Hummels Börsenbrief - kluge Investments

Seite 4 von 114
neuester Beitrag: 31.10.11 11:02
eröffnet am: 16.03.09 16:55 von: Hummel2805 Anzahl Beiträge: 2839
neuester Beitrag: 31.10.11 11:02 von: goldfather Leser gesamt: 341332
davon Heute: 33
bewertet mit 39 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 114   

16.03.09 22:26
1

1097 Postings, 4419 Tage Hummel2805Rooster

2, 14, 17, 26, 29, 41, 42 Zusatzzahl 9, Superzahl 2

Hummel  

16.03.09 22:31

1089 Postings, 4472 Tage RoosterDanke dir Hummel,

welche der Zahlen muss ich denn noch Streichen? Ich meine doch das Spiel 6 aus 49. Ich stelle dann denn Tippschein ein. Wenn es ein Gewinn wird, bekommst du deine 10% Provision.
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!

16.03.09 22:32

1097 Postings, 4419 Tage Hummel2805die 42

16.03.09 22:32

220 Postings, 4274 Tage ferkulusRooster

der daimler thread ist woanders.warum gehst du nicht denen auf die nerven.jeder ist doch selber verantwortlich für sein handeln.leben und leben lassen.ist mein letzter beitrag zu dir und ich wünsch dir einen schönen abend.  

16.03.09 22:33

1089 Postings, 4472 Tage Roostergeht klar,

ich tippe morgen. Tippzettel-Scan hänge ich als Nachweis an.
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!

16.03.09 22:44

35 Postings, 4341 Tage Daxxxxdb

Hummel - morgen bei der db einsteigen oder erstmal abwarten? was meinst du.  

16.03.09 22:48

1097 Postings, 4419 Tage Hummel2805Daxx

Vielleicht sehen wir nochmal die 25 bei der DB! Nochmal kurz zur allgemeinen Lage, N-TV hat ja heute wieder geheult, das der Aufschwung auf wackligen Beinen steht - da bin ich voll kommen anderer Meinung, wir erholen uns kräftig in den nächsten Wochen, 5000 im Dax nicht mehr ausgeschlossen, was der Dow heute gemacht hat war sehr gut, minimal verloren, und unsere Citigroup ist trotzdem 30% im Plus-damit kann ich sehr gut leben!

Hummel  

16.03.09 23:00

63 Postings, 4270 Tage BOMBER9Citigroup

 

 

 Macht es jetzt noch Sinn wenn ich bei 1,83 Euro einsteige oder ist es wohl zu spät ?

 

16.03.09 23:07

1097 Postings, 4419 Tage Hummel2805Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.03.09 23:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Pushversuch - insbesondere im letzten Satz massive Kaufaufforderung

 

 

16.03.09 23:26

1366 Postings, 4422 Tage swen123aig soll kontrolliert

konkurs gehen wenn die amerik banken ihren schrott los sind ++++was haltet ihr von dem gerücht ???  

16.03.09 23:28

1271 Postings, 4718 Tage Mausi70zu 84

Dann müsste Allianz und Münchner Rück auch nachziehen?
-----------
Wer viel Geld hat, der kann spekulieren; wer wenig hat darf nicht spekulieren und wer überhaupt kein Geld hat muss spekulieren.

16.03.09 23:28
1

44097 Postings, 4681 Tage RubensrembrandtWird AIG abgewickelt?

Was dran ist an dem Gerücht weiß ich nicht.

http://www.wiwo.de/unternehmer-maerkte/...ur-eine-anzahlung-391031/2/
Bei den Rückkäufen liegt die Deutsche Bank an vierter Stelle. Doch die Liste täuscht ein wenig, denn US-Banken scheinen bei den Rückkäufen überrepräsentiert. Denn AIGs CDS-Portfolio besteht großteils aus Kontrakten mit europäischen Banken. Damit dürfte die Deutsche Bank nach der Société Generale eigentlich an zweiter Stelle liegen.

USA spielen möglicherweise böses Spiel

Josef Ackermann kann sich nun natürlich drüber freuen, dass er statt deutscher Staatshilfen nun indirekt amerikanische Gelder erhält. Doch dieses Spiel ist brandgefährlich.

Das Rückkauf-Verhalten von AIG gibt einem Gerücht Nahrung, die sich seit Wochen in Finanzkreisen hält. Demnach sollen die Amerikaner angeblich versuchen, ihre eigenen Banken so rasch als möglich aus dem CDS-Schlamassel zu befreien. Sobald sie das erreicht haben, wollen sie AIG angeblich endgültig in die Pleite schicken.

Für Europas Banken wäre das ein Schlag, den sie nur schwer verkraften könnten. Denn wenn AIG Pleite geht, müssten sie ihre gesamten CDS-Kontrakte abschreiben. Das würde die Deutsche Bank in eine lebensbedrohliche Schieflage bringen.  

16.03.09 23:41

13 Postings, 4358 Tage klauternAIG

FTD: Obama geht gegen AIG-Boni vor
16.03.2009 - 22:19

Die Zahlungen seien empörend, meint der US-Präsident. Finanzminister Geithner soll nun alle Hebel in Bewegung setzen, um zu verhindern, dass der Versicherer die Prämien ausschüttet. Die Stimmung zwischen Weißem Haus und Wall Street wird frostiger.
Werbung

Mit ungewöhnlich harschen Worten hat US-Präsident Barack Obama die Bonuszahlungen beim schwer angeschlagenen Versicherer AIG attackiert. Sie seien "empörend", heißt es in dem Manuskript für eine Rede, die Obama im Weißen Haus halten wird. Finanzminister Timothy Geithner soll nun "jeden rechtlichen Weg verfolgen" um die Zahlungen zu verhindern.

"Das ist ein Unternehmen, dass sich mit Sorglosigkeit und Gier in eine finanzielle Notlage gebracht hat", heißt es in dem Text, den das Weiße Haus am Montag veröffentlichte. "Hier geht es nicht nur um Dollars und Cents. Es geht um unsere grundsätzlichen Werte." Die Zahlungen unterstrichen, dass eine Reform der Finanzmarktregeln notwendig sei. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg droht AIG wegen der Bonuszahlungen außerdem eine Vorladung durch den New Yorker Generalstaatsanwalt Andrew Cuomo - falls der Konzern nicht bis Montagnachmittag Ortszeit detaillierte Informationen zu den Boni liefert.

Obama hatte Wall-Street-Firmen bereits Ende Januar angegriffen, weil sie trotz hoher Verluste und Milliardenhilfen weiter Prämien ausschütten. Viele Banker fürchten, der Präsident könne nach links driften, nachdem er im Wahlkampf moderate Töne angeschlagen hatte. Sie fühlen sich zudem bei den Plänen zur Rettung des Finanzsystems nicht ausreichend konsultiert.



AIG wird von der US-Regierung mit bis zu 180 Mrd. $ gestützt. Dreimal hat der Staat dem einst größten Versicherer der Welt bereits unter die Arme greifen müssen. Allein im vierten Quartal fiel ein Rekordverlust von über 60 Mrd. $ an. Der Konzern hat dennoch 165 Mio. $ an Boni an Mitarbeiter ausgeschüttet - und sich damit den Zorn der amerikanischen Öffentlichkeit und Politik zugezogen. Die US-Regierung hatte bislang gesagt, es sei aus rechtlichen Gründen nicht möglich, die Zahlungen zu verhindern.

"Es ist schwer nachzuvollziehen, wie Derivatehändler bei AIG jeglichen Bonus rechtfertigen wollen, und noch weniger nachvollziehbar ist die 165 Mio. $
schwere Extra-Entlohnung", so Obama. "Wie rechtfertigen sie diesen Frevel vor den Steuerzahlern, die das Unternehmen über Wasser halten?"

Für weiteren Ärger dürfte sorgen, dass AIG den Großteil der staatlichen Hilfe -
rund 90 Mrd. $ - dazu benutzt hat, europäische Banken auszuzahlen. AIG-Chef Edward Liddy muss am Mittwoch vor dem Kongress aussagen.

(c) FTD  

17.03.09 00:08
in AIG stecken schon 200 Mrd. Dollar und letztendlich wäre eine plaeite der AIG sinnbild für eine nicht zu rettende welt- das wird hoffentlich nicht passieren, denn sonst ist alles egal...
ich habe ab heute wieder angst.  

17.03.09 00:08

44097 Postings, 4681 Tage Rubensrembrandt# 86

Bei den Versicherern wird vermutet, dass sie ebenfalls - wie die deutschen
Banken - in erheblichem Maße in US-Finanzprodukten investiert haben,
sodass noch erhebliche Abschreibungen erforderlich sind. (?)  

17.03.09 07:20
1

1674 Postings, 4512 Tage holly1000Hm...blöd...

das mit dem Dow...aber war es letzten Mo nicht ähnlich...der Dow schloss leicht im Minus...der Dax zog Di nach..nach unten...und am Nachmittag ging dann die Post ab..bis Freitag...so sollte es diese Wo auch sein....wenn nur diese Meldung von AmEx nicht wäre...

...aber hatten nicht alle genau das erwatet, das mit den Kreditkarten, ist es also gar keine Überraschung? Schaun mir mal...bis Fr kann noch soviel passieren, leider auch das Gegenteil :-) 

 

17.03.09 08:01
2

10342 Postings, 4453 Tage kalleariVorsicht

Ausschnitt aus einem Artikel in der WIWO


USA spielen möglicherweise böses Spiel
Josef Ackermann kann sich nun natürlich drüber freuen, dass er statt deutscher Staatshilfen nun indirekt amerikanische Gelder erhält. Doch dieses Spiel ist brandgefährlich.
Das Rückkauf-Verhalten von AIG gibt einem Gerücht Nahrung, die sich seit Wochen in Finanzkreisen hält. Demnach sollen die Amerikaner angeblich versuchen, ihre eigenen Banken so rasch als möglich aus dem CDS-Schlamassel zu befreien. Sobald sie das erreicht haben, wollen sie AIG angeblich endgültig in die Pleite schicken.
Für Europas Banken wäre das ein Schlag, den sie nur schwer verkraften könnten. Denn wenn AIG Pleite geht, müssten sie ihre gesamten CDS-Kontrakte abschreiben. Das würde die Deutsche Bank in eine lebensbedrohliche Schieflage bringen.  

17.03.09 08:13
2
der artikel ist reisserisch und ohne quellen hinterlegt. alleine die formulierung "... seit wochen das gerücht..." klingt nach populismus. nicht dass es keine gefahren gibt, aber der  artikel schockt niemanden. die AIG hat schon über 200 Mrd. an staatsgeldern verschlungen, den lassen die nicht so schnell pleite gehen, denn sonst droht ein bruch an der börse.
naja, allen investierten viel erfolg  

17.03.09 08:36
1

1097 Postings, 4419 Tage Hummel2805Marktlage

In Asien haben wir starke Kurse gesehen, damit steht fest das es weiter nach oben gehen wird, ich hoffe wir gehen heut im Dax Richtung 4.100 Punkten!

Citigroup hat heute umgerechnet zu 1,92 Euro in Asien geschlossen, ich bin heute richtig gespannt wie es weiter geht!

Viel Erfolg allen

Hummel  

17.03.09 08:40
2

1097 Postings, 4419 Tage Hummel2805Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.03.09 13:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Pushversuch

 

 

17.03.09 08:42
1

1097 Postings, 4419 Tage Hummel2805Citigroup

vorbörslich sehr stabil bei 1,80 Euro!

Nachtrag zu AIG - Stopploss bei 0,48 Euro!

Hummel  

17.03.09 08:51
1

86 Postings, 4338 Tage KiehraEinen lieben Gruß an alle hier...

Bin noch im Boot bei Citigroup und hoffe unser Kapitän bringt uns sicher in den Hafen...!
-----------

17.03.09 08:53

1097 Postings, 4419 Tage Hummel2805Kiehra

ich bemüh mich, will aber erst nachhaltig die 2,00 Euro sehen - dann mache ich mir Gedanken über ein
Ausstiegsszenario!

Hummel  

17.03.09 08:55

534 Postings, 4281 Tage bimmelbahnder unter # 92 erwähnte Artikel ist übrigens vom 6.März - heute ist der 17.

17.03.09 08:57

220 Postings, 4274 Tage ferkulusmorgen

bin auch noch drin.will die 2 euronen auch sehen  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 114   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln