finanzen.net

Gedanken zur Klöckner-Aktie

Seite 1 von 549
neuester Beitrag: 15.01.20 21:26
eröffnet am: 01.11.07 08:17 von: christi16 Anzahl Beiträge: 13712
neuester Beitrag: 15.01.20 21:26 von: Fischflüstere. Leser gesamt: 2350190
davon Heute: 59
bewertet mit 36 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
547 | 548 | 549 | 549   

01.11.07 08:17
36

4 Postings, 4745 Tage christi16Gedanken zur Klöckner-Aktie

...eines ist doch mal klar:
Klöckner will rund 400.000.000 EUR Gewinn machen!!!

...gemessen an der Börsenkapitalisierung (46.000.000 Stück) mal 36,50 Euro also rund 1,7 Milliarden....

...wenn jemand den laden übernimmt, hat er das in 5 Jahren wieder raus!!!!!

Das ist doch Spitze und GÜNSTIG!!!!
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
547 | 548 | 549 | 549   
13686 Postings ausgeblendet.

17.12.19 16:48
1

4365 Postings, 2934 Tage FD2012statistisch ganz anders

KBVLER: Gib mal Gas und überlege Dir mal die Sache so:  Kauf für 12,00 /7,50 Euro
mit einer Bestandspflege von 17.000 Stück. Dann aber der Zukauf von 50.000 Stück,
alle unter 6,00 / teils unter 5,00 Euro  und die Sache ist gerizzt.

Es ist beachtlich, wie Du die Werte hin und her rechnest. etwa pro t - Stahl und
bei Berücksichtigung der Zahl der Beschäftigten und des Außenwerts (Umsatz).
Das überzeugt ja.

Aber nimm bitte zur Kenntnis, dass es auch andere Methoden - oder Verhaltensformen -
gibt, etwa, wie die hier aufgezeigten. Bei mir waren es eben die hohen Nachkäufe,
die ich gerne mit dem Altbestand auf  9,00 Euro Kurs - im Durchschnitt - für den
Verkauf präferieren möchte. Also auch bei mir,  l e i d e r  e r s t  m a l  a b w a r t e n .

Sagitarius hat in einem Punkt recht: Der Nachrichenfluss stimmt und die Daten
sind bei Klöckner & Co SE in Berlin gesammelt. Daher gut für eine noch kommende
Überraschung, so zum Jahresanfang 2020, wenn die Zahl der Großhändler mehr
transparent geworden ist. --->  Wäre doch schön, wenn's dann knapp 60 wären.

Das dürfte m.E. mit Umstellungen für die Zeit ab 01.01.2019 im Zusammenhang
stehen, nach Bemühungen der Händler gerade jetzt!

Beste Grüße, FD2012  

   

17.12.19 18:01

1840 Postings, 3906 Tage kbvlerFD

natürlich gibt es noch andere Möglichkeiten .nur die hat nicht jeder und ich bin Kleinaktionär und würde mich freuen das andere es auch werden - daher sehe ich es aus einer anderen Perspektive - wie folgt:

EIn Kleinaktionär muss im Internetzeitalter mindestens für 2000 Euro pro Order bestellen. Mit DIversifizierung sprechen wir von Untergrenze 20. 000 EUro das das ganze Sinn macht.

nicht jeder hat die Möglichkeit bei Bestand von 17000 noch 50.000 nachzulegen ..übertragen auf einen Kleinanleger

Er kann aus DIversifizierungsgründen nicht bei 2000 Euro Bestand nochmal 6000 draufpacken um bei meinem obigen Beispiel zu bleiben.

Persönlich war ich in Spitzenzeiten mal mit 400.000 investiert. Aktuell rund 250.000 und wenn davon 20.000 Ursprungsgeld in Klöco stecken kann ich nicht noch für 60.000 bei 5 nachkaufen.

Habe das wegen der Überzeugung bei Teva und Mallinkrodt gemacht - Schlafe aber damit nicht gut, bis isch wieder in meinem Diversifizierungslevel bin, wo kein Wert mehr als maximal 10% des Depotwertes ausmachen sollte ( normal 5%)

 

17.12.19 20:07

1840 Postings, 3906 Tage kbvlerNachtrag

5000 investiert......KE mitgemacht......bei 10.30 damals nachgekauft und danach bei 7,30 nachgekauft alles jeweils around 5000 Euro.

Das ich zwischenzeitlich verkauft und gleich wieder gekauft hatte um Steuerersparnis zu haben sollte wohl nicht zählen.

Es bleibt ein herber Verlust und irgendwann muss man die Reissleine ziehen.

Weil die immer wieder Vergünstigen Geschichte kann auch in die Hose gehen - Asian Bamboo als Beispiel wo ich nicht dachte das es so kommt, weil
Norge Bank mit über 3% drin war und die Europäische Investitionsbank denen einen Kredit über 20 Mio eingeräumt hatte......war nur keiner in CHina und hat mal da überprüft ob die wirklcih Land anpachten für  Bambusanbau........  

03.01.20 17:07

1840 Postings, 3906 Tage kbvlerüber 2 WOchen kein Posting

ach die Longies hier melden sich nur, wenn der Kurs hoch geht?  

03.01.20 17:36

291 Postings, 4538 Tage spekulant10Naja

Gibt es etwas zu berichten ? Trump wird es schon richten / kaputt machen.

Dafür laufen die EM.  

04.01.20 13:52

105 Postings, 447 Tage FischflüstererKurs

Tja, werden wir sehen was das Jahr bringt. Ich rechne nicht mit einer starken wirtschaftlichen Entwicklung. Das muss aber nicht schlecht für KCO sein. Übernahme Angebot oder nicht die aufkommenden politischen Spannungen können durchaus für steigende Stahlpreise sorgen. Allen die investiert sind jedenfalls viel Erfolg.  

06.01.20 09:35

1100 Postings, 3453 Tage Korrekt2schade schade

... nun gibt KlöCo doch tatsächlich seit zwei Tagen die rasanten Kursgewinne des letzten Jahres ab.
Aber so ist das nun mal mit der Börse.
Was  bleibt ist für dieses Jahr  die Hoffnung, dass sich dieser phantastische Konzernlenker undd erklärte Wertevernichter Rühl dieses Jahr mal nicht treu bleibt und die Aktie mit konstanten Gewinnwarnungen tiefer in den Keller schickt. Diese Hoffnung ist natürlich äusserst Vage und Rühl müsste auf lieb gewordene Gewohnheit verzichten. Aber, es geschehen ja noch Wunder und vielleicht begibt sich Rühl ja mal auf eine längere Wüstenwanderung.  

06.01.20 09:43

212 Postings, 48 Tage wabonaimmer wieder

gut zu beobachten, wie die schwächsten werte überproportional verlieren, sobal des am gesamtmarkt mal 1-2% runtergeht

von sowas heisst es finger weg, immer, was nciht steigt, wenn der markt hochläuft, fällt jedesmal massiv, wenns nach unten dreht am gesamtmarkt, immer so  

06.01.20 09:59

291 Postings, 4538 Tage spekulant10Oh man

Bevor du Grütze schreibst schau dir mal die Stahlwerte heute an. Natürlich fallen die aktuell überproportional - da ist Klöckner keine Ausnahme.

 

06.01.20 10:49

868 Postings, 2618 Tage cloudatlasLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 14.01.20 21:28
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

08.01.20 15:07

291 Postings, 4538 Tage spekulant10Achterbahn

08.01.20 17:02

868 Postings, 2618 Tage cloudatlasnormaler Börsenhandel

es geht hoch, dann runter und wieder hoch. alles easy bei Klöckner.  

08.01.20 21:50

320 Postings, 2336 Tage Didi62XOM, dafür wurde doch mal ein Experte

in den Vorstand berufen. Wenn ich nicht täusche war das vor einigen Jahren bei einer Aktionärshauptversammlung in Düsseldorf bekannt gegeben worden. Soweit ich weiter mitbekommen habe  soll es der Erfinder von AutoScaut gewesen sein (bitte berichtigen wenn es falsch sein sollte). Ich selber kann mir kein Urteil erlauben aber die Software war nicht so der Klopper, viele haben von Benutzerunfreundlichkeit und ständigen Problemen bei der Nutzung gesprochen. Weiß einer wie dieses XOM beim Anwender ankommt, ist es überhaupt eine Plattform mit Zukunft, oder nur so eine Blase?
 

09.01.20 09:46
1

141 Postings, 796 Tage mamamiaamoreXOM Materials

Die Software ist doch nicht das wesentliche Thema - das kriegt man schon hin. Entscheidend ist, ob der Stahlmarkt für diese Form des Online-Handels bereit ist. Und das wissen wir erst, wenn Klöckner Angaben zum Umsatz auf der Plattform XOM macht. Am 10.03. kommen die Zahlen und am 05.05. ist die HV, bis dahin sollten einige gute Nachrichten kommen. Rühls Vertrag läuft am Ende des Jahres aus, und ich vermute, er will auch etwas Gescheites hinterlassen.  

10.01.20 09:38

4365 Postings, 2934 Tage FD2012User; dafür ein grüner Stern

MAMAMIAAMORE - KlöCo - Guter Ausblick, auf das was folgen könnte, also noch vor
dem Abgang vom Vorstandsvorsitzenden Rühl.   ,,,, Oder verlängert der doch?

Beste Grüße, FD2012 .  

10.01.20 11:35

141 Postings, 796 Tage mamamiaamoreRühl

Rühl ist über 60, seine Bilanz nach 10 Jahren CEO ist bescheiden - dürfte schwierig werden. Letztendlich entscheidet der Erfolg von XOM und Loh über seine Zukunft. Deshalb muss Rühl langsam liefern, sonst wird zur HV vermutlich schon sein Nachfolger vorgestellt.

Die spannende Frage für mich ist nach wie vor, was hat Loh geritten, über 200 Mio in den Laden zu investieren.  Inflationsbereinigt hat er bisher Verluste eingefahren. Menschen wie Loh i.d.R. haben einen Plan, überlassen nichts dem Zufall.  

10.01.20 20:27

1840 Postings, 3906 Tage kbvlercloudatlas

alles easy?


Gesamtmarkt plus 20% in 2019 und Klöco?.....nicht alles easy

hätte ich vor 5 Jahren verkauft - wäre mehr Geld sogar beim Giro geblieben, von anderen Aktein ganz zu schweigen.  

10.01.20 21:03

1956 Postings, 7348 Tage Netfox@mamamiaamo

Der Satz sollte wohl eher so lauten:" Rühls Vertrag läuft am Ende des Jahres aus, und ich vermute, er wiRD auch etwas GescheitERTes hinterlassen."
Die Kursbilanz seit Börsengang sieht tatsächlich katastrophal aus. Selbst im Hoch vor dem Einbruch 2018 hatte Klöckner nur ein mickriges Kursniveau erreicht und im KlöcknerCrash seit 4/2019 sogar das Kursniveau von 2009 unterboten, was sonst fast nur die deutschen Banken geschafft haben. Rühl wird es keinesfalls schaffen, den Laden bis Ende des Jahres wieder auf die Spur zu bringen, dass es im Kurs honoriert wird. Die Handelsplattform ist eine gute Idee, aber sind da die richtigen Macher am Werk? Vielleicht bekommt Rühl ja noch eine weitere Nachspielzeit, um sein Werk zu vollenden. Aber ob das wünschenswert wäre?  

13.01.20 08:42

141 Postings, 796 Tage mamamiaamore@Netfox

Deine Kritik ist berechtigt. Allerdings frage ich mich immer wieder, und die Frage wiederhole ich abermals: Aus welchem Grund investiert Loh über 200 Mio. in KCO und strebt damals die schnelle Erreichung der 25%+ Sperrminorität an? Mittlerweile hat er etwa 30%, doch darüber hinaus geht es offenbar nicht.  Was hat er vor? Oder hat  sich Loh einfach nur von Rühl und Vogel über den Tisch ziehen lassen, weil er nicht wußte, was er mit dem Gewinn aus dem Kuka Deal anstellen soll? Knauf hat 2013 etwa 8% an KCO erworben, um vom weltweiten Vertriebsnetz von KCO zu profitieren. Knauf hat man aber damals quasi vom Hof gejagt und daraufhin hat er seine Anteile wieder verkauft. Loh wurde allerdings von Anfang an mit offenen Armen empfangen, aber seine Absichten sind nicht bekannt. Es war bisher die Rede von finanziellem Interesse, was ich nicht nachvollziehen kann.

 

13.01.20 12:51

426 Postings, 2985 Tage sillyconloh ist das engagement bei KC aus "strategischem"

Interesse eingegangen. (Nachzulesen in seinem Interview)
Welche Strategie er allerdings erfolgt muss sich erst mal jeder selber ausmahlen.
 

13.01.20 13:21

426 Postings, 2985 Tage sillycon... hoppala... kaufe ein "v"

15.01.20 09:20

1219 Postings, 288 Tage guru stirpe foro@#13697

... alle Aktien bei 6,60 raus. PUTs sofort aufgestockt - laufen noch ... lange  

15.01.20 10:48

291 Postings, 4538 Tage spekulant10Natürlich - wer es glaubt

15.01.20 12:06

536 Postings, 1186 Tage SagitariusUnd ich dachte

Wir wären ihn los....  

15.01.20 21:26

105 Postings, 447 Tage FischflüstererKurs

Der Chart lässt in der nächsten Zeit eher leichte Verluste oder eine Seitwärtsbewegung erwarten. Vor Mitte Februar rechne ich nicht mit kursrelevanten Neuigkeiten. Wie immer nur meine Meinung.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
547 | 548 | 549 | 549   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
ITM Power plcA0B57L
BASFBASF11
E.ON SEENAG99