finanzen.net

Vorstellung: Sygnis Pharma AG ehemals Lion

Seite 246 von 253
neuester Beitrag: 05.12.19 13:45
eröffnet am: 02.03.07 14:51 von: minesfan Anzahl Beiträge: 6301
neuester Beitrag: 05.12.19 13:45 von: svnrolo Leser gesamt: 1233858
davon Heute: 179
bewertet mit 22 Sternen

Seite: 1 | ... | 244 | 245 |
| 247 | 248 | ... | 253   

14.08.19 13:11

264 Postings, 6694 Tage tanchoTenpence danke für die Info

es wurden doch sowohl auf Xetra als auch doch auf Tradegate Aktien verkauft! Auf Xetra dann der Bestand der nicht bei Tradegate ging ohne den Kurs komplett nach unten zu reißen.
Denkfehler?

 

14.08.19 16:11
1

171 Postings, 1235 Tage Lakritzmeisterder Call

war sofern ich mitgekommen bin doch recht interessant. Man kann aber ruhig zu den Fragen durchspulen, bzw. vielleicht sich vom CFO noch die Cash-Flow Entwicklung anhören.

Zu den hier bereits thematisierten Skalierungseffekten und Cash-Flow Entwicklung:

mit der Erklärung im Call/Finanbericht wird dieses Wirrwarr doch etwas durchsichtiger. Zusammengefasst: der starke Produktionskostenanstieg beinhaltet u.A. diese earn out Geschichten...nimmt man diese raus wird doch schnell deutlich was die Umsatzentwicklung für die Gewinne bedeutet. Ich bin mehr als zufrieden.

Cash-Flow: wenn ich das richtig verstanden habe sind ohne diese Effekte bereits >200k Cash verdient wurden. Für die beiden kommenden Quartale soll der Wachstum fortgesetzt werden und somit der Cash-Flow endlich positiv werden. Meine Interpretation aus dem Gesagten war jedenfalls eine klare Absage in Richtung irgendwelcher Kapitalmaßnahmen (hier hört aber besser nochmal jmd mit besseren Englischkenntnissen nach).

 

14.08.19 16:16

536 Postings, 1055 Tage SteffNCashflow

Im Cashflow sind -0,54 Mio an Steuernachzahlungen als Einmaleffekt verbucht.  

15.08.19 09:23
4

335 Postings, 752 Tage Tenpence@tancho - Denkfehler

Hallo Tancho,

Denkfehler klingt zu negativ, es kann auch sein das ich mich unglücklich ausgedrückt habe.
Ich versuche es erneut in anderen worten, ich denke das es wichtig ist für einen Investor wie wir es sind.

Tradegate stellt Liquidität in den Markt, sie stellen Geld und Briefkurse auf die man handeln kann.
Sie verdienen am Umsatz, an Provisionen und am Spread zwischen Geld und Brief.
Sie sind kein Investor, Fond oder Risktaker. Es interessiert sie nicht wohin der Kurs geht. Sie wollen kein Risiko in ihren Büchern.

Wenn einer ein paar hundert EXn Aktien automatisiert an Tradegate verkauft dann ist dies evtl. ein geduldetes Risiko, weil sie glauben das vielleicht in den nächsten Minuten ein anderer Investor über den Briefkurs wieder von ihnen abkauft. In diesem Fall verdienen sie den Spread zwischen Geld und Briefkurs.

Wenn aber nach einem Geldkurs für 60.000 Aktien angefragt wird, dann ist die Situation anders.
Tradegate möchte ein derartig hohes Risiko nicht haben.

was ist genau passiert: Sie haben um 10:00:06  zwei Geldkurse gezeigt für jeweils fünfstellige Beträge.
1,1500 und 1,1000 - Um 10:00:06 wurden zu diesen Kursen die größeren Stückzahlen an Tradegate verkauft (FEHLER DES INVESTORS)....
Warum Fehler??? Zu diesem genauen Zeitpunkt war der Geldkurs in Xetra 1,2100....
Und so kam es das der Algo von Tradegate aus 2 Gründen zugeschlagen hat bei Xetra.
1. Die "gefangenen Stückzahlen und damit das implizierte Risiko sind zu hoch.
2. der Algo weiss das Xetra in dieser Sekunde Kuafinteressen bei 1,2100 und darunter hat.

Also....handelt tradegate um 10:00:20...also 14 Sekunden nach dem Umsatz bei Tradegate auf Xetra
und erschlägt in genau dieser Sekunde alle Geldkurs zwischen 1,2100 und 1,1600.

Würden wir auch so handeln wenn wir es könnten? Jaaaa...an den trades hat Tradegate gutes Geld verdient. Warum?
Weil ein Investor anfängerhaft gehandelt hat. tradegate an den Kurs weit weg gestellt vom aktuellen Markt, quasi Abwehrkonditionen geboten und der Investor hat dennoch gehandelt. SEIN FEHLER...

 

15.08.19 09:59
1

58 Postings, 2829 Tage mikkosam@tenpence

Vielen Dank für diese aufschlussreiche Darstellung!
Ob der betreffende Investor einen Fehler gemacht hat, sei dahingestellt - auf jeden Fall wüsste ich gerne, warum man so ein so großes Paket verkauft, wenn auf den ersten Blick vieles für einen weiteren Anstieg spricht ...  

15.08.19 10:03
2

171 Postings, 1235 Tage LakritzmeisterErgänzung

Um die Sache noch zu vervollständigen, hier zwei Passagen aus dem Q2-Geschäftsbericht (https://investors.expedeon.com/de/finanzberichterstattung/)

"Die  betrieblichen  Aufwendungen  einschließlich  der  Produktionskosten  stiegen  um  29%  auf €8,6Mio. nach € 6,6 Mio. im ersten Halbjahr 2018. Die Gründe für den Anstieg wurden oben bereits dargelegt und beziehen sich im Wesentlichen auf die ganzjährigen Auswirkungen der TGR-Übernahme,  der  Bilanzierung  von  Earn-Outs  und  der  Abschreibungen. Der  InnovaEarn-Out  ist inzwischen abgeschlossen, währendfür TGR bis April 2020 noch 50% der Earn-Outs ausstehen. Es wird daher erwartet, dass die Auswirkungen der Kapitalkonsolidierung im Laufe der Zeit deutlich zurückgehen."

>>> die Höhe der einzelnen Abschreibungen kann man im Geschäftsbericht nachlesen. Hier wird dann aber schnell deutlich, dass wir beim Umsatz eine wichtige Marke in Hinsicht der Profitabilität bereits genommen haben (und wie gut doch die Margen für die Zukunft bei jeder weiteren Umsatzseitigen Millionen sein kann)

und zum Cashflow wegen der Steuer:

"Im zweiten Quartal 2019 leistete die Gesellschaft eine Zahlung in Höhe von T€ 540 an das Finanzamt. Dieser Betrag betraf zuvor an die Gesellschaft erstattete Vorsteuerbeträge sowie Mehrwertsteuer auf  von  der  Expedeon  AG  erhobene  konzerninterne  Verwaltungsgebühren.  Die  Gesellschaft  hat diese  Zahlung  geleistet,  um  Zinskosten  zu  vermeiden,  während  die  Gespräche  zwischen  dem Finanzamt und der Gesellschaft fortgesetzt wurden."

Hier kann man ja noch hoffen das diese wiederkommen :-P  

15.08.19 13:28

500 Postings, 2367 Tage WesHardinSteuern

So weit ich mich erinnere, war auf der HV von einem Rechtsstreit mit dem FA die Rede.  

16.08.19 08:37

536 Postings, 1055 Tage SteffNGabs keine Präsi?

Moin. Gab's zur Telefonkonferenz diesmal keine Präsentation?  

16.08.19 08:58

171 Postings, 1235 Tage Lakritzmeisteres gab eine

Präsentation, wie auch zu Q1. Aber weder die Präsi noch die Audiodatei wurden bisher hochgeladen (auch nicht für Q1).  

20.08.19 11:00

264 Postings, 6694 Tage tanchokeine Käufer

es besteht fast Null Interesse an der Aktie! Woran das wohl liegen mag?  

20.08.19 14:19
3

335 Postings, 752 Tage Tenpence@tancho

Hi,

ich denke die Gründe dafür wurden bereits mehrfach in diesem Forum erwähnt:
Aufgrund der langen negativen Historie der Aktie, müssen mehrere gute Quartalsergebnisse kommen damit ein breites Vertrauen zurückkehrt in diese Aktie.
Vorredner schreiben meiner Meinung nach sehr richtig, dass EXN nichts mehr mit Sygnis oder Lion Bio.
zu tun hat. Dieses rationale Denken steht den negativen Emotionen aus der Vergangenheit gegenüber.

Meine Sicht: Bis ende 2019 kommt das Vertrauen zurück, damit auch größere Investoren um dann Kurse von über ? 2,-- zu sehen. Danach schauen wir erneut in die Glaskugel und bewerten neu.  

20.08.19 14:37

335 Postings, 752 Tage Tenpence@ MarketTrader

Der letzte Chart von dir ist aussagekräftig. Merci.
Der aktuelle Kurs handelt derzeit über der 38 - 100 und 200 Tage Linie. Die Kurven haben alle nach oben gedreht. somit haben wir doch kurz - und mittelfristig aus der Technik heraus auch eine Kaufempfehlung...richtig gedacht oder schön geredet???


 

20.08.19 14:38

307 Postings, 1002 Tage Graf Zahl83Die

negativen bilanziellen Effekte der Firmenaufkäufe sind endlich. Schafft es Expedeon auch weiterhin pro Quartal deutlich mehr als nur 20% zu wachsen, kann man sich ausrechnen, dass mittelfristig die Stimmung ins positive kippt. Spätestens, wenn sie endlich einen Nettogewinn ausweisen können, mit Aussicht auf mehr Umsatz, Gewinn in der Zukunft.

Ich finde es beachtlich, das die Firma sich bei 1,15-1,20? stabilisiert hat. Vielleicht kann man im Q3 schon die Auswirkungen all der neu abgeschlossenen Verträge bemerken.

Letztendlich hat die Firma schon zahlreiche Patente. Es muss ja nur eines darunter sein, was "das Ding" ist.

 

20.08.19 16:46

536 Postings, 1055 Tage SteffN@Tancho

Mit den Q2 Zahlen hatte es ja bei ziemlich vielen Unternehmen im Bio-Sektor ordentlich geknallt. Ziele für 2019 wurden gekappt. Hr. Trump dreht am Rad. Der Brexit steht vor der Tür.

Warum sollte man jetzt größere Mengen Kapital in eine kleine Firma stecken bei der es leider immernoch keine zählbaren Resultate gibt? Zumal das Cash in Richtung Jahresende ordentlich knapp wird. Hier muss meiner Meinung nach entweder ein neuer Kredit her oder eine KE. Wir dürfen gespannt sein. Ich spekuliere gegen Ende November auf eine KE ohne Bezugsrechte zu 1,40€ bei ca. 4 Mio frischem Kapital. Wäre jetzt nicht das Schlimmste, was uns passieren kann.  

22.08.19 12:52
1

171 Postings, 1235 Tage LakritzmeisterQ2/H1 Audio

gerade online entdeckt, inkl. der Fragen (u.A. First Berlin):

https://investors.expedeon.com/de/finanzberichterstattung/



 

23.08.19 11:30

182 Postings, 3551 Tage LeSteffoen2Tage in Folge

ganz ordentliche Kauforders. Je über 60k  

23.08.19 14:12

750 Postings, 475 Tage KüstennebelEXN

Der Chart sieht verdächtig nach einem baldigen  Ausbruch nach oben aus.  

23.08.19 14:21
2

2421 Postings, 1313 Tage Renegade 71küste

Kann man bei solchen werten nach dem chart gehen? bzw. kann man "lesen"  

23.08.19 14:52

536 Postings, 1055 Tage SteffNNachhaltigkeit

Nur mal meine 5 Cent vorm Wochenende bzw. warum ich meine EXN Aktien weiterhin halte und an einen nachhaltigen Aufwärtstrend glaube:

Im Lab wechselt man die Reagenzien nicht wie im Haushalt die Waschmittel. Never change a running system. Bei jeder Änderung müssen die Methoden neu etabliert werden. Das kostet Zeit/Geld und birgt Risiken. EXN hat es offenbar geschafft, bei kommerziellen Anwendern trotz allem Fuß zu fassen. Für mich ein positives Signal.

 

24.08.19 11:17
1

335 Postings, 752 Tage Tenpence@Renegade71

Es gibt halt Fundamentalisten wie die meisten hier im Forum und aber auch Chartisten.
Im optimalen Fall berücksichtigt man beides.

Um Deine Frage konkret zu beantworten: Ja, es funktioniert auch bei EXN. Warum? Weil viele Marktteilnehmer an markanten Punkten Orders platzieren.
Ich habe z.B. ein paar mal erwähnt, dass ca. 1,13 der perfekte Kaufkurs sei. Genau dort haben wir dann auch gedreht um nun die 1,3500 zu testen.
Das basiert auf rein technischer Analyse.

Die Fundamentalanalyse ist aber wichtiger als die Technik. Für mich ist es "nur" ein Werzeug  

24.08.19 11:20

2421 Postings, 1313 Tage Renegade 71ten

supi danke für deine verständliche erklärung  

26.08.19 18:16

264 Postings, 6694 Tage tanchoNEWS

eigentlich sollten in nächster Zeit mal wieder Lizenz- und Liefervereinbarung gemeldet werden! Alles so ruhig hier. Sommerpause vermutlich?
 

27.08.19 11:05
1

80 Postings, 2931 Tage silverdiggerSo langsam steigt sie wieder...

Prozent für Prozent geht es aufwärts. Weiter so.
Ist mir lieber wie 20% hoch und dann wieder 19 runter. Ein ruhiger Anstieg ist sicher gesünder. NmM
 

27.08.19 11:34

307 Postings, 1002 Tage Graf Zahl83@ Tenpence

"Es gibt halt Fundamentalisten wie die meisten hier im Forum und aber auch Chartisten."
Zwei oft unversöhnliche Lager, ähnlich wie Coca Cola oder Pepsi, Bayern oder Dortmund, etc . :D

Wird ua ziemlich gut im Buch "Das kleine Buch der Market Wizards" beschrieben. Wenn man weiß was man tut, kann man mit beiden Denkschulen ziemliche Erfolge feiern. Auch wenn auf mich der ganze Chartkram immer wie Vodoo wirkt.

Ziemlich schöner Kursanstieg, dafür das wird keinerlei Neuigkeiten haben.
Wenn Trump nicht wieder irgendwas anstellt, könnte es so weitergehen.





 

27.08.19 12:13

335 Postings, 752 Tage Tenpence@GrafZahl83

So ist es.
Die internationale politische Bühne fängt an sich zu finden. Sogar ein Iraner wurde im schönen
Biaritz gesichtet. Bravo, weiter so.
Der Bund Future über 178!! Das bedeutet Minuszins.
der Goldpreis ist in den vergangenen 3 Monaten um ca. 20% gestiegen. Warum?
Sehr viele Zentralbanken in der Welt haben die Gelddruckmaschine angeworfen und kaufen Gold.
In H1 2019 haben Zentralbanken ca. 57% mehr Gold gekauft als in H1 2018.
Im DAX und auch im Gold haben wir die Highs noch lange nicht gesehen.
Erst wenn die Inflation anfängt zu laufen und z.b. die EZB die Zinsen erhöhen muß, wird es für Aktionäre anfangen gefährlich zu werden. Aber an dem Punkt sind wir noch lange nicht.
Bis dahin steigen die Preise für Aktien, Immobilien und Edelmetalle.

 

Seite: 1 | ... | 244 | 245 |
| 247 | 248 | ... | 253   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Allianz840400
BayerBAY001
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
TUITUAG00