"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11995
neuester Beitrag: 27.02.21 13:31
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 299858
neuester Beitrag: 27.02.21 13:31 von: Galearis Leser gesamt: 23768557
davon Heute: 10339
bewertet mit 357 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11993 | 11994 | 11995 | 11995   

02.12.08 19:00
357

5866 Postings, 4854 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11993 | 11994 | 11995 | 11995   
299832 Postings ausgeblendet.

26.02.21 22:04
3

25672 Postings, 3739 Tage charly503hallo Freunde

da hab' ich Euch doch was zu erzählen!
Angesprochen vom Herrn pinktree, machte ich mir mal die Mühe und sondierte die Zugriffszahlen ein wenig, zählte sie von früh an. Der erste war Herr oder jedenfalls pinktree mit bewußtem State.

Wir sind also beim Stand 22:00 etwa, mit 17390 Zugriffen so ziemlich gut im Rennen. Das bei 13 namentlichen Schreibern, Postern!
Merkt ihr eigentlich, das unser Forum unheimlich beliebt sein muss?  

26.02.21 22:11
1

7018 Postings, 3548 Tage SilverhairMein Gott, Charly

10.08 hatten wir von Mitternacht an 16600 Zugriffe.
Jetzt den lieben langen Tag durch, sinds 17400.
Sind 800 Zugriffe.
Gut die kauf ich dem Zählwerk ab. Die von Morgens nicht     ;-D  

26.02.21 22:23
5

8811 Postings, 3699 Tage farfarawayDie Auflagen werden immer

wahnwitziger:

DÜSSELDORF
°Düsseldorfer Aberwitz: Stehenbleiben wird verboten  
Hinsetzen nicht erlaubt: Ab sofort gilt am Rheinufer Verweilverbot
Passanten müssen eine Maske tragen und dürfen sich am Wochenende nicht mehr hinsetzen.
Die Stadt will 300 Hinweisschilder aufstellen und kündigt Kontrollen an.

KÖLN
°Corona-Regeln Köln: Maskenpflicht jetzt auch im Park.
Selbst das Abnehmen der Maske ist verboten, um entweder zu essen oder zu trinken oder eine zu rauchen.

Auch in Hamburg sieht es nicht besser aus. Die Fallzahlen sinken auch die Todeszahlen, Frankreich, Schweiz und Österreich immer noch deutlich höhere Fallzahlen, längst aber runter vom harten LD.

Und die Unzufriedenheit mit dem Krisen (Mis) Management wächst:

Exklusive Umfrage: Unzufriedenheit der Deutschen in Pandemie wächst rasant

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...aechst-rasant.html

Nur wenige 30 % stehen hinter dem Chaos Management, längst hat die Mehrheit die Schnauze voll von soviel Unsinn was da besonders von Berlin, aber auch Söder und Laschet kommt.  

27.02.21 00:21

1537 Postings, 391 Tage ScheinwerfererUnglaublich

Gold fällt weiter ins Rot. Ob es nie genug gewesen war. Die 66 sollte man nun im Blick haben. Da lag ich mit der 77 so ziemlich falsch. Da habe ich den Zauberer voll unterschätzt.  

27.02.21 07:47

7018 Postings, 3548 Tage SilverhairSolange der "Tech Markt" weiter steigt

solange werden "echte Werte" fallen.
Nur mit der Ruhe:   Auch diese Blase wird platzen.
Man darf vor Galgenhumor nur nicht nur vom "nachunzen" reden - man sollte es auch tun.
JETZT ist die Zeit für zukünftige Gewinne/Masse.
Für Seltenes ist die Zeit erstmal um.
Tja man soll sich bei ATH von der Anlage trennen - das schafft nur kaum jemand ;-D  um tiefer wieder einzusteigen. Börsenweisheit... für den der's will.

Naja, ich hab das ja kommen sehen, dass die ATHs nicht bleiben.
    Die Logik hinter der Sache:     Gold ist die Maßeiheit der Kaufkraft!
Jeder quatscht von "Gold ist Geld" - verstanden hat es nicht der Zweite.
Der Geldwert hat sich nicht verändert - ergo wird Gold auch nicht in den Himmel steigen.
Bleibt's bei 14-1500 ? hängen, haben wir einen Infla Sprung von immerhin 200 ?/Oz bekommen.
Oder anders:
Man hat sich einen 200 ?-Schein gespart. Pro Unze, wohlgemerkt !!! Hab mal 100.... ;-D
Übrigens wäre diese Erhöhung ein weiterer kontinuierlicher Anstieg.
Basiert, logisch, echt und dauerhaft. Keine Blase.
Man muß endlich kapieren: Das Geld von dem dauernd geredet wird, das sehen WIR nie.
4% Leute halten auch 96% der Bitcoins sagte letztens der Bay.Rundf.
Nur um zu verdeutlichen, welche Summen die "Freunde des BC"  weltweit bejubeln. 4% Rest !
So wie die Goldbugs mit 5 Unzen... ;-)  Echt, mehr ist doch nicht hinter BC.
 

27.02.21 08:04

7018 Postings, 3548 Tage SilverhairWas faselt der Herr Prof nur?

https://www.afd.de/...aktisch-einer-impfpflicht-durch-die-hintertuer/
..."Galt der Impfpass gestern noch als belächelte Verschwörungstheorie, so wird er nun schon zur bitteren Realität. Grundrechte werden inzwischen scheinbar selbstverständlich beschränkt ? dabei handelt es sich normalerweise nicht um Privilegien, die von wem auch immer gnädiger Weise gewährt werden, sondern um unmittelbare Rechte...."

Ich kann mich nicht entsinnen, je "Verschwörungstheoretiker" gewesen zu sein.
Und doch habe ich/man/viele schon vor über einem 1/4 Jahr den Impfausweis für nötig befunden!
Logisch, sinnvoll, notwendig.
Nun passierts, welch erschütternde Neuigkeit  :-o
Nein, nicht nur die Tatsache des Passes, sondern mit all seinen Folgen.
Selbst wenn die Regierung nichts täte,  könnte dieser Pass bei Grenzübertritten, Besuchen von xyz, Teilnahmebedingung bei "Spielen" uvm werden.
Wer tickt denn nun der Zeit hinterher?
Wo bleibt die Achtung vor Titeln und Posten, verpennt man so die Realität.
Hier nur am Bsp AfD - das kann man mit JEDER Partei durchexerzieren.  

27.02.21 08:12

4110 Postings, 1339 Tage ResieWas tu ich ...

denn jetzt nur , ohne Spy-Phone ? Vielleicht krieg i jetzt so a komisches Sterndi draufpickt : "Vorsicht gefääährlich-mind. 15 Meter Abstand halten !"    

27.02.21 09:11

2037 Postings, 3978 Tage StarbikerImpfpass

ist doch auch überhaupt nichts neues. Es gibt Länder (bitte selbst googeln) da kommt man ohne bestimmte Impfungen nicht rein. Hat sich nie einer drüber aufgeregt.  

27.02.21 10:03
3

8811 Postings, 3699 Tage farfarawayStarbiker - wo braucht man

einen Impfpass? Ja, als ich mit paar Kommilitonen von Tunis bis Lome die Sahara und den Sahel, mit verschiedenen Abstecher wie Djanet durchfuhr, hatten wir die Empfehlungen des Gesundheitsamtes befolgt. Aber nach Impfausweisen hat uns aber keiner gefragt.

Nicht vergessen: man sollte die Freiheiten, die unsere Vorfahren über Jahrhunderte erkämpft haben jetzt nicht so einfach widerspruchslos ohne Murren und Aktionen dagegen wieder zurückgeben. Da drehen sich die verstorbenen Freiheitsliebenden im Grabe um.

Man kann schon erkennen, wie der Hardliner Söder langsam umfällt; seine Beliebtheits Skalen sind um 20% gesunken, ein Affront gegen seine Eitelkeit.

Natürlich wollen nun die meisten einen Impfpass, damit man wieder ins Kino, Theater und Disco kann, das wird aber politisch und medial gesteuert. Wer das nicht sieht ....  

27.02.21 10:13
1

7018 Postings, 3548 Tage SilverhairSag ich doch, Starbiker @#...841

Aber was anderes:   Zum Sozialen

6,3 Mrd braucht das "Amt für Arbeit" neu um Kurzarbeit abzufangen.
Ja nun stelle man sich vor, unsere "Freiheitlichen" hätten die Macht.
Chaos, wie 1929 würde herrschen.
Nicht 1,1 Mio Kurzarbeiter, sondern vllt 6 Mio Arbeitslose hätten wir.
Warum? Na ganz einfach: Zulieferer... sind die weg steht alles still.
An den fehlenden Auto-Chips sieht man es doch. EIN Werk produziert nicht - 10 hängen durch.
Eben weil Alles mit Allem zusammenhängt, ist die Solidargemeinschaft keine  "sozialistische Erfindung" sondern notwendige und planbare Wirtschafts- und Wachstumsvoraussetzung.

Ganz davon abgesehen, was mit den Leuten passierte fielen sie aus Lohn und Brot.
Man meckert über den Lockdown OHNE sich zu überlegen was wäre,  geriete die Wirtschaft aus den Fugen. Die Verhältnisse und Zustände wären ungleich dramatischer, brächen ganze Gesellschsfts/Lebens-Organisationen weg.

Ganz davon abgesehen:
Wer bezahlte dann eigentlich Kurzarbeitergeld? Der Unternehmer? Träumt weiter...kein Aktionär würde das mitmachen ;-D
Gewerkschaften - noch so'n soziale Ding- hätte man keine mehr.

Von mir aus kann man mich Links uä nennen, was ich nicht bin.
Ich bin Realist und Ökonom und Pazifist.
Danach bewerte ich die Welt. Systeme sind mir egal. Mir käms auf Effektivität, Leistung und Erfolg an.
Auf den Blödsinn von Sanktionen, unter dem Motto:
"Auch wenn es wehtut, Hauptsache dem Anderen tuts weher!" - käme ich in meinen fiesesten Träumen nicht !  
Das widerspricht jeden Wettbewerbsgedanken, der Koexistenz, dem Völkerrecht un was weiß ich wem noch alles.
Nur nicht der Politik der BRD - und darum sind wir GENAU DORT was das ganze Land bemeckert!

 

27.02.21 10:52
4

4110 Postings, 1339 Tage ResieNicht mal in Ländern ...

wo der tödliche Ebola-Virus immer wieder mal ausbricht ,machen die so ein Geschiss über einen Schnupfenvirus . In Südafrika wissen´s gar nix von einer Südafrikanischen Mutation - dort ham se gerade 2.400 Normalinfizierte . Wahrscheinli ist die BunzlreGIERung mutiert od. der Impfstoff . Und die Uruguay-Mutation breitet sich rasant in Nordmazedonien aus :-)  

27.02.21 10:59
4

15152 Postings, 2927 Tage NikeJoeDer Versuch der Falsifikation

?ist wissenschaftlich

Wie werden wir den Irrsinn und die panische Angst wieder los?
Influenza ist ja angeblich komplett "ausgestorben", was IMO wieder so ein "wissenschaftlicher" Unsinn ist. Ich vermute eher, dass beide Viren-Gruppen oft gleichzeitig auftreten. Seit 11 Monaten wird NUR mehr auf Corona getestet, daher findet niemand mehr Influenza! Irgendwie logisch, oder?
Gibt es eine Evidenz-basierte Überprüfung, dass es nicht so sein kann ?? Bitte um Quellen.

Hier ist mein taktischer Vorschlag:
-   Keine Corona-Tests bei gesunden Menschen (asymptomatische Ansteckung ist sehr selten)
-   Bei Grippe-Symptomen Test auf Influenza; falls positiv, alles erledigt, keine Maßnahmen erforderlich so wie immer in der Geschichte? alles okay!
-   Falls Test auf Influenza negativ, ein Corona-Test; falls dieser positiv ist, Quarantäne (weil angeblich so viel gefährlicher als Influenza ??)

Da würde man vermutlich rasch sehen, dass viele respiratorische Erkrankungen auch in diesem Winter eigentlich Influenza Fälle sind, wie wir sie auch früher hatten. Interessant ist auch, dass die Influenza Impfung letztes Jahr kaum zu bekommen war! Also könnte es hier noch deutlich mehr Influenza Erkrankungen geben als sonst.


Wie gesagt, das ist eine These, die bisher anscheinend nicht untersucht wurde. Wenn die  Experten gefragt werden WO die Influenza hin ist, zucken sie meist ratlos mit den Schultern, statt danach zu suchen! Ach so, muss man nicht, weil jetzt sucht man nach dem erklärten gefährlichsten aller Viren dem C-Virus, nach dem man sichtlich früher niemals gesucht hatte. Falle es hier ernsthafte Studien gibt, bitte um Quellangaben.
 

27.02.21 11:02

4547 Postings, 1134 Tage FernbedienungÄhh Resie

"In Südafrika wissen´s gar nix von einer Südafrikanischen Mutation - dort ham se gerade 2.400 Normalinfizierte."


Stimmt mal wieder nicht.

https://www.google.de/...jml8D85onvAhWLNewKHUtHAp4Q4dUDCAw&uact=5  

27.02.21 11:03

4547 Postings, 1134 Tage FernbedienungSeit Mamba dauerhaft gesperrt ist

ist Resie hier sehr present.
Ist wahrscheinlich nur reiner Zufall.  

27.02.21 11:05

4547 Postings, 1134 Tage Fernbedienung"Ich vermute eher, dass beide Viren-Gruppen oft"

Immer diese Facebook-Internet-Virologen. Einfach nur köstlich.  

27.02.21 11:06

4547 Postings, 1134 Tage Fernbedienung"Hier ist mein taktischer Vorschlag"

Looooooooooooooooooooooooooooool  

27.02.21 11:08

4547 Postings, 1134 Tage FernbedienungAn den Hobby-Virologen

"Falls Test auf Influenza negativ, ein Corona-Test; falls dieser positiv ist, Quarantäne (weil angeblich so viel gefährlicher als Influenza ??)"


Covid-19 ist definitiv gefährlicher als die Grippe
Bei Covid-19 ist die Komplikations- und Sterberate höher als bei der saisonalen Grippe, zumindest bei Erwachsenen. Das zeigen gleich zwei aktuelle vergleichende Studien aus Frankreich und den USA.
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/...cher-als-die-grippe-122629/  

27.02.21 11:28

7018 Postings, 3548 Tage Silverhair@#... 844 Resie

Wie lange reden wir von der RSA-Mutation?  Gut.  (Rep.Süd Afrika)
Dann guck Dir die Kurve um die Zeit an.
Die Gefährlichkeit liegt im Unterschied zum hießigen Virus.
In der leichteren Infektion, in der längeren, anderen Wirkung.
Oder in der Möglichkeit, dass Antikörper überstander Infektionen dafür nichts nützen.

Man hat vllt mal gedacht, "Coronavirus = Coronavirus"
Nun mutiert das selbst zu Ost, Mittel, West - Viren in den USA + weltweit.

Da das schon länger bekannt ist, bin (nicht nur) ich der Meinung, dass man - so wie bei der Grippe-  sich vllt jährlich impfen lassen sollte, damit verschiedene Wege, Mittel und Antikörper den Mensch schützen.
Ich(man) nimmt diese Behauptungen doch nicht wie "Propheten" aus der Luft.
Manchmal kommt mir es vor, dass Computer, Zeitungen oder die Zeit an sich  woanders anders ticken.
Hat man nicht überall die selben Quellen? :-o
;-D  

27.02.21 11:48
1

4110 Postings, 1339 Tage ResieSilverhair ,

waaas , nur vierteljählich impfen lassen ? I wär dafür dass sich die Hosenschisser mind. 1 mal / Woche impfen lassen . Leider gibt´s zwenig Impfstoff . So a Pech auch . Die Resi kennt nach über 1 Jahr im Umkreis von 15 Km nur 1 Coviderkrankte und das ist meine Schwägerin . Die war einige Wochen , wie bei einer schwereren Grippe , außer Gefecht . Tote kenn ich überhaupt keine . Die bräuchten nur mit der ganzen Testerei aufhören und ALLE sind plötzlich gesund .  

27.02.21 11:56
2

15152 Postings, 2927 Tage NikeJoe@Fernbedienung: Ist Covid wirklich gefährlicher?

Also zumindest besagt das die Statistik des Jahres 2020 nicht. Es gab Influenza-Saisonen mit Impfungen und es gibt die Corona-Saison mit Maßnahmen mit fragwürdigem Erfolg.

Es gibt sicher dazu UNZÄHLIGE Studien. Klarerweise unterscheiden sie sich all ein wenig. Manche sagen aus, es ist gefährlicher als Influenza, andre besagen es ist nicht gefährlicher. Irgendwo dazwischen wird die Realität liegen.

Tatsache ist, dass selbst wenn ein Corona-Virus etwas unangenehmer sein könnte als Influenza, das nichts daran ändert, dass es nicht WESENTLICH gefährlicher ist. Und wie kommst du darauf, dass diese beide Arten von Viren nicht parallel auftreten könnten? Bitte um Nachweise. Du glaubst doch nur was du im Fernsehen serviert bekommst.

Ich kennen solche Leute wie dich. Jedes Mal wenn man sich Gedanken macht und kritische Fragen stellt, schreien sie panisch... "Du Idiot, im Fernsehen haben sie gesagt es ist ein Killervirus, hast du nicht die Bilder von Bergamo (Anmerkung: Fake-Bilder der Influenza Saisonen) gesehen !!!" "Da sprechen doch die Top-Experten der Nation..." (Anmerkung: Das sind Fachidioten, die nicht wissen welchen wirklichen Schaden sie anrichten)

JA, das hört man dann immer von den fremdbestimmten Nicht-Selber-Denkenden. Und genau von diesem Verhalten leben die Medien und damit kann die Politik die Menschen fast beliebig manipulieren. Das Zauberwort heißt "Angst".  ...Terrorangst, Klimawandelangst, Virusangst, ...was kommt demnächst?


Kommt aus eurer Angst heraus, dann werdet ihr vielleicht erkennen, dass das Leben normal weiter geht... natürlich nicht mehr so wie vor der Panik, weil der große Schaden (durch die Panik) ist bereits entstanden.



 

27.02.21 12:11
1

1851 Postings, 2774 Tage barmbekerbrietDen Jan Fleischhauer...

sollte man sich ruhig einmal die Woche auf Servus TV zu Gemüte führen. Nur kann ich mich bei folgender Sendung nicht entscheiden ob ich über den Inhalt, den er auf sehr humorvolle bzw zynische Weise vermittelt, nun lachen oder weinen sollte. auf jeden Fall mache ich mir immer weniger Sorgen um Corona sondern über den Zustand unseres Landes in den uns unsere Politiker katapultiert haben.

https://www.servustv.com/videos/aa-25wctwa2d1w11/

Gruß in die Runde
barmbekerbriet  

27.02.21 12:12
1

1353 Postings, 1198 Tage tomtom88Milliardendeal "Digitaler Impfpass!"

... schon naiv zu glauben es bleibt beim Pappendeckelausweis mancher "Ökonomen" hier - ganz großes Kino!

Das Konsortium besteht aus wieviel Europäischen Firmen??? Aber die werden es schon schaffen der EU die nächsten Milliarden EUR und Daten der Europäer abzupressen.

Quellen:
https://vaccinationcredential.org/
https://www.kansascity.com/news/business/article249418830.html

Auszug:
"The Vaccine Credential Initiative includes Microsoft, Oracle and Cerner?s top competitor, Wisconsin-based Epic Systems Corp. While much attention has been placed on the monumental government effort to vaccinate as many people as possible, that?s only the first step to returning to a semblance of normal life.

Once people have their shots, they?ll likely need some form of documentation. The Vaccine Credential Initiative is working on creating a digital tool that will allow people to show proof of vaccination before traveling or attending big events like concerts."

Sicher "reiner Zufall" das wie bei Track & Trace der Tabak Industrie immer die gleichen Firmen wie Oracle, oder Microsoft auftauchen...

Auszug:  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2021-02-27_um_12.png (verkleinert auf 20%) vergrößern
bildschirmfoto_2021-02-27_um_12.png

27.02.21 12:21

15152 Postings, 2927 Tage NikeJoeVaclav Klaus zum "Covidismus"

Der Covidismus als Mutation sozialistischer Ideen
https://youtu.be/a6wtqJhL9y0?t=416



 

27.02.21 12:41

1353 Postings, 1198 Tage tomtom88Man fällt vom Glauben ab!

... trotz Corona Regeln für alle, sind andere doch anders als alle anderen;

Bei Spahn kostet das "Dinner 10 Riesen" - interessant diese Zusatzeinnahmen auf Kosten des Steuerzahlers - da diese "Dinner" ja wiederum vom "Gast" abgesetzt werden.

Über 3 Riesen die Stunde!!! - muss ja einen wahnsinnigen Mehrwert bieten, abgesehen von den Corona Infektionen im Nachgang!

Aber es lohnt sich für die Beraterindustrie:
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...euer-zu-stehen-article22389401.html

37 Millionen Beratervertrag mit Ernst & Young OHNE Ausschreibung, für die Beschaffung von Masken?!
Ergebnis teilweise über 3 EUR im Einkauf - UNFASSBAR! Jeder Mittelständler bekommt so was besser hin!

Am besten wählen wir direkt die Berater von E&Y dann sparen wir die Diäten der Abgeordneten!

Das ist nicht mehr MEIN Land!
wer so die finanziellen Mittel der "arbeitenden Bevölkerung" verschleudert...

Spahn, Scholz, von der Leyen & Scheuer -
allesamt wars teuer!

Geschäftsführer der Privatwirtschaft wären arbeitslos oder im Knast!



 

27.02.21 13:31

21190 Postings, 2644 Tage Galearissolang sie sich das bieten lassen

zieht sich die Psycho-Druck -Schlinge immer weiter zu.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11993 | 11994 | 11995 | 11995   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln