finanzen.net

Gazprom 903276

Seite 1792 von 1879
neuester Beitrag: 28.01.20 11:46
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 46971
neuester Beitrag: 28.01.20 11:46 von: Gisa2 Leser gesamt: 9518321
davon Heute: 3252
bewertet mit 110 Sternen

Seite: 1 | ... | 1790 | 1791 |
| 1793 | 1794 | ... | 1879   

13.12.19 11:31

1259 Postings, 4925 Tage braunbaer06Röper und Stein

13.12.19 11:56

338 Postings, 991 Tage tricky_701,5 Mrd. pro Jahr

Die Gaspipelines Turkish Stream und Nord Stream 2 könnten bei voller Auslastung das EBITDA von Gazprom um mehr als 1,5 Mrd. USD pro Jahr steigern, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Famil Sadigov gegenüber Reportern.
https://1prime.ru/energy/20191212/830682386.html  

13.12.19 11:59
1

76 Postings, 290 Tage VkingK922050 kein Gas mehr in Europa

Auch dies ist ein grund wieso Russland nach China möchte und viele Pipeline Projekte realisieren möchte.

https://www.tu.no/artikler/...a-el-og-hydrogen-br/481039?key=jqfadNTx

 

13.12.19 12:13

1391 Postings, 2144 Tage tienax778

das sehe ich nicht kommen, vollkommen unrealistische Annahmen  

13.12.19 12:33

5318 Postings, 1061 Tage USBDriverNächstes Jahr rechne ich mit einer 8 im Kurs

13.12.19 13:16

6936 Postings, 1222 Tage raider7hi Tricky_70

Gazprom könnte noch mehr verdienen mit der Türkei..

Denn die Türk Stream Piplines wurden alleine von Gazprom Bezahlt + bebaut

Da verdient der Westen nix mit.  

13.12.19 13:22
1

6936 Postings, 1222 Tage raider7hi VkingK92

2050 werden noch 430 Mrd m3 Gas in Europa gebraucht.

Und das Gas wird dann zu 90% aus Russland stammen

siehe link unten

https://www.nord-stream2.com/de/projekt/...g/?modal=modal-2&tab=0

 

13.12.19 13:37
1

6936 Postings, 1222 Tage raider7Gazprom wird bis mindestens 2050

seinen Gas-Export Jährlich steigern müssen

Gasbedarf wird auf mindestens 400 Mrd m3 Gas steigen

das meisste davon wird dann aus Russland kommen.

https://www.nord-stream2.com/de/projekt/...g/?modal=modal-3&tab=2

2050 müssen 90% Gas importiert werden  

13.12.19 14:19

575 Postings, 92 Tage tseo2Wenn die Bekloppten

jetzt Billionen unseres Steuergeldes  in grüne  Projekte investieren  wollen,   dann wird mit  an Sicherheit
grenzender wahrscheinlichkeit  auch das Erdgas in seiene Bestandteile zerlegt,  und als Wasserstoff   benutzt werden.
Den Kohleanteil  kann man anderweitig nutzen   oder einlagern.

Also keine Sorge,     die Produktion sauberen Wasserstoffes   wird die Ergaslieferungen noch ankurbeln.

Der aktuelle Batteireauto-Hype  ist schon am verfliegen.  s wird nur  mit tankbaren Treibstoofen funktionieren,  und dazu braucht man  Erdgas als Rohstoff.
Und bis das soweit ist,  tankt man daszeug halt in ganz normale Benziner rein.   das spart SODORT   Geld und CO2.  

 

13.12.19 14:32
3

76 Postings, 290 Tage VkingK92Raider

Mit Gas werden die Co2 Ziele nicht erreicht.

Mittelfristig ja, Gas wird ein boom erleben. Langfristig ist aber jedem klar, der verbrauch wird zurück gehen, da Gas ein fossil ist.

Schaut euch den Übergang auf E an, wie schnell das ganze ging und in den nächsten Jahren weiter gehen wird.

Vor 2 Jahren hat kaum einer was von Wasserstoff gehört, jetzt ist der Begriff in aller Munde.

In 5 Jahren sehe ich in vielen Ländern Flugtaxis die das Leben erleichtern, und das Straßennetz entlasten.

Vor 10 jahren hatten PCs höchstens 6 GB Arbeitsspeicher heutzutage sind 32 schon Standard.

Fernseher HD damals heute 4K, 8K.

Handys... Und und und.


Der Wandel macht immer größere Sprünge.
Batterien werden kommen mit 1000km Reichweite.

Mit einem Kg H2 kann man jetzt bis zu 140km  fahren demnächst 200-300.
 

13.12.19 14:38
3

1259 Postings, 4925 Tage braunbaer06Annalena Baerbock

bei Maybrit illner vom 12.Dezember 2019 zum Thema Erdgas und Nord 2
https://www.youtube.com/watch?v=hBb0-0gel1M&t=1344s
Stoiber war für mich der einzige Realo,aber der hat ja nix mehr zu sagen.
Ökodiktatur und wirtschaftlicher Abschwung. hoffentlich hält die GroKo(sowenig ich sie mag) und die Grünen sind bis zur nächsten Bundeswahl in der Bedeutungslosigkeit verschwunden.  

13.12.19 14:59
1

575 Postings, 92 Tage tseo2@VkingK92

Genau deswegen wird  ja MEHR  Erdgas  gebraucht werden.

Und zwar nicht zum  verheizen,  sondern als Rohstoff.

Es ist viel günstiger,  daraus Wasserstoff ,  und andere alternative Kraftsoffe herzustellen,  als   andere  Methoden,  wasserstoff zu gewinnen.

und da das Ganze nur wegen CO2  gemacht wird,   ist auch das kein Problem,  denn das C,  also der Kohlenstoff   bleibt bei der weiterverarbeitung des Erdgases übrig.

Erdgas besteht ja aus Methan  und Kohlenstoff.    Das wird gecrackt,  und dann hat man rienen kohlenstoff,  und besten Wassersoff.

Und das OHNE  CO2.   Das haben die Grünen nur noch nicht kapoert.  die wollen liegber alles verbieten.


Die USA  hats kapiert.   Deshalb wollen die die   NS2  verhindern,.   Bricht das Ölgeschäft weg,  und wird durch Wasserstoffwirtschaft ersetzt,   wars das für den dollar.
Kein wunder,  das die bei den aussichten nun grätzig werden.  

13.12.19 16:51

6936 Postings, 1222 Tage raider7hi VkingK92

Am anfang waren es die E-Autos,,, alle redeten nur noch über E-Autos,, und dann kam das erwachen..

Jetzt ist Wasserstoff an der reihe,,, und dann wie geschehen wie bei E-Autos

Am ende bleibt nur das ErdGas das jeder haben möchte/muss..

Aber natürlich wird nun bei Wasserstoff so gemacht wie wenn was,,, aber am Ende kannste das auch in die Tonne Klopfen..!?

denn zu aufwendig zu teuer zu Gefährlich.!?

 

13.12.19 17:07

338 Postings, 991 Tage tricky_70hallo raider, da weisst Du aber

mehr als GP selbst :)). Sie rechnen mit 1,5 Mrd. pro Jahr, das müssen wir dann wohl glauben. Sicher rechnet GP konservativ, sollte der Gaspreis explodieren, wonach es im Moment nicht aussieht, dann würde GP mehr verdienen (und wir auch :)).  

13.12.19 17:43
1

6936 Postings, 1222 Tage raider7Naja

Also ich glaube nicht an Wasserstoff

Schreckt mich ab wie zb auch die Gas-Autos

Ausserdem für mich zu gefährlich wegen einer Explosionsgefahr..

Könnte aber sein dass der Fuhrpark der Zukunft ein Mix von E-Autos, Gas-Autos, Wasserstoff-Autos und die alten Diesel + Benziner werden wird.



 

13.12.19 18:12

37845 Postings, 2073 Tage Lucky79Wasserstoff kann sehr "laut" werden...

Batterien sehr heiß...
Benzin u. Diesel stinken...

 

13.12.19 18:13
1

37845 Postings, 2073 Tage Lucky79Ich würde hier mal in Richtung der Amerikaner

sagen...

Packt euren Kram u. eure Sanktionen gegen Russland ein...
oder wir versohlen euch kräftig den Hintern.

Von Euch lass ich mir mein Invenstment nicht versauern.

Kaufe auch keine US Produkte mehr...


 

13.12.19 18:14

37845 Postings, 2073 Tage Lucky79Habe auch kein Apple Handy...

13.12.19 18:15

37845 Postings, 2073 Tage Lucky79Was ist wenn Trump fällt...?

Trump werden die Sanktionen in den Rücken treffen.

China wird es den Amerikanern zeigen... da bin ich mir sicher.

Der "BigDeal" wie von Trump immer angekündigt...
ist das Klopapier nicht wert, auf dem er vermutlich geschrieben wird... ;-)  

13.12.19 18:39
2

575 Postings, 92 Tage tseo2Trump hat mit den NS2 Sanktionen

nichts zu tun.

Das hat quasi die gesamte Politik  der USa so beschlossen,  und zwingt Trump   so zu den Sanktionen.

Nicht Trump ist der Bösewicht bezüglich NS2,  sondern die gesammten USA  sind es.


Noch was zum Erdgas/Wasserstoff  Problem.

Aus derm  erdgas wird der Wasserstoff gemacht.  aus dem Wasserstoff dann  irgendein brennbarer Stoff   als Benzin Ersatz hergestellt.
Deshalb  keine Explosionsgedahr,  und auch kein e Batterieautos mehr.
Dann fahren weiter die Verbrenner rum,  nur mit sauber hergestelltem  Benzin aus Erdgas.

Und das ist eigentlich die einzig gangbare Lösung,  ohne dass die deutsche industrie zusammenbruicht.


Und falls das so kommt,  wird Deutschland und Gazprom damit sehr sehr gut leben können.....
Dann brauchts noch ne NS3  und NS4  

13.12.19 19:05

215 Postings, 944 Tage DjangokillerKomisch Alle

Ölfirmen Heute in Rot, obwohl China Fase Deal 1 im Kasten ,obwohl Öl Preis bei Knapp $65 !?? Komisch ??  

13.12.19 19:09

1259 Postings, 4925 Tage braunbaer06Andrej Hunko zu US-Sanktionen gegen Nord Stream 2:

Andrej Hunko zu US-Sanktionen gegen Nord Stream 2: Man behandelt deutsche Firmen wie Terroristen
https://www.youtube.com/watch?v=EIZx13q4Qho  

13.12.19 19:14

575 Postings, 92 Tage tseo2@djangokiller

kann es mit dem britischen Pfund  zusammenhängen?

Wenns  noch weiter steigt,   kann man die Aktien   dann billiger zurückkaufen,  jedenfalls die,  die nicht in Pfungd  notiert sind.    

13.12.19 20:57

575 Postings, 92 Tage tseo2noch 20 Tage

lWird in dem bericht der "Zeiit   so erwähnt.
auch,  dass die Sanktionen die pipeline nicht aufhalten werden.


https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-12/...ine-russland-fertigstellung  

Seite: 1 | ... | 1790 | 1791 |
| 1793 | 1794 | ... | 1879   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
AlibabaA117ME
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6