Warner und Discovery - nun geht es los

Seite 11 von 12
neuester Beitrag: 30.04.24 16:58
eröffnet am: 11.04.22 10:10 von: kauser Anzahl Beiträge: 298
neuester Beitrag: 30.04.24 16:58 von: Ricky66 Leser gesamt: 107179
davon Heute: 69
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |
| 12  

09.11.23 08:23

5971 Postings, 2773 Tage dome89Aufkauf. Zu der markecap

Von 25 Milliarden wäre wbd durchaus für den einen oder anderen interessant. Der content ist locker 40-50 wert. Aber die Schulden sind halt momentan abschreckend. Insolvent eig kaum möglich, da man mit 5-6 Milliarden jährlich die Schulden tilgen kann. Nächstes Jahr sollten es nur noch ca 35 Milliarden sein.  Cvs ist ja Ähnliches Beispiel. Die haben auch 50 mille Schulden und Cashflow von über 10. das sklnnwn alles verdoppelt sein auf dem Niveau und 2-3 Jahren. Grüße  

09.11.23 10:36
1

15784 Postings, 8934 Tage Lalaposoweit

geht schlechter mM nach :-)

David Zaslav, Präsident und Chief Executive Officer von Warner Bros. Discovery, sagte: „Ich bin sehr zufrieden mit den starken Finanzergebnissen, die unser Unternehmen im dritten Quartal geliefert hat, was durch ein Wachstum des bereinigten EBITDA von 22 % und einen freien Cashflow von über 2 Milliarden US-Dollar unterstrichen wird.“ Wir sind auf dem besten Weg, die 5-Milliarden-Dollar-Grenze für das Jahr deutlich zu überschreiten und zu unserer bisherigen Schuldentilgung in Höhe von fast 12 Milliarden US-Dollar beizutragen. Zu den Highlights zählen unser Direct-to-Consumer-Geschäft, das ein weiteres profitables Quartal mit einem bereinigten EBITDA von 111 Millionen US-Dollar verzeichnete und seine neuen Live-Programmierungsangebote mit CNN Max und dem Bleacher Report Add-On auf den Markt brachte, die erste Anzeichen dafür zeigen, dass sie zu einem gesteigerten Engagement beitragen und geringere Abwanderung bei Max. Wir haben in nur 19 Monaten große Fortschritte gemacht und freuen uns, diese starke Dynamik weiter auszubauen, während wir uns darauf konzentrieren, zukünftiges Wachstum voranzutreiben und langfristigen Wert für unsere Aktionäre zu schaffen.“  

09.11.23 13:31

21932 Postings, 1052 Tage Highländer49Warner

Was hat das Papier des weltberühmten amerikanischen Medienkonzerns so in die Tiefe gerissen?
https://www.finanznachrichten.de/...9-probleme-ueber-probleme-486.htm  

09.11.23 16:37

793 Postings, 2324 Tage MänkSchuldentilgung Q3

Bin seid heute auch dabei! Wichtig für mich die Debt Schedules in den IR Anzeigen.
Die Schulden wurden allein im 3. Quartal um 2,5 Mrd. reduziert auf nunmehr 45 Mrd. Sollte WBD die nächsten Quartale ebenfalls in dieser Range die Schulden tilgen können ganz andere Kurse winken...
Zumal die Kredite mit den schlechtesten Konditionen priorisieren angegangen werden.  

09.11.23 21:12

5971 Postings, 2773 Tage dome89also nächstes Jahr kann man mit

Mindestens 5 Milliarde FCF rechnen. Wurde etwas runter revidiert im call gestern. Also konservativ. Wegen Ad Market und den Streiks.  Wer den call angehört hat kann sich gut ein Bild machen. Ich finde man hat gut geliefert.  

16.11.23 16:58

10604 Postings, 6974 Tage pacorubioWbd

Normal ist das nicht !,.........bei Wbd anscheinend ja .......  

17.11.23 19:32
1

5971 Postings, 2773 Tage dome89So wie wbd rumhüpft ist schon

Manipulativ… irgendwann steht man dann ohne News 50 Prozent höher.  Wie in der Politik die Medien sind absolut bestimmend  

01.12.23 18:44

5971 Postings, 2773 Tage dome89Apple soll para kaufen und

Amazon wbd und gut ist. Apple und para wird eh von Buffett gehalten.  

21.12.23 11:29

212 Postings, 1663 Tage realist49Fusion mit Para

Da ich werde Apple noch Amazon sowie Netflix eigentlich überhaupt nix in der Art
Nutze ( Alter Kino Fan ) wünsche ich mir das es zur Fusion kommt ( Weihnachtswünsche ;-) )


 

30.01.24 16:18

10604 Postings, 6974 Tage pacorubiowbd

wiede rRichtung alte Tiefen nichts hat sich geändert, rebound nur kurzfristig und nicht gerade nachhaltig?.......  

31.01.24 09:48

763 Postings, 2670 Tage ahoffmann19wbd

„Warner Bros Discovery (WBD) stock is falling on Monday following a downgrade.
Wells Fargo analysts dropped the stock to an “equal weight” rating.
That also comes with a lowered price target of $12 per share.“  

31.01.24 09:48

763 Postings, 2670 Tage ahoffmann19Paramount

Aufschlag von 50% soll übernommen werden.....  

01.02.24 07:11

8239 Postings, 6998 Tage PendulumÜbernahmeangebot für Paramount

........... es kommt langsam Leben in diesen Sektor

In den kommenden 2-3 Jahren wird mit weiteren Übernahmen/Fusionen gerechnet.

WBD kann man durchaus als Long-Term Hold ins Depot aufnehmen.
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

14.02.24 10:42

8239 Postings, 6998 Tage PendulumTurnaroundspekulation für 2024

https://seekingalpha.com/article/...-2024-maintains-strong-financials
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

14.02.24 12:09
2

15784 Postings, 8934 Tage Lalapona gut

hab jetzt meine von T geschenkten Aktien nochmal die selbe Anzahl zugekauft ....KZ 20 wäre nice auf Sicht von 1-2 Jahren ....  

15.02.24 07:48

8239 Postings, 6998 Tage PendulumMichael Burry

https://www.reuters.com/business/...taurant-firms-filings-2024-02-14/
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

23.02.24 08:26

763 Postings, 2670 Tage ahoffmann19Markt

Alles steigt, nur WBD fällt und fällt !!! Warte heute die neuen Zahlen noch ab, aber dann werde ich verkaufen, wenn sich nichts ändert. Einziges Trauerspiel hier...... LG  

23.02.24 10:22
1

793 Postings, 2324 Tage MänkZahlen

Werden die Zahlen vorbörslich veröffentlicht?
Nach den guten Zahlen von Netflix & WD bin ich heute mit einer Zockerposition ebenfalls dabei! Lasset die Spiele beginnen^^  

23.02.24 13:48

763 Postings, 2670 Tage ahoffmann19Zahlen

Ja, die Zahlen sind da. Soeben gemeldet. Sind ziemlich dürftig ausgefallen. Umsatz knapp verfehlt und auch die Gewinnschätzungen ! Es heißt weiter warten auf den Turnaround. Naja.  

23.02.24 13:55
1

763 Postings, 2670 Tage ahoffmann19Zahlen

Warner Bros. Discovery verfehlt Schätzungen für Umsatz und Gewinn, steigert aber den freien Cashflow
Warner Bros. Discovery verfehlt die Schätzungen der Analysten sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn, da die Werbeeinnahmen eingebrochen sind.
Der Streaming-Dienst Max schloss das Jahr 2023 zum ersten Mal profitabel ab.
Die Einnahmen der Studios gingen um 17 % zurück, was zum Teil auf die Streiks der Hollywood-Autoren und Schauspieler zurückzuführen ist.

Warner Bros. Discovery
verfehlte im vierten Quartal sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz die Ziele der Analysten, steigerte aber den freien Cashflow, da der Streamingdienst Max 2023 erstmals profitabel war.

Die Aktien von Warner Bros. Discovery fielen im vorbörslichen Handel am Freitag nach der Veröffentlichung des Berichts um etwa 1 %.

Warner Bros. Discovery erwirtschaftete im vierten Quartal einen freien Cashflow in Höhe von 3,31 Mrd. USD und schloss das Jahr 2023 mit einem freien Cashflow in Höhe von 6,16 Mrd. USD ab, was einem Anstieg von 86 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Chief Executive Officer David Zaslav hat der Steigerung des freien Cashflows und der Verringerung der Schulden des Unternehmens Priorität eingeräumt. Warner Bros. Discovery zahlte im Quartal 1,2 Milliarden Dollar an Schulden und 5,4 Milliarden Dollar an Schulden im Jahr 2023 ab. Dem Unternehmen verbleiben noch 44,2 Milliarden Dollar an Bruttoschulden.

Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)  

23.02.24 14:18

793 Postings, 2324 Tage MänkZahlen

Finde die Zahlen nicht verkehrt; gerade unter dem Aspekt, dass der FCF gestiegen ist.
Stutzig macht mich der fehlende Ausblick...  

23.02.24 14:23

5971 Postings, 2773 Tage dome89musst dir call anhören dazu wird normal was gesagt

FCF ist mega  im Verleich zu 20 Mrd. Market Cap. K. a . wo des noch hingehen soll.  

23.02.24 14:25

5971 Postings, 2773 Tage dome89technisch bei 8.83 und 9.05 USD

sind WIderstände danach fällt es ins Bodenlose. Persönlich stell ich da mal wieder nen Fuß rein. Keine Empfehlung.  

23.02.24 14:29

793 Postings, 2324 Tage MänkFuß in die Tür

Hätte wohl auch nach den Zahlen einstiegen sollen. :D

Statement vom CEO hört Tisch doch gar nicht so schlecht an. Bin gespannt was die Amis daraus machen:

„Nachdem wir unseren strategischen Plan zur Neupositionierung des Unternehmens umgesetzt haben, stehen wir nun auf einer soliden Basis mit einem klaren Wachstumspfad“, sagte David Zaslav. „Wir haben einen freien Cashflow von 6,2 Milliarden US-Dollar generiert und werden bis 2023 Schulden in Höhe von 5,4 Milliarden US-Dollar zurückzahlen, wodurch wir einen Nettoverschuldungsgrad von 3,9x erreichen. Wir haben einen Angriffsplan für 2024, der die Einführung von Max in wichtigen internationalen Märkten, ein Film- und Fernsehstudio sowie weitere Fortschritte bei der Erreichung unserer langfristigen Finanzziele vorsieht, und wir sind zuversichtlich, dass wir eine nachhaltige und wertsteigernde Entwicklung für unsere Aktionäre erreichen werden.“    

23.02.24 14:40

5971 Postings, 2773 Tage dome89zu 8.84 usd mal drin

kaum fing zaslsv an zu sprechen ging es nochmal runter, zu gut.  

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |
| 12  
   Antwort einfügen - nach oben