finanzen.net

Infineon (moderiert)

Seite 1 von 1789
neuester Beitrag: 19.11.18 10:04
eröffnet am: 03.11.09 15:11 von: 1chr Anzahl Beiträge: 44722
neuester Beitrag: 19.11.18 10:04 von: 1chr Leser gesamt: 4870756
davon Heute: 545
bewertet mit 109 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1787 | 1788 | 1789 | 1789   

03.11.09 15:11
109

12712 Postings, 3303 Tage 1chrInfineon (moderiert)

Infineon hat am 1.10. sein neues Geschäftsjahr begonnen. Das letzte Geschäftsjahr glich einer Achterbahnfahrt mit Kursen weit unter 1? und sogar einem gewissen Risiko in finanzielle Schwierigkeiten zu kommen. Die Situation wurde fürs erste gemeistert, mittels einer gewagten Kapitalerhöhung und dem Verkauf einer Sparte. Auch der Platz im Dax den Infineon für 6 Monate verlassen musste, konnte zurückerobert werden.

hier soll es - konstruktiv -  um die chancen und Risiken im Geschäftsjahr 09/10 gehen. Ich hoffe auf rege Beteiligung.

chr1

p.s. der andere Thread steht vor der Löschung, weil Infineon kein Hot Stock mehr ist. Und leider denke ich dass das Ausperren gewisser Nutzer die einzige chance auf eine konstruktive Atmosphäre bietet.  
Angehängte Grafik:
chart_year_infineon.png
chart_year_infineon.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1787 | 1788 | 1789 | 1789   
44696 Postings ausgeblendet.

12.11.18 14:35

345 Postings, 354 Tage DekeRiverskorrigiert aber deutlich

nun schon unter 17 sogar 16,58  

12.11.18 14:46

1472 Postings, 155 Tage DressageQueenDie SL beflügeln den Abverkauf noch

Bei 16,5 sitzen noch einige  

12.11.18 14:57

1007 Postings, 481 Tage LupinMirgen wieder rauf?

Mich würde nicht wundern, wenn es morgen erstmal wieder 5% rauf geht. imho wird hier gezockt (calls schreddern).  

12.11.18 15:42

1472 Postings, 155 Tage DressageQueenMeistens fällt es auch am Tag nach dem Abverkauf

12.11.18 15:46

7441 Postings, 2132 Tage BÜRSCHENDressageQue Na endlich !!

So langsam bekommst Du auch einen klaren Kopf. Klasse bist auf dem richtigen Weg !  

12.11.18 17:25

268 Postings, 292 Tage Newbie12tja

alles anders gelaufen als erwartet.
ca. 5% rauf dann ca. 10% runter, da hat wer satte Gewinne eingefahren.
Kursverlauf hat aber nix mehr mit dem Unternehmen zu tuen.

Ich seh für morgen düster, oftmals kommt noch nen 2. mieser Tag hinterher.

Ich bereuhe nur das ich heute Morgen nicht verkauft habe, war da wohl zu gierieg, nu muß man wieder wochenlang warten bis sich das ganze wieder umkehrt.
Vieleicht auch noch länger, der Gesammtmarkt schaut ja auch düster aus.  

12.11.18 17:50

1747 Postings, 5339 Tage reliablyzu #44703

deine Aussage,

Zitat:
Kursverlauf hat aber nix mehr mit dem Unternehmen zu tuen.

Das sehe ich aber mal ganz anders.
Seit Juni 2018 gibt es kurstechnisch nur eine Richtung,
von ca. 26 Euro bis heute ca.16,80 Euro.
Womit hat das dann deiner Meinung nach zu tun ?

Und der heutige Abschlag von über 7 Prozent setzt dem Ganzen noch die Krone auf !

Ich bin erstmal restlos von Infineon enttäuscht.
Werde das Debakel aussitzen.
 

12.11.18 18:14

394 Postings, 384 Tage SnoookeNaja

Ich glaube auch nicht, das der Absturz nur mit Infinion zu tun hat.

Ausblick war gut.
Divi wird gesteigert.
Umsatz schön mit plus.
Gewinn wurde gesteigert.
Marge wurde verbessert.

Paar Euro Rückstellung für die Pleite einer Firma. Mal sehen was da kommt. Das Geld ist ja nicht weg. Liegt auf einem Konto und wird vielleicht garnicht für den vorgesehenden Zweck benötigt.

Im Gegensatz dazu sind Heute viele Techwerte im Minus.
Apple   - 4
AMD  - 10
Nvidia  - 5
USW.

.....Aber was weiß ich schon  

12.11.18 18:27

1747 Postings, 5339 Tage reliablyihr solltet euch mal die Frage stellen,

weshalb Infineon  heute beim DAX an letzter Stelle steht mit über 7 Prozent Minus.

Folglich kann das alles nicht so gut gewesen sein heute .

Das der globale Markt auch eine Rolle spielt, ist auch logisch,
aber das gilt für andere Aktien auch.

Wie gesagt " Mund abputzen " und weiter aussitzen.
 

12.11.18 18:45

1472 Postings, 155 Tage DressageQueenHeute wurden nur ein paar SL gekillt

sonst wärs ja auch zu einfach ... rechne schon bald mit einer nachhaltigen Erholung. Ausblick / Zahlen waren gut.  

12.11.18 20:47

737 Postings, 1749 Tage sensigo2Infineon

Da kommt noch ne Stange infestition dazu.

Infineon übernimmt Dresdner Startup

Der Chipkonzern Infineon schluckt das Dresdner Startup-Unternehmen Siltectra. Der Kaufpreis liegt bei 124 Millionen Euro, wie der Dax-Konzern mitteilte. Siltectra habe ein neues Verfahren ("Cold Split") zum besonders materialsparenden und effizienten Bearbeiten von Kristallen entwickelt, begründete Infineon den Zukauf. Damit ließen sich Siliziumkarbid-Wafer in dünnere Scheiben als bisher spalten. Durch die neue Produktionsmethode könne die Anzahl der Chips je Wafer verdoppelt werden. Siltectra gehörte bisher mehrheitlich dem Risikokapital-Investor MIG Fonds. (rts)


s2  

12.11.18 20:51

737 Postings, 1749 Tage sensigo2Ja ich weis

wurde schon gepostet.
s2  

12.11.18 21:51

268 Postings, 292 Tage Newbie12tja

@ reliably

Zeigt das du dir die Daten nicht angeschaut hast.
Die Q Zahlen haben die erwartungen bei weiten übertroffen, das Wachstum übertrifft ebenso die Erwartungen.

Über 10% Steigerung stehen ca. 40% Kursverlust gegenüber, ein wenig unrealistisch.

Der Grund ist einfach das die Hedgefonds zuviel Geld haben und halt den Kurs dahin bewegen wohin sie ihn haben wollen.

Kann man nur drauf reagieren oder aussitzen. Infineon ist ein sehr gesundes Unternemen, der Kurs wird auch irgendwann wieder steigen.  

13.11.18 09:01

267 Postings, 2176 Tage MXX5Eigentlich hatte ich S. Deshpande bisher zu...

...den fähigeren Analysten gerechnet. *2* Wortmeldungen innerhalb von 24h lassen mich nun allerdings daran zweifeln...

Die erste direkt nach den Zahlen am 12.11.2018 um 09:50, quasi aus dem Bauch heraus:
https://www.ariva.de/news/...n-auf-overweight-ziel-25-50-euro-7251572
"nach Zahlen und optimistischen Aussagen zum Ausblick", "Der Pessimismus der Anleger sollte damit etwas gedämpft werden"

Und dann nach 24h und nochmals drüber schlafen bzw. die Reaktion der anderen abwartend am 13.11.2018 um 07:27 folgendes:
https://www.ariva.de/news/...-infineon-auf-21-euro-overweight-7253432
"Der Kurseinbruch in Reaktion auf die Kennziffern zeige, dass die Anleger den Ausblick des Halbleiterkonzerns anzweifelten und vielmehr einen Abschwung in der Branche erwarteten","Zudem dürften ihnen in dieser Phase die unerwartet hohen Investitionen nicht gefallen haben."

Tja, ist das jetzt eine Meinung zum Unternehmen? Oder nur eine Meinung, wie andere das Unternehmen sehen könnten? Vielleicht sollten Analysten auch einfach mal den Mund halten und erst analysieren, statt ihre Meinung innerhalb von 24h zu ändern. Bei anderen Analysten/Banken war mir eine Meinungsänderung innerhalb von 24h auch schon aufgefallen, bei S. Deshpande bisher nicht... Traurig.  

13.11.18 09:14

2911 Postings, 1340 Tage Taylor1INFiNEON,spielt für 2x Börsen index

DAX UND TECHDAX  aufgelistet wie kommt das denn???  

13.11.18 09:16

94 Postings, 945 Tage WiduKinein Index

ist ja nur eine Liste von Aktientiteln. Infineon gehört zu den großen AG in Deutschland und ist nun einmal ein Technologie-Unternehmen ...  

13.11.18 10:15

2911 Postings, 1340 Tage Taylor1Tradegate wird mit 200k so eben der Kurs getürkt

Obwohl Xetra sind 2mio Aktien  gehandelt,
Tradegate fake vom feinsten fällt garnicht auf!!!LOL.  

13.11.18 16:59
1

267 Postings, 2176 Tage MXX5Nach den Zahlen und dem gestrigen Kurssturz bleibt

die Frage, ob es sich um ein " sell on good news" handelte?

Die Q4- und die Jahreszahlen waren besser als die Prognose und meines Erachtens besser als erwartet. Anteil hatte daran sicher der etwas stärkere Dollar, da die letzte Prognose mit 1,20 statt 1,15 als Wechselkurs rechnete.

Topp finde ich den Ausblick für das neue Geschäftsjahr 2019! Hr. Ploss ist nicht als Hasardeur sondern mit seinen Prognosen eher als extrem konservativ bekannt. So ist eine 11%-Umsatzsteigerung schon eine Hausnummer - ich wäre an der Stelle auch bei weniger nicht negativ überrascht gewesen. Nur scheint ihm die 11% niemand abzunehmen...

Bei den Quartalen vergleicht man leider immer mit dem Vorquartal, bemüht dann aber das Wörtchen saisonal, um auf eine Nichtvergleichbarkeit hinzuweisen. Sinnvoller wäre es da doch, das Vorjahresquartal als Referenz zu nehmen. Und siehe da, selbst in der Quartalsumsatzprognose für Q1/19 würden dort dann die +11% (statt -4%) stehen!

Die Marge soll auch weiterhin steigen, obwohl der größte und margenschwächste Bereich (Automotive) am stärksten wachsen soll. Ob im harten Automotive-Markt mehr Marge zu holen ist? Schade, daß der margenstarke Bereich PMM nicht überdurchschnittlich wachsen soll... PMM und IPC sehen bei der Marge wesentlich besser aus als ATV.

Vom Dividendenvorschlag mit 0,27? bin ich enttäuscht. Der Jahresgewinn klettert, selbst mit erhöhten Rückstellungen, um 36% von 0,70? auf 0,95?, die Dividende gerade einmal um 8%. Die geringste Steigerung seit Jahren... Da kann man nur hoffen, daß dem Management besseres einfällt, was sie mit dem Geld machen können! Sollten sie aber nur vorsichtig sein, um in schlechten Zeiten die Dividende nicht kürzen zu müssen, wir mir vor der Zukunft Angst und Bange.

Bleibt noch das Thema Qimonda und Rückstellungen:  "Die Anpassung der Rückstellungen erfolgte unter Würdigung eines im September vorgelegten Zwischenberichts des gerichtlich bestellten Sachverständigen über seine vorläufige Einschätzung zum Wert der von Infineon in Qimonda eingebrachten Sacheinlagen." In der PK klang es so, als ob man nach der ersten Sachverständigeneinschätzung mit einem überschaubaren Betrag einen Vergleich mit dem Qimonda-Insolvenzverwalter suchen könnte, um die Angelegenheit endgültig und vor allem zeitnah aus der Welt zu schaffen. Lieber ein paar Millionen mehr zahlen, aber dafür nicht über viele weitere Jahre durch alle Instanzen müssen... Das rettet viele Bäume. Wenn es der Gutachter anders sehen würde, hätte man ja 3 Mrd. zurückstellen müssen.

In Summe sieht m.E.  alles positiv aus. Wie muß man die Zahlen interpretieren, um den gestrigen Abverkauf fundamental nachvollziehen zu können?  

13.11.18 17:39

12712 Postings, 3303 Tage 1chrSuper Beitrag!

13.11.18 18:10

268 Postings, 292 Tage Newbie12ach

der Kursverfall hat m.M.nach nichts mit den Zahlen direkt zu tuen. Meine Einschätzung ist das es sich mehr gelohnt hat den Kurs zu drücken als steigen zu lassen. Immerhin gabs 15% Unterschied, derjenige der den Kurs bestimmt hat, hat mächtig abkassiert.

Ist euch noch garnicht aufgefallen das der Kurs um bis zu 20-30% schwanken kann ohne das es irgendwelche Nachrichten gibt? Alles zockerei.
Mal hat man Glück, mal Pech.

Auf lange Sicht gesehen ist es ja nur wichtig das die Gewinne steigen, das zieht den Kurs schon mit nach oben, früher oder später.


Und eine kleine Divi muß ja nicht verkehrt sein, bleibt mehr für Investitionen übrig und das macht Infinion recht stark. Daher lieber kleine Divi und mehr Wachstum. Über die Kurssteigerung holste das locker wieder rein.  

15.11.18 10:03

1747 Postings, 5339 Tage reliablyEs werden ständig neue Kursziele

bekannt gegeben,die meisten sind um die 25 Euro.

Aber die Infineon Aktie kommt nicht mal mehr über die 18 Euro.
Was läuft falsch , das es nicht mehr voran geht ?

PS:
Ja,ich weiß um das globale Börsengeschehen.
 

16.11.18 08:05

98 Postings, 371 Tage mamajuana1968Kursziele

Auf die utopischen Kursziele kann man überhaupt nichts geben. Entscheidend für IFX sind die Globalen Märkte. Und deren Verfassung sieht, was speziell den Halbleitersektor angeht, gar nicht gut aus. Ich rechne mit weiteren Kursverlusten bis 15,00 ?.  

18.11.18 16:25

145 Postings, 3480 Tage aurinWenn ich im Vorstand wäre bei IFX

würde mich der aktuelle Aktionismus der Shortseller zwar ärgern aber auch völlig kalt lassen. Man hat schliesslich ALLES richtig gemacht und nicht nur die letzten Jahre sondern erneut und bestätigt perfekt abgeliefert.

Was ich mich allerdings frage ist ob es noch Mittel aus dem Aktienrückkaufprogramm gibt. Kann man das irgendwo nachschauen? DAMIT hätte ich als Konzern nämlich immerhin ein Mittel um den Heuschrecken gewaltig in die Suppe zu spucken. Leider wird dieses Instrument meines Wissens von keinem der Konzerne effektiv eingesetzt. Geschickt eingesetzt könnte man damit die Massnahmen der Shorties zur Kursdrückung nämlich nicht nur ausser Kraft setzen. Ich vermute um mit geschickten Rückkäufen zum gut getimetem Zeitpunkt sinnvolle Gegenmassnahmen oder gar positive Chartsignale zu setzen fehlt den Konzernen entweder das Wissen oder Flexibilität. Das finde ich eigentlich sehr schade denn wenn man schon rechtlich nichts gegen Short-Attacken machen kann dann sollte man sich zumindest ähnlicher Mittel bedienen um zurückzuschlagen. Und das wäre ja die kurzfristige Freigabe der Mittel für einen Rückkauf inkl. ein paar geschickt platzierter Interviews oder ADHOCs (alles im legalem Rahmen natürlich) und schon hätte man Heuschreckenfrikassee.

Weiss jemand warum so etwas in der Regel nie gemacht wird? Zumindest ist mir das bislang nie in der Form aufgefallen (Ausser die VW und Porsche Aktion seinerzeit natürlich aber der Shortsqueeze war ja auch schon echt hart an der Grenze und etwas übertrieben).

Und speziell bei Infineon wäre es wie gesagt interessant ob und wieviel finanzielle Mittel für Rückkauf eigener Anteile derzeit noch bewilligt sind und zur Verfügung stehen.

 

18.11.18 18:33

800 Postings, 2734 Tage FunkadelicWarum das nicht gemacht wird?

Die Frage ist doch eher, wozu sollte ein Unternehmen das machen? Was hat das Unternehmen davon Short Attacken zu stoppen? Als Leute im Vorstand, die alles über das eigene Unternehmen wissen, kann einem der Aktienkurs doch völlig egal sein. Erst recht wenn man evtl Aktienrückkäufe plant, dann kann man froh sein wenn es shorter gibt.  

19.11.18 10:04

12712 Postings, 3303 Tage 1chrRückkäufe

werden in der Regel gehedged, also zum Beschluss des Rückkaufes planbare Rückkaufpreise beschlossen und mit Zertifikaten abgesichert. Das Unternehmen soll nicht mit den eigenen Aktien zocken, so verlockend das wäre bei Short-Angriffen einfach zu kaufen... Das würde auch einer Kursmanipulation Tür und Tor öffnen  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1787 | 1788 | 1789 | 1789   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: poolbay, Weltenbummler
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
PG&E Corp.851962
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100