Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 4555
neuester Beitrag: 13.05.21 09:32
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 113875
neuester Beitrag: 13.05.21 09:32 von: minicooper Leser gesamt: 18110656
davon Heute: 6369
bewertet mit 177 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4553 | 4554 | 4555 | 4555   

23.06.11 21:37
177

24654 Postings, 7312 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4553 | 4554 | 4555 | 4555   
113849 Postings ausgeblendet.

13.05.21 06:23

2007 Postings, 988 Tage Freiwald.Game over

13.05.21 07:12

98 Postings, 38 Tage turicumder erste echte test

die cryptos erleben den ersten echten test: elon musk bzw tesla stoppt handel mit bitcoin wegen umweltbedenken.

und weitere hindernisse werden folgen: nach der spektakulären ransom attacka auf die oelpipeline in den usa, wo wie bei jeder ransom attacke lösegeld min cryptos gefordert wurde, ermitteln nun diverse us geheimdienste wegen inlandsterrorismus. und da kennen die keine spass.

good luck, cryptofans.  

13.05.21 07:19

1480 Postings, 1284 Tage gebrauchsspurIn Kürze folgt dann der nächste Tweet

Elon Musk ist so wankelmütig wie sein Dogecoinkurs, das ist ja unfassbar. Nicht unwahrscheinlich, dass er bald wird er wieder herumschwenken wird und einen "Back to Bitcoin"-Tweet absetzen wird.
Er testet vor allem aus, wie sehr er den Markt beeinflussen kann, habe ich so den Eindruck.

Wie auch immer, soll mir recht sein. Sieht so aus, als ob Bitcoin doch noch ein wenig unten verweilt. Habe gestern noch Geld auf Kraken überwiesen. Wegen des Feiertags kann ich wohl erst morgen darauf zugreifen. Dann hoffe ich mal, dass es zumindest bis morgen noch so bleibt ;))

Hodl & relax  

13.05.21 07:27

1480 Postings, 1284 Tage gebrauchsspurAuf Twitter gibts auch geballte Reaktionen

Saifedean Ammous z. B. ("Der Bitcoin Standard") erinnert Musk an den fossilen Energieverbrauch seiner Raketen und seiner Batteriefertigungen und nennt ihn einen ahnungslosen Heuchler. Die Welt bräuchte hartes Geld nötiger als die Raketen und subventionierte elektrische Autos.
https://twitter.com/saifedean/status/1392607286917488646

Ähnlich Michael Saylor, Pomp und andere.
Bitcoin-Twitter kocht.  

13.05.21 07:28

2211 Postings, 7778 Tage VmaxWieder so eine hässliche Samstag Nacht Attacke

Das kann kein Zufall sein  

13.05.21 07:35

524 Postings, 2428 Tage John_RangoHat Elon

seine Bitcoins gleich verkauft?

..Oder hat er nur gesagt, er handelt damit nicht..?

Zum Glück braucht das aufladen seiner Autobatterien keinen Strom der mit fossilen Energieträgern erzeugt wurde.. sonst wäre die Umweltbilanz (welche bei den Akkus sowieso horror ist) noch schlechter...

Hach ja... Lügen über Lügen... und mal so - mal so..

Vielleicht möchte er in Wahrheit einfach nur, dass die Leute ihm nicht immer blindlings so viel Gehör schenken.. sondern selber über etwas nachdenken bevor sie handeln.. deshalb verhält er sich oft so kontrovers..
 

13.05.21 07:40

2211 Postings, 7778 Tage Vmaxseine Autos sind genau

so wenig ökologisch wie der Bitcoin. Und noch weniger ökologisch ist das konventionelle Bankensysthem  

13.05.21 07:43

9142 Postings, 1696 Tage Senseo2016Ohje

PALO ALTO (dpa-AFX) - Der US-Elektroautobauer Tesla hat Zahlungen mit der Kryptowährung Bitcoin wegen Umweltbedenken angesichts des hohen Stromverbrauchs wieder gestoppt. Der Konzern habe die Entscheidung wegen des rapide ansteigenden Verbrauchs von fossilen Brennstoffen für die Herstellung von und Transaktionen mit Bitcoins getroffen, erklärte Tesla-Chef Elon Musk am Mittwoch (Ortszeit) bei Twitter. Vor allem, dass viel Kohleenergie dafür genutzt werde, sei bedenklich. ....
https://www.finanznachrichten.de/na....en-umweltbedenken-016.htm  

13.05.21 07:56

333 Postings, 3728 Tage ProfessorCASHElon

der hält sich für Gott. unmöglich wie seine Statements beeinflussen. seine Raketenstarts sind wohl umweltfreundlich  

13.05.21 08:05
1

282 Postings, 124 Tage Flo1974Dezentralität....

Ich stelle mir langsam die Frage, wie dezentral BTC noch ist. Technisch, natürlich. Aber wenn ein Mensch, eine Firma eine solche Marktmacht hat, dass ein Twitter tweet einen Kurssturz um fast 7,5% auslöst ... nicht falsch verstehen, ich bin immer noch überzeugt, ich denke aber auch, dass die Theorie einer shakeout Periode nicht ganz von der Hand zu weisen ist... der Markt reguliert sich selbst...? Geduld und nicht nervös werden!
70k im Mai und 200k im September ... ich denke nein.
 

13.05.21 08:26
2

1480 Postings, 1284 Tage gebrauchsspur@Flo Schau Dir erst mal die Onchain-Daten an

bevor Du solche Fragen aufwirfst bzw. lass sie Dir analysieren (Glassnode etc.)
Beim epischen März-Crash vor einem Jahr haben nahezu ausschließlich jene verkauft, die in den Monaten zuvor gekauft hatten. Die Tiefe des Netzwerks hat nicht mit der Wimper gezuckt.
Das wird hier ganz genauso sein. Zehn Prozent ist nicht für Bitcoin, auch wenn es natürlich nicht gefallen muss. Also entspannen und das Thema nicht allzu hoch hängen ;)  

13.05.21 08:31

282 Postings, 124 Tage Flo1974Auch die Verteilung

von BTC entspricht ja mehr oder weniger dem, was wir aus der FIAT Welt kennen, das große Vermögen in den Händen Weniger. Vielleicht reguliert sich auch das von selbst, wenn die Wale ihre Gewinne sichern? Der Grundidee von BTC, wie ich sie verstehe, entspricht das ja leider gar nicht.  

13.05.21 08:32
1

58 Postings, 127 Tage McTecGuten Morgen

habt ihr etwa wegen E. Reeve M. Bitcoin gekauft ? Ich nicht, verkaufe ich nun weil ich davon keinen Tesla kaufen kann ?

Alles ist schön, aber nicht jeder sieht es.
Konfuzius  

13.05.21 08:36

282 Postings, 124 Tage Flo1974Gebrauchsspur:

Gebe ich dir recht, es geht mir auch nicht um die 7,5%, das ist noch recht normales Grundrauschen, das ist schon klar.
Ich mache mir auch keine Sorgen wegen der onchain Daten, ich mag nur nicht, dass ein einzelnerer eine solche ?Macht? besitzt.
Hätte ich noch Fiat an der Seitenlinie, würde ich jetzt kaufen. Und warten, ob?s noch weiter runter geht, und wieder kaufen... ;)
 

13.05.21 08:36

1480 Postings, 1284 Tage gebrauchsspurWie sieht denn die Grundidee von Bitcoin aus?

Also, so wie Du sie verstehst?  

13.05.21 08:38

1480 Postings, 1284 Tage gebrauchsspurBitcoin steht immer noch weit am Anfang

Das Gesamtvolumen ist immer noch sehr klein, da sind diese Ausschläge eben möglich.
Es ist halt immer noch ein stattliches Boot auf dem Meer, aber noch kein Giga-Tanker ;)  

13.05.21 08:51

282 Postings, 124 Tage Flo1974Was mich an der Idee BTC begeistert,

ist die Unabhängigkeit von Staaten, Banken und auch einzelnen Personen/Institutionen; die Möglichkeit Werte zu transportieren, ohne, dass es Banken und andere Finanzinstitute gibt, die da die Hand aufhalten. Werte können zügig, weltweit transportiert werden und zwar Peer-to-Peer.
Mich begeistert diese theoretische  Loslösung vom Banken- Finanzsystem. Und die Leichtigkeit, mit der Wert bewahrt werden kann, bzw. getauscht.  

13.05.21 09:05
1

7050 Postings, 4679 Tage Motox1982na

schau her bitcoin bekommt wieder etwas vola :)

musk verkauft seine bitcoin nicht.

nicht wie sie quatschen, wie sie handeln ...

er will das image von tesla nicht ankratzen mit dem energie thema, aber smart genug ist er seine bitcoin zu behalten.

alles gut, hoffe keiner hat pippi in der hose ;)  

13.05.21 09:07
1

884 Postings, 4209 Tage -Ratte-Elon hat seine falschen

Pillen genommen, wie soll man sich sonst diesen Sinneswandel erklären. Das Minen von Bitcoin frisst jetzt genau so viel Energie wie Anfang des Jahres.  

13.05.21 09:08

1480 Postings, 1284 Tage gebrauchsspurDanke Dir, das sehe ich ganz ähnlich

Die Autonomie des Bitcoinnetzwerks von allen etablierten Gewalten bildet die Grundlage für die weiteren Eigenschaften. Zensurresistenz in nahezu jeglicher Hinsicht, was den Versand oder den Empfang von Zahlungen angeht. Dazu kommt generell der Transfer von Werten über Raum und auch über Zeit.
Gerade letzten Punkt, die Werterhaltung und die Funktion als hartes Geld finde ich mehr und mehr faszinierend. Wenn sich Bitcoin weiter zur Weltreservewährung entwickelt, dürfte das auf längere Sicht einen massiven Effekt auf den heute in vielen Teilen wahnsinnigen Ressourcenverbrauch haben, da man dann nicht auf Teufel komm raus irgendeinen Rotz produzieren und verkaufen muss, nur um Werte zu erhalten.

Was die Verteilung von Bitcoin angeht, ist das eine andere Frage. Bitcoin hat nie versprochen, einen Airdrop über allen Bewohnern des Erdballs niedergehen zu lassen. Andersrum hält sich das Interesse vieler Leute auch in Grenzen, wenn ich so in meinen Bekanntenkreis blicke. Sie hätten es in der Hand. Die gute Nachricht ist trotz alledem, dass der Gini-Koeffizient bei Bitcoin sinkt. Insofern nivelliert sich die Verteilung, während das Netzwerk weiter wächst.
 

13.05.21 09:10

884 Postings, 4209 Tage -Ratte-Gedanke: Bitcoin Minen verbieten?

was würde dann passieren? Dann würde mit Sicherheit der Kurs einbrechen. Normalerweise müsste der Kurs dadurch durch die Decke gehen. Dadurch würde Bitcoin doch noch wertvoller werden.  

13.05.21 09:11

513 Postings, 147 Tage mtsonlinerelax

Eine 30% Korrektur ist für BTC doch ganz normal. vom ATH hatten wir die mit 45k Boden jetzt ziemlich genau ;-)
Und BTC wird natürlich immer beeinflussbar sein, weil die Menschen ja von externen Faktoren getriggert werden.
Manche haben auf Elon reagiert, viel mehr vermutlich auf den fallenden BTC - daher geht das dann auch in Schüben nach unten.

Viel mehr dürfte aber der gesamt fallende Markt und die Information mit der extremen Inflation, weit über der Vorhersage, Grundlage gewesen sein.

Das schaut für mich nach einem sehr gesunden Reset aus. Wir sind jetzt sicher einige Trader und noch viel mehr Paperhands los und bekommen jede Menge neue Hodler an Board.
Was bedeutet das für uns? Klar, wieder weniger BTC am Markt und steugender Wert.

Elon hat übrigens gesagt, dass er keine BTC verkauft. Ich denke auch nicht, dass er mit den Menschen spielt, er hat einen Plan und rückt stück für Stück mit Infos raus. Dieser Tweet wird wohl Teil seines Deals mit den Elektrizitätswerken sein - Er engagiert sich ja momentan sehr in Richtung Kooperationen mit denen soweit ich das in den letzten Wochen verfolgen konnte - schreit ja förmlich nach etwas in der Pipeline. Dafür wird er jetzt wohl die Grundlage gelegt haben, um dann - irgendwann in der Zukunft, wenn wir alle nicht mehr daran denken vielleicht, mit den News zu kommen, dass er jetzt wieder BTC akzeptiert, weil ...

Es hat sicherlich auch etwas gutes, wenn jetzt so viele auf jeden Social Media Pups reagieren: Mit der Zeit wird das abnehmen, weil man in der Vergangenheit gesehen hat was für Auswirkungen es hat und die Leute sind ja doch - wenn auch langsam - lernfähig.

Wir sind vom Tiefpunkt heute Nacht schon wieder ~15% gestiegen - ganz ohne Tweet und Börseninfos. Und man Zoome out und betrachte wo wir letztes Jahr standen.

Übrigens befinden wir uns - wer hat das letztens angezweifelt, Ratte, oder Roecki - immer noch exakt auf Spur mit s2f laut dem wir gerade bei 50k stehen sollten vor den 100k im Sommer/Herbst.
Das s2fx haben wir vielleicht grade etwas verlassen, aber who knows, ein neuer Tweet kommt bestimmt :-D

hodl on und to the moon (nicht nur Doge 1 auch Bitcoin)
;-)  

13.05.21 09:28

Clubmitglied, 26776 Postings, 5526 Tage minicooperDer böse musk aber auch

13.05.21 09:32

513 Postings, 147 Tage mtsonline@Mini

..."seit kurzer Zeit als Doge Fan"??? wo haben die bitte recherchiert?  

13.05.21 09:32

Clubmitglied, 26776 Postings, 5526 Tage minicooperMusk wird keine btc verkaufen

Vlt.  ein pr gag um günstig nachzulegen.

Bitcoin-Supporter argumentieren, dass ein Großteil des Netzwerks mit sauberen, erneuerbaren Energiequellen betrieben wird, einschließlich Wasserkraft. Ein Bericht vom September 2020, ebenfalls aus Cambridge, schätzt, dass 39% der Energie des Netzwerks aus erneuerbaren Energien stammt.

Aber Elon Musk hat genug, zumindest für jetzt. ?Tesla wird keine Bitcoin verkaufen und wir beabsichtigen, es für Transaktionen zu verwenden, sobald das Mining zu nachhaltigerer Energie übergeht?.

https://coin-update.de/...musk-tesla-stoppt-die-akzeptanz-von-bitcoin
-----------
Schlauer durch Aua

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4553 | 4554 | 4555 | 4555   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln