finanzen.net

Quo Vadis Dax 2011 - All Time High?

Seite 12 von 5758
neuester Beitrag: 30.01.19 15:09
eröffnet am: 20.12.10 13:25 von: camalco Anzahl Beiträge: 143945
neuester Beitrag: 30.01.19 15:09 von: grips Leser gesamt: 9194835
davon Heute: 16
bewertet mit 172 Sternen

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 5758   

03.01.11 18:04
2

5913 Postings, 3856 Tage learner@trash

Muss man sich die Strategie programmieren lassen, oder kann man sich die im Netz ziehen.
Mein Anbieter bietet diese Strategie nicht an (Muss in CTL programmiert werden). Tradesignal hat wohl eine in Equilla, diese kann ich leider nicht verwenden.
-----------
I think I spider!

03.01.11 18:10
3

28770 Postings, 4032 Tage flatfee@holle

zu beidem glückwunsch - ich habe das spiel in den pausen getradet ging auch - wir wissen ja was das wert ist man sehe sich nur das eingegangene risiko an - bestes bspl wieder bankerin - wer bitte schön handelt im realen leben mit einem abstand von 25 punkten 100.000 ? egal auf welcher seite ?

das ist wahnsinn und vielleicht für jemanden was der langeweile hat weil 100k egal sind und für ihn wie einen dritten 5? auf nem lottoschein

mit traden hat das gar nix zu tun  

03.01.11 18:11
9

97395 Postings, 7283 Tage Katjuscha@Jones123, zu #274

Den Dow sehe ich übergeordnet immernoch so wie in der Graphik unten. Derzeit taucht man in die Widerstandszone 11700-11900 ein. Grundsätzlich übergeordnet aber long, solange es keine Verkaufssignale gibt. Und diese Signale kann ich acuh beim Slow Stoch nicht erkennen. Es gibt keine Verkaufssignale oder negative Divergenzen. Natürlich ist man überkauft, aber das kann auch nur für Trendstärke sprechen.
-----------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (David Ben Gurion)
Angehängte Grafik:
chart_free_dowjonesindustrialaverage.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
chart_free_dowjonesindustrialaverage.png

03.01.11 18:30

116 Postings, 3838 Tage SonnixUnd

das Jahr beginnt natürlich mit neuen Höchstständen. Unglaublich was die letzten 3 Jahre an der Börse abgegangen ist. Ich für meinen Teil sehe die Börsen schon längst nicht mehr als Ort der Investition, sondern nur noch als Ort der Spekulation.  Aber so gibts wenigstens ordentlich Action :-)

 

03.01.11 18:37
2
Keine Frage, der große Touchdown wird kommen, die Fragen für mich sind nur:
wann isses soweit,
bin ich dabei und  wie heftig wird es.  

03.01.11 18:40
4

1880 Postings, 4850 Tage K.Platteder NDX-Future war am Fr. schon so komisch drauf

als er bis 22.15 abging und auch nachbörlich noch Volumen drin war. Kommt mir doch schon bissl manipuliert vor zur Zeit, hat wohl viele stop-short rasiert aber wer soll den jetzt das Ding da oben halten, Ben?  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2011-01-03_um_18.png (verkleinert auf 95%) vergrößern
bildschirmfoto_2011-01-03_um_18.png

03.01.11 18:49
3

909 Postings, 3425 Tage flashbackmoin

alles gute an euch nachträglich für das jahr 2011.
dow shorten? mittelfristig zumindest noch nicht  
Angehängte Grafik:
xx.gif (verkleinert auf 49%) vergrößern
xx.gif

03.01.11 18:49
9

97395 Postings, 7283 Tage Katjuschana ja, wenn man sich die Schwergewichte im

Nasdaq100 so anschaut, dann kann man halt unterschiedlicher Meinung sein. Bestes Beispiel ist Apple.

Wer zweifelt am Erfolg der Produkte? Ist ein KGV von etwa 20-25 denn wirklich zu viel? Amazon scheint bezüglich Profitabilität jetzt erst richtig durchzustarten.

Man muss schon aufpassen, sich nicht emotional beeinflussen zu lassen, weil man vielleicht Risiken in anderen Bereichen (Anleihen, Staatsverschuldung, China, Euro) sieht. Wertet man diese Dinge alle neutral (denn niemand weiß wie das ausgeht) und geht nur nach Unternehmensbewertungen und Perspektiven, sind die Märkte aus meiner Sicht nicht teuer, auch der Nasdaq nicht. Natürlich auch nicht so günstig als das ich als konservativer Pfennigfuchser da fett noch einsteigen würde. Aber die Fondsmanager müssen halt rein, und so wirklich Gründe wieso die Märkte zwingend fallen müssen, sehe ich auch nicht. Deshalb bleib ich dabei, dass wir 2011 moderat steigende Kurse sehen werden. Störfeuer kann es natürlich hin und wieder geben. Ist aber eher eine Frage der Vola und nicht des Trends.
-----------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (David Ben Gurion)

03.01.11 18:50
1

4060 Postings, 3417 Tage hyrican007Dax Down ???

Seit 6500 sagen alle nur, es muss korrigieren, das ist nicht normal, ein Korrektur ist notwendig wegen neuen Höhen ......

Jetzt wieder der Tenor: wann kommt der Down?

 

Ich bin nun endlich dabei vom Shortie zum Longie zu wechseln.Sicher Ökonomischer Unsinn, aber wenns nach oben zieht, dann eben mitziehen! Ich sehe momentan ein GAP bei 6.300 doch darauf warte ich schon lange ...... Also Mitschwimmen und über Gewinne freuen.

 

03.01.11 18:54
1

55555 Postings, 4599 Tage heavymax._cooltrad.geht nur erst mal alle short.. die es auch wollen!

DOW wird m. M. n. erst mal die 12.000 testen, bevor wir evtl. mal -zwischendurch- etwas stärker korrigieren..
-----------
Diplomatie ist das halbe Leben. Keine Macht den Radikalen. Gegen "willkürliche  Zensur" und für freie Ausübung der demokratischen Grundrechte wie der Rede- u. Meinungsfreiheit

03.01.11 18:56
5

742 Postings, 4212 Tage wolfgangseeZwischenfazit

Mein Beitrag ging eben irgendwo im Internet verloren. Deshalb noch einmal die Kurzfassung: Seitwärtsbewegung von 6900 bis 7100 mit Möglichkeit eines Ausbruchs nach oben. Wie Kat schon erwähnte. Das Ganze kann eine Fortsetzung der Rally sein mit kurzzeitiger Trendpause. Eine Trendumkehr ist jedenfalls nicht erkennbar und 70 beim RSI und höher kann sehr wohl auf einen starken Trend hindeuten.  

03.01.11 18:57
3
ganz klar, hier diskutieren Leute mit mittelfristigen, langfristigen Anlagestrategien und Daytrader miteinander. Bei Einschätzungen bez. Korrekturen sollte man immer auch seinen Zeithorizont mit angeben. Keine Frage. Ich hab in der Anfangszeit schon einen Moment gebraucht um das zu realisieren. Gerne redet man aneinander vorbei. Mein Eindruck.. manchmal.  

03.01.11 18:57
3

1966 Postings, 3417 Tage CalibanFür'n NDX lohnt Blick auf 10-Jahreschart

könnte zum Bärenalptraum werden.
Vor allem diejenigen, die aufgrund hohem KGV shorten, sollten evtl mal etwas anderes als den NDX anvisieren. Der ist noch nie wegen guter Dividendenaussichten gestiegen, sondern nur wegen Fantasie. Oder Fantastereien. Ich weiß nicht so recht, warum der Dax so schwach ist und US so stark, aber NDX hat immerhin heute am ersten Handelstag gleich mal ein neues 5Jahreshoch markiert. Also Vorsicht erstmal, nächster Halt evtl 2330 (38erRT der 2000er Korrektur)  

03.01.11 19:06
4

722 Postings, 5460 Tage trash76@flatfee, sicher ist es besser

als es mit dem Hoffen auf das Nichtzustandekommen des Depotplättens zu ersetzen.
PP steht einfach kurz für Pivotpunkt der heute nach allg. Berechnung der Pivots bei 1,3358 liegt.

Was ich meinte war die statistische Information, dass nach Erreichen/Überschreiten von S1 oder R1 im Beispielunderlying selten (10% der Fälle) am selben Tag R1 oder S1 auch noch erreicht werden. Somit eignet sich z.b. dieser gegenüberliegende Punkt je nachdem in welcher Situation und wie weit weg liegend als z.B. (Not-)Stoppmarke. In dem Bsp habe ich den ATR verwendet, da zu dem Zeitpunkt R1 weniger Sinn machen würde. 17:20/25 hätte man ihn als Stopp nehmen können, aber auch da wäre der ATR Stopp wieder besser gewesen, da die Durschnittsstundenrange für die Tagesstunde 17 da schon nach einer viertel Stunde knapp erreicht war. R1 in Bezug auf den heutigen Tag (R1 nach S1) ist also nebensächlich und dient nur als Zusatzinfo.

Wie es in den Indizes aussieht, habe ich nicht berechnen lassen (wäre aber nicht viel Aufwand), da ich diese nicht bzw wenig handele.

Wo du historische Pivots herbekommst, weiß ich nicht, da ich es selbst berechnen lassen kann, aber wenn du sie für einen Index wissen willst, dann sag bescheid und ich lade es nach Google Docs hoch.


@learner, das war nicht unbedingt eine Strategie sondern nur als ein Bsp oder Information gedacht, da von Pivots die Rede war. Ich habe ja nur die Zeiten des Autretens und die Häufigkeit, sowie was passiert nach Anlaufen eines Pivotpunktes z.b. von R1 oder S1. Mit etwas Programmiergeschick ist das recht flink erstellt. Im Netz wirst du, denke ich, nichts finden, außer wie man programmiert. Equilla ist ja zu 99% an Easy Language von Tradestation angelehnt. Zu Easy Language wirst du sicher mehr Programmierhilfe im Netz finden, da verbreiteter.  

03.01.11 19:10
6

722 Postings, 5460 Tage trash76Chart zu benannten Situation

 
Angehängte Grafik:
eurusd.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
eurusd.png

03.01.11 19:10
3

759 Postings, 3698 Tage mlowNDAX

also das jahr 2000 würd ich da jetzt nicht als maßstab setzen. das waren ganz andere grundsituationen, da haben ja auch alle jeden scheiß gekauft. es ist eigentlich schon traurig das der NDX die stände von 2008 inne hat. wenn nicht jetzt shorten wann dann? meiner meinung nach wird diese jahr noch ganz mies enden, aus gründen die wir alle kennen, aber keiner denkt das die das wirklich durchziehen. ok, man sollte nicht immer auf die fundamentalen daten schauen, aber mit ner rosaroten doppelglasigen hornbrille sollte man auch nicht durchs leben maschieren, das wird bitter enden. ich nenne das mal den faktor x, der explodieren wird. klar ist die frage wann, aber es wird kommen wenn keiner damit rechnet.schaut man sich nun mal das sentiment an- ja ich weiß wurd schon 100 mal gesagt- kann das nur rutschen. man wartet vielleicht lange auf die situation und verbrät sein geld in shorts, aber dann besser so als in long zu sein und zu wissen das es jeden moment aus sein kann und dadurch alles zu verlieren. ich meine am 5 januar muss portugal ran mit anleihen, die ezb kauft den scheiss auch immer weniger, ziehen sich da ja zurück. dann noch ne krumme nachricht zu spanien, usa, china, bla bla und wir sind im bärenland;)  

03.01.11 19:15
5

97395 Postings, 7283 Tage KatjuschaRichtig Lieschen Müller

Wenn ich hier was schreibe, meine ich es meistens mittelfristig. Ich schreibe hier aber meist nur als Antwort auf andere Posting, wenn ich den Endruck gewinne, viele User sind der Meinung (oft nur emotional anstatt analytisch) es müsse jetzt ja irgendwann mal abwärts gehen.
Deshalb sind meine Postings nur als Unterstützung für den Hinterkopf auch für die Kurzfristtrader gedacht. Nicht das sie viel Geld in Short-Derivate stecken, weil ja alles so überkauft aussieht. Den Fehler mach ich halt auch manchmal, wenn ich in Übertreibungsphasen mein Depot absichern will. Allerdings lerne ich insofern daraus, dass ich heute zwar immernoch antizyklisch Übertreibungen trade, aber dann nur mit weiten Scheinen und genau weiß, wann ich den Trade auflösen muss, dann halt auch mal mit kleinem Verlust.
Will hier aber keineswegs Daytradern reinreden. Daytrading hat für mich eh nur mit Bauchgefühl zu tun. Mach ich auch ab und zu. Aber das man die Märkte charttechnisch mehrmals am Tag traden kann, glaub ich nicht. Aber ist nur meine Meinung. Professionelle Daytrader sehen das vielleicht anders.
-----------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (David Ben Gurion)

03.01.11 19:25
2

1966 Postings, 3417 Tage Caliban@mlow, ja, alles richtig

Portugal und die EU sind wohl eher der Grund für den schwachen Dax, doch die Wallstreet interessiert das nicht. Seht euch nur den heutigen Sprung in Edelmetallen und Rohstoffen an, also alles was nichts mit EU zu tun hat, ist stark gestiegen, wie so oft zum 1. Handelstag eines Monats.
Und wenn ich mir die täglichen Staumeldungen und die Menschen auf der Strasse anhöre, glaube ich auch gleich an einen Ölpreis über 100 und Kupfer über 10000.  

03.01.11 19:27
6

2275 Postings, 3551 Tage longodershortPacemaker explodiert! Intraday Update

NDX Update

2255 F

Ich kapituliere mit meinem SHORT! Wie erwähnt, muss man am 1.Handelstag vorsichtig agieren.

Das am geringsten von mir gewichtete Szenario, Bruch der Rallybegrenzungslinie ist eingetreten!

Die Rally verlief im NDX richtig dynamisch. Da war richtig Dampf unter dem Kessel. Altes JH , bei 2238 F sowie die bislang als Widerstand wirkende Rallybegrenzungslinie bei 2252 F wurden durchbrochen wie nichts.

Der NDX F markierte bei 2267 F sein bisheriges TH. Unter ?normalen? Bedingungen endet so ein starker Handelstag wie der heutige auf TH.  Aber heute ist ja 1.Handelstag!

Intradaysicht:
Wenn man sich die Rally im 5er näher betrachtet, folgte nach dem starken Anstieg, ein flacher Aufwärtstrendkanal, welcher bei 2259 F seinen Anfang nahm. Der NDX ist zwar aus diesem Intradayaufwärtsrendkanal herausgefallen. Allerdings stagniert der NDX seit einigen 5er Kerzen exakt bei 2259 F.  ?Eigentlich? müsste der NDX innerhalb einer Intradaykonsolidierung, die meistens zwischen 18- 20 Uhr einsetzt, mindestens bis zur Rallybegrenzungslinie bei 2252 F zurückfallen, aber wetten würde ich nicht darauf, nach dem heutigen Verlauf.

Es dürfte auch noch ein fälliger Pullback an das überwundene JH bei 2238 F anstehen. Die Frage ist  nur von welchem Niveau aus. Da muss jeder sein Moneymanagement überprüfen.

Für mich wurde die beschriebene Rallybegrenzungslinie eindeutig gebrochen. Trotz der überkauften Indikatoren im 60iger, rechne daher zunächst mit einem Folgeanstieg bis zur Aufwärtstrendkanaloberkante bei ca. 2283 F. Erst anschließend dürfte ein größerer Pullback in Richtung  altes  JH bei 2238 F anstehen.  Deshalb ziehe ich mich aus meinem Short zurück.


Trading:
Wie gepostet,war ich bei 2252 F eine kleine Shortposition eingangenen. die ich eben  bei 2259 F glattgestellt habe. Den SL bei 2273 F wollte ich nicht unnötig nutzen.

Ich sehe gerade, es geht jetzt doch noch einen Tick tiefer. Aktuell 2255 F.  Slow Stoch im 15er steht kurz vor einen Kaufsignal.

Man könnte jetzt auch  einen  engmaschigen  Intradaylong einsetzen. SL sollte am unter 2252 F sein. Mal schauen!


Viel Erfolg


LoS  
Angehängte Grafik:
ndx_15_min.gif (verkleinert auf 43%) vergrößern
ndx_15_min.gif

03.01.11 19:45
2

28770 Postings, 4032 Tage flatfeetrash76

am chart wird es wohl auch für blinde deutlich

"man geht am higher low" ggf(!) short - gibt es für dich einen punkt an dem du quasi prozykl einsteigen würdest - weil er wegbricht oder sagst du dann in etwa "pech gehabt next signal"?  

03.01.11 20:06
6

46 Postings, 4054 Tage Schlawiner_Schorsefrohes neues an alle

bin seit 1,5 Jahren stiller Mitleser, und wünsche allen viel Erfolg für 2011.  Habe im Trading dieses Jahr ne Menge gelernt, leider nicht nur zum steigern meines Depots. An dieser Stelle möchte ich mich bei einigen Leuten dieses Threads für Ihre Posts bedanken, durch die ich über die Zeit ne Menge dazulernen konnte. An dieser Stelle, ohne alle Nicks zu nennen, möchte ich FLATFEE als aus meiner SICHT primus inter pares meinen besonderen Dank aussprechen, auf das es 2011 für mich und ich denke eine Menge weitere Mitleser durch eure Posts die Chance  gibt neuses dazu zu lernen. In diesem sInne allen viel ERFOLG!!!!!!!!!!!!

 

03.01.11 20:15

2437 Postings, 3548 Tage TANE-999Ein schönes neues Jahr

Habe vorhin Gold short mit gewinn verkauft und bei 6985 in Dax short rein.  

03.01.11 20:16

9 Postings, 3336 Tage Absowenn dann 6984 ..

auf die 6985 warte ich bereits seit einer stunde. grrr.  

03.01.11 20:22

116 Postings, 3838 Tage SonnixDer

Einbruch kann jederzeit kommen: ich erinner nur mal an den einen Tag im Mai (?) letzten Jahres, wo der Dow mal eben 1000 Punkte in einer Stunde verloren hat. Das wurde zwar durch irgendeinen Quatsch begründet, meiner Meinung nach zeigt das aber, wie gefährlich der Markt momentan sein kann. Momentan sind die Indizes aber alle nah an den Höchständen (oder sogar darüber hinaus) der letzten 12 Monate. Also ist die erste Richtung in die ich gucke zunächst long.

 

03.01.11 20:23

10991 Postings, 6860 Tage andyywürde es eher mit long bei 6.973 versuchen

sofern diese kommt

kommt wenn oel auf 94  gezogen werden sollte
sieht aber derzeit nicht so aus
amis halten den laden oben  

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 5758   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
PowerCell Sweden ABA14TK6
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
ITM Power plcA0B57L
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Amazon906866