finanzen.net

Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.

Seite 1 von 203
neuester Beitrag: 28.02.20 00:53
eröffnet am: 24.09.08 22:51 von: TGTGT Anzahl Beiträge: 5056
neuester Beitrag: 28.02.20 00:53 von: stksat|22873. Leser gesamt: 508084
davon Heute: 378
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
201 | 202 | 203 | 203   

24.09.08 22:51
25

3873 Postings, 4213 Tage TGTGTThyssen, gute Chancen, einige Risiken.

Thyssen Krupp ist deutschlands größter Stahlhersteller. Trotz deutlich positiven Zahlen,  einem an sich gutem Ausblick und vieler Aufträge, besonders aus Osteuropa und Asien, hat die Aktie die letzten Monate drastisch an Wert verloren.
Aber ist dieser Rückgang gerechtfertigt und setzt er sich fort, oder sehen wir bald wieder 45 Euro?
Jeder der seine Meinung dazu äußern möchte, soll dies hier bitte tuen.

MfG
TGTGT  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
201 | 202 | 203 | 203   
5030 Postings ausgeblendet.

27.02.20 20:37

283 Postings, 175 Tage Ausnahmefehlerwann hat das letzte Mal dieses Unternehmen danach

keine Gewinn bringende Geschäftstätigkeit mehr  gehabt und Nassauer auf Lebenszeit.?

Wir drehen uns im Kreis und unsere Käufe beeinflussen den Markt auch nicht.

Die Reaktion ist überaus bescheiden und das ist Fakt. ich hoffe nicht das der Hase ab morgen früh wieder am dauer ejakulieren ist  

27.02.20 20:38

3942 Postings, 4943 Tage brokersteveDer kurs müsste explodieren...

Der preis liegt noch über dem was kone geboten hat und das bei einer msrkrkspitalisierung vob 6,5 mrd....
Völliger wahnsinn.  

27.02.20 20:40

3942 Postings, 4943 Tage brokersteveHabe neben thyssen noch klöckner gekauft

Die werden mE sicher übernommen werden durch thysssen.  

27.02.20 20:40

1680 Postings, 273 Tage realist28ausnahmefehler

man bleibt j amit um die 7% beteiligt deshalb heisst es hier nicht nassauer nach meiner Sichtweise !  

27.02.20 20:43

283 Postings, 175 Tage Ausnahmefehlerich meinte mit Nassauer die ireen

Pensionsverpflichtungen und die garantierte Arbeitsplätze bis in alle Ewigkeit.

Jetzt ist es halt eine solziale Behörde mit einem riesigen Cashbestand aber nicht funktionierender Wirtschaftstätigkeit.

Leider sehe  nicht nur ich es so. Aber ich hoffe ja auch das es steigt :-)  

27.02.20 20:45

7857 Postings, 621 Tage DressageQueenBin morgen auf den XetraStart gespannt

Starten vermutlich schön über 10 Euro :)  

27.02.20 20:47

50 Postings, 6 Tage BiggfoodLv müssen sich eindecken

Es wird immer teurer ......  

27.02.20 20:51

135 Postings, 39 Tage poet83Morgen die 11

Geht weiter...  

27.02.20 20:51

1249 Postings, 1358 Tage Korrektor#5010

Da musst Du dann auch mal weiter lesen:

https://www.ariva.de/news/...enkrupp-ag-thyssenkrupp-verkauft-8210768

Konkret plant thyssenkrupp, die Pensionsverpflichtungen des Unternehmens zum Teil auszufinanzieren. Dazu soll neben Barmitteln auch die Rückbeteiligung am Aufzuggeschäft eingesetzt werden.

Also es gehen neben den 1,25 Milliarden Wertansatz der Rückbeteiligung an die Pensionäre. Wobei diese Barmittel an erster Stelle genannt sind und dann höher einzuschätzen sind.

Im Geschäftsbericht findest Du die Daten. Grob geschrieben hat Thyssen-Krupp 8,7 Milliarden Euro Pensionsverpflichtungen. Demgebenüber steht ein Pensionsvermögen von rund 2 Milliarden Euro.

Geht man von einem notwendigen noch geringerem Abzinsungssatz in der Zukunft oder einer höheren Lebenserwartung aus, dann muss Thyssen-Krupp wohl zukünftig noch mindestens 7 Milliarden Euro für Pensionen übertragen bzw. zuvor erwirtschaften.

 

27.02.20 20:56

6591 Postings, 5071 Tage charly2Aufsichtsrat müsste man sein...

die Aktionäre ins Verderben rennen lassen, den Unternehmenswert auf knapp 5,5 Milliarden sinken lassen und dann diesen Deal abschließen. Wenn du einmal in dieses Gremium kommst hast du ausgesorgt,, da muss ja niemand selbst die Aktien kaufen und melden.  

27.02.20 21:04

283 Postings, 175 Tage Ausnahmefehler5040

das meinte ich mit sozialer Behörde und lebenslangen Nassauern-

Lassen wir uns überraschen - ich hoffe immer noch auf schöne Ausstiegskurse, dann dürfen die gerne weiter ihr cash verbrennen  

27.02.20 21:20

577 Postings, 842 Tage Teebeutel_Exakt

Die Pensionen killen TK, zusammen mit den Schulden bleibt von den 17 Mrd nicht mehr viel und mancher träumt von einem Verdoppler xD Der Umbau wird auch massiv Geld kosten. Die Aufzugssparte war die Cash Cow die nun geschlachtet wurde. An der Börse wird die Zukunft gehandelt und die ist nicht rosig. Heute wurde TK abgewickelt, in paar Jahren werdet ihr es sichen. Immerhin sind die Pensionen wohl sicher.  

27.02.20 21:21

1249 Postings, 1358 Tage Korrektor#5042

Ich glaube nicht, das es damit etwas zu tun hat. Daimler hatte seine gesamte Milliarden-Beteiligung an Renault und Nissan 2018 an die Pensionäre abgetreten.

Vor 10 Jahren hatte Thyssen-Krupp noch ca. 190.000 Mitarbeiter. Jetzt ca. 160.000 Mitarbeiter. Diese verringerte Mitarbeiteranzahl muss aber dann die Pensionsansprüche für eine höhere Mitarbeiteranzahl der Vergangenheit erwirtschaften. Salzgitter hatte seinen Rechungszinssatz per Ende September 2019 auf von 1,75 vor einem Jahr auf 0,75 % reduziert. Thyssen-Krupp nennt zu diesem Zeitpunkt 0,88 %.

Jedes Jahr fließen aktuell ca. 550 Millionen Euro an Leistungen an die Pensionäre ab. Wenn man Bereiche verkauft, dann müssen anteilige Pensionsansprüche auch mitverkauft werden. Hoffentlich ist das hier der Fall bei der Aufzugssparte.

Aber auch so erkennt man beim Blick in die Bilanz von Thyssen-Krupp, das die Lücke zwischen Pensionsverpflichtungen und dem was bisher dafür reserviert wurde, sehr hoch ist. Von den zufließenden 17,2 Milliarden Euro müssten deutlich mehr als die 1,25 Milliarden Rückwerb für Pensionen zurückgelegt werden. Sonst wanken vllt. die Pensionsverpflichtungen in 10 Jahren oderso.  

27.02.20 21:38

50 Postings, 6 Tage BiggfoodZerlegung

Der Konzern wird jetzt komplett zerlegt und auf den Kopf gestellt.

Unrentable Bereiche geschlossen und verkauft  bzw. zusammengelegt.

Die  Gearing -verschuldung  - Fetisch Party des Finanzbosses  ü 300 % hat dann ein Ende.

es muss ab sofort solide gewirtschaftet weerden.  

27.02.20 21:39

283 Postings, 175 Tage Ausnahmefehler5044 m.E betrachte ich momentan die

Pensionsverpflichtungen als drittrangig und hoffe ganz stark das der Teil der die Aufzugsparte betrifft mit verkauft wurde.

Sollte TK in 10 Jahren noch existieren, werden die dann schon noch die Pensionslasten stemmen können .

Wenn nicht Insolvenzverwaltung endgültig gesund schrumpfen, Pensionslasten abhaken und weiter gehts  

27.02.20 21:40

50 Postings, 6 Tage BiggfoodKreditlinie

ich kann auch den ganzen Schwachsinn mit der 5 Mrd Kreditlinie nicht mehr hören.

Schluss aus vorbei  

27.02.20 21:53

1249 Postings, 1358 Tage Korrektor#5046

Drittrangig?

Nach letzter Bilanz sind es fast 9 Mrd. Euro Pensionsverpflichtungen. Rund 2 Milliarden Euro Pensionsvermögen gibt es. Es müssen also 7 Milliarden Euro aufgefüllt werden. Nicht heute komplett, da die dem Pensionsvermögen zuzurechnende Anteile ja auch Gewinn erzielen könnten. Aber vllt. so 3 Milliarden von den 17,2 werden vllt. schon zur angekündigten Ausfinanzierung der Pensionen jetzt übertragen werden.

Ca. 7, 5 Milliaden Euro Finanzschulden die im größeren Umfang rückgeführt werden sollen.

Und dann soll es einen großen Investitionsstau im Stahlbereich geben. Da werden wohl viele Milliarden Euro in modernere Stahlbearbeitungsanlagen investiert werden. Aber so schnell ist das nicht gemacht und zeigt keine Wirkung. D.h. ein beachtlicher Teil der 17,2 Milliarden Euro werden auch zur Verlustabdeckung verwendet werden müssen, bis die Stahlbereiche saniert sind und wieder Gewinne machen.

Ich bin mal gespannt, ob Thyssen-Krupp jetzt der Salzgitter AG ein Angebot zur Übernahme unterbreitet, bei der Herr Fuhrmann von der Salzgitter AG endlich Vorteile erkennen kann.  

27.02.20 22:06

50 Postings, 6 Tage BiggfoodSzg

Salzgitter kostet derzeit 650 Millionen .

Aurubis Anteil könnte an Heuschrecken verkauft werden.

Mit Salzgitter ist kein Blumentopf zu gewinnen . Die sind total pleite .

 

27.02.20 22:27
2

135 Postings, 39 Tage poet83Hätten wa

Nicht den größten Crash seit 10 Jahren.. würde die News pushen..  

27.02.20 22:40

1249 Postings, 1358 Tage Korrektor#5049

Die Salzgitter AG hatte Ende 2018 noch eine Nettoliquidität. Und ihre Nettoliquidität dafür eingesetzt, eine 30 % minus 1 Aktie an der Aurubis AG aufzubauen sowie Investitionen in Qualitätsstahlprodukte zu intensivieren. Deshalb haben sie jetzt auch Schulden. Allerdings bringt die Dividende von Aurubis mehr Geld ein als für den Investitionsbetrag an Zinsen zu leisten sein wird. Die Beteiligung an KHS mit einem Millliarden Umsatz war 2019 gut unterwegs.

Und im 2019er Abschluss hat die Salzgitter AG Rückstellungen für Restrukturierungsprogramme verbucht, die 2020ff. deutliche Kosteneinsparungen bringen sollen. Beim Pensionszinssatz sind sie mit 0,75 % auch schon tiefer als Thyssen-Krupp.

Abwarten. Thyssen-Krupp hat nach dem Verkauf immer noch ordentlich Cash, den sie so schnell auch nicht in die eigenen Werke werden investieren können, wenn sie nicht massenhaft Windkraftanlagen aufbauen wollen.  

27.02.20 22:49

50 Postings, 6 Tage BiggfoodJetzige Lage

Salzgitter ist günstig bewertet mit dem Aurubis Anteil .

Bei 15 Euro kann man nicht viel falsch machen .

Trotzdem favorisiere ich die Thyssen .

ThyssenKrupp steht für Qualität und ist den meisten auch ein Begriff.

Ich persönlich setzt auf Thyssen und die Restrukurierung bemesse ich gute Chancen bei . Der Verkaufspreis wurde sehr gut ausgehandelt .

Börsengang im jetzigen Umfeld könnte man abblasen .  

Finger weg von den Ami Aktien . Die Bilanzen kennt keiner richtig  und ist viel Luft nach unten drin .

Ich bleib mal weiter drin hier
 

27.02.20 23:16

1458 Postings, 2346 Tage aktienhandelSZG

ist sehr gut aufgestellt, die haben genug Kohle. Vor kurzem ist sogar ein großer Fonds bei SZG eingestiegen. Dieser hat über 5 % der Aktien erworben...

SZG hat genug Liquidität...  

27.02.20 23:22
1

3045 Postings, 732 Tage Carmelitaich fühle mich aktuell mit thyssen und salzgitter

gut aufgestellt, wo sollen die noch hinfallen, sind eh kaum noch was wert, während bei den techaktien noch viel speck dran ist  

28.02.20 00:10

5329 Postings, 1101 Tage gelberbaronvielleicht

gibts doch noch eine Stahl Union Thyssen Salzgitter Klöckner......

jetzt wegen Corona die nerven verlieren no go.....

und die Basher lasst die doch schreiben.....momentan bestimmt
die Massenhysterie unser Leben und die USA UK Verbrecher  

28.02.20 00:53

339 Postings, 2111 Tage stksat|228737186Danke Thyssen

nun die Höhe des Dead Cat Bounce abwarten und meine Short Position verdreifachen - Gesamtmarkt spielt schön mit :)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
201 | 202 | 203 | 203   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
SteinhoffA14XB9
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866