Infineon (moderiert)

Seite 8 von 1821
neuester Beitrag: 09.10.20 20:42
eröffnet am: 03.11.09 15:11 von: 1chr Anzahl Beiträge: 45507
neuester Beitrag: 09.10.20 20:42 von: donleut Leser gesamt: 5189477
davon Heute: 414
bewertet mit 109 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 1821   

06.11.09 03:52

1972 Postings, 4211 Tage Georg47Was mich immer wieder stört,

ist die Erwartungshaltung einiger Anleger hier, sowie der Aktionär, vier Investors und andere, nach einem Anstieg von 7% kann man nicht erwarten, das am Folgetag wieder ein Anstieg erfolgt. Im Gegenteil, es müsste sich eigentlich der Kursanstieg halbieren, sofern nicht in den einzelnen Etappen des Anstiegs eine entsprechende Korrektur stattgefunden hat.

Anderes Thema Charttechnik.

Ich glaube, das ein Charttechniker sich zu jeder aktuellen Situation einen Chart Malen kann, die Striche nehmen kein Ende, man kann Zeichnen bis zur Vergasung. Einenen Kreis habe ich noch nicht gesehen.

Ein grosses Ziel der Scharttechniker könnte noch sein, der Anstieg oder Fall von rechts nach links, damit wir uns im Kreis drehen können.

Gruss Georg

 

06.11.09 04:24

47 Postings, 4839 Tage spidi1975Georg

wie man aber sieht funktioniert die Charttechnik!
Es ist so das viele Anleger nach diesen Strichen gehen und kaufen,halten oder auch verkaufen.  

06.11.09 07:37

2074 Postings, 4154 Tage tomasnotomamasHallo Geor .... speziell für dich

"Charttechnisch ergibt sich eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation. Wenn man genau hinschaut, erkennt man, dass der Kopf die Zunge raustreckt."
-----------
Informationen sind notwendig. Wo sie fehlen, entsteht ein Vakuum, da machen sich viel eher Gerüchte, Klatsch und Mißverständnisse breit.

06.11.09 07:45

2074 Postings, 4154 Tage tomasnotomamasund s´geht doch

KZ 4,1 die nächsten 2 Wochen
und der Kringel (Kreis) zeigt den Verlauf seit Anfang Okt.
zufrieden?
-----------
Informationen sind notwendig. Wo sie fehlen, entsteht ein Vakuum, da machen sich viel eher Gerüchte, Klatsch und Mißverständnisse breit.
Angehängte Grafik:
a.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
a.jpg

06.11.09 07:53
2

2074 Postings, 4154 Tage tomasnotomamasInfineon krank?

Diagnose:  chronische Volatilität
Empfehlung: nix für schwache Nerven
-----------
?Immer, wenn ich in den Markt gehe, macht der Markt genau das Gegenteil von mir?

06.11.09 08:19

1073 Postings, 4162 Tage duftpapstGute Vorzeichen heute

3,273,24+0,933,24 - 3,3008:17:2106.11.2009
3,303,23+2,173,23 - 3,3017.53008:16:2706.11.2009

 

bleibt nur abzuwarten was daraus bis zum Abend wird :-)

 

06.11.09 08:21

640 Postings, 4743 Tage PontiusVorbörslich scheint es ja schon nach

oben zu gehen.
1chr sorry hatte ich gestern nicht mehr mitbekommen das der Bericht schongepostet wurde.
-----------
Es wird alles wieder Gut "Versprochen"

06.11.09 08:27

102 Postings, 4058 Tage superlöweCharttechnik

Ein als Vorhersage getarntes gezieltes Gerücht kann eine Eigendynamik entfalten, die es schließlich wahr macht. Dieses Mittel wird u.a. bei Machtkämpfen in der Politik und der Wirtschaft eingesetzt. (Quelle Wikipedia) Das ganze nennt man dann auf neudeutsch self-fulfilling prophecy. Wenn nur genügend viele daran glauben, funktionierts auch. Dann hoffen wir mal, dass auch genügend viele an steigende IFX Kurse glauben. (Ich gehöre dazu)

Schönen Tag an alle und schaun ma mal. 

 

06.11.09 08:41

1585 Postings, 4203 Tage RandfigurCharttechnik ist ein Instrument, aber es zählen

"Gott sei Dank" auch noch andere Daten 

New York (BoerseGo.de) - Die Wall Street zeigte sich heute wieder in Partylaune.

Damit wurde auch die gestrige Zinsparty (Die Fed bleibt bis auf weiteres bei ihrer generösen Nullzinspolik) nachgeholt.    Inflationsfreies Wachstum?  Anlass zum Feiern gaben die heutigen Konjunkturdaten: Die Produktivität der US-Wirtschaft sprang in Q3 um 9.5% (Q2: plus 6.6%). Das war der größte Anstieg seit sechs Jahren. Die gestiegene Produktivität führte auch dazu, dass die Kosten je Arbeitsstunde um 5,2% zurückgingen. Die Wall Street feierte diese Zahlen, weil die hohe Produktivität hohes Wirtschaftswachstum (und Einkommenswachstum) ermöglicht und das ohne Inflation. „Der Sprung bei der Produktivität bedeutet, dass die Fed  den Zins noch für eine ganze Weile niedrig halten kann“, erklärte Dean Maki, Chef US-Ökonom bei Barclays Capital  in New York (Bloomberg).  Grund zum Feiern lieferten jedenfalls auch die wöchentlichen Arbeitslosenmeldungen, die stärker zurückgingen als erwartet - ein gutes Omen für den morgigen offiziellen Arbeitsmarktbericht vom Oktober.  Die wöchentlichen Arbeitslosenmeldungen gingen um 20.000 auf 512.000 zurück. Der gleitende Vier-Wochenschnitt - der weniger von Zufällen beeinflusst wird und daher mehr Aussagekraft besitzt - verbesserte sich um 3.000 Stellen auf 523.750 Jobverluste. Die Zahl der Arbeitslosengeldempfänger schmolz um 68.000 auf saisonbereinigt 5,75 Millionen.

www.godmode-trader.de/nachricht/Wall-Street-Anlass-zum-Feiern-SP500-Dow-Jones-Nasdaq-Composite-Index,a1932411,b2.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.godmode-trader.de/nachricht/...q-Composite-Index,a1932411,b2.html

 

06.11.09 09:28

10246 Postings, 4054 Tage Astragalaxiaspidi-superlöwe

die charttechnik funktioniert tatsächlich im wesentlichen deshalb, weil viele daran glauben und danach handeln.Das wirkungsprinzip nennt sich "selbsterfüllende prophezeiung".-)

und nu stellt euch vor, es gäbe die charttechnik und kein anleger befasst sich mit ihr...-))

 

 

06.11.09 09:30

59 Postings, 4016 Tage chris123Wohin mit Infineon? (nach oben)

Infineon: Droht nächste Abwärtswelle?

Leon Müller

507x220.jpg

Während der Gesamtmarkt sich am Donnerstag freundlich präsentierte, konnte die Infineon-Aktie keinen Boden gut machen. Im Gegenteil. Der DAX-Titel büßte fast zwei Prozent an Wert ein, schloss unterhalb des Widerstands bei 3,25 Euro. Droht kurz vor Wochenschluss die nächste Abwärtswelle?

Einen Tag vor Wochenschluss präsentierten sich die Börsen rund um den Globus von ihrer freundlichen Seite. Der DAX schloss am Donnerstag 2,3 Prozent über dem Intraday-Tief, der Dow Jones eroberte die Marke von 10.000 Punkten zurück. Infineon-Aktionäre hingegen hatten nichts zu jubeln. Als einer von nur neun Verlierern im Auswahlindex DAX büßte die Aktie des Münchener Halbleiterkonzerns rund zwei Prozent an Wert ein, war damit zweitschwächster Titel. Das gibt zu denken. Droht jetzt die nächste Abwärtswelle?

Nachrichtenlage wird ignoriert

Noch am Mittwoch trieben Gerüchte, der südkoreanische Konzern LG Electronics sei an einer Übernahme von Infineon interessiert, den Titel in die Höhe. Am Donnerstag wollte davon offenbar niemand mehr etwas wissen. Auch davon nicht, dass Infineon die Entwicklungs- und Produktionspartnerschaft mit dem Auftragsfertiger TSMC ausbauen wird. Die Zusammenarbeit beider Konzern begann von mehr als zehn Jahren. Kurzum: Die positive Nachrichtenlage wird wie schon in den vergangenen Wochen ignoriert, als Apple, Intel & Co mit ihren Zahlen hätten für Auftrieb sorgen sollen.

Widerstand macht Erholung vorerst zunichte

Nach oben hin scheint das Potenzial derzeit unter charttechnischen Gesichtspunkten im Bereich von 3,25 Euro begrenzt. Dort verläuft ein bisher schwacher horizontaler Widerstand, der allerdings mit jedem Mal stärker wird, sobald die Aktie an ihm scheitert. Zum horizontalen Widerstand gesellen sich die 100-Tage-Linie und knapp darüber die 90-Tage-Linie.

Eindeutiges Kaufsignal steht aus

Trotz Verlusten am Donnerstag und dem Rückfall unter die Widerstandsmarke hat die Dynamik der Abwärtsbewegung in den zurückliegenden Tagen abgenommen. Anleger legen sich mit einem Stopp-Buy-Limit bei 3,27 Euro auf die Lauer und spekulieren damit auf einen Aufwärtsimpuls als Reaktion auf den Bruch des Widerstands. Fällt die Aktie hingegen weiter zurück, besteht die Gefahr einer zweiten Abwärtswelle, die bis in den Bereich um 2,70 Euro reichen könnte, sollte das bisherige Korrektur-Tief bei 2,905 Euro unterschritten werden. Vorsicht ist demnach allemal angebracht.

 

06.11.09 09:37

13171 Postings, 4009 Tage 1chrAlso

dieser Leon Müller muss ja sehr viel Zeit haben. Jeden Tag etwas über Infineon schreiben, ohne substanzielle news. Ich freu mich ja über jeden, der Infineon nach oben schreiben möchte, aber erstens glaube ich nicht, dass  das nötig ist (wird schon werden, nur geduld)  und zweitens wirkt das ohne fakten finde ich ziemlich peinlich.  

06.11.09 09:40

59 Postings, 4016 Tage chris123Leon Müller

Der Aktionär muss halt in aller Munde bleiben, um die Verkaufszahlen zu erhöhen.

Wenn's dem Kurs hilft :-)  aber das mit der Ignorierung der positiven Nachrichten muss ich Ihm Recht geben.

 

06.11.09 09:47

113 Postings, 4016 Tage lelemudAktionär

Also für mich hört es sich nicht unbedingt nach "Kurs nach oben treiben" sondern eher nach "Gewinnmitnahme" bevor es herunter geht  

06.11.09 09:51

13171 Postings, 4009 Tage 1chrwitzigerweise

steigt der Kurs jetzt ;-) nagut, nur ein bischen, und kann auch schnell wieder fallen, aber ich find das timing witzig.


Ich denke ja auch in die selbe Richtung wie Leon Müller, und inhaltlich ist ja auch ncihts falsch, aber jeden Tag einen Artikel ohne tatsächlich fundamentale Neuigkeiten, ist schon ein bischen pushy, find ich.  

06.11.09 10:54

7 Postings, 4008 Tage grottenollm1chr wieso mau ?

Nettogewinn gestiegen, Sonderbelastungen/Einigung 700 mio rausgerechnet, minimal über der Prognose - dann ist es doch gar nicht schlecht, aufs ganze Jahr ergibt es natürlich ein Minus - aber das ist doch praktisch überall....
gruß grottenolm  

06.11.09 11:00

13171 Postings, 4009 Tage 1chrhab wohl

zu sehr auf die Schlagzeile geguckt......


Bei Qualkomm kann man wieder streiten ob es gut oder schlecht ist wenns denen gut geht (analog zu Broadcom weiter oben).  Im Prizip ist jeder Verlust von Martanteilen von denen möglicherweise ein Gewinn für Infineon.....  

06.11.09 11:06

7 Postings, 4008 Tage grottenollmjaja, die Schlagzeile


läßt anderes vermuten oder hab ich da was falsch interpretiert ?
Gruß grottenollm
Moderation
Moderator: jw
Zeitpunkt: 06.11.09 14:21
Aktion: Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 

06.11.09 11:22

1073 Postings, 4162 Tage duftpapstDie Diva tanzt

Heute dreht die Diva wieder feste Kurven. Ob noch Plus bleibt weiß derzeit wohl keiner. Die Nachrichten werden wohl unterschiedlich ausgelegt und IFX meldet gar nix :-(

Ich hoffe es ist gegenteilig wie zuletzt. Vormittags top und Abends ins Minus gedreht.

Vielleicht bleibt ja noch was über 2,25 € übrig. Die Wünsche werden bescheidener bei so einer Diva !

 

06.11.09 11:28

13171 Postings, 4009 Tage 1chrduftpapst

hoffe du meinst 3,25 ;-)

 

 

06.11.09 11:33

1073 Postings, 4162 Tage duftpapstsorry, natürlich

wird derzeit wild gehandelt. Ich denke die Zeit nach 15.00 Uhr entscheidet wie immer über die Richtung des Endstandes. Derzeit :- (  

06.11.09 13:40

113 Postings, 4016 Tage lelemudUS Arbeitslosenquote

Veröffentlichung der Zahlen zur US-amerikanischen Arbeitslosenquote (Unemployment Rate) für Oktober 2009

Erwartet wird die US-amerikanische Arbeitslosenrate für Oktober mit 9,9 bis 10 % nach zuvor 9,8 %.  

06.11.09 14:38

113 Postings, 4016 Tage lelemudArbeitslosenquote

Es wurde doch mit einer schlechteren Abeitslosenquote gerechnet wieso spricht der Kurs gleich so darauf an?  

06.11.09 14:42
1

1972 Postings, 4211 Tage Georg47Derber Dax Einbruch

                                                                 
Uhrzeit:  14:30 (MEZ)
Ort:  Washington, D.C.
Land:  Vereinigte Staaten von Amerika
Uhrzeit vor Ort: 08:30

Beschreibung:


Veröffentlichung der Zahlen zur US-amerikanischen Arbeitslosenquote (Unemployment Rate) für Oktober 2009


aktuell:

Die US-amerikanische Arbeitslosenquote liegt im Oktober bei 10,2 %. Erwartet wurde die Quote mit 9,9 bis 10 % nach 9,8 % im Vormonat.

 

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 1821   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
CureVacA2P71U
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
AlibabaA117ME
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1
Deutsche Telekom AG555750