finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10944
neuester Beitrag: 17.01.20 14:17
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 273588
neuester Beitrag: 17.01.20 14:17 von: Galearis Leser gesamt: 19282235
davon Heute: 1919
bewertet mit 348 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10942 | 10943 | 10944 | 10944   

02.12.08 19:00
348

5866 Postings, 4447 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10942 | 10943 | 10944 | 10944   
273562 Postings ausgeblendet.

16.01.20 20:11

11816 Postings, 3015 Tage julian goldEs wird nicht einfacher.

Weder mit noch ohne China und seinem im Moment unglücklichen System.
Das ist die Wahrheit für mich dahinter.
Die Alternativen für alles was nicht mehr verantwortbar ist fehlen.
In Nordkorea genauso wie in China oder Deutschland, Schweiz und Mali etc.

Das ist heute die größte Gefahr.  

16.01.20 20:11

11816 Postings, 3015 Tage julian goldGuten Abend.

16.01.20 20:21
1

14359 Postings, 5526 Tage pfeifenlümmelzu #564

Es gibt keine Heiligen unter den Staaten.

Die am wenigsten Heiligen fallen bei mir durch.

China und Nordkorea gehören zu den weniger Heiligen, es gibt noch zahlreiche Andere, keine Sorge.

Die Bundesrepublik Deutschland tendiert auch durch Unterdrückung der Meinungsfreiheit dazu, die oberen Plätze der noch einigermaßen Heiligen zu verlassen.

Deshalb schließe ich mich Julian an und wünsche ebenfalls eine guten Abend, auch zum Nachdenken!
 

16.01.20 20:38

11816 Postings, 3015 Tage julian goldWohl wahr Lümmel, wohl wahr.

Heilig sind wir alle nicht.
Muss ja auch nicht sein. Aber bei Mord und Todschlag und anderen Extremen hört der Spaß doch auf.
Natürlich kann man auch Staaten nicht alles durchgehen lassen, logisch nicht.

Es wird schon so sein dass das neue China System das Ziel hat bei wirtschaftlichen Verwerfungen, dauerhaft...die Leute in Grenzen zu halten mit ihrem Tun. Es sieht ja nun so aus das sie sich selbst eliminieren wenn sie gegen sonst welche Vorschriften verstoßen zukünftig. Getroffen an jedem verdammten zukünftigen Tag bei dem was sie planen.
Auf so ne Idee muss man erst mal kommen.

Was kommt danach  ?
Ein Langfristmodell ist das nicht.
Besonders nicht wenn das Fundament diese" Wohltaten" einzuhalten nicht mehr existent ist. Und davon gehe ich leider aus.  

16.01.20 20:49

11816 Postings, 3015 Tage julian goldMamba, den Klimawandel leugnen

muss straffrei bleiben  ! Ist doch lächerlich. Und wenn jeder den Klimawandel leugnet und alle nix tun, ich habe ja, für mich!!!! auf fehlende tiefe und breite und funktionierende!!!!!!! Noch wichtiger, Alternativen hingewiesen dann fahren wir halt leider nicht nur aber auch deswegen an die Wand.
Die Leugnung kann ja auch ein Schutz vor Verzweiflung sein... und zugeben, wer es nicht leugnet und in entsprechender Position ist kann wohl eher Wege des Umgangs damit finden.
Aber ob jetzt einer leugnet oder nicht, wenn ich mir sicher bin dann interessiert mich das nicht dahingehend als das es mich persönlich beeinflussen würde.
Also Straffreiheit. Jeder muss auch ein bisschen dumm quatschen dürfen.
Trump zb. verstehe ich schon. Habe ja heute morgen darüber geschrieben.  

16.01.20 20:51
3

2240 Postings, 1174 Tage QasarActio = Reactio

gilt auch in der Politik, und vor allem in der Geschichte.

China wurde im 19.Jh auf infamste Weise von Briten und Amerikanern ausgebeutet und erniedrigt, danach von Japan überfallen und zersplittert, gemeuchelt und ebenfalls erniedrigt, zB durch das Mandschuko-Reich.

Daraus haben die Chinesen gelernt, gelernt zu leiden und zu kämpfen. Für sich und ihre Familien und ihr Land. Sie haben gelernt, zusammenzuhalten.
Nur unter diesen Aspekten ist deren Geschichte, deren Regime und die aktuelle Glückseligkeit der meisten Chinesen zu verstehen.
Sie wollen vor allem Schutz vor Amerika und deren Ausbeutung, vor der Ausbeutung des Westens, die gänzlich ohne Gegenleistung erfolgte und nur Erniedrigung brachte, zB im Opiumkrieg.

Julian, du hast nichts verstanden.
Rede mal mit ein paar Chinesen, die hier Urlaub machen und versuche einen darunter zu finden, der unglücklich ist. Im Gegenteil verstehen die Chinesen die Zukunftsangst und Rückwärtsgewandtheit der West-Menschen nicht mehr.
Die wenigen Systemgegner in China, weitaus weniger als die einzige Opposition in D, haben nur in deinen Blasenmedien eine Stimme. In China werden sie nicht wahrgenommen.

Und bzgl USA: Die haben so viele Tote auf dem Gewissen, weltweit, und mischen sich noch immer in aller Länder Geschicke ein, setzen ihre wirtschaftlichen Interessen mit militärischen Mitteln durch, dass ich keine Träne weinen werde, wenn deren Macht schwindet und das Land bedeutungslos wird.  

16.01.20 21:08
4

2904 Postings, 932 Tage ResieNAhTOd - Großverbände zündeln ...

mit dem baldigen Großmanöver wieder gegen Russland – Aufmarschgebiet ist Täuschland als Speerspitze :
Das alles ist ein gefährliches Spiel mit dem Feuer: Über die Größenordnung der Folgen eines – nicht-atomaren – Krieges mit Russland klärte zum Beispiel unlängst Generalarzt Dr. Bruno Most auf, der Stellvertretende Kommandeur im Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung in Weißenfels. Er wurde laut dem russischen Nachrichtensender Russia Today im Reservistenblatt "Loyal" zu den möglichen Opfern eines westlich-russischen Krieges mit den Worten zitiert: "Wir rechnen mit vier Prozent Ausfallrate pro Brigade jeden Tag. Mit Ausfällen meine ich Tote und Verletzte." Augenscheinlich rechnet die Bundeswehr aktuell mit 15.000 Soldaten pro Division, denn die Autorin des Loyal-Beitrags, Julia Egleder, präzisiert daraufhin, was das konkret bedeuten würde, sollten schlussendlich die anvisierten Großverbände aufgestellt worden sein: "Wenn nur die Hälfte der Brigaden an der Front im Osten eingesetzt würde, wären das 22.500 Soldaten: Panzertruppen, Grenadiere, Fallschirmjäger, Aufklärer, Pioniere, Artilleristen. Vier Prozent von 22.500 Soldaten ergibt 900. Das ist es, was Generalarzt Most ausdrücken will: In einem Krieg wäre mit 900 gefallenen und verwundeten Soldaten zu rechnen. Aber an einem Tag."
Tja , hat schon damals Henry Kissinger gesagt : " Soldaten sind blödes Vieh , welches wir benutzen , um unsere aussenpolitischen Interessen durchzusetzen" .  

16.01.20 21:19

11136 Postings, 3526 Tage TrumanshowWerter Pfeifenlümmel

von Welt, mitschlängeln ist erwünscht sonst wird die Freiheit umgedreht ins Dunkel. Also funktionieren wie ein Pharma-Lobbyist - Pseudos...<  

16.01.20 21:39

11136 Postings, 3526 Tage Trumanshow70

Die Lebensdauer auf dem Gefechtsfeld beträgt dann wie lang Resie?  

16.01.20 22:37

6870 Postings, 1710 Tage Vanille65Sarah Wagenknecht

bei Ihrem Vortrag war ich heute. Ich wünschte Ihre Rede würde live ins Fernsehen übertragen !  

16.01.20 22:47

6870 Postings, 1710 Tage Vanille65Live

für die Besserwisser, die tatsächlich glauben wir wären besser als die Anderen.  

16.01.20 22:55

6870 Postings, 1710 Tage Vanille65sehe gerade sehr interessante Ausführungen heute,

darauf war ich echt nicht vorbereitet. Bevor ich Julian so richtig in den Hintern trete, werde ich erst mal lesen.  

16.01.20 22:56

11136 Postings, 3526 Tage TrumanshowWar sehr knapp heute

#zum Golde, nur um 1 $ ..+. blieb es unter 1555 US$/Oz^ wirkt nun bei ##54 etwas designiert. NmM<  

16.01.20 23:15

6870 Postings, 1710 Tage Vanille65wenn Sarah auf der Liste von Jochen Schweizer wäre

würde ich Julian diesen Gutschein schenken. Das wäre es mir wert !  

17.01.20 02:59
2

42 Postings, 503 Tage MarkusM872china

Bin selbst mehrere Jahre in China. In China gibt es ein Wort für die gehirngewaschenen Deutschen https://de.wikipedia.org/wiki/Baizuo Das Ansehen Deutschlands sinkt immer mehr in aller Welt und die dummen Deutschen, die es verhindern könnten sind träge und machen nichts.

Auch noch bzgl China. Man muss sich anschauen was dort mit der Bevölkerung durchgeführt werden kann. Bargeld wird mehr und mehr unwichtig in China. Ich selbst bezahle damit fast nicht mehr und nur noch mit Wechat. Dann wird auch von der Regierung eine eigene Digitalwährung eingeführt werden und andere Kryptowährungen welche sich der Macht der Regierung entziehen werden verboten.  

17.01.20 05:58
2

5227 Postings, 3141 Tage SilverhairInteressant

Die Antwort darauf liegt in dem Satz:    Na und, ist es hier anders? Einfach mal die Sichtweise ändern.
Schaut Euch sämtliche alten und neuen Reportagen an und stellt die Fragen an hier und heute.
Das schlimme daran ist: Man tut es, aber man will es nicht wahrhaben, nicht sehen, nicht zweifeln.
Tja, so machen es eben auch andere.
Prompt hält man die Klappe, weil man weiß: Spreche ich das aus - Horch &Guck is watching us.
Und: Meint Ihr wirklich, man sagte Euch wie, wann und wo IHR überwacht werdet? Hallo, aufwachen!

Ein Terrorregime basiert auf Angst.
Klar, dass Kleingeister nur sich oder einzelne Bsp sehen. Schauen wir uns das doch mal etwas größer an.
Ich fühle mich durch N.Korea, Russl, China, Türkei uvm NICHT bedroht.
Mir machen nur die A-Raketen hier Sorgen. Das zum Kleingeist.
Welches Land bedroht, erpreßt, beeinflußt GNADENLOS andere Staaten?
"Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt..." Politisch, wirtschaftlich, militärisch - jedes Jahr ein dutzend Mal. Alles bibbert, alles zittert, die Angst geht um - vom Irak bis in unsere Autozentralen.
Da hängt nicht nur EIN Hanswurst dran, das sind Millionen - nein Milliarden Menschen!
Das ist Terror - auch wenn ihr Kleingeister in Euren Muscheln es nicht SEHEN WOLLT!

Wenn China hier als "böse" dargestellt wird, weil es eigenes Geld bevorzugt, dann frage ich mich:
Was ist mit den vielen Seiten Kritik am hießigen ?, mit dem Bargeldgerüchten oder Geldobergrenzen?
Wie gesagt: Nur eine andere Sichtweise. Nicht andere kritisieren - an der eigenen Nase zupfen!

 

17.01.20 06:33
1

5227 Postings, 3141 Tage SilverhairÄndern

Und dann der heroische Wunsch die Welt zu ändern.
Natürlich bei den anderen.
Hier ist man sich mittlerweile einig, nicht ein souveränes Land zu sein.
Wir leben nach für uns selbst geschriebenen Gesetzen.  Und das haben gefälligst andere auch zu tun!
Nur das ist Recht und Gesetz oder für die besseren Deutschen Law and Order.
Warum nur will man nicht sehen, dass sich va Andere, Böse, Regimes auch daran zu halten versuchen?
Es gibt nur Einen, der sich immer weniger an Regeln hält, der aus Organisationen austritt und für den Verträge nichts gelten.
Würde sich ein anderes Land diese Weise leisten, wir hätten längst Sondersitzungen, Sanktionen, Krieg.
Aber mit der Erpressung über das Geld, diesen unsägliche $ - dieses Druckerzeugnis aus dem Keller - ist noch alles erreichbar. NOCH!
Selbstverständlich muß sich China um eine eigene Währung kümmern und sämtliche anderen, die vom Westen erfunden wurden, ablehnt.
Täglich kann ich nun endlich diesen Satz wiederholen, den mir vor Jahren HIERzulande kaum jemand glaubte:  
Ich würde jeden Handel mit den USA einzig auf Warenausgleich oder Goldbasis durchführen. Keine Werte in den USA oder dessen Vasallen lagern. Keinen US $.  Maximal Überschüsse riskieren.
Ein de Gaulle hatte das begriffen. Die danach kamen nicht mehr konsequent.

Ach und die Menschenrechte
Was hören wir nicht alles vom "Nichteinhalten" bei anderen.
In Frankreich sitzt seit Monaten der Knüppel locker, in Amerika schießt man sehr schnell - hier auch immer öfter.
Stirbt mal ein Ami, ist die Zeitung voll davon, das Militär in Alarmbereitschaft, Grenzen überwachter, Diplomaten ausgewiesen, Sanktionen im Anmarsch.
Komischer Weise falle in den USA öfter auch mal die Leute tot um. Reaktion: Null.
Dort darf es unkritisiert die Todesstrafe geben. Dort sitzen auch die meisten Knastologen ein...
Dort diskutiert man nicht endlos, man schießt.

 

17.01.20 06:57
2

5227 Postings, 3141 Tage SilverhairFreiheit , oder ?

Wißt Ihr was hier völlig verkehrt verstanden wird und erst im Gully begriffen wird?
Die sogenannte "Freiheit".     Das läuft nicht!
Einmal endet das in Anarchie, macht jeder was ER will.
Voraussetzung dafür ist Wohlstand.
Es ist Arroganz, sich und jeden anderen als freies Individuum zu sehen.
Eine Solidargemeinschaft kann mit unbeschränkter Freiheit nicht existieren!
Es kann nicht jeder tun und lassen was er will.
Gesetze, Regeln, Normen beschränken, auch wenn man es nicht glauben will.
Keine Hierarchie ist freiheitlich. Max für dem Maxima Leader.

Aber das ist nicht das deutsche, das westliche Problem.
Man sieht Freiheit nicht von unten, aus der Loser-Sicht, aus Sicht der Gehandicapten, der Minderbemittelten, der Verlierer.
Wer raus ist, ist hier vogelfrei. Schön ist das nicht!
Die sind verloren, läßt man sie in Freiheit. Die brauchen Gemeinschaft, Hilfe, Geborgenheit.
Oder anders:
EIN Soldat ist nichts, es braucht den Verband.
Somit wird "Freiheit" speziell und relativ.
Und merkwürdigerweise (aus egoistischer Bundesbürgersicht) ist der Mensch gar nicht so "unzufrieden" ist er in einer Gemeinschaft integriert.
Oder ?   ;-D
Also, für unsere überschäumenden freiheitlichen Vertreter - schöne Propaganda, aber wie sich herausstellt - praxisuntauglich.
Auch wenn sich einige einbilden "frei" zu sein - nicht übertreiben. Irgendwer wird Euch die Grenzen zeigen. Mit Faust, Knüppel oder Soll-Bankauszug.
Naja, dazwischen gibt es noch ein ganzes Leben voll Arrangements.
Wißt Ihr, sowas wie sich die Ossis, Chinesen, Amis oder Russen in und mit dem Staat arragierten.
 

17.01.20 11:44
2

428 Postings, 456 Tage MambaObwohl kaum

E-Autos auf den Straßen zu finden sind , geht die Abzocke schon los .
>Bis zu zehnmal teurer: Größter E-Ladesäulenanbieter erhöht den Preis massiv<
Der große deutsche Schnellladesäulen-Betreiber IONITY erhöht seine Ladestrompreise für Elektroautos. Eine Akkufüllung kann bis zu zehnmal teurer werden. Wer jetzt noch auf E-Autos setzt bekommt früher oder später die Quittung. Tja, die Weltrettung ist nun mal nicht zu Nulltarif zu haben. Aber wer sich ein um 15.000 Euro teueres E-Auto leisten kann, für den kann dies doch kein Problem sein .
Zu lesen im FOCUS .  

17.01.20 12:13

3107 Postings, 2180 Tage dafiskosUnd der einzige echte

wirkliche Weltrettungsgoldschräd verschwindet derweilen klammheimlich aus der Liste der meistgelesenen Schräds.

Tendenz ? Jedem ersichtlich, der es sehen möchte. Rette sich vor den Trendfolgern, wer kann .... (= Handlungsaufforderung) ....  

17.01.20 12:56
wird von ariva ( 14,86 ) wesentlich anders angegeben als von investing.com ( 12,16).
Nach ariva müsste der VIX um über 16% gegenüber gestern gestiegen sein.  

17.01.20 13:09

14359 Postings, 5526 Tage pfeifenlümmelLadestrom

Der Schnell-Ladesäulenbetreiber IONITY erhöht zum 31. Januar seinen Ladestrompreis für Direktkunden auf 79 Cent pro Kilowattstunde.
Normalpreis für 1 kwh im Haushalt beträgt 0,29 Euro.

Was macht Vater Staat, wenn die Einnahmen aus Benzin- und Dieselsteuern zurückgehen?
Erstmal kommt ja die CO2 Steuer und dann?
Wahrscheinlich kommt dann noch eine Stromsondersteuer hinzu, die sich auf das Aufladen der Elektrokarren beziehen wird. Nix mehr so einfach an der Haushaltsdose die Karre aufladen.
Schon klar, welche Partei wieder Hurra schreien wird ( und auch noch gewählt wird ).  

17.01.20 13:09

3107 Postings, 2180 Tage dafiskosIn Zeiten

in denen die Zentralbanken mit dem Werzeug Luft alle bisher geltenden Risiko- Skalierungen in allen Köpfen auf Null stellen, ist doch der VIX wurscht ...
Stimmungsindikatoren sind da auch nur noch von gängigen Algorithmen getragen .... Algorithmen laufen IMMER nur MIT .... und HINTERHER.
 

17.01.20 13:28

14359 Postings, 5526 Tage pfeifenlümmelzu #586

Schon klar, dass Indikatoren hinterher laufen.
Die Berechnungsformel ( Optionen) für den VIX ist vorgegeben.
Fraglich ist, weshalb die Werte von ariva von investing.com so stark voeinander abweichen.  

17.01.20 14:17

17467 Postings, 2237 Tage GalearisEnteignung, Abfetterei und BR-DDR auf dem Weg

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10942 | 10943 | 10944 | 10944   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Varta AGA0TGJ5
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L