K+S wird unterschätzt

Seite 2767 von 2774
neuester Beitrag: 18.06.24 18:51
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 69343
neuester Beitrag: 18.06.24 18:51 von: LongPosition. Leser gesamt: 16223787
davon Heute: 2625
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | ... | 2765 | 2766 |
| 2768 | 2769 | ... | 2774   

13.05.24 14:41

3896 Postings, 6048 Tage DerLaie@ Highländer49

Ihre Frage ist in diesem Forum obsolet.

Damit müssen Sie sich schon an die IR wenden o. den gleichgeschalteten Nicks, die seit mehr als 4 Wochen nichts weiter posten als sich bei Herrn Lohr - für was auch immer, ohne in Diskussionen einzusteigen - zu bedanken, damit dieser auf der HV entlastet wird.

Wenn Sie an objektiven Einschätzungen interessiert sind, müssen Sie schon ein anderes Forum bemühen.
 

13.05.24 15:40

3896 Postings, 6048 Tage DerLaieOhne Worte !!

 
Angehängte Grafik:
screenshot_(2000).png (verkleinert auf 67%) vergrößern
screenshot_(2000).png

13.05.24 15:42

170 Postings, 209 Tage freidenker007die

zahlen sind gut um nicht zu sagen sehr gut aber das war ja im großen und ganzen schon bekannt.

sehr gute arbeit vom management - INSBESONDERE DR. Lohr - bei diesem Umfeld solche Zahlen ab zu liefern!!

Hut ab kann man da nur sagen.

schätze mal dass jetzt das "Wettrennen" los geht!

Gut ist wer drin ist!  

13.05.24 15:47
1

22 Postings, 1231 Tage Edelrost stahlfreiDie Worte kommen bestimmt noch

Es kann nicht mehr lange dauern, bis jemand erklärt, wieso das Ergebnis dieses ersten Quartals sehr viel besser ist als das der vorangegangenen ersten Quartale, und warum K+S hier auch viel besser dasteht als seine Peers. Wir paar Hanseln (wozu eben die weit überwiegende Mehrheit der Investoren einschließlich der institutionellen gehört), haben nur alle noch nicht verstanden, welches Potential darin schlummert. Alles Geisterfahrer!  

13.05.24 15:51
1

4 Postings, 204 Tage ms37574Zahlen

besonders Seite 10 der 1. Absatz sollte zu denken geben - daher steht der Kurs auch dort wo er steht...
Probleme allgemein sehe ich in den gesunkenen Absatzpreisen, wo die Mengen nicht dementsprechend erhöht werden konnten - das ist für mich derzeit problematisch - Umsatz und EPS Rückgang passt mir persönlich derzeit nicht so ins Konzept - hatte überlegt zu investieren - mal sehen was das 2. Quartal bringt - warte erstmal ab und beobachte weiter - habe keine Eile...  

13.05.24 15:51

3896 Postings, 6048 Tage DerLaieWer

lesen kann ist klar im Vorteil.

Einfach  mal 15 Minuten Zeit nehmen und nicht an seine originäre Aufgabe denken, mache Entwicklungen sind mehr als erhellend.

P.S.: Welches Umfeld mag der user nur meinen? Das Umfeld, das ein Anbieter "ausgeschlossen" wurde? Oder die Tatsache, das Lohr seit I/2022 die Mitarbeiter um 6 % erhöht hat?  

13.05.24 15:56

3896 Postings, 6048 Tage DerLaie@ Edelrost.... und MS

Dem kann man nur zustimmen.....  

13.05.24 16:17
1

1131 Postings, 649 Tage LongPosition2022Ein Ausrufezeichen an die Kritiker

Der Vorstandsvorsitzende Herr Dr. Lohr hat abermals abgeliefert.
In der momentanen Situation am Kalimarkt sind diese Zahlen vortrefflich!
Diese schier übermenschliche Leistung muss man auch einmal lobend erwähnen.
Vielen Dank an den Vorstand und alle Mitarbeiter von K+S - ich werde zu gegebener Zeit wieder einsteigen.
Aber gut, zurück zu den Kritikern.

@DerLaie (zu #69151):
So so, die "gleichgeschalteten" (was für eine Verharmlosung der dunkelsten Episode der deutschen Geschichte) Nutzer steigen also nicht in die Diskussion ein? Das wäre mir neu.
Dagegen kenne ich einen Nutzer, der hier bis heute auffällig ruhig geblieben ist, seit sich die gute Entwicklung in Q1 abgezeichnet hatte.

@Edelrost stahlfrei (zu #69154):
Dein Beitrag bietet leider überhaupt keinen Mehrwert. Der Unterschied zwischen euch und den Value-Investoren wie z.B. freidenker007 und mir ist ganz einfach: Ihr denkt in Quartalen, wir in Generationen.
Der Kurs von K+S wird innerhalb der nächsten zehn Jahre möglicherweise die 100 € überschreiten und ihr verpasst es, weil mal kurzfristig der Kalipreis schwach ist.
Herr Dr. Lohr denkt ebenfalls nicht nur in Amtszeiten, sondern noch Jahrzehnte darüber hinaus. Deshalb investiert er jetzt, und deshalb wird K+S in Zukunft extrem profitabel sein, 2022 war nur der Anfang.  

13.05.24 22:59
1

112 Postings, 778 Tage jks264@LongPosition2022

"Der Vorstandsvorsitzende Herr Dr. Lohr hat abermals abgeliefert.
In der momentanen Situation am Kalimarkt sind diese Zahlen vortrefflich!
Diese schier übermenschliche Leistung muss man auch einmal lobend erwähnen.
Vielen Dank an den Vorstand und alle Mitarbeiter von K+S - ich werde zu gegebener Zeit wieder einsteigen.
Aber gut, zurück zu den Kritikern.

@DerLaie (zu #69151):
So so, die "gleichgeschalteten" (was für eine Verharmlosung der dunkelsten Episode der deutschen Geschichte) Nutzer steigen also nicht in die Diskussion ein? Das wäre mir neu.
Dagegen kenne ich einen Nutzer, der hier bis heute auffällig ruhig geblieben ist, seit sich die gute Entwicklung in Q1 abgezeichnet hatte.

@Edelrost stahlfrei (zu #69154):
Dein Beitrag bietet leider überhaupt keinen Mehrwert. Der Unterschied zwischen euch und den Value-Investoren wie z.B. freidenker007 und mir ist ganz einfach: Ihr denkt in Quartalen, wir in Generationen.
Der Kurs von K+S wird innerhalb der nächsten zehn Jahre möglicherweise die 100 € überschreiten und ihr verpasst es, weil mal kurzfristig der Kalipreis schwach ist.
Herr Dr. Lohr denkt ebenfalls nicht nur in Amtszeiten, sondern noch Jahrzehnte darüber hinaus. Deshalb investiert er jetzt, und deshalb wird K+S in Zukunft extrem profitabel sein, 2022 war nur der Anfang. "

@LongPosition2022 das meinen Sie jetzt nicht wirklich ernst oder?
Übrigens wenn Sie in den von Ihnen angesprochenen Zeitrahmen denken würden, wäre es Ihnen doch schnuppe, ob die Aktie jetzt bei 13,71 oder bei unter 12 Euro stehen würde und Sie würden einfach kaufen was das Zeug hält. Aber Sie warten darauf dieses Sahnehäubchen oder gar Schnäppchen bei unter 12 Euro zu bekommen... Ja was denn nun?
Ach ja, die von Ihnen hochgelobten Zahlen sind mehr als dürftig und der von Ihnen so viel gepriesene bereinigte freie CashFlow soll für dieses Jahr gerade mal ausgeglichen sein... Also ich finde das nicht wirklich berauschend und kann mich Ihren Lobeshymnen auf Dr. Lohr nicht anschließen. Wenn man Ihre und die Posts von @freidenker007 liest, könnte man meinen Dr. Lohr läuft übers Wasser und macht aus selbigem Wein...
 

13.05.24 23:54
1

1131 Postings, 649 Tage LongPosition2022@jks264:

Zum scheinbar marginalen Unterschied beim Einstiegskurs:
Mal als Beispiel, wenn wir vom Erreichen der 100 € ausgehen und die Einstiegskurse vergleichen, dann ergibt sich bei EK 13,71 € ein Gewinn von 629%, beim Einstiegskurs 12 € aber ein Gewinn von 733%. Man macht also beim billigeren Einstiegskurs über 100% der ursprünglich investierten Summe Mehrgewinn!
Natürlich könnte es mir dann "egal" sein, da beides hervorragend ist. Aber man nimmt mit, was man bekommt.

Zu den vermeintlich nicht besonders starken Zahlen:
K+S macht selbst im schwachen Marktumfeld deutliche Gewinne! Das allein zeigt die intrinsische Stärke des Unternehmens.
Der bereinigte freie Cashflow wird MINDESTENS ausgeglichen sein, und das trotz historisch hoher Investitionen in Werra2060 und RampupBethune! Wie das wohl bei hohen Preisen und niedrigeren Investitionen aussehen wird, dürfte klar sein.

Und wenn Sie schon Bibelvergleiche verwenden, sollten Sie lieber an die Speisung der Vier- bzw. Fünftausend denken. Denn nicht (nur) Dr. Lohr, wohl aber K+S leistet jeden Tag mit seinen Produkten  einen Beitrag, damit weltweit viele Menschen satt werden.
Glück auf!  

14.05.24 02:07
1

1247 Postings, 125 Tage Maverick01Bla bla bla. ; o

14.05.24 11:53
2

3896 Postings, 6048 Tage DerLaie@ Long.... oder so ähnlich

"....In der momentanen Situation am Kalimarkt sind diese Zahlen vortrefflich!
Diese schier übermenschliche Leistung muss man auch einmal lobend erwähnen...."

Klären Sie doch einmal die Mehrheit der Marktteilnehmer auf, woran SIE ihre Einlassungen festmachen. Sie stehen ja mit IHRER (?) (un)maßgeblichen Meinung relativ allein im Kapitalmarkt oder ist es bei K+s nicht so, das Angebot und Nachgfrage den Kurs bewegen?  

14.05.24 12:00

3896 Postings, 6048 Tage DerLaie@ Long....

"... Dagegen kenne ich einen Nutzer, der hier bis heute auffällig ruhig geblieben ist, seit sich die gute Entwicklung in Q1 abgezeichnet hatte..,.."

Welche gute Entwicklung? Nennen SIE doch einmal "Ross und Reiter" und bleiben Sie nicht immer im Unverbindlichen.....

P.S.: Wenn ein user über einen längeren Zeitraum relativ weinig gepostet hat, gibt dafür vielfältige Gründe; die Überlegung, dass die von Ihnen postulierten Zahlen ursächlich sind, kenne ich pers. nur von Schreiberlingen.
 

14.05.24 12:07
1

3896 Postings, 6048 Tage DerLaie@ Long ... bzw. @ Frei...

Nur für SIE eine kleine Nachhilfe:

AG-Vorstand – Pflichten, Aufgaben und Rechte

Der Vorstand einer AG muss seine Sorgfalts- und Treuepflicht erfüllen. Jedes Vorstandsmitglied ist gesetzlich dazu verpflichtet, seine Aufgaben sorgfältig und gewissenhaft zu erfüllen, die Interessen der Aktiengesellschaft zu wahren und eigene Interessen, die seiner Treuepflicht entgegenstehen, zurückzustellen. Unter die Treuepflicht des AG-Vorstands fallen insbesondere das Wettbewerbsverbot gegenüber der eigenen Gesellschaft sowie die Verpflichtung, die Geschäftschancen des Unternehmens nicht für sich selbst zu nutzen.
(Quelle: https://www.gruendung.de/rechtsformen/ag/vorstand/)

Und nun frage ich mich, wo hier die Begründung liegt, den CEO der K+S AG explizit und ohne Fakten "über den Klee zu loben".

So hat in einer arbeitsteiligen Welt halt ein jeder seine Aufgabe, gell....




 

14.05.24 14:34
1

170 Postings, 209 Tage freidenker007man

darf aber schon noch schreiben dass der Aktienkurs höher und höher klettert(das sind die facten) und damit der Kommentar meines Vorredners  ab absurdum geführt wird.

Ober ist das jetzt zu Leihenhaft ausgedrückt?  

14.05.24 16:53
1

22 Postings, 1231 Tage Edelrost stahlfreiFakten

Ja, der Kurs klettert und klettert - im Jahresverlauf von 16,67 € auf (derzeit) 14,305 €. Huch, das ist ja ein Herabklettern!

Na gut, wir haben ja erst kürzlich gelesen, daß man K+S nicht als Spekulationswert, sondern als Invest betrachten soll. Davon kann man bei fünf Jahren schon reden - wer ein Papier so lange hält, ist sicher kein Zocker im engeren Sinn. Da performt dieser Wert von 15,60 € auf die o. g. 14,305 € - wahrlich eine eindrucksvolle Kletterpartie!

Wer natürlich seit März 2004 investiert ist, der kann einen Zuwachs (diesmal wirklich!) von knapp 132% verzeichnen. Das ist üppig und entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Anstieg um 4,3%. Dagegen sieht der Dax (nicht der Performance-DAX, sondern der Kurs-DAX) nur um 159% zugelegt, also im Durchschnitt 4,9% pro Jahr.

Doch, mir erschließt sich unmittelbar, welche übermenschliche Leistung der Vorstand abgeliefert hat. In der Schuke würde man die Leistung eines solchen Überfliegers mit der Note drei-minus oder vier-plus belohnen.  

14.05.24 17:17

1131 Postings, 649 Tage LongPosition2022Und doch kann es niemand bestreiten

Unabhängig vom Kurs, fundamental also, muss man konstatieren, dass Herr Dr. Lohr das Unternehmen in den letzten Jahren auf Vordermann gebracht hat. Die Schulden sind endlich abgebaut, selbst bei schwachen Preisen erwirtschaftet man noch Gewinne und der bereinigte Free Cashflow liegt weit über Markterwartung.

DAS nenne ich "Ross und Reiter" @DerLaie.
Ihr anderer Beitrag erschließt sich mir nicht, Herr Dr. Lohr agiert stets im besten Interesse aller K+S-Aktionäre. Er maximiert den intrinsischen langfristigen Wert des Unternehmens, ohne dass die Aktionäre zu kurz kommen (s. Dividenden). 96,5% Entlastung sprechen für sich.  

14.05.24 17:30

21829 Postings, 1050 Tage Highländer49K+S

Die Aktie von K+S befindet sich aktuell in einer Seitwärtsbewegung und am Montag wurden Anlegern Zahlen präsentiert. Wie geht es jetzt weiter für den Kali-Konzern? Sind fallende oder steigende Kurse wahrscheinlicher?
https://www.finanznachrichten.de/...zahlen-wie-geht-es-weiter-486.htm  

15.05.24 12:28

170 Postings, 209 Tage freidenker007wenn

man jetzt den Betriebsgruppenvorstand nicht adeln soll.........Wann dann??

in diesem Umfeld solche Zahlen zu erwirtschaften das hat schon was von Weitsichtigkeit und auch Klugheit.

Die Hauptversammlung hat gezeigt dass die Nörgler hier ständig daneben liegen.
Die Entlastung ist sehr,sehr deutlich ausgefallen.

Da frag ich mich wirklich mit welchen Dümmlichen Begriffen hier hantiert wird...Ross und Reiter...!!!

 

15.05.24 15:55

3896 Postings, 6048 Tage DerLaieSchallende Ohrfeige

'Der AR wurde mit 81% entlastet. Zu Zeiten der "Deutschland AG" wäre das ein Grund gewesen, sein Mandat hinzulegen.
Und auch der Vorstand hatte schon mal fast 99 % bzw. 98 % Zustimmung. Da sind die 96,5 % Entlastung nicht so dolle.

Und wer hier argumentiert "sehr, sehr" deutlich möge sich das Abstimmungsverhalten in Deutschland einmal anschauen, da kommt es sehr wohl auf Nuancen an.

Und wer hier tönt: "in diesem Umfeld solche Zahlen zu erwirtschaften das hat schon was von Weitsichtigkeit und auch Klugheit."; möge doch bitte einmal "in diesem Umfeld" respektive "solche Zahlen" erläutern.

Der Markt ist da ja scheinbar zu blöd. Schließlich ist der Kurs unter Dr. Lohr von über 23 Euro auf 14 Euro abgestürzt. Und selbst heuer hat sich der Kurs n. D. + / - 0 bewegt. Alle Marktteilnehmer dumm ? Nur die IR hat den Durchblick?




 

15.05.24 16:16

170 Postings, 209 Tage freidenker007ich

weis wirklich nicht welchen konflict sie mit k und s austragen(geht mich auch nichts an).

aber die facten können auch sie nicht ignorieren.

unter lohr ist die firma regelrecht aufgeblüht und wie schon beschrieben schulden frei ,gr0ße investitionen werden angeschoben und es kann geld für schlechte zeiten auf die kante gelegt werden.

wenn das alles nicht zählt weis ich auch nicht weiter!da kann ihnen sehr wahrscheinlich niemand mehr helfen beim klar sehen.

und der aktienkurs den sie immer wieder beleuchten wird sich sehr bald ändern.
Geht ja gar nicht anders.

we would see.

 

15.05.24 18:14
1

1131 Postings, 649 Tage LongPosition2022Täglich grüßt DerLaie

Meinem Vordenker kann ich nur zustimmen, es hilft einfach nichts: DerLaie ist unbelehrbar!

Wie immer hat er nur eine Mission: Gegen der Vorstand zu ledern, koste es was es wolle. Ich vermute hier nach wie vor eine (woher auch immer stammende) persönliche Animosität.
Jedenfalls ist es auffällig, dass dieser Nutzer sich AUSSCHLIEßLICH mit K+S beschäftigt, obwohl er stets seinen Pessimismus diesem Unternehmen gegenüber zum Ausdruck bringt.
Da fragt man sich schon, aus welcher Motivation er hier schreibt, zumal er sich ja zu seinen aktuell oder in der Vergangenheit gehandelten Positionen niemals äußert.

Wie auch immer, Herr Dr. Lohr hat hervorragend geliefert. Danke an das gesamte Vorstandsteam und alle K+S-Mitarbeiter!
 

16.05.24 11:27
1

22 Postings, 1231 Tage Edelrost stahlfreiUnbelehrbar?

Habt Ihr Claqueure schon einmal eine plausible Erklärung dafür genannt, warum die herausragenden Leistungen des CEO ,it einem gewaltigen Kursfeuerwerk gefeiert werden? Seit dem Schlußkurs vorgestern, dem Tag der HV-Simulation, ist das Ding Raketengleich von 14,31 € auf derzeit 13,505 € hochgeschossen...
Wer nur Geisterfahrer sieht, der sollte sich überlegen, ob wirklich alle anderen - hier also die Investoren, von den institutionellen Anlegern bis zum Kleinanleger - verkehrt sind, oder ob nicht Ihr diejenigen seid, die sich vertan haben. Gute Leistungen, gute zahlen und gute Aussichten werden an der Börse mit hohen Kursen geadelt. Aber wie es scheint, sind *alle* blöd, nur die zwei, drei Hanseln, die sich vor Lobesgesängen gar nicht mehr einkriegen können, haben den totalen Durchblick. Oder könnte es, nur so ganz rein theoretisch, nicht doch so sein, daß *ihr* die unbelehrbaren seid?  

16.05.24 11:36
2

28 Postings, 112 Tage El_ConejoEx-Div

War gestern nicht Ex-Dividenden-Handel? Nur so der Fairness halber.

Kann diesen kuriosen Lobhudeleien nahe am Personenkult hier auch sonst nicht viel abgewinnen.  

16.05.24 13:03
1

3896 Postings, 6048 Tage DerLaieIch hab da mal eine Frage

Da ja der uns allen hinlänglich bekannt Nick so gerne die tollen Leistungen vom Vorstand lobt, ohne allerdings diese zu benennen, erlaube ich mir wieder verstärkte die angeblichen Leistungen einmal näher zu betrachten.

Ich kann nur vermuten, dass sie es als eine tolle Leistung ansehen, dass der Vorstand die exorbitanten Gehaltssteigerungen in 2023 und 2024 für 10.000 K+S Mitarbeiter abgesegnet hat.

War ja auch nur ein zusätzlicher Sockelbetrag von 200 Euro zum 01.04.2023,
eine Inflationsausgleichsprämie von 3.000 Euro (1. März 2023) und eine Einmalzahlung von 1.700 Euro (1. März 2024) u.v.m.

Im Ergebnis satte 8,5 % bei einer Laufzeit bis zum 31.12.2024, PLUS (!) zwei satte Einmalzahlungen (s.o.).

Nun ist es aber leider so, dass K+s in Deutschland bereits vor dieser Erhöhung extrem hohe Produktionskosten und mithin Arbeitskosten hatte.

Fragt man sich, wie will der Vorstand diesen nachhaltigen Kostenblock in Höhe von 68.000.000 Euro p.a. kompensieren?
(Durchschnittskosten p.a. /MA ca. 80.000; Erhöhung 8,5 %; 10.000 MA)

Informationen darüber konnte ich nicht finden; aber SIE können mir da sicherlich weiterhelfen.

Damit nicht genug!

Zwischen I.Q 2022 und I.Q 2024 hat sich die Zahl der Mitarbeiter von 10.772. auf 11.418 erhöht; also um 646 Mitarbeiter.
Bei durchschnittlichen Personalkosten von 80.000 Euro plus jene erwähnten 8,5 %, ein weiterer Kostenblock von 56.0000.000 Euro  p.a.

Jährliche Mehrkosten von 120.000.000 Euro. Wär darf diese Kosten wohl schultern? Der Vorstand mit Sicherheit nicht, dazu zu gegebener Zeit mehr.

Der guten Ordnung halber, der Absatz im relevanten Bereich betrug
2020: 7,30 Mio Tonnen;
2021: 7,62 Mio Tonnen;
2023: 7,31 Mio Tonnen.

Als Fachmann, der sich bei dem Vorstand täglich für seine Leistung bedankt, haben Sie sicherlich eine schlüssig Antwort, Freidenker o. Long…
Der Markt scheinbar nicht, denn der Kurs fällt weiter – auch nach ex. Dividende.



 

Seite: 1 | ... | 2765 | 2766 |
| 2768 | 2769 | ... | 2774   
   Antwort einfügen - nach oben