Führen die Unruhen in der Türkei zur Abwertung!?

Seite 10 von 40
neuester Beitrag: 03.05.21 18:42
eröffnet am: 06.06.13 16:16 von: Trader1111 Anzahl Beiträge: 989
neuester Beitrag: 03.05.21 18:42 von: Pontifex_Ma. Leser gesamt: 373620
davon Heute: 36
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 40   

31.12.13 12:26

72 Postings, 2986 Tage devisen2013Wirkungslose Dollarverkäufe

Die Dollarverkäufe finden seit Juli statt mit über 20 % Abwertung. Kein Wunder, erst im April und dann noch einmal im Mai wurde der Leitzins trotz erwarteter Abwertung gesenkt, um auf Teufel komm raus den Wachstum zu erhöhen. Die erwünschte Wirkung blieb aus. Brasiliens Zentralbank hat ca. 50 Milliarden Dollar investiert und trotzdem eine Megaabwertung erlitten.

Hinzu kommt die Geldpolitik der amerikanischen FED. Wenn die eine für andere Länder eine negative Nachricht ausspricht, geht die Abwertung weiter.

Bei höheren Zinsen und besserer politischen Stabilität wäre eine Aufwertung innerhalb von 4 - 6 Monaten bis 2,60 denkbar. Hätte es diese Bedingungen gegeben, wären wir vielleicht bei 2,20 - 2,40.

Die gestrige und bis heute Morgen andauernde Aufwertung hat man dem gestiegenen Börsenindex zu verdanken.  

Wirklich schade mit anzusehen, dass eine kleine Aufwertung der Lira mehrere Tage , aber eine Abwertung innerhalb weniger Minuten dauert.

Zumindest bis zur Wahl dürfte es nicht unter 2,90 gehen.

Neben Norwegen kostet der Kraftstoff weltweit in der Türkei am meisten. Dafür hat Norwegen das 12-fache Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner.
Mit 5 Lira pro Liter Kraftstoff den Wachstum zu erhöhen dürfte wohl schwierig sein.


Die türkische Zentralbank braucht Leute, die wirklich Ahnung von ihrem Beruf haben.

 

31.12.13 13:19
1

425 Postings, 4280 Tage Fizikci891?=5TL

An biotech1x1
du hast recht ich handele nicht mit Währungen,ob TL oder andere Währungen.Ich saß nicht im Gefängnis es gibt genug unschuldige in der Türkei,die in Gefängnissen sitzen sogar ohne Gerichtsurteile.Ich habe das Gefühl,du hast nicht realisiert,was politisch und wirtschaftlich in der Türkei vor sich geht.
Deswegen lesen

http://www.focus.de/finanzen/news/gastkolumnen/...ash_id_3509801.html  

01.01.14 16:18

93 Postings, 3716 Tage necomannXXL@Wahreit sieht ganz anders aus...

Als erstes möchte ich klar stellen das ich selber ein Türke bin,Geschäftlich mal in D aber die größte Zeit  in Tr Lebe.Geschäftlich mehr eher in TR.Ich wäre der Letzte  hier also der sein eigenes Land in die Tiefe ziehen würde.
Aber die Wahreit kann ich auch nicht verschweigen!
Es nützt niemandem etwas,wenn man die Türkei nicht gut kennt.Nur vom hören und lesen kann man kein Land
richtig kennen lernen.Es reicht auch nicht wenn man nur Istanbul kennt.Denn das Land besteht nicht nur von Istanbul,Ankara und izmir.Ein Land ist so wo ein Unternehmen.Man muss es gut kennen,studieren ,wissen was es macht,mann muss in das Unternehmen rein bevor man sicher sein kann was es an Wert ist.
Aufschwung,Import,Riesen Wolkenkratzer ,es wird so viel Positivis über die TR geschrieben ,da Frag ich mich manchmal ob ich wirklich in diesem Land lebe.Es ist klar das die da oben in der Regierung nur Positives raushauen.Die Negativen Sachen werden verschwiegen.
Ich erzähl euch einige Erlebnisse die ich vor Jahren mal hatte als ich hier anfing meine Geschäfte aufzubauen.
Ich mit meiner deutschen Mentalität dachte es läuft alles so wie in D.
Gleich dort angekommen wollte ich mich dort anmelden und einige Unerterlagen einreichen bezüglich meines Aufenthalts dort.Ich bin fast drei Tage durch die Behörde gerannt,mal fehlte etwas.mal musste ich was abstempeln lassen aber fertig wurde ich nicht.Zu dieser Zeit begrüßte ich immer wieder mal einen bekannten von der Ferne den ich auf den Fluren sah.Nach 3 Tagen sprach er mich an und fragte was ich den sei Tagen hier mache.Ich schilderte ihm die Sache.Er lächelte mich kurz an und sagt das ich warten soll.Gleichzeitig spendierte er mir ein Glas Tee und machte sich mit meinen Unterlagen fort.Nach nicht mal 10 minuten war er wieder da.Er reichte mir meine Unterlagen zu und sagte fertig.Wie jetzt meinte ich.Ich renne 3 Tage durch die verdammte Behörde ohne jeglichen Erfolg und der Typ braucht  nicht mal  10 Minuten dafür.Er hat mir noch seine Tel.Nummer auf die Hand gedrückt und sagte das ich ihn jederzeit anrufen könne,sollte ich wieder mal ein Problem mit der Behörde haben.
Als ich mit meiner damaligen Freundin(sie ist Engländerin) einen Urlaub machen wollte,haben wir uns Antalya ausgesucht.Wir hatten alles aus Istanbul vorher gebucht und fuhren los.
Als wir dort ankamen im Hotel mussten wir erstmal ein Schok hinnehmen.Man hat uns mitgeteilt das das Zimmer das wir gebucht hatten leider schon vergeben ist.
Ich war natürlich stock sauer und erwiederte wie das sein kann.Das ich eine Bestätigung habe,dies und das.
Doch merkte ich das ich nicht weiterkam.Die Diskussion führte soweit,das ich fast rausgeworfen wurde.Ich  merkte wie agressiv und Zornig sie an der Rezeppsion wurde und las Diskutierte nicht mehr weiter.Wir saßen uns dann in der Halle des 5 Sterne Hotels mit meiner Freundin gegenüber.Ich rief bei meinem Geschäftspartner in Istanbul an,schilderte ihm den Vorfall.Er sagte ich werds Regeln und legte auf.Ja,ja dachte ich mir.Er sitzt in Istanbul wir in Antalya wie soll das gehen?In den kommenden Minuten merkte ich das die Mitarbeiter am Schalter nervöser wurden.Ein Mann,ich glaube der Hotel Direktor,sicher bin ich mir nicht,kam dazu.Es wurde heftig Diskutiert.Nach fast 15 Minuten kam dann der Mann zu uns und entschuldigte sich bei mir.Es sei ein Fehler Unterlaufen und das Zimmer sei jetzt frei.Wie jetzt dachte ich??
Auch die agressiven und zuvor Zornigen Hotel Mitarbeiter waren aufeinmal plötzlich ganz lieb.Was war passiert dachte ich mir?Alle entschuldigten sich bei uns,die Blicke von denen waren plötzlich ganz anders,eher ängstlich.Als ich auf unserem Zimmer war endlich,rief ich wieder bei meinem Partner in Istanbul an.Ich schilderte ihm wieder die Sache und fragte ihn was er gemacht hat.Er meinte daraufhin das ich erstmal meinen Urlaub genießen soll und er mir das bei der Rückerher erzählen wird.Sollte ich weitere Probleme haben solle ich ihm nur bescheid geben meinte er nur.Ich und meine Freundin waren erstmal über das Erlebniss baff.Später erfuhr ich das er einen Bekannten Mafiosi in der Gegend angerufen hat und der sich kurz mal beim Hotelpersonal telefonisch gemeldet hat.Ich konnte nur mit hilfe eines Fremden den ich nicht mal gesehen habe,in einem Hotel bleiben,das ich zuvor rechtmäßig gebucht hatte Urlaub machen.

Erlebnisse dieser Art die ich hatte kann ich viele Aufzählen hier...


 

01.01.14 17:29

72 Postings, 2986 Tage devisen2013@ necomannXXL

Spannende Erfahrung, wie gings eigentlich weiter?

Mit Kontakten kann man wirklich viel erreichen, das habe ich auch selbst gemerkt.

Ich persönlich habe nicht sooo viel erlebt, nur, dass die bei Wechselstuben (insbesondere an Flughäfen) versuchen einen zu verarschen (Bsp.: man gibt einen 100?-Schein, will aber nur 50 ? in TL umtauschen, das Restgeld wird oft "vergessen"). Ansonsten erkennen die sofort, wenn man aus Europa kommt und verlangen höhere Preise, daher am besten einen "Einheimischen" hinschicken :)

Wenn man unseren Landsleuten etwas Negatives sagt, denken die auch gleich, dass man das ganze Land und Volk damit meint.

Ich vertraue eher deutschen Quellen, wenn ich etwas lese. Die älteren Korruptionsfälle (z. B. Denizfeneri) wird im deutschen Wikipedia meist mit Quellenangabe ausführlich erläutert.

Hier hat jemand bereits im April 2013 geschrieben, dass es bis zum Jahresende eine wirtschaftliche Krise geben wird:
http://blog.initiativgruppe.de/2013/04/06/...er-schweren-krise-steht/

Zumindest geht es sehr scharf in diese Richtung. Seit heute gelten auch viel höhere Steuersätze, was eine zusätzliche Belastung bedeutet.


Woanders habe ich gelesen, dass die Banken hohe Kredite in Devisen vergeben haben. Wenn die Leute genauso wie in den USA damals nicht zurückzahlen, gibt es dann eine Hyperentwertung? Stimmt diese Aussage überhaupt?  

01.01.14 18:29

3151 Postings, 3998 Tage DAX IndikationPräsident Gül

Türkei: Präsident Gül geht auf Abstand zu Erdogan - SPIEGEL ONLINE
Abgeordnete verlassen seine Regierungspartei, Demonstranten fordern seinen Rücktritt, die Justiz ermittelt wegen Korruption: Der Druck auf den türkischen Ministerpräsidenten Erdogan wächst. Und immer deutlicher distanziert sich Staatspräsident Gül.
 

01.01.14 18:34

3151 Postings, 3998 Tage DAX IndikationGold für Gas

Der iranische Öl-Tycoon Babak Zanjani ist am Montag wegen Korruptionsverdacht festgenommen worden. Der Oligarch soll in den Gold-für-Gas-Deal mit der Türkei verwickelt sein. Seine Verhaftung wird als Gefälligkeit des Iran gegenüber den Amerikanern gesehen. Der türkische Premier Erdo?an könnte ...
 

01.01.14 21:12

93 Postings, 3716 Tage necomannXXL@es war nicht leicht

mich hier zurechtzufinden am Anfang.Es hat viele Jahre gedauert bis ich richtig integriert war obwohl ich eigentlich Türke bin:-)
Hier spielt sich alles anders ab wie in D.
Ohne Korupption und Bestechung kannst du gleich deine Koffer wieder packen.Wie man aktuell aus den
Medien sieht besticht jeder jeden.
Aus dem Fernseher oder im Urlaub scheint alles toll auszusehen,aber wenn man hier leben will ist es 100 mal schwieriger als in D.
Es gibt ein schönes Sprichwort.Hat man Geld ist Türkei schön,hat man keins ist D.1000xmal schöner.

@Devisen,das ist nur ein Bruchteil meiner Erlebnisse die ich hier erlebt habe.Fast jeder nicht Einheimischer türke würde dir das gleiche erzählen.
Beschissen wird nicht nur beim Geld wechseln.
Als Europär musst du fast überall das doppelte bezahlen als es Wert ist.
Beim Frisör,Möbelgeschäft,beim Obs/gemüse Bazar,im Einzehandel usw.
Überall wird man abgezockt sobald die merken das du kein schimmer über die Preise hast.
Schonmal aufgefallen warum nirgendswo Etiketten drauf sind??
Versuch dein Auto mal in einer Seiten Straße von Istanbul zu Parken.Es würde gleich ein typ ankommen und Parkgebühren anfordern.Weigert man sich,wird dein Auto zerkratzt.Will man Anzeige erstatten sagt dir der Beamter wir können nichts tun.Warum??Weil die alle unter einer Decke sitzen und sich das Geld teilen!!

Wie vorher schon geschrieben besteht die Türkei nicht nur aus Istanbul.
Es mag sein das dort Europäische Zuständen von aussen zu sehen sind.
Istanbul ist nur ein Bruchteil von der Gesamten Türkei.
Im Ost Teil der Türkei herrschen vollkommen andere Kulturen und Sitten.
Es gibt viele Orte wo Wasser und Strom immer noch Luxus ist.
Die Menschen sind Ungebildet und sogar die Türkische Sprache beherschen in einigen Regionen die Menschen nicht,eher die Kurdische.
Einige Groß Städte werden von sogenannten Großfamilien beherscht und regiert.Was in den Medien natürlich nicht erwähnt wird.In diese Städte können die Polizei ohne die genehmigung der Clan Führer nicht hinein.
Wenn man bedennkt das eine Großfamilie im Schnitt 100.Tausend Angehörige hat,versetht man auch das ab und an Große Regierungsbeamte die Führer besuchen mit der Aussicht auf ihre Wählerstimmen zu bekommen.Das auch natürlich mit einer Gegenleistung.  

02.01.14 17:12

245 Postings, 4541 Tage vakkoramaHey Leute,

ein gutes neues Jahr wünsche ich uns allen. Ich habe da mal eine Frage. Kommt es bei Euch auch mal vor, dass eine Order von Eurer Direktbank nicht sofort ausgeführt wird. Gerade eben wollte ich einen Schein verkaufen. Habe die Order um 16:08 rausgeschickt wo ich noch in der Gewinnzone war. Obwohl die Order bestens/billigst war wurde sie nicht ausgeführt. Dann habe ich dort angerufen und nach dem Problem gefragt. Die Order wurde dann um 16:17 also 9 Minuten später ausgeführt und zwar mit Verlust. Was für ein Wunder dass die Order genau dann ausgeführt wurde als ich mit der Dame am telefonieren war. Was haltet Ihr davon ? Das kann doch nicht sein oder?  

03.01.14 10:43

245 Postings, 4541 Tage vakkoramaLong,

mittelfristig wahrscheinlich die bessere Variante, oder ?  

07.01.14 13:00

6 Postings, 2820 Tage MeontourStabilität in der T. ist nur eine Frage der Zeit

Bis zu den Wahlen geht die Schlammschlacht weiter, danch wird sich die TL wieder deutlich erholden.


http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/...028-auf-rang-12/  

07.01.14 22:23

425 Postings, 4280 Tage Fizikci89TL

Ich bin da andere Meinung,die Krise in der Türkei hat gerade noch angefangen,sowohl politisch als auch wirtschaftlich.  

07.01.14 23:30

6 Postings, 2820 Tage MeontourPol. unruhig, aber wirtschaftl. gute Eckdaten

Sobald die Machtverhältnisse geklärt sind und in der Politik wieder Ruhe eingetreten ist, werden auch die Investoren wieder mehr Vertrauen haben. Die wirtschaftl. Eckdaten stimmen und Geld stinkt bekanntlich nicht. Da wo es was zu holen gibt, wird man notgedrungen investieren müssen. Jedes Land hat seine Probleme, jedoch hat die Türkei wirtschaftlich mehr positive als negative Aspekte vorzuweisen.
 

07.01.14 23:59

425 Postings, 4280 Tage Fizikci89TL

Dann möchte ich dich bitten diesen Artikel hier zu lesen und die Zusammenhänge besser zu verstehen,da ich aus der Türkei komme,kann ich besser beurteilen.Die Türkei verdient selbst bei Tourismus kaum Geld.

http://www.focus.de/finanzen/news/gastkolumnen/...ash_id_3509801.html  

08.01.14 09:50

6 Postings, 2820 Tage Meontour??

Du kannst die Lage besser beurteilen, weil du aus der Türkei kommst?! Das ist für mich kein Argument. Zum einen habe ich meine Wurzeln auch in der Türkei und zum anderen habe ich mir selbst in 2013 mehrmals vor Ort ein Bild von der Lage gemacht. Es herrscht seit Jahren eine starke Dynamik in den Großstadten der Türkei welche ich bisher in keinem anderen Land gesehen habe. In Café's, Restaurant oder sonstwo wird nur über derzeitige Projekte und potenzielle Geschäfte gesprochen.

Nach der Schlammschlacht und den Wahlen wird es wieder deutlich bergauf gehen mit der Türkei.  

08.01.14 11:03

425 Postings, 4280 Tage Fizikci89politische Krise Türkei

Da ich jedes Jahr mit dem Auto durch Griechenland in die Türkei fahre weiß ich, daß die Griechen vor der Krise auch bis Morgenstunden in Tavernas wie Wild gefeiert haben.Sie wußten nähmlich nicht,daß es nicht eigenes Geld war,was sie ausgegeben haben.Was ich sagen will,so funktioniert leider kein Wirtschaft.In der Türkei leben 80% der Bevölkerung in Existensminumum.Im Jahr 2013 sind 40 Tausend Türken in die Türkei zurückgekehrt aber 50 Tausend nach Deutschland gekommen.Warum wohl?

 

08.01.14 11:54

425 Postings, 4280 Tage Fizikci89politische Krise Türkei

08.01.14 13:06

260 Postings, 4066 Tage heimohabe meine YTL verkauft.

Ich hatte seit ca. 5 Jahren ein Währungsanlagekonto bei der Comdirect.
Damals haben die mit hohen 12% Zinsen p.a. geworben, in letzter Zeit waren es nur noch schlappe 1%.!!

Habe insgesamt, also inkl. Zinsen, einen fetten Verlust damit erwirtschaftet, ca. 28% kumuliert.

Jetzt wo den Herrschaften da unten sowohl eine Revolution ins Haus steht, als auch ein Abzug ausländischen Kapitals droht, glaube ich nicht dass sich die Lage noch zum besseren wenden wird.

Sprich: Kurse um 5-6 YTL/EUR halte ich für weitaus wahrscheinlicher als von 2 YTL/EUR.

Ich gehe raus und kaufe mir von dem was mir geblieben ist, ein wenig Gold. Da hatte ich auch -30% im letzten Jahr aber Gold kann nicht pleite gehen.

wünsche allen noch investierten trotzdem viel Glück.  

08.01.14 14:13

6 Postings, 2820 Tage Meontour9%

Also ich habe erst gestern von der Ziraat Bank 9% angeboten bekommen und werde jetzt YTL kaufen. Ich bin fest davon überzeugt, dass sich die gesamte Lage mittelfristig verbessern wird.

 

08.01.14 17:27

72 Postings, 2986 Tage devisen20135 Jahre?

War das Geld für 5 Jahre fest angelegt? In den letzten 5 Jahren gab es zumindest zeitweise Aufwertungen. Da hätte man nicht warten müssen, bis das Geld nichts mehr wert ist.

Mit der Lira kann man nur verlieren. Momentan gibt es gar keinen Grund für eine Aufwertung, aber viele Gründe für eine Abwertung. 9 % sind viel zu wenig, eigentlich müssten die min. 15 % anbieten. Außerdem war der Euro die letzten Jahre insbesondere durch Griechenland schwach, aber das scheint momentan auch vergessen zu sein und angeblich wollen sie ohne weitere Hilfen weiterkommen.

Die türkische Zentralbank wird die Leitzinsen wahrscheinlich weiter senken und sobald sich die FED von ihrer lockeren Geldpolitik abwendet, werden Schwellenländer-Währungen noch weiter massiv abwerten. Und wenn es doch einen Militärputsch geben sollte, wird der Euro vielleicht 8 Lira wert sein.

Investiert lieber in den tunesischen Dinar, der hält sogar einen Bürgerkrieg aus  ;-)  

09.01.14 09:44

6 Postings, 2820 Tage MeontourMilitärputsch wird es nicht geben

Das Militär wird sich nicht gegen die Regierung auflehnen, dafür hat Erdogan gesorgt. Ob das jetzt für die Demokratie gut ist oder nicht ist eine andere Frage. Wir sind so ziehmlich an der Spitze angelangt und momentan gibt es noch keinen Grund für die Aufwertung der TL (da gebe ich dir Recht), jedoch wird sich das mittelfristig ändern. Dann werden die jenigen profitieren die jetzt investiert haben.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Leitzins gesenkt wird. Sehr unwahrscheinlich...
Ich habe jetzt erstmal für 32 Tage angelegt in der Hoffnung, dass danch die Zinsen steigen und ich wieder für 32 Tage anlegen kann.  

09.01.14 11:14

425 Postings, 4280 Tage Fizikci89Militär

Nicht Erdogan hat dafür gesorgt,daß türkische Militär machtlos ist sondern WESTEN.

 

09.01.14 11:23

425 Postings, 4280 Tage Fizikci89Militär

Erdogan ist eine Marionette Westens,die versucht anders zu tanzen als gewünscht.  

09.01.14 19:18

72 Postings, 2986 Tage devisen20131 $ = 2,30 Dollar

Türkische Lira mit weiterem Abwertungspotenzial 15:02 07.01.14
Kapital-Schwemmen des Marktes mit türkischer Lira durch die türkische Notenbank, bspw. durch eine weitere Senkung des türkischen Leitzinses und somit eine weitere Abwertung der Lira würden notwendig und das Spiel beginnt von vorne.

http://www.stock-world.de/analysen/...iterem_Abwertungspotenzial.html


Eine Zwickmühle: Nach dem Boomjahr 2011 mit einer Wachstumsrate von fast 9%, hatte das Leistungsbilanzdefizit ein kritisches Niveau von rund 10% des BIP erreicht ? der langsame Abbau zählt zu den politischen Langfristzielen.

Schrumpfen bis dahin aber die Währungsreserven ? verfügbar sind rund 40 Milliarden Dollar ? dann nagt das an der Bonität.

http://de.euronews.com/2014/01/06/tuerkische-lira-faellt-und-faellt/


Laut Morgan Stanley soll 1 Dollar 2014 2,30 Lira erreichen.


Hoffen wir mal, dass die Zinsen steigen, sonst wird es dieses Jahr erneut eine Megaabwertung geben.

Wirtschaftsaufschwung durch hohe Schulden, so hat es Griechenland vorgemacht.


Würde gerne wissen, was für Geschäfte die türkische Zentralbank mit dem vielen Gold machen will? Etwa illegale Geschäfte mit Iran?  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 40   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln