K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2768
neuester Beitrag: 19.05.24 09:39
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 69193
neuester Beitrag: 19.05.24 09:39 von: Parosit Leser gesamt: 16008046
davon Heute: 374
bewertet mit 44 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2766 | 2767 | 2768 | 2768   

28.01.14 12:31
44

96 Postings, 5075 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel „Alle Krähen hacken auf K+S“  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17€-18€. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres „ Alle Krähen hacken auf K+S“ sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30€. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60€.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46€ pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49€ pro Aktie zusätzlich. Also 1,46€ + 0,49€ = 1,95€ pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50€ - 60€ hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23€!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2766 | 2767 | 2768 | 2768   
69167 Postings ausgeblendet.

15.05.24 12:28

148 Postings, 179 Tage freidenker007wenn

man jetzt den Betriebsgruppenvorstand nicht adeln soll.........Wann dann??

in diesem Umfeld solche Zahlen zu erwirtschaften das hat schon was von Weitsichtigkeit und auch Klugheit.

Die Hauptversammlung hat gezeigt dass die Nörgler hier ständig daneben liegen.
Die Entlastung ist sehr,sehr deutlich ausgefallen.

Da frag ich mich wirklich mit welchen Dümmlichen Begriffen hier hantiert wird...Ross und Reiter...!!!

 

15.05.24 15:55

3869 Postings, 6018 Tage DerLaieSchallende Ohrfeige

'Der AR wurde mit 81% entlastet. Zu Zeiten der "Deutschland AG" wäre das ein Grund gewesen, sein Mandat hinzulegen.
Und auch der Vorstand hatte schon mal fast 99 % bzw. 98 % Zustimmung. Da sind die 96,5 % Entlastung nicht so dolle.

Und wer hier argumentiert "sehr, sehr" deutlich möge sich das Abstimmungsverhalten in Deutschland einmal anschauen, da kommt es sehr wohl auf Nuancen an.

Und wer hier tönt: "in diesem Umfeld solche Zahlen zu erwirtschaften das hat schon was von Weitsichtigkeit und auch Klugheit."; möge doch bitte einmal "in diesem Umfeld" respektive "solche Zahlen" erläutern.

Der Markt ist da ja scheinbar zu blöd. Schließlich ist der Kurs unter Dr. Lohr von über 23 Euro auf 14 Euro abgestürzt. Und selbst heuer hat sich der Kurs n. D. + / - 0 bewegt. Alle Marktteilnehmer dumm ? Nur die IR hat den Durchblick?




 

15.05.24 16:16

148 Postings, 179 Tage freidenker007ich

weis wirklich nicht welchen konflict sie mit k und s austragen(geht mich auch nichts an).

aber die facten können auch sie nicht ignorieren.

unter lohr ist die firma regelrecht aufgeblüht und wie schon beschrieben schulden frei ,gr0ße investitionen werden angeschoben und es kann geld für schlechte zeiten auf die kante gelegt werden.

wenn das alles nicht zählt weis ich auch nicht weiter!da kann ihnen sehr wahrscheinlich niemand mehr helfen beim klar sehen.

und der aktienkurs den sie immer wieder beleuchten wird sich sehr bald ändern.
Geht ja gar nicht anders.

we would see.

 

15.05.24 18:14

1057 Postings, 619 Tage LongPosition2022Täglich grüßt DerLaie

Meinem Vordenker kann ich nur zustimmen, es hilft einfach nichts: DerLaie ist unbelehrbar!

Wie immer hat er nur eine Mission: Gegen der Vorstand zu ledern, koste es was es wolle. Ich vermute hier nach wie vor eine (woher auch immer stammende) persönliche Animosität.
Jedenfalls ist es auffällig, dass dieser Nutzer sich AUSSCHLIEßLICH mit K+S beschäftigt, obwohl er stets seinen Pessimismus diesem Unternehmen gegenüber zum Ausdruck bringt.
Da fragt man sich schon, aus welcher Motivation er hier schreibt, zumal er sich ja zu seinen aktuell oder in der Vergangenheit gehandelten Positionen niemals äußert.

Wie auch immer, Herr Dr. Lohr hat hervorragend geliefert. Danke an das gesamte Vorstandsteam und alle K+S-Mitarbeiter!
 

16.05.24 11:27
1

14 Postings, 1201 Tage Edelrost stahlfreiUnbelehrbar?

Habt Ihr Claqueure schon einmal eine plausible Erklärung dafür genannt, warum die herausragenden Leistungen des CEO ,it einem gewaltigen Kursfeuerwerk gefeiert werden? Seit dem Schlußkurs vorgestern, dem Tag der HV-Simulation, ist das Ding Raketengleich von 14,31 € auf derzeit 13,505 € hochgeschossen...
Wer nur Geisterfahrer sieht, der sollte sich überlegen, ob wirklich alle anderen - hier also die Investoren, von den institutionellen Anlegern bis zum Kleinanleger - verkehrt sind, oder ob nicht Ihr diejenigen seid, die sich vertan haben. Gute Leistungen, gute zahlen und gute Aussichten werden an der Börse mit hohen Kursen geadelt. Aber wie es scheint, sind *alle* blöd, nur die zwei, drei Hanseln, die sich vor Lobesgesängen gar nicht mehr einkriegen können, haben den totalen Durchblick. Oder könnte es, nur so ganz rein theoretisch, nicht doch so sein, daß *ihr* die unbelehrbaren seid?  

16.05.24 11:36
2

25 Postings, 82 Tage El_ConejoEx-Div

War gestern nicht Ex-Dividenden-Handel? Nur so der Fairness halber.

Kann diesen kuriosen Lobhudeleien nahe am Personenkult hier auch sonst nicht viel abgewinnen.  

16.05.24 13:03

3869 Postings, 6018 Tage DerLaieIch hab da mal eine Frage

Da ja der uns allen hinlänglich bekannt Nick so gerne die tollen Leistungen vom Vorstand lobt, ohne allerdings diese zu benennen, erlaube ich mir wieder verstärkte die angeblichen Leistungen einmal näher zu betrachten.

Ich kann nur vermuten, dass sie es als eine tolle Leistung ansehen, dass der Vorstand die exorbitanten Gehaltssteigerungen in 2023 und 2024 für 10.000 K+S Mitarbeiter abgesegnet hat.

War ja auch nur ein zusätzlicher Sockelbetrag von 200 Euro zum 01.04.2023,
eine Inflationsausgleichsprämie von 3.000 Euro (1. März 2023) und eine Einmalzahlung von 1.700 Euro (1. März 2024) u.v.m.

Im Ergebnis satte 8,5 % bei einer Laufzeit bis zum 31.12.2024, PLUS (!) zwei satte Einmalzahlungen (s.o.).

Nun ist es aber leider so, dass K+s in Deutschland bereits vor dieser Erhöhung extrem hohe Produktionskosten und mithin Arbeitskosten hatte.

Fragt man sich, wie will der Vorstand diesen nachhaltigen Kostenblock in Höhe von 68.000.000 Euro p.a. kompensieren?
(Durchschnittskosten p.a. /MA ca. 80.000; Erhöhung 8,5 %; 10.000 MA)

Informationen darüber konnte ich nicht finden; aber SIE können mir da sicherlich weiterhelfen.

Damit nicht genug!

Zwischen I.Q 2022 und I.Q 2024 hat sich die Zahl der Mitarbeiter von 10.772. auf 11.418 erhöht; also um 646 Mitarbeiter.
Bei durchschnittlichen Personalkosten von 80.000 Euro plus jene erwähnten 8,5 %, ein weiterer Kostenblock von 56.0000.000 Euro  p.a.

Jährliche Mehrkosten von 120.000.000 Euro. Wär darf diese Kosten wohl schultern? Der Vorstand mit Sicherheit nicht, dazu zu gegebener Zeit mehr.

Der guten Ordnung halber, der Absatz im relevanten Bereich betrug
2020: 7,30 Mio Tonnen;
2021: 7,62 Mio Tonnen;
2023: 7,31 Mio Tonnen.

Als Fachmann, der sich bei dem Vorstand täglich für seine Leistung bedankt, haben Sie sicherlich eine schlüssig Antwort, Freidenker o. Long…
Der Markt scheinbar nicht, denn der Kurs fällt weiter – auch nach ex. Dividende.



 

16.05.24 14:28
1

333 Postings, 890 Tage ParositDer Kurs ist Konsens der Marktteilnehmer

Die Weltpolitik ist wie sie ist. Ein Vorstand muss damit umgehen lernen. Aktionäre sollten in die Zukunft schauen und können ihr Invest danach planen. Basis sind Informationen aus den Unternehmen, Marktberichte, Analysen und eigene Ansichten. Verluste sind keine Eintagsfliegen. Natürlich will auch ich nur Gewinne sehen. Aber nur zu maulen ist keine Strategie und hilft niemand wirklich außer Frust abzulassen mit der Hoffnung irgendeiner zeigt den richtigen Weg. Es reicht jetzt. Wer kennt die Kurse in 5 Tagen?  Soll ich kaufen  oder verkaufen oder halten? Ich habe für mich entschieden nachzubauen wenn mir der Kurs günstig erscheint!  

16.05.24 15:03

148 Postings, 179 Tage freidenker007ich

bin da jetzt absolut sprachlos ob so viel frechheit die dinge zu verdrehen!

da muss man schon sehr viel negative ernergie haben.

Wie hatte schon die frau langstrumpf seinerzeit gesungen:witte,witte witt,ich mach mir die welt wie sie mir gefällt - passt wie die faust auf das NICHT sehen wollende auge,herr laie!!

 

16.05.24 15:15

333 Postings, 890 Tage Parosit007 lasse es gut sein

Meine fast willkürlich gewählten Algorithmen gehen von einer etwas andauernden Seitwärtsbewegung des Kurses aus mit Hoffnung auf Verbesserung. (Sonst würde ich auch nicht investiert bleiben. )  

16.05.24 15:38

333 Postings, 890 Tage ParositKorrektur

Aktuell könnte der Kurs doch noch um circa 5% nachgeben. Das liegt natürlich an den Wirtschaftlichen Erwartungen.  

16.05.24 16:47

14 Postings, 1201 Tage Edelrost stahlfreifreidenker007@

Wer verdreht denn irgendwelche Dinge?

Unbestreitbare Tatsache ist ja wohl, daß kaum etwas dem freien Markt der Theorie so nahe kommt wie der Aktienhandel. wo sich die Kurse aus Angebot und Nachfrage ergeben. Da zählt nicht der einzelne Kleinaktionär mit seinen drei Papieren, sondern die Gesamtheit aller Marktteilnehmer. Daraus ergibt sich offensichtlich ein überaus begrenztes Vertrauen in diesen Wert, der bestenfalls seitwärts marschiert.

Was für eine Art von Energie muß in Leuten stecken, die darüber in höchste Jubeltöne ausbrechen, während links und rechts die Kurse anderer Unternehmen nur so an ihnen vorbeizischen - und zwar nach oben. Und da die Lobpreiser offensichtlich Rookies im Börsengeschäft sind, sei Euch deshalb gesagt, daß die Kurse nahezu gar nicht die vergangene Performance abbilden, sondern die zukünftigen Aussichten. Wie es aussieht, finden die Marktteilnehmer andere Unternehmen in der Hinsicht um einiges attraktiver.  

16.05.24 17:08

1057 Postings, 619 Tage LongPosition2022Eines sollte doch klar sein

Die Marktbewertung spiegelt nicht zwangsläufig den fairen Wert wieder. Value-Investoren wie freidenker007 und meine Wenigkeit verstehen das. Der Markt kann sich bezüglich der Zukunftsaussichten von Unternehmen stark irren, und das tut er auch ständig - das gilt es auszunutzen, ob bei K+S oder bei anderen Aktien!
Wenn euch morgen jemand 5 € für euer Haus bietet, wäre es dann 5 € wert?
Oder würdet ihr dann nicht dankend ablehnen und über diese unfassbare Fehlbewertung lachen?
Und genau das meine ich, wenn ich hier seit Monaten von einer Unterbewertung bei K+S spreche.

War z.B. eine Firma Apple 2009 fair bewertet? Hat der Kurs die Zukunftsaussichten damals korrekt abgebildet? Wohl kaum.
 

16.05.24 17:10

148 Postings, 179 Tage freidenker007sie

scheinen es beim besten willen nicht zu verstehen!!!

klar wird an der Börse nur die zukunft gehandelt(sollte jedem aktionär bekannt sein - sonst wäre der kurs schon 4 stellig).

deshalb ist es ja so großartig was die Führungsriege geschafft hat in all den Jahren.Vorne weg ein Dr.Lohr in Höchstform.Sie haben K und S für die nächsten 50 Jahre FIT gemacht damit viel Geld(noch mehr geld) verdient werden kann!

UND AUCH DER KURS,der zugegebener massen noch nicht die großartigen und vorrausschauenden Leistungen abbildet und bewertet,wird in den nächsten Wochen Fahrt nach Norden auf nehmen,wetten??

also bitte überlegen sie erst bevor sie Unwahrheiten hier zu Besten geben.Das ist UNLAUTER!!  

16.05.24 17:20

14 Postings, 889 Tage MEISTHohe Kalipreise sind schlecht für die Bauern, gut

Hohe Kalipreise sind schlecht für die Bauern und gut für die Aktionäre.  

16.05.24 18:00

1057 Postings, 619 Tage LongPosition2022Das ergibt Sinn

@freidenker007: Volle Zustimmung und toller Beitrag, der das Pamphlet des Nutzers "Edelrost stahlfrei" noch einmal von einer anderen, konkreteren Seite beleuchtet und widerlegt. Was Sie zum Vorstand und zu Herrn Dr. Lohr schreiben, hätte man kaum besser formulieren können.

@MEIST: Man muss aber auch bedenken, wann hohe Kalipreise zustande kommen. Der Kalipreis steigt meist dann, wenn auch die Weizenpreise steigen, d.h. wenn es sich richtig lohnt, mehr Getreide zu produzieren (s. 2022). Insgesamt sind also hohe Kalipreise für die Bauern eher ein gutes Zeichen, auch wenn sie Mehrkosten verursachen.  

17.05.24 13:26

764 Postings, 2694 Tage Gipfel71Jetzt im Mai ist Lohr 7 Jahre CEO von K+S

Während der Aktienkurs innerhalb dieser 7 Jahre jetzt fast 40% tiefer steht,wie zu seinem Amtsantritt
und die Konkurenten wie Nutrien und Mosaic im gleichen Zeitraum mit denselben Marktpreisen ect. deren Aktienkurs erhöhen konnten stellt sich für mich die Frage

Was kann Lohr nicht,was die anderen fertig bringen???

Lohr geht somit bis jetzt in die  Geschichte von K+S ein,der den Aktionären viel Geld gekostet hat...oder mit anderen Worten ...große Verluste gebracht hat


 

17.05.24 14:46
1

14 Postings, 1201 Tage Edelrost stahlfrei@Gipfel71:

Der Fairness halber sollte man zugestehen, daß die Verluste - zumindest bei vielen - zunächst noch reine Buchverluste sind. Und wie wir hier lesen können, werden die Kurse bald explodieren, spätestens nach eingen Generationen.  

17.05.24 15:00

3869 Postings, 6018 Tage DerLaieDa ist es wieder ...

... das Narrativ der Unterbewertung: "...wenn ich hier seit Monaten von einer Unterbewertung bei K+S spreche..."

Folgt man den Vorstellungen von Dr. Lohr ist K+s nicht er seit Monaten unterbewertet, sondern seit über 12 Jahren(!)

Und das obwohl es "... ja so großartig (Anm.: ist) was die Führungsriege geschafft hat in all den Jahren.Vorne weg ein Dr.Lohr in Höchstform..."

Wie gesagt, nachzulesen; seit 12 Jahren unterbewertet!!!  

17.05.24 15:18

148 Postings, 179 Tage freidenker007sie

sollten es eigentlich besser wissen zumal sie ja auch Kontakt zum "Pförtner"haben wie ich gehört habe!

K und S ist auf einem sehr guten Weg dem jetzt auch der Kurs folgen wird.
Könnte mir vorstellen dass wir uns um Jahresfrist verdoppelt haben,nur m.M.+keine Handelsempfehlung!  

17.05.24 15:41
3

1014 Postings, 95 Tage Maverick01Dieser Blick vom Pförtner

macht wenig Hoffnung  
Angehängte Grafik:
pzlsjalzjem56wva5mlypeo2nu.jpg
pzlsjalzjem56wva5mlypeo2nu.jpg

17.05.24 17:09
1

1278 Postings, 4834 Tage nordlicht71@Maverick

Danke für die Info; Kursziel laut Pförtner also: 10 € ;-)  

18.05.24 15:23

3869 Postings, 6018 Tage DerLaie@ freidenker...

"... sollten es eigentlich besser wissen zumal sie ja auch Kontakt zum "Pförtner"haben wie ich gehört habe!..."

Wenn Sie eine Frage haben, fragen Sie mich und verbreiten keine Gerüchte. Wer ist der Pförtner?

P.S.: Wie immer nach der HV bewegt sich der Kurs nach der HV entweder nicht oder nach unten. Aber wir haben ja alle gelernt, das Dr. Lohr nicht so dumm ist wie die Wettbewerber; er stellt die Weichen für die nächste bzw. übernächste Generation....


 

18.05.24 17:48

333 Postings, 890 Tage ParositShortsell überrascht

Aktuelle Netto-Leerverkaufspositionen für Deutschland
K+S  +11,52 %
https://shortsell.nl/universes/Duitsland

Weis jemand etwas mehr?  Hat mich überrascht!  

19.05.24 09:39

333 Postings, 890 Tage ParositNachtrag

Hedgefonds Quelle: Bundesanzeiger
Citadel Advisors LLC "1,10"  2024-05-15
Marshall Wace LLP "2,24" 2024-05-15
Qube Research & Technologies Limited "1,92" 2024-05-15
ExodusPoint Capital Management, LP "0,51" 2024-05-14
Millennium International Management LP "0,92" 2024-05-08
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2766 | 2767 | 2768 | 2768   
   Antwort einfügen - nach oben