finanzen.net

Aurelius

Seite 1 von 607
neuester Beitrag: 29.02.20 12:23
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 15167
neuester Beitrag: 29.02.20 12:23 von: Badner Leser gesamt: 4332646
davon Heute: 1323
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
605 | 606 | 607 | 607   

18.09.06 20:23
31

540 Postings, 7037 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
605 | 606 | 607 | 607   
15141 Postings ausgeblendet.

27.02.20 20:27

577 Postings, 843 Tage Teebeutel_Bei 8? kann sich Aurelius

Selbst aufkaufen xD Finde das nur noch belustigend wie alle Aktien durch die Bank abtauchen, egal ob man eh schon im down trend ist oder um 400% gestiegen ist. Der Markt unterscheidet da nicht. Divi Aktien sind wie von mir vermutet wieder volle Rotze dabei und steigen wie die Tech Aktien kaum. Unterm Strich sind die ganzen Momentumaktien alle besser, mit buy and hold sowie dem Value Ansatz kommt man zumindest in D nicht weit.  

27.02.20 20:57
1

502 Postings, 1067 Tage Be eRMomentumaktien

Naja, bei Momentumaktien muss man aber dabei sein bevor diese überhuapt ihr Momentum entwickeln. Wer erst dann einsteigt, wenn jeder sieht, dass die Aktie einen Lauf hat, der ist eh schon zu spät dran. Also doch lieber Value kaufen. Da weiß man was man hat.  

28.02.20 10:45

105 Postings, 741 Tage CroveIch habe heute...

240 Stücke gekauft!
Was eine Panik!
Ich glaube zwar das wir den Anfang einer Pandemie sehen aber auch das mit Verstand dies trotzdem nicht zu so viel Verlust führen muss!

 

28.02.20 11:19

460 Postings, 4566 Tage MatheeUnsicherheit

Übertrieben ist es erst einmal, aber die Unsicherheit ist einfach zu groß, wie viel es kosten wird.
Bin jetzt auch wieder dabei und hoffe auf erneute Whisky-Parties  

28.02.20 11:35

168 Postings, 1706 Tage ZinketAktienrückkauf 2020

nächste Wochen werden wir sehen ob Aurelius weiterhin, wie bisher 7000 Stück täglich oder doch ein höheres Tagesvolumen aufgekauft hat!
 

28.02.20 13:49
1

143 Postings, 1006 Tage muldaEin Zitat von Professor zwetsche

- "Wer in Aurelius investierte für kräftige Kursgewinne, der muss sich von sich selbst enttäuscht wissen."

Charakterisierung von Aurelius:

- kräftige Kursgewinne sind nicht zu erwarten
- geht der Gesamtmarkt runter, schwingt Aurelius noch stärker mit abwärts (einfach mal gängige Indizes über die letzten Jahre drüberlegen)
- es bleibt eine überschaubare Dividende und die Aktie wird kurz vor der Fälligkeit der Dividende mit weiter abbröckelnden Kurs noch mit "Divirendite von xx,xx%!111" schöngerechnet

Da darf man sich natürlich schon fragen, unter welchen Renditeerwartungen man hier NAVs und ARPs rauf und runter analysiert, anstatt in den breiten Markt zu gehen bzw. sich nicht konservativere, lohnenswertere Investments zulegt.

Frohes Wochenende und viel Spaß beim Whiskytrinken!

Grüße
Mulda Diehl  

28.02.20 14:04
3

2211 Postings, 2475 Tage Johnny UtahEs kommt eben auf das Risikoprofil an

Man bekommt hier seit Jahren eine stabil hohe Dividende bei exzellentem Management und sehr gutem Track Record!).  Die Kursschwankungen sind wohl dem Geschäftsmodell mit Ernte- und Investionsjahren sowie den immer wieder auftretenden LV Attacken geschuldet. Das kann man sich zu Nutze machen und saisonal traden (mache ich) oder eben liegen lassen und die Dividende kassieren. Ich selbst habe die letzten Tage und auch heute zugegriffen. Den überproportionalen Verlust  der jüngsten Zeit würde ich angesichts des hohen Handelsvolumens eher den Aktivitäten der LVs zuschreiben. Insofern werde ich mir den Whisky auf Halbjahressicht schmecken lassen.  

28.02.20 14:27
3

2397 Postings, 1439 Tage zwetschgenquetsche.Man nennt es Value-Investing und Div.-Reinvesting

Ich betrachte Aurelius, wie auch alle anderen Aktien, die ich hab, als langfristige Unternehmensbeteiligung und mein Investmentcase hier ist seit jeher intakt.

Und wer z.B. bei 60 Euro einstieg und dachte, es ginge so weiter, der durfte sich ganz offensichtlich und zweifelsfrei von seiner Analysefähigkeit selbst getäuscht wissen. Und wer sich zudem über die ausbleibenden Kurssteigerungen weiter aufregte, trotz bekannter und ausführlich diskutierter Aspekte, die dem Kurssteigerungspotential entgegenstanden, muss sich auch von seiner Reflektionsfähigkeit enttäuscht wissen.

Wer aber z.B. jetzt kauft, der kann kräftige Kursgewinne eher erwarten. Und ich überlasse es jeden selbst, wie er "kräftige Kursgewinne" sowohl vom zeitlichen Aspekt, als auch von der Steigerung her bestimmt.

Und ich freue mich, dass du mich kontextlos zitierst, und so für Irreführung sorgst.
Ich bleibe mir treu, beim Richtigstellen, und du dir, wie ich sehe :-)

Link: https://www.ariva.de/forum/bewertung-567979?page=0#jumppos4  

28.02.20 15:31
2

502 Postings, 1067 Tage Be eRAurelius

Der Aktienkurs steht jetzt auf dem selben Wert wie vor 6(!) Jahren zuletzt. Nichtmal die Short-Attacke von Gotham hat so hart reingehauen wie die nackte Börsenpanik aktuell.

Nur mal zum Vergleich:
Im Jahr 2014 lagen die Umsätze der Gesamtgesellschaft bei nicht einmal der Hälfte von heute und die Dividende betrug 0,80 EUR pro Aktie.  

28.02.20 15:37

1418 Postings, 5247 Tage Stock Farmer#15151

Soviel zum Thema Fundamentaldaten von Unternehmen, Langfristanlage und Börse.

 

28.02.20 16:05

35 Postings, 1208 Tage BlauschwertIPO

sind ja nicht mehr weit vom IPO Kurs entfernt.

Bin ja mal gespannt wann die LV'S endlich anfangen glatt zu stellen. Normalerweise müssen die m.W. Innerhalb 8 Tagen glatt stellen. Nur wer kontrolliert das?  

28.02.20 16:08
1

35 Postings, 1208 Tage BlauschwertZu dem Kurs schmeißt

Die doch niemand mehr aus dem Depot. Die Voluminas sind 3 mal so hoch wie sonst und das bei 3 Leerverkäufern. Die schieben den Großteil der geliehenen Aktien nur hin und her und Kleinanleger kriegen das Muffensausen.

Ehrlich, Aktieleihe gehört verboten  

28.02.20 16:18
1

126 Postings, 506 Tage PercaKörbchen aufgestellt

Bin natürlich nicht zufrieden mit dem Verlauf, aber immerhin sind es (hoffentlich) gute Einstiegskurse, bewerten kann man das ja immer erst am Ende.
Körbchen ist seit vorgestern aufgestellt bei 25,54 (heute 4 Cent zu tief, hoffentlich werde ich mich darüber nicht noch ärgern), vlt werde ich ja noch bedient.
Mit der Tranche würde ich dann aber die Taktik von Capri fahren, im Sommer wieder verabschieden. Mal schauen, ob es klappt.  

28.02.20 16:22

35 Postings, 1208 Tage Blauschwertchartverläufe

schaut Euch mal die Chartverläufe jeweils im ersten Quartal eines jeden Jahres an. Früher oder später kam da immer eine Rallye.

Die Taktik mit im Sommer verkaufen geht m.E. auf  

28.02.20 16:41

35 Postings, 1208 Tage BlauschwertChartverläufe

schaut Euch mal die Chartverläufe eines jeden Frühjahrs an. Bisher gab es früher oder später immer eine Rallye.  

28.02.20 17:24

3 Postings, 931 Tage gruenfebSchnäppchen

Gerade nochmal welche gekauft  

28.02.20 18:15

518 Postings, 3431 Tage jameslabriemutig

28.02.20 21:44
2

83 Postings, 24 Tage JBelfortWas mich

merwürdigerweise teilweise noch mehr ärgert als meine Buchverluste, ist die Tatsache, dass viele LV jetzt durch mehr oder weniger Glück (?Corona?) richtig Kasse machen. Echt zum K.....  

28.02.20 21:53

42 Postings, 890 Tage Katze71Ehrlich gesagt

Ist es albern, den heutigen Verlust auf Leerverkäufe (Blauschwert) zurückzuführen. Der Gesamtmarkt fällt stark, und die Nebenwerte eben noch stärker. Ist ja nicht das erste Mal. Wer verlangt, dass die Aktienleihe verboten gehört unterschätzt ( um den mildest möglichen Ausdruck zu verwenden) deren Bedeutung für jede im Markt aktive Bank.  

28.02.20 22:27
1

105 Postings, 741 Tage Crove@Zinket

Ich habe Aurelius schon vor einigen Tagen angeschrieben das es an der Zeit wäre, meines Erachtens, das ARP zu beschleunigen weil es Kapital schonender wäre zu Kaufen denn wenn Aurelius nur 800K oder 900K Stücke für die Euro 30mio bekommt als 1mio zu weniger als Euro 30
dann hätten sie noch etwas über von den Euro 30mio und diese Stücke sind ja nicht Dividenden berechtigt.

Leider habe ich bisher noch keine Antwort erhalten.

Jedenfalls habe ich ziemlich günstig einige hunderte Stücke zu einen Spot preis bekommen und werde ohne Panik meine Gewinne sei es Dividende sei es Kursgewinne genießen.


   

29.02.20 08:35

83 Postings, 24 Tage JBelfortDie LV

haben mit dem jetzigen Absturz gar nichts zu tun, profitieren aber wie dämlich davon. Vor allem bei Aurelius wo sie teilweise auf falschen Behauptungen short Positionen aufgebaut / erweitert haben.

Glaube die Debatte über Verbot von LV müsste auf höherer Ebene schon diskutiert werden. Auf der einen Seite die Befürworter, die behaupten LV würden Ungereimtheiten aufdecken und Überbewertungen korrigieren und auf der anderen der Anlegerschutz. Persönlich finde ich shorten an sich nicht verwerflich. Allerdings reichen IMO put Optionen dafür aus. Verstehe nicht warum das leerverkaufen bestehen muss.  

29.02.20 11:02

35 Postings, 1208 Tage BlauschwertLV

@Katze Leerverkäufe über verliehene Aktien die denen auch nicht gehören sollte eingeschränkt werden. Es kann ja nicht sein, dass eine Depotführende Bank meine Aktien verleiht, nur weil ich keine Verkaufsorder gestellt habe. Die Zustimmung im Kleingedruckten gehört verboten. Es sollte jeder Depotinhaber explizit dazu die Zustimmung geben. Zudem an den Erträgen profitieren. Das System schreit zum Himmel und die Kleinanleger freuen sich über die Brotkrümel in Form von niedrigen Ordergebühren.

Ja Zustimmung, das ganze Thema Aktienleihe gehört auf oberer Ebene diskutiert und vor allem in solchen Zeiten / Marktgeschehen verboten werden. Egal was ich in letzter Zeit über unseren Bundesfinanzminister lese, die Vorschläge von dort sind für die Tonne. Siehe Besteuerung / Anrechnung von Verlustvorträgen auf p.a. TEUR 10 zu beschränken.

Die Wette mit einem Emittenten einzugehen reicht doch völlig aus. Dazu müssen keine Aktien verliehen werden, die denen ohnehin nicht gehören.  

29.02.20 11:50

3965 Postings, 4944 Tage brokersteveVolle Zustimmung...das arp müsste massiv

Ausbeult werden, da allein durch die Ersparnis der Dividende sich das Ganze rechnet.  

29.02.20 12:03

83 Postings, 24 Tage JBelfort@Blauschwert

Das mit den Verlustvorträgen ist mir neu. Das ist ja der Knaller. Die haben sie doch nicht mehr alle!  

29.02.20 12:23

354 Postings, 3834 Tage BadnerVerlustvorträge

Das mit den Verlustvorträge bezieht sich auf Stillhaltergeschäfte. Optionen, Optionscheine usw.

Aktienverluste sind davon nicht betroffen.

Totalverlust von Aktien soll auch nicht mehr als Verlust gezählt werden.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
605 | 606 | 607 | 607   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
BASFBASF11
PowerCell Sweden ABA14TK6
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750