finanzen.net

Graphitgesellschaft mit entscheidenden Vorteilen!

Seite 152 von 172
neuester Beitrag: 14.10.19 17:26
eröffnet am: 11.03.14 17:47 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 4279
neuester Beitrag: 14.10.19 17:26 von: macSteve07. Leser gesamt: 605992
davon Heute: 16
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 150 | 151 |
| 153 | 154 | ... | 172   

21.03.19 08:48

1148 Postings, 2779 Tage riverstoneOrion66...

Versteh mich nicht falsch - Super!
Aber jetzt wartet jeder auf Abschlüsse - Finanzierungen.
Auf weitere Tests, sich noch möglich weitere ergebende Märkte und eventuell noch höhere  Margen gebe ich ohne die obigen beiden Punkte nichts mehr....  

21.03.19 08:57
1

7739 Postings, 2147 Tage Orion66@riverstone

Vollkommen richtig!
Ich möchte hier aber nicht die vielfältigen Stimmen hören, wenn das Management bis zu den sehr wichtigen Entscheidungen nur Däumchen gedreht hätte.
Es ist äusserst sinnvoll, die verbliebene Zeit intensiv zu nutzen, auch, wenn alle, aus verständlichen Gründen, nur auf das Ende der Verhandlungen mit Tansania und die Finanzierung der Projekte warten.
Wobei die Finanzierung von EcoGraf selbstredend eher von den Ergebnissen weiterer Studien und Tests, so, wie der heutigen Meldung, abhängt und vmtl. auch eher Erlöse in die leere Kasse spült, als Epanko.  

21.03.19 11:57

7739 Postings, 2147 Tage Orion66Wird immer interessanter hier:

Bei Batteriezellen geht's voran: VW findet Partner für"Battery Union"

Volkswagen will den Aufbau einer Produktion von Batteriezellen für E-Autos in Europa zusammen mit dem schwedischen Akku-Hersteller Northvolt vorantreiben.

   Zusammen mit weiteren Partnern aus insgesamt sieben EU-Ländern schließe man sich zu einem Konsortium mit dem Namen "European Battery Union" (EBU) zusammen, um die Batterieforschung zu forcieren, teilten die Wolfsburger mit.
   Die Allianz solle sich auf die gesamte Wertschöpfungskette von Rohstoffen über die Zelltechnologie bis hin zum Recycling konzentrieren. Geführt werde der Verbund, der sich um Fördermittel bewirbt, von Volkswagen und Northvolt. Ziel sei, eine Produktion von Batteriezellen aufzubauen.
   Starten sollen die gemeinsamen Forschungsaktivitäten Anfang kommenden Jahres.
   Northvolt bewirbt sich bereits um Fördergelder des Bundes für die Massenproduktion von Batteriezellen, die in Elektroautos zum Einsatz kommen sollen.

Quelle: n-tv  

21.03.19 12:10

7739 Postings, 2147 Tage Orion66Ich halte es für durchaus möglich,

dass die nächste EcoGraf-Anlage, die bis 2025 in Europa in Betrieb gehen soll, deutlich früher kommen wird.  

21.03.19 12:48

1905 Postings, 2603 Tage exit58@Orion

solange AS einen Termin nach dem anderen nicht einhält, wird er keinen mehr begeistern, selbst wenn er die Relativitätstheorie neu erfindet. Finanzierung sollte Ende 2018 gefixt sein oder latest 1st Quarter 2019.
Gut er hat noch knapp 2 Wochen, aber ich bin sicher da kommt nix mehr. Dafür hat man mal die EcoGraf Nebelkerze geworfen.

Der Markt zeigt was er mittlerweile von den fleischlosen Updates hält.

Hier bin ich mir mit River absolut einig, dass AS entweder die Finazierung für Epanko oder eine Finanzierung/JV für EcoGraf mit Namen auf den Tisch legt. Ein JV mit VW würde mich sehr wundern, denn die reden mittlerweile intern von ganz anderen Dimensionen was sie an Graphit, Lithium und Kobalt nachfragen. Da kommt KNL leider nicht hin. Außerdem wollen die 2020 schon Graphit geliefert bekommen und warten nicht bis AS in 2021 mal anfängt die Schaufel in die Hand zu nehmen.  

21.03.19 13:14

7739 Postings, 2147 Tage Orion66Jetzt mal langsam. Das muss filetiert werden:

Termine: Deine Termine kenne ich nicht, oder sie sind veraltet. Für die Finanzierung kenne ich April/Mai!

Der Markt: Der Markt kann nicht groß reagieren. Die Privaten haben noch ihre Chance zu 0,1. Die Instis hatten ihre auch. Die werden ohne Einigung/Finanzierung jetzt nicht vorbrechen. Denn dann würden wiederum Private verkaufen und zu 0,1 nachkaufen.

Ein JV mit VW: Die müssen auch erst klein anfangen und müssen vor allem den hochwertigen Batteriegraphit irgend wo her beziehen. Die beginnen bestimmt nicht mit dem Dreck aus China!
Anders als beim Verbrenner geht es hier nicht von 0 auf 100 in 7 Sekunden!!!

2020: Deshalb bin ich mir sicher: Ecograph in EU kommt so früh, wie sie benötigt werden. Ist weder finanziell noch bautechnisch ein Problem!

;-)))
 

21.03.19 13:29

1905 Postings, 2603 Tage exit58@Orion

"Für die Finanzierung kenne ich April/Mai!" - ja das war mal 2017 und ab dann wurde immer 3-6 Monate nach hinten geschoben. Wenn es nicht April/Mai 2019 wird, dann eben April/Mai 2020. Für AS sind Jahreszahlen nicht so wichtig.  ;-))
 

21.03.19 13:35

7739 Postings, 2147 Tage Orion66In besserer Übersetzung:

mit dem Bau der ersten EcoGraf-Betriebsanlage in EU früher zu beginnen.
Nachricht: Kibaran Resources Limited: Außergewöhnliche Ergebnisse beim Qualifizierungsprogramm für europäische Kunden (7482469) - 21.03.19 - News
 

21.03.19 13:38

7739 Postings, 2147 Tage Orion66Lieber exit

Gut, brechen wir hier mal ab. Es war, wie immer, amüsant mit dir. Wir bekommen von AS bestimmt in den nächsten Tagen/Wochen neuen Zunder für heisse Diskussionen.   ;-)))  

21.03.19 14:37

7739 Postings, 2147 Tage Orion66außergewöhnliche Ergebnisse

22.03.19 13:00
3

477 Postings, 560 Tage macSteve0702Aussichten

Nun am Ende ist es eben ein hoch riskantes Investment. Habe hier selbst knapp 75k Euro (hatte mal 2,7 Mio Anteile) an Verlusten realisiert, es ist eben ein Spiel. Afrika ist ein enorm schwieriges Umfeld und ich halte Spinks und Co. weiterhin für seriöse Geologen die bisher an den politischen Gegebenheiten gescheitert sind. Man hätte ev. nach Syrah Vorbild den Staat von Beginn an beteiligen sollen oder alternative Finanzierungsmodelle betrachten sollen. Beim EcoGraf Projekt bin ich skeptisch, sollte es eine derart innovative Technologie darstellen, hätte man hier längst Investoren gefunden. Hier muss ich zustimmen, ist wohl eher der Versuch einen weiteren Shareholder Value darzustellen bzw. Fördergelder zu erhalten.

Trotzdem sitzen wir auf einer fantastischen Ressource mit hochwertigen Graphit. Mit einer Insolvenz rechne ich nicht, im Worst Case eher ein Verkauf an einen chinesischen Investor.

Möglicherweise wird es aufgrund der zahlreichen Verwässerungen keine 2-3 Dollar mehr geben. Eine Verzehnfachung ist weiterhin gut möglich.

Die "KFW" hat mir persönlich immer wieder die herausragende Dokumentation des Projektes bestätigt und das man von einer Zusammenarbeit (zuletzt 11/18) weiterhin ausgeht. Ebenso mein Kontakt zu Thyssen. Darum kann man sich freilich nichts kaufen. Afrika war immer eine Lotterie, mit vielen Überraschungen. Großinvestoren wie die australische Bank führen eine entsprechende DueDiligence durch, ist wohl derzeit der Indikator welcher positiv stimmt. Halte weiterhin eine ordentliche Zahl an Aktien, den Club der TOP 20 gehöre ich nicht mehr an.

 

22.03.19 14:02

7739 Postings, 2147 Tage Orion66macSteve

Danke für deine Offenheit. Da hattest du wahrlich ein enormes Paket.

Warum du bei EcoGraf so skeptisch bist, verstehe ich nicht so ganz.
Die Gespräche mit möglichen Investoren/Partnern/Teilhabern sind doch gerade erst angelaufen.
Jetzt auch mit Gruppen ausserhalb der EV-Bewegung.

Mein Telefonat mit H. Frey ist mir immer noch sehr positiv in Erinnerung.  

22.03.19 14:05

7739 Postings, 2147 Tage Orion66Übrigens:

2-3 Dollar!!!!
Wenn exit das liest, kriegen wir wieder Romane zu lesen!

;-)))  

22.03.19 21:28

1905 Postings, 2603 Tage exit58@Orion

was für einen Roman soll ich Dir den schreiben ? Steve sagt ja genau wie ich, dass es KEINE 2-3 AUD und schon damit schon gar keine 2-3 oder gar 5 Euro werden. Eine Verzehnfachung gibt ca. 1 AUD oder 60 Eurocent. Ist genau das was ich Dir vorgerechnet habe.

Steve ist Realist wie ich und bestätigt voll und ganz meine Einschätzung.

EcoGraf ist für ihn auch nicht der Allheilsbringer. Ich habe mich ja auch umgehört und innerhalb der Automobilhersteller bis jetzt keinen gefunden der mir bestätigen konnte, dass das ernste Absichten bestehen irgendwelche JVs einzugehen. Zu den Batterieherstellern habe ich weniger Kontakt, aber da hätten die Einkäufer der Autobauer schon was läuten hören. Die kennen die Herstellungsprozesse ihrer Lieferanen sehr gut.

Was nach wie vor von großem Interesse ist, sind große Graphitflocken. AS muss halt langsam die Schaufel in die Hand nehmen auch wenn es beim Graben Schwielen an den Händen gibt.  

22.03.19 23:58

7739 Postings, 2147 Tage Orion66Von gestern,

oder vorgestern?  

23.03.19 12:13
4

477 Postings, 560 Tage macSteve0702Einschätzung

Kann natürlich den möglichen Kurs nach Finanzierung nicht einschätzen. Erlaube mir nur eine persönliche Annahme, sehe uns nach Finanzierung bei 50-60 Euro Cent. Wir sind inzwischen einfach stark "verwässert" und die Stimmung ist derzeit im Graphit Segment nicht positiv. Trotzdem ist das vom derzeitigen Kurs (6-8 Eurocent ist schon ein verdammt guter Einstieg) beinahe eine Verzehnfachung. Man darf nicht vergessen, selbst nach Finanzierung wird es 12-18 Monate dauern bis man in Produktion kommt.

Schaut man sich Syrah an die eigentlich fantastische Voraussetzungen aufweisen und von 6 Dollar im Moment bei 1 Dollar (250 Mio Dollar Marktkapitalisierung) angekommen sind, sieht man wie schwer es ist. Deren Mine hat Potenzial bis zum zehnfachen von Kibaran und trotzdem ist man noch nicht (deutlich höhere Anlaufkosten als erwartet und aktuell prognostizierte Produktionsmengen unter Business Plan) in die Gänge gekommen.

Positiv, es werden weiter dringend Alternativen zum China Graphit benötigt. Batterie Produktionsstätten explodieren und Elektro Autos, Solar Batterien usw. werden den Bedarf explodieren lassen.

Man darf auch nicht vergessen, viele erwarten eine kräftige Rezession 2020. Hat jeweils entsprechende Auswirkungen auf Pennystocks. Daher muss es Kibaran dieses Jahr "erzwingen".

Politisch sieht es derzeit wieder deutlich besser aus. Letzte Woche war ein hochrangige Abordnung von Thyssen in Daressalam - jedoch habe ich keine Info ob es einen Zusammenhang mit KNL gibt. Tansania hat sich selbst enormen Druck aufgebaut und man muss nun handeln.






 

27.03.19 20:36

7739 Postings, 2147 Tage Orion66Das wird ein Fest!

zur Erreichung der Ziele rund 40 Prozent der in Europa neuzugelassenen Fahrzeuge Elektromodelle sein
Allfreitäglich demonstrieren weltweit Schüler für eine bessere Klimapolitik. Einen kleinen Schritt macht nun das Europaparlament. Autohersteller müssen den Schadstoffausstoß ihrer Modelle massiv senken - eine Niederlage für die Bundesregierung und die Branche.
 

27.03.19 20:43

7739 Postings, 2147 Tage Orion66Und als logische Konsequenz

müssen alle (Kreuzfahrt-)Schiffe und Schwerlastverkehr auf Flüssiggas oder Wasserstoff/Brennstoffzelle umrüsten!!!
Flüge sind drastisch zu reduzieren und entsprechend hoch zu besteuern (entspr. dem CO2-Zertifikatehandel), wie am Montag in Hart aber Fair diskutiert.

Na, Kautschuk? Ist das okay?  

28.03.19 09:04

3646 Postings, 1184 Tage KautschukDas ist absolut in meinem

Sinne, Orion. Das Problem ist für mich nur noch der Endkunde. Die Bereitschaft ein E Auto zu fahren tendiert kleiner 10%. Zumindest in meinem Umfeld. Habe gestern auf der Arbeit jeden gefragt der in mein Büro kam.  

28.03.19 19:17

7739 Postings, 2147 Tage Orion66Es geht los!

"You're going to have supply problems in the next 2 years for these battery megafactories.....The demand is not just there, it is intensifying.....there isn't enough (raw material). Now at 71 megafactories (up from 41 a year ago), 45 are in production now. The battery megafactory is now here, it is real."
 

29.03.19 09:46

7739 Postings, 2147 Tage Orion66Die Nachfrage sei größer als das Angebot.

2025 sollen in Norwegen nur noch abgasfreie Autos neu zugelassen werden. Doch deutsche Autobauer kommen bei der Lieferung von E-Autos kaum hinterher.
 

29.03.19 10:08

1848 Postings, 2465 Tage tzadoz77NI 43-101 ?

Kurze Frage an die Langzeitinvestierten. Gibt es für eines oder für alle Projekte schon Ergebnisse nach den Vorschriften NI 43-101 ? Das ist bekanntlich bei (Junior-)Explorer immer ein wichtiger Schritt in Richtung Abbau und Umsatzerzielung.  

29.03.19 19:07

158 Postings, 2280 Tage dartnderDiese

Vorschrift betrifft soweit ich das weiß ausschließlich firmen, welche an kanadischen Börsen gelistet sind. Kibaran ist australisch, hier geht es um die Nord-Einschätzung. Das ist Mal erledigt worden, aber lange her. Ca 2015.

Bei Fehlern bitte ich um Korrektur!  

Seite: 1 | ... | 150 | 151 |
| 153 | 154 | ... | 172   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
BASFBASF11
SAP SE716460
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Allianz840400