14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 896
neuester Beitrag: 13.05.21 17:36
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 22398
neuester Beitrag: 13.05.21 17:36 von: WireGold Leser gesamt: 2715673
davon Heute: 629
bewertet mit 61 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
894 | 895 | 896 | 896   

24.05.11 15:08
61

5314 Postings, 5994 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
894 | 895 | 896 | 896   
22372 Postings ausgeblendet.

10.05.21 19:40

1032 Postings, 374 Tage WireGoldAber nun mal zu den zahlen !

Ich selber sehe es so das die mit einem Mega Transfer ( Sancho oder Haaland ) wieder positiv sind ?!
Oder verrechne ich mich da irgendwie ?!

Würde gerne mal Halbgott dazu lesen , gerne auch ausführlich :)

Also mit machen 40 mio Verlust nicht sonderlich große Angst wenn man einen Sancho und einen Haaland in der Hinterhand hat die zusammen mini mini minimumstes 150 mio einbringen MÜSSEN !  

10.05.21 20:14

397 Postings, 3811 Tage balance85bitte

verwechsele Angebot nicht mit Nachfrage!  Die grossen 4 werden sicherlich zocken und lieber ein Jahr warten und 75 Mio für die Ausstiegsklausel zahlen plus fettes handgeld anstatt dieses Jahr einen 200 Mio Deal auf die Füße zustellen... zumal Real und Barcelona mehr als finanziell angeschlagen sind. einzig city kann diese Summe stemmen! Aber per hat messi auf dem Zettel!  

10.05.21 20:20

1032 Postings, 374 Tage WireGoldNachfrage und Angebot bei 150

für beide Kombiniert mehr als KONSERVATIV gerechnet !
da ist Haaland schon zu 75 also Austiegsklauselgerecht gerechnet und Sancho unter wert bei 75 mio gerechnet !  

10.05.21 21:09

4126 Postings, 3635 Tage Der TschecheVom Wirecard-Lemming zum BVB-Lemming...

...und gerne ein oder mehrere Halbgott-Beiträge lesen würdest Du.
Ja, für solche Jungs wie Dich schreibt sich der Halbgott seit Jahren die Finger wund über alle Portale.  

10.05.21 21:31

2606 Postings, 3080 Tage WasserbüffelBei einem Spieler der Haaland-Klasse wartet man

nicht lange, wenn man zu den Big Four gehört. (Real, Barcelona, ManCity, Manchester United)

Wenn ich in einem Jahr 75 Mio. Euro plus 25 Mio. Handgeld zahle, habe ich zwar 100 Mio. Euro gespart, doch dann direkt 3 oder mehr Mitbewerber.
Wenn ich die 200 Mio. Euro direkt zahle, sind das zwar 100 Mio. Euro mehr, jedoch wird ein Teil dieses Mehraufwandes direkt wieder eingespielt über Trikotverkäufe, sehr gute Spielergebnisse usw.
Evtl. sagt auch der eine oder andere Sponsor für den Haaland Transfer gebe ich was dazu oder ich erhähe die Sponsorenprämien, wenn ihr Haaland im Kader habt.

Spieler der Kategorie Haaland-Klasse oder Mbappe-Klasse gibt es vielleicht einmal alle 3 Jahre.

Wenn die Inflation weiter so anzieht wie aktuell, dann haben 200 Mio. Euro in 2 bis 3 Jahren vielleicht nur noch die Kaufkraft von heute 100 Mio. Euro.

Denkbar wäre auch ein geringerer Fixpreis und relativ hohe Bonuszahlungen zum Beispiel bei Erreichen des CL Halbfinales usw., bestimmer Anzahl Tore.  

10.05.21 21:35

4126 Postings, 3635 Tage Der TschecheWireGold scheint nur einen Lemming zu parodieren..

...im April 2020 meldet man sich sonst nicht mit einem solchen Nickname an.
Wirst von mir ab sofort ignoriert - wegen vermeintlich fehlender Authentizität.  

10.05.21 23:15

4126 Postings, 3635 Tage Der TschecheWirecard-Absturz war ja erst im Juni...

...und Deine Anmeldung Anfang Mai. Sorry, dann ziehe ich das mit der fehlenden Authentizität zurück.  

11.05.21 05:48

1032 Postings, 374 Tage WireGoldTscheche schau

Am besten mein Profil an , war dort leider sehr aktiv im Forum und war zu 100% von wirecard überzeugt.....
Wirklich komplett alles verloren was ich angespart hatte.

Nun aber mit dem was von dem Lohn übrig bleibt wieder am investieren :) und das größtenteils hier.

Das der BVB minus einfahren würde war ja klar ohne zuschauer.aber der weiter wichtige faktir war die fehlende Transfers. Das wird in diesem Transfersommer nachgeholt.
Sancho wird gegen , leider ! Aber er wird ne Finanzlücke schließen.  

11.05.21 11:42
1

9165 Postings, 3755 Tage halbgottt@Tscheche

Deine extrem vielen dauerwiederholenden postings haben Null Inhalt. Der Inhalt wird auch nicht gehaltvoller, wenn man nur noch in der Lage ist, provozierende Ein- oder Zweizeiler zu verfassen. Du bist der beinahe Einzige, der fast ausschließlich etwas zu anderen Foristen schreibt und nicht zur BVB Aktie. Und das, was Du da zu bieten hast, ist nur Wiederholung.

Die BVB Aktie hat im Monat Mai die besten Kaufkurse überhaupt, Trefferquote für diese klar bessere Kursentwicklung ist extrem hoch. Ob halbgott schreibt oder nicht schreibt, ändert nix daran. Es ist unerheblich, ob halbgott existiert oder nicht, beschäftige Dich mit den Inhalten und nicht mit den Foristen.

Ich war zwischendurch jahrelang nicht investiert, in diesen Jahren hatte die BVB Aktie das exakt gleiche Performancemuster. Es hatte also nix mit meinem posting Verhalten zu tun. Niemand kann ein Unternehmen mit einer fairen Bewertung von über einer Milliarde beeinflussen, auch nicht wenn man 1000 postings pro Tag verfasst.

Die weitgehend irrationale Kursentwicklung ist unterm Strich übrigens negativ. Würde der Aktienkurs viel rationaler performen, wäre die Unterbewertung viel weniger eklatant. Ich beschreibe als nix positives, wohl aber das, was stattfindet.

Die BVB Aktie hatte ich nach einer Versiebenfachung bei 7 komplett verkauft, die Performance war mit einer Vervielfachung absolut überragend und besser als ich erwartet hatte. Wenn Du etwas besseres hinbekommst als eine Vervielfachung Deines kompletten Depots, dann mach das doch einfach.

Nach meinem Verkauf konnte man bei 4,90 kaufen, ich war nicht dabei, anschließend stieg die BVB Aktie bis 10,45. Dieses sehr hohe Niveau konnte die Aktie ein Jahr später bestätigen. Damit war die Performance der BVB Aktie brutal besser, als alles was ich als Optimist jemals erwartet hatte. Das sind die Fakten.

Bei Aktienkursen klar unter 6 bin ich hier wieder eingestiegen, viele Käufe sogar bei unter 5. Vom Tradingprinzip scheint das eine sehr einfache Angelegenheit zu werden und ob ich zeitgleich  viele, wenige oder gar keine postings dazu verfasse, hat darauf nicht den geringsten Einfluss.
 

11.05.21 11:43

9165 Postings, 3755 Tage halbgotttDie Prognose fürs Gesamtjahr wird übertroffen

Nach demn Quartalszahlen mit 18 Mio Minus sollte klar sein, daß die eigene Prognose von bis zu 75 Mio Minus klar geschlagen wird. Das vierte Quartal läuft ganz generell besser als das zweite oder dritte Quartal. Der Effekt könnte bei Verpassen der CL niedriger ausfallen, weil dann Sponsorenprämien dafür, die in dieses vierte Quartal gefallen wären, ausfallen würden. Aber das Minus im vierten Quartal würde bei einem Verpassen der CL niemals bei 30 Mio liegen, da lege ich mich fest.  

11.05.21 16:42

4126 Postings, 3635 Tage Der TschecheGähn @ halbgott, danke für die Info an WireGold

Schon witzig, dass Halbgott, DER Dauerwiederholer schlechthin über alle Aktienboards hinweg, immer wieder anderen Usern unterstellt, SIE wären Dauerwiederholer.
Fachausdruck: Projektion.  

11.05.21 17:05
1

9165 Postings, 3755 Tage halbgotttGähn @Tscheche

Ich wiederhole sehr viele Dinge und mache das gelegentlich sehr oft, das stimmt total. Es gibt aber etwas was uns beide sehr deutlich unterscheidet:

Du wiederholst ständig, halbgott wäre doof. Du machst jahrelang fast nix anderes. Ich wiederhole auch gelegentlich, daß Du selber etwas bescheuert wärest, aber natürlich ist das nicht mein einziges Anliegen und zwar gar nicht.

Wäre mein einziges Anliegen im Forum, andere Foristen in ihrem Verhalten zu bashen, würde ich mich wegen völliger Verblödung erschiessen müssen. Mir geht es hier um die BVB Aktie, ob irgendwelche Foristen drüber sind oder nicht, spielt eine untergeordnete Rolle. Ok, bei der Sentimentsanalyse könnte ich sagen, so dermaßen wenige im Vergleich zu früheren Jahren, die sich hier nachhaltig für die BVB Aktie interessieren, könnte dies etwas Gutes für die nächsten Jahre bedeuten, das ist aber auch schon alles und es ist nicht besonders wichtig. Ob Tscheche blöd ist oder nicht, ist völlig uninteressant, ob halbgott existiert oder ob er blöde ist, ist auch völlig uninteressant.

Ich diskutiere in weit über 90% meiner postings einzig und allein über die BVB Aktie und hauptsächlich dort gibt es Wiederholungen. Du hingegen diskutierst in 90% Deiner postings nicht über die BVB Aktie, die letzten 7 postings beschäftigten sich zu 100% nur mit anderen Foristen und fast alles davon sind Wiederholungen.  

11.05.21 17:11

4126 Postings, 3635 Tage Der TschecheSprichst Du Deine Texte und lässt Siri tippen...

...oder so etwas Vergleichbares? Und glaubst Du wirklich, das stark verminderte Interesse an der BVB-Aktie "könnte etwas Gutes für die nächsten Jahre bedeuten"?

Ich antworte mal für Dich:

Nein.
Ja.

Ups - war ja viel zu kurz.  

11.05.21 18:28

9165 Postings, 3755 Tage halbgotttist egal, ob ein posting kurz oder lang ist

weil die Aussage Ja oder Nein extrem nichtssagend ist. Wenn Du nicht begründen willst oder kannst, warum Du zu so einer deutlich anderen Bewertung der Sentimentanalyse kommst, dann hat Dein posting NULL Erkenntnisgewinn für niemanden.

Wenn die weitaus meisten überhaupt nicht investiert sind, dann ist das Sentiment überwiegend negativ. Es ist von sehr vielen Aspekten bzgl der Aktie aber nur ein Nebenaspekt, weiter nichts.

Fakt ist, als extrem viele investiert waren und darüber diskutieren wollten, bei Wallstreet-Online war die BVB Aktie JAHRELANG unter den 10 meistdiskutiertesten Aktien überhaupt, lief die Aktie ermüdend langwierig fast 5 Jahre lang nur seitwärts, von 3,50 im Nov 2010 bis 3,50 im Sommer 2015.

Und als dann die meisten raus waren, Tscheche, halbgott, katjuscha , auch Wiregold (der damals noch unter anderem Pseudonym schrieb), explodierte die Aktie bis 10,45.

Bei Aktienkursen unter 5 war die BVB Aktie völlig ausgebombt. Bei den Niederlagen unter Favre war trotz stark steigendem Aktienkurs die Stimmung völlig im Eimer. Zuschauer würde es in der nächsten Saison kaum welche geben, gewinnen würde der BVB nix mehr. usw. usw. usw.

Was dann so Typen wie wiener9 (alias trustone) fabrizierten, Aktienkurse von 4,20 werden im Sommer sicher nochmal kommen, beschreibt die Situation bei sehr vielen ganz gut. Man lauert lediglich an der Seitenlinie und ist nicht investiert.

Soll nicht heissen, daß diese vielen Foristen alle wieder einsteigen, könnte aber wohl heissen, daß ein möglicher Verkaufsdruck durch den sehr großen Freefloat viel geringer ausfallen könnte.
 

11.05.21 21:11

1032 Postings, 374 Tage WireGold@ halbgott

Thats Right , man hat meinen nba1232 Account gelöscht weil ich es mit ihm ein wenig übertreiben habe bei Wirecard ..

der Name den ich jetzt habe soll ein MAHNMAL für mich an der Börse sein !

Finde es schön das du bemerkt hast wer unter dem Namen steckt , war aber aufgrund meiner doch sehr auffällig schlechten Schreibweise ( Gramantik und Rechtschreiung ) doch recht einfach :)

Aber ich bin ein wenig gemütlicher geworden.

Ich bin sehr vom BVB überzuegt und freue mich das sie es vermutlich schaffen die CL zu erreichen !

Das Der Kurs gerade nicht dazu passt , so ist das leben !  Es ist doch gerade schwer ein investment zu finden welches in den vergangenen Monaten nicht völlig nach oben geschossen ist ! Wir haben inflationäre Zustände in allen Anlageklassen ! Man weis ja auch nicht wohin mit dem Geld :)

Und da ist es doch nett wenn man hier ab und an ( monatlich ) noch aktien kaufen die die man selbst eigentlich bei 10 ? sieht !
Wenn der Kurs nun auf 8 ? hoch schnallt dann kann ich die nächsten Monate weniger von den Aktien hier kaufen.  

Daher Tipp an dich Halbgott , bischen mehr chillen was die Absolutheit angeht ! Fand ich damals als du zwischendrin mal BVB BASHER Warst auch nervig und finde ich jetzt auch wieder anders herum nervig

Das die Aktie gerade schlecht performt kann man einfach sehen dazu braucht man auch keinen Tscheche der Schweden ;)

Bin gespannt wie die Aktie auf Nachrichten ala :  
Sancho verlässt den BVB und lässt das gesammte coroan Defizit verschwinden  ankommen
ich meine wieviel Verlust hat man gemacht , leztes Geschäftsjahr 40 mio und dieses hat man bisher 45 mio aufgetürmt ! ist kacke keine Frage aber was soll der BVB machen ?! ohne Fans im Stadion fallen halt viele Gelder weg die sonst garantiert waren !

Aber schaut euch doch auch mal an wen der BVB verkauft hat und wen er gekauft hat ! also das war klar das man Defizitär sein wird auch ohne Corona da man nicht wie sonst üblich gute Spieler verkauft hat !

die Kommenden 2 Jahre wird das anders

Sancho diesen Sommer ca 90 Mio
Haaland nächsten Sommer ca 75 mio
und das haaland noch bleibt ist MARKETING technisch total klasse ! daher auf jedenfall das eine Jahr noch wert da zu bleiben , auser es zahlt jemand 150 mio ++ dann muss man echt drüber nachdenken !

Lange Rede kurzer Sinn , ich sehe hier eine Unterbewertung und erfreue mich dran immer wieder nachkaufen zu können :)  

12.05.21 11:31

4126 Postings, 3635 Tage Der TschecheAaaaahhh, alles klar, ich erinnere mich...

...nba1232, ja da hattest Du damals schon sehr aktiv gepostet. Das tut mir leid für Dich mit Wirecard!

Das schöne bei BVB-Long-Investments ist, dass man dann so richtig schön mitfiebern kann bei den Spielen. Freue mich als Call-Halter auch schon sehr auf Morgen!  

12.05.21 12:16

1032 Postings, 374 Tage WireGoldHab mich damals

Auch kräftig in der Wolle gehabt mit Halbgott.

Und ich weiß genau das wird auch wieder kommen sobald er seine Aktien verkauft hat :).

Aber ist doch wirklich so ,das der komplette Corona Verlust durch 2-3 Transfers wieder reingespielt werden kann. Und dan ist die manschft immer noch konkurrenzfähig um den Kampf um Platz 4  

12.05.21 15:04

17 Postings, 105 Tage fbo|229313887Ihr k?nnt hier noch monatelang diskutieren...

 ... aber solange die Aktie von Shortsellern so übel geshortet wird, bringt das alles nix. Man sieht doch wie die Aktie unterm Deckel gehalten wird. 

Solange große Haie auf einen niedrigen Kurs spekulieren, wird die Aktie immer klein gehalten, völlig egal ob der BVB Meister wird, die CL gewinnt oder Haaland für 500Mio verkauft.

Die BVB-Aktie ist ein Paradebeispiel für die Perversion des Aktienmarkts.

 

 

12.05.21 15:21

4126 Postings, 3635 Tage Der TschecheHast Du Fieber fbo?

Oder phantasierst Du einfach so mal...?  

12.05.21 18:41

2381 Postings, 1451 Tage HamBurch...solange Keiner

auf Kredit Aktien vom BVB kauft, sollte die Welt doch in Ordnung sein...Wird Zeit das der Ball wieder ins
Rollen kommt -  

12.05.21 20:44
1

387 Postings, 1996 Tage EdWisePöse Shorties

Das Geleier von den pösen, pösen Shorties kann ich einfach nicht mehr hören. Wirecard, Evotec, Varta, NEL: Immer heißt es DIE SHORTIES SIND SCHULD! Die sind halt nun mal da - wie Pickel auf der Haut. Bei der einen Aktie mehr, bei der anderen weniger. Dann wartet man halt, bis sie weg sind und rückt nicht immer dran rum, davon wird's nur schlimmer.  Dass die aber immer an allem Schuld sein sollen, kann ich wirklich nicht mehr hören. Bei hochprofitablen, risikolosen Unternehmen, die nicht überbewertet sind, verbrennen sie sich halt langfristig die Finger.

Beim BVB...keine Ahnung, wie ist denn da die Shortquote? Laut Bundesanzeiger keine Meldepflichtigen, Voleon hat seine Posi im März unter 0,5 % abgebaut, gab ja auch nen kleinen Squeeze. Ich denke nicht, dass die derzeit nennenswert den Kurs beeinflussen . Es fehlt einfach (noch) an Longies mit Kapitalkraft und den FOMO-Schäfchen, die dann mit der Herde mitlaufen.  

12.05.21 20:45

387 Postings, 1996 Tage EdWiseKorrektur

"drückt" muss es natürlich heißen, nicht "rückt".  

13.05.21 16:58

1032 Postings, 374 Tage WireGoldDie 6 e scheinen noch eine kleine Hürde zu sein

die es zu überwinden gilt

kann aber mit dem Spiel heute und dem Perfekten Wochenende ( Schalke Punktet gegen Frankfurt und BVB gewinnt gegen Mainz )  schon sehr sehr schnell überwunden werden !

Sehe das aber nur als zwischenetappe !

Wenn der Verein durch geschickte Transfers wieder in die Gewinn Zone kommt ( Sancho 90 Mio macht ca den corona Verlust weg ! )  ist er super Aufgestellt ! denn der BVB KANN gute Gehälter zahlen ! darum wollen auch viele Spieler zum BVB ! und noch mehr zu den Bayern !

Wenn jetzt aber der Fall eintritt das viele Top Vereine Sparen müssen ( Inter Mailand ) dann werden die Spielr dort eher weg wollen und zu den Vereinen die noch gut zahlen ......

Daher Vorteil vom BVB da sie mit den 3 Trümpfen ( Bellingham Snacho Haaland ) den Corona Ausfall MEHR als überkompensieren können !

danach sind zwar 3 Top Spieler weg aber man hat nach wie vor eine Solide einkommenstruktur um Top Gehäter zahlen zu können . Spieler die kommen wollen werden kommen !

dann kommt der  Berater Salary Cap ! das man da nur 10 % maximal ausgeben kann! und zwar gedeckelt für alle !

Die Vereine lechtzen nach Finazielle Stabilität die der BVB HAT !  

13.05.21 17:27

387 Postings, 1996 Tage EdWise@WireGold

Wenn man Sancho abgibt und dafür Hakimi für 50 Mille von Inter zurückholt, klebe ich Jadon persönlich die 100-Mio-Briefmarke mit der Queen drauf auf den Allerwertesten. So sehr ich ihn als Fußballer schätze. :D  

13.05.21 17:36

1032 Postings, 374 Tage WireGoldEd Wise

ich mach da aber sofort mit da lecke ich die Marke auch noch auf den Po von Sancho :)

Aber halt mit der Kombinatin das man Hakimi für 50 mio wieder bekommt wovon ich absolut nicht ausgehe der typ ist gerade einer der besten Rechten Verteidiger DER WELT !  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
894 | 895 | 896 | 896   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln