finanzen.net

Gedanken zur Klöckner-Aktie

Seite 564 von 565
neuester Beitrag: 01.08.20 09:48
eröffnet am: 01.11.07 08:17 von: christi16 Anzahl Beiträge: 14119
neuester Beitrag: 01.08.20 09:48 von: brokersteve Leser gesamt: 2478514
davon Heute: 176
bewertet mit 36 Sternen

Seite: 1 | ... | 561 | 562 | 563 |
| 565  

26.06.20 11:34

3591 Postings, 4110 Tage kbvlerFD2012

ja war ich und habe keine WDI Aktien gekauft. Die Buchhaltung hat bei mir Verdachtsmomente ausgelöst wie bei TEsla - bedeutet - ein siebter Sinn sagt mir es könnten Unregelmässigkeiten da sein.

Habe dies auch vor Wochen im WDI Forum gepostet - habe selbst 5000 Euro auf calls gesetzt - stimmt die Buchhaltung oder es kommt noch nciht raus - war die Aktie unterbewertet - anders als Tesla.

Hatte Pech, das mein VK des calls nicht greifte bei rund 106 Euro, weil Unicredit den Handel aussetzte für über 1 Stunde an dem morgen wo es auf 108.50 ging - ist halt so - aber 40.000 Aktien hätte ich nie von dem Laden gekauft.

Wenn jemand bei Trendaktien sich einen call holt in überschaubaren Rahmen finde ich das okay als kurzfristigen Zock für bis zu 18 Monaten.

ABer nicht als Langfristanlage

Deshalb habe ich dicken Put auf Tesla den ich immer erhöhe da ich nciht weiss wann es platzt aber kein K.o. Zertifikat mit dicken Hebel für die schnelle Kohle sondern ein put mit Laufzeit Jan /2022

Klöco hatte ich ewig Aktien - noch aus der KE von über 15 Euro - Fehlinvest, wo ich letztes Jahr die Reissleine gezogen hatte.

Ewig auf XOM Erfolg zu warten, wo ich jeden Q Bericht studierte und wieder nichts von der Digitalisierung IN ZAHLEN zu sehen war - enttäuschte mich.

Was RÜhl sagt ist eine Sache - was die Quartalsberichte mir sagen was anderes - keine Personalkosteneinsparungen pro verkaufter TOnne Stahl trotz Digitalisierung von unter 10% auf über 25% - passt nicht

Also zocke ich hier mit calls wie bei WDI wo es schief ging.

von ehemals 15000 Euro in calls habe ich noch 5000 Euro und die anderen sind weg.Klöco Aktien - solange Rühl am Steuer ist - Nein danke

 

26.06.20 11:37

3591 Postings, 4110 Tage kbvlerZock

Klöco und K+S hatte ich calls gekauft falls das viele Geld in Rohstoffe geht und dadurch diese Firmen hoch gehen.


Siehe EIsenerzpreis bei 100 Dollar also 10% höher als vor der Krise - weil es dann Zuschreibungen beim Warenlager bei Klöco gibt.

Da die meisten ewinne feiern in Form von häheren Kursen und Nachkauf - deshalb die calls.

Bei Langfristaktien ist für mich aber der OPERATIVE Gewinn in den Büchern wichtig und der ist mau bei Klöco seit Jahren  

29.06.20 17:10

4523 Postings, 3138 Tage FD2012Kurse wie am 08.06.20

= 4,91 Euro KBVLER: da ist m.E. noch mehr durch die angesagte Branchenkonsolidierung drin.

Aktuell zwar keine Gespräche,
also zwischen ThyssenKrupp und KlöCo (Finanzchef Oliver Falk),
aber auch keine Absage - das macht den Unterschied.                              ....... FD2012
 

30.06.20 08:55

909 Postings, 2822 Tage cloudatlasheute könnten die 5? fallen

wenn der Dax mitspielt. Bin seit 4,48? wieder drin, obwohl ich diese Aktie nicht mehr anfassen wollte. Zu wenig Ertrag hat mir diese Aktie gebracht und zu viele Nerven gekostet. Ein paar Mal musste ich hier größere Verluste einstecken. Unterm Strich sind lächerliche  250? Gewinn für 2020 geblieben. Allen Investierten viel Glück.  

30.06.20 10:54

909 Postings, 2822 Tage cloudatlaswar mal wieder nix mit der 5?

wäre auch zu schön gewesen.  

30.06.20 12:54

1020 Postings, 1476 Tage earnmoneyorburnmo.Geld steckt

in GEduLD....  

30.06.20 13:55

909 Postings, 2822 Tage cloudatlasich bin froh, das ich KCO vor ein paar Wochen habe

links liegen lassen. So bin ich zur Tui gekommen. Über 14k Profit, aber da sieht es im Moment auch Mau aus. Klöckner liegt mir irgendwie nicht, aber mal will ja dabei sein, wenn der Turbo zündet. Aber hier zündet seit Jahren nichts mehr. Eine Gurken-Aktie wie sie im Buche steht. Habe hier lange die Loh-Karte im Hinterkopf gehabt, aber dieser Schuss ist bekanntlich nach hinten losgegangen. Was den Loh hier geritten hat einzusteigen, bleibt mir ehrlich gesagt ein Rätsel.  

30.06.20 18:18

285 Postings, 189 Tage dermünchnerhabe

mir heute noch einige Klöckner Aktien für 4,90 ins Depot gekauft....weniger als Zock als vielmehr als ein mittelfristiges Invest gedacht. Ich glaube wenn es im Zuge der allgemeinen Umstände zu Konsolidierungen kommen wird, Klöckner entweder übernommen wird oder etwas vom Stahlkuchen selber übernimmt. Auf alle Fälle dürfte die Aktie in den nächsten 2 Jahren Kursmäßig mehr Freude machen als so manch andere im Depot bei mir momentan....  

01.07.20 09:47

4523 Postings, 3138 Tage FD2012hast recht bei KlöCo

DerMünchner: sehe ich auch so. Habe allerdings einen Teil aus dem Kurzfristbereich
aufgelöst.

Steige aber nach Schwankungen - ggfs auch kurzfristig- wieder ein.
Kommender Dividendenwert; da braucht man viele !  

02.07.20 11:38

909 Postings, 2822 Tage cloudatlaswas für ein Rotz

MT, TKA, SZG fast alles 5% im Plus. Klöckner tritt wie immer auf der Stelle. Kann doch nicht so schwer sein, die 5? zu überwinden. Zum Glück gibt es wirecard. Mit der kann man aktuell easy Geld verdienen.  

02.07.20 12:09
1

4523 Postings, 3138 Tage FD2012Notierungslücke bei 5,80/5,90 Euro

jedenfalls lt. BÖRSE ONLINE Nr. 27/2020 vom 02.07.20, weil ein "Angriff auf die 200-Tage-Linie" im Raum steht.

Aktuelle Kurse momentan um  4,90 Euro. Das schafft Freiraum für weitere Überlegungen, abgesehen von "aktive
Rolle in der Branchenkonsolidierung", die Klöckner & Co. einnehmen möchte, ganz abseits von ThyssenKrupp.

Das Ganze mit WC in Einklang zu bringen, wie hier ein User, das finde ich unmöglich und nicht sachgerecht.

FD2012.  

02.07.20 22:55

285 Postings, 189 Tage dermünchner@cloudatlas

Nun Wirecard mit Klöckner & Co zu vergleichen ist schon sehr gewagt..... ich selber bin bei Steinhoff noch investiert wenn auch mit einem Durchschnittskurs von ca. 0,057. Aber ich käme nie auf die Idee die beiden Aktien und Firmen miteinander zu vergleichen. Wirecard und Steinhoff waren und sind beides unseriöse Zockerbuden, da ist jede Investition ein Ritt auf der Rasierklinge. Hier bin ich rein, weil ich nicht Zocke sondern dieses als Investition mittelfristig sehe, mit reellen Chancen und normalen geschäftspolitischen Umständen, eine ordentliche Steigerung des Aktienkurses erlangen zu können. Und dieses durchaus auch realistisch ohne schlaflose Nächte...  

03.07.20 09:25

909 Postings, 2822 Tage cloudatlaswer vergleicht denn Klöckner mit wirecard

ich bestimmt nicht. Ich bin an der Börse um Geld zu verdienen. Als Daytrader schließe ich i.d.R. meine Positionen spätestens bis 20 Uhr. Bei Klöckner habe ich da eine Ausnahme gemacht, weil sie fundamental besser aufgestellt ist als viele andere Werte und ich den fairen Wert viel höher einschätze als vom Markt aktuell taxiert wird. (Loh lässt grüßen) Nur leider verdiene ich damit kein Geld. Ich weiß, Geduld ist gefragt nur muss die sich irgendwann auch auszahlen. Ich mache hier schon ein paar Jahre mit Klöckner rum und unterm Strich ist nicht viel bei rum gekommen. Da habe ich mit einer insolventen Wirecard mehr verdient in den letzten 3 Tagen als mit Klöckner in 2 Jahren.  Diese Aussage darf doch wohl mal getätigt werden. Darauf bezog sich mein Vergleich. Fundamental hat Klöckner nichts mit Pleitefirmen zu tun, da sollte ein Blick aufs Eigenkapital ausreichen, um das feststellen zu können. Ich erwarte hier jetzt die 5? vor dem Komma, ansonsten fliegt das Teil endgültig raus. Warum Zeit weiterhin verschwenden, wenn Klöckner nichts abwirft.  

03.07.20 17:28

3591 Postings, 4110 Tage kbvlerVergleiche

Klöco gar nicht mehr - habe heute meine letzte Posi Calls verkauft - unter meinem angestrebten Preis.

Aber wer weiss was die nächsten WOchen kommt - daher calls alles raus und die puts behalten und aufstocken.

Egal welche Aktie, wenn es wieder unter 20.000 Dow kommen sollte - geht alles runter und davon gehe ich fest aus in den nächsten 20 Monaten.  

03.07.20 17:52

4051 Postings, 3358 Tage Der Tscheche@kbvler: das Problem ist, dass Du mit der Einschät

zung zur Mehrheit gehören dürftest, was mir gar nicht gefällt, weil ich sie auch teile.  

04.07.20 10:40

3591 Postings, 4110 Tage kbvlerEInschätzung

nicht alle - gibt genug neue Marktteilnehmer - speziell in USA die von SPortwetten auf Finanzwetten umgestiegen sind -
wenn 10% neue US Kleinanleger neu am Markt sind a 1000 DOllar sind das auch 30 Milliarden.

Hauptfrage ist - FED - Powell der beste Wahlkampfhelfer von Trump - aber wie lange?

FED gibt schon ewig keine Zahlen mehr raus zur Geldmenge jetzt zu AKtiennankäufen nur "in ungeeahnter HÖhe".

Sicherlich sind die letzten 2 Monate weit über 1000 Milliarden in den Aktienmarkt von der Fed gepumpt worden - aber was bringt es langfristig?

Wettbewerbsverzerrung!

Auch wird es irgendwann geleakt oder ein whistleblower und wir haben einen Skandal a la watergate.

Weil beim Golf spielen mit Sicherheit einige Marktteilnehmer vorher wissen, wann die FED wo "reinpustet"

Ein erster Hinweis wird indirekt kommen - weil die FED ja nicht an die SEC meldet - wenn bei Boeing und diversen anderen, der Insti anteil
bei den 13 F Meldungen zurückgeht, aber der Kurs gestiegen ist - die Kleinanleger waren es wohl kaum bei so "Schwergewichten"  

04.07.20 10:44

3591 Postings, 4110 Tage kbvlerNachtrag

Nur kauft die FED keine LH Aktien oder Jungheinrich oder Klöco.

Hier - weil DOw hocheht, wird Europa mit hochgepusht, aber von Instis die ihre Cash Quoten reduzieren, um den "Zug" nicht zu verpassen.
Denke das in USA nicht nur Warren Buffet auf hohen Geldbeständen sitzt.

Denke die warten bis die FED aufhört reinzublasen - spätestens Anfang 2021 durch neuen FED Chef sollten die Reps im November nicht nur den Präsidenten, sondern auch die Mehrheit im Senat verlieren  

04.07.20 20:38

285 Postings, 189 Tage dermünchnermomentan

glaube ich das wir keine normalen Zustände mehr an der Börse haben. Klöckner hat eine gute Kapitalbasis und ist ein Unternehmen das durchaus Begierlichkeiten wecken kann. Wenn der Preis stimmt kann es zu Fusionen, Übernahmen oder Käufen kommen und auf diese Marktbereinigung spukuliere ich. Die Stahlbranche wird in den nächsten 2 Jahren schon einiges durcheinanderwirbeln.
Ich bin ja noch bei Steinhoff investiert aber mit einem sehr guten Einstiegskurs und bereits jetzt im Plus. Allein durch die letzten Exzesse wie bei Wirecard(war nicht dabei) , Steinhoff wird der nächste Exzess werden u.a. mehr als zweifelhafte Firmen, kann man nach normalen wirtschaftlichen Maßstäben die Börse eh nicht mehr bemessen.  

04.07.20 23:48

4051 Postings, 3358 Tage Der TschecheFed kauft auch Aktien? Das wäre mir neu.

Hast Du dafür eine Quelle? Ich dachte, dass würde sie gar nicht dürfen, aber die Info habe ich einfach von Markus Koch übernommen, der das in einem seiner Videos behauptet hat vor ca. 2 Monaten.  

05.07.20 10:51

179 Postings, 143 Tage SchreiberlingDarf sie derzeit (noch) nicht

Vorher müsste der Kongress zustimmen. Faktisch wäre das dann auch eine Verstaatlichung durch die Hintertür.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...zt-aktien-kaufen-8685926  

06.07.20 15:31
1

1816 Postings, 4731 Tage rotsDa ist der Moment von Rühls Abgang

Und keiner ist hier.......  

06.07.20 17:05
2

4523 Postings, 3138 Tage FD2012Plattformen durch AR Rühl sodann

rots: sensationell! Habe gleich wieder KlöCo-Aktien erworben. Guido Kerkhoff Vorstand von KlöCo
und der Aufsichtsrat Rühl in dem neuen Kompetenzbereich: Digitale Plattformen.

    Gut so!  Alles ab 1. September 2020 .    

06.07.20 21:26

285 Postings, 189 Tage dermünchnerIhr könnt

ja alle noch eh bisserl Steinhoff Akien kaufen, da hab ich auch noch bisserl was im Depot liegen :-) ....also wer mal statt immer nur gute Laune auch mal zur Abwechslung schlechte Laune möchte, da kann ich die Aktien bestens empfehlen.  

07.07.20 09:56
1

163 Postings, 1000 Tage mamamiaamoreEs tut sich was!

Das ist eine richtungsweisende und kluge Entscheidung von Loh. Klöckner wird in einem Jahr nicht mehr das Unternehmen sein, das wir heute kennen. Die Digitalsparte wird ausgelagert und das traditionelle Stahlgeschäft wird gänzlich umstrukturiert. Ich gehe davon aus, dass XOM Materials in einem Jahr mehr Wert sein wird als Klöckner & Co SE. Kerkhoff ist ein Gewinn, und der richtige Mann zu diesem Zeitpunkt, denn dieser Mann kennt sich in der Branche aus und hat zudem die nötigen Kontakte in der Branche.

 

07.07.20 12:55

3591 Postings, 4110 Tage kbvlerWelch Unwissenheit über FED

Offiziell auf er FED Seite zu finden Ankaufsprogramm über 2500 Milliarden für Anleihen UND AKTIEN!

Zuletzt gab es auch Infos wie - AKtienaufkäufe in "ungeahntem Ausmass"

FED gibt seit 2007 keine Geldmenge DOllar mehr raus.

Keiner weis wieviel US Bonds die Fed selbst in den Büchern hat!

Aktien wurden schon lange von SNB und BOJ gekauft.

SNB...die Schweizer halt veröffentlichen und wenn schon die SNB bei Apple über 1% an AKtien hat.....ect.....


 

Seite: 1 | ... | 561 | 562 | 563 |
| 565  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Kryptow?hrungen
12:43 Uhr
So bewegen sich Bitcoin & Co. heute
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Siemens AG723610
BASFBASF11
AlibabaA117ME