Nordex vor einer Neubewertung

Seite 1652 von 1661
neuester Beitrag: 11.08.22 10:33
eröffnet am: 20.06.13 10:12 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 41502
neuester Beitrag: 11.08.22 10:33 von: Sanjo Leser gesamt: 11212456
davon Heute: 501
bewertet mit 98 Sternen

Seite: 1 | ... | 1650 | 1651 |
| 1653 | 1654 | ... | 1661   

21.06.22 18:46
1

516 Postings, 1094 Tage peter lichtEs gibt Hoffnung

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/...-anlagen-101.html

Gut das Nordex zukünftig in Amerika und Australien zusammen mit Acciona Vollgas gibt.

Sollte es wirklich in Deutschland vorwärts gehen kommt das OnTop dazu.

Glück Auf  

21.06.22 19:09
1

3677 Postings, 2502 Tage Xenon_XIhr seid doch alle nicht mehr ganz bei Sinnen

Schuld an der ganzen Misere sind doch nicht die Grünen. Putin ist die größte Drecks....auf Erden noch schlimmer als A.  
Für mich ist ganz klar Pudelkopf der Böse.
Nordex macht seinen Weg. Die werden auch wieder weit über 30 stehen. Zeit ist der Faktor und natürlich jetzt zukaufen.

 

21.06.22 19:38

2459 Postings, 3241 Tage Bilderbergwie schlau ist das denn?

die Produktion der kleinen Rotorblätter wird in Rostock eingestellt und statt dessen auf große gesetzt die in Asien gefertigt werden.
Haben die nicht mitbekommen, dass es weiter Lieferengpässe gibt?
wie kann man da weiter auf die verlängerte Werkbank setzen?  

21.06.22 21:06
2

516 Postings, 1094 Tage peter lichtFertigung Asien?

Neben der Rotorblattfertigung betreibt die Nordex Group in Rostock einen Produktionsstandort zur Fertigung von Maschinenhäusern, Naben und Triebsträngen (DMR). Zudem sind Mitarbeiter des Engineering sowie der Service-Organisation in Rostock tätig. Diese Mitarbeiter sind von der Maßnahme nicht betroffen.

Die Nordex Group im Profil
Die Gruppe hat über 35 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa EUR 4,6 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 8.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.  

21.06.22 23:30

442 Postings, 7478 Tage Steffexjetzt schlappe 50% rauf und schon stehen

wir weeeeit über 12 :-)  

22.06.22 00:48
2

1317 Postings, 3557 Tage JAM_JOYCE#41277 Ihr seid doch alle nicht mehr ganz bei Sinn

-->Schuld an der ganzen Misere sind doch nicht die Grünen.

Wieder einer der nicht mitbekommen hat, dass die energiewende gescheitert ist wegen politischer fehler.

 

22.06.22 09:41
1

516 Postings, 1094 Tage peter lichtRealistische Einschätzung aktuell

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Nordex von 15,00 auf 13,70 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Ajay Patel reduzierte seine Schätzungen für den Hersteller von Windkraftanlagen nach dessen Zahlen für das erste Quartal. Zudem geht er von höheren Kapitalkosten (WACC) aus aufgrund steigender Zinsen. Dies schrieb er in einer am Mittwoch vorliegenden Studie./ajx/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 21.06.2022  

22.06.22 11:46

74147 Postings, 8324 Tage KickyNordex aus dem TecDax und SDax geflogen

22.06.22 12:19
1

516 Postings, 1094 Tage peter lichtIst bekannt

kommt Oktober hoffentlich zurück  

22.06.22 13:06
1

516 Postings, 1094 Tage peter lichtAnalysten aktuell

Laut Artikel von "Der Aktionär"


Goldman Sachs hat das Kursziel von 15,00 auf 13,70 Euro gesenkt und die Einstufung von Nordex auf "Neutral" belassen. Nach den Zahlen für das erste Quartal geht Analyst Ajay Patel aufgrund steigender Zinsen nun von höheren Kapitalkosten aus.
Die Citigroup stufte Nordex von 11,50 auf 10,00 Euro herunter und beließ die Einstufung ebenfalls auf ?Neutral?. Eine positivere Einschätzung setze mehr Klarheit hinsichtlich der Bilanz und der Anleihefälligkeit voraus. Zudem müsste hierfür das Risiko für die Konsenserwartung 2023 niedriger sein.
Zuversichtlicher ist das Bankhaus Metzler. Es beließ die Empfehlung auf "Buy" mit einem Kursziel von 18 Euro. Analyst Guido Hoymann geht davon aus, dass Nordex das schwächste Quartal für dieses Jahr hinter sich hat. Da es seine Ziele für dieses Jahr bestätigt habe, stelle das Unternehmen für die kommenden Quartale nahezu eine Verdopplung des Umsatzes und deutlich geringere Verluste in Aussicht.  

22.06.22 14:29
1

74147 Postings, 8324 Tage KickyWindkraft in Deutschland stagniert

https://www.windbranche.de/windenergie-ausbau/...zur%C3%BCckgegangen.
Erst im Jahr 2013 hat die Windenergie-Branche wieder an die Zubauzahlen der frühen 2000er-Jahre anknüpfen können und erreichte 2017 das bisherige Maximum von rd. 6.500 MW Leistung. Seit dem EEG-Wechsel auf ein Ausschreibungssystem ist der Zubau in Deutschland kräftig zurückgegangen. Im Jahr 2021 stabilisiert sich der Markt auf niedrigem Niveau (Grafik). Zwar wurden Windkraftanlagen mit rd. 1.800 MW (2020:rd. 1.660)  Leistung neu errichtet, gleichzeitig wurden im Jahr 2021 Altanlagen mit einer Leistung von rd. 220 MW (2020: 214 MW) stillgelegt. Der Saldo an Windenergie-Zubau erreicht damit nur rd. 1.580 MW Windkraftleistung im Jahr 2021 (2020: rd. 1.450 MW).

https://www.zerohedge.com/weather/...ces-spike-heat-dome-strains-grid
Die europäischen Day-Ahead-Strompreise sind den dritten Tag in die Höhe geschnellt. Grund dafür sind eine Hitzewelle zu Beginn der Saison, die den Kühlbedarf in die Höhe treibt, ein Mangel an erneuerbaren Energien, ein Rückgang der Kernenergie und steigende Erdgaspreise.
Bloomberg stellt fest, dass die Stromnetze unter Druck standen, als die Winderzeugung in Deutschland und Italien einbrach, was dazu führte, dass die Kapazität der mit fossilen Brennstoffen betriebenen Stromerzeuger erhöht werden musste, um den Stromverlust auszugleichen.

https://www.sueddeutsche.de/politik/...utschland-10-h-regel-1.5599455
Zwei Prozent der bundesdeutschen Landesfläche, so steht es im Koalitionsvertrag der Ampelregierung, sollen künftig für Windenergie ausgewiesen werden. 0,02 mal 357 582 Quadratkilometer sind gleich 715o Quadratkilometer. Teilt man das durch die Fläche des Saarlandes, 2570 Quadratkilometer, dann ergibt es am Ende ein Gebiet, das knapp dreimal dem Saarland entspricht... Bisher ist es nicht mal die Hälfte, gerade mal 0,8 Prozent der Bundesfläche. Tatsächlich genutzt werden sogar nur 0,5 Prozent..."
Habeck stösst auch auf Widerstand bei den Ländern s.Sachsen

wann werden denn nun die Klimaanlagen verboten ?  

22.06.22 15:02

5163 Postings, 373 Tage Highländer49Nordex

Die neuen Kursziele der Analysten:
Goldman Sachs 13,70 Euro
Citigroup 10 Euro
Bankhaus Metzler 18 Euro
Was sagt Ihr zu den Einschätzungen?
 

22.06.22 16:53

1204 Postings, 892 Tage Bennyjung17Analysten

Hielt und halte ich nichts von - Schwachsinn!
Man sollte sich IMMER seine eigene Meinung bilden, bevor man investiert.
Nordex bei 9? mit 6% im Plus. Die Geier stürzten sich auf die Aktie.  

22.06.22 18:15
6

16925 Postings, 5072 Tage ulm000Nordex - Q1 Conference Call

Bin zwar bekanntermaßen in Nordex nicht drin, aber die Aktie wird mittlerweile hoch interessant. Die Q2-Zahlen werden aber nicht viel besser ausfallen wie die Q1-Zahlen, aber danach sollte es schon so richtig bemerkbar mit den Zahlen besser werden. So hat das gestern auch das Nordex Management beim Conference Call kommuniziert. Wobei aber kurstechnisch das Risiko einer recht zeitnahen weiteren Kapitalerhöhung droht. Ich gehe mal davon aus, dass wir eine sehen werden, außer das Nordex Management lässt sich noch was anderes einfallen um die Eigenkapitalquote wieder so an die 25% zu kriegen (Z.B. Hypridanleihe oder eine konventionelle Wandelanleihe).

Von mir kurz zusammen gefasst, was ich gestern beim Nordex Q1 Conference Call am Interessantesten gefunden habe:

- das Q1 EBITA mit einem Minus von 89 Mio. ? wurde mit 37 Mio. ? an Einmaleffekte belastet durch die Schließung der Rostocker Rotorblattproduktion und durch die Schließung einer kleineren Gondelproduktion in Spanien

- bei der Q1 Bruttomarge von 13% (Q1 2021: 17%) kann man die negativen Auswirkungen der Kosteninflation und gestiegener Logistikkosten erkennen. Nordex geht davon aus, dass sich die Bruttomarge verbessern wird, sobald die neuen Aufträge mit besseren Turbinenpreise zur Umsetzung anstehen und sich das externe Umfeld wieder stabilisiert

- für Q2 dürfte der EBITA-Verlust bei um die 50 Mio. ? liegen und ab Q3 sollten sich dann die EBITA-Zahlen mehr oder weniger deutlich verbessern

- sollten keine weitere Verschlechterungen dazu kommen (z.B. weitere Lieferkettenprobleme, wieder deutliche steigende Preise bei Transport oder Stahl), dann geht man bei Nordex davon aus, dass die EBITA-Marge auf 2022er Jahressicht auf die obere Seite gehen wird von der EBITA Jahresguidance (liegt ja zwischen 0% bis Minus 4%)

>> also zwischen Minus 1 bis 2% , so meine Interpretation - würde bedeuten, dass Nordex ab Q3 wieder ein positives EBITA erreichen könnte/würde >>

- die Installationen und damit der Umsatz wird in Q2 gg. Q1 zunehmen. In Q3 wird der Umsatz dann deutlich zulegen gg. Q1. Für Q3 wird bei Nordex von einem Rekordumsatz auf Quartalsbasis ausgegangen. Ein Grund dafür ist, dass ab Q2 die indische Produktion dann wohl hoch gelaufen ist

- der Q2 Auftragseingang wird in etwa auf der gleichen Höhe liegen wie der in Q1 mit 1,2 GW - gilt auch für den mittlerweile sehr akzeptablen Turbinenpreis von 0,78 Mio. ?/MW

https://seekingalpha.com/article/...XMMdQ9ekCQyz0bBoDeOyY2ehwbJE3U59c



 

23.06.22 09:03
2

586 Postings, 2843 Tage BudFoxxxKapitalerhöhung

Ich bin aktuell auch nicht in Nordex drin, warte aber auf den passenden Augenblick, um reinzugehen.

Das Thema ?Kapitalerhöhung? ging mir als erstes durch den Kopf, als ich das Ergebnis gesehen habe.

Ich denke hier kann man entspannt auf diese warten, denn sie kommt mit großer Wahrscheinlichkeit. Und dann wird der Kurs sicherlich weitaus tiefer stehen als heute.  

23.06.22 09:50
kann man so sehen... 6 Monate haben sie noch.

With that, I would move on to the balance sheet. The quarter ended with a healthy liquidity level. Cash level was at around ?680 million in comparison to the roughly ?780 million at the end of the year. To this, in both cases, we had the cash facility of roughly ?90 million, so the liquidity growth end of Q1 would be of around ?770 million. We now have a cash position of ?350 million and an equity ratio of around 20.5%, 21%.

Obviously and another key priority and that?s my last, obviously, key takeaways is strengthening the balance sheet is a top priority for us, as mentioned on the last call. So, we continue to review all available funding options to refinance our bonds, which is due in beginning of ?23 and increase liquidity in the best interest of all our stakeholders. So needless to say that implementation of any such capital measures depends on a market environment as well as other developments.

https://seekingalpha.com/article/...XMMdQ9ekCQyz0bBoDeOyY2ehwbJE3U59c  

23.06.22 13:32
1

8109 Postings, 5714 Tage TykoNews

Nordex Group erhält 63-MW-Auftrag von OX2 aus Polen. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

23.06.22 14:18

516 Postings, 1094 Tage peter lichtAuftrag aktuell in Polen

Das finde ich fast noch besser:
"Der Auftrag umfasst

auch einen Premium-Service der Turbinen über den Zeitraum von 35 Jahren."

Damit wird gutes Geld im Nachhinein verdient.
Und das ist bei allen was Nordex draußen hat ein Riesending.

Glück Auf Nordex  

23.06.22 15:40
1

1880 Postings, 1738 Tage Teebeutel_Über den Zeitraum von 35 Jahren

Kommt drauf an wie es verhandelt wurde. Sind die Preise für die Wartung dann für 35J fix? Oft gibt man auch große Discounts wenn man einen solche langen Verträge eingeht. Immerhin besser als nichts :)  

23.06.22 16:14
um bei der aktuellen Stimmungslage zu bleiben...
es werden heftige Vertragsstrafen fällig, wenn die 35 jährige Wartung nicht
fristgerecht und überhaupt erledigt wird ;-)
Wer weiß schon, ob Nordex in 35 Jahren überhaupt noch am Markt ist?

Wie immer bei einem Auftrag, kommt erstmal wieder Druck auf...  

23.06.22 16:37

516 Postings, 1094 Tage peter lichtZur Not

übernimmt gerne der Mitbewerber den Service. ;)
Aber Spaß beiseite, ich hoffe der Laden läuft noch über 35 Jahre.

Glück Auf  

23.06.22 17:31

516 Postings, 1094 Tage peter licht@ulm000

Hat Apex nicht immer Nordex in den USA genommen?

https://www.netzwelt.de/news/...pick-ups-per-windkraft-generiert.html

Wäre interessant...  

Seite: 1 | ... | 1650 | 1651 |
| 1653 | 1654 | ... | 1661   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln