finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11525
neuester Beitrag: 26.09.20 21:26
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 288105
neuester Beitrag: 26.09.20 21:26 von: charly503 Leser gesamt: 21437362
davon Heute: 11686
bewertet mit 354 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11523 | 11524 | 11525 | 11525   

02.12.08 19:00
354

5866 Postings, 4700 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11523 | 11524 | 11525 | 11525   
288079 Postings ausgeblendet.

26.09.20 17:50
6

2 Postings, 0 Tage SandviperDie Herrscher haben

sehr viel aus 2009  bezüglich der Schweinegrippe gelernt. Denn sie haben es geschafft die Corona - Maßnahmen auf globaler Ebene zu inszenieren. Alle Achtung - da waren Meisterpsychologen am Werk ! Das GANZE funktioniert aber nur , wenn die GEZ-Medien mitspielen und diese haben brav mitgespielt . Die vom Volk mittels Zwangsgebüren bezahlten "Öffentlich-Rechtlichen" hätten nämlich den Auftrag , alles kritisch zu hinterfragen. Diesem Auftrag kommen sie aber nicht nach . Die liegen sogar im Bett mit den Volkszertretern . Wie nennt man solch ein System ?

Definition von Faschismus : "Verschmelzung der Konzernmacht mit der Staatsmacht" .    

26.09.20 18:23
2

675 Postings, 1142 Tage GoldwalzeBegrenzungsinitiative

Der Schweizerische Bundesrat - Le Conseil fédéral suisse - Il Consiglio federale svizzero

Volksabstimmung vom 27. September 2020

Am 27. September 2020 werden die Schweizer Stimmberechtigten über fünf Vorlagen abstimmen:  

https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/...ngen/20200927.html

Video:  Volksinitiative «Für eine massvolle Zuwanderung (Begrenzungsinitiative)» Volksabstimmung vom 17. Mai 2020

https://youtu.be/E3tTa8k7kHA  

26.09.20 18:56
4

17444 Postings, 7605 Tage preisfuchsDen Schwachsinn sollte man sich auf der Zunge

zergehen lassen.

Fußball
Sommer- super Wetter - keine Zuschauer erlaubt
Herbst - Nebel - Zuschauer geringfügig erlaubt
Winter - Grippezeit - bestimmt viele Zuschauer!

Lockdown April
Ulm Baumarkt geöffnet, Neu-Ulm geschlossen

ect.

Wer da nicht mitdenkt, dem ist leider nicht zu helfen.
Es geht nicht um Corona, es geht um die Disziplinierung der Bevölkerung.
-----------
Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus!

26.09.20 19:00
6

19572 Postings, 2490 Tage GalearisMr. Krall ist ok, aber

er wird wohl mit der bürgerl Revo . scheitern, da wie schon geschrieben, die Masse der "Bundis  " nicht bereit ist, aufzubegehren, um Freiheit zurückzuerlangen, sie fühlen sich doch wohl und umsorgt. 60 % arbeiten im öff. DIenst, von da ist kein Widerstand zu erwarten, das ist eine grosse Zahl von Lemmingen und Mitläufern. Flüchtlinge begehren sowie so  nicht auf, da ebenfalls im Vollkasko und Rentner schon gar  nicht. Mr. Krall, beweisen sie mir das Gegenteil, es würde mich sogar freuen, wenn ich schief liegen sollte.
 

26.09.20 19:02
3

17444 Postings, 7605 Tage preisfuchsGalearis genau so ist es

Wenn König Söder seine Rede hält, dann stehen sie alle stramm bei Fuß und finden das gut.
-----------
Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus!

26.09.20 19:14
4

675 Postings, 1142 Tage GoldwalzeWasser ist ein kostbares Gut - Millionen verdient

Doch den Zusammenhang zwischen Mineralwasserförderung und versiegenden Bachläufen konkret zu beweisen ist schwierig. Bisher war die genaue Vernetzung des Wassersystems nicht öffentlich bekannt. Der ZEIT liegen nun interne Dokumente vor, die de Féligondes Verdacht stützen. Sie stammen teils aus dem Innern des Lebensmittelkonzerns, teils vom Comité de suivi. Diese lokale Kommission besteht aus Behörden- und Unternehmensvertretern, die sich regelmäßig über die Auswirkungen der Danone-Entnahmen auf den Zustand des Grundwassers austauschen.

https://www.zeit.de/2020/40/...ung-danone-wasserknappheit-naturschutz

Im französischen Volvic fördert der Danone-Konzern riesige Mengen Mineralwasser und bringt die Bevölkerung gegen sich auf. Dort versiegt nun ein Fluss ? und der Konzern hat ein warnendes Gutachten zurückgehalten.  

26.09.20 19:34
1

675 Postings, 1142 Tage GoldwalzeTourismusbranche in Existenzangst

Die wachsende Zahl von Corona-Risikogebieten ist laut Branchenverband "existenzbedrohend".

Erst am Mittwoch hatte die Deutsche Bundesregierung weitere Regionen in elf EU-Ländern zu Risikogebieten erklärt und entsprechende Reisewarnungen ausgesprochen. Damit stehen nun 14 von 27 Ländern der Europäischen Union auf der Warnliste des Robert Koch-Instituts.

Debatte nach Reisewarnung

Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) hat die Aufnahme Tirols auf die Liste der Corona-Risikogebiete in Deutschland bedauert. Das sei ein schwerer Schlag für den Wirtschaftsstandort Tirol, sagte er am Freitagabend in der ?ZiB 2?.

Es gehe um die Existenzen vieler Tirolerinnen und Tiroler, auch von Menschen, die nicht direkt im Tourismus beschäftigt seien, nannte Platter ?Bäcker? oder Installateure als Beispiele. ?Wir müssen runter mit den Neuinfektionen?, sagte Platter. Schließlich wolle Tirol auch runter von der deutschen ?Liste?, damit ?wir eine ordentliche Wintersaison haben?. Diese werde ermöglicht, indem es im kommenden Winter kein ?Apres Ski mit Hully Gully? geben werde.

https://tirol.orf.at/stories/3068631/  

26.09.20 19:40
2

675 Postings, 1142 Tage Goldwalze?Kiwi-Tod? sucht Italiens Kiwi Plantagen heim

Die Wurzeln verdorren, die Blätter fallen ab, die Früchte entwickeln sich nicht, die Pflanze geht ein. Seit acht Jahren sind die italienischen Kiwis von der unbekannten Krankheit betroffen, die einen Sektor in die Knie zwingt, in dem das Land zu den Weltführern zählt, wie zuletzt die Tageszeitung ?La Stampa? berichtete. Italien produziert jedes Jahr etwas mehr als 560.000 Tonnen Kiwis und gehört auch zu den Ländern, in denen am meisten Kiwis konsumiert werden.

https://orf.at/stories/3181898/  

26.09.20 19:44
4

593 Postings, 1304 Tage Instanzzu #288075

Es gibt aktuell eine international sehr beachtete Dokumentation "Kosten des Krieges" der Brown-Universität in Rhode Island.

In dieser Studie wird nachgewiesen, dass seit dem Anschlag auf die Zwillingstürme in New York aufgrund der weltweiten US-Militärinterventionen insgesamt 37 Millionen Menschen (!!) in die Flucht getrieben wurden.

https://www.heise.de/tp/features/...llionen-Fluechtlinge-4889620.html

Von dem transatlantisch abgerichteten Funktionspersonal des "Wertewestens" bekommt man dazu nichts an Erhellendes, es werden dem Publikum die bekannt enschlägigen Narkosemittel verabreicht ("humanitäre Intervention," "Ich habe gelernt: Nie wieder Auschwitz", "Fluchtursachen bekämpfen", "die Bundeswehr dient der Friedenssicherung", usw.)  

26.09.20 19:54
1

675 Postings, 1142 Tage GoldwalzeEnttäuschung im Kleinwalsertal

Ein wirtschaftlicher Schock ist die Reisewarnung Deutschlands auch für Vorarlberg, am stärksten spüren ihn aber die Einwohnerinnen und Einwohner des Kleinwalsertals. Die Enklave ist vom Tourismus stärker abhängig als jede andere Vorarlberger Talschaft. Die Enttäuschung vor Ort ist groß, dass Deutschland keine Sonderregelung für das Kleinwalsertal erlaubt.

Mehr dazu in vorarlberg.ORF.at  

26.09.20 20:08
3

100 Postings, 30 Tage CoronaaHeute im Autohaus,

Chef meint gestern war ein Ehepaar als Kaufinteressenten da.
Leider waren es nur zwei vom Gesundheitsamt. Da sie nicht vom Chef zur Maske gedrängt
wurden gab es eine kleines Geschenk in höhe einer Strafzahlung von 2500 Euro.

Das hat dem nicht so gefallen wie man sich lebhaft vorstellen kann.

Im Autohaus waren insgesamt drei Personen.  

26.09.20 20:10
1

675 Postings, 1142 Tage GoldwalzeSehe wirtschaftlichen Abstieg....

wenn alles so weiter läuft wie bisher,
dann backen wir in Europa kleinere Brötchen.
Die Armut nimmt dramatisch zu,
Mieter können Miete und Rechnungen nicht bezahlen,
Versicherungen aufrechterhalten....und ein Fahrzeug halten.
Ein E-Fahrzeug anschaffen, klingt so, wie eine Reise zum Mars zu planen.  

26.09.20 20:16

675 Postings, 1142 Tage GoldwalzeDas waren Zeiten: Kreuzberger Nächte

26.09.20 20:22
1

100 Postings, 30 Tage Coronaaich kann die Dummheit mancher Personen

einfach nicht nachvollziehen. Ich habe mich gestern mit dem Leiter eines Bus und Reiseunternehmens
unterhalten. Dem war völlig neu das die Treibstoffpreise ab nächstes Jahr schrittweise erhöht werden.
Leute, wer wenn nicht der sollte das zumindest ansatzweise wissen.
So läuft es halt in diversen anderen Bereichen. Man darf halt nicht immer von der eigenen Person
ausgehen. 70 Prozent sind zu faul um sich zu informieren.
Von den restlichen 30 Prozent scheine ich allerdings  50 Prozent zu kennen, traurig.
 

26.09.20 20:27
1

3140 Postings, 1427 Tage Qasar#091 Gesundheitsamt

im TV habe ich eben erfahren, dass man nicht mehr das rassistische 'anschwärzen' sagen soll, sondern besser 'denunzieren'. Das finde ich auch besser, da der Begriff eher an die Nazizeit erinnert.

Aber zurück zum Gesundheitsamt.  Ich schwärze jetzt mal eine Mitarbeiterin des Gesunheitsamtes des benachbarten Landkreises an.
Während des schärfsten Lockdowns an Ostern herrschte Besuchsverbot der Großeltern.
Was macht diese Frau Gesundheitsamtsärztin? Mit Kind und Kegel fährt sie am Ostersonntag bei den alten Eltern vor und besucht diese.
Es gab Zeugen in der Nachbarschaft, die diese Frau kennen.

Wenn normale Menschen gegen die Regeln verstoßen, wird es teuer. Für die REGELHÜTER aber gelten sie nicht, siehe auch die Gerichtsurteile gegen SPAHN & Co. bzgl. Nichtbeachtung der eigenen Regeln im KRANKENHAUS.
Siehe auch das Verhalten des Obersteinmeiers bei einem DREH im KRANKENHAUS oder in seinem Urlaub.

Es ist die ganz große Verarschung.

Und deshalb braucht man Leute wie Söder, die den Eindruck der unerbittlichen Verfolgung der Regeln machen. Hoffentlich wird er auch einmal so behandelt.
Aber: In Bayern hat man die Regelfindung weder begründet anhand von Zahlen noch etwas dazu protokolliert. Pure Willkür, Feudalherrenart.

p.s. bzgl Krall sehe ich auch so, doch die Stimmung im normalen Volk ist eine Endzeitstimmung. Sie hoffen noch auf ein Wunder, wissen aber dass das Ende mit Schrecken naht.
 

26.09.20 20:31
3

100 Postings, 30 Tage CoronaaDer Krall wird jetzt erst einmal

ruhig gestellt. Intelligente Menschen mit einem Höchstmaß an Erfahrung und Wissen, die auf der Autobahn rechts fahren, sind gefährlich. Die behindern unter Umständen die Rettungsgasse.
Die Rettungsgasse für die Notenbanken die mit Frachtcontainern das Fiatgeld zum Empfänger
bringen müssen.
So wie es ausschaut wird er auf youtube kaltgestellt.

Jetzt haben wir ebenfalls einen Nawalny. Mal sehen wie bei uns darüber berichtet wird.
 

26.09.20 20:32
1

23674 Postings, 3585 Tage charly503Coronaa kennst Du das Autohaus

wenn ja, unbedingt den Beitrag oben von mir dem Autohaus zur Verfügung stellen. Ichn meine der Sammelklage anschliessen könnte Rückzahlung bedeuten. #8080 gut zu merken!  

26.09.20 20:34
3

320 Postings, 91 Tage Symba@sternzeichen

"wird man mit Geldstrafen, Schadensersatzklagen und auf Ordnungswidrigkeit wegen irgendein Fehlverhalten verklagt."

Natürlich, kann man nicht wissen, was sich die Herrscher denken. Man kann aber beobachten und sich eine Meinung bilden.

Grundsätzlich kann man Entscheidungen "rational" oder "emotional" treffen. Auch wenn so viele behaupten, dass Entscheidungen rational getroffen werden, stimmen Beobachtungen damit nicht überein. In Deutschland wird emotional regiert. Und das seit langem. Der Begriff "German-Angst" ist weltberühmt.

Es gibt zwei Emotionen, die sehr stark sind, und unser Verhalten maßgeblich steuern: Angst und Liebe. Und man kann diese Emotionen zum Herrschen nutzen.
Schon Machiavelli hat gesagt:

"Hieraus entsteht eine Streitfrage, ob es besser sei, geliebt oder gefürchtet zu werden? Die Antwort lautet, man soll nach beidem trachten; da aber beides schwer zu vereinigen ist, so ist es weit sicherer, gefürchtet als geliebt zu werden, sobald nur eins von beiden möglich ist."
"Nichtsdestoweniger muß der Fürst sich derart gefürchtet machen, daß er, wenn er auch keine Liebe erwirbt, doch auch nicht verhaßt wird;"
-- Machiavelli, Der Fürst, Kapitel 17

Doch zurück zur "Politik der Angst". Man kann beobachten, wie bei wichtigen Entscheidungen immer die Emotion maßgeblich war, um Mehrheiten zu bekommen.
- Kernkraftausstieg: Angst vor Reaktorunfall
- Kohleausstieg: Angst vor der Erderwärmung
- Migration: Liebe, "zu helfen"
- Corona: Angst vor Ansteckung
- Sozialsysteme: Angst vor Armut

Wenn man neue Gesetze durchsetzen will und nicht weiß, wie man Mehrheiten findet, muss man nicht lange suchen. Man muss den Menschen nur Angst machen.

"Corona wird jeden Tag gefährlicher"
-- Söder

Quelle:
https://www.tagesspiegel.de/politik/...ag-gefaehrlicher/26082574.html

Da bekommt man Angst, oder? Man muss nicht durch Angst regieren.

"The only thing we have to fear is fear itself."
-- Franklin D. Roosevelt

Aber in Deutschland? In Deutschland ist die Angst gefragt. Es wird ständig von GEFAHREN geredet. Von GEFÄHRDUNGEN. Es wird GEWARNT. Und dafür gibt es so viele SCHUTZgesetze.

GEFAHR - ANGST - SCHUTZ

Das ist die simple Formel zum Herrschen.
Wenn man mit "Mut zu Deutschland" kommt, dann schauen einige mit Unverständnis. Mut? Was ist das?

Die Geldstrafen für Fehlverhalten für irrsinnigen Vergehen, die sich die Herrscher ausgedacht haben, passen genau in dieses Muster rein. Das Muster der Angst.

Das was aber diesmal dem Unbeteiligten wirklich Angst macht, ist dass die Menschenrechte mit den Füssen getreten werden.
Man kann die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und die Allgemeine Erklärung über Bioethik und Menschenrechte lesen und die Rechte abhaken, die verworfen wurden. Das ist eine neue Dimension in der Politik der Angst und verspricht leider nichts Gutes für die Zukunft.
 

26.09.20 20:38
1

100 Postings, 30 Tage CoronaaCharly,

ich werde ein Auto kaufen. Dann hat er die 2500 wieder rein.
Der wird nicht klagen, der will einfach überleben und das unter Umständen mit Stütze vom Staat.  

26.09.20 20:46
1

23674 Postings, 3585 Tage charly503aber auch davon ist im Beitrag die Rede,

ansehen hilft eventuell auch wenn er Schadenserstz von der Regierung fordert. Da kommt mehr zusammen als die Strafgebühr. Eigentlich wäre das ja provakativ. Die Leute hätten doch wissen müssen, das man solches Geschäft mit MASKE betritt. Anzeigen!!  

26.09.20 20:50
2

100 Postings, 30 Tage Coronaader Krall ist brandgefährlich,

man muss mal lesen was er früher gemacht hat. Er hat  für diverse Banken Ratingmodelle für Kreditausfälle konstruiert. Der kennt die Bankeninterna besser als so mancher Vorstand dieser.
Was mir nicht so gefällt sind seine Twitterkommentare. Damit zerstört er teilweise seine Reputation.
Ich kann mir denken warum, ihm platzt einfach nur der Kragen.
Ich werde ihm das mal schreiben. Manchmal ist indirekt besser als direkt. Aber er ist halt wütend, man kann es verstehen .
 

26.09.20 20:51

23674 Postings, 3585 Tage charly503bin gerade in einem Vid

David Icke in London 26.09.2020 alles dicht gedrängt Massen von Menschen, ne Maske habe ich nicht gesehen.  

26.09.20 21:21

23674 Postings, 3585 Tage charly503schlechte Kopie des originals

bei ET zu finden.
?Wir sind nicht einverstanden?: Menschenmassen bei Kundgebung gegen Corona-Maßnahmen in London  

26.09.20 21:23

119 Postings, 118 Tage waswiewoder Hammer

26.09.20 21:26

23674 Postings, 3585 Tage charly503dann solltest das hier suchen, waswowie

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz-Brisson!!!! Unbedingt anschauen und teilen!!!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11523 | 11524 | 11525 | 11525   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
NVIDIA Corp.918422
Microsoft Corp.870747
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CureVacA2P71U
NikolaA2P4A9
Infineon AG623100