AMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)

Seite 1 von 69
neuester Beitrag: 16.04.21 16:58
eröffnet am: 06.07.20 14:25 von: IanBrown Anzahl Beiträge: 1703
neuester Beitrag: 16.04.21 16:58 von: Der Pareto Leser gesamt: 243760
davon Heute: 95
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
67 | 68 | 69 | 69   

06.07.20 14:25
1

1093 Postings, 372 Tage IanBrownAMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)

Neuer AMS Thread,

hier sollen die fundamentalen, technologischen Aussichten, Chancen und Risiken von AMS und OSRAM behandelt werden. Entsteht hier der angestrebte Welt Photonics Leader mit größer 5 Mrd. Umsatz pro Jahr und 20 % EBIT Marge? Oder platzt der Traum?

Board CEO: bin ich (einzige Qualifikation ist Optimismus)
CTO: Jack der Ripper
COO: OelePinguin
CFO: dlg (kauft dlg AMS?)
Chief Strategy officer and Bond Blicker: mjj

ausgeschlossen: jeder dick

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
67 | 68 | 69 | 69   
1677 Postings ausgeblendet.

15.04.21 10:08

1093 Postings, 372 Tage IanBrownjack

"Es stellt sich m.E. nach nicht die Frage ob AMS bei 50 Euro stehen wird, sondern ausschließlich wann das sein wird.
Halbleiter/Sensorik Unternehmen sind eh wie Gold. Die werden langfristig niemals unter den Mergerpreis fallen und der liegt in jedem Falle deutlich oberhalb des jetzigen Kurses."


jack, ist das so? ist ams (noch) leading edge. ich hab den eindruck, dass es vergleichbare sensorik unternehmen wie sand am meer gibt. egal ob gelidard oder getoft wird.

 

15.04.21 10:14

32 Postings, 12 Tage turicumirgendwas

ian, die neue, grosse fabrik in kulim soll ja seit kurzem erstmalig richtig ausgelastet sein. irgendwas werden sie dort also produzieren. und das würden sie sicherlich nicht tun, wenn sie keine käufer für ihr dort in grossen mengen produziertes material haben würden. vielleicht erzählt uns everke ja bald, was genau dort produziert wird - ob lidar oder tof oder sonstwas...  

15.04.21 10:35
1

1093 Postings, 372 Tage IanBrownkulim

stimmt. ich meinte aber ams sensorik.

kulim ist led produktion. das ist auch ein geiles asset (das dlg mal verkaufen wollte)

da könnte der frosch die locken haben mit cutting edge micro leds usw.  

15.04.21 10:57

1093 Postings, 372 Tage IanBrownalso

aber mehr wert als heute ist die combo ams allemal.

hab ich mir grad ausgedach.  

15.04.21 11:31

4580 Postings, 2844 Tage dlg....

Ian, Deine Aussage ? das dlg mal verkaufen wollte? wird nicht richtiger nur weil Du sie permanent wiederholst.

Ich kenne nicht jedes einzelne meiner Postings in den letzten drei Jahren auswendig, aber meine Aussagen waren grob wie folgt: zum Zeitpunkt des Kaufs hatte sowohl AMS Überkapazitäten als auch Osram Überkapazitäten. Um Synergien zu heben, müsste man also diese Überkapazitäten abbauen und aufgrund der Zusagen an den deutschen Betriebsrat erfolgt das nicht in Deutschland. Also musste/müsste das in Asien stattfinden. Ob das nun Kulim, Singapur oder die anderen asiatischen Fertigungsstätten betrifft, weiß ich nicht und kann ich nicht einschätzen. Kulim als die neueste und wahrscheinlich effizienteste Stätte klingt nicht besonders sinnvoll.

Aber bitte nicht immer wieder das gleiche falsche Statement hier rauskloppen, danke!

Nach kurzer Suche:
?es gibt eine hochmoderne unterausgelastete AMS Fabrik in Singapur und eine eine hochmoderne unterausgelastete Osram Fabrik in Kulim (neben den anderen Fabriken in Graz, Regensburg und anderen asiatischen Ländern). Wie passt das zusammen? Wenn ich selber schon Überkapazitäten habe, warum kaufe ich dann noch weitere dazu PLUS die Aussage, dass man Teile der Produktion nach Regensburg bringen will.?
https://www.ariva.de/forum/...-mal-gesehen-237117?page=67#jumppos1677


?@Jack, noch mal zu Kulim: ich bin ja Deiner Meinung, dass man eigentlich nicht die modernste/beste Produktionsstätte verkaufen sollte, aber wie soll denn das sonst funktionieren? AMS hatte doch das gleiche Problem, dass die riesige Kapazitäten aufgebaut haben, die dann nicht gebraucht wurden. ?
https://bo.ariva.de/forum/Credit_Suisse-t570181?page=3  

15.04.21 12:16

374 Postings, 7176 Tage ukka... kann das auch AMS ?

SAN JOSE, Kalifornien, USA--(BUSINESS WIRE)--Velodyne Lidar, Inc. (Nasdaq: VLDR, VLDRW) wird seine bahnbrechende Sensortechnologie auf der Auto Shanghai 2021 ? der 19. Internationalen Ausstellung für die Automobilindustrie (Stand 2.2H 6BC071) vom 21. bis 28. April demonstrieren. Velodyne wird seine Technologieführerschaft bei Lidar-Sensoren und -Software hervorheben, die autonome Lösungen unterstützen, die sichere, nachhaltige und zugängliche Transportmittel und intelligente Gemeinschaften fördern.

   ?China und Asien sind für Velodyne geschätzte Märkte, und wir sind bestrebt, Lidar-Technologien von höchster Qualität bereitzustellen, um autonome Technologien in China voranzutreiben. Wir sind weiterhin bestrebt, unsere Beziehungen zu vertiefen und unsere Partnerschaften mit Kunden auszubauen, um die Zukunft sicherer Mobilität und intelligenterer Städte zu gestalten.?

Die Sensor- und Softwarelösungen von Velodyne eignen sich in einzigartiger Weise für Flexibilität, Qualität und Leistung, um den Anforderungen einer Vielzahl von Branchen gerecht zu werden. Velodyne wird Lidar-Produkte vorstellen, die für fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS), autonome Fahrzeuge, Robotik, intelligente Stadtinfrastruktur, Lieferung, Industrie und mehr entwickelt wurden.  Zu den Velodyne-Produkten, die auf der Auto Shanghai 2021 vorgestellt werden, gehören:

Velodyne Alpha Prime, ein Lidar-Sensor der nächsten Generation, der die 360-Grad-Surround-View-Wahrnehmungstechnologie von Velodyne nutzt, um eine sichere autonome Mobilität zu gewährleisten. Als Ergebnis von über zehn Jahren Lidar-Entwicklung und -Lernen ist der Alpha Prime ein Sensor, der speziell für autonomes Fahren unter komplexen Bedingungen für Fahrten bis zu Autobahngeschwindigkeiten entwickelt wurde. Die kombinierte Reichweite, Auflösung und das Sichtfeld von 300 Metern in einem Sensor sollen als Katalysator für die autonomen Strategien von Automobil- und Robotaxi-Unternehmen dienen.

Velarray H800, ein Festkörper-Lidar-Sensor, der auf Leistung in Automobilqualität ausgelegt ist und auf der bahnbrechenden proprietären Micro-Lidar-Array-Architektur (MLA) von Velodyne basiert. Mit seiner kombinierten Fernwahrnehmung und einem breiten Sichtfeld ist der Sensor für eine sichere Navigation und Kollisionsvermeidung in ADAS- und autonomen Mobilitätsanwendungen ausgelegt. Es können erweiterte Fahrerassistenzfunktionen wie die adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC), den Spurhalteassistenten (LKA) und die automatische Notbremsung für Fußgänger (PAEB) aktiviert werden. Der kompakte, integrierbare Formfaktor des Velarray H800 ist so ausgelegt, dass er problemlos hinter die Windschutzscheibe eines Lastwagens, Busses oder Autos passt oder nahtlos an der Fahrzeugaußenseite montiert werden kann.   Velarray M1600, ein innovativer Festkörper-Lidar-Sensor, der für mobile Roboteranwendungen entwickelt wurde. Der Sensor basiert auf Velodynes MLA und bietet eine hervorragende Nahfeldwahrnehmung für eine sichere Navigation. Mit dem Velarray M1600 können berührungslose mobile Lieferroboter und Lieferroboter für die letzte Meile einen autonomen und sicheren Betriebsablauf ohne menschliches Eingreifen ermöglichen. Dieser langlebige und kompakte Sensor kann in einer Vielzahl von Umgebungen und Wetterbedingungen eingesetzt werden und ermöglicht einen Einsatz an fast 365 Tagen rund um die Uhr.

Der Velabit, der kleinste Sensor von Velodyne, bringt neue Ebenen der Vielseitigkeit und Erschwinglichkeit in die 3D-Lidar-Wahrnehmung. Dieser kompakte Lidar-Sensor mit mittlerer Reichweite ist für spezielle Anwendungsfälle in hohem Maße konfigurierbar und kann fast überall in Roboter, Fahrzeuge, unbemannte Luftfahrzeuge und Infrastruktur integriert werden. Der Velabit ist ein weiterer Schritt in der Mission von Velodyne, qualitative hochwertige 3D Lidar-Sensoren für jedermann zugänglich zu machen.

Vella, Velodynes bahnbrechende ADAS-Software basierend auf dem Velarray-Sensor mit Richtungsansicht. Vella ist den bestehenden Ansätzen mit Kamera und Radar überlegen und kann die derzeit auf dem Markt befindlichen erweiterten Fahrerassistenzfunktionen revolutionieren, darunter die adaptive Geschwindigkeitsregelung, den Spurhalteassistenten und die automatisierte Notbremsung für Fußgänger (PAEB). Ein Velodyne-Whitepaper und ein Video vergleichen die von Velodyne durchgeführten Nachttests seines Lidar-basierten PAEB-Systems, das den Velarray H800-Sensor und Vella verwendet, mit einem hochwertigen System mit Kamera und Radartechnologie. Unter diesen Bedingungen versagte das kamera- und radarbasierte System in allen fünf Szenarien, während das Lidar-basierte System in jeder getesteten Situation einen Unfall verhinderte  

15.04.21 12:24
2

2 Postings, 26 Tage bamboolevideo games

Zitat des (vorgestrigen) Tages:

"Ich mag ja das schweizer Forum - eine gute Quelle für Informationen und es hat eine Menge super Foristi, ich nenne mal insbesondere Kekko, Gertrud, Gluxxi, etc. Und es hat auch einen großen Entertainment-Faktor, der heute wieder bestätigt wurde." (dlg.)


Diese Aussage trifft meine Motivation, ams Aktien zu besitzen, exakt. Ich besitze ams nur, damit ich eine Legitimation habe, regelmäßig Gertruds Auge zu sehen und ihre trockenen Kommentare. Beides in Kombination ist pure Lust. Nur wegen Gertrud habe ich ams, und eigentlich ist mir der Aktienkurs auch ganz egal. Eine Zeit lang hatte ich keine ams, aber dann vermisste ich Gertrud.

Einmal hat sie sie sich sogar und ihre Augen verschandelt, als Zeichen eines emotionalen Ausbruchs nach einem ams Tiefschlag (das Foto war ähnlich eines pop-up concepts nur eine kurze Zeit live). Das ist eigtl. Kunst was Gertrud macht - sie verleiht der Aktienanalyse Appeal.


Auch der Entertainmentfaktor mit ams stimmt bei der Synopse aus cash und ariva. Wortwahl und Umgang sind gepflegt und mindful. Aktienbesitz als eine hervorragende Möglichkeit um legitim zu daddeln. quasi Cyberpunk für die Aktienbourgeoisie.

Die Hauptakteure strotzen vor Fachwissen und Scharfsinn.

Geld spielt keine Rolle und alle haben ausgesorgt. Wer sonst schenkte den Aktionen sonst so viel Zeit?

 

15.04.21 13:12

180 Postings, 1177 Tage stksat|229130208Neues Kursziel

Von der Bank of America bei 24.80. AMS ist eben nicht nur nach dem KGV günstig sondern auch nach dem Buchwert und Automobilzulieferer steigen weiter, was den Wert von Osram erhöht. Da AMS den grössten Teil von Osram verkaufen wird, dürfte die Integration des Restes keine grösseren Schwierigkeiten verursachen. Zudem gäbe es auch noch die Lösung Osram wieder an die Börse zu bringen, so wie sich auch Siemens aufgeteilt hat, die Aktionäre hätten dann Osram-Aktien (abzüglich des Teiles den AMS für sich behält) und AMS-Aktien, das wäre vielleicht die schnellste und beste Lösung.  

15.04.21 14:01
1

374 Postings, 7176 Tage ukka.....Bamboole

Hast du an einen Schriftsteller - und Dichterkurs teilgenommen ?
Bombastisch und dramatisch, deine Beschreibungen über Mensch und Motivation
Sollten wir jetzt auch so schreiben ?
Denn wer will schon Strotzer genannt werden ?
In Zukunft wird nur noch..... eehohha, ..Mist,... verdammt, ... ohjeminee,...  und ähnliches geschrieben.
Das sieht nicht so nach Angabe aus.  

15.04.21 15:06

3 Postings, 9 Tage Test 2021Wandelanleihe Rückkauf Dez 2020

ist das wahrscheinlich für die Kursentwicklung bis Dezember schlecht???
wer weiß das????  

15.04.21 15:07

3 Postings, 9 Tage Test 2021bis Dezember 2021 natürlich

15.04.21 18:45

3056 Postings, 1185 Tage Der Paretoich schau hier öfter mal rein

weil: sehr gute sachliche/fachliche  Beiträge! Da ich schon in AIX, Suess und TePla
investiert bin (alles ordentlich bis sehr gut gelaufen) bin ich am überlegen mein
"Klumpenrisiko" auf ein viertes Invest zu verteilen.

Ich frage mich nur, was gebe ich jetzt ab um in AMS zu investieren? Meine Vernunft  sagt
bei AMS ist die Gemengelage zu verworren. Mein Bauch sagt: da könnte was gehen..

@bamboole : Wat für ein Post. Wie aus dem Feuileton "der Zeit" entsprungen.
... meine Frau meint: der/die liest eher die "Bunte" ... BTW: was macht Prinz Harry?
alles OK in London?
 

 

     

16.04.21 00:08

4 Postings, 98 Tage HaraldkauftAktienwieder mal reingeguckt ...

@ Jacktheripp
?Für mich sind jedoch beide peaks relativ schnuppe. Beim <10 Euro Peak werde ich relativ viel nachinvestieren und mich nur ein klein wenig ärgern dass ich nicht komplett raus war, bei >25 Euro werde ich mich freuen und nur ein klein wenig ärgern, dass ich nicht mit der vollen Menge drin war.?

Bei dieser Aussage bin ich zu 95% bei dir! Lediglich denke ich nicht, dass <10 Euro wirklich eintreten wird. Ich glaube an ein mögliches Minimum bei 12-13 Euro.


@ IanBrown
"Es stellt sich m.E. nach nicht die Frage ob AMS bei 50 Euro stehen wird, sondern ausschließlich wann das sein wird.?

Es gibt theoretisch auch die Variante Sinkflug bis zum Totalverlust/Insolvenz etc. Aber abgesehen davon, hast Du recht. Auch ich denke die 50 Euro kommen sicher. Die Frage ist WANN? Ich denke spätestens 2025 sollte es soweit sein. Womit AMS immer noch ein gutes Investment ist.


@bamboole
Sehr schöne Formulierung. Bitte öfter mal! ;-)


@all
Wann wird hier endlich mal ein Link gepostet, damit ich diese sagenumworbene Gertrud auch mal kennenlernen kann?

Weiter so? Information, Gedanken, Hypothesen und dazu Humor: ein tolles Forum!


@Inhalt
Habe 50% meiner AMS-Aktien Ende Februar bei knapp über ?20 verkauft. Bei ca. ?14 investiere ich wieder? und da sogar mehr als ich rausgezogen habe. Denn ich glaube an eine langfristige Performance von AMS.
Zu Everke: ich denke er hat noch max. 18 Monate um zu zeigen, dass seine Strategien aufgehen. Tun sie das, geht der Kurs ab und er bleibt. Wenn nicht, wird der Kurs nicht abstürzen, aber auch nicht performen ? er (Everke) wird  ersetzt. Und danach geht?s mal einfach deshalb bergauf, weil der neue CEO als Primärziel den Aktienkurs im Fokus hat (vorbestimmt vom Aufsichtsrat!).
 

16.04.21 08:02

9981 Postings, 3570 Tage herrscher2Komisch


Hier erwartet man einstimmig Kurse um die 50 Euro in mittlerer Zukunft, quält sich aber gleichzeitig nicht aktuell bei 16,xx zu kaufen, sondern bei 14,13 .. 9?

Komisch!  

16.04.21 08:28

32 Postings, 12 Tage turicumüber den tellerrand..

der weltgrösste chiphersteller tsmc meldet heute super zahlen, das geschäftsumfeld sollte also auch für ams ansprechend sein. und die quartalszahlen von mercedes heute sind geradezu der hammer, das lässt annehmen, dass der automarkt wieder richtig gut läuft und auch für automobilzulieferer wie die gerade von ams übernommene osram die sonne wieder scheint.

china meldet wahnsinns wachstumszahlen, auch amerika läuft wieder rund - wir sollten uns nicht davon ablenken lassen, dass hier die bürokratie die pandemiebekämpfung verschleppt, andernorts läuft das business auf vollen touren. ich bin schon etwas neugierig auf die ams quartalszahlen, hoffentlich gibts eine schöne überraschung..  

16.04.21 08:42

36 Postings, 351 Tage charitos...


@ Harald

Hier der Link

https://www.cash.ch/forum/borse/aktien-schweiz/...crosys-ams?page=212

Gertrud ist nicht mehr so aktiv aber im letzten Jahr da war es fast wie ein Tennisspiel von
Chris Evert Lloyd vs Martina Navratilova wenn P.Enis noch seinen Komentar dazu gab. Er ging ging dann auf Wanderschaft und kam als Sine Retep zurück aber es war nicht mehr dasselbe, leider.
Jetzt nur noch ein Paar neue die freuden Hoch Jauzen wenn es mal ein paar Prozente rauf geht oder heulen wenn es runter geht...
Andrea 2020 und Keko sind doch noch Lichtblicke  

16.04.21 10:19

1 Posting, 1 Tag Samy14..

ich hoffe du hast gescherzt, als du meintest : Andrea2020 wäre ein Lichtblick.
Mittlerweile müsste jeder mitbekommen haben, dass diese Aktie rücksichtslos von Institutionellen bzw Banken und Hedgefonds hoch und runter bewegt wird. Je nachdem wie sie gerade den Kurs brauchen.
Da mit Charttechnik ankommen empfinde ich eher als ?dumm?. Man hat doch aus den Posts immer wieder rausgelesen, dass sie nicht sonderlich oft richtig lag mit ihrer Vermutung.
Also das ist kein Angriff auf sie persönlich, aber bei dieser Aktie sucht man die Zonen, an denen das dicke Geld liegt und orientiert sich daran, entweder hoch oder runter.  Solange bis alles wieder in geregelten Bahnen läuft und man wieder vernünftig investieren kann.  

16.04.21 10:31
1

4892 Postings, 2017 Tage JacktheRipp.....

@dlg: tolle Anmerkungen.


"Es gibt zudem noch leicht andere Aspekte bei diesem Dialog / AMS Vergleich (den das Schweizer Forum auch nicht ganz verstanden hat):"

Ja, absolut. Wenn man nicht selbst investiert war, verliert man leicht den Überblick


i) Dialog ist den damaligen Design Out mit einer schönen Cash Position gegangen, bei AMS sind es die 2/4 Mrd USD Schulden. AMS hat ca. 150 Mio Euro Zins-/Dividendenbelastung p.a., hatte Dialog damals nicht.

Korrekt, aber AMS ist immerhin wasserdicht finanziert augenblicklich. Die Zinsbelastung sollte hinsichtlich des 6 Mrd Umsatzes (Vgl. zu 1,2 Mrd bei Dialog) überschaubar sein, wenn die Synergie-Effekte bei AMS/Osram greifen.

ii) Dialog musste nicht einen Riesentanker in das Unternehmen integrieren

streng korrekt, aber meiner persönlichen Ansicht nach ist hier auch gleichzeitig das größte Potential zu sehen. Der Markt scheint ja gerade davon auszugehen, dass der Tanker nicht integriert werden könne ;-) Aber Everke ist ein brutaler Vernichter von nicht aussichtsreichen Zweigen in der Firma. Das hatte Berlien total verschlafen, hier die Zöpfe abzuschneiden.

iii) Dialog war schon immer fabless, AMS hat eigene Fertigungsstätten; ein hoher Umsatzverlust führt bei AMS daher zwangsläufig zu einem höheren operativen Gewinnrückgang, da man auf den Fixkosten sitzenbleibt.

ganz grundsätzlich: Augenblicklich besteht ja weltweit ein extremer Ressourcen-Engpass bei der Halbleiterfertigung. Ist eher als Chance zu sehen, wenn man eine Fab hat und nicht auf andere überlastete Fabs angewiesen ist !

Hier im speziellen Falle, falls die Structured light Fab durch einen Design-Out betroffen sein könnte. Mir fehlt natürlich das exakte Hintergrundwissen, wie flexibel diese Face-ID Fab auch andere Produkte fertigen kann. Es gibt sicherlich viele Prozesse die flexibel sein werden. Lithographie/Sputtern usw. werden definitv flexibel sein. Die Heptagon-Optik ist sicherlich auch flexibel einsetzbar, da sie ja in einem speziellen Verfahren "aufgespritzt" wird. Hier könnten wohl in kurzer Zeit auch andere Produkte gefertigt werden .... natürlich hat jedoch eine  200 mio Stückzahl-Produktionsanlage auch individuellen Charakter (optimiert für das eine Produkt), aber es würde mich wundern, wenn die Hauptprozesse sehr flexibel wären.

iv) Dialog hatte damals das Glück, dass sie sofort mehrere Design Wins vorweisen konnten (sub PMICs), zudem hatte man das Cash um Umsatz dazu kaufen zu können; AMS hat das nicht
v) Dialog hatte damals einen 600 Mio USD Deal mit Apple erreichen können, weil Apple den Rest auch schneller insourcen konnte; bei AMS sehe ich das nicht weil Apple wohl nicht auf eine Eigententwicklung zurückgreift, sondern auf einen Wettbewerber

Ja, korrekt. Bei Dialog war damals garantiert eine Mischung aus "schlechtem Gewissen" und die durch den Qualcomm-fight aufkommende höhere Achtsamkeit auf Patentschutz dabei (dort hatte man bei apple ja ordentlich auf die Mütze bekommen), die Apple zu dieser außergewöhnlichen Zahlung veranlassten . Der Punkt, dass man dadurch noch schneller ans Ziel kommt, war sicherlich auch dabei.  Folglich 3 Punkte.

Klar, dieses Cash-Geschenk wird AMS bei einem Designout nicht bekommen !

vi) den größten Umsatzverlust durch den Main PMIC Design Out hätte man bei Dialog erst in diesem Jahr gesehen; daher sind die im Nachbarforum geäußerten Aussagen, dass der Design Out Dialog nicht geschadet hat,

Definitiv richtig, vor allem werden die Sub-PMICs wohl auch noch verschwinden

mE nicht korrekt


Frage noch an Dich: glaubst Du eigentlich, dass sich Everke bei den nächsten Q-Zahlen zu diesem Thema positionieren wird?

Ich kann mir irgendwie nicht so ganz vorstellen, dass sich Everke bei den nächsten Q-Zahlen da rauswinden kann, aber sicher ist das nicht .... Spätestens Ende Mai müsste er jedoch Farbe bekennen, wenn ein designout stattfinden sollte und dadurch Umsatz und Gewinn signifikant beinflusst werden. Ende Mai müsste ja definitiv  ein Bestellvorgang von Apple eingetütet sein (oder eben keiner), wenn man im Juni/Juli fürs Iphone13 beliefern möchte. Rechtlich müsste er dann reagieren, außer er hat einen völlig unbekannten anderen Auftrag in der Tasche, der ihm mal kurz ein paar hundertmillionen Ebit in Q3/Q4 garntiert :-))

 

16.04.21 10:43

4892 Postings, 2017 Tage JacktheRipp...

@harald

@ Jacktheripp
?Für mich sind jedoch beide peaks relativ schnuppe.

Beim <10 Euro Peak werde ich relativ viel nachinvestieren und mich nur ein klein wenig ärgern dass ich nicht komplett raus war, bei >25 Euro werde ich mich freuen und nur ein klein wenig ärgern, dass ich nicht mit der vollen Menge drin war.?

Bei dieser Aussage bin ich zu 95% bei dir! Lediglich denke ich nicht, dass <10 Euro wirklich eintreten wird. Ich glaube an ein mögliches Minimum bei 12-13 Euro.


Ja Harald, das kann schon zu tief sein, definitiv. Wichtig sind die ersten beiden Tage nach der offiziellen Bekanntgabe (falls es eintreffen sollte). Da muss man dann das richtige Händchen haben. Erfahrungsgemäß gibt es jedoch vorher noch ein paar handfeste Gerüchte, die den Kurs bereits vorher noch mal drücken würden. Die Verkündung an sich (sollte sie denn wirklich eintreten) könnte schon im Bereich -20% liegen (gefühlt)

Aber wie gesagt: Es kann auch genau das Gegenteil eintreten: Eine bloße Aussage von Everke, dass der Umsatz und Gewinn von AMS (ohne Osram) in 2021 höher als in 2020 sein wird und es geht ein Feuerwerk ab. Dann wäre der designout im Iphone13 eben nicht wahr, oder man hätte den 60 mio mal 3-4$ Umsatzausfall (200mio $ ?) der bei einem Iphone-designverlust in 2021 entstehen würde, komplett aufgefangen.

 

16.04.21 11:06

2334 Postings, 3040 Tage Kasa.dammAndere Chiphersteller laufen

nur ams hängt durch - warum? Nur wegen der Gerüchte über möglicherweise verlorene Appleaufträge -keine Ahnung?
Lese hier im Forum fleißig mit, kann leider nicht so fachsimpeln wie @dlg, doch scheint mir, dass die Übernahme von Osram für viel Unsicherheit unter den Anlegern gesorgt hat.
Habe daher zusätzlich einen kleinen Chiphersteller (x-fab foundries) im Depot - Gott sei Dank. Hier läuft´s wie am Schnürchen.  

16.04.21 11:07

32 Postings, 12 Tage turicumich weiss nicht so recht..

mit der überzeugung, wie hier mit einem rückgang des kurses gerechnet wird bei bekanntgabe der q-zahlen bzw dem ausblick mit apple; dies mich lässt vermuten, dass der markt die allfällige schlechte nachrichten vieleicht bereits eingepreist hat und es somit bei bekanntgabe eigentlich nur aufwärts gehen kann....

naja, wir werden es ja bald sehen,  wohin es gehen wird. die aktuellen shortsellingaktivitäten deuten jedenfalls auf eine kommende hohe volatilität.  

16.04.21 11:28

32 Postings, 12 Tage turicumdesign out erst 2023?

"Looking beyond 2022, Kuo writes that he expects Apple to release iPhones in 2023 with a ?periscope? telephoto lens for longer zoom and to include the FaceID facial recognition camera underneath the phone?s display, which would suggest that the ?notch? in the screen on the current iPhones could shrink or be removed."
https://www.cnbc.com/2021/04/15/...els-by-2022-top-analyst-says-.html  

16.04.21 15:23
Schon irgendwie merkwürdig diese Kursschwäche von AMS. Trotz guter Wirtschaftslage für die Chiphersteller.
Hätte Corona wirklich hart durchgeschlagen und alles lahmgelegt, dann wäre AMS ja bei 0CHF / Aktie bewertet. Auf jeden Fall muss man AMS kurzfristig nicht im Depot haben.  

16.04.21 16:19

31 Postings, 802 Tage buzi13@turicum: design out erst 2023?

Der "Fahrplan für FaceID sieht, nach aktuellen Informationen für mich so aus:

2021: reduzierte Notch, was wohl durch einen "größeren" Umbau am FaceID zustande kommt. Durch den größeren Umbau auch das DesignOut Risiko für ams, so zumindest die Meinung von ein paar Analysten.
2022 oder 2023: BOLED FaceID, wer da mit welchen Komponeten zum Zug kommt ist wohl noch völlig offen.

Als Anwender von FaceID als auch anderen 3D System am Markt, muss ich schon sagen, dass FaceID die beste Lösung von den gängigen System darstellt, was Winkel, Umgebungslicht als auch andere Störfaktoren angeht.
Das ist auch ein Verdienst von ams und denke nicht das Apple eine Verschlechterung nur aufgrund des Preises oder einer kleineren Notch akzeptiert.

Es bleibt spannend.  

16.04.21 16:58

3056 Postings, 1185 Tage Der ParetoDanke für die Antworten auf meine Anfrage

....

bin dann mal bei  Pfeiffer V rein.

So Long und alles Gute!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
67 | 68 | 69 | 69   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln