmittelbar in das Werten und Handeln der Menschen ein und bringt es durcheinander; es führt die Menschen in die Irre, durchkreuzt ihre Konsum-, Spar- und Investitionsentscheidungen.

Die Zentralbanken manipulieren mit ihrer Politik die Zeitpräferenz der Menschen in die Höhe. Sie «machen» das

Hier und Heute für die Menschen noch wichtiger gegenüber dem Morgen.

Es kommt zu einer - wie es Friedrich Nietzsche (1844-1900) formulierte - «Umwertung aller Werte». Nicht nur die Wirtschaftsstruktur, sondern eben auch das Werte und Moralgerüst der Volkswirtschaft wird in Mitleidenschaft gezogen. Dazu einige Beispiele. 

Das künstliche Herabdrücken des Marktzinses ermutigt zu einem Leben auf Pump. Die Tugend der Sparsamkeit gerät aus der Mode, «Dauerschuldnerei» wird «in» und moralisch akzeptabel.

Das Erreichen von Kurzfristzielen wird für die Menschen wichtiger als das Erreichen von längerfristigen Vorhaben. Beispielsweise nimmt die Leistungsbereitschaft ab, weil Freizeit zusehends höher wertgeschätzt wird als «Arbeitsleid».

Die empfundenen Kosten, die mit Familie und Kinderreichtum verbunden sind, werden zusehends gescheut.

Scheidungen zur «Lösung» von Eheproblemen werden attraktiver; denn die Kosten, um über partnerschaftliche Schwierigkeiten hinwegzukommen, steigen.

Die Qualität der Ausbildung leidet: Wenn das Hier und Jetzt noch wichtiger wird, dann wendet man weniger Zeit auf, um sich über den Tag hinaus, auf zeitintensiven Wegen zu bilden und reifen zu lassen.

Die Sitten verfallen: Manieren zu erlernen und Rücksicht zu nehmen sind aufwendige Tätigkeiten. Im zwischenmenschlichen Umgang zahlen sie sich häufig erst langfristig aus. Gutes Benehmen bleibt daher auf der Strecke, wenn die Zeitpräferenz der Menschen künstlich erhöht wird.

Auch die Ästhetik verkommt: Modische Eintagsfliegen haben es leichter, Käufer zu finden, das Brechen mit «bewährten Klassikern» wird erleichtert. 

Beispielsweise stampft man Bauten, die so gut wie eben möglich dem Durchschnittsgeschmack gefallen sollen, so schnell wie eben möglich aus dem Boden, Schönheitsaspekte werden dabei zweitrangig.

Und nicht zuletzt sorgen der Überkonsum und die Fehlallokationen, die beide Folgen der Zinsmanipulation sind, für eine verstärkte Nutzung von Naturressourcen. Auf diese Weise werden Umweltprobleme geschürt: Es kommt zum Abbau und Verbrauch von Rohstoffen für den Überkonsum und die Fehlinvestitionen."
.........
Sehr interessant und lesenswert.
.............
https://www.goldseiten.de/artikel/...entralbankpolitiken.html?seite=1  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10849 | 10850 | 10851 | 10851   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
BMW AG519000