finanzen.net

Heute 9.8.2011 dreht der Markt..

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 30.04.16 13:03
eröffnet am: 09.08.11 11:03 von: ulrich14 Anzahl Beiträge: 60
neuester Beitrag: 30.04.16 13:03 von: Ulrich-14- Leser gesamt: 17307
davon Heute: 1
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 |
| 3  

02.09.11 15:59

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14@Pichel

..freue mich immer, wenn Du meine Postings liest..

..wir müssen dringend mal wieder gemeinsam ein Bier trinken..

..Du bist nicht zufällig morgen in Gelnhausen??  

05.09.11 06:54
2

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14Asien -2,2%, DAX unter 5400 heute...

..in Asien brechen gerade die Dämme, die grossen Indices sind minus 2 bis minus 3,4%--und die exportorientierten Aktien ( Sony, Honda etc.) trifft es noch viel härter..

..der September 2011 beginnt negativ--und das negative Momentum kann sehr schnell Fahrt aufnehmen---

..Vorsicht ist angebracht--keine Schnäppchenjagd--anschnallen--und abwarten..

..meine Vermutung ist, dass der Dax heute unter 5400 fallen wird--und dann wirds richtig kritisch..

..die Devisenmärkte zeigen das Krisenszenario bereits--jeder weitere Yen und CHF Anstieg zeigt weitere Kurseinbrüche an..

..und am Mittwoch kommt das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zum Euro-Rettungsschirm..

..eine sehr spannende Börsenwoche beginnt--den meisten wird sie nicht gefallen  

05.09.11 09:47
2

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14--mit Ansage--

--heute läuft der Markt sozusagen mit Ansage:  nach den Vorgaben war 5400 im DAX angesagt--das wird die wichtige Marke heute--

--die Amis sind heute nicht dabei( Labour Day)..und meine Einschätzung ist: die 5400er Marke wird nicht halten--die Charts zeigen, dass die Verkäufer immer noch deutlichst!!!! den Markt dominieren--es könnte Richtung 5300 oder schlimmer gehen..

..Auf Wochenbasis zeigen die Candlestick-Charts bei der Deutschen Bank ganz übles an--fast freier Fall der Kurse--hier wird erst bei 20/21 echter Widerstand zu sehen sein...

..und wenn die Deutsche Bank schon soo unter Druck ist--wo gehts dann mit der COBA hin..??? Es wird der Bank nicht gelingen, die 1,80 zu verteidigen--und  dann geht es noch einige Stockwerke tiefer..auch wenn wir schon im Keller sind---darunter gibt es immer noch den Grundwasserspiegel--dorthin geht die Dresdner Bank--die sich jetzt Commerzbank nennt!  

05.09.11 15:07

4 Postings, 3239 Tage Andreas1988Sehr gute Analyse

Hallo,

erstmal, ein dickes Lob an ulrich14! Deine Statements lese ich vorallem wegen der Sachlichkeit und der fundierten Analyse sehr gerne.

Meine Frage bezieht sich auf das Verhältnis Dax zu Goldpreis und CHF. Der Höhenflug der Franken stagniert und der Goldpreis ist heute "nur" um (14:42 Uhr) 0.2% gestiegen, obwohl der Dax so stark gefallen ist. Könnte dies eventuell ein Indikator dafür sein, dass es bald vorbei ist mit dem Abwärtstrend vom Dax? Sie, ulrich14 , haben ja bereits gesagt, dass wenn die 5400 Marke durchbrochen wurde dies wohl nur der Anfang ist.

Wie stark überwiegt denn welches Signal? Wird es weiter bergab gehen oder doch bergauf?

 

Gruß,

Andreas

 

05.09.11 16:09
2

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14@Andreas 1988 und alle...

..leider nein..der Goldpreis stagniert nur weil der Dollar gegen den Euro Stärke gewinnt--in Euro sind wir im Gold im Hochkurs..

..überhaupt: wenig beobachtet, noch weniger kommentiert ist das eigentliche Finanzereignis seit Mittwoch letzter Woche die nun aufkommende Euro-Schwäche auch zum US-Dollar--letzten Mittwoch noch über 1,44 stehen wir nun kurz vor dem Bruch der 1,40--und ich erwarte Kurse von 1,28-1,30--aktuell ist die Euro-Krise grösser als der Dollar schwach--und das will was heissen..

ich erwarte Kurse von unter / um 4800 im DAX...noch im September---und falls sich die Bankenkrise zuspitzt wirds noch viel!! schlimmer..

..zum CHF schreibe ich bewusst nichts--ich bin CHF-Fan und da bin ich nicht objektiv--ich bin auch VfB Stuttgart Fan, da bin ich auch nicht objektiv..  

05.09.11 16:33
2

7114 Postings, 6819 Tage KritikerVorsicht: Kurs-Beschleuniger !

Auch die Groß-Finanzler und Fondmanager sind zwar "Profi's", aber keine Beherrscher der Börsen. Vielmehr hecheln sie nur dem Trend hinterher.
Das Werkzeug der vor-programmierten "trade-PC's" wirkt losgelöst ohne Wertbemessungen.

Die Folge: Kurse können ins Bodenlose fallen.
Fallende Kurse lösen automatisch weitere Verkäufe aus, damit weitere Kursrutsche.

Die Chance, daß man noch tiefer einsteigen kann, ist wesentlich höher als die, daß Kurse sich behaupten werden.

Die total verwandelte Börse dient nur noch Zockern zum Tagesgeschäft - oder zu kurzfristigen Gewinnen nach Manipulationen.

Reale Wertebemessung ist OUT ! - und dies wird so bleiben!  

06.09.11 06:54
4

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14an den Finanzmärkten gibt es eine Hierarchie..

..und die lautet: erst auf die Währungen schauen ( sie sind am wichtigsten!!), dann auf den Zins, dann auf Aktien ( hier die Grossen Firmen)..hier in Ariva machen das fast alle falsch--weil sie keine Ahnung haben---und/oder nur Stock-Zocker sind..

..aktuell ist das USD-Euro Verhältnis kritisch: US-Investoren, die einen Rutsch des Euro auf 1,28 befürchten ( und hört nur mal amerik. Sender wie neg. dort der Euro  gesehen wird)--werden europ. Aktien die nächsten Wochen allein aus Währungsperspektive weiter verkaufen...allein hier lauert für den DAX 4% weiteres Abwärtspotential..

..@alle: wer an der Börse überleben will, muss die Märkte immer unter der Chance vs. Risiko Perspektive betrachten---und das bitte realistisch..und nicht nach der eigenen Interessenlage ( die die Märkte nicht interessiert!)  

06.09.11 07:09
11

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14@alle: bitte keine boardmails an mich!!

..seit gestern bekomme ich jede Menge Boardmails--fast alle mit dem gleichen Tenor: Ich bin long im Markt--bitte hilf mir--wie schlimm wirds noch werden??

..dazu: Ich bin arrogant, zu selbstbewußt--und ich bilde mir seit 27 Jahren ein, viel von Börse zu verstehen--wer meine Postings zu lesen weiss--und sie dann sinnvoll mit seinem eigenen Entscheidungsvermögen verknüpft, kann davon profitieren..

..aber: ich bin kein Börsen-Guru, habe keine Glaskugel--und ich kenne die Zukunft nicht--keiner kennt sie, aber in den Börsenforen rennen viele herum, die sich einbilden, sie zu kennen..

..meine Aufforderung an alle: lest mich kritisch--und nur als Anregung zum eigenen Denken / Entscheiden..ich werde keine Boardmails beantworten--Ihr müsst alleine klarkommen

..und noch meine ehrliche Meinung zum Schluß: 95% der Leute, die an der Börse zocken, sind den Marktkräften nicht gewachsen--finanziell nicht, zeitlich nicht--und am wenigsten psychisch..  

06.09.11 08:42
1

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14...die Vorbörse..

...indiziert einen eher ruhigen Börsentag--ich glaube das nicht--gestern waren die Ansagen richtig---heute dürften sie falsch sein--so meine Vermutung..

..Währungen beobachten--mein Gefühl sagt die Notenbanken sind aktiv--gegen die Trends--ob das gutgeht???????????????????????????????  

06.09.11 11:17
2

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14..manchmal..

..hätte man lieber nicht recht: Die Aktion der Schweizer Nationalbank ist das heftigste, was ich seit Jahren von einer Notenbank gesehen habe..

..es stellt sich die Frage: wie heftig muss es hinter den Währungskulissen aussehen, wenn sich die SNB zu so einem Schritt entschließt: unbegrenztes intervenieren gegen die Märkte bei 1,20 zum Euro---das wird teuer---und: hält das auch noch , wenn es zu einem  Währungs-Tsunami von 9.0 auf der Richterskala kommt..??

..eigentlich hätte der DAX 250 Punkte nach oben springen müssen--ob der Schub heute noch kommt..??von mir keine Prognose..

..und nur zur Vorsicht: morgen früh kommt das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zur ersten Griechenlandhilfe!  

06.09.11 15:01

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14..meine Güte..

..wie schwach ist dieser Aktienmarkt--wenn er nach der massiven Devisenintervention der SNB statt mit 250 Punkten plus--nun dick im minus steht--

..drastisch ausgedrückt: die letzten Bullen stolpern über ihre eigene Ängstlichkeit..

..damit hatte ich nach der SNB-Intervention nicht gerechnet..

..bin offline--bis morgen---  

06.09.11 23:31
2

7114 Postings, 6819 Tage KritikerBullen? - die liegen in der Fleischtheke.

. . . und die Sonderangebote sind nächste Woche genauso tief als heute.
Warum also kaufen?

Das Griechenland-Paket wird vertagt.
Die Schweiz fürchtet Zerfall des ?URO.
Gewinnt Merkel die nächste Abstimmung nicht, könnte die letzte Banken-freundliche Regierung Europas zu Ende sein.

Weshalb also heute kaufen?  

07.09.11 08:09
4

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14Urteil des Bundesverfassungsgerichtes

..man sollte heute, bevor man tradet, das Urteil des BVG abwarten--und sich dann auch den genauen Ton des Urteils und nicht nur die Schlagzeile anschauen---

--vielleich gibt es ja Gründe dass die Schweizer gestern Ihren CHF an den Euro gebunden haben--denn ohne Kontakt zur EZB haben sie es nicht getan....Fakten habe ich keine, aber ich denke und spekuliere gern..  

07.09.11 09:05
2

856 Postings, 3981 Tage RobinWulrich 14

nur wegen solchen Fachleuten wie Du bin noch ein Ariva-Leser (Teilnehmer). Danke und unbedingt mache bitte weiter - Hut ab !!

Die Ursacher der jetztigen Problemen verkaufen sich als Retter - es muss noch schlimmer kommen!
Diese 5- mächtigsten (für einigen sind es 7) Familien der Welt haben sich ein unglaubiges Scenario ausgedacht.  

07.09.11 10:28
1

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14--Vorsicht--

..es wird dauern, bis die Konsequenzen für die Finanzmärkte des BVG-Urteils klar werden--die Zurückweisung hilft den Märkten erstmal..

..politisch sind aber zwei Probleme für Merkel neu entstanden:

1. Rettungsschirme dürfen zeitlich nicht unbegrenzt sein
2. Der Haushaltsausschuss muß zustimmen--nur das informieren reicht nicht!

..Das BVG setzt darauf, dass die Entscheidungsrechte beim nationalen Parlament bleiben und nicht nach Europa--oder auf die Exekutive verschoben werden--insofern ein gutes Urteil für die Demokratie..

..aber diese Fragen interessieren die Finanzmärkte wohl nicht..hier wird immer nur die Stimmung gespielt--das sollte jedem schon klar sein...  

07.09.11 11:07

5298 Postings, 3576 Tage cyphyteEndlich Griechenland-Urteil löst Erleichterung aus

Das Plazet des Bundesverfassungsgerichts zu den Hellas-Hilfen sorgt auf den Märkten für Entspannung. Die Aktienkurse ziehen an. Der Euro steigt gegenüber dem Dollar um bis zu ein Prozent.  

08.09.11 15:52
2

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14wir haben einen eigenartigen Markt..

..der deutsche Aktienmarkt präsentiert sich unverändert sehr schwach, zwei Faktoren zeigen das deutlich:

1. die guten Nachrichten der letzten Tage ( SNB und BVG) hätten dem Markt viel mehr Schwung nach oben geben müssen--dass dies nicht stattfand, zeigt , dass die Käufer äusserst zögerlich sind--die Verkäufer aber weiterhin sehr aktiv

2. immer wieder bricht der Dax fast abrupt um 100 Punkte oder mehr ein--und steigt dann nur wieder, wenn der Dow nach oben zieht--eigene Kraft sieht anders aus--

..dieser Tage kommt mir der DOW immer wieder sehr manipuliert vor, kann das natürlich nicht beweisen--nur so ein komisches, sehr komisches Bauchgefühl  

08.09.11 18:32
3

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14FAZ lesen!

@alle:..wer auf der Höhe der Zeit die auf den Finazmärkten wirkenden Kräfte verstehen will, dem sei die Lektüre der FAZ dringend empfohlen, z.b. heute S.19, die erste Finanzmarktseite, drei hochinteressante Artikel zu dem, was auf den Finanzmärkten los ist:

1.Eine Kurse Darstellung einer technischen Fibonacci-Analyse des DAX

2. Konsequenzen der SNB Aktionen zum Schweizer Franken

3. Aktuelle Daten, das sich die ital. Banken bei der EZB immer mehr Geld leihen.

In den ital. Banken liegt meiner Meinung mit das größte Gefahrenpotential für die europ. Märkte: sie sind soo klamm, ihre Kurse soo niedrig dass Kapitalerhöhungen unmöglich sind--und in ihren Portfolios liegen sooooo viel zu viele ital Staatsanleihen--weil sie diese nicht mit Eigenkapital unterlegen müssen..hier tickt eine gewaltige Finanz-Zeit-Bombe...und das schlimme ist: die Märkte--sprich die anderen Banken wissen es...  

09.09.11 13:35
4

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14Euro schwächelt gegen USD und YEN

..nachdem die SNB die Fluttore zum CHF geschlossen hat muss sich der Euro-Abfluß andere Wege zum Meer bahnen..nun werden Euros in YEN und USD getauscht, die Euro-Flucht geht weiter--da diese Währungen viel grösser--und fundamental auch nicht gut sind, sind die Ausschläge geringer--

..langfristig macht das die Dt. Exportgewinne in Euro grösser--ist gut für unsere Top-Exporteure ( BASF, BMW usw.)

..kurzfristig müssen aber in USD rechnende Grossinvestoren bei Anlagen in dt. Aktien mit zusätzlichen Währungsverlusten rechnen--d.h. wir bekommen bei steigendem USD zum Euro währungsbedingte Verkäufe ausländ. Investoren..

..allen ein schönes Wochenende  

09.09.11 21:34
4

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14..es wird ein schwarzer Montag..

..am Montag werden wir heftig nach unten durchbrechen--der DAX wird deutlich unter die 5000er Marke fallen--das negative kumlminiert nun heftig--

--der Euro kommt nun..wie mehrfach von mir benannt--nun sogar zu dem selbst so schwachen USD unter Druck..

..der Dow stolpert--schlimmeres kann schnell kommen---heute wird auch der Darling McDonalds gepflückt..

..der Rücktritt vom EZB Kopf Stark ( er hat sooo recht) wird das ganze Ankaufsprogramm der EZB weiter in Verruf und Schwierigkeiten bringen..

..Am Montag fällt die COBA unter 1,60, die Deutsche Bank unter 21, 70 ..und das ist nicht das Ende....auch das sind keine Kaufkurse..

..aufpassen wie weit die VOLA explodiert--erst Extremwerte könnten  das Ende des Abwärts anzeigen..

..und für alle Börsenfrischlinge hier: besser drei Tage zu spät als 20 min. zu früh kaufen..

..trotzdem allen ein schönes Wochenende--abschalten--Ihr könnt sowieso nichts ändern..  

09.09.11 22:49

4 Postings, 3239 Tage Andreas1988Eure Meinung zu diesem Artikel?!

 http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-sich-jetzt-nicht-1366026

Kann es überhaupt in Deutschland zu der Pleite einer systemrelevanten Bank wie der CoBa kommen? 

 

10.09.11 18:26
4

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14Bock zum Gärtner machen: Jörg Asmussen

..da haben die Bank-Lobbyisten in Berlin ganze Arbeit geleistet--ihr trojanisches Pferd, das schon als SPD-Staatssekretär dafür gesorgt hat, dass die Allianz ihre 40 MRD Leiche Dresdner Bank billig bei der COBA abladen konnte..genau dieser Jörg Asmussen soll Chefvolkswirt der EZB werden---heftiger kann man den Bock nicht zum Gärtner machen..

noch ein Versicherungs/ Grossbanken Lobbyist im Herzen der EZB---gut für die Banken--superschlecht für den EURO und die Steuerzahler--

..warum wählen wir eigentlich, wenn nur die Interessensverbände und deren Lobbyisten die Politik in Berlin machen???????  

12.09.11 09:16
5

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14..das war mit Ansage !

..wie am Freitag geschrieben:

Commerzbank unter 1,60
Deutsche Bank unter 21,70....

..empfehle allen, weiter nur von der Seitenlinie zuzuschauen....die Abwärtsbewegung ist noch nicht vorbei--längst nicht---umgekehrt sind shorts bei dieser Vola sehr teuer--und inzwischen auch sehr riskant--jedenfalls kein gutes Chance/ Risiko Verhältnis mehr..

..und bei all dem Gestarre auf den DAX wird die für mich schockierendste Meldung des Morgens ( gegen 5.25 auf CNBC) gar nicht wahrgenommen--weil so weit weg: die australische Regierung hat die staatliche Einlagensicherung von 1 Mio. AUD auf 150.000.- gesenkt--

--nichts ist unmöglich--glaubt keine Garantieversprechen--von niemandem..achtet selbst auf euer Geld..traut weder Merkel noch den Banken!!  

12.09.11 10:43
2

2538 Postings, 6746 Tage ulrich14..italienische und französische Banken

..schaut Euch deren Kurse an--hier steigt der Verkaufsdruck selbst auf den gedrückten Niveaus nochmal an Banque Paribas und Socgen über 10% im minus---

..Die Finanzkrise geht mit Schwung in die nächste Runde--achtet bei all den Bankern im Fernsehen nicht auf Ihr Geschwätz--mit Worten wird gelogen--schaut auf Ihre Mimik--  

12.09.11 10:50
1

39958 Postings, 6928 Tage Dr.UdoBroemmeDu meinst

-----------
ly hat dich lieb!

Seite: 1 |
| 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
Allianz840400
MasterCard Inc.A0F602
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M