MEDIOS - Eine Perle unter den Pharma-AGs

Seite 1 von 34
neuester Beitrag: 12.05.21 07:41
eröffnet am: 11.08.17 14:02 von: Boersenhund. Anzahl Beiträge: 829
neuester Beitrag: 12.05.21 07:41 von: SQ123 Leser gesamt: 216815
davon Heute: 132
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   

11.08.17 14:02
3

2708 Postings, 3527 Tage BoersenhundREMEDIOS - Eine Perle unter den Pharma-AGs

Medios startete im November 2016 an der Börse. Dazu wurde der Mantel von Igel Media benutzt. Sie legte bei 7,50 Euro los. Bis heute wurde sie kaum entdeckt.

Aber allein die gestrige Ad-hoc überzeugt. Denn die Prognose für 2017 wurde nach oben korrigiert.

http://www.ariva.de/news/...nose-fuer-das-geschaeftsjahr-2017-6399376

Hier steht alles auf grün. 100 % dürften möglich sein.
Es wird ein Umsatz von 220 Millionen Euro erwartet. Bei ca 12 Mio. Aktien haben wir ein KUV von 1 erst bei 20 Euro erreicht. Selbst dann ist sie nicht zu hoch bewertet.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   
803 Postings ausgeblendet.

05.01.21 04:16

1717 Postings, 144 Tage RetiselaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 05.01.21 13:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

07.01.21 18:55

178 Postings, 1403 Tage EndstationBiontech

Mal ganz vorsichtig und spekulativ in die Runde gefragt :
Biontec/Pfizer sucht Partner für die Fertigung des Impfstoffs.
Könnte Medios mit auf das Boot aufspringen ?
Ich konnte bis auf den anziehenden Kurs nichts entsprechendes im Netz finden.
Aber man wird es sicher nicht auch vorab kommunizieren .
"Das Unternehmen suche weitere Kooperationspartner für den Ausbau der Produktion. "Aber es ist ja nicht so, als stünden überall in der Welt spezialisierte Fabriken ungenutzt herum, die von heute auf morgen Impfstoff in der nötigen Qualität herstellen könnten", sagte ?ahin. "Ende Jänner haben wir Klarheit, ob und wie viel wir mehr produzieren können." Die neue Produktionsstätte in Marburg werde weit früher bereit sein als geplant, vielleicht schon im Februar. Im ersten Halbjahr könne sie bis zu 250 Millionen Dosen herstellen.  "
https://www.derstandard.de/story/2000122873656/...u-war-bei-impfstoff
Man wird ja noch etwas träumen dürfen ............  

08.01.21 05:42

1937 Postings, 132 Tage ElezonnaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.01.21 08:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

08.01.21 09:57
4

283 Postings, 4536 Tage frizzMedios

Sehe ich gar nicht.
Medios ist ja stark im individualisieren der Medikationen. Für den Corona Impfstoff braucht es Kapazitäten für Massenfertigung.  

09.01.21 06:13

1177 Postings, 130 Tage JulleziaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.01.21 11:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

11.01.21 06:11

1082 Postings, 129 Tage CarolletaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 11.01.21 07:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

13.01.21 04:16

1221 Postings, 126 Tage MobiannaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

19.02.21 11:19

546 Postings, 4549 Tage anon99@frizz

stimme dir zu, Medios wird vermutlich nochmal unter Druck kommen, da die Intensivstationen mit Corona-Patienten belegt sind und noch eine 3. Welle auf uns zukommt. Die Behandlung von sonstigen Patienten dürfte daher nochmal stark zurückgehen und der Umsatz somit auch. Siehe Kurs von Fresenius.  

21.02.21 10:34

62 Postings, 932 Tage 95Prozent_Trader@anon99

Wie kommst Du darauf, dass die Corona-Lage in den Krankenhäusern zu merklichen Umsatzeinbußen bei Medios führt?

Bei ihrer Prognosesenkung (Gewinnwarnung) im August haben sie doch klar geschrieben, dass die Umsätze weiter gestiegen sind. Das Problem bei Medios ist doch eher, dass sie aufgrund der Quotierung gar nicht so viel Kaufen können, wie sie verkaufen könnten!

https://www.finanznachrichten.de/...020-nach-unten-an-deutsch-016.htm

Würde mich mal interessieren, wie sich die Quotierung dank dem Zukauf von Cranach verändert haben. Haben sie sich damit vielleicht sogar wieder etwas Luft verschafft?

 

21.02.21 10:44

2368 Postings, 3070 Tage Kasa.dammMedios und Dividende

wäre daran interessiert ob und wann seine  Anteilseignern eine kleine Gewinnbeteiligung gönnt?  

22.02.21 08:14

546 Postings, 4549 Tage anon99@95%

Ich habe natürlich nicht den absoluten Umsatz gemeint, der wird natürlich weiterhin wachsen, aber eben nicht so stark wie ohne Pandemie. Also weniger Umsatz als ohne Corona zu erwarten gewesen wäre. Der Kurseinbruch kam sicher nicht ohne Grund, da haben wahrscheinlich wieder ein paar das Gras wachsen hören. Wenn man sich die Situation in den Krankenhäusern anschaut, glaube ich kaum, dass Medios ohne Einbußen davonkommt.  

23.02.21 07:09

62 Postings, 932 Tage 95Prozent_Trader@anon99

Dass Medios nicht so stark wächst wie ohne Pandemie, dass haben sie ja explizit verkündet. Der limitierende Faktor ist hierbei aber nicht irgendeine Entwicklung im Gesundheitssektor, sondern die Limitierung im Einkauf. Sie kriegen (laut im letzten Beitrag verlinkten AdHoc) nicht so viel "Material" gekauft, wie sie verkaufen könnten.

Wobei, wenn man es ganz genau betrachtet, haben sie ihren Umsatz extrem gesteigert ... durch die Cranach-Übernahme.

Von welchem Kurseinbruch schreibst Du? Ich sehe nur einen im August nach der Gewinnwarnung. Aber da hat niemand irgendein Gras wachsen gehört, sondern viele haben die Gewinnwarnung gelesen. Also kannst Du die nicht meinen. Ansonsten sehe ich nur einen Verlauf, der sich grob am Gesamtmarkt orientiert. Und da dominieren aktuell normale, saisonale Effekte. Es geht allgemein abwärts, die Gewinne werden gesichert. Da bleibt auch eine Medios nicht verschont. Kann man aber auch als kommende Nachkaufgelegenheit sehen cool

 

23.02.21 11:17

546 Postings, 4549 Tage anon99@95%

Damit habe ich gemeint, dass jede Welle einen Einbruch zur Folge haben wird. Da noch eine Welle aussteht, gehe ich auch nochmal von einem Einbruch aus. Den würde ich dann für einen Nachkauf nutzen.  

01.03.21 12:47

283 Postings, 4536 Tage frizz@Anon

Die Patienten mit den Krankheiten, die individuelle Arzneimittel von Medios nutzen liegen ja nicht auf Intensivstationen.
Negativer Coronaeffekt wäre, wenn die Fachärzte in den Praxen weniger Besuch haben/ Medikamente verschreiben und die Apotheken. Das würde dann aber eher potentielle Neupatienten betreffen, die nicht so leicht auf ein Medios Medikament wechseln könnten. Die Bestandspatienten werden weiter normal die Medikamente beziehen, da sie diese brauchen.  

01.03.21 12:51
1

546 Postings, 4549 Tage anon99@frizz

Die WHO hat erst kürzlich gemeldet, dass sich die Behandlung von Krebspatienten durch Corona verschiebt. Siehe z. B. hier:
https://www.tagesschau.de/ausland/europa/...rebserkrankungen-101.html
Das sollte auch Medios treffen. Die Zahlen heute waren trotzdem ganz gut.  

09.03.21 19:30

178 Postings, 1403 Tage EndstationArzneimittelversorger

mit 500 Partner-Apotheken und bestehender Logistik sowie den Synergieeffekten durch die Cranach Übernahme, dazu beste Beziehungen zu den Herstellern .
Vielleicht kann Medios ja doch noch auf den  Covid Zug aufspringen und ein Stückchen vom Kuchen abbekommen .  

Arztpraxen starten Anfang April mit dem Impfen gegen Corona
Über Großhandel und Apotheken sollen sich Hausärzte künftig mit Corona-Impfstoffen eindecken können.

Sollte mich wundern wenn bei Medios gar nicht in die Richtung gedacht wird.
Ich werd mal vorsichtig bei der PR Abteilung anfragen ,  auch wenn da wohl nichts kommen wird.  

Hier wird leider ziemlich viel gezockt , die Aktie ist doch sehr volatil .
So eine Nachricht würde sicher  eine Raketenstufe zünden .  

24.04.21 01:13

10 Postings, 23 Tage PetragcfyaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:08
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 14:10

10 Postings, 23 Tage SilkerzcbaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:12
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 01:41

9 Postings, 22 Tage MelanielnigaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:05
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10.05.21 11:31

54 Postings, 33 Tage SQ12311.05.2021 Medios: Bericht zum 1. Quartal...

bin gespannt, ob sich dann etwas am Kurs tut.  

11.05.21 07:36
1

54 Postings, 33 Tage SQ123Medios AG startet mit Rekordquartal ins

Geschäftsjahr 2021!
Pressemitteilung

Medios AG startet mit Rekordquartal ins Geschäftsjahr 2021

   Nahezu Umsatz- und Ergebnisverdoppelung in Q1 2021
   Erstmalige Konsolidierung der Cranach Pharma GmbH
   Ausblick 2021: Annähernd Umsatzverdoppelung und signifikanter Ergebnisanstieg

Berlin, 11. Mai 2021 - Die Medios AG ("Medios"), der führende Anbieter von Specialty Pharma Solutions in Deutschland, bestätigt nach einem erfolgreichen ersten Quartal die Prognose für das Geschäftsjahr 2021. Der Konzernumsatz stieg im Zeitraum von Januar bis März im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 94,0 % auf 315,9 Mio. ? (Vj. 162,8 Mio. ?). Das EBITDA pre1 erhöhte sich um 106,5 % auf 8,8 Mio. ? (Vj. 4,3 Mio. ?). Das EBT pre1 kletterte um 90,7 % auf 7,1 Mio. ? (Vj. 3,7 Mio. ?). Damit erreichten sowohl Umsatz als auch Ergebnis neue Höchstmarken. Beide operativen Segmente trugen sowohl zum Umsatz als auch zum Ergebniswachstum mit verbesserten operativen Margen bei.

Der im Januar 2021 erworbene spezialisierte pharmazeutische Großhändler Cranach Pharma GmbH hat im ersten Quartal 2021 mit einem Umsatz von 139,6 Mio. ? und einem EBITDA pre1 von 5,0 Mio. ? zum Wachstum von Medios beigetragen.

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...haeftsjahr/?newsID=1443831
 

11.05.21 12:11

222 Postings, 1980 Tage Mustang66Rückwärstgang nach den zahlen

Ja Cranach übernahme hat für ein schönes Plus gesorgt. Man sollte sich aber nicht darüber hinweg täuschen lassen das EBITDA bei Medios alleine nach zahlen RÜckläufig ist gegenüber dem Vorjahr. Wenn ich das richtig lese dann hat die Medios Ihren Umsatz ohne Cranach weiter deutlich gesteigert.
Das gefällt mir überhaupt nicht, den so betrachtet finde ich das schon erschreckend.  

11.05.21 13:15

54 Postings, 33 Tage SQ123Rückwärstgang nach den zahlen - Ja sehe ich

momentan aber bei vielen Kursen heute - erholt sich hoffentlich bald wieder.

in Mio. ?      Q1 2021   Q1 2020   in %
Konzernumsatz    315,9   162,8       94,0
EBITDA pre1   8,8   4,3        >100
EBT pre1         7,1          3,7           90,7

Wo ist da bitte etwas rückläufig?

zum anderen hat Cranach Pharma GmbH hat im ersten Quartal 2021 mit einem Umsatz von 139,6 Mio. ? und einem EBITDA pre1 von 5,0 Mio. ? zum Wachstum von Medios beigetragen.
Quelle: dgap.de

Oder lese ich da etwas falsch?  

11.05.21 22:38
1

222 Postings, 1980 Tage Mustang66Das lese ich raus

Wenn ich das was Cranach beisteuert wie in der Meldung schön aufgeführt vom gesamt abziehe dann habe ich Medios ohne Cranach. Dann hat Medios alleine und kann es mit der ersten Quartal 2000 direkt vergleichen. Wenn ich dann kein Fehler gemacht habe hat Medios also den Umsatz um 10% ca. gesteigert. Im Gegenzug ist der Gewinn für Medios alleine von 4,3 auf 3,8 zurück gegangen. Einfach gesagt man hat 10% mehr Umsatz gemacht gleichzeitig ist der Gewinn um 10% zurück gegangen.

Oder lese ich da etwas falsch?  

12.05.21 07:41

54 Postings, 33 Tage SQ123Mustang66: stimmt, Dein Punkt

aber ich sehe es mal als Konzern, also ingesamt.
Leider trotz der guten Zahlen, tut sich nichts am Kurs - leider.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln