finanzen.net

Dax Trading: Sentiment, Trend und Chancen Analyse

Seite 3 von 42
neuester Beitrag: 07.07.20 11:59
eröffnet am: 27.09.19 13:58 von: FS Trading Anzahl Beiträge: 1027
neuester Beitrag: 07.07.20 11:59 von: INK4a Leser gesamt: 142501
davon Heute: 101
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 42   

07.10.19 16:19
1

7490 Postings, 3498 Tage Gaertnerinzur Info; @ Bär ...

letzten Freitag Abend gab es ja das fomc-meeting u.a. auch mit Powell,
habe mir das die 4h live angehört, ich fand's spannend!
Hör Dir mal an, was er ziemlich zu Ende auf  Youtube, 3:59:00 sagt.

so erklärt sich mein Zitat:  " ... weitere Andeutungen zu kommenden Zinssenkungen. "
obwohl es eigentl. nach dieser glasklaren Ansage keiner weiteren Verifizierung bedarf.
---
denke FS, solche Infos sind im Dax-Thread schon noch tolerabel, oder?
---
glta!

 

07.10.19 16:48

7490 Postings, 3498 Tage Gaertnerinist er nicht auch baerenstark, ...

... unser F-DAX?

Während die shorties das engulfing nicht ganz schafften,
sieht es für die Bullen (für mich bislang) besser aus, als erwartet.

 
Angehängte Grafik:
191007_f-dax.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
191007_f-dax.jpg

07.10.19 16:50
2

1163 Postings, 370 Tage FS TradingMan man man

habe nur von minute 3:59:00 geschaut, da sind mir 2 Frauen aufgefallen die wirklich einen wichtigen Punkt ansprechen: Das Senken der Zinsen kommt halt nicht bei dem größten Teil der Bevölkerung an. Die Löhne steigen nicht, und Kleinunternehmer profitieren auch nicht. Darum sind so viele von der Niedrigzinspolitik frustriert. Es sind nur die Reichen und Großkapitalisten die dadurch ihr Portfolio vergrößert bekommen (haben sie so nicht gesagt, es ging ihnen wirklich um den anderen Teil der Bevölkerung). Und Powell geht überhaupt nicht darauf ein und erinnert nur dass das Ziel ist, die Inflation auf 2% zu bekommen. Was er nicht verstehen will oder hören will ist, dass die Nachfrage nach Produkten nicht davon steigt wenn ein Multimillonär nochmal ein paar Millionen dazu gewinnt. Denn ausgeben wird er sie eh nicht. Es zählt das die gesamte Bevölkerung kräftig konsumiert, dann steigen auch die Preise, das gelingt nur wenn man die ganze Bevölkerung erreicht und nicht nur das obere reiche 1% der Bevölkerung.

Pure Ignoranz... Aktien nah bei ATH aber lasst mal lieber vorsichtshalber die Zinsen senken, die Vermögensblase könnte ja platzen wenn wir nicht nochmal heiße Luft reinblasen. Ist doch dasselbe in Europa... die pumpen Geld ohne Ende in den Markt über 10 Jahre und haben einfach Garnichts erreicht, kein nachhaltiges Wirtschaftswachstum wurde erzeugt und die Inflation hat sich davon auch nicht geändert. Ganz im Gegenteil, so wurden jede Menge unwirtschafliche Zombiefirmen erschaffen die nur überleben können indem sie sich immer wieder über Investoren und Banken frisches Geld holen. Das ist ein Spiel auf Zeit, irgendwann kommt der Kollaps. Tesla vielleicht mal als Beispiel... kein einziges Quartal im Gewinn, ein Buchwert weeeit weg vom Börsenwert. Aber da gibt es noch ganz andere Unternehmen, Tesla hat ja wenigstens echte Produkte die sie verkaufen. Manch Unternehmen leben nur von der Erwartung das irgendwann der große Wurf gelingt, biotech usw.

Na wie auch immer, zurück zu Powell und Draghi:
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. Jetzt kann wirklich nur noch eines helfen, lasst uns den Leitzins senken! Genau... was für eine tolle Idee.  

07.10.19 17:02

7490 Postings, 3498 Tage Gaertnerineine ziemlich einseitige Einschätzung, FS ...

Natürlich ist es richtig, was Du ansprichst, FS,
aber eben nicht umfassend - es gehört noch mehr zur Analyse:
wie ich es sehe, liest Du im Börsenhuesli bei mir  ;-))

und natürlich sieht/hört versteht und interpretiert Jeder von uns "seine" Welt anders ...  

07.10.19 17:18
1

7490 Postings, 3498 Tage Gaertnerinabgesehen davon war Powell

mehr & offensichtl. interessierter bei der Sache, als etliche Presseleute, die offen immer wieder in die versch. Kams gähnen // auch wenn er nicht viel mehr als ein smarter Wirtschaftsanwalt ist ...

Es geht um mehr als die für Alle offensichtl. Geldentwertung,
dass dabei große Vermögen von Geldentwertung / Inflation mehr profitieren als Niedriglöhner,
ist unbestritten. USA waren noch NIE ein Sozialstaat UND wollen es mehrheitlich auch ned sein.

Schließlich können damit auch die dringend benötigten Infrastruktur-Projekte & Reformen, housing, farmer, etc. Bundes, Staaten, County-weit mit einer Null-Zinspolitik leichter angegangen werden, der schwächere USD kommt im Handelsstreit grade Recht und Vieles mehr ...
was ich hier schreine, ist nur die Spitze eines Eisbergs...

Auch Lagarde wird künftig bei uns Reform-technisch einiges ins Rollen bringen,
aber das sprengt nun wirklich diesen Rahmen, zumindest für jetzt.  

07.10.19 17:25

7490 Postings, 3498 Tage GaertnerinLöschung


Moderation
Moderator: HVBWO
Zeitpunkt: 11.10.19 17:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

07.10.19 17:33

7490 Postings, 3498 Tage GaertnerinLöschung


Moderation
Moderator: HVBWO
Zeitpunkt: 11.10.19 17:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

07.10.19 17:48

7490 Postings, 3498 Tage GaertnerinDASS DT nur über Außenwirtschaft punkten kann, ...

ist aus meiner Sicht FALSCH.
Nur wenn die eigene Wirtschaft brummt, und auch beim kleinen Amerikaner was ankommt,
wählt der dann seinen durchaus ungeliebten Präsidenten auch wieder.

Das zeigen die Präsidentschaftswahlen mind. mal bis zurück zu Nixon, z.B.:
George Bush ist trotz außenpolitischer Erfolge nicht mehr gewählt worden,
Jimmy Cater glaub soagar trotz Friedensnobelpreis mit saddat damals - NUR 4 Jahre...

---
DT weiß das und schaut, dass er das umgesetzt kriegt.
Deswegen sein America first.
Leider gehört halt Politik ned wirklich zu seinen Stärken.  

07.10.19 18:19
1

7490 Postings, 3498 Tage GaertnerinLöschung


Moderation
Moderator: HVBWO
Zeitpunkt: 11.10.19 17:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

07.10.19 19:50

1163 Postings, 370 Tage FS TradingZurück zum Thema

Dax jetzt im Long Kanal am oberen Ende. Short Möglichkeit, aber nicht ganz ohne Risiko.
Habe mir mal eine kleine short position hingelegt bei 12140.

 
Angehängte Grafik:
daxi.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
daxi.png

07.10.19 20:07
3

1163 Postings, 370 Tage FS TradingShort ist drin!

140 wurden so eben erreicht. Plane einen NK, sollte der Kurs aus dem Long Kanal ausbrechen, im Moment liegt eine weitere große Short order bei 11960. Das nur für den Fall, das die Bären nochmal stark zurück kommen und wir Richtung 11500 laufen.

Bei Ausbruch nach oben, werde ich natürlich die kleine shortposition beenden. Aber oh Wunder, der Trendkanal hat gehalten, und der kleine Short ist schon im grünen Bereich. Daumen drücken das es nicht bei einem kleinen Erfolg bleibt.  

07.10.19 20:41

1163 Postings, 370 Tage FS TradingShort

schon wieder raus, 43 Punkte, na immerhin. Und wieder flat.
 

07.10.19 20:55

7490 Postings, 3498 Tage GaertnerinDaumen hoch!

07.10.19 21:31

1163 Postings, 370 Tage FS TradingNochmal short 12097

bleibt über nacht  

08.10.19 08:22

7490 Postings, 3498 Tage Gaertnerinhoffe, Du hast/hattest nen ...

sehr engen Stop ...
Der Markt WILL & geht nicht nach unten,
schon gar ned mit den in dieser Woche bevorstehenden Handelsgesprächen.
Hongkong explodiert ja förmlich nach der goldenen Zwangspause ...  

08.10.19 08:33
1

7490 Postings, 3498 Tage Gaertnerinmit dem gap ist dann auch

elegant der prekäre Widerstandsbereich um die 12.100/12.120 Geschichte!

Long heißt die Richtung für heute & vermutl. den Rest der Woche.
Ob begründet oder eben nicht ist nachrangig.
Alles Andere ist mehr od. weniger riskante Korrektur. m.M.
 

08.10.19 10:12

7490 Postings, 3498 Tage Gaertnerintja ...

nachdem das bullish engulfing auf 10 min Basis im F-dax nun auch gescheitert ist,
wird es nun ein mühevolles hin und her auf dem Weg nach oben geben.

Bin mir noch ned sicher, ob ich mir das antuen werde.
gemütl. mal nach Alternativen schauen ...  

08.10.19 10:19
1

7490 Postings, 3498 Tage Gaertneringrüße Dich, Berti

und wünsche Dir einen bestmöglichen Tag!
sei froh, das Theater mal ne Zeit los zu sein,
Carpe Diem!

btw. noch ne Karte für den farbenfrohen Überblick an diesem dull & rainy morning!  
Angehängte Grafik:
191008_f-dax.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
191008_f-dax.jpg

08.10.19 14:48
2

1163 Postings, 370 Tage FS TradingShort!

uptrend nach unten verlassen.
Ich rechne mit 11500. NK bei 12050 gelegt, sowie einen NK bei 950 gelegt, egal was er macht ich erhöhe ab jetzt die short position.
SL auf 12200. Für den Fall das es eine Bärenfalle ist.  
Angehängte Grafik:
daxi.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
daxi.jpg

08.10.19 15:14
1

1163 Postings, 370 Tage FS TradingAch

Nochmal die Nachkäufe angepasst: 12017 und 12970.
Bis morgen, wird heute alles automatisch getradet, keine Zeit.  

08.10.19 15:24
1

7490 Postings, 3498 Tage GaertnerinGrats, FS :-))

läuft ja nun nich wirklich prickelnd für mich.
Bin hier weiter komplett long seit Freitag Abend, deswegen tun mir die Verluste auch ned wirklich weh.

Versuche den Mist grade durch trades mit Rohstoffen/Energie zu kompensieren...
wie auch ümma,

glta!!

 

08.10.19 17:09
1

1163 Postings, 370 Tage FS Tradingwillst du kompensieren

dann hedge lieber mal, oder schlies deine Position...
Sieht mir alles stark nach Wiederholung des 01.Oktober aus. Niagara vorraus. Wenns dann einmal fällt, geht alles sehr schnell.
Es gibt die Möglichkeit für eine Bärenfalle, dann sollte es spätestens morgen weiter steigen. Darauf wetten würde ich lieber nicht. Die Bullen sind jetzt in der Pflicht, kommt da nix mehr, gehts abwärts so wie am 01.Oktober...
viel Erfolg.  

08.10.19 18:24

7490 Postings, 3498 Tage Gaertnerinrofl - mach mal keine Spässe mit mir, FS ...

wäre das hier ne apple im 1 - h Chart wär das ja auch ned verkehrt:

ist aber F-DAX, 2 Wochen Chart gültig bis 20.Okt.2019.  
Solider Aufbau von unten rauf würd ich mal vermuten.
Null Prob für long.

Abgesehen davon ist meine F-DaX -Posi von letztem Freitag  AKTUELL mit 3,91% im Plus ...
Daxi überwiegend auch - hatte da, um flexibler shorten/longen zu können, die Posis aufgeteilt.

ansonsten ist die Metall/ Energie Bilanz meiner trades ungefähr 50-80%
Tendenz steigend (ach EurUS war glaub um die 100%)

Fragen?

gtz
an Groß- und Kleinmütige und auchalle dazwischen  ;-))  
Angehängte Grafik:
191008_f_dax_2_wochen.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
191008_f_dax_2_wochen.jpg

08.10.19 18:26

7490 Postings, 3498 Tage Gaertnerintrades "HEUTE"

Börsenhuesli oder ariva trader 10/19 einwandfrei nachvollziehbar.
erstmal nachmachen.  

08.10.19 18:32
1

7490 Postings, 3498 Tage GaertnerinDanke ariva & Danke DAXi für Platz 7

ohne i-was zu verkaufen, weil für mich klar ist, dass es long geht!!!

"hedge mal lieber" macht nur Miese ...
ich mach gerne mein eigenes Ding, wie Du wissen solltest.

Letztes post hier!
 

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 42   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Siemens Energy AGENER6Y
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Amazon906866
CureVacA2P71U
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PalantirA2QA4J
XiaomiA2JNY1
Lufthansa AG823212