Newsroom & Tippspiele

Seite 2 von 86
neuester Beitrag: 20.05.21 06:22
eröffnet am: 27.07.20 11:57 von: Cameron A. Anzahl Beiträge: 2149
neuester Beitrag: 20.05.21 06:22 von: hammerbuy Leser gesamt: 294995
davon Heute: 304
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 86   

31.07.20 22:26
2

798 Postings, 927 Tage flavirufaItalien

Cardiothoracic Surgery at the Time of the Coronavirus Disease?2019 Pandemic: Lessons From the East (and From a Previous Epidemic) for Western Battlefields
Antonio Pisano, MDGiovanni Landoni, MD Luigi Verniero, MDAlberto Zangrillo, MD
Published:May 29, 2020DOI:https://doi.org/10.1053/j.jvca.2020.04.051
https://www.jcvaonline.com/article/S1053-0770(20)30410-9/fulltext
Bis vor kurzem war Italien das Land mit der weltweit höchsten Zahl an bestätigten COVID-19-Fällen.1 Am 15. April 2020 betrug die Gesamtzahl der Menschen mit dokumentierter SARS-CoV-2-Infektion in Italien 165.155, mit mehr als 21.000 Verletzten,11 verglichen mit 3.252 Fällen (und 10 Todesfällen) in Singapur.1 Die beiden Krankenhäuser, in denen die Autoren arbeiten, stehen bei der Behandlung von COVID-19-Patienten an vorderster Front und sind gleichzeitig wichtige Referenzzentren für die Herz-Thorax-Chirurgie in Nord- bzw. Süditalien. Insbesondere das San Raffaele-Krankenhaus ist das Referenzzentrum für kardiovaskuläre Dringlichkeiten/Notfälle in der Lombardei, der am stärksten von der Epidemie betroffenen italienischen Region. Wie aus Tabelle 1 hervorgeht, blieb die Zahl der herzchirurgischen Eingriffe in den Zentren der Autoren trotz der Reduzierung oder Aussetzung der gewöhnlichen Krankenhausaufenthalte und der elektiven chirurgischen Tätigkeit ziemlich signifikant.


Fast reshaping of intensive care unit facilities in a large metropolitan hospital in Milan, Italy: Facing the COVID-19 pandemic emergency
Critical Care and Resuscitation
Volume 22 Issue 2 (Jun 2020)
https://search.informit.com.au/...mmary;dn=196484700544171;res=IELHEA
Zangrillo, Alberto1; Beretta, Luigi2; Silvani, Paolo3; Colombo, Sergio4; Scandroglio, Anna Mara5; Dell'Acqua, Antonio6; Fominskiy, Evgeny7; Landoni, Giovanni8; Monti, Giacomo9; Azzolini, Maria Luisa10; Monaco, Fabrizio11; Oriani, Alessandro12; Belletti, Alessandro13; Sartorelli, Marianna14; Pallanch, Ottavia15; Saleh, Omar16; Sartini, Chiara17; Nardelli, Pasquale18; Lombardi, Gaetano19; Morselli, Federica20; Scquizzato, Tommaso21; Frontera, Antonio22; Ruggeri, Annalisa23; Scotti, Raffaella24; Assanelli, Andrea25; Dagna, Lorenzo26; Rovere-Querini, Patrizia27; Castagna, Antonella28; Scarpellini, Paolo29; di Napoli, Davide30; Ambrosio, Alberto31; Ciceri, Fabio32; Tresoldi, Moreno33
Abstract: At the end of 2019, the severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2) outbreak spread from China all around the world, causing thousands of deaths. In Italy, the hardest hit region was Lombardy, with the first reported case on 20 February 2020.

San Raffaele Scientific Institute - a large tertiary hospital and research centre in Milan, Italy - was immediately involved in the management of the public health emergency. Since the beginning of the outbreak, the elective surgical activity of the hospital was rapidly reduced and large areas of the hospital were simultaneously reorganised to admit and assist patients with coronavirus disease 2019 (COVID-19). In addition, the hospital became the regional referral hub for cardiovascular emergencies in order to keep ensuring a high level of health care to non-COVID-19 patients in northern Italy.

In a few days, a COVID-19 emergency department was created, improving the general ward capacity to a total number of 279 beds dedicated to patients with COVID-19. Moreover, the number of intensive care unit (ICU) beds was increased from 28 to 72 (54 of them dedicated to patients with COVID-19, and 18 to cardiology and cardiac surgery hub emergencies), both converting pre-existing areas and creating new high technology spaces.

All the involved health care personnel were rapidly trained to use personal protection equipment and to manage this particular category of patients both in general wards and ICUs.

Furthermore, besides clinical activities, continuously important research projects were carried out in order to find new strategies and more effective therapies to better face an unprecedented health emergency in Italy.  

01.08.20 10:44
3

798 Postings, 927 Tage flavirufaCosmo

Edited Transcript of COPN.S earnings conference call or presentation
https://finance.yahoo.com/news/...-earnings-conference-013919378.html
Nun, danke, Barbora. Lassen Sie mich beim Letzten beginnen. Wir brauchen keine "compassionate use"-Genehmigung in den USA, denn wir sind bereits genehmigt. Das ist also etwas, um das man normalerweise vor der Zulassung bittet. Und Gott sei Dank brauchen wir das nicht, denn unsere Genehmigung ist jetzt vollwertig. Was Sie über Propofol gesagt haben, ist absolut richtig. Und in der Tat kann ich jetzt sagen, dass wir in Erwartung des formellen PDUFA mit der FDA in Kontakt getreten sind, um eine frühere Zulassung nach den Regeln des "compassionate use" zu erhalten. Die FDA kam zu uns zurück und teilte uns mit, dass es für uns schneller gewesen wäre, die volle Zulassung zu erhalten, anstatt den Weg über die Beantragung der "compassionate use"-Zulassung zu gehen, weil dies wahrscheinlich die PDUFAs verlangsamt hätte. Und sie hatten uns gegenüber unmissverständlich klar gemacht, dass sie beabsichtigten, die Produkte zuzulassen. Also sagten wir, okay, wir werden einfach keine Zeit damit verschwenden, zusätzliche Anträge für den "compassionate use" zu stellen, was wahrscheinlich nur zu einer Verlangsamung der wichtigsten allgemeinen Zulassung führen würde. Sie haben Recht, es gibt einen Mangel an Propofol, aber darum geht es bei remi nicht nur. Es geht darum, dass die Anästhesisten in der Gemeinschaft der Anästhesisten der Ansicht sind, dass Remi eine weitaus sicherere Alternative als nur Propofol ist, wie ich einigen von Ihnen bereits mehrfach gesagt habe. Nun gibt es eine weit verbreitete Auffassung, dass es im Zusammenhang mit der prozeduralen Sedierung, d.h. bei Patienten, die sich keinem größeren chirurgischen Eingriff unterziehen, sondern sich gerade einem Verfahren unterziehen, keinen Grund der Welt gibt, sie unter Vollnarkose zu setzen, mit allen damit verbundenen Risiken - dem Risiko damit verbundener unerwünschter Ereignisse. Das ist ein Weg, der jetzt beginnt, und ich denke, er wird massiv wahrgenommen werden, und deshalb ist er so wichtig. Genau das ist auch der Grund, warum in Europa remi die Genehmigung für den "compassionate use" vor der Genehmigung erhalten hat, die, da bin ich mir sicher, von den europäischen Behörden kommen wird. Es besteht die weit verbreitete Auffassung, dass dieses Medikament unter vielen Umständen Propofol ersetzen kann. Wenn man zum Beispiel eine Darmspiegelung durchführt, und das war der Hauptgrund, warum wir remi in unserer Pipeline haben wollten. Wenn Sie eine Darmspiegelung durchführen, gibt es keinen Grund, dass Sie sich einer Vollnarkose unterziehen. Es ist einfach nur eine Darmspiegelung. Wenn Sie also mit einem Produkt wie remi, das ein besseres hämodynamisches Profil hat und bei dem kein Schlaganfallrisiko besteht, unter tiefe Sedierung gehen können, ist das einfach viel besser.  

02.08.20 22:24

798 Postings, 927 Tage flavirufaPropofol

Propofol and sedation in patients with coronavirus disease
Ju-Tae Sohn
Published:June 17, 2020DOI:https://doi.org/10.1016/j.ajem.2020.06.023
https://www.ajemjournal.com/article/S0735-6757(20)30512-X/fulltext
An den Herausgeber,
Gegenwärtig ist die Coronavirus-Krankheit (COVID-19), die durch das schwere akute respiratorische Syndrom Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) verursacht wird, zu einer Pandemie geworden. Ich habe den interessanten Artikel "Neuroleptisches malignes Syndrom bei Patienten mit COVID-19" gelesen, der kürzlich im American Journal of Emergency Medicine [1] veröffentlicht wurde. Das intravenöse Anästhetikum Propofol wurde zur Sedierung auf der Intensivstation häufig eingesetzt. In diesem Fallbericht wurden kontinuierliche Infusionen von Propofol zur Sedierung von Patienten mit COVID-19" beschrieben. Die genaue Menge an Propofol, die durch einen Bolus mit anschließender kontinuierlicher Infusion verabreicht wird, wurde in diesem Bericht nicht beschrieben [1]. Die Verwendung von Propofol bei Patienten mit COVID-19 sollte jedoch aus den folgenden Gründen mit Vorsicht betrachtet werden. Kürzlich wurde berichtet, dass SARS-CoV-2 das Angiotensin-konvertierende Enzym 2 (ACE2) als Zelleintrittsrezeptor verwendet, was darauf hinweist, dass ACE2 für SARS-CoV-2 für den Zelleintritt und die Übertragung wichtig ist [2]. Das Angiotensin-Converting-Enzym (ACE) wandelt Angiotensin I in Angiotensin II um, das eine Vasokonstriktion verursacht und an einer endothelialen Dysfunktion beteiligt ist. ACE2 hingegen baut Angiotensin II zu Angiotensin (1-7) ab, das über die Aktivierung des MAS-Rezeptors eine Vasodilatation verursacht [3]. Die Wirkungen von ACE2 und ACE sind antagonistisch [3]. ACE2 wird in Lunge, Niere, Endothel und Herz hoch exprimiert [3, 4, 5]. Propofol (1,78, 3,56 und 7,12 ?g/ml) in klinisch relevanter Konzentration erhöhte zeit- und konzentrationsabhängig den ACE2-mRNA-Spiegel der menschlichen Lungenarterien-Endothelzellen [4]. Propofol erhöhte den ACE2-Proteinspiegel und die ACE2-Aktivität in der Zellmembran der Endothelzellen der menschlichen Lungenarterie [4]. Darüber hinaus erhöhte Propofol die ACE2-Expression in den Endothelzellen der menschlichen Nabelschnurven [5]. Diese Berichte legen nahe, dass die Propofol-induzierte Erhöhung der ACE2-Expression zu den Hochrisikofaktoren von COVID-19 beitragen könnte [2,4,5]. Die Hemmung des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems mit einem ACE-Hemmer oder Angiotensin-II-Rezeptorblocker erhöht die Expression von ACE2 - einem funktionellen Rezeptor von SARS-CoV-2 [3]. Daher kann die Verwendung von ACE-Hemmern oder Angiotensin-II-Rezeptorblockern zur Behandlung von Bluthochdruck auch zu Risikofaktoren von COVID-19 beitragen [3]. Zu den Komorbiditäten von Patienten mit COVID-19 gehören Bluthochdruck, Diabetes und koronare Herzkrankheit [3]. Daher könnte die erhöhte ACE2-Expression, die durch die Gabe von ACE-Hemmern oder Angiotensin-II-Rezeptorblockern induziert wird, die zur Behandlung von Bluthochdruck und diabetischer Nierenerkrankung eingesetzt werden, als ein hoher Risikofaktor für COVID-19 beitragen [2,3]. Zur Sedierung eingesetztes Propofol verursacht manchmal als Nebenwirkung Hypotonie [6]. Da Propofol darüber hinaus eine erhöhte ACE2-Expression induzieren kann, die zur Produktion von Angiotensin (1-7) und anschliessender Vasodilatation führt, kann die Propofol-induzierte Hypotonie bei Patienten mit COVID-19 verschlimmert werden [4,6]. In Anbetracht der oben erwähnten Faktoren sollte die Anwendung von Propofol bei Patienten mit COVID-19 nach Möglichkeit zugunsten alternativer Sedativa, einschliesslich Midazolam und Dexmedetomidin, vermieden werden. Daher sind weitere Studien zu den Risiken der Anwendung von Propofol bei Patienten mit COVID-19 erforderlich.  

02.08.20 22:48

798 Postings, 927 Tage flavirufaSicherheitswarnung

US Guidance Issued for Postmarketing AE Reporting During Pandemic
Published: 29 July 2020
Die COVID-19-Gelbe-Karte-Berichte dienen dazu, die Sicherheit von Gesundheitsprodukten, die bei der Behandlung mit COVID-19 eingesetzt werden, zu überwachen, neue oder neu auftretende Risiken zu identifizieren und gegebenenfalls geeignete regulatorische Maßnahmen zu ergreifen.

"Ich ermutige Angehörige der Gesundheitsberufe und Patienten, unsere neue spezielle Website zu nutzen, um Probleme mit medizinischen Geräten, einschliesslich Beatmungsgeräten oder Testkits, sowie alle vermuteten Nebenwirkungen von Medikamenten, die zur Bekämpfung von COVID-19 eingesetzt werden, zu melden", sagte Dr. June Raine, Chief Executive der MHRA.

Arzneimittel- und Gesundheitsprodukte-Regulierungsbehörde. Coronavirus: neue Website zur Meldung von Arzneimittelnebenwirkungen und Vorfällen mit Geräten. 4. Mai 2020. https://www.gov.uk/government/news/...ffects-and-equipment-incidents. Abgerufen am 16. Juli 2020.

ISMP gibt Sicherheitswarnungen für Ersatzprodukte bei Arzneimittelknappheit heraus
Das Fehlen geeigneter Warnhinweise auf Arzneimitteln für die Intensivpflege, die in den USA eingeführt wurden, um die durch die COVID-19-Pandemie verursachten Engpässe zu beheben, hat das Institute for Safe Medication Practices (ISMP) veranlasst, eine Warnmeldung an die Gesundheitsbehörden der Vereinigten Staaten herauszugeben.

Die Organisation ist besorgt darüber, dass das Fehlen des Standardetiketts für Fläschchendeckel "Warnung: Paralysing Agent" (Lähmungsmittel) auf neuromuskulär blockierenden Wirkstoffen dazu führen könnte, dass diese ähnlich wie andere Medikamente in Fläschchen ähnlicher Größe und Kappenfarbe aussehen, was die Gefahr von Verwechslungen erhöht, wenn sie zusammen gelagert werden. Bei falscher Anwendung können diese Medikamente katastrophale Folgen haben, und die ISMP fordert die Organisationen dringend auf, ihr Personal zu alarmieren, ihre Lagerbereiche zu überprüfen und bei Erhalt der Produkte ihre eigenen Warnhinweise anzubringen.

Ein Propofol-Produkt aus Übersee mit der Bezeichnung Propoven 2% wird in den USA im Rahmen einer Notfallgenehmigung zur Verfügung gestellt werden, die seine Verwendung auf die Aufrechterhaltung der Sedierung bei Patienten beschränkt, die während der COVID-19-Pandemie beatmet werden müssen. Dieses Produkt enthält die doppelte Propofol-Konzentration des von der FDA zugelassenen Diprivans, und das ISMP ist besorgt, dass ohne ein Warnschild, das darauf hinweist, die Gefahr einer Überdosierung besteht, wenn sich die Ärzte dessen nicht bewusst sind.

Er empfiehlt, dass ein interdisziplinäres Komitee, das sich aus den mit der Intensivpflege verbundenen Berufsgruppen zusammensetzt, das Produkt Propoven 2% vor der Anwendung überprüft und dass Warnhinweise auf den Propoven-2%-Fläschchen angebracht werden, sobald das Produkt in der Apotheke eingetroffen ist.

Institut für sichere Arzneimittelpraxis. Das ISMP warnt vor Fragen der Arzneimittelsicherheit bei Ersatzprodukten bei Arzneimittelknappheit. 5. Juni 2020. https://www.ismp.org/news/...sues-drug-shortage-replacement-products. Abgerufen am 16. Juli 2020.  

03.08.20 05:39

798 Postings, 927 Tage flavirufaRemimazolam

Diese Seite wurde zuletzt am 1. August 2020 um 16:22 Uhr bearbeitet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Remimazolam  

03.08.20 11:18
1

2271 Postings, 2288 Tage Cameron A.Die Chartanalyse ist zwar vom 10.07.2020

Passt aber gerade zum Aktuellen Kursniveau.
In der heutigen DAX-Sendung waren Paion, Xiaomi und Agnico Eagle Mines die heutigen, etwas exotischen Wünsche. Wie sieht es bei diesen Aktien charttechnisch aus?
 

03.08.20 16:38

2271 Postings, 2288 Tage Cameron A.News

Paions gerade erst in den USA zugelassenes Narkosemittel Remimazolam kommt in Europa aufgrund der Covid-19 Pandemie stärker in den Fokus - obwohl das Mittel
 

03.08.20 16:56
2

798 Postings, 927 Tage flavirufainvestegate.co.uk

PAION AG
PAION ANNOUNCES APPROVAL OF COMPASSIONATE USE PROGRAM FOR REMIMAZOLAM IN BELGIUM
DGAP-News: PAION AG / Key word(s): Miscellaneous
PAION ANNOUNCES APPROVAL OF COMPASSIONATE USE PROGRAM FOR REMIMAZOLAM IN BELGIUM

03.08.2020 / 15:36
https://www.investegate.co.uk/paion-ag/eqs/...um/20200803143639ENMBM/  

03.08.20 17:54

798 Postings, 927 Tage flavirufaRemimazolam

The American College of Clinical Pharmacology
https://accp1.onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1002/jcph.1721
SEPTEMBER    2020 VO L U M E    6 0
Drug Abuse Deterrence
Randomized Crossover Trial to Compare Abuse Liability of Intravenous Remimazolam Versus IntravenousMidazolam and Placebo in Recreational Central Nervous System Depressant Users
Frank Schippers, MD, Marija Pesic, PhD, Robert Saunders, PhD, Keith Borkett, Shawn Searle, MD, Lynn Webster, MD,and Thomas Stoehr, PhD  

03.08.20 19:12
1

2085 Postings, 2633 Tage mehrdiegernCameron A./all

habe jetzt erst deinen neuen  thread gefunden . den alten hatte ich als lesezeichen gespeichert und mich gewundert, dass ich als letzter am 26.07. gepostet hatte.

sorry an alle.

das tippspiel ist ohne sieger beendet.

die news entschädigt uns alle dafür :)

lg
 

03.08.20 20:00
1

947 Postings, 2562 Tage fbo|228743559mein Tipp

die USA knabbern noch schwer an Corona.

Vielleicht bekommen wir ja eine Zulassungserweiterung als Sonderzulassung.

Mein Tipp für die nächste News:

fbo 228743559              03.08.2020                 Sonderzulassung Intensiv USA wegen Covid 19                                   3,18€

 

03.08.20 22:01
1

2085 Postings, 2633 Tage mehrdiegernNeuauflage Tippspiel

Tippe die nächste News und den Xetra-Schlusskurs an diesem Tag.

Nickname              Tippdatum         News                                                                                            Kurs

fbo 228743559     03.08.2020          Sonderzulassung Intensiv USA wegen Covid 19      3,18?

mehrdiegern        03.08.2020          EU Lizenznehmer  oder Eigenvertrieb                          3.63?  

04.08.20 01:16

2271 Postings, 2288 Tage Cameron A.Tippspiel

Tippe die nächste News und den Xetra-Schlusskurs an diesem Tag.

Nickname              Tippdatum         News                                                                                            Kurs

fbo 228743559     03.08.2020          Sonderzulassung Intensiv USA wegen Covid 19      3,18?

mehrdiegern        03.08.2020          EU Lizenznehmer  oder Eigenvertrieb                          3.63?

Cameron A.           03.08.2020           EU PIII Daten AA                                                                      3,12          

04.08.20 09:20

19 Postings, 345 Tage Paradox1989Tippspiel

Mein Tipp :Zulassungsantrag Kanada 3,40  

04.08.20 17:07

2085 Postings, 2633 Tage mehrdiegernTippspiel

Tippe die nächste News und den Xetra-Schlusskurs an diesem Tag.

Nickname              Tippdatum         News                                                                                            Kurs

fbo 228743559     03.08.2020          Sonderzulassung Intensiv USA wegen Covid 19      3,18 ?

mehrdiegern        03.08.2020          EU Lizenznehmer  oder Eigenvertrieb                          3.63 ?

Cameron A.           03.08.2020          EU PIII Daten AA                                                                     3,12 ?

Paradox 1989       04.08.2020           Zulassungsantrag Kanada                                                3,40 ?  

05.08.20 22:40
1

798 Postings, 927 Tage flavirufa2020-08-04

Effect of efficacy and safety study of remimazolam in bronchoscopy: a randomized controlled trial.
http://www.chictr.org.cn/showproj.aspx?proj=52930  

06.08.20 05:41
1

798 Postings, 927 Tage flavirufa2020-08-05

Application of different doses of remimazolam tosylate in painless abortion: a randomized controlled trial.
http://www.chictr.org.cn/showproj.aspx?proj=57114  

06.08.20 05:45
1

798 Postings, 927 Tage flavirufaChina

Die vier innovativen Medikamente kamen im Juli an, "Chinas Tempo", um die globale Synchronisierung der innovativen Medikamente zu betreiben
http://news.pharmnet.com.cn/news/2020/08/06/543562.html
Die überlegene Leistung von Byfavo in drei entscheidenden klinischen Studien legte den Grundstein für diese Zulassung, wobei 630 von 969 Patienten Byfavo während einer Koloskopie oder Bronchoskopie verwendeten. 80-90% der medizinischen Eingriffe wurden aufgrund der hervorragenden Sedierung durch Byfavo erfolgreich abgeschlossen, und die häufigsten unerwünschten Ereignisse bei Byfavo waren Hypotonie und Bluthochdruck.

??Ramazolam wurde zuerst von GlaxoSmithKline entdeckt und entwickelt, und später verbesserte und entwickelte PAION eine stabilere Version der Ramazolam-Benzolsulfonsäure. Gegenwärtig kooperieren viele Unternehmen in vielen Ländern der Welt mit PAION bei der gemeinsamen Entwicklung von Ramazolam-Benzolsulfonsäure. Neben der Zulassung in den USA hat Mengti Pharmaceuticals im Januar 2020 auch die Marktzulassung für Ramazolam-Benzolsulfonsäure in Japan beantragt und erhalten und hat Anträge für die Vermarktung von Ramazolam-Benzolsulfonsäure in der Europäischen Union und Südkorea eingereicht.

??Im Inland gingen Yichang Renfu Pharmaceuticals und PAION eine Kooperation ein, um 2012 die chinesischen Entwicklungsrechte für Ramazolam-Benzolsulfonat (Handelsname: Rima) zu erhalten, und es wurde am 16. Juli 2020 von der SFDA formell für die Sedierung bei invasiven Behandlungen wie Koloskopie und Bronchoskopie zugelassen. Erwähnenswert ist, dass der größte Konkurrent von Rui Ma, Jiangsu Hengrui Pharmaceuticals innovatives injizierbares Remazolam-Toluol-1 der Klasse 1 (Handelsname: Rebenin), bereits im Dezember 2019 die Zulassung für zwei Indikationen erhalten hat: (1) Sedierung für die Gastroskopie und (2) Sedierung für die Koloskopie. Obwohl RenFu Pharmaceutical ein halbes Jahr im Rückstand ist, werden die Benzolsulfonsäuresalze von RenFu Pharmaceutical auf jeden Fall den Markt des Toluolsulfonats von Hengrui Pharmaceutical teilen, und schließlich wird die Verteilung des inländischen Rimazolam-Marktes von den Fähigkeiten beider Parteien abhängen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

06.08.20 07:52

1473 Postings, 2781 Tage sam 55All

Was  nach wie vor komisch ist das Paion ein super tolles Produkt hat aber keine Anerkennung dafür findet im Kurs und keiner sich das erklären kann  

06.08.20 08:06

2271 Postings, 2288 Tage Cameron A.@sam

Das ganze erinnert mich stark an Evotec hier.Ich finde das die derzeitige Bewertung der Aktie auch einfach nur lächerlich ist, aber scheinbar gibt es noch nicht genügend große Investoren die Paion für sich entdeckt haben.Mal abwarten ob wir mit den kommenden News endlich die Zwei Vor dem Komma hinter uns lassen können.  

06.08.20 08:30

19 Postings, 345 Tage Paradox1989Kanada

Was mich wundert ist warum in Kanada noch immer kein Zulassungsantrag gestellt wurde.
Ich würde denen die Lizenz wieder abnehmen, wenn die nicht langsan mal den Antrag einreichen  

06.08.20 08:48
2

1473 Postings, 2781 Tage sam 55Ca

Tja so ist das wir hangeln uns von Mews  zu News  Erst wenn die News kommt steigt der Kurs dann kommt sie und dann kommt die nächste Aussage wenn die nächste News kommt dann so hangeln wir uns ergebnislos im Kurs weiter Gott kommt ihr langsam Frust  auf  

06.08.20 11:19
3

1272 Postings, 1795 Tage M-o-DTippspiel

- nächste News: Übernahmeangebot YHW/Renfu zu 4,05 .-
- Kurs: 3,85.- (4,05.-  - 5%)
-Datum: 11./12. 08.2020

Begründung:
1. YHW/Renfu pusht in der Chin. Presse Remimazolam stark, hat bereits Lizenz in China u. führt z.Zt.
    7 weitere Studien mit Remi durch.
2. YHW/Renfu will laut ihrer Strategie in Europa Fuß fassen
3. Gründung der Kooperationsfirma mit den Söhngens
4. Akuelle Kapitalbeschaffung von Renfu:
   " "Fokus auf den Kern": Renfu Pharmaceutical verkauft 70% der Anteile an Sichuan Renfu"

http://www.eeo.com.cn/2020/0805/395769.shtml  

06.08.20 13:55
1

2271 Postings, 2288 Tage Cameron A.@M-o-D

Könnte gut sein das es so kommen wird, aber für 4,05 würde ich nicht meine Aktien abgeben.  

06.08.20 14:55

2271 Postings, 2288 Tage Cameron A.So ich verlasse denn Norden und Fahre

runter in den Süden die Tage dann werden wohl nicht drum rumkommen mal Paion zu besuchen und uns mal schlau zu machen was eigentlich los ist:)  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 86   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln