finanzen.net

Epigenomics: Strong Buy

Seite 58 von 60
neuester Beitrag: 02.02.11 18:14
eröffnet am: 23.03.06 20:30 von: lancerevo7 Anzahl Beiträge: 1488
neuester Beitrag: 02.02.11 18:14 von: fifri Leser gesamt: 172775
davon Heute: 3
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | ... | 54 | 55 | 56 | 57 |
| 59 | 60  

10.08.10 12:01

303 Postings, 3651 Tage witschkader normalerweise durch Absatz der neuen Test

steigen wird, wollte ich schreiben  

10.08.10 12:05

303 Postings, 3651 Tage witschkawer weiß, vielleicht erst nächstes jahr, mit den

nächsten zahlen  

10.08.10 12:13

1971 Postings, 4239 Tage Zockermaus@witschka

dann sehe ich jetzt erst einmal den Kurs seitwärts zwischen 2,00 ? und 2,15 ? die nächste Zeit. siehst Du es anders?
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

10.08.10 12:20

303 Postings, 3651 Tage witschkaist möglich, bin kein hellseher

10.08.10 12:24
1

694 Postings, 3543 Tage black.jackzu dem ausblick

nach dem ersten quartal hat epi umsatzerlöse insg. für 2010 in höhe von 5millionen ? als ziel ausgerufen. die dann in 2011 und 2012 je verdoppelt werden sollten.
die 5millionen scheinen nach einer millionen im ersten halbjahr ziemlich weit weg. der ebita ausblick wurde ja schon von -10 auf -12 nach unten korrigiert.
insofern sind die zahlen erstmal enttäuschend!

mich würde mal interessieren wieviel von der millionen wirklich aus verkauften tests generiert wurden. weiß das jmd?

naja so eine produkteinführung ist halt nich ganz so einfach. hoffen wir das die sache im 2ten halbjahr und dann in 2011 besser anläuft!

gruß black.jack  

10.08.10 13:29
1

121 Postings, 3569 Tage SconyFür mich...

... sind die Zahlen auch enttäuschend und ich glaube nicht dass die angepeilten 5 Mio. Umsatzerlöse annähernd erreicht werden. Da müsste sich schon einiges tun...

wie ich schonmal geschrieben habe, wären für mich (wie für Black.Jack) auch die Erlöse aus verkauften Tests und der aktuelle Stand bei der Kostenübernahme durch die Krankenkasse interessant. Das könnte noch was nach oben bewegen. Aber irgendwie scheint mir so, als würden diese Infos bewußt zurügehalten, da sie eine noch größere Enttäuschung darstellen könnten.

Wär auf jeden Fall mal ne Frage für die Telefonkonferenz um 15 Uhr. Leider kann ich mich um die Zeit nicht einwählen, da ich gleich weg muss.

 

10.08.10 16:33
2

327 Postings, 3724 Tage Brocken@black.jack

Die genaue Zahl an verkauften Tests kenne ich auch nicht. Allerdings findet man im Anhang zur GuV eine etwas detailliertere Übersicht über die Zusammensetzung der Position "Umsatzerlöse":

Die "F&E-Erlöse" sind verständlicherweise enorm zurückgegangen (von 1.300 TEUR in H1 2009 auf 65 TEUR in H1 2010).

Diesen starken Rückgang konnte der eigene Vertrieb ("Produktverkäufe und sonstige": 120 TEUR in H1 2009 auf 199 TEUR in H1 2010) und der Vertrieb der verschiedenen Lizenznehmer ("Lizenzerlöse": 657 TEUR in H1 2009 auf 708 TEUR in H1 2010) bislang bei weitem noch nicht kompensieren!

Allerdings muss man dabei auch berücksichtigen, dass wir hier schließlich über das 1. Halbjahr 2010 sprechen! "EpiProColon" ist ja erst am Ende von Q1 auf den Markt gekommen (wir erinnern uns wahrscheinlich noch alle gut an die widersprüchlichen Testergebnisse von Anfang des Jahres) und "EpiProLung" sogar erst vor ein paar Wochen. Demnach sind auch von den aktuellen Zahlen noch keine Wunder zu erwarten gewesen! Interessant werden v.a. die nächsten beiden Quartale!

MFG,
Brocken  

10.08.10 19:16

694 Postings, 3543 Tage black.jackbrocken

hast natürlich recht. wunder konnte man keine erwarten.
im zweiten halbjahr werden ja auch einige zahlungen von lizenzpartnern erwartet. dazu sind beide tests jetzt voll auf dem markt. das heißt die nächsten beiden quartalemüssen besser werden!!
glaube aber nicht das epi es schafft im 2ten halbjahr 4millionen umsatz zu generieren.
sie haben ja auch nicht umsonst ihre ebita prognose nach unten korriegiert.

klar ist das die produkteinführung zeit brauch. aber das problem ist das cash. noch ist man liquide aber die vermarktung ist natürlich auch sehr teuer. wenn man den breakeven nicht bis ende 2012 schafft wirds ganz eng!!

geduld ist gefragt. und vertrauen.
im nächster zeit sind ja dann wohl keine hohen kurssprünge zu erwarten:(
hoffentlich erweist sich der bereich um die 2? weiterhin als gute unterstützung!

gruß black.jack  

10.08.10 19:22
1

694 Postings, 3543 Tage black.jacktelefonkonferenz

hast sich jmd die 56min angehört?
man kann sie sich runterladen http://www.epigenomics.de/de/downloads_/firmeninformation/

hab grad nich soviel zeit. wär aber sehr interessant!  

11.08.10 02:12
2

327 Postings, 3724 Tage BrockenKonferenz

Also, ich kann die Telefonkonferenz nur empfehlen! Der Anfang ist zwar nichts anderes als das was man sich auch selbst im Halbjahresbericht durchlesen kann, aber die Fragen der 4 "Anrufer" (leider versteht man die letzten beiden etwas schlecht) sind dafür sehr interessant! Fragen zur Wettbewerbssituation, Kooperationspartnern, Umsatzentwicklung und zum ganz "großen Knaller" - der noch ausstehenden tatsächlichen Zulassung für den US Markt durch die FDA!

Ach ja, das fand ich auch noch halbwegs informativ:

Shareholder Structure as of July 30, 2010

AbingworthLLP 19.58%
AbingworthManagement Holdings Ltd 2.17 %
Bellevue Funds (Lux) SICAV 9.85%
Baker Brothers 5.12%
VCG Venture Capital Gesellschaft 4.60%
Omega Fund II L.P. 3.85%
Baden-WürttembergischeVersorgungs-anstaltfürÄrzte, Zahnärzteund Tierärzte 3.14%
LBBW Asset Management Investmentgesellschaft 3.073%

Total~ 51.38%

MFG,
Brocken  

13.08.10 09:46

303 Postings, 3651 Tage witschkaeinweinig nervös der kurs heute!

13.08.10 09:47

5637 Postings, 4817 Tage Vermeernervös sind wir doch alle :-)

-----------
* * *

"Nichts ist besser als gar nichts."
(Herbert Achternbusch)

13.08.10 16:46

694 Postings, 3543 Tage black.jackEpigenomics in Übergangsphase

MIDAS Research - Epigenomics in Übergangsphase

16:01 13.08.10

Mannheim (aktiencheck.de AG) - Thomas Schießle, Analyst von MIDAS Research, stuft die Aktie von Epigenomics (Profil) weiterhin mit dem Rating "kaufen" ein.

Es bleibe dabei: Ab 2012 wolle Epigenomics in der Gewinnzone arbeiten und künftig im Marktsegment der Molekulardiagnostik eine mitentscheidende Rolle spielen. Daran ändere die für die nächsten Monate - also kurzfristig - etwas vorsichtigere Erlösplanung seitens des Managements nach Erachten der Analysten nichts.

Oder hätten Skeptiker etwa doch Recht? Die Analysten würden nein meinen, denn Epigenomics stecke aktuell mitten in der Übergangsphase vom Entwicklungs- zum Produktunternehmen. Und gerade in der Anfangsphase einer derartigen Unternehmensentwicklung hätten Erlösabgrenzungen noch einen sehr hohen Einfluss auf die "Topline" der Erfolgsrechnung des Unternehmens.

Schließlich sei Epigenomics zurzeit noch verstärkt mit Überzeugungs- und Gremienarbeit befasst, um den aktuellen Hauptwerttreiber, den mSEPT9-Bluttest, zu einem erstattungsfähigen Früherkennungstest mit hoher Akzeptanz in den USA, Europa und Asien zu machen. Bereits in einem früheren Update hätten die Analysten deshalb auch darauf hingewiesen, dass "Nachrichten über Erlössteigerungen und Vertriebsmaßnahmen (...) Gelegenheit geben" würden, "die betriebswirtschaftlichen Planansätze zu adjustieren".

Nach Erachten der Analysten seien es auch nicht die aktuell naturgemäß noch geringen Produktverkäufe, die CFO Oliver Schacht zu einer - genau betrachtet - "überschaubaren" Revision seiner Umsatzplanung für 2010 veranlasst hätten, sondern mögliche Verzögerungen der anvisierten dritten IVD-Partnerschaft und damit verbunden auch ein später als geplantes Einreichen des Zulassungsantrags durch Abbott für den Septin-9-Test als IVD-Kit bei der FDA.

Nur wenige Wochen Verzögerung hätten unter Umständen aber große Wirkung. So könnte es sich ergeben, dass sich die anstehenden Vertragsabschlüsse und Lizenzzahlungen - auch wenn sie noch bis Jahresende 2010 und damit entsprechend der Mittelfristplanung ausgelöst und überwiesen würden - nur noch zu einem kleinen Teil als Umsatz für das Jahr 2010 hätten verbuchen lassen. Stattdessen würden die Bilanzierungsvorschriften vorschreiben, den in Rede stehenden Zahlungseingang über die Vertragslaufzeit zu verteilen und nur pro rata als Umsatz in die Erfolgsrechnung einzustellen.

Die Analysten würden ihre Prognosen entsprechend anpassen. Noch größer seien allerdings die Auswirkungen der im 1. Halbjahr 2010 durchgeführten Kapitalerhöhung auf die Kennzahlen pro Aktie, die sie im Rahmen ihrer Analyse der Halbjahresergebnisse nun einarbeiten würden. So sorge die 50%ige Aktienaufstockung einerseits zwar für eine Finanzmittelreichweite, die das Erreichen der für 2012 geplante Gewinnschwelle problemlos ermöglichen sollte, mache andererseits eine - wenn auch nur rein rechnerisch so aber doch deutliche - Anpassung ihres Kursziels auf EUR 7,00 (bisher: EUR 10,50) erforderlich.

In den kommenden Monaten solle nun die dritte Septin-9-Lizenz endverhandelt und damit das Markerkonzept der DNA-Methylierung in der Diagnostischen Routine noch breiter verankert werden. Dabei wolle Epigenomics im Erfolgsfahrwasser von Abbott (Profil) & Co nicht nur Lizenzgebühren, sondern auch Eigenumsätze erzielen und dafür ab 2012 mit einer eigenen medium-throughput-Lösung für den dezentralen Einsatz in den USA auf den Markt kommen.

Der weitere Weg von Epigenomics sei eingeschlagen und werde konsequent fort- bzw. umgesetzt. Parallel dazu werde nach Erachten der Analysten die Zeit der reduzierten Visibilität bei der Umsatz- und Gewinnprognose zu Ende gehen und durch eine Phase markanter Kurssteigerung abgelöst werden können.

Entsprechend bekräftigen die Analysten von MIDAS Research ihre Kaufempfehlung für die Aktie von Epigenomics. (Analyse vom 13.08.2010) (13.08.2010/ac/a/nw)  

13.08.10 19:49

303 Postings, 3651 Tage witschkakursziel 7 euro!?

13.08.10 20:52

5637 Postings, 4817 Tage VermeerHe he, die Analysten

"Die Analysten von Morgan Stanley stufen die Aktie von Epigenomics (ISIN DE000A0BVT96/ WKN A0BVT9) unverändert mit "overweight" ein und bestätigen das Kursziel von 18 EUR." --- so hat dieser Thread mal angefangen, im Jahr 2006.
Jetzt 7 Euro. Ist ganz schön auf den Hund gekommen, diese Aktie ;-)
-----------
* * *

"Nichts ist besser als gar nichts."
(Herbert Achternbusch)

13.08.10 20:53

5637 Postings, 4817 Tage VermeerAber bekanntlich

wird ja alles, was Midas anfasst, zu Gold
-----------
* * *

"Nichts ist besser als gar nichts."
(Herbert Achternbusch)

16.08.10 11:57

2847 Postings, 3850 Tage kizginEpigenomics AG (von MIDAS Research): Kaufen

07.09.10 11:31

2213 Postings, 6630 Tage 011178EWer kauft hier

heimlich ein?

Die 3 Euro sollten bald wieder greifbar sein  

07.09.10 11:37

13781 Postings, 7341 Tage Parocorpheimlich?

ähm... also.... bei dem kursplus und den volumen heute, ist das alles andere als...

...heimlich.
-----------
Tune in >>> http://www.ibizaglobalradio.com

07.09.10 11:40

10725 Postings, 3448 Tage sonnenscheinchendas Volumen ist nicht besonders im Moment

bei dem geringen Volumen sind die Kursausschläge durchaus nachvollziehbar. Der Markt ist halt sehr eng.  

07.09.10 12:06
2

880 Postings, 3366 Tage ING_Immermalwiede.Kurserholung

Bislang ist das nur eine Kurserholung.

1. Vielleicht ist BB-Biotech wieder dabei einzusteigen. Die hatten sich erst vor kurzem von der Aktie verabschiedet.

2. Vielleicht ist auch die Vermarktung gut angelaufen und davon bereits etwas durchgesickert. Was ein grund für 1. sein könnte.

Jedenfalls sind die Umsätze in den letzten Tagen stark angezogen.

Die Telefonkonferenz nach den Halbjahreszahlen was es jedenfalls nicht. Dort wurde nur deutlich, dass alles einigermaßen nach Plan läuft. Wichtig wird sein, wie sich die Krankenkassen verhalten. Die Teilnahme an Darmspiegelungen ist erschreckend niedrig und es stellt sich die Frage, ob der Darmkrebstest besser angenommen wird und damit die Entdeckungsrate erhöht werden kann.

Weiterhin steht auch noch eine Langzeitstudie aus. Sie soll ermitteln, ob sich bei wiederholter Testung die Testsensitivität erhöht. Biomedizinisch ist nicht ganz klar, warum einige Probanden falsch negativ waren. Wenn die Testwiederholung die Sensitivität deutlich erhöht, sehen wir die Aktie in einigen Jahren bei 20-40 €. Denn dann wird der Test ein monitoring-Test werden, der auch von den Kassen bezahlt wird. Denn Darmkrebs im Frühstadium ist gut behandelbar.

Der Lungekrebstest wird bald Routine bei Brochoskopien werden, er hat allerdings ein sehr geringes Umsatzpotential.

Ich bin bei 2 € Eingestiegen und werde abwarten, was bei den Studien herauskommt. 

 

 

09.09.10 12:43

1971 Postings, 4239 Tage ZockermausKurserholung ?

das hält sich aber nicht, Kurs ist schon wieder gefallen. Es geht immer auf und ab und wird sich sicher erst ändern , wenn positive Meldungen bzw. positive Quartalszahlen kommen. Bis dahin glaube ich an keine große Kursbewegung.

andere Meinung?
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

09.09.10 13:57

327 Postings, 3724 Tage BrockenJa, bin ich!

Wie "antisomafan" unter #36 im Nachbarthread bereits gepostet hatte, ist auch Epigenomics (trotz Nebenwert-Charakter) durch die Charttechnik beeinflusst! Ebenso wie die Kursabschläge der vergangenen Monate keine fundamentale Begründung hatten, ebensowenig braucht es die momentane Kurserholung. Auf XETRA Schlusskursbasis hat Epigenomics während der letzten Tage stets mit einem Plus geschlossen. Dass wird nun auch erst einmal Gewinnmitnahmen sehen, war zu erwarten (ich hatte eigentlich schon gestern damit gerechnet). Der aktuelle Aufwärtstrend ist dadurch jedoch noch lange nicht betroffen (ebensowenig wie es der Abwärtstrend der vergangenen Monate bei kurzfristigen Kurserholungen war). Wie schon einmal gesagt, fundamental betrachtet hat die Aktie nach oben noch viel Luft. Auch wenn ich eigentlich kein Charttechniker bin - aber während der nächsten Wochen sollten wir (im Schnitt) eine weitere Bewegung Richtung Norden feststellen dürfen.

Viele Grüße,
Brocken  

09.09.10 14:59

1971 Postings, 4239 Tage Zockermaus@Brocken

Zitat:
... während der nächsten Wochen sollten wir (im Schnitt) eine weitere Bewegung Richtung Norden feststellen dürfen....

aber wie sollen höhere Kurse ohne weiter positive Nachrichten, bzw. gute Quartalszahlen begründet werden?



-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

10.09.10 00:30
1

327 Postings, 3724 Tage BrockenLiebe(r) Zockermaus

das habe ich in meinem Posting doch geschrieben, oder nicht? "Ebenso wie die Kursabschläge der vergangenen Monate keine fundamentale Begründung hatten, ebensowenig braucht es die momentane Kurserholung." Ich bin zwar auch eher jemand der auf Fundamentaldaten und News schaut. Allerdings musste ich in der Vergangenheit schon viel zu oft die Erfahrung machen, dass es kurzfristig v.a. die Charts sind, die die Kurse machen! Denk doch einfach ein paar Wochen zurück. Es gab keine News oder fundamentale Begründung für den fallenden Kurs seit April diesen Jahres! Aber es hat sich ein Abwärtstrend herausgebildet. Dieser wurde nun gebrochen. Das Resultat ist der aktuelle Kursanstieg. So lange der Aufwärtstrend intakt bleibt, kann die Aktie steigen (auch ohne Neuigkeiten). Wichtig ist, was die Anleger der AKtie zutrauen. Hier sehe ich bei Epigenomics seit der Marktreife von "EpiProColon" und "EpiProLung" (vorher war Epigenomics nur ein Zock, da die Forschung auch in die Hose hätte gehen können) enormes Potential. Ob man nun an die 7? derAnalysten glaubt? Sei's drum! Es ist auf jeden Fall reichlich Luft nach oben!

Viele Grüße und gute Nacht,
Brocken  

Seite: 1 | ... | 54 | 55 | 56 | 57 |
| 59 | 60  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Lang & Schwarz AG645932
bet-at-home.com AGA0DNAY
Viscom AG784686
flatex AGFTG111
Basler AG510200
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
AlibabaA117ME
Amazon906866