finanzen.net

Infineon, ka Put

Seite 9 von 155
neuester Beitrag: 26.08.15 18:07
eröffnet am: 20.01.06 18:21 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 3874
neuester Beitrag: 26.08.15 18:07 von: ausdiemaus Leser gesamt: 453428
davon Heute: 19
bewertet mit 47 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 155   

18.06.07 14:56

25951 Postings, 6855 Tage PichelDBK:

Seit dem letzten Februar war die Infineon-Aktie in
einer korrektiven Konsolidierungsformation fixiert.
Mit Blick auf die strategische Aufwärtstrendbewegung
können Anleger erwägen, auf eine nach oben
hin aufgelöste Trendfortsetzungsformation zu spekulieren.
Entsprechend kann derzeit die im Bereich der
11,50er-Marke abgesicherte Einnahme einer Einstiegs-
Long-Position in Betracht gezogen werden,
deren prozyklische Erweiterung über der 12,50er-zu
erwägen wäre.


_____________________________

Gruß Pichel  

18.06.07 16:08
4

2379 Postings, 5203 Tage tomerdinghab 2/3 meines Bestandes

endlich verkauft und damit "nur noch" 250 Euro Verlust gemacht. Ist wirklich sehr zu verkraften.
Allerdings hatte ich den Müll über 3 Jahre und hab dementsprechend nen hohen Zinsverlust, den man eigentlich berücksichtigen muss.

aber egal, ist ja mein eigenes Problem.

Infineon ist auf jeden Fall nichts als eine Zocker-Aktie und sollte aus dem DAX endlich verbannt werden... Keine Gewinne, keine Dividende, stark schwankungsanfälliges Geschäft - hat meiner Meinung nach nichts im DAX verloren...

Meine Meinung  

18.06.07 19:20
1

337 Postings, 4820 Tage kamaelion2Vor drei Jahren war auch noch der

Freizeitvorstand am Werke, der privates nicht wirklich vom geschäftlichen trennen konnte. Ich glaube kaum, dass sich diese Entwicklung bei Infineon wiederholt. Außerdem war ich bis auf einen Restbestand auch knapp drei Jahre dabei und habe 40 % Gewinn gemacht. Irgendwas kann nicht stimmen. Ein bißchen Sachlichkeit könnte in dem Thread nicht schaden. Außerdem gibt es im Dax keine Hi-Tec, Chip- oder Computer-Aktie (ausgenommen SAP), darum gehört Infineon da rein. Ansonsten könnte man den Dax gleich als Banken- und Versicherungsindex benennen, wie spannend (gähn)  

18.06.07 19:38
1

2379 Postings, 5203 Tage tomerding@kamaelion2

dann hast du zu einem besseren Zeitpunkt gekauft, als ich.

Kann dir gerne meine Kauftage und Kurs sagen, wenn das dabei hilft das Niveau bzw. die Sachlichkeit des Forums zu verbessern.

15.09.2003: zu 12,65 Euro
14.04.2004: zu 12,24 Euro

Der erste Kauf war der größere.

Und Infineon gehört nur deswegen in den DAX, weil es sonst keine Chip- oder Computeraktien im DAX gibt? Etwas dünn, für DEN repräsentativen deutschen Aktienindex, findest du nicht selber auch?
Noch dazu wenn Qimonda, so sich ein dummer findet, verkauft werden soll. Dann bricht der Umsatz ganz schön ein...

Wenn schon keine Bank/Versicherung mehr in den DAX soll, wobei ich dir Recht gebe, dann gibt es noch genügend andere Branchen, die man nehmen kann.
Ich würde noch 1000mal eher Solarworld in den DAX stecken, als Infineon. Die haben eh bald mehr Umsatz (und Gewinn sowieso) als Infineon.
Leider reicht das für die deutsche Börse nicht...  

18.06.07 20:25

337 Postings, 4820 Tage kamaelion2@tom

Wenn solarworld in den Dax aufgenommen wird, lass ich mal einen verschämten Korken knallen. Aber die Börsianer gründen ja lieber einen Ökodax, nicht dass der Leitindex zu progressiv wird. Richtig ist, dass Umsatz und Ertrag von Infineon besser sein könnten, aber solange die Firma einigermaßen am Weltmarkt mitmischt, sollte der letzte Mohikaner der Hi-Tec-Industrie nicht vom Leitindex verschwinden. Und auch die Kritiker unter euch müssen zugeben, dass die Firmenpolitik konstanter geworden ist. Aber ich muss zugeben, dass die konstant schlechten Nachrichten auf die Nerven gehen können. Irdenwann wird das schon aufhören und Geld hat ja Infineon um das auszusitzen.  

20.06.07 12:56

2379 Postings, 5203 Tage tomerdingjetzt gilt es

für mich mit den restlichen 1/3 auch noch rechtzeitig auszusteigen...

Mal schaun - Allzeithoch im DAX wird zu einer kleinen Übertreibung nach oben führen bevor wieder ein Abrutsch kommt

Dann hab ich nur noch Singulus als "Altlasten" in meinem Depot.  

20.06.07 12:57
1

25951 Postings, 6855 Tage PichelDBK:

vom Freitag

Seit dem letzten Februar war die Infineon-Aktie in
einer korrektiven Konsolidierungsformation fixiert.
Mit Blick auf die strategische Aufwärtstrendbewegung
können Anleger erwägen, auf eine nach oben
hin aufgelöste Trendfortsetzungsformation zu spekulieren.
Entsprechend kann derzeit die im Bereich der
11,50er-Marke abgesicherte Einnahme einer Einstiegs-
Long-Position in Betracht gezogen werden,
deren prozyklische Erweiterung über der 12,50er-zu
erwägen wäre.


_____________________________

Gruß Pichel  

20.06.07 18:55
1

2379 Postings, 5203 Tage tomerdingda bin ich ja wieder perfekt ausgestiegen

kaum raus geht der Kurs ab...

Das ist mein Infineon-Schicksal. Immer wenn ich kaufe (gekauft habe) fällt sie, wenn ich verkaufe steigt sie. So wie bei Infineon ist das bei keinem anderen Papier...

Wir passen einfach nicht zusammen  

21.06.07 09:48

2379 Postings, 5203 Tage tomerdingso, restliches Drittel

auch noch unter die Leute gebracht...

auf Nimmerwiedersehen Infineon!

 

21.06.07 11:51

337 Postings, 4820 Tage kamaelion2Steigt entgegen dem Trend,

da ist doch irgendwas im Busch. Oder ist mir etwas entgangen??  

21.06.07 13:45

2379 Postings, 5203 Tage tomerdingja unglaublich

fürher hat Infineon an solchen Tagen die Verliererliste angeführt - heut steigen sie gegen den Trend...

Werd ich meinen Verkauf doch schneller bereuen als mir lieb sein kann?

Ich hoffe nicht :-(  

21.06.07 13:59

13396 Postings, 4791 Tage cv80Infineon

Sollte sich der DAX heut noch erholen (ca. 8050), werden wir die 13 vor Infineons Komma sehen!

Vielleicht werden ja endlich die längerfristigen Anleger etwas belohnt! :-)

Mein persönliches Kursziel für 2007:  ca. 14,00 - 14,50 EUR

 

21.06.07 17:17

13396 Postings, 4791 Tage cv80...........


12,88    :-)

 

22.06.07 13:41
2

17100 Postings, 5376 Tage Peddy78Und ab dafür:Merrill Lynch senkt Infineon.Ziel 12?

Habe nichts anderes erwartet.
Schön das die Vernunft wieder an die Börse zurück kommt.
Und Glückwunsch allen die mit diesem "Wert" in den letzten Tagen einen schönen Kursgewinn eingefahren haben.

Manchmal kommt es eben nicht drauf an,
in gute oder schlechte Werte zu investieren,
das richtige Timing ist entscheidender.
Aber leider auch schwerer.

News - 22.06.07 13:32
ANALYSE: Merrill Lynch senkt Infineon auf 'Neutral' – Kursziel erreicht

LONDON (dpa-AFX) - Merrill Lynch hat die Aktien von Infineon IFX.ETR> aus Bewertungsgründen von 'Buy' auf 'Neutral' abgestuft. Nach den jüngsten Kursgewinnen habe die Aktie des Chip-Herstellers das bisherige Kursziel von 12,50 Euro überschritten, schrieb Merrill-Lynch-Analyst Jonathan Crossfield in der Studie vom Freitag. Zudem sinke der faire Wert je Aktie aufgrund geänderter Prognosen zur Kostenentwicklung von DRAM-Speicherchips von 12,50 auf 12,00 Euro. Die bisherigen Schätzungen seien zu optimistisch gewesen. Langfristig ändere sich aber an der Prognose für die Profitabilität des Speicherchip-Geschäft von Infineon nichts.

Positive Impulse könnte der Start des iPhones von Apple   Ende Juni geben. Die Analysten gehen davon aus, dass Infineon seine EDGE-Plattform zuliefern wird. Eine Bestätigung könnte den Kurs der Aktie unterstützen. Dagegen senken die Experten ihre Erwartung an Qimonda  . Auch wenn die Aktie der US-Tochter derzeit noch gut bewertet sei, könne der Kurs bis zum Ende des Jahres um zehn Prozent nachgeben, da der Buchwert je Aktie unterhöhlt werden könnte.

Zudem könnte eine Wandelanleihe in Höhe von 700 Millionen Euro abgerufen werden, wenn der Kurs der Infineon-Aktie mehr als 15 Tage in 30 Tagen über 12,79 Euro steht. Wenn dies einträfe, hätte Infineon die Wahl, die Anleihe in Aktien zu wandeln, was zu einem Anstieg der Aktienzahl von neun Prozent führen könnte, oder den Kupon von fünf Prozent zu zahlen. Die Analysten glauben, dass es besser für die Anleger wäre, wenn Infineon die Anleihe nicht mit Aktien auslöst, da dies eine günstigere Finanzierungsmöglichkeit darstellen würde als eine Erhöhung des Eigenkapitals.

Gemäß der Einstufung 'Neutral/Low and Medium Volatility Risk' geht Merrill Lynch davon aus, dass die Aktie auf Sicht von zwölf Monaten einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Dividende von null bis zehn Prozent abwerfen wird. Dies gilt für Werte, die eine niedrige bis mittlere Kursschwankungsbreite aufweisen./gr/ck

Analysierendes Institut Merrill Lynch & Co..

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Apple Inc. 123,90 +1,93% NASDAQ
INFINEON TECHNOLOGIES AG NAMENS-AKTIEN O.N. 12,63 -1,41% XETRA
QIMONDA AG ADS 17,00 +5,85% NYSE
 

25.06.07 11:27

337 Postings, 4820 Tage kamaelion2Hier der Optimismus

Quelle onvista
Prognosen
Datum Kurs (EUR) Änd. in %
23.07.2007, 17:30 12,70   +2,5%
23.08.2007, 17:30 13,02   +5,1%
24.09.2007, 17:30 13,35   +7,7%
24.10.2007, 17:30 13,69   +10,5%
26.11.2007, 17:30 14,03   +13,2%  

25.06.07 13:43

17100 Postings, 5376 Tage Peddy78Geldanlage-Report, Infineon (K)ein Kauf.

Geldanlage-Report - Infineon ein Kauf  

10:53 25.06.07  

Gerbrunn (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "Geldanlage-Report" ist die Aktie von Infineon (ISIN DE0006231004/ WKN 623100) auf dem aktuellen Niveau ein Kauf.

Infineon-Aktionäre habe in den vergangenen Jahren wenig zu lachen gehabt. Emittiert Anfang des Jahres 2000, also zu einem Zeitpunkt als die Tech-Euphorie bereits kurz vor ihrem Höhepunkt gestanden habe, sei es bis 2003 in einem rasanten Sturzflug bergab gegangen. Doch auch danach sei die Aktie auf Grund hausgemachter Probleme und Managementfehler ein chronischer Underperformer im DAX geblieben.

Nun könnte aber endlich das Ende der Leidenszeit für die Aktionäre gekommen sein. Bereits vor einer Woche habe das Unternehmen mit der Vorstellung eines neuartigen Chips mit deutlich geringerem Stromverbrauch überrascht. Der Kurs der Aktie ziehe seither deutlich an.

Wie gut die Marktchancen dieser neuen Technologie und wie groß der Vorsprung gegenüber der Konkurrenz sei, könnten wohl nur absolute Insider beurteilen. Erklärt werde das Ganze folgendermaßen: Durch einen neuartigen dreidimensionalen Aufbau von 65-Nanometer-Halbleitern werde der Strombedarf zur Schaltung halbiert und der Ruhestrom könne auf ein Zehntel des Werts bisheriger Chips gesenkt werden.

"Das verdoppelt die Energieeffizienz und die Batterielaufzeit mobiler Geräte", sage Vorstand Hermann Eul und bringe damit etwas Licht ins Dunkel. Auch ein neuer Geschwindigkeitsrekord bei der Schaltzeit habe der neue "Wunder-Prototyp" aufgestellt. Mit knapp 14 Pikosekunden sei die bisherige Bestmarke um 40 Prozent unterboten worden. Eine Pikosekunde entspreche 0,000 000 000 001 Sekunden. Ein Forscher erkläre: "Eine Pikosekunde verhält sich damit zu einer Sekunde etwa so wie die Dicke eines Blattes Papier zum Umfang der Erdkugel".

Wissenschaftler seien angeblich begeistert: Ein Sprecher einer unabhängigen Forscherkommission habe auf der Branchenkonferenz im japanischen Kioto von einer "bahnbrechenden Erfindung für die gesamte Halbleiterindustrie" gesprochen, berichte Infineon.

Das Problem an der Geschichte: Die neue Chiparchitektur werde nicht vor 2014 Serienreife erreichen und sei damit noch absolute Zukunftsmusik. Für die aktuelle Einschätzung der Aktie durch Analysten spiele die Erfindung dann auch keine große Rolle. Am Freitag habe beispielsweise Merrill Lynch die Einstufung von Infineon aus Bewertungsgründen von "buy" auf "neutral" gesenkt. Analyst Jonathan Crossfield habe seine Einschätzung des fairen Wertes für die Aktie sogar leicht von 12,50 auf 12,00 Euro reduziert. Kurzfristig könnte ein höherer Preisdruck bei DRAM-Speicherchips auf dem Geschäft von Infineon lasten. Langfristig habe dies jedoch keine Auswirkungen für die Profitabilität der Sparte.

Positive Impulse könnten von der heiß erwarteten Einführung des Apple iPhones Ende Juni kommen. Hier dürfte Infineon seine EDGE-Plattform zuliefern. Uneinig seien sich die Analysten dagegen bezüglich der weiteren Entwicklung bei der US-Tochter Qimonda. Während Merrill Lynch auch hier eine leichte Überbewertung sehe, glaube Goldman Sachs an den Gewinn weiterer Marktanteile. Folglich würden die Analysten hier bei ihrer Kaufempfehlung und einem Kursziel von 14,50 Euro bleiben.

Unter dem Strich würden die Experten bei Infineon derzeit ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis sehen. Das Bewertungsniveau der Aktie sei deutlich niedriger als das der Konkurrenz. Beispielsweise sei die Aktie rund 30 Prozent günstiger als STMicroelectronics. Charttechnisch habe sich mit der nachhaltigen Überwindung der Marke von 12,50 Euro ein wichtiges Kaufsignal ergeben. Aktuell setze die Aktie von oben wieder auf diesem Kursniveau auf, so dass sich eine gute Einstiegschance ergebe.

Die Infineon-Aktie ist für die Experten von "Geldanlage-Report" auf dem aktuellem Niveau ein Kauf. (Ausgabe vom 23.06.2007)
(25.06.2007/ac/a/d)


Quelle: aktiencheck.de

 

26.06.07 06:00

17100 Postings, 5376 Tage Peddy78Infineon kauft DSL-Sparte von Texas Instruments.

Schaffen wir es diese Woche noch unter die 12 ? Marke?
Chancen stehen gut.

News - 25.06.07 20:51
Infineon kauft DSL-Sparte von Texas Instruments

Der Halbleiterkonzern Infineon übernimmt das Geschäft mit Chips für DSL-Modems seines US-Konkurrenten Texas Instruments (TI). "Nachdem die Verträge jetzt unterzeichnet sind, wird der Abschluss der Transaktion im Sommer 2007 erwartet", teilte das Münchener Unternehmen am Montagabend mit.



HB MÜNCHEN. Den Kaufpreis und die Zahl der übernommenen Mitarbeiter wollte Infineon nicht nennen. TI beschäftigt allerdings die Mehrzahl der Sparten-Angestellten in Kalifornien, wie ein Firmensprecher sagte.

Der Kauf ist Infineons erste Übernahme seit 2004. Die Übernahme der Sparte dürfte den Auftakt der erklärten Akquisitionsstrategie von Konzernchef Wolfgang Ziebart bilden. Nach dem Börsengang der Speicherchipsparte Qimonda hatte er angekündigt, das Unternehmen in seinen gewinnträchtigen Bereichen Festnetzkommunikation und Automobil- und Industriechips zu verstärken.

lnfineon plane, das bestehende TI-Produktportfolio weiter zu unterstützen und das erworbene Know-How für künftige Produktgenerationen zu nutzen, hieß es. "TI wird alles dafür tun, um den Übergang des Geschäfts und Kundendiensts an Infineon zum Wohle der Kunden zu unterstützen", erklärte TI-Manager Dennis Rauschmayer.



Quelle: Handelsblatt.com



News drucken  

26.06.07 08:15

9 Postings, 4668 Tage GoogleIst der Kauf

der DSL-Sparte von Texas Instruments gut oder schlecht für den Kurs von Infineon?  

26.06.07 13:35

2379 Postings, 5203 Tage tomerdingSchwer einzuschätzen...

AKTIE IM FOKUS: Infineon stabil - Kauf des DSL-Geschäfts schwer einzuschätzen
26.06.07 13:22, Quelle: dpa-AFX Compact
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Infineon Technologies haben sich am Dienstag in einem schwächerem Marktumfeld relativ stabil gehalten. Gegen 13.10 Uhr sanken die Titel um 0,16 Prozent auf 12,34 Euro. Der DAX fiel unterdessen um 0,77 Prozent auf 7.869,57 Zähler. Am Vorabend war bekannt geworden, dass der Halbleiterhersteller das DSL-Breitband-Geschäft des US-Unternehmens Texas Instruments übernommen hat.

Analysten bewerten den Zukauf unterschiedlich. Matthias Grossmann von der WestLB in Düsseldorf bestätigte die Aktie mit 'Hold', warnte aber davor, sie überzubewerten. Noch sei es schwierig einzuschätzen, was die Transaktion für die Aktionäre bedeute. Schließlich gebe es keine Details zum Kauf und es sei unsicher, wie sich das Preisumfeld für DRAM-Speicher entwickele.

Merck Finck bestätigt Infineon ebenfalls mit 'Hold'. Details zu der Akquisition seien nicht bekannt gegeben worden, hieß es in der aktuellen Studie. Die erste Kauf-Transaktion von Infineon seit 2004 sei aber ein weiterer Schritt zur Stärkung der profitablen Geschäftsbereiche des Unternehmens.

'Der Kauf ändert nicht viel daran, dass die Aktie vom Markt abgehängt ist', sagte ein Analyst. Möglicherweise führe der Kauf zu kurzzeitigen Schwankungen - doch grundsätzlich verhalte sich die Aktie aber unterproportional zum DAX. Der Experte rät davon ab, die Titel zu halten. Die Branche allgemein entwickele sich negativ, auch das Marktumfeld sei schwierig. Und Infineon habe keine Gewinne, die investiert werden könnten./hos/dr
 

27.06.07 05:50

17100 Postings, 5376 Tage Peddy78Infineon stabil knapp über 12 ?, noch!

News - 26.06.07 13:22
AKTIE IM FOKUS: Infineon stabil - Kauf des DSL-Geschäfts schwer einzuschätzen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Infineon Technologies  haben sich am Dienstag in einem schwächerem Marktumfeld relativ stabil gehalten. Gegen 13.10 Uhr sanken die Titel um 0,16 Prozent auf 12,34 Euro. Der DAX  fiel unterdessen um 0,77 Prozent auf 7.869,57 Zähler. Am Vorabend war bekannt geworden, dass der Halbleiterhersteller das DSL-Breitband-Geschäft des US-Unternehmens Texas Instruments   übernommen hat.

Analysten bewerten den Zukauf unterschiedlich. Matthias Grossmann von der WestLB in Düsseldorf bestätigte die Aktie mit 'Hold', warnte aber davor, sie überzubewerten. Noch sei es schwierig einzuschätzen, was die Transaktion für die Aktionäre bedeute. Schließlich gebe es keine Details zum Kauf und es sei unsicher, wie sich das Preisumfeld für DRAM-Speicher entwickele.

Merck Finck bestätigt Infineon ebenfalls mit 'Hold'. Details zu der Akquisition seien nicht bekannt gegeben worden, hieß es in der aktuellen Studie. Die erste Kauf-Transaktion von Infineon seit 2004 sei aber ein weiterer Schritt zur Stärkung der profitablen Geschäftsbereiche des Unternehmens.

'Der Kauf ändert nicht viel daran, dass die Aktie vom Markt abgehängt ist', sagte ein Analyst. Möglicherweise führe der Kauf zu kurzzeitigen Schwankungen - doch grundsätzlich verhalte sich die Aktie aber unterproportional zum DAX. Der Experte rät davon ab, die Titel zu halten. Die Branche allgemein entwickele sich negativ, auch das Marktumfeld sei schwierig. Und Infineon habe keine Gewinne, die investiert werden könnten./hos/dr

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DAX Performance-Index 7.860,52 -0,88% XETRA
INFINEON TECHNOLOGIES AG NAMENS-AKTIEN O.N. 12,24 -0,97% XETRA
TEXAS INSTRUMENTS 37,04 -0,08% NYSE
 

02.07.07 10:03
1

2379 Postings, 5203 Tage tomerdingMerrill Lynch erhöht Kursziel...

(...)
Analystenstimmen bewegten laut Händlern einige Einzelwerte mit am stärksten: Infineon Technologies gewannen gegen den Trend nach einer positiven Studie 0,73 Prozent auf 12,40 Euro. JP Morgan hab ihr Kursziel für die Aktie des Halbleiterherstellers von 13 auf 16 Euro und bestätigte die Einstufung 'Overweight'. Allianz büßten dagegen nach einem negativen Analystenkommentar als einer der schwächsten Standardwerte 1,04 Prozent auf 171,78 Euro ein. Laut Händlern hat Merrill Lynch das Papier des Versicherers von ihrer 'Most Preferred Insurance List' genommen.
 

02.07.07 11:54
1

2379 Postings, 5203 Tage tomerding.............

ANALYSE: JP Morgan hebt Infineon-Ziel von 13 auf 16 Euro - 'Overweight'
02.07.07 11:30, Quelle: dpa-AFX Compact
LONDON (dpa-AFX) - JP Morgan hat das Kursziel für Infineon Technologies von 13 auf 16 Euro erhöht und die Einschätzung 'Overweight' bestätigt. Der Markt unterschätze derzeit das Wertschöpfungspotenzial - daher sei die Aktie ein Top-Pick für die zweite Jahreshälfte 2007, hieß es in einer Studie vom Montag. Auch sei eine Trendwende in der Sparte 'COM' zu erwarten.

Die Analysten gehen von einem Wachstum von 41 Prozent beim Gewinn je Aktie in 2008 und 2009 aus - daher habe das Papier klares Aufwärtspotenzial. Hinzu komme die weitere Entwicklung von Kundenbeziehungen. So dürfte Samsung ein wichtiger Abnehmer werden und auch Apple sei mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Kunde von Infineon, der nur noch nicht bekannt gegeben wurde. Der Umfang neuer Kunden im Chipbereich werde derzeit vom Markt unterschätzt.

Gemäß der Einstufung 'Overweight' geht JP Morgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als der vom Analystenteam beobachtete Sektor entwickeln wird./dr/fat

Analysierendes Institut JP Morgan.
 

25.07.07 07:03

17100 Postings, 5376 Tage Peddy78Infineon Ka Put,lieber jetzt als erst Freitag.

Qimonda, nix geht mehr.

Die Tochter macht es vor,
die Mutter folgt Freitag.
Und bis dahin sind sicher schonmal ein paar % Verlust drin.

Lieber noch schnell zu hohen Kursen verkaufen.

News - 24.07.07 22:40
Verfall der Speicherchippreise: Infineon-Tochter Qimonda rutscht ins Minus

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der mehrheitlich zum Halbleiter-Hersteller Infineon  gehörende Speicherchip-Spezialist Qimonda   hat im dritten Geschäftsquartal (Ende Juni) den anhaltenden Verfall der Speicherchippreise zu spüren bekommen. Der Umsatz brach von 977 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 740 Millionen Euro ein, wie das Unternehmen am Dienstag in München mitteilte. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten im Schnitt mit 783,7 Millionen Euro gerechnet.

Vor Zinsen und Steuern rutsche das Unternehmen, an dem der Halbleiterhersteller Infineon noch 85,9 Prozent hält, in die Verlustzone. Nach einem Gewinn von 100 Millionen Euro im Vorjahr fiel ein Verlust von 323 Millionen Euro an. Dies war deutlich mehr als von den Experten erwartet, die im Schnitt mit einem Minus von 162,6 Millionen Euro gerechnet hatten. Unterm Strich lag der Verlust bei 218 Millionen Euro nach einem Plus von 54 Millionen Euro im Vorjahr.

INVESTITIONSPLÄNE 2008 GEKÜRZT

Im vierten Quartal rechnet das Unternehmen mit einem Anstieg der Bit-Produktion von 15 bis 20 Prozent. Qimonda bekräftigte seine Einschätzung, im gesamten Geschäftsjahr 2007 die Produktion um 60 bis 70 Prozent zu steigern.

Im laufenden Geschäftsjahr sollen die Investitionen bei etwa 900 Millionen Euro liegen und damit am unteren Ende der zuvor angekündigten Spanne. Für das kommende Jahr reduzierte Qimonda seine Investitionspläne deutlich nach unten auf einen Bereich von 650 bis 750 Millionen Euro.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres steigerte das Unternehmen den Umsatz um 12 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro. Das EBIT stieg von minus 2 auf plus 12 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente Qimonda 16 Millionen Euro. Im Vorjahr war im selben Zeitraum noch ein Verlust von 82 Millionen Euro angefallen./mf/he

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
INFINEON TECHNOLOGIES AG NAMENS-AKTIEN O.N. 12,63 -2,02% XETRA
QIMONDA AG ADS 15,83 -3,89% NYSE
 

25.07.07 08:45

17100 Postings, 5376 Tage Peddy78Und Ab(wärts)damit,noch schnell zu 12,34 ? VERKAUF

Infineon Ka Put !

Letzter  Vortag Umsatz  Veränderung  
12,34 ?  12,51 ?  -  -1,36%  
Börsenplatz: L&S RT Stand: 08:43  
 

25.07.07 09:46

17100 Postings, 5376 Tage Peddy78Wenigstens hier läuft alles nach Plan.Endlich...

wieder.
Schön.  

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 155   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
Allianz840400
MasterCard Inc.A0F602
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M