Intel - ein kurzfristiger Trade?

Seite 8 von 197
neuester Beitrag: 19.02.21 21:22
eröffnet am: 28.09.04 20:27 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 4906
neuester Beitrag: 19.02.21 21:22 von: ZWEIvorEIN. Leser gesamt: 482775
davon Heute: 311
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 197   

11.02.05 19:40

8883 Postings, 7799 Tage bauwi@daxbunny - INTEL rast Dir davon!!!

Oje Oje - jetzt hast Du den Senf! Kursziel vorläufig 30 $ !!
Wenn Du Dich beeilst kommste vielleicht nochmal günstig rein. Jedoch steht Ausbruch aus der Handelsrange der letzten Wochen an!

MfG bauwi  

11.02.05 20:53

13451 Postings, 7469 Tage daxbunnyja leider, bei 18,25 wollte ich heute noch mal

rein, habe aber zu lange gezögert :-(
Die Grundidee war richtig, nur ließ ich mich von der Gesamtmarktsituation beeinflussen, da ich dachte - weil der Dow kurz vor seinem ATH steht - dass der Markt heute wieder stark zurücksetzt, doch leider war dem nicht so.
Tja, somit bleibe ich bis auf weiteres außen vor und positioniere mich langsam aber stetig in Gold und Silber (Zertifikate). Ich denke dass dies kein Dauerzustand ist und Die Märkte uber kurz oder lang stärker konsolidieren.

CU DB  

11.02.05 22:03

8883 Postings, 7799 Tage bauwi@daxbunny . Good Luck! Habe mir den Chart

nochmal angeschaut. Ist nicht ganz undenkbar, dass das Muster wiederholt wird, und bei 19 Oiro eine Konsolidierung ansteht. Die Richtung zeigt jedoch nach oben.
Wenn , dann würd ich mich für Silber entscheiden, denn das sieht vielversprechender aus, und wurde schon als Geheimtipp vor kurzem angegeben.
Welches Zerti nimmste denn?
Andere Rohstoffe bieten zudem gute Chancen. Da such ich 'nen größeren Hebel. Opti-scheine!

Schönes Wochenende!

MfG bauwi  

11.02.05 23:04

13451 Postings, 7469 Tage daxbunnyhabe mir mal nur Hebel-Zertis ausgesucht

Alle OE  ABN0K9  und  SG2KHQ . Einziger OS wäre DB0BRH .

Welche hast du??

CU DB  

21.02.05 22:01

13786 Postings, 7823 Tage Parocorpintel / semiconductors, ich glaube da geht was!

wie steht es momentan um intel, amd und konsorten?

den SOXX hat es in den letzten monaten ja mit am heftigsten getroffen.

könnte mir gut vorstellen der sektor wird unterschätzt.

hat jemand ein auge drauf?




ANALYSE: Think Equity hebt Intel auf 'Buy' herauf - neues Ziel 30 Dollar

Donnerstag 10. Februar 2005, 15:41 Uhr


NEW YORK (dpa-AFX) - Analysten von Think Equity haben die Aktie von Intel (NASDAQ: INTC - Nachrichten) von "Accumulate" auf "Buy" heraufgestuft. Intel bereite die Markteinführung der neuen Chipplattform "Sonoma" tadellos vor und die Lieferungen von Centrino seien gut, hieß es in einer am Donnerstag in New York veröffentlichten Studie. Das Kursziel erhöhten die Analysten von 27 auf 30 Dollar. ANZEIGE

Zudem sei den Think-Equity-Quellen zufolge die Nachfrage nach Produkten aus der "Architecture Group" generell stark und das werde auch bis in den März hinein andauern. Mobile Produkte - inklusive Centrino und dem neuen "Sonoma" - seien die Wachstumstreiber für Intel, sagten die Analysten voraus.

Die Bewertung für die Intel-Aktie im Vergleich zu anderen Werten der Branche sei attraktiv, schrieben die Analysten weiter. Derzeit werde die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für 2006 von 15 - die Gruppe habe ein KGV von 23. Außerdem habe Intel seine Dividende von 4 auf 8 Cent pro Quartal erhöht.

Mit der Einstufung "Buy" rechnen die Analysten von Think Equity Partners mit einem Potenzial des Aktienkurses von 20 Prozent und mehr in den nächsten zwölf Monaten./fs/tw






...be happy and smile  

 

22.02.05 00:52
1

67128 Postings, 6150 Tage Anti LemmingIntel vs. AMD

Intel verdient zurzeit zwar noch deutlich besser als AMD, doch technologisch hat AMD
die Nase vorn: Die neuen Athlon 64 Prozessoren sind voll abwärtskompatibel zu Intels 32-Bit-Welt, laufen aber auch unter 64 Bit (z. B. Linux 64 und die demnächst kommende 64-Bit-Variante von Windows XP), was bei Intel bislang nur teure Server-Prozessoren (Itanium) können. Intel führt mit dem Pentium-4 J jetzt ebenfalls einen Befehlssatz-Erweiterung für 64-Bit ein, aber AMD war der Vorreiter. Auch das ab Sommer kommende Doppel-Kern-Prozessor-Konzept basiert auf einer AMD-Idee.

Ein weiteres AMD-Plus: Die Athlon-64 in 90 Nanometer (Winchester-Kern) verbrauchen deutlich weniger Leistung als die Pentium-4-Prescott-Modelle. Die sind zwar ebenfalls in 90 nm gefertigt, aber Intel hat die Technik (noch?) nicht gut im Griff - es gibt Leckströme, die den Leistungshunger hochtreiben und die P4-Prescotts übermäßig erhitzen. Eine weitere Pionierleistung AMDs ist das "cool-and-quiet"-Feature, mit dem der Athlon 64 in Arbeitspausen runtergetaktet wird, gleichzeitig wird die Core-Spannung gesenkt. Das spart Strom und mindert Abwärme; es macht die Rechner auch leiser, weil die Lüfter langsamer drehen können. Intels Prescott hingegen "brät" in Pausen ungerührt mit bis über 100 Watt weiter (hat schon mal jemand hier ein brennende 100-Watt-Glühbirne angefasst?). Erst die neue J-Variante des Prescott hat einen Stromsparmechanismus, der die Idle-Leistung aber nur um ca. 15 % mindert. Eine weitere neue AMD-Spezialität ist die Verlagerung der Speicherverwaltung von der North-Bridge in den Prozessor-Kern, was schnelleren Datentransport (Hyper-Transport) ermöglicht.

Insgesamt scheint mir die ehemalige Technologie-Führerschaft Intels mehr und mehr zu schwinden. AMD wird stärker. Es ist IMHO nur noch eine Frage der Zeit, bis sich das auch in Gewinnsteigerungen bei AMD niederschlägt. Eine aggressive Methode, an AMDs (vermuteter) relativer Outperformance teilzuhaben, bestünde darin, Intel short zu verkaufen und den Erlös in AMD zu investieren (dieses Paar wäre übrigens Index-neutral). Man könnte auch AMD-Longs mit Intel-Puts "hedgen". Im Sommer wird sich zeigen, ob AMDs Entwicklungsvorsprung bei den Doppel-Kern-Prozessoren dazu beiträgt, den Erzkonkurrenten Intel in diesem Sektor auszustechen.

 

23.02.05 16:59

13451 Postings, 7469 Tage daxbunny@bauwi

da sind sie ja wieer die 17,70 und tiefer ;-)  

23.02.05 17:11

8883 Postings, 7799 Tage bauwi@daxbunny - yeah hast Recht! Was ist da los?

Mann oh Mann - die schwächelt ja ganz schön. Hätt ich nicht gedacht.
Jedoch hoffe ich , die 17,50 halten. Könnt sein, dass die Cell-Story von IBM INTEL so zusetzt.

MfG bauwi  

23.02.05 17:17

8883 Postings, 7799 Tage bauwi23,2 $ - satte Abgaben

Hinweise?

MfG bauwi  

23.02.05 17:19

13451 Postings, 7469 Tage daxbunnyvor ein paar Tagen ist Intel

exakt an der 200er Linie abgeprallt!! Ich denke das Unterschreiten der 17,50-17,55 bedeutet einen weiteren Rückschlag - möglich auf die Lows von letztem Jahr (ca 16 EUR).
Alles hängt aber von der Gesamtmarktsituation ab.
Beobachten ist angesagt.

CU DB  

23.02.05 17:23

209 Postings, 5973 Tage motibin auch der meinung

ich würde nicht bis 16 gehen, aber die 17 halte ich für gut möglich. hab gestern abend die ladung noch bei 18,10 über board geworfen.  

23.02.05 20:07

8883 Postings, 7799 Tage bauwiINTC bleibt die TOP-Empfehlung !

Die Analysten von Lehman Brothers stufen die Aktie von Intel (ISIN US4581401001/ WKN 855681) unverändert mit "overweight" ein. Im momentanen Halbleiterumfeld bleibe die Aktie die Top-Empfehlung.

----- Nun , dann könnt Ihr Euch nochmal günstiger eindecken. Ich gönn's Euch! ------

MfG bauwi
 

23.02.05 20:16

8883 Postings, 7799 Tage bauwiKursziel: 30 $ o. T.

23.02.05 23:32

11341 Postings, 6263 Tage fuzzi08Anti: AMD vs. INTEL

wo tummelst Du Dich eigentlich nicht?
Dein Beitrag #181 ist sehr interessantund gut analysiert. Die Fakten
entsprechen auch meinen Erfahrungen.

Ich bau von je her meine Pcs selbst; mit 286ern habe ich angefangen.
Heutzutage, wo es schon bei Aldi keinen PC mehr unter 2,5 Giga mehr
gibt (wer braucht die eigentlich?), hat sich der reine Geschwindig-
keitsrausch totgefahren. Spätestens als PCs mit Wasserkühlung auf
den Markt kamen (würg) war bei mir der Ofen aus. Und die Erkenntnis:
die PC-Industrie hat ein ernstes Problem, die Physik nicht mehr im
Griff.

Wer wie ich in erster Linie PCs will, die a) leise sind, b) so gut wie
unhörbar und c) ultrastabil laufen, der braucht vor allem eine CPU,
die eine geringe Wärmeverlustleistung hat und trotzdem viel leistet.

Ausschlaggebend sind Taktfrequenz, Cache, Bit-Breite, Die-Größe
(wegen der Wärmeabgabe pro mm²) usw.

Vor zwei Jahren waren hier INTEL und AMD gleichauf, AMD allerdings,
wie meistens, um Welten billiger. Aktuell ist das Nonplusultra der
AMD 64 Winchester, wie Du ja auch geschrieben hast. Der Winches-
ter-Kern kommt mit 34 (!) Watt aus, läßt sich aber angeblich mit
Cool'n Quite bis auf etwa 9 Watt runterfahren. Nicht mal handwarm
also. Das ermöglicht Rechner, die mit 1 Lüfterchen auskommen, das
mit 19dBA praktisch nicht hörbar ist.

Allerdings sind die neuesten Intels in einigen Disziplinen (M-M)laut
Benchmarks deutlich besser. Aber ich würde sie allenfalls zum Aufhei-
zen von Bratfett nehmen.

Wenn man sieht, wie INTEL seinen technologischen Vorsprung abge-
geben hat, kann man für die Zukunft allerdings nicht optimistisch
sein.

Davon hat AMD allerdings auch nicht viel: die Margen haben unter
den Titanenkämpfen sehr gelitten. Die SEMPRONS, die ja teilweise
echte, aber heruntergelabelte BARTONS sind, werden zu Trashprei-
sen verhökert.

Als PC-Nutzer freue ich mich über den 64er, den ich schon für 120,-
EURO bekomme.
Als Aktionär würde ich derzeit allerdings weder auf AMD noch auf
INTEL setzen.
 

24.02.05 17:50

8883 Postings, 7799 Tage bauwiAktienrückkäufe/evtl Dividendenerhöhung



Intel-CFO sieht weitere Aktienrückkäufe/evtl Dividendenerhöhung
Donnerstag 24. Februar 2005,


CHARLOTTE (Dow Jones-VWD)--Die Intel Corp, Santa Clara, will weiterhin Barmittel an ihre Aktionäre zurückzahlen. Außerdem wolle das Unternehmen weiterhin Aktien zurückkaufen und zu gegebener Zeit die Dividende erhöhen, sagte CFO Andy Bryant am Mitwoch auf der Goldman Sachs Technology Conference in Phoenix. Die Verwendung von Barmitteln für Akquisitionen schloss Bryant nicht aus, in Frage komme diese aber nur im Falle einer "günstigen Gelegenheit".
Bryant sieht eigener Aussage zufolge keinen Grund, warum Intel auf dem Mobiltelefonmarkt nicht erfolgreich sein kann. Der Einbau von Intel Silikonchips in Handys wäre ein großer Sieg für das Unternehmen. Zwar sei Intel auf diesem Markt bislang nicht erfolgreich gewesen, das Handtuch habe man aber nicht geworfen. "Es gibt keinen logischen Grund, weshalb wir keinen Erfolg haben sollten", fügte Bryant hinzu. -Von Donna Fuscaldo, Dow Jones Newswires, +49(0) 6196 405 395, unternehmen.de@dowjones.de (ENDE) Dow Jones Newswires/23.2.2005/DJN/dks/mim


mfg bauwi

 

25.02.05 11:29

8883 Postings, 7799 Tage bauwiIntel: Overweight


Die Experten von Lehman Brothers haben die Aktie des Chip-Riesen Intel Corporation mit ?overweight? eingestuft und damit ihre positive Bewertung aufrechterhalten. Die Entwicklung der Gesellschaft im ersten Quartal 2005 sei gesund und im Rahmen der Erwartungen verlaufen. Die Resultate würden in der Mitte der von Intel selbst vorgegebenen Prognose liegen. Im Verlauf des Jahres würde sich die Rohmarge verbessern, wenn auch im Auftaktquartal diese unter Druck geraten würde. Die Experten vertreten die Ansicht, dass die Aktie eine attraktive Bewertung aufweise.

MfG bauwi
 

01.03.05 16:33

13451 Postings, 7469 Tage daxbunnyIm Blickpunkt

Im Blickpunkt

Als Zugpferde erweisen sich Chipaktien: J.P. Morgan hatte einige Werte mit Blick auf verbesserte Aussichten zum Kauf empfohlen. Vor diesem Hintergrund zieht auch Intel 1,8 Prozent auf 24,42 Dollar an.
 

01.03.05 20:50

8883 Postings, 7799 Tage bauwiWeitere Heraufstufungen - und sonstige News heute

http://www.finanzen.net/news/...detail.asp?NewsNr=278955&RubrikNr=515

Diesmal sollte der Ausbruch gelingen.

MfG bauwi  

01.03.05 21:54

8883 Postings, 7799 Tage bauwi3.13% - satter Anstieg auch bei INTC

Heraufstufungen - bessere Einschätzung des Chipsektors taten ihr Übriges.
Im Gegensatz hierzu blieb Cisco ohne nennenswerten Aufschlag.

MfG bauwi  

10.03.05 17:25

13451 Postings, 7469 Tage daxbunnysollte man heute vor den Zahlen

die nach Börsenschluss kommen rein gehen?? 18,25 EUR aktuell grübel
 

10.03.05 18:49

67128 Postings, 6150 Tage Anti LemmingDie Zahlen werden besser sein

als mancher böse Analyst orakelt. Die Nachfrage nach PCs und Notebooks ist ungebrochen. Intel ist und bleibt eine der wenigen wirklich interessanten Technologie-Aktien. Das Abwärts-Potenzial liegt zurzeit bei 24 Dollar, aufwärts ist Luft bis 28 Dollar.

Wer Intel auf meine Empfehlung bei 20 Dollar (Anfang dieses Threads, erstes Posting) gekauft hat, liegt bereits jetzt 25 % im Plus.
 

10.03.05 19:05

8883 Postings, 7799 Tage bauwiDann hat sich dieser Thread doch schon jetzt

gelohnt, wenn Du 25 % im Plus liegst. Wunderbar.....
INTC wird auch diesmal dem Markt einen positiven Schub geben. Davon gehe ich absolut aus. Warum so viele Marktteilnehmer AMD favorisierten ist mir angesichts des KGV's nicht nachvollziehbar. Phantasie hin oder her. Die geplanten Aktienrückkäufe von INTC und die Dividende zeigen , welche Marktdominanz dieses Unternehmen hat.

MfG bauwi  

10.03.05 23:52

67128 Postings, 6150 Tage Anti LemmingZahlen sind tatsächlich gut

Intel: Q1 sales at high end of forecast

Gross margin forecast raised to 57% from 55%

By Matt Andrejczak, MarketWatch
Last Update: 5:33 PM ET March 10, 2005  


SAN FRANCISCO (MarketWatch) - Intel Corp., the world's largest chipmaker, said late Thursday first-quarter sales would come in at the high end of its forecast and said a key measure of profitability would be higher than expected.

In its mid-quarter update, Intel forecast sales in a range between $9.2 billion and $9.4 billion, compared to the previous range of $8.8 billion to $9.4 billion.

If the firm hits the mid-point of that range, it will post quarterly sales growth of 15 percent compared with the same period a year ago. Analysts surveyed by Thompson First Call expected sales of $9.15 billion, a 13 percent jump.

Intel also lifted its target for gross margin, or the percent of revenue left after deducting manufacturing costs, to 57 percent of sales, up from the 55 percent it had forecast in January. That means Intel is running its factories more efficiently. The Santa Clara, Calif.-based tech bellwether said all other expectations are unchanged.  

11.03.05 12:03

8883 Postings, 7799 Tage bauwiIch habs auch nicht anders erwartet!

Die Experten von "Der Aktionär" raten die Aktie von Intel (ISIN US4581401001/ WKN 855681) bei Kursen über 25 USD zu kaufen.

Die Aktie des weltgrößten Herstellers von Mikroprozessoren notiere direkt unterhalb der Kurslücke zwischen 25 USD und 26 USD. Bislang seien Versuche, diesen Widerstand zu überwinden, gescheitert. Demzufolge habe der Chart in den vergangenen Monaten ein aufsteigendes Dreieck ausgebildet, in dessen Spitze die Notierung nun hineinlaufe. Sollte dem Kurs der Ausbruch über die Marke von 25 USD gelingen sei von einem schnellen Gap-Close auszugehen. Im Anschluss sei der Weg in Richtung 29 USD frei. An dieser Stelle befinde sich mit dem Hoch von Juni 2004 der nächste wichtige Widerstand.


MfG bauwi
 

11.03.05 16:30

13451 Postings, 7469 Tage daxbunnyabwarten oder zuschlagen?

wenn der Gesamtmarkt fällt, rutscht Intel mit - und ich glaube nicht an ein Überwinden der 11000 im Dow.

Abwarten und Tee trinken??

Gruß DB  

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 197   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln