finanzen.net

Masterflex Einstiegschance?

Seite 1 von 20
neuester Beitrag: 10.09.20 11:32
eröffnet am: 14.10.03 16:50 von: Rheumax Anzahl Beiträge: 477
neuester Beitrag: 10.09.20 11:32 von: Vermeer Leser gesamt: 117924
davon Heute: 19
bewertet mit 6 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 20   

14.10.03 16:50
6

8584 Postings, 7112 Tage RheumaxMasterflex Einstiegschance?

Der Kurs ist in den letzten Tagen stark zurückgekommen.
Wie weit könnte es noch gehen?
Habe mit heut jedenfalls schon mal einige zugelegt.
Meinungen willkommen.  

14.10.03 16:58

16571 Postings, 6654 Tage MadChartFundamental sieht das ganz gut aus

und die machen Gewinn und zahlen sogar 2,5% Dividende. Mich persönlich schreckt aber der Chart vor einem Einstieg ab. Kann aber leider nicht sagen, warum. Ist nur so'n Gefühl...



Viele Grüße



MadChart
 

14.10.03 17:22

8584 Postings, 7112 Tage RheumaxBin auch kein Charty und weiß nicht,

wo da ein Widerstand liegen soll. Von Bodenbildung ist jedenfalls mal noch nix zu sehen.
Werde erst mal abwarten.
Soll auch kein Zock werden, sondern eine längerfristige Sache.
Der Laden hat sehr interessante Geschäftsfelder und ist profitabel.

Gruß
Rheumax

 

07.11.03 09:28

8584 Postings, 7112 Tage RheumaxDer Chart sieht jetzt viel besser aus

Aber inzwischen wären sie mir zu teuer :-)  

08.06.04 17:32

247 Postings, 6237 Tage rudisinnlosIst jemand noch in die Aktie investiert?

Ich überlege einzusteigen, aber sie ist in letzter Zeit schon sehr gut gelaufen. Falls es zu einer Korrektur kommt, was ich einfach mal annehme, wo liegt euerer Meinung nach der untere Widerstand?

Danke  

08.06.04 18:07

8767 Postings, 6101 Tage WalesharkAls der Kurs noch bei ? 17 war...

...hat der Aktionär Masterflex zum Kauf empfohlen mit Kursziel ? 30.- wenn ich mich richtig erinnere. Ich glaube das war im März. Auch andere Empfehlungen lagen so um die ? 30.-. Durch den hohen Oelpreis und der Brennstoffzellen-Phantasie ging die Aktie dann ab. Außerdem haben sie gute Zahlen geliefert. Ich bin leider viel zu früh raus. Ich habe sie aber auf der watch und hoffe noch einen kräftigen Rücksetzer. Bei 25 bis 26 gehe ich rein. Grüße Waleshark  

08.06.04 18:17

247 Postings, 6237 Tage rudisinnlosDanke sehe es so ähnlich!

Ich denke mit einem derzeitigen KGV von 28 sind sie doch schon etwas teuer. Ich werde sie auf die Watchlist setzen beobachten.  

23.06.04 12:25

247 Postings, 6237 Tage rudisinnlos@Waleshark

Glaubst du es geht noch weiter runter?  

23.06.04 13:00

34077 Postings, 7391 Tage Robinrheumax

Fällt heute noch auf 25 Euro  

26.09.04 18:44

8767 Postings, 6101 Tage WalesharkSeit Donnerstag bin ich drin und...

auch schon im Plus. Und wie bestellt kommt heute in der Eurams ein Super Bericht. Das dürfte der Aktie nach der Konsolidierung wieder Flügel verleihen. Noch ist es beim aktuellen Kurs von ? 27,20 und bei Kurszielen von ? 36.- mit Sicht auf 6 bis 12 Monaten früh genug um einzusteigen. Hier mal der ganze Bericht.
Masterflex baut am Blockbuster
Wer auf Schalke groß wird, ist hart im Nehmen. Das sind auch die Produkte von Masterflex, einer Firma in direkter Nachbarschaft der Gelsenkirchener Fußballarena. Einiges aus der Ruhrpottfirma hat Blockbuster-Potential-und die Aktie damit reichlich Kursphantasie. Leicht, flexibel, abriebfest, hitzebeständig- all diese Vorteile des Kunststoffes Polyurethans (PU) nutzt Masterflex für die Produktion von Hightech-Schläuchen für die Industrie und ist damit praktisch Alleinanbieter auf dem speziellen Markt. Das Kunststoff-Rohrwerk ersetzt zunehmend Stahl und anderer Werkstoffe in Prüfständen oder Kraftwerken, bei Bremsschläuchen oder in Motoren. Das zweite Geschäftsfeld ist die Medizintechnik. Im Gegensatz zum meist noch verwendeten PVC ist PU nämlich frei von gesundheittsschädlichen Weichmachern. Zur Cash-Cow soll soch ein Beatmungsschlauf aus PU für OP-Patienten entwickeln, der jetzt auf den Markt kommt.Allein in den USA, Europa und Japan werden jährlich 25 Mio Anästhesien durchgeführt, bei denen der zehn Euro teure Einmalartikel zum Einsatz kommen könnte. Wobei die möglichen Umsätze in den ohnehin recht konservativen Prognosen von Masteflex noch nicht einmal enthalten sind. Und auch mögliche Einnahmen aus der dritten Sparte - Brennstoffzellen - setzen die Gelsenkirchener nur ganz zurückhaltend an.
Die rasante Geshäftsentwicklung brachte im ersten Halbjahr einen kräftigen Kursanstieg, seither pendelt das Papier zwischen 26 und 31 Euro. Die Analysten von Independent Research sehen als Kursziel für die nächsten sechs bis zwölf Monate allerdings 36 Euro. Sie gehen davon aus, dass in dieser Zeit von Masterflex noch weitere gute Nachrichten kommen werden.  

26.09.04 21:34

8584 Postings, 7112 Tage RheumaxOb sie morgen "Flügel verliehen bekommt"

oder auch nicht, meine werden im Depot weiter gut schlummern und waren nicht das Sclechteste, was ich letztes Jahr eingekauft habe.
 

28.09.04 11:59

69 Postings, 6035 Tage AktiengottBin jetzt auch rein..

Sieht Charttechnisch super aus und Indikatoren könnten auch kaum besser stehen. Außerdem fette Käufe in den letzten Tagen..
Gruß  

28.09.04 19:34

8767 Postings, 6101 Tage WalesharkSchlechte Kopie. Ich weiß auch nicht warum.

                 
                   
                   Analysen - Nebenwerte
                   
                  28.09.2004
                  Masterflex "buy"
                  neue märkte

                  Die Experten von "neue märkte" stufen die Aktie von Masterflex (ISIN
                                            DE0005492938/ WKN 549293) mit "buy" ein.

                                            Die 1987 gegründete Masterflex AG aus
                                            Gelsenkirchen sei Technologieführer bei
                                            High-Tech-Spezialkunststoffen. Die
                                            Kerngeschäftsfelder seien
                                            High-Tech-Schlauchsysteme, Medizintechnik
                                            und Brennstoffzellentechnologie. Die
                  Masterflex AG habe im 1. Halbjahr 2004 erneut Rekordzahlen bei Umsatz und
                  Ergebnis vorgelegt. Im Vergleich zur Vorjahresperiode habe der Umsatz um 13%
                  auf 35 Mio. Euro zugelegt, das EBIT um 71% auf 4,6 Mio. Euro, das
                  Nettoergebnis gar um 147% auf 2,4 Mio. Euro.

                  Das Kerngeschäftsfeld und die Ertragssäule sei nach wie vor der Bereich
                  High-Tech-Schlauchsysteme. Mit dem Hochleistungskunststoff Polyurethan
                  gelinge es Masterflex klassische Werkstoffe wie PVC-Gummi und Stahl zu
                  substituieren. Masterflex selbst schätze das globale Marktwachstum bei
                  High-Tech-Schlauchsystemen auf 5 bis 10% p.a., das Marktpotenzial auf 150 bis
                  170 Mio. Euro p.a.

                  In letzter Zeit habe Masterflex wegen eines Elektrofahrrads, welches
                  mit Brennstoffzellenantrieb getestet worden sei, für viel Medienrummel
                  gesorgt. Der Grund sei, dass die Reichweite fünffach höher liege als
                  bei herkömmlichen Akkulösungen. Masterflex könnte dadurch vor
                  allem in ländlichen Regionen für eine hohe Nachfrage sorgen. Enormes Potenzial stecke  nicht zuletzt auch in der Flugzeugindustrie. Hier habe    Masterflex bereits
                  einen Entwicklungsauftrag von der AIRBUS Deutschland GmbH erhalten.
                  Insgesamt seien sich die Experten einig: Masterflex sei in der
                  Brennstoffzellentechnologie weltweit führend.

                  Die Planzahlen für das 1. Halbjahr seien deutlich übertroffen worden. Masterflex
                  habe daher seine Schätzungen für das Gesamtjahr erhöht. Der Umsatz solle um
                  17 bis 20% zulegen, das EBIT um 42 bis 48%. Das KUV liege bei 1,5, das KGV
                  bei 23. Der Börsenwert liege bei 120 Mio. Euro, das Eigenkapital bei 29 Mio.
                  Euro. Diese Zahlen würden für eine recht ambitionierte Bewertung sprechen. Das
                  Geschäftsfeld High-Tech-Spezialkunststoffe sollte weiterhin die tragende Säule
                  bei Masterflex sein.

                  Hohe Markteintrittsbarrieren würden dieses Geschäftsfeld absichern. Hohe
                  Risiken und Chancen bestünden im Geschäftsfeld Brennstoffzellentechnologie.
                  Diese Technologie sei zwar sehr zukunftsweisend, jedoch mit höheren Risiken
                  behaftet. Floppe dieses Geschäftsfeld, sollte die Aktie wieder deutlich
                  abtauchen, da bereits schon viel Zukunftsmusik in dem Wachstumswert
                  eingepreist sei.

                  Nur spekulative Anleger, welche an den langfristigen Erfolg der
                  Brennstoffzellentechnologie glauben, sollten die Aktie von Masterflex kaufen, so
                  die Experten von "neue märkte". Das Kursziel liege bei 30 Euro. Der Stopp-Kurs
                  sollte bei 26,40 Euro gesetzt werden.

                   Weitere Analysen zu
                  Masterflex
                                                                         alle
                  16.09.2004
                           Masterflex kaufen
                                         Independent Research
                  15.09.2004
                           Masterflex
                           verkaufen
                                         GBC-Research
                  23.08.2004
                           Masterflex
                           Potential bis 38
                           Euro
                                         MWB Wertpapierhandelshaus AG

                  NEU: Analysen zu Masterflex in englischer Sprache [newratings_].


                     

29.09.04 12:34

1544 Postings, 7456 Tage Ameise@Aktiengott

Charttechnisch sieht es miserabel aus - Verkaufsignal (Stochastic) nahe an der Unterstützung bei ca. 26 Euro, zunehmendes Downvolumen, MACD zeigt immer noch sauberen Abwärtstrend. Was ist daran gut?

Warte lieber mal ein paar Wochen ab. Vom Geschäftsfeld finde ich Masterflex aber auch sehr interessant.

Good Trades, Ameise.  

29.09.04 17:40

69 Postings, 6035 Tage AktiengottAlso ich verstehe nicht was du an dem

Chart auszusetzten hast. RSI und MACD sehen gut und nicht schlecht aus und die Unterstützung bei 26 hat gehalten. Wann will man denn sonst kaufen, etwa bei 30??
Also ich bin drin und bleibe auch drin, vielleicht gelingt sogar über kurz oder lang der Ausbruch nach oben. Denke zumindest nicht das die 26 Euro Marke fällt.

Gruß  

03.10.04 14:05

8767 Postings, 6101 Tage Waleshark5. Baader Small Cap Konferenz (Masterflex)

Fünf interessante Unternehmens-Präsentationen. Heute kurz vorgestellt:
Masterflex.
❯ Aus dem Tagebuch einer Börsianerin -von Beate Sander
DIE INTERESSANTE und gut gemanagte
Veranstaltung im großen Konferenzsaal der
BAADER Wertpapierhandelsbank in Unter-
schleißheim bei München begann um 10:00
Uhr und wurde exzellent eingeführt und
moderiert von Stefan Hock,Mitglied des
BAADER-Vorstands sowie Ralf Flierl (Smart
Investor Magazin).Der of fi zielle Teil endete
gegen 16:00 Uhr.Die 50 geladenen Exper-
ten hatten zwischen den fünf Vorträgen der
Präsentations-Unternehmen ARQUES Indus-
tries,Master fl ex,New Value,Rational und TA
Triumph-Adler in der Mittagspause und nach
dem of fi ziellen Teil am späteren Nachmittag
Gelegenheit zu persönlichen Aussprachen
und Erfahrungsaustausch,der bei leckerer
Bewirtung eifrig genutzt wurde.? Nun zur
Präsentation der Master fl ex AG:Dipl.-Ökono-
min Stephanie Kniep informierte lebhaft und
anschaulich über vor seit 17 Jahren gegründe-
te und am 20.Sept.2004 in den SDAX aufge-
rückte Unternehmen aus Gelsenkirchen über
Produkte,Geschäftsmodell,Strategie und
künftige Zielsetzungen.1987 mit drei Mitar-
beitern gestartet,präsentiert sich Master fl ex
heute als ein international aufgestellter Tech-
nologieführer bei High-Tech-Spezialkunst-
stoffen mit Kernkompetenz in der Entwick-
lung und Verarbeitung von Polyurethan (PU).
Dieses ertragreiche Geschäftsfeld umfasst
hochwertige,extrem abriebfeste,schwer
ent fl ammbare,elektrisch leitfähige High-
Tech-Schlauchsysteme für unterschiedliche
Anwendungen in margenstarken Nischen,
Montag,20.September 2004
5.BAADER Small Cap Konferenz:fünf
interessante Unternehmens-Präsenta-
tionen,heute kurz vorgestellt:Master fl ex
nicht aber für den Massenmarkt.Ein zweites
Standbein schafft sich Master fl ex in der Me-
dizintechnik mit dem patentierten PU-Beat-
mungsschlauch LaryVent,einer Weltneuheit
mit hohem Wertschöpfungspotenzial.Als
drittes,in die Zukunft weisendes Standbein
entwickelt Master fl ex eine neue Brennstoff-
zellentechnologie für die mobile Energie-
versorgung.In der Leistungsklasse von 25 W
bis 1.000 W werden im mobilen Bereich kun-
denorientierte Problemlösungen entwickelt.
Auch hier geht es um pro fi table Nischen,
nicht um den Massenmarkt.Spezialkunst-
stoffe sollen die Brennstoffzellentechnolo-
gie wirtschaftlicher machen.Als besonderer
Renner gilt die einsatzfähige Brennstoffzelle
für Elektrofahrräder.? Seit 2001 konnte Mas--
ter fl ex den Umsatz fast verdoppeln von 45,8
auf erwartete 80 Mio.Euro im Jahr 2004.Das
EBIT stieg im gleichen Zeitraum von 4,9 auf
erwartete 11 Mio.Euro und der Nettogewinn
von 2,0 auf erwartete 5,4 Mio.Euro ? allein
seit 2003 eine Gewinnverbesserung um
knapp 50 %.Der IPO-Preis der Aktie im Juni
2000 betrug 25 Euro.Master fl ex stürzte nicht
ab wie andere Hightech-AGs und notiert der-
zeit über 27 Euro,seit Jahresbeginn 2004 eine
Performance von 70 %.Erfreulich die stei-
gende Ausschüttung von 0,40 Euro 2002 auf
0,60 Euro 2003 und erwartete 0,80 Euro 2004.
Eine für ein Wachstumsunternehmen recht
ansehnliche Dividendenrendite von mehr als
3 %!Beate.Sander@gmx.de
 

05.10.04 13:04

69 Postings, 6035 Tage AktiengottIst im Anstieg,

mal sehen wie hoch es diesmal geht. Vielleicht schaffen wir ja den Ausbruch...  

08.10.04 20:40

8767 Postings, 6101 Tage WalesharkHochstufung !!

 Von der Homepage:  
     
   Sal. Oppenheim: Masterflex-Aktien kaufen

   
 Die Analysten des Bankhauses Oppenheim haben Ihr Anlageurteil für die Masterflex AG von Neutral auf Kaufen heraufgestuft. Den fairen Wert der Aktie sehen Sie derzeit bei EUR 31,00.

Grüße vom Waleshark
 

04.01.05 18:08

186 Postings, 6155 Tage OldMcDonaldSo sieht es aus...

MASTERFLEX nun mal in Zahlen und Fakten:

  • Der Umsatz wurde in den ersten neun Monaten 2004 um 8,3 Prozent auf 53,6 Mio. Euro erhöht. (nach 49,5 Mio. Euro im Neun-Monats-Zeitraum 2003)
  • Gleichzeitig kletterte das EBITDA um 33,5 Prozent auf 9,7 Mio. Euro und das EBIT um 40,0 Prozent auf 7,7 Mio. Euro.
  • Das Nettoergebnis erhöhte sich sogar von 2,3 Mio. Euro oder 52 Cent je Aktie in der entsprechenden Vorjahresperiode um 84 Prozent auf 4,3 Mio. Euro bzw. 85 Cent pro Aktie.
  • Die Marktkapitalisierung beträgt lediglich 123 Millionen Euro.
  • Das KGV05e liege bei 17.

22.12.2004  Masterflex kaufen - Der Aktionär (Kursziel: 35 Euro)
09.12.2004  Masterflex kaufen - ExtraChancen
03.12.2004  Masterflex um 27 Euro kaufen - Fuchsbriefe
28.09.2004  Masterflex "buy" - neue märkte
16.09.2004  Masterflex kaufen - Independent Research
23.08.2004  Masterflex Potential bis 38 Euro - MWB Wertpapierhandelshaus AG

Beim 3satBörsenspiel wurde MASTERFLEX ins Musterdepot aufgenommen.


 

04.01.05 19:40

186 Postings, 6155 Tage OldMcDonaldNeues Geschäftsfeld sorgt für Kursphantasien

NRW-Firmen tüfteln am Treibstoff der Zukunft
Brennstoffzelle soll zur Fußball-WM Marktreife besitzen
von Wolfgang Pott

Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Axel Horstmann (SPD) will endgültig wissen, was von der Brennstoffzellen-Technologie zu halten ist. Dabei geht er ein gewisses Risiko ein. Denn als Testfeld hat er ausgerechnet die prominenteste Veranstaltung dieses Jahrzehnts in Deutschland gewählt, die Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2006.

Während der WM sollen mit Brennstoffzellen betriebene Kleinbusse an den drei Spielorten in NRW, in Gelsenkirchen, Dortmund und Köln, Zuschauer und Funktionäre befördern. Würde das Experiment gelingen, wäre dies der Durchbruch eines jahrzehntelangen wissenschaftlichen Kraftaktes im Land. Denn Nordrhein-Westfalen gilt neben Baden-Württemberg als das führende Bundesland in der Forschung mit den Brennstoffzellen.

Mit dem gesamten System der Brennstoffzelle beschäftigen sich in NRW der Essener Energiekonzern RWE und die beiden Gelsenkirchener Unternehmen Masterflex AG und Hydrogenics Enkat GmbH. Darüber hinaus gibt es über 300 Zulieferfirmen, die einzelne wichtige Bauteile für die Herstellung einer Brennstoffzelle produzieren. An den meisten NRW-Universitäten wird an der Brennstoffzelle geforscht.

Ebenso arbeiten Forschungseinrichtungen wie das Forschungszentrum Jülich und das Zentrum für Brennstoffzellentechnik in Duisburg an dieser Zukunftstechnologie. Hauptgesellschafter der Duisburger Einrichtung ist ein Förderverein, dem unter anderem die NRW-Energiekonzerne RWE und Eon-Ruhrgas sowie der Kraftwerksbauer Steag angehören.

Hydrogenics Enkat wird die Kleinbusse für die WM bauen. Das Land unterstützt die Entwicklung mit knapp 570 000 Euro. Masterflex erhält für die Entwicklung eines dreirädrigen Transport-Fahrrades sogar 900 000 Euro von der Europäischen Union und vom Land NRW. Das sogenannte Cargobike soll ebenfalls während der WM zum Einsatz kommen. Möglicherweise ist dieses Geld gut investiert. Denn gerade im Verkehrsbereich bietet sich der Einsatz von Brennstoffzellen an, etwa im Personennahverkehr, im Werksverkehr, in Pkw freien Stadtzentren, in Freizeitparks oder bei Großveranstaltungen wie der WM.

In diesen Bereichen kann das größte Hindernis der Brennstoffzellentechnologie am ehesten überwunden werden. So müssen Brennstoffzellen mit Luft und mit Wasserstoff versorgt werden, um elektrische Spannung für den Antrieb von Elektromotoren erzeugen zu können.

Luft ist dabei freilich das kleinere Problem. Doch es gibt in Deutschland kein Wasserstoff-Tankstellennetz. Das müßte erst noch geschaffen werden. Für die WM-Kleinbusse oder im Personennahverkehr lohnt sich der Bau einer Wasserstoff-Tankstelle allemal.

Aus Sicht der Unternehmen ist diese Barriere vor allem in NRW überwindbar, weswegen sich immer mehr auf Brennstoffzellen-Technologie spezialisierte Firmen im Land ansiedeln.

Die US-amerikanische Firma Idatech, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Brennstoffzellen-Technologie, wird den neuen Sitz der europäischen Tochtergesellschaft an einem Standort im Ruhrgebiet haben. Der Technologiekonzern 3M hat angekündigt, die Entwicklungen in der Brennstoffzellentechnologie bei seiner deutschen Tochter in Neuss deutlich steigern zu wollen. Und die Fuel Cells Canada, ein kanadisches Netzwerk von Brennstoffzellen-Firmen, will die Zusammenarbeit mit dem Brennstoffzellen-Netzwerk in Nordrhein-Westfalen ausbauen.

" Unsere Strategie ist es, die Brennstoffzellentechnologie zeitnah in die kommerzielle Nutzung einzubringen" , sagt Verkehrsminister Horstmann. Für eine konkurrenzfähige Serien-Produktion von Fahrrädern und Automobilen mit Brennstoffzellen-Antrieb müßten aber die entscheidenden Materialien noch deutlich preiswerter produziert werden.

So kostet etwa eine für die Funktion der Brennstoffzelle zwingend benötigte Membran pro Quadratmeter rund 7000 Euro. " Das große Geheimnis für den Erfolg der Brennstoffzelle wird deren Preis sein" , sagt Willfried Müller, Physiker und bei Masterflex zuständig für den Brennstoffzellen-Geschäftsbereich. Die Politik gibt sich dagegen wie gewohnt optimistisch. Und so sieht Axel Horstmann das Land schon heute " in der ersten Liga der Brennstoffzellentechnologie" .

Artikel erschienen am 26. Dezember 2004
(Quelle: www.wams.de)  

18.01.05 17:58

102 Postings, 6142 Tage SteveAdamsCharttechnisch hochexplosiv!

18.01.2005 15:21:
ClassAllShare: MASTERFLEX auf der Startbahn!

MASTERFLEX (Nachrichten)

WKN: 549293 ISIN: DE0005492938

Intradaykurs: 27,50 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit dem 11.10.2000 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose: Auf die prekäre Lage der Masterflex Aktie und die damit verbundene Dreiecksbildung sind wir bereits in der Vorgängerkommentierung eingegangen. Riskieren wir mal einen Blick auf das Kursmuster der letzten 4 Jahre. Dem ist zu entnehmen, dass im Zuge einer umfassenden Abwärtsbewegung ein entscheidendes Bewegungstief im Oktober 2002 bei 9,60 Euro markiert wurde. Das Tief stellt sich als Kopfformation einer inversen SKS dar. Ausgehend davon verzeichnet die Aktie eine deutliche Höherbewertung die insgesamt eine Verdreifachung des Wertes einleitete. Aus dieser impulsiven Aufwärtsbewegung resultierte ein stabil steigender Aufwärtstrendkanal. Er zeigt mehrere bullische Konsolidierungsmuster an. Das aktuelle Muster ist das bereits erwähnte symmetrische Dreieck. Die Indikatorenlage in Verbindung mit der Formationstechnik deutet auf eine baldige explosionsartige Entladung in der Aktie hin. Als Extrembeispiel sei hier die Bandbreite der Bollinger Bänder erwähnt, die historische Tiefstände auf Tages-und Wochenbasis verzeichnet.

Prognose: Aus den vorliegenden Kursmustern lassen sich gleich mehrere bullische Formationsziele ableiten. Geht man davon aus, das nicht nur das symmetrische Dreieck, welches ein Formationsziel von 36,20 Euro erwarten läßt, sondern die gesamte vorgeschaltete Bewegung als Fahnenstange anzusehen ist, dann ergibt sich ein "Multi-Target". Dieses Ziel ist nämlich durch verschiedene Ansätze identisch. Das herkömmliche Formationsziel der SKS wird mittels der Trendliniendifferenzmethode bei 46,20 Euro angesiedelt. Aus der Wimpelformation ergibt sich ebenfalls ein Kursziel über 46,00 Euro. Die Oberkante des Trendkanals sollte bei gleichbleibender Trenddynamik ebenfalls mit dem Kursziel harmonieren. Ein Kursanstieg über die Oberkante der Dreiecksformation bei aktuell 27,96 Euro würde das bullische Szenario, welches wir aufgrund der vorliegenden Charttechnik favorisieren, unterstützen. Die Spitze der Dreiecksformation liegt auf der Trendkanalunterkante auf und impliziert im Zusammenhang mit einigen Indikatoren eine explosive "Stimmungslage".



(c)GodmodeTrader  

18.01.05 18:09

8767 Postings, 6101 Tage WalesharkWenn dieses bullische Szenario...

eintreffen würde, wäre das toll für mein Langfrist-Depot. Wait and see.
Grüße vom Waleshark.  

18.01.05 18:32

186 Postings, 6155 Tage OldMcDonaldMasterflex = Musterfirma

Mal schauen, ob wir heute noch über 28 Euro schließen...  

19.01.05 07:59

3571 Postings, 6510 Tage ciskaWarum hat die Tussi verkauft ?

Wie immer,....nur die Insider wissen bescheid.

Alle blasen zum Kauf und die oberen Etagen verkaufenariva.de    Hier ist grosse VORSICHT geboten.

 

DGAP-DD: Masterflex AG < DE0005492938>
Firma: Brigitte Herzog GmbH & Co. KG



Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG


Director´s-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Firma: Brigitte Herzog GmbH & Co. KG

Angaben zur natürlichen Person, welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst

Beziehung zur Person mit Führungsaufgaben: Partner


Angaben zur Person mit Führungsaufgaben

Funktion: Geschäftsführendes Organ       ariva.de
Bei: Emittent

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktien
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005492938
Geschäftsart: Verkauf  ariva.de
Datum: 11.01.05
Kurs/Preis: 26.2 
Währung: EUR
Stückzahl: 55000  ariva.de
Gesamtvolumen: 1441000,00
Ort: Außerbörslich

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: Masterflex AG
Willy-Brandt-Allee 300
45891 Gelsenkirchen
Deutschland
ISIN: DE0005492938
WKN: 549 293
Index: SDAX
Notiert: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München und Stuttgart

Ende der Director´s-Dealings-Mitteilung (c)DGAP 18.01.2005

Die Erfassung dieser Mitteilung erfolgte über http://www.directors-dealings.de

CIAOariva.de

 

19.01.05 09:03

2234 Postings, 6396 Tage MeckiBin auch skeptisch

Vor allem gegenüber dem Brennstoffzellen-Fahrrad. Das ist eine Erfindung, die keiner braucht. Schon die Fahrräder mit Kleinmotor verkauften sich nicht.  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 20   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
XiaomiA2JNY1
Siemens Energy AGENER6Y
Daimler AG710000
PalantirA2QA4J
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81
CureVacA2P71U
Infineon AG623100