Heidelberg Pharma AG

Seite 7 von 55
neuester Beitrag: 14.01.21 17:23
eröffnet am: 26.10.17 19:55 von: BICYPAPA Anzahl Beiträge: 1372
neuester Beitrag: 14.01.21 17:23 von: BICYPAPA Leser gesamt: 273530
davon Heute: 378
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 55   

17.05.18 11:19

14 Postings, 983 Tage j-schroeder-fanLesen und verstehen können

Wo steht etwas von schlimm? Da das Kapital sich bekanntlich wie ein scheues Reh verhält, ist es hier von  um die 3,30 Euro auf 2,60 Euro "geflüchtet". Es ist eine schlüssige Erklärung, die nur der  HDP-Ideologe nicht als Hinweis sondern als schlimm phantasiert. Erbitte souveränere Beiträge! Zudem bleibt der frühe Zeitpunkt von Dir unerwähnt. Da fehlt jede Begründung ob des extrem frühen Datums.  

17.05.18 11:22

14 Postings, 983 Tage j-schroeder-fanKorrektur

2,60 und niedriger wird wohl kommen, aber richtig soll es "um die 2,70 " heissen.  

17.05.18 16:58

330 Postings, 1218 Tage erdinger-01Der Laden ist

einfach nur für uns Aktionäre seid Jahren eine grosse Katastrophe. Aber einige Funktionsträger
beziehen dafür ein schönes Jahresgehalt.
Einer verliert eben immer.  

17.05.18 17:43

14 Postings, 983 Tage j-schroeder-fanInterview 4investors mit Schmidt-Brand v. 26.03.18


(s. Link BICYPAPA-Beitrag vom gleichen Tage)

Auszug:

4investors: "...dennoch weitere Kapitalmaßnahmen im Bereich des Möglichen?"

Schmidt-Brand: "Das sollten wir als Unternehmer nie ausschließen. Für unser aktuelles Programm sind wir finanziert."

Welcher Anleger hat auch nur entfernt mit der Verkündung einer solchen knapp ZWEI MONATE später  gerechnet? Zudem im Interview die Finanzierung BIS 2020 bestätigt wird?

Was hat sich in den knapp zwei Monaten geändert?

@erdinger-01: M.E. ist Schmidt-Brand hier mitteilungspflichtig. Gegebenenfalls müssen Aufsichtsbehörden verständigt werden (meine noch private Meinung).
Moderation
Zeitpunkt: 18.05.18 12:02
Aktion: -
Kommentar: Regelverstoß - Quelle: https://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=122656

 

 

17.05.18 17:57
1

258 Postings, 4747 Tage gaston866Oh zwei Basher im Forum

dann geht es morgen bestimmt gen Norden. Bin mal gespannt.  

17.05.18 18:02

14 Postings, 983 Tage j-schroeder-fan@gaston866

Zu einer neutralen Diskussion nicht fähig oder nicht willig? "DDR-Einheitsmeinung" in einem MEINUNGSFORUM ? Nicht doch!  

17.05.18 18:53
1

258 Postings, 4747 Tage gaston866im Gegensatz zu Ihnen (schroeder)

bin ich seit 2008 Aktiv dabei und weiß wie der Hase läuft.
Was ist denn an meinem Beitrag nicht neutral ?  

17.05.18 19:11

14 Postings, 983 Tage j-schroeder-fan@gaston866

Die Antwort "...morgen bestimmt nach Norden." Inhaltlich völlig sinnleer.

Ist das eine Stellungnahme zu dem Kursverfall oder zu meinen aufgezeigten Fragen zur Kapitalerhöhung? Hat Schmidt-Brand vor zwei Monaten noch keine Ahnung von dem TOP  der HV gehabt? Kaum nachvollziehbar. Warum kam auf die entsprechende Frage nicht z.B.: "...wir werden weit vor der aktuellen Finanzierungsweite unsere diesbezüglichen Pläne bekanntgeben."

Dazu habe ich hier noch nichts gehört. Verwechseln Pusher etwa Meinung mit  Aussagen, wo nur der Wunsch Vater des Gedankens ist?

Ich bin seit 1985 an der Börse und weiß, wer nur leere Stroh drischt. Allen voran die Anlageberater der Banken.

Und nun bitte inhaltlich weiter!  

17.05.18 20:22
1

258 Postings, 4747 Tage gaston866Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.06.18 14:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

29.05.18 20:36
1

953 Postings, 4190 Tage Nero.Servus Wilex Gemeinde ,

@gaston hast völlig recht mit dem Schroeder will hier nur Unruhe rein bringen.
Beobachte immer wieder mal das Unternehmen was sich hier tut.
Bei solchen Werten braucht es reichlich Geduld,Nerven und Zeit:-)

An alle investierten wünsche ich viel erfolg  

11.06.18 18:47

14 Postings, 983 Tage j-schroeder-fangaston866 11.05.

Da der Kurs noch immer nicht nach Norden, vielmehr sogar nach Süden ging, kannst Du Dich künftig hier nicht mehr auf Deine vermeintliche Erfahrung berufen. Sie ist augenscheinlich lückenhaft. Bitte sei künftig etwas vorsichtiger mit Deinen Posts, damit andere Leser nicht treuherzig daraufhin kaufen und somit reinfallen. Danke.  

14.06.18 12:00

14 Postings, 983 Tage j-schroeder-fangaston866, und anhängsel Nero

Ade Ihr Quacksalber. Genießt Eure Friedhofsruhe und schlichte Sichtweise.  

04.07.18 16:03

330 Postings, 1218 Tage erdinger-01Hier kriegt man

aber langsam die Krätze.  

12.07.18 07:21

1815 Postings, 2622 Tage BICYPAPAHalbjahresbericht

12.07.2018 Heidelberg Pharma berichtet über das erste Halbjahr | Heidelberg Pharma AG | News | Nachricht | Mitteilung
 

12.07.18 10:12

25 Postings, 918 Tage versuchsprimatMagenta - Lotterie des Kursloosers HDP

Achtung: Zu Risiken lesen Sie den Halbjahres-Finanzbericht von HDP oben!

"...bis zu 334 Mio. USD erhalten, WENN Magenta die Optionen für ALLE Zielmoleküle ausübt UND ALLE Meilensteine erreicht WÜRDEN."  

23.08.18 01:54
1

1815 Postings, 2622 Tage BICYPAPATelix Studienstart in Europa

http://www.telixpharma.com/investors/asx-announcements/

Ich glaube, dieser Start löst eine Milestonezahlung an Heidelberg Pharma aus. Wir werden dann sowieso bald eine Meldung von Heidelberg Pharma bekommen-

Telix Pharmaceuticals Limited (ASX.TLX) (?Telix?, the ?Company?), an Australian biopharmaceutical company focused on the development of diagnostic and therapeutic products based on targeted radiopharmaceuticals or ?molecularlytargeted radiation? (?MTR?) is pleased to announce that the Company has filed to initiate a Phase III trial in Europe for 89Zr-DFO-girentuximab (TLX250) for the imaging of renal (kidney) cancer with Positron Emission Tomography (PET).
 

23.08.18 09:33

1815 Postings, 2622 Tage BICYPAPANews von Heidelberg

23.08.2018 Heidelberg Pharma AG: Partner Telix Pharmaceuticals beantragt Phase-III-Studie für bildgebende Nierenkrebs-Diagnostik in Europa | CTA | Nierenkrebs | PET | ZIRCON |
 

23.08.18 11:14

25 Postings, 918 Tage versuchsprimatTelix ist nix

Der Kursverlauf zeigt die völlige Unerheblichkeit der o.g. Meldung. Auf Magenta (s.o.) kommt es an!  

24.08.18 07:19

1815 Postings, 2622 Tage BICYPAPAGirentuximab HP Telix

Neues Anwendungsgebiet für TLX250Ich hatte es gestern schon mal kurz angesprochen. Man erschließt jetzt neue lukrative Anwendungsgebiete für Girentuximab. . Damit dürfte sich langfristig das Potential für Heidelberg Pharma verdoppeln. Girentuximab ist von Heidelberg Pharma an Telix auslizensiert. Während sie für das Hauptanwendungsgebiet beim Nierenkrebs bei einem geschätzten Umsatzvolumen von 100 Millionen ? über 30% erhalten, beleuft sich die Umsatzbeteiligung bei allen zusätzlichen Indikationen bei einem viel höheren Umsatzvolumen in mehreren neuen Anwendungsgebieten etwa auf 5 % Beteiligung für Heidelberg Pharma. Damit werden langfristig die Einkünfte aber mehr als verdoppelt.

Telix Pharmaceuticals, University of Melbourne and Peter Mac to Collaborate on Colorectal Cancer Melbourne (Australia) ? 24 August 2018. Telix Pharmaceuticals Limited (ASX.TLX) (?Telix?, the ?Company?) has today announced a research collaboration with the University of Melbourne to investigate the use of targeted radiopharmaceuticals or ?molecularly-targeted radiation? (MTR) to provide improved treatments for colorectal cancer patients. The collaboration will be led by Associate Professor Frederic Hollande (University of Melbourne Centre for Cancer Research) and Professor Alexander Heriot (Peter MacCallum Cancer Centre).

The research program will explore the role of a tumour associated antigen, carbonic anhydrase IX (CAIX), in metastatic colorectal cancer. CAIX could be used as a potential pathway for new and more targeted diagnostic and therapeutic applications of Telix?s TLX250 (Girentuximab) program, currently under devleopment for renal cancer. As with many cancers1, high expression of CAIX in colorectal cancer tumours is a prognostic indicator for poor outcomes for patients treated with the currently available therapies2. Telix?s Director of Research and Development, Dr. Michael Wheatcroft, stated, ?As part of our ongoing R&D strategy, we are committed to exploring potentially new indications for our programs. TLX250 imaging and therapy has potential in colorectal cancer where conventional radiation oncology strategies can be more limited, particularly for highly invasive disease. Using PET to more accurately stage patients and then deliver molecularly-targeted radiation to very sensitive tissues could prove to be a better option for patients than external beam radiation.? Professor Heriot noted: ?Around 25 percent of colorectal cancer patients initially present with metastatic disease, and another 25 percent will develop subsequent metastases after being originally treated for a local stage of the disease. Unfortunately, over 80 percent of patients presenting with metastatic disease have unresectable metastases and systemic chemotherapy remains insufficiently effective to treat these patients, resulting in a very poor survival outlook.

There is therefore a pressing need for alternative approaches to better target and treat these metastatic tumours.? Associate Professor Hollande added: ?This pilot research project will more precisely explore CAIX expression in patients with metastatic colorectal cancer by correlating immunohistochemistry and RNA profiles of surgical resection specimens. This will enable us to understand how CAIX expression changes as a function of tumour growth, including through the study of organoids grown in the lab from actual patient metastasis samples.?

Heidelberg Pharma AG | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...e/heidelberg-pharma-ag  

24.08.18 09:27

25 Postings, 918 Tage versuchsprimatBehavior bei w:o (Zitat aus "Der Aktionär"

" Der Wert eignet sich bestens als langfristige hochspekulative Depotbeimischung."

EHRLICH währt am längsten!  

24.08.18 11:07

1815 Postings, 2622 Tage BICYPAPAEs ist ein gemischter Wert

Wenn man die ATAC Pipeline betrachtet, so hat der Aktionär mit Sicherheit recht. Alle Biotechfirmen, die in diesem Bereich arbeiten sind hochspekulativ.
Doch Heidelberg Pharma hat Girentuximab an Telix auslizensiert. Und das ist dann für einen Biotechwert mit den vorliegenden Daten dann nicht mehr so spekulativ.  Allein nur mit Girentuximab wäre bei einer Zulassung Heidelberg Pharma schon ein Gewinner. Zumal jetzt ja bald die Phase 3 startet und man mit einer Zulassung etwa in gut zwei jahren rechnen kann. Girentuximab ist kein Risikowirkstoff, wie es viele Krebswirkstoffe sind.  Ich bin da nicht ganz mit dem Aktionär überein.  Aber auch nur weil Heidelberg Pharma auch Girentuximab im Programm hat. Sonst hätten sie recht.  

30.08.18 16:36

1815 Postings, 2622 Tage BICYPAPATelix Präsentation

Es gibt gerade eine aktuelle Präsentation mit aktuellen Zahlen zu Girentuximab. TLX-250.

Folgende Eckdaten werden genannt. Globaler Umsatz für die Bilddiagnostik etwa 70 Millionen ? . Heidelberg Pharma erhält hiervon einen Betrag vom Netto Umsatz von ca 30%. Die Phase 3 soll nächstes Jahr beendet sein und dann das übliche Procedere bis zur Zulassung


Für die Therapeutische Anwendung wird ein globaler Umsatz von etwa 450  Millionen ? genannt. Telix erhält wahrscheinlich eine Umsatzbeteiligung von 5%. Es ist eine Vermutung da seitens Heidelberg Pharma eine einstellige Nettoumsatzbeteiligung genannt wird.

Zusätzlich zu diesen Anwendung sind noch Indikationserweiterungen in der Planung, wie wir oben der Meldung entnehmen können. Vom Umsatz her könnte das noch mal eine Verdoppelung der diagnostischen Zahlen bedeuten.

Weitere Einzelheiten hierzu findet ihr in der aktuellen Analyse.

https://www.edisoninvestmentresearch.com/research/...ign=TLX_21082018

Edison, the investment intelligence firm, is the future of investor interaction with corporates. Our team of over 100 analysts and investment professionals work with leading companies, fund managers and investment banks worldwide to support their capital markets activity.  We provide services to more ...
 

02.09.18 09:59
2

1815 Postings, 2622 Tage BICYPAPAUpdate Heidelberg Pharma

Korrigierte Fassung und Update.
In meinem letzten Beitrag waren doch zu viele Fehler drin. Deshalb korrigiere und ergänze ich meine Ausführung zu Heidelberg Pharma.
Heidelberg Pharma:
Eine aktuelle Präsentation von Heidelberg Pharma könnt ihr dem folgendem link entnehmen. http://heidelberg-pharma.com/files/...Pharma-Company-Presentation.pdf
Eine Version von der Hauptversammlung in Deutsch.
http://heidelberg-pharma.com/files/20180626_HV-Prsentation-2018.pdf

Ein Wert, der schon lange in meinem Depot ist und eigentlich durch Unauffälligkeit sich etwas versteckte. Manchmal haben es diese Werte in sich. Deshalb kurz eine Vorstellung und ein Update zu

Heidelberg Pharma.

Man kann Heidelberg Pharma grob in vier Teilbereiche eingliedern.
1. Das Wilex Erbe mit Redectane und Mesupron.
2. Die eigene ATAC Pipeline mit Amatinin Wirkstoffen
3. Die ATAC Technologie Partner
4. Die Kooperationtspartnerschaften

1. Das Wilex Erbe mit Redectane und Mesupron. Zu diesem Erbe gehören die beiden Wirkstoffe Mesupron und Redectane.
Mesupron ist ein Krebswirkstoff und ist an Link Health in China und Redhill für ROW in Israel auslizensiert. Es sollte schon länger eine Phase 1/2 gestartet werden. Doch Redhill setzt im Augenblick durch die Kassenlage ihre Prioritäten in ihrer Pipeline anders und so ist dieser Wirkstoff wohl im Augenblick nicht so interessant für sie. Wir sollten diesem Wirkstoff jetzt nicht so viel Bedeutung zumessen. Bei Aktivitäten der Lizenznehmer wird Mesupron dann auch wieder in den Fokus rücken.

Redectane, ursprünglich ein Diagnostikum in der Entwicklung von Wilex bei Nierenkrebs ist an den Spezialisten Telix in Australien auslizensiert. Der Name diesse Wirkstoffes taucht auch in verschiedenen Benennungen auf TLX-250 ist die Telix Bezeichnung. Girentuximab der Wirkstoffname von Wilex. In verschiedenen Anwendungen je nach diagnostischer oder therapeutischer Anwendung sind auch noch anderen Namen gebräuchlich.
Und Redectane könnte schon in kurzer Zeit ein Goldesel für Heidelberg Pharma werden. In den letzten Tagen hat Telix in Europa den Antrag für die Durchführung einer Phase 3 Studie in EU gestellt. Es läuft noch eine weitere kleine vorbereitende Phase 3 Studie in Holland, die aber in einigen Tagen beendet sein dürfte. Warum jetzt ein Goldesel. Heidelberg Pharma hat für diesen Wirkstoff enorm günstige Konditionen ausgehandelt. In Kürze dürfte die Phase 3 Studie nach dem Antrag von Telix für die bilddiagnostische Anwendung starten. Die Märkte in USA und ROW sollten dann bald folgen. Nach einer aktuellen Studie soll der Umsatz für die diagnostische Anwendung bei etwa 70 Millionen ? liegen. Heidelberg Pharma erhält neben den Milestones noch eine Umsatzbeteiligung von 30%.

Ebenfalls ist TLX-250 Redectane für die therapeutische Anwendung geeignet. Hier wird das Umsatzvolumen auf über 450 Millionen ? geschätzt. Die Umsatzbeteiligung liegt für Heidelberg Pharma bei ca 5%. Es soll hier bald mehrere Phase 2 Studien starten. Vorbereitende Studien laufen bereits in Holland Vom Gesamtumsatz dürfte die Beteiligung für Heidelberg Pharma etwa gleich hoch sein wie in der diagnostischen Anwendung.

Telix geht zur Zeit Kooperationen mit TLX-250 in anderen Indikationen ein. Aus Berichten laut Telix eignen sich mehrere Arten von Krebs für diesen Wirkstoffkandidaten. Auch hier würden Heidelberg Pharma dann langfristig für jede Indikationserweiterung 5% an Umsatzbeteiligung zustehen. Das Gesamtumsatzvolumen dürfte dann geschätzt langfristig noch mal weit über 1 Milliarden ? liegen. Das zur Langfristperspektive von Redectane. Die Finanzierung und Vermarktung kostet dabei Heidelberg Pharma nichts mehr, da Telix und die Partner alle Kosten übernehmen.

Wilex selber hatte damals bei der Zulassung große Schwierigkeiten Redectane als Diagnostikum wegen der Sensitivität zugelassen zu bekommen. Doch Telix hat dieses Präparat geändert und die Isotopen ausgetauscht. Die Verbesserung sind jetzt im folgendem Schaubild sichtbar und die Sensitivität Probleme mit Redectane scheinen gelöst.



2. Die eigene ATAC Pipeline mit Amatinin Wirkstoffen.

Das sind die eigenen Amanitin Wirkstoffe, die Heidelberg Pharma in der Entwicklung hat. Amanitin ist das Gift des Knollenblätterpilzes und soll nun bei der Bekämpfung von Krebs helfen. Dabei soll dieser Wirkstoff die Fähigkeit haben Resistenzen zu durchbrechen. Weiterhin sollen dann auch ruhende und sich teilende Krebszellen von diesem Krebswirkstoff eliminiert.

Der Fokus liegt im Augenblick auf HDP-101 in der Anwendung beim Multiplen Myelom. Es wurden schon Gespräche mit den zuständigen Behörden geführt und der Sprung in die klinische Entwicklung steht kurz bevor. Das Umsatzvolumen für diese Indikation wird von Heidelberg Pharma wird für diese Indikation bei etwa 1,8 Milliarden Doller angegeben. Doch man sollte einfach mal abwarten wie die weitere Planung mit diesem Wirkstoff ist und welche Vermarktungsmodelle dann gewählt werden. Doch mit dem Übergang in die klinische Entwicklung steht für Heidelberg Pharma ein wichtiger Meilenstein an. Weitere Wirkstoffe werden vorangetrieben, befinden sich aber noch in sehr frühen Entwicklungsstadien.

3. Die ATAC Technologie Partner

In den letzten 15 Monaten konnte Heidelberg Pharma zwei große Entwicklungsvereinbarungen mit Takeda und Magenta Therapeutics eingehen. Man vereinbarte ein Optionsmodell, an deren Ende dann die Entscheidung der Partner steht. Sollten die Partner die Option eigehen werden dann folgende Vereinbarungen gültig. Takeda: Man arbeitet an drei Wirkstoffen, deren Ziel aus verständlichen Geheimhaltungsgründen nicht veröffentlicht ist. Bei einer positiven Entscheidung werden dann bis zur kompletten Entwicklung dann ca 330 Millione $ fällig. Die Entwicklung übernimmt der Partner. Bei Vermarktung gibt es dann noch einmal Umsatzbeteiligungen.

Magenta Therapeutics: Mit einer ganz neuen revolutionären Anwendung bei der Knochenmarktransplation. Mit dem Wirkstoff, der zusammen entwickelt wird sollen dann noch vorhandene Krebszellen eliminiert werden und so ein patientenschonendes Verfahren möglich sein. Auf der letzten Hauptversammlung wurde dieses Verfahren besonders herausgestellt. Die finanziellen Konditionen bei bis zu 4 Wirkstoffen. Bei postiver Optionsentscheidungen für die Wirkstoffe dann 330 Millionen Milestones an Heidelberg Pharma und bei Erfolg anschließende Umsatzbeteiligung.

4. Die Kooperationtspartnerschaften

Es gibt einige Kooperationspartnerschaften, die ich nicht mehr so weit ausführen und nur kurz erwähnen möchte.
1. Es besteht eine Kooperation mit Advanced Proteom Therapeutics
2. Es besteht eine Partnerschaft mit Nordic Nanovector mit denen gemeinsam ein Wirkstoff erarbeitet werden soll. Man hat sich erst kürzlich getroffen und die weitere Zusammenarbeit über einen Wirkstoffkandidaten diskutiert
3. Ebenfalls vor einigen Monaten wurde eine vertrauliche Lizenzvereinbarung mit der Universität von Texas und dem MD Anderson Cancer Center abgeschlossen. Es geht hier um den interessanten Ansatz die Amanitin Anwendung in eine personalisierte Medizin zu überführen. Grundlage hierfür sind die TP53/RNA Forschungen.

Meine Beurteilung:

So einer breiten Palette an erfolgversprechenden Anwendungen gibt es nicht viele Werte in Deutschland. Als größter Investor zeichnet Dievini Hopp verantwortlich, die mittlerweile etwa 75% an dieser Firma besitzen. Dann der baldige Start in die Phase 1 mit HDP-101 mit einem Amanitin Wirkstoff. Zusätzlich noch zukünftige weitere Partnerschaften mit dem erfolgversprechenden Wirkstoff Amanitin. Und letztendlich die Optionsentscheidungen der Partner Takeda und Magenta dürften für weitere Kursimpulse sorgen. Erfolgspotential bieten dann noch langfristig noch die Kooperationen, die jetzt noch gar nicht abschätzbar sind. Als Absicherung dann noch die riesigen Erfolgsaussichten mit dem Wirkstoff Redectane/TLX-250, der sich nun bald in Phase 3 befindet. Ohne weitere Investition wird Heidelberg Pharma in etwa 2 Jahre erste Umsatzbeteilgungen generieren. Mittel bis Langfristig dürften dann die Einnahmen nur für Redectane bei über 50 Millionen ? liegen. Wie oben angesprochen dies alles ohne weitere Investition und Vertriebskosten. Da es sich um ein Facharztpräparat zur Diagnose handelt, dürfte auch die Marktdurchdringung innerhalb kürzester Zeit geschehen.
Einen Deal wie bei Affimed mit Roche halte ich gerade bei Heidelberg Pharma jederzeit bei diesen Erfolgsaussichten für möglich. Kursbelastend sind noch einige Wandler die seit Anfang des Jahres bei etwa 2,60? jederzeit gewandelt werden können. Kurssicherheit bringt Hopp Dievini, die ihr Investment wohl nicht verkommen lassen. Bei Bedarf standen sie Heidelberg Pharma immer mit Finanzen, auch kurzfristig zur Seite. Sollte eine Überbrückung bis zu den ersten Redectane Umsatzbeteiligungen nötig sein rechne ich auch weiterhin mit der Unterstützung von Dievini Hopp. Neue Partnerschaften und Optionsentscheidungen könnten die Finanzsituation innerhalb kürzester Zeit sehr positiv verändern. Finanziell ist man mit der jetzigen planbaren Entwicklung im Augenblick bis in das Jahr 2020 gesichert.

Heidelberg Pharma AG | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...e/heidelberg-pharma-ag  

03.09.18 09:58

25 Postings, 918 Tage versuchsprimatViele offensichtlich unbedeutende Meldungen

Denn der Markt zeigt Flagge: Sinkende Kurse!  

03.09.18 10:32

4028 Postings, 1917 Tage clint65@ BICYPAPA, vielen Dank

für die tolle Recherche! Ich lese immer wieder gerne Hintergrundwissen zu einer Aktie. Hier bin ich hauptsächlich dabei, weil die Finanzierung vorerst gesichert ist und den Kurs nicht belastet und wegen Hopp. Kursbewegende News kommen manchmal aus heiterem Himmel und oftmals unerwartet ...  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 55   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln