Zinedine Zidane - Fußballgott, Weltstar

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 16.11.06 19:50
eröffnet am: 09.07.06 22:59 von: Major Tom Anzahl Beiträge: 76
neuester Beitrag: 16.11.06 19:50 von: 2teSpitze Leser gesamt: 11021
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

09.07.06 22:59
8

4428 Postings, 6506 Tage Major TomZinedine Zidane - Fußballgott, Weltstar

und der Loser der WM.



Ein Kopfstoß beendet den Traum, der Franzose Zinedine Zidane könnte endgültig zur Legende werden. Was für ein Abgang, die schwärzeste Stunde seiner Karriere, kein krönender Abschluss. :-(

Ciao!

PS Glückwunsch, Italien! :-)

.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
50 Postings ausgeblendet.

10.07.06 11:05

23076 Postings, 5432 Tage scholle19Ne oder?

10.07.06 11:07

991 Postings, 5375 Tage marco1972doch doch

trällern die gerade im radio...
die haben doch alle einen scha....  

10.07.06 11:08

23076 Postings, 5432 Tage scholle19Und das nach der Aktion gestern....

Die haben sie nicht mehr alle!
 

10.07.06 11:26

396 Postings, 5610 Tage lucatravisZidane hat nie den "Paten"gesehen!

Ich meine wie bloed muss man den sein
um einen Daenemann zu verteilen wenn
x-Millionen Leute zuschauen!?!?!?  

10.07.06 11:31
1

527 Postings, 6725 Tage cogito,ergo sumKopfstoß

Vor acht Jahren hat der Zidane die WM für Frankreich gewonnen, jetzt hat er sie wohl zu einem maßgeblichen Anteil verloren. Es gleicht sich doch Vieles im Leben aus.
Die Aktion war mit das Dümmste, was einem Spieler passieren kann. In seinem letzten Spiel, einem Endspiel bei einer grandiosen WM, und dann solch ein Fauxpas. Ein neuer Anti-Held wurde gestern geboren. Dümmer geht es kaum.
Vor allem ist die Aggressiviät besorgniserregend, mit der Zidane diese Tätlichkeit ausführte.
Traurig, traurig. Die widerlichste Szene des gesamten Turniers. Eine Schande für die große  Fußball-Nation Frankreich.
CES  

10.07.06 11:45
3

13197 Postings, 5248 Tage J.B.@36, 37 + 39

Na Leute ihr seid ja noch ganz fleißig gewesen!!! So und jetzt einer nach dem Anderen!!

@36: Ja, Katjuscha da hab ich ein paar Mannschaften gesehen, die es sich verdient hätten!! Nun aber zu deinen Italienern, wer ist denn im Spiel AUS - ITA in der 93 Minute so sehenswert gefallen, das war kein Italiener oder?? Oder wer hat im Spiel USA - ITA einem Gegenspieler den Ellbogen mit voller Wucht und absichtlich ins Gesicht gedonnert?? Aber dass war wahrscheinlich gar nicht der De Rossi, nein, nein der Amerikaner ist ihm sich in den Ellbogen gelaufen und das auch noch mit Absicht und Anlauf!! Oder das Frings-Theater war ja auch ganz fair!! Soviel zu den ach so fairen Italienern und weil sie einmal nicht gemauert haben sondern Fussball(gegen Deutschland) gespielt haben,  sind sie gleich die beste Mannschaft???


@Dr. Du hast wahrscheinlich noch nie Fussball gespielt und Leidenschaft im Zusammenhang mit Fussball ist dir auch fremd!! Das ist ein Männersport und da geht`s ahlt manchmal zur Sache!! Wenn du nur einmal Fussball gespielt hättest, dann müsstest du wissen wie schnell dass geht!! In einem wichtigen Spiel kann es schon mal passieren, dass irgendjemand die Nerven durchgehen und der dann einen Fehler macht! Das ist nur Menschlich!!

@BarCode: Junge, Junge was ist denn mit dir los?? Wenn einer solange Fussball spielt wie der Zidane und dann ein paar Mal ein Foul macht, was soll`s!! Ist halt ein wenig heißblütig, der Zidane und was er ausserhalb des Spielfeldes macht, geht niemand was an!! Ich frag dich auch nicht, wem du einmal ein paar gegeben hast als du jung warst!! Also das Genie eines Mannes auf diese Weise schmälern zu wollen ist sehr billig!! Jeder Mensch macht Fehler, du und der Zidane auch!!

Nichts für ungut!!

mfg J.B.  

10.07.06 11:49

15130 Postings, 6970 Tage Pate100ohne Zidane

wäre Frankreich schon in der Vorrunde ausgeschieden!
Ist aber wirklich schade das er ausgerechnet so einen Blackout im letzten
spiel hat. Nun ja passiert halt.
Ich hatte auch schon ähnliche Blackouts auf den Fußballfeld.
Da denkt man dann nicht mehr nach oder denkt an die Konsequenzen...
 

10.07.06 11:52

286 Postings, 5237 Tage schmalzbrotAch, die Menschen vergessen schnell

oder weiß noch jemand wie der dicke Außenminister unter Großkanzler Schröder hieß? Blöder Abgang von ZiZu, zugegeben, aber sein Lebenswerk ist allemal mehr wert als eine Dusseligkeit!  

10.07.06 11:52

7809 Postings, 6949 Tage all time highangeblich wars gar kein foul


Er wollte sich nur verneigen,aber ging einen schritt zu weit....:-)

PS. wenigstens ist es ihm egal,wielange er gesperrt wird.

mfg
ath  

10.07.06 13:56

396 Postings, 5610 Tage lucatravisschmalzbrot

-was fuer ein Lebenswerk denn???
Weil er Baelle hin und her geschossen hat sein Leben lang???--wow
What a great achievment!!!!!!  

10.07.06 14:01

337 Postings, 7378 Tage stewin77zum thema italiener

als ich in münchen zum spiel ger-ita auf der fanmeile war stand neben mir ein vlt. 12-13jähriger und sang immer wenn ein italiener am boden lag, zur melodie von "ohne holland, fahrn wir nach berlin" den text:

"lasst ihn liegen, scheisse tritt sich fest"

und viele stimmten mit ein.

gruss der js  

10.07.06 14:20

7752 Postings, 7228 Tage Mr_BlueSuper Fußballer der Zidane

aber ein absoluter Vollidiot.

Sich im WM-Endspiel son Ding zu leisten, unglaublich.

So ein grosser Fußballer und so wenig Selbstwertgefühl.
Was immer auch Materazzi gesagt hat, das sollte einer Größe wie Zidane doch wohl sowas von am Arsch vorbeigehen.  

10.07.06 14:26

5542 Postings, 5732 Tage gindantsLuca! was hast du denn geniales im Leben

gemacht? Papierbeigen hin un her schieben?? he he...  

10.07.06 18:38

3280 Postings, 6984 Tage GilbertusOhne weiteren Kommentar, alles klar

Was sagte Materazzi?

10.07.2006 | 17:15:56

BERLIN ? Wortgefecht, Kopfstoss, rote Karte: Was sagte Materazzi zu Zidane, dass dieser ausrastete? Hier ein Überblick der momentan kursierenden mutmasslichen Beleidigungen.

Als erstes meldete sich die englische Zeitung «Guardian» zur Frage: Materazzi habe Zidane mit dem Wort «Terrorist» beschimpft und so dessen Ausraster und die rote Karte provoziert. «Antenne 2» aus Frankreich bestätigte diese Version; die Beteiligten haben sich bisher nicht zum Vorfall geäussert.

Italo-Coach Lippi hingegen versicherte, dass Materazzi völlig unschuldig sei ? was wiederum schwer vorstellbar ist:

«Zizou flippt normalerweise nicht aus. Materazzi muss etwas sehr Schlimmes gesagt haben», verteidigt ihn Cousin Rabah laut Nachrichtenagentur AP.

Inzwischen sind weitere Erklärungsversuche aufgetaucht. In südamerikanischen Medien wird spekuliert, dass der Italiener den Franzosen ? ganz schlicht ? als «Sch...-Algerier» bezeichnet habe. Andere glauben, eine persönlich abfällige Bemerkung gegen Zidane sei der Grund gewesen.

Der brasilianische TV-Sender «O Globo» schliesslich engagierte einen Lippenleser. Der will herausgefunden haben, dass Materazzi Zidanes Schwester beleidigt habe.

Zwei Mal habe er diese als «Prostituierte» bezeichnet, anschliessend sei noch ein «sehr obszönes» aber nicht näher umschriebenes Schimpfwort an die Adresse von Zidane selbst gefallen.

Chirac lobt Zidane
Frankreichs Präsident Jacques Chirac hat Zinedine Zidane trotz seiner Tätlichkeit im gegen Italien am Sonntag als aussergewöhnlichen Captain gelobt. Mit den Worten «Lieber Zinedine Zidane» richtete sich das Staatsoberhaupt am Montag beim Empfang im Elysee-Palast an den 34-Jährigen. «Was ich Ihnen erklären will in dieser vielleicht angespanntesten und schwierigsten Zeit Ihrer Karriere, ist die Bewunderung und Zuneigung der gesamten Nation ? sowie deren Respekt.» Chirac fuhr fort: «Sie sind ein Virtuose, ein Fussball-Genie. Sie sind auch ein Mann des Herzens, der Hingabe, der Überzeugung. Und deshalb bewundert und liebt Frankreich Sie.»







 

11.07.06 14:01
2

4503 Postings, 7248 Tage verdiNachtrag zu Zidans Kopfstoß

SPIEGEL ONLINE - 11. Juli 2006, 09:38
URL: 
http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,426051,00.html

Fernschuss
 
Dschungel und Zivilisation

Von Thomas Hüetlin

Nur einer der großen Individualisten überlebte den Sicherheitsfußball des Turniers und schaffte es bis ins Finale. Dort verspielte Zinedine Zidane mit seiner Tätlichkeit Sympathien und den WM-Titel. Dennoch hatte dieser Kopfstoß eine seltsame Größe.

Es war das erste Finale, bei dem ich anfing zu zappen, weil ich vor lauter Langeweile unruhig wurde. Zwei Mannschaften gingen da in Berlin auf dem Rasen spazieren statt zu laufen. Zwei Mannschaften wollten Tore verhindern statt sie zu kreieren. Zwei Mannschaften gingen davon aus, dass sie schon gewonnen haben, wenn sie nicht verlieren. Den Rest sollte der Trainer entscheiden und das Elfmeterschießen.

ZINEDINE ZIDANE: STATIONEN EINER KARRIERE
APAPAFP

Klicken Sie auf ein Bild, um die Fotostrecke zu starten (14 Bilder).
Das Finale von Berlin war die konsequente Bilanz eines Turniers, das vor allem von einem großartigen Publikum verzaubert wurde und einer neuerdings sehr mutigen deutschen Mannschaft, weniger von denen, die von ihrer außergewöhnlichen Begabung her auf dem Feld eigentlich dazu bestimmt sind. Ronaldinho wurde von einem ängstlichen Sicherheitstaktiker erstickt, Lionel Messi kaum eingesetzt, Deco an die Leine gelegt - kurz jedem, der unter Genieverdacht stand, wurde das Leben schwer gemacht. Es war nicht erwünscht, dass jene einen eigenen Rhythmus für das Spiel erfinden. Auch sie wurden dazu erniedrigt, die drögen Überwachungskonzepte der Bankstrategen rasterfahndungs-mäßig umzusetzen.

Am Ende blieb von den großen Individualisten des Fußballs nur noch einer übrig. Zinedine Zidane, der vielleicht beste Spieler der letzten zehn Jahre; ein Mann, der nicht nur Tore vorbereitete und schoss, sondern vor allem einer, der eine Mannschaft formen und führen konnte mit dem Takt seines Spiels und der Härte seines Geistes.

ZUR PERSON
Thomas Hüetlin, Jahrgang 1961, wurde in München groß. Für den SPIEGEL ist der Kisch- Preisträger als Korrespondent in London; zuvor berichtete Hüetlin aus New York. Der Buchautor ("Gute Freunde" - Die wahre Geschichte des FC Bayern München) schreibt exklusiv bei SPIEGEL ONLINE eine WM- Kolumne.
In einem Spiel, das zunehmend von zugestellten Räumen bestimmt wird, war Zidane der beste Geometriker, eine Art Leonardo da Vinci des Rasens, einer, der Fluchtwege für den Ball fand und Perspektiven, um das eingeschlossene Spiel zu befreien mit Ideen, die den meisten seiner Berufskollegen niemals greifbar sein werden.

Es sollte Zidanes letzter großer Auftritt werden am Sonntag vor einem Milliardenpublikum, weltweit, und jeder weiß, wie er endete.

"Das Spielfeld ist ein Dschungel und damit dieser Dschungel weiter existieren kann, brauchen wir die Zivilisation, die Industrie, den Kommerz etc. Nur die Zivilisation darf nicht rauf auf das Spielfeld: Betreten verboten", hat der Fußballphilosoph Jorge Valdano meinem Freund Lothar Gorris und mir vor ein paar Monaten gesagt. In Berlin sahen wir gestern abend 109 Minuten das Gegenteil. Wir sahen, wie die Zivilisation den Dschungel eroberte, wir sahen die Abwesenheit von all dem, was diesen Sport groß gemacht hat - Mut, Risiko, der Hunger nach Neuem. Statt dessen sahen wir sich verschiebende Abwehrreihen und all den anderen Unfug, an dem sich Nerds erfreuen können, wie der US-Ermittler Ken Starr, der als Hobby Schuhe putzen angibt.

Zidanes Kopfstoß war keine kluge Aktion, es sollte keine beispielhafte werden, und ich rate jedem davon ab, sie zu Hause oder in der Kneipe auszuprobieren, weil Leute wie Sie oder ich dafür zu Recht mit Handschellen, Geldstrafe und möglicherweise Gefängnis belohnt werden. Trotzdem hatte der Kopfstoß in seiner bizarren Ungezähmtheit und Rücksichtslosigkeit, auch gegen sich selbst, eine seltsame Größe. Er zeigte den Dschungel, der dem Spiel erst seinen Glanz verleiht, von seiner hässlichen Seite. Es war nicht schön, aber es war der Dschungel.

Es gibt nun viele Leute, die rumjammern, wie Zidane sowas Dummes habe tun können, sich und das Spiel dermaßen zu erniedrigen und so weiter. Es sei diesen Leuten zum Trost gesagt, dass Zidane nicht bei der Allianz arbeitet. Als Materazzi ihm angeblich "Du bist der Sohn einer terroristischen Hure" hinterherrief, explodierte etwas in Zidane, was nicht hätte losgehen dürfen. Zum Verständnis sei gesagt, dass Zidanes Mutter Malika kurz vor dem Spiel ins Krankenhaus eingeliefert wurde und es eine Unverschämtheit ist, jemanden wegen seiner Herkunft zum Terrositen zu stempeln.

In 25 Jahren auf französischen Fußballplötzen muss Zidane eine Menge Beschimpfungen gehört haben, aber diese noch nicht. Trotzdem ist er kein Selbstmordattentäter. Zu den Paradoxien des modernen Sicherheitsfußballs gehört, dass seine Legende in ein paar Wochen, wenn das politisch korrekte Gezeter vorbei ist, größer sein dürfte statt kleiner.

An "Zizou", den modernen Mönch des Spiels, dem Sohn algerischer Einwanderer, dem sein Vater die bis heute in Frankreich gültige Weisheit einbläute, dass ein "Immigrant doppelt so hart arbeiten muss wie ein normaler Mensch und niemals aufgeben darf", werden sich meine Töchter jederzeit erinnern. Von Marco Materazzis Karriere werden sie nur behalten, dass er seine Programmierung erfüllte (Ecke und Kopfball verwandelt) und "Zizou" Rot sehen ließ.


 

27.07.06 10:13

3280 Postings, 6984 Tage GilbertusDes Rätsels Lösung ....

Materazzi zu Zidane
«Du, mit deiner Nutten-Schwester»

27.07.2006 | 07:52:24

PARIS ? Wochenlang rätselte die Welt,
womit Materazzi Zidane im WM-Final
provoziert hat. Das Geheimnis ist gelüftet.


Die französische Illustrierte «Paris Match» beauftragte Mariella Balsamo, Dozentin am Nationalen Institut für Gehörlose in Messina (Sizilien), das Gespräch zu rekonstruieren. Balsamo ist auf Zeichensprache und Lippenlesen spezialisiert. Der Wortwechsel im Originalton. Er dauerte elf Sekunden.
(Materazzi zerrt Zidane am Trikot)

Zidane: «Wenn du es haben willst, schenke ichs dir nachher.»
Materazzi: «Lass mich, du Schwuchtel. Du, mit deiner Nutten-Schwester. Scheisse.»
(Zidane dreht sich um.)
Materazzi: «Deine Schwester, diese Nutte.»
(Zidane geht auf Materazzi zu.)
Materazzi: «Ich spalte dir den Arsch.»
(Zwei Sekunden später rammt Zidane seinen Kopf gegen Materazzis Brust.)

Mehrere italienische Zeitungen übernahmen gestern den Dialog aus «Paris Match». Die Turiner «La Stampa» titelte: «Es war Zizou, der Materazzi provoziert hat.»


in den 80-Jahen waren es Rossi & Co, heute eben die aktuellen "Fussball-Idole", die ital. F-Mafia hat das Geschäft weiterhin fest im Griff, was die "quasi Freisprüche" im neusten F-Skandal belegt.

 

27.07.06 10:46

19522 Postings, 7214 Tage gurkenfredwenn es wirklich so war, dann hat

materazzi doch eine etwas derbere diktion als zizou....
na ja, zu viel gute erziehung kann man auch nicht von jedem fussballer erwarten....

mfg
GF

 

27.07.06 11:10
1

19571 Postings, 5214 Tage Malko07Die Wirklichkeit hat viele Gesichter:

13.08.06 09:31

51340 Postings, 7432 Tage eckiZidane, die vielen Wahrheiten

U.a. Zidane als Lebenretter.

http://www.youtube.com/watch?v=UcVGq1wp0QM

Materazzi wird durch den Kopfstoss vor einer anfleigenden Kugel gerettet. Hahaha  

13.08.06 10:55
2

15311 Postings, 5681 Tage quantasZinedine Zidane beliebtester Franzose

Fussballstar Zidane steigt zum beliebtesten Franzosen auf
Fussballstar Zinédine Zidane steht trotz seines Kopfstosses im Finale der Weltmeisterschaft gegen den Italiener Marco Materazzi hoch in der Gunst seiner Landsleute: Auf der Rangliste der beliebtesten Franzosen steht Zidane auf Platz eins. 

Veröffentlicht wurde die Liste der beliebtesten Franzosen in der jüngsten Ausgabe des "Journal du dimanche". Zinédine Zidane steht vor dem ehemaligen Tennisprofi Yannick Noah auf dem ersten Platz.

Der Fussballstar erklomm den Gipfel der 50 Beliebtesten im Lande zum ersten Mal. Die Plätze hinter ihm belegen unter anderen populäre Franzosen wie Musiker Johnny Hallyday und Filmstar Jean Reno.

 

13.08.06 14:58
5

19967 Postings, 6920 Tage lehnaHalloooo, Major...

Urlaub ist rum...
Raff dich auf,gib dir einen Schubs und komm zurück in den Raubtierkäfig Ariva.
Ok,ok,wer hier Werte erreicht wie Zidane bei den Franzosen macht irgendwas verkehrt.
Der Talk lebt schliesslich von Randale und auch mir gelingts nicht immer die Hufe zu heben...
ariva.de  

13.08.06 16:43

7462 Postings, 5407 Tage 2teSpitzeZidane zu den Bayern!?

Unser Berti rät den Bayern Zidane zu holen. Was soll das denn? Das bringt nichts mehr.
Seine Zeit ist vorbei.

Spitze  

16.11.06 18:31
1

15311 Postings, 5681 Tage quantasZidane verdient pro Tag Fr. 11 000

Nicht schlecht für einen Rentner: Zinedine Zidane hat auch nach seinem Rücktritt keine Geldsorgen. Eine Zeitung schätzt sein Einkommen auf Fr.11'000 Euro pro Tag!

Adidas, Danone, Canal Plus, Orange und Generali: Diese fünf Unternehmen haben im Moment Werbeverträge mit Frankreichs Fussball-Legende Zinedine Zidane.

Diese bringen dem Fussball-Pensionär noch immer ein ansehnliches Einkommen ein. Die Tageszeitung «Le Parisien» schätzt, dass Zizou täglich rund 11´000 Euro einstreicht. Macht im Jahr nette 4 Millionen Euro.

Dazu kommen Tantiemen aus dem Verkauf seiner DVS und sein Gehalt als Co-Kommentator für den Bezahl-Sender «Canal Plus».

Überhaupt ist der 34-Jährige auch nach dem Rücktritt mit Verpflichtungen nur so zugedeckt: So reiste das Fussballidol am 6. November auf Einladung des Friedens-Nobelpreisträgers Muhammad Yunus nach Bangladesch.
Dort bot Präsident Lajuddin Ahmed dem Franzosen einen Posten als offizieller Beobachter für die im Januar stattfindenden Parlamentswahlen an.

Daneben beteiligt sich Zidane an humanitären Aktionen im Kampf gegen genetische Krankheiten, während ihm Boulevard-Zeitungen in Frankreich jüngst einen Seitensprung mit der Schlagersängerin Nadiya nachsagten.  

16.11.06 18:33

15311 Postings, 5681 Tage quantasZidane verdient pro Tag 11 000 Euro


so ist es richtig.

MfG
quantas  

16.11.06 19:50

7462 Postings, 5407 Tage 2teSpitzeUnd wenn die Werbeverträge

auslaufen, muss er eben seinen Kopf gebrauchen. Kann er ja bestens.

Spitze  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
CureVacA2P71U
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
AlibabaA117ME
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750