finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11245
neuester Beitrag: 03.06.20 06:32
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 281108
neuester Beitrag: 03.06.20 06:32 von: julian gold Leser gesamt: 20335414
davon Heute: 1473
bewertet mit 350 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11243 | 11244 | 11245 | 11245   

02.12.08 19:00
350

5866 Postings, 4585 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11243 | 11244 | 11245 | 11245   
281082 Postings ausgeblendet.

02.06.20 21:10

12237 Postings, 3153 Tage julian goldGalearis ,erhöhe mal die Steuer in einer

Situation in der die Leute arbeitslos und immer ärmer werden. Was meinst du wie schnell sie begreifen das das Fixieren auf Geld allein vor Armut schützen kann.
Und das in einer Situation in der, ich schreibe es ständig, die Möglichkeiten des Verdienstes immer weniger oder für viele gar nicht mehr gegeben sind. Und zwar naturgegeben bzw. vom Staat so umgesetzt weil anderes zu offensichtlich unverträglich ist. Corona lässt grüßen. Was geht denn noch in China bzgl. Luft und Bodenverschmutzung  ? Etc. Corona, alles zu ?
So kann das noch öfter aussehen.
Da kommen dann Zahlungsausfälle, nix anderes.
Habe ich alles schon jahrelang beschrieben.
 

02.06.20 21:17
8

3465 Postings, 1070 Tage ResieEin Pleitestaat ...

wird mit Sicherheit zuerst auf das Vermögen der Bürger zugreifen. Immobilien sind auch einfach und sozial verträglich abzugreifen.
Diese stehen ja auf dem Grund und Boden des Staates und damit der Allgemeinheit . Ein Goldhandelsverbot könnten´s schon erlassen , aber es spühlt keinen nennenswerten Wert in den Staatshaushalt  , denn die 1-2% Goldzitterer , welche sich vor lauter Obrigkeitshörigkeit und Angst ins Hosi machen und ihr Metall abgeben , ist ein Tropfen im Ozean . Zuerst kommen alle erfassten Vermögenswerte (Sparvermögen , Aktien , Bonds LV , Immos Papiergold usw.) dran - ist ja einfacher . Das machen einige Studenten an einem Wochenend . All das wird kommen, die meisten ahnen es zwar, aber verdrängen es lieber. Warum glaubt Ihr , hat die Resi jahrzehntelang physische Metalle anonym gekauft und verbuddelt ?  

02.06.20 21:18
3

6056 Postings, 2504 Tage warumistDie Sozialisten wollen nach Corona

alles lenken und aufbauen.

Dafür sollen neue Steuern her.
Herrlich, diese dumme kommunistische Gedanken Folgen!

Alles wegnehmen,  nicht wahr, Silverhair?

Wir haben doch alles , uns geht's gut.

Was aber haben wir nicht?

Genau, die Freiheit zu entscheiden,  das zu wählen , was wir wirklich wollen, sich zu entfalten.

Ja, die Materie ist nicht entscheidend,  der Geist ist viel wichtiger.

Aber der Geist soll frei fliegen dürfen!


Stillgestanden !  

02.06.20 21:24
3

491 Postings, 624 Tage Force MajeureDaran hat sich bis heute nichts geändert.


Ehrliche Besorgnis wird dampfwalzenartig überrollt und nicht politisch korrektes Verhalten angeprangert. Wer sich gegen die erdrückende Verschwendung auflehnt, wie die z.B die EU (unter Billionen geht da kaum noch etwas) oder die enorm weiter ansteigenden Kosten der Migrationspolitik, wird mit aller Macht mundtot gemacht.

„ Wir befinden uns in den Händen einer Gaunerbande. Ihr gehören Politiker genauso an wie Generäle, Waffenhersteller und Journalisten. Sie alle sind auf unbegrenzte Ausgaben aus und erfinden Schreckensgespenster, die der Öffentlichkeit Angst einjagen und die Minister der Krone heimsuchen.“  sagte schon Lord Welby 1909.  

02.06.20 21:28
7

6056 Postings, 2504 Tage warumistSilverhair,

denke bitte darüber nach:

"Während aktuell in den USA auf den Straßen geplündert wird, gibt es in Europa neue Plünderungen der Bevölkerung durch die Politik über staatliche Ausgaben-Programme, wie beispielsweise dem neuen 500 Mrd. Euro schweren Wiederaufbaufonds der EU. Dieser leitet lediglich Steuergelder unproduktiv in wohlfahrtsmindernde staatlich geförderte Wirtschaftsbereiche um, was die Krise noch verschlimmert bzw. eine nachhaltige wirtschaftliche Erholung erschwert oder gar verhindert. Die Vorstellung, der Staat könne durch den Steuerraub von Ersparnissen Investitionen sowie Fortschritt fördern und somit Arbeitsplätze schaffen, ist eine aberwitzige Vorstellung der Gottspieler im Parlament. Die Ursache der Krise liegt in zu vielen Schulden und zu viel Staat, weshalb noch mehr Schulden und noch mehr staatliche Planung die Situation nur verschlimmern werden.

Die Politik sollte sich stattdessen zurückziehen, die Steuern und die Ausgaben senken, womit man den Menschen und Unternehmen wieder die Möglichkeit zum Sparen und für Investitionen und somit Innovation geben würde, was der einzige Weg ist, um nachhaltig und schnell diese Krise hinter sich zu lassen.
"

Ja, ich weiß,  nicht jeder kann sich total überholen lassen.
Der falsche Stolz bleibt unbegründet stehen, verdrängt unnötig die wahre Entwicklung.

Bleibt bitte wachsam !

 

02.06.20 21:53

510 Postings, 122 Tage ScheinwerfererKlar man müsste

dann so schauspielern wenn die pöse Hex die dicken Wurschfinger sehen will, mit den Schultern zucken oder einfach davon nix mehr gewusst zu haben. Goldanleger wären abgemagert da sie selten verkaufen würden. Zu Re-sie?s #85  

02.06.20 21:53
1

18751 Postings, 2375 Tage GalearisReserl

alles staatsmässig wegzupfänden geht nur einmal. Dann ist es wie im Kommunismo.
Dann macht keiner mehr was, für die anderen keine Finger mehr krumm. Die fetten Funktionäre werden dann auch schlank.
Nicht mal der Schweinskopf ist dann mehr übrig, nur noch für  eventuell schwarzschlachtende Resie und Hundi Zeus.
Der abgreifende Staat, eine Horror Vorstellung. Ein Voll-Parasit. Wollt ihr in so einer Welt, auf dem Wege wir sind leben ? Wie hiess der berühmte Filmtitel ? Hunde wollt ihr  ewig so weiterleben ? Steht auf  schmeisst die Parasiten raus.
 

02.06.20 22:10
3

3465 Postings, 1070 Tage ResieDie Gurus haben ...

damals auch behauptet dass der DAX im Jahr 2017 50.000 und der DOW 100.000 Punkte erreicht und der Bitcoin steigt Anfang 2018 auf eine Million. So haben´s die Leut reingelockt . Der Mensch ist eben ein Herdentier und braucht immer einen Leitwolf und soll mit der Masse, mit dem Strom schwimmen. Anderseits heisst´s dass nur tote Fische mit dem Strom schwimmen .Und die lebenden ? Mir hat´s immer riesigen Spass bereitet  , den Räuberstaat , die Banken und Versicherer zu ärgern , indem ich Gold gekauft hab - und dies sogar steuerfrei . Ein Goldverbot wär der Hit für alle welche es schon haben. Der Wert würde ins unermessliche steigen. Warum ? Weil es keiner mehr offiziell kaufen kann und damit wäre es künstlich verknappt. Der Schwarzhandel würde blühen und die Preise astronomisch. Dann wird eben getauscht  . Dann ist nix mehr mit Mwst.-Einnahmen bei Warenkäufen. DIE werden sich daher gut überlegen , ob sie nochmal ein Verbot aussprechen - hat ja damals auch nicht den gewünschten Effekt gehabt.  

02.06.20 22:32

510 Postings, 122 Tage ScheinwerfererIch sprach mal von 40tsd

Ypunkten beim Dow, dies hab ich als Echo etwas später wiedergehört. Eine verdopplete. Bis 2023 absolut realistisch und kein visuelle Fiction bei einem Kauf eines Dow in Oz. Außerdem ist Gold der König und erst am Ende sichtbar. In diesem Fall am Ende eines Währungssystems vor dem Schnittpunkt. Etwas Astrologie ist nicht verkehrt<  

02.06.20 22:33
2

491 Postings, 624 Tage Force Majeure@Warumist


Der schlimmste Tyrann ist viel weniger grausam als eine anonyme bürokratische Tyrannei. Eine solche kann nur durch überwältigende Steuern finanziert werden. Die Folge der Ausweitung von Aufgaben des Staates wird zur Doktrin erklärt bis hin zum Staatssozialismus.

Die Resi hat ganz Recht: die schrittweise Ausweitung der Rolle des Staates und seiner Folgen haben wir ausschließlich uns selbst und nicht der Regierung zu verdanken.

Um zu einem vollständigen Kollektivismus zu gelangen, von dem die Hohepriester dieser Lehre träumen, gilt als eine der Hauptziel die Monopolisierung aller Branchen und Unternehmen (s. den fetten Herr Altmeier) durch den Staat. Das öffentliche Vermögen soll komplett in die Hände des Staates gelegt werden. Der kollektivistische Staat wird alles von einer riesigen Armee von Beamten oder Staatsangestellten dirigieren, die die geringsten Handlungen des Lebens der Bürger regeln soll (also auch in welchem Winkel und mit welcher Geschwindigkeit der Winde in die Toilette zu erfolgen haben).

 

02.06.20 22:42
1

15120 Postings, 5664 Tage pfeifenlümmelGebt doch Eure Moneten in 10er Potenzen an

dann fällt es nicht mehr so auf.
Ob 750 Milliarden oder nun über die Billion, Leute, das Geld wird geschissen ohne Grenzen!
Ach ja, alles zum guten Zweck, hätte ich fast vergessen.
Wenn mein Enkel spielsüchtig wäre und alles in der Spielbank verjuxt, ist es meine Pflicht, mein gesamtes Vermögen einzusetzen.
Vielleicht hat mein Enkel ja doch noch Glück.
Aber Entschuldigung. Dann ist mein Vermögen doch weg. Kein Problem:
Eine neuer Kredit wird aufgenommen, es gibt ja die Nullzinsen.
-----------------

Das eigentlich auf 750 Milliarden Euro begrenzte "Pandemic Emergency Purchase Programme" könnte um 500 Milliarden Euro aufgestockt werden, sagen die meisten Ökonomen voraus. Mit dem Kauf von Anleihen kann sie viel billiges Geld in die Wirtschaft pumpen und damit die Konjunktur stützen. Hintergrund ist, dass die Wirtschaft in der Euro-Zone noch stärker einbrechen dürfte als zunächst erwartet.
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...steigen-1029271367  

02.06.20 22:43

6056 Postings, 2504 Tage warumistEs ist wirklich nicht wichtig,

warum man das, oder das gegenteilige denkt.

Völlig egal!

Die Waffe ist sehr schön und gezielt gegen dich gerichtet.

Es ist nur die Zeit, die diese Entscheidung bringen wird.

Hast Du die Zeit, dieses  abzuwarten?

Ich nicht!
 

02.06.20 22:45
1

15120 Postings, 5664 Tage pfeifenlümmelzu #095

Mein Enkel ist undankbar zu mir, wie ich finde.
Ich bekomme von ihm kein Bundesverdienstkreuz.  

02.06.20 22:49

12237 Postings, 3153 Tage julian goldwarumist, der Staat kann sich jetzt, also während

der Krise und SEINEN Maßnahmen nicht zurück ziehen. Sehr viele Unternehmen würden das nicht überleben. Du glaubst doch nicht im Ernst das gewollt ist und das es realistisch ist vor dem Hintergrund immer, - ne hohe Schuldenaufnahme bei niedrigen Zinsen und Höhenflugphantasien wie toll sich die Wirtschaft noch entwickeln wird - das man da will das Unternehmer in dieser Position ihre eigenen Ressourcen, eigenes Haus, Wertgegenstände wenn überhaupt vorhanden, nutzen um die Firma zu retten. Zumal es da noch die Pensionsverpflichtungen und die Notwendigkeit des Vertrauens in die Systeme gibt. Die ganze Struktur groß wie klein gibt dieses fallen lassen nicht her.
Dann hättest du sofort persönliche Pleiten und Notlagen und tiefgreifende gesellschaftliche Verwerfungen und auch ein anderes Verhalten eines jeden von uns. Ohne Alternativen die auch tragen ? Absoluter Unsinn.
Zumal der Staat dann die ganzen Arbeitslosen ab bekäme.
Ich glaube schon das die große Sicht auf die Situation heute, die weite Sicht und die gesunde Einschätzung wie es weitergehen kann, das muss ja keine freundliche und zukunftstaugliche Einschätzung sein wenn diese nicht zu machen ist, vorgibt was am besten zu tun ist.
Alles kaputt gehen zu lassen und Ausgleich nicht zu haben ist überhaupt nicht zu verantworten.
Falle halt.

Ich bin mir auch relativ sicher das man im Jahre 2015 zumindest die großen, im Grunde üblen weil nicht zu verändernden wirtschaftlichen Tendenzen und Entwicklungen ( man wird schon sehen was notwendig ist und was darauf hin tatsächlich geschafft wird und das jahrelang) und nein, keine heile Wirtschaft, gesehen hat und vor diesem Hintergrund die humane Flüchtlingspolitik gemacht hat.

Der kleine Mann rafft doch die großen Entwicklungen gar nicht. Kann sein Hirn doch gar nicht zu erfassen.  



 

02.06.20 22:57

510 Postings, 122 Tage ScheinwerfererAuch Unsinn

das Argument denn der Enkel wird sagen,,Gut das es nun vorbei ist und von neuem Anfängt. Dabei sind die diesem Direktor sogar noch dankbar nach täglicher Beschallung. Ständige Hypnose, bis der Enkel es glauben tut. <  

02.06.20 22:57

12237 Postings, 3153 Tage julian goldDen Gefallen unser Geld stabil zu halten

und am besten fett an Wert gewinnen zu lassen, wünscht sich der mit Vermögen der nicht mehr muss, wie er denkt..., zu dem Preis das die Wirtschaft und die Menschen kollabieren weil sie sich vielfach falsch aufgestellt haben tut uns keiner.
Und das ist auch richtig so.
Weil sonst der mit Geld damit auch nix mehr anfangen kann.  

02.06.20 23:05

12237 Postings, 3153 Tage julian goldScheinwerfer, was soll den geschehen das wir

von einem neuen Anfang sprechen ? Für mich ist ein Neuanfang ein sauberes Meer. Ne saubere Umwelt und Atommüll der unter Kontrolle ist und uns nicht bedroht, genau wie Chemische Abfälle etc. die sicher auf Jahrzehnte lagern.
Ein Neuanfang ist für mich weiterhin wenn sich die Leute nicht mehr wegen der Hautfarbe ! anfeinden etc.
Zumindest genau die Wege dazu müssten mindestens beschrieben werden und ! wir bräuchten noch genügend Zeit. Was wahrscheinlich nicht mehr der Fall ist.

Jetzt sag du mir mal was für dich ein Neuanfang ist der diese Bezeichnung verdient und passt für 6,5 Milliarden Menschen +-×÷.
Wofür Dir Dein Enkel dankt.

Ich sage Dir vergiss es.
Es wird, wenn das hier einbricht, keinen Neuanfang geben.  

02.06.20 23:43

510 Postings, 122 Tage ScheinwerfererIch weis das ich für sie

ein Vogel darstelle in meiner Theorie. Da ich glaube weiterhin das es min 2 verschiedene Welten gibt, heißt jemand erzählt dir die Zukunft oder zeigt es obwohl es noch garnicht passiert ist. Im Gegenzug wäre es ja schon geschehen. Oder? Der Kosmos wäre auch wie ein Glücksrad bzw Scheibe. Es dreht sich digital aber auch in echt. Der Unterschied ist entscheidend. Diese Theorie wurde verlacht weil sie die Fähigkeiten und den Blickwinkel des Verfassers garnicht realisieren konnten. Darum erscheint mir dieses Virus als wohltuend für denjenigen der die Natur liebt und nicht den Menschen. Den Stillstand zur Eigengenesung war nimmt. Wie im Film Matrix wird der Mensch als Virus bezeichnet. Als wenn der Perso Ausweis abgelaufen war zu einem ganz bestimmten Datum. Stellen sie sich vor und das sind alle Vögl die nur mit den Federn hin und her wackeln?  

03.06.20 04:26

5840 Postings, 3279 Tage SilverhairIch habe nicht geahnt, mit welchen verarmen

Haufen ich es hier zu tun habe.            Und das im Gold  Thread !
Mir war bisher nicht bekannt wie unfrei,
steuerlich ausgeraubt,
fiskalisch unterdrückt oder
Immobilienmäßig unsicher        hier EIN GEWISSER TEIL dahinvegetieren muss   :-o
Hätte ich doch nur geahnt wie man hier ängstlich, am Rande des Abgrunds, zwangsgeimpft der Sterilisation entgegendämmert,    viel mehr Mitleid hätte ich entgegengebracht:
den "Freiheitskämpfern" Qasar und KK (die wieder mal wegen - der Armut geschuldeten -
durch mangelnden Ausdruck sich ins Aus schossen) ,  
den des Deutschen unkundigen regionalen Ablegers um Galearis uva Resi  oder
des rumirrenden warumist, der über den Fragen der Zeit schier zusammenbricht
Oh ihr armen, armen Menschen.
Ich werde Euch aus dem reichen, ständig unterstützten und bevorteilten Osten gern Hilfspakete vermitteln.  

03.06.20 05:11

5840 Postings, 3279 Tage SilverhairSeht Ihr, ich war so erschüttert sogar ein t

in der Überschrift zu vergessen.
Und dem restlichen verbohrten Teilnehmern, die sich bei warumist in #...088 befriedigten
kann ich nur entgegnen:
Entweder man ist verbohrt, dumm oder liest nicht was dasteht.
Übrigens ein Satz, den ich auch schon ewig wiederhole.
   Ich bin raus !
Nee, nicht aus dem Thread oder dem Leben. Aus der Gesellschaft.
Es ist mein Land, aber nicht mein Staat. Auch der vorherige nicht wirklich und der Vorvorherige....
Ich meckere nicht wie der Mob, Proll oder Möchtegern über ständig neue Alltags- Problemchen.
Ich versuche nichts anderes, als ungestört mit dem Arsch an die Wand zu kommen.
Dazu auch eine fiskalische Auskoppelung duch privaten Bankrun und EM Invest.
Was soll ich mich zerreiben, an Dingen die ich nicht ändern kann?
Ich versuchte einen Einblick zu geben, wie der Osten "unter miesen Bedingungen" trotzdem gut lebte.
Leider sehe ich nun, dass schon allein die Vorstellung dass ein Ossi qualitätsmäßig mitredet und manchmal auch noch Recht hat, hier zu tiefgründigen Neid und Hass reizt.
Zu lange saß man im Westen auf dem hohen Roß, hatte keinerlei Krisenerfahrung , schwebte im "freien Kapitalismus" und einer "Demokratie" dessen eigentlichen Sinn man nie erkannte, nicht erkennen konnte oder - am bequemsten - nicht wollte.
Ihr fallt vom Pferd. Eure heile Welt zerbricht.
Wie Trump sucht ihr Schuldige, natürlich woanders.
Dass 75% der Welt ganz anders sind, wird als 3. Welt, Diktatur oder Kommunismus abgetan.
Ich hörte in der DDR von der "hoffnungslosen Minderheit der Kommunisten"...
Und gestern sprach ! Röttgen ! von der "Minderheit der demokratischen Welt" -  ABER HALLO  !
Und die fadet out. Trump ist ein Beschleuniger dazu.
Ihr macht einen schweren Fehler: Ihr wollt oben mitmischen.
Und das klappt nicht. So kommt die Wut, die Verbitterung.
Erzählt mir nich, hier wäre ernsthaft ein Anleger in Gold. Euch gehts ums Geld.
Und das verwässert. Aber es hat Wert. Mehr als man jedes Jahr prophezeiht.
Allein DIESE Wahrheit, reizt hier die Hälfte zum Widerspruch.
Der Westen ist derart Geld-fixiert, dass jeder ?, den ein anderer kriegt halbe Nervenkollapse auslöst.
Man ist mit nichts zufrieden. Mehr muss es sein, schnell und MEINE.
Und das steigert sich in den Wahn von Zwangsabgaben und Verordnungen.
Dabei gibt es weder Goldverbote, Immo Zwangssteuern oder sinnlose ! Zwangsimpfungen.
2/3 der hier von Euch behandelten Themen gibt es faktisch gar nicht.
Und die echten Themen, wie die Lagerung von Atomwaffen in ein dutzend Objekten "der alten BRD!"
finden nicht statt. Dabei ziehen die die Gegenseite zu Gegenschlägen magisch an.
Die Mehrheit der Deutsche will Frieden. Das kommt hier auch nicht vor.
Man müßte ja mit dem kommunistischen, diktatorischen, andersaussehenden und stinkenden Feind reden. Aber hier gilt: Schwarz bis zu den dreckigen Fingernägeln!
Lieber tot als rot.  Natürlich Frei-Tod.



 

03.06.20 05:18

5840 Postings, 3279 Tage SilverhairHier, neue Geldscheine für

03.06.20 05:21

5840 Postings, 3279 Tage Silverhair100 $ Goldgestützt !

03.06.20 05:46

14116 Postings, 2790 Tage silverfreakyManchmal redet man halt aneinander vorbei.

Die Wahrheit ist halt das beides stimmt.Wir geben zuviel aus und verlangern zuviel Steuern.
Die Politiker sind nur in der Lage die Einnahmeseite zu Betrachten.Hier müsste dringend auch mal betrachtet werden, wo es bei der Ausgabenseite klemmt.Und da fällt mir Einiges ein.
Die Westler als Privatmensch hängen noch sehr stark am Luxus und den Statussymbolen.Da hat silverhair schon recht.
Ich predige hier schon lange den Status Quo runterzufahren und sich mehr auf das Notwendige zu Beschräncken.Die Ausgabenseite wird nicht mehr durchforstet, da tritt mann dann Lobbygruppen oder potentiellen Wählern auf die Füsse.Im Gegenteil man schmiert diese um Stimmen zu Bekommen.  

03.06.20 06:32

12237 Postings, 3153 Tage julian goldMoin Sie Scheinwerfer.

Tja, sich wie ein Vöglein im Winde schwingen, ein lustig Lied pfeifend, wenn ich mir die bunten Federn denke und weiß das ich noch nicht einmal mehr ein Hösschen tragen muss um den Piepmatz zu verdecken, hätte ich die Wahl ich wüsst zur Stund nicht mein Begehr.
Nun im Ernste, es mag ja sein das ein Vogel es so empfindet in sauberer Luft zu fliegen wie vor der Krise- klar atmet da die Natur auf. 5 Jahre oder länger, die Klimakrise wäre auf bestem Weg gelöst zu sein.
Nur würde ein kleiner aber wesentlicher Teil dieser Natur, nämlich wir, dann am Krückstock laufen wenn dies aus Mangel an Krückstocken, Produkten und Produktion überhaupt noch der Fall wäre. Das der Mensch diesen Weg eher nicht einschlägt kann ich irgendwie verstehen, Sie auch ?
Es funktioniert nicht.
Darum auch hier wie lieb gewöhnt meine Empfehlung: Es muss das alles in Zukunft verträglich geschehen. Allein das muss sich ändern. Auch das digitale übrigens. Von mir aus, real aber doch noch wohl ?, 5 mal in Urlaub fliegen hier wie bis China &, jeder 3 Autos und gerne auch zukünftig Klimaanlagen. Für jedes Zimmer mindestens eine plus Lokus und Keller.
Aber bitte : VERTRÄGLICH FÜR NATUR UND MENSCH.
Sonst äh, halt anders oder nicht  ??? Scheinwerfer, gehen wenigstens Sie voraus !
Wenn nicht Sie w e r dann ?

Das bei soviel Wohlstand voraus auch die individuellen Bedürfnisse und, Entschuldigung, vielleicht auch das akzeptiert wird was der Mensch ab Geburt mitbringt, das sei hier als völlig überflüssig nur am Rande erwähnt.
Wäre u.a. in den USA vielleicht gut gewesen dies mal zu entwickeln auch in der weißen Birne, dann sehe es dort insgesamt all die Jahre vorher und jetzt besser aus.

Da erzähle einer was von Bildung. Möchte ich wissen was darunter verstanden wird. Die schlauen, versagt jetzt ja auch fast alles was darunter zu verstehen ist, bekommen es nicht auf die Reihe und die Dummen werden immer noch dümmer scheint mir.
Mit dem eigenen Denken mit Anspruch und Leben und leben lassen sollte man mal beginnen.
Da wäre schon sehr viel gewonnen. Echt.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11243 | 11244 | 11245 | 11245   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
ITM Power plcA0B57L
Allianz840400
BASFBASF11
Carnival Corp & plc paired120100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001