Bitcoin - mehr als eine Spekulationsblase?

Seite 1 von 308
neuester Beitrag: 02.03.24 21:27
eröffnet am: 18.05.22 14:33 von: Edible Anzahl Beiträge: 7687
neuester Beitrag: 02.03.24 21:27 von: Edible Leser gesamt: 768097
davon Heute: 114
bewertet mit 1 Stern

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 308   

18.05.22 14:33
1

9849 Postings, 1569 Tage EdibleBitcoin - mehr als eine Spekulationsblase?

Diese Thread versteht sich als ein Folgethread von:

https://www.ariva.de/forum/bitcoin-thread-564469

und dient der kritischen Auseinandersetzung mit Bitcoin.

 

08.06.22 18:34
1

1527 Postings, 2706 Tage ThomasDB70test

08.06.22 19:44
1

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.btc-echo.de/news/...ofitabler-neuer-btc-abverkauf-144773/


Bitcoin Mining wird unprofitabler: Droht jetzt der Abverkauf?  

08.06.22 19:52
1

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.btc-echo.de/news/...werden-auf-die-probe-gestellt-144796/


Die Nerven der Bitcoin-Anleger werden auf die Probe gestellt


Probe? Man sollte es eher multiple Konfrontationen mit der alternativen Realität nennen. Der Bitcoin beweist gerade, dass nichts von den, im letzten halben Jahr, aufgestellten Thesen wirklich stimmt. Es wurde doch so ziemlich alles als Unsinn von der Realität einkassiert. Es gab mit Sicherheit einen massiven Wertverlust. Ob diese "billigen"? Kurse nun genügen, einen Kaufdruck zu generieren bleibt abzuwarten. Als Wertspeicher und Krisenschutz hat Bitcoin jedenfalls versagt. Rohstoffe und Öl und Gas zählen zu den Gewinnern.  

08.06.22 20:25

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...krypto-sektors-11407365


Scharfe Kritik an Bitcoin & Co.: Dogecoin-Gründer Jackson Palmer hofft auf baldigen Untergang des Krypto-Sektors  

08.06.22 20:30

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.berliner-zeitung.de/...owaehrung-in-el-salvador-li.234103

"Doch die Mehrheit des von Armut und Gewalt geprägten Landes kann mit der Kryptowährung wenig anfangen. Zur Einführung spendierte die Regierung jedem, der die digitale Geldbörse „Chivo Wallet“ auf sein Handy lud, ein Startguthaben von 30 US-Dollar. Daraufhin besorgten sich etwa 40 Prozent der Bevölkerung die App, doch mittlerweile tendiert der Download gegen null. In einer Umfrage der Zentralamerikanischen Universität (UCA) geben nur 6,1 Prozent der Befragten an, dass Bitcoin ihre Situation „sehr verbessert“ habe. Der Industrie- und Handelskammer zufolge haben 86 Prozent der kleineren und mittleren Betriebe die Währung nicht genutzt."


Wer hätte das denn gedacht.  

09.06.22 05:30

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://de.cointelegraph.com/news/...ning-bitcoin-mining-ban-into-law


Kein Bitcoin mehr in New York? – Gouverneurin will Mining-Verbot „sehr genau“ prüfen  

09.06.22 05:33
1

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://nex24.news/2022/06/bitcoin-energieverbrauch-und-ihr-preis/


Kryptowährungen - Bitcoin-Energieverbrauch und ihr Preis


"Viele aktuelle Studien haben den massiven Energieverbrauch beim Bitcoin-Mining hervorgehoben. Einem Bericht von Digiconomist zufolge würde Bitcoin, wenn es ein Land wäre, weltweit auf Platz 64 beim Gesamtenergieverbrauch liegen.

Mehrere Berichte zeigen, dass der jährliche Energieverbrauch von Bitcoin etwa 30 TWh beträgt, wobei eine Terawattstunde 114 Megawatt Dauerleistung für ein Jahr entspricht. Einfach ausgedrückt: Eine einzige Bitcoin-Transaktion verbraucht ungefähr die Strommenge, mit der 10 US-Haushalte einen Tag lang versorgt werden können."  

09.06.22 16:26

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...er-krypto-fonds-18090463.html

Der Einbruch der Kurse von Digitalwährungen wie Bitcoin & Co. macht einem wichtigen Vertreter der Branche Sorgen. Er warnt vor dem Aus für viele Hedgefonds, die in dem Bereich investieren.  

09.06.22 16:58

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://de.beincrypto.com/...crash-bitcoin-hashrate-steigt-weiterhin/


Bitcoin-Mining erreichte dieses Jahr ein neues Allzeithoch.

Die Mining-Farmen sind nach wie vor nicht nachhaltig.

Wenn der Bitcoin-Preis stagniert, könnten große Mining-Farmen gezwungen sein, ihre Bitcoin zu verkaufen.  

10.06.22 06:02
1

9849 Postings, 1569 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...onders-beliebt-11426756


Nicht Krypto und Gold: Diese Anlagen sind laut einer Studie der Deutschen Bank als Inflationsschutz besonders beliebt

Deutsche Bank-Studie ermittelt Anti-Inflations-Assets

43 Prozent der befragten Anleger  Immobilien
33 Prozent Aktien
15 Prozent Gold

1 Prozent Kryptowährungen

 

10.06.22 06:22

9849 Postings, 1569 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/...er-hafen-ist/27852688.html

"Der Bitcoin notiert aktuell mehr als 10.000 Dollar unter seinem bisherigen Rekordhoch. Das erreichte er am 10. November bei 68.744 Dollar. Wie sich der Bitcoin zukünftig entwickelt, kann niemand seriös prognostizieren. Schon Tweets von Tesla-Chef Elon Musk können genügen, um den Kurs zu beeinflussen. Zumindest die jüngste Vergangenheit des Bitcoins dürften Kryptofans als Grund zum Optimismus auslegen: Auf Rücksetzer folgten immer neue Höchststände. Zum sicheren Hafen macht das die Kryptowährung aber nicht."


Das waren noch Zeiten. Schon damals gab es das eher ernüchternde Ergebnis, dass der Bitcoin kein sicherer Hafen sei. Und der Bitcoin hat seidem noch wesentlich mehr an Wert verloren. Wer das Wort Sicherheit in Verbindung mit Bitcoin benutzt, der führt andere Anleger hinters Licht.

Bitcoin ist definitiv nicht sicher! Wer sich für Bitcoin entscheidet, der entscheidet sich für eine potenziell hohe Rendite. Und diese ist immer mit Risiko verbunden. Aber es sind immer die Rattenfängen, die besonders hohe Renditen und eine hohe Sicherheiten versprechen. Man muss sich doch nur die Ytuber mit ihren Thumpnails anschauen. Mit einer derart plumpen Kommunikation wollen sie garantiert nicht die "Intelligenzija" ansprechen.  

10.06.22 07:30

9849 Postings, 1569 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Ich bin auf jeden Fall auf die Zukunft gespannt. Gibt es nun die große Trendwende, den großen Turnaround und der Bitcoin dreht massiv ins Grüne oder kackt er nochmal um 50 Prozent ab, was wohl einige Pusher unter vorgehaltener Hand wirklich denken. #siehe PM ThomasDB

Das Bitcoin weder ein Inflationsschutz noch ein sicherer Hafe ist sollte jedem klar sein. Ich glaube, der größte Vorteil gegenüber anderen Werten liegt bei Bitcoin derzeit im zurückgelegten Weg des Wertverlusts. Für viele Anleger zählt ohnehin nur die Differenz zwischem den aktuellen Kurswert und dem letzte ATH.

Hinzu kommt eine einfache Frage: Wieso sollte sich dieser Wert nicht nochmal zum ATH hin entwickeln, wenn er dieses schon einmal gesehen hat? Bei vielen Firmen mag das stimmen. Es kann manchmal Jahre dauern, bis sie in eine Bewertung hineinwachsen. Aber Bitcoin ist halt keine Firma. Der Wert von Bitcoin hat eher was mit gehypder Begehrtheit zutun, als mit seinem tatsächlichen praktischen Nutzen. Denn der Nutzen liegt für viele Menschen fast bei 0.

Übrigens: der Wunsch nach Rendite ist kein Nutzen. Das wohnt ja jedem Invest inne.  

10.06.22 07:41

9849 Postings, 1569 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

"Der Wert von Bitcoin hat eher was mit gehypder Begehrtheit zutun, als mit seinem tatsächlichen praktischen Nutzen. Denn der Nutzen liegt für viele Menschen fast bei 0. "


Und ein Hype lässt sich relativ einfach konstruieren. Man braucht halt nur das passende Narrativ und eine Masse an Glücksrittern, die 24/7 Werbung machen und das Narrativ in die Welt tragen. Natürlich möglichst glaubhaft. Und daran scheitert es zur Zeit. Es fehlt ein glaubhaftes Narrativ.

PlanB --> Zonk
Amazon->Zonk
Xiaomi-> Zonk
El Salvador -> Zonk
Inflationsschutz -> Zonk
Honduras -> Zonk
Sicherer Hafen -> Zonk

PlanB hatte die besten Chancen und Möglichkeiten. Leider reichte dieser Hype nicht aus, damit weitere Kursprognosen eintrafen. Als die eine Monats - Prognose nicht erreicht wurde fiel das Kartenhaus zusammen. Wer erinnert sich noch an die angeblichen Rabatttage. ^^   Was haben die Pusher für Werbung gemacht. Ist doch angeblich nur ein kleiner Dip ...  

10.06.22 07:54

9849 Postings, 1569 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Keiner besitzt eine Glaskugel. So gesehen kann man den Pushern im Push moderierten Pusherthread nicht vorwerfen, dass sie die Kurse nicht richtig vorhergesagt haben. Bitcoin hat trotz ihrer rosigen kurzfristigen Zukunftsprognosen fast 60 Prozent an Wert verloren.  Was man ihn jedoch vorwerfen kann ist, dass sie latent Gewinnversprechen machten und das sie andere Perspektiven bis aufs Blut bekämpften. Der aktuelle Kurswert entspricht dem Realitätsscheck und die alternative Realität hat sich eben doch als alternative Realität entpuppt.    

10.06.22 14:52

9849 Postings, 1569 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.ariva.de/news/...-kurse-wie-lange-halten-die-btc-10187156


Strompreise und Bitcoin-Kurse: Wie lange halten die BTC Miner durch?



Sie pfeifen aus dem letzten Loch. Aber schon irgendwie echt schräg. Einerseits sind sie in der Lage voll die angeblich wertvollen Dinge zu "schürfen". Andererseits liegen ihre eigenen Bewertungen am Boden. Keine Ahnung ob hinter diesen Firmen überhaupt Substanz ist. Wirkt schon alles sehr Pump and Dump. Hätten diese Firmen eine CA Kennung, dann wäre ich ja komplett skeptisch ;-)
 

10.06.22 16:40

9849 Postings, 1569 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0251624.html?feed=ariva

"Am Kryptomarkt jagt ein Ausbruchsversuch den nächsten – bislang jedoch erfolglos. Bevor der große Befreiungsschlag gelingt, könnte es erst noch eine Etage tiefer gehen."


Was noch eine Etage? Schon jetzt haben die Leute durch den angeblichen Inflationsschutz ein Haufen Kohle verloren. Über 6 Monate hat die Währung 60 Prozent an Wert verloren. Für so ein Kaufkraftverlust braucht die Inflation Jahre über Jahre.  

10.06.22 22:05

9849 Postings, 1569 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...-auf-8-6-prozent/27382428.html

Bitcoin-Kurs aktuell
Inflation in den USA steigt auf 8,6 Prozent


Ein Dollar ist im Referenzzeitraum um 8,6 Prozent im Wert gefallen.
Ein Bitcoin ist innerhalb von 6 Monaten um 60 Prozent im Wert gefallen.

Klingt nach einem richtig guten Inflationsschutz. Ich meine, was in den Taschen anderer Spekulanten landet, das kann der Kleinanleger nicht für Konsumgüter (zuviel) ausgeben. Bitcoin: geklautes Geld kann nicht gestohlen werden. Es ist also absolut sicher. Kein Wunder das die dort alle Malbücher schreiben.  

11.06.22 08:32

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.btc-echo.de/schlagzeilen/...a-legt-kehrtwende-hin-144769/

"Uganda legt Kehrtwende im Umgang mit Kryptowährungen hin"

Lesezeit: 1 Minuten


https://www.btc-echo.de/news/author/linaeschner/


"Nichts gefunden

Es scheint, dass wir nicht finden können, was du suchst. Vielleicht kann die Suche helfen."


Nicht mal der Hyperlink von der Autorin bietet hier Mehrwert. So fühlt man sich auch nach dem Lesen des Artikels. Einfach nur BLA ....

 

11.06.22 08:44

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...in-ethereum-co-11407949


Kryptowährungen und Nachhaltigkeit: Wie viel ESG steckt in Bitcoin, Ethereum & Co.?



 

11.06.22 09:23

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Motox1982: Spareralbtraum               07:51                      #146381

"unglaubliche zeiten in denen begrenzte assets immer wertvoller werden, fiat ist extremst am abkacken..."

Immer wieder diese latenten Gewinnversprechen. tztztz

Solche Aussagen sind:

A) sehr gefährlich
B) unterstreichen sie seine ökonomische Ahnungslosigkeit.


Nicht Fiat kackt ab. Der Bitcoin kackt ab. Er hat innerhalb eines halben Jahrs etwa 60 Prozent an Wert verloren.


 

11.06.22 09:49

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.golem.de/news/...-in-sozialen-netzwerken-2202-162978.html

Bafin warnt vor Krypto-Tipps in sozialen Netzwerken

"Tippgeber haben oft nicht viel Ahnung

"Influencer, die sich zu Finanzprodukten äußern, kennen sich häufig selbst nicht wirklich gut genug damit aus", erläuterte der Bafin-Exekutivdirektor. "Sie suggerieren aber ihren Followern das Gegenteil und setzen auch auf deren Angst, möglicherweise einen Trend zu verpassen." Häufig legten sie auch nicht offen, dass sie selbst von den Käufen ihrer Follower profitierten. "Hinzu kommt, dass die sozialen Medien auch von Betrügern genutzt werden, um Falschinformationen zu verbreiten.""



Das kann man sehr schön im Push moderierten Pusherthread beobachten. Das sind größtenteils irgendwelche Österreicher / Schweizer die den Leuten die Geschichte vom kleinen Muck erzählen.  

11.06.22 10:35

9849 Postings, 1569 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

Hier sind natürlich auch viele intellektuelle Geisterfahrer unterwegs, die zudem Ursache und Wirkung mit dem Niveau der Bild miteinander verwechseln.

Die Butter wird nicht teurer, weil der Euro an Wert verliert.
Der Sprit und die Kippen werden nicht teurer, weil der Euro an Wert verliert.

Die Leute tun hier so, als würde sich der Nominalwert des Geldes ändern und man müsste mittlerweile 100000 Euro Geldscheine drucken.

Die Inflationsraten steigen, weil die Preise steigen und nicht weil das Geld an Wert verliert. Das Geld verliert an Kaufkraft. Es braucht also keine neue Währung für eine Stabilität der Preise und/oder Inflationsschutz. Es braucht nur stabile Preise ... Und wir befinden uns nun einmal derzeit "nach Corona" und "während eines Krieges in Europa". Die Händler erhöhen nicht den Preis von Öl, Butter oder Benzin, weil der Euro angeblich weniger Wert wird. Der Produzent von Halbfettmagarine in Bad Schmalkhalden erhöht doch nicht die Preise, weil die EZB die Geldmenge erweitert. Man nutzt hierbei die Inflation für irgendwelche Bitcoin Werbezwecke. Also schauen wir mal auf Bitcoin:

Wenn man jetzt den Bitcoin betrachtet, dann ändert sich das Bild total.  Einerseits steigen die Preise für Energie und Lebensmittel und damit verliert der Bitcoin in gleichen Zeitraum theoretisch an Kaufkraft. (würde man diese Dinge mit Bitcoin bezahlen können)
Andererseits verliert der Bitcoin über die Börsen an Wert. (ca 60 Prozent in 6 Monaten)


Schützt der Bitcoin vor Inflation? Natürlich nicht. Das sind solche plakativen Aussagen. Wenn ich als Geringverdiener monatlich 100 Euro in Bitcoin investiere und er verdoppelt sich, dann habe ich aus den 1200 Euro im Jahr 2400 Euro gemacht. Verdreifacht sich der Wert vom Bitcoin, dann sind das 3600 Euro. Damit habe ich mich doch Null vor der Inflation geschützt, wenn ich im gleichen Zeitraum den großeren Teil meines Einkommens für die Lebenshaltungskosten verwende. Und eine verdreifachung des aktuellen Bitcoinwerts incl. Marktcap? Da wären wir sicher bei PlanB+++ ...

Die Inflation belastet die Sparquote. Hohe Inflation, hohe Lebenshaltungskosten, veringerte Sparquote. Die Inflation greift die Lebenshaltungskosten an. Und davor kann man sich mit einem Invest per se nicht schützen. Außer man fängt an als Selbstversorger zu agieren und einige Konsumgüter selbst herzustellen. Oder man hört mit Rauchen und Saufen auf. Übrigens auch ein sehr guter Inflationsschutz!  

12.06.22 07:56

9849 Postings, 1569 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

Der angeblich sichere Hafen und Inflationsschutz nähert sich langsam aber sicher seinem tatsächlichen Wert an.  

12.06.22 09:02

9849 Postings, 1569 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

https://www.btc-echo.de/news/...-als-zahlungsmittel-im-inland-144860/

Keine Krypto-Zahlungen in Russland?

Seit dem Überfall auf die Ukraine überdenkt der Kreml die eigene Haltung zu Bitcoin und Co. Doch Kryptowährungen als Zahlungsmittel im Inland soll es in Russland auch weiterhin nicht geben.



 

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 308   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bitboy, Krypto Erwin, McTec, minicooper, sg-1