finanzen.net

Ein Schweizer Konto für jeden Deutschen

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 28.03.07 10:55
eröffnet am: 01.09.06 09:35 von: popelfuchs Anzahl Beiträge: 89
neuester Beitrag: 28.03.07 10:55 von: gurkenfred Leser gesamt: 9621
davon Heute: 2
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

01.09.06 09:35
17

742 Postings, 5134 Tage popelfuchsEin Schweizer Konto für jeden Deutschen

Da es ja in der Schweiz sehr viele Banken gibt,empfehle ich euch heute einmal eine Bank wo jeder deutscher Staatsbürger ein schweizer Konto bekommt,es sei denn Ihr habt keine Schulden in der schweizer Schufa.(keine Angst ist nicht die deutsche Schufa Gmbh aus Hannover)

Die Bank heißt Postfinance
http://www.postfinance.ch/

und ist die größte Bank der Schweiz für viele Privat und Geschäftskunden.

Es gibt natürlich und noch die CreditSuisse und JuliusBaer,Basler Kantonalbank usw...bloß da kommt man nicht so einfach rein,weil dort Mindesteinlagen ab 50.000 Euro gefordert werden.

meldet euch bei der Postfinance einfach online an und Ihr bekommt Post aus St.Gallen dem Hauptsitz der Postfinance.

Ihr müßt dann die Unterlagen ausfüllen (also aktueller deutscher Wohnort und in welcher Währung das Konto geführt werden soll - CHF,Euro oder US)

Dann geht Ihr mit eurer Personalausweiskopie (Vorder und Rückseite vom Ausweis) zu einem deutschen Notar und laßt euch die Kopie mit einem Notarstempel beglaubigen - kostet ca.10- bis 12,- Euro.

Die ausgefüllten Unterlagen in den mitgelieferten Postfinance-Briefumschlag einstecken und losschicken an St.Gallen / Schweiz.

Nach ungefähr 2-3 Wochen bekommt Ihr dann eure gelbe Postfinance-Karte mit Pin-Code und Onlinebankingzugangs-Daten nach Hause geschickt.

Die Kontoführungsgebühren sind ein Witz im Monat ich glaube nur 1,- oder 2,- Euro umgerechnet.

Wer eine Visakarte habe möchte muß mind. 6000,- Euro auf dem schweizer Konto haben und regelmäüßige Zahlungs-Eingänge haben.

Wer einen Kredit haben möchte kann diesen sich auch bei der Postfinance günstig besorgen,selbst als Deutscher Staatsbürger mit geregeltem Einkommen !!!

Nochwas als Anmerkung,wer Bargeld von Deutschland in die Scheiz einführt darf max.17500,- Euro pro Person miteinführen und muß einen Nachweis über die Herkunft des Geldes mitsichführen.

Geld kann man auch von einem deutschen Konto in die Schweiz überweisen,aber da empfehle ich keinem hohe Beträge monatlich zu überweisen, da ich die Software vom Finanzamt schon einmal gesehen habe wie die Kontoüberwachung für Auslandstranktionen die Daten für einen längeren Zeitraum bei einzeln Personen speichert !!! Viele deutsche Banken weigern sich,Geld in die Schweiz zu überweisen und fordern extrem überteuerte Überweisungsgebühren ! Die DAB-Bank führt die schweizer Überweisung am günstigsten aus,ich glaube mit 0.20 Euro pro Auftrag.

Allen Interessierten Schweizer Bank-Neukunden jetzt viel Spass bei der neuen Altersvorsorge :o) (Das deutsche Finanzamt und andere Einrichtungen können auf euer schweizer Konto nicht zugreifen - sprich nix Konto pfänden usw...)

Frau Soldat habt Ihr dann als Ansprehpartner bei der Postfinance :o)  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
63 Postings ausgeblendet.

01.09.06 22:03
1

742 Postings, 5134 Tage popelfuchsHuch eine Löschung wurde vollzogen :o)

Na sowas...ich mache Werbung für eine schweizer Bank ??? Wäre mir neu ;o)

Naja mach ich ebend ein neues Forum auf für die Anleitung wie man ein Grönländisches Konto eröffnet,wo mit Eisklumpen und Pinguinkacke bezahlt werden muß :o)  

04.09.06 15:14

5497 Postings, 5253 Tage ostseebrise.up o. T.

04.09.06 15:26
2

2590 Postings, 5671 Tage brokeboyalso bitte!

solange in deutschland der staat weiterhin seine gierigen griffel nach hart ersparter penunze ausstreckt und sich nicht mal mehr zum kontenschnüffenln zu schade ist, bleibt die schweiz die beste alternative. ob die rendite dort gut ist oder nicht ist dabei völlig egal - solange einige dreiste linke hier fordern, etwaige kapitalgewinne komplett der persönlichen steuer zuzuschlagen und auch noch renten- und gesundheits-abgabepflichtig zu machen. ohne sich an den risiken zu beteiligen (oder darf ich meine neuermarkt-verlust bald gegen meine damals abgepressten steuern rechnenen?) droht enteignung und sozialismus.  

04.09.06 17:28
3

742 Postings, 5134 Tage popelfuchsWas denn nun ? Löschung Ja oder Nein ???

Was ist das hier für eine Schei...??? Erst wird vom Metamoderator die Löschung aufgehoben und dann kommt der Zentimetamoderator und macht wieder eine Löschung meiner Schweizer Bank Anleitungs Propaganda-Anzeige für Mitbürger die Ihr hart erarbeitetes Taschengeld zu Freunden bringen wollen in die Berge.

Ich darf leider auch kein Forum aufmachen worüber das Bundesministerium der Finanzen vieles den Bürger nicht mitteilen will,weil sonst bald hier eine Bürgerrevolution stattfinden würde,wenn ich einige schöne Sachen auspacke die noch kein Pressefutziblatt kennt,sonst hab ich den BND an meiner Wohnungstürs.

Ich mach bald ein neues Talk-Forum auf...aber vorher hole ich mir noch 1000 neue ID´s :o)

Der Brüller stand heute im Handelsblatt:

Achtung ! für alle Interessierten der Börse !

Zeitungsüberschrift - Manager setzen auf Kursgewinne

Die deutschen Firmenguru´s ordern massiv eigne Aktien und machen damit saftige Gewinne.

ein Text-Zitat:

Zu den großen Gewinnern zählt auch Infenion-Chef Wolfgang Ziebart,der Mitte August 06 für fast 170.000 Euro Aktien seines Unternehmens gekauft hat.In nur 2 Wochen erzielte er damit bereits einen Gewinn von fast 10 %.

Ich hab mich vor Lachen gekugelt...10 % in 2 Wochen ist ein Witz :o)

Der arme Mann,wo war der bei seinem Aktien-Grundseminar ???
bei Markus Frick vielleicht ?

und wer das Handelsblatt kennt weiss die schreiben nur alles über das Hyperintergalaktische Saubermannimage der tollen deutschen Banken und den Supertollen Fonds und den erfolgreichen Vorstandsvorsitzenden eines Unternehmens.

Aber das viele Leute durch D-Banken und Ihre B-Methoden in die Armut getrieben wurden schreibt komischerweise keine Zeitung :o)

Also mein Schweizer Bank-Anleitungsforum bitte wieder freischalten,damit die Bürger nicht vom deutschen Finanz-Staat bis aufs letzte Hemd ausgezogen werden,wobei uns die Russen & Polen im Statussymbol aufbauen schon längst überholt haben.  

04.09.06 18:47
1

12069 Postings, 6156 Tage .Juergen@popelfuchs

ja es ist schon äußerst verwunderlich
erst diese in meinen augen absurde löschung
und dann dieses lächerliche hin und her.

gruß juergen

 

04.09.06 18:54

36588 Postings, 6169 Tage TaliskerMeine Vermutung

Ich wiederhole: Vermutung - es wurde erneut gemeldet und bb hats dann gelöscht, ohne Kenntnis der Vorgeschichte...
Dennoch kommt mir bei #68 schon die Frage, ob man als relativer Frischling hier vielleicht sein Auftreten mal ein wenig mäßigen sollte.
Gruß
Talisker  

04.09.06 18:59

5497 Postings, 5253 Tage ostseebrise.Frischling oder nicht

können wir nicht beurteilen.

Popelfuchs hat seinen Job gut gemeistert.

lg
o  

04.09.06 19:03

36588 Postings, 6169 Tage Taliskerostseebrise.

gehste auf seinen Namen, klickste, ne, siehste seine Postinganzahl und sein Registrierungsdatum, ne. Klar? Is eher nen Frischling, kannste beurteilen, ne?
Aber auch egal.
Gruß
Talisker  

04.09.06 19:05

95440 Postings, 7153 Tage Happy EndWenn #1 keine Werbung war

dann kann ARIVA das Kriterium "Werbung" ganz aus der Regelverstoßliste rausnehmen.

Im Übrigen kann man sich Taliskers Bemerkung über den Umgangston nur anschließen.  

04.09.06 20:46

3140 Postings, 7475 Tage healohoh, der böse Happy *ggg* o. T.

05.09.06 09:11

742 Postings, 5134 Tage popelfuchsso Löschung aufgehoben :o) o. T.

05.09.06 09:26

129861 Postings, 6108 Tage kiiwiialso, jetzt, wo ich es es so lese...'n "büschen

Werbung" isses schon... und ein G'schmäckle hat's auch...

["Allen Interessierten Schweizer Bank-Neukunden jetzt viel Spass bei der neuen Altersvorsorge :o) (Das deutsche Finanzamt und andere Einrichtungen können auf euer schweizer Konto nicht zugreifen - sprich nix Konto pfänden usw...)"]


...da hat der Herr häbbi schon nicht Unrecht ;-)



MfG
kiiwii  

05.09.06 09:46
1

5256 Postings, 5297 Tage CragganmoreOstseebrise, ob Popelfuchs seinen Job

`gut gemeistert´hat, laß ich mal dahingestellt sein. Das kann man aus hundert verschiedenen Perspektiven betrachten. Allerdings gehe ich nicht davon aus, daß "witzig" eingesammelt werden sollten. Die Intention war wohl schon, dem Forum brauchbare Informationen zu liefern...die Qualität der Informationen und den Grad, wie ernst Herr Popelfuchs zu nehmen ist, läßt sich an folgendem Zitat schön ablesen:

"Ich darf leider auch kein Forum aufmachen worüber das Bundesministerium der Finanzen vieles den Bürger nicht mitteilen will,weil sonst bald hier eine Bürgerrevolution stattfinden würde,wenn ich einige schöne Sachen auspacke die noch kein Pressefutziblatt kennt,sonst hab ich den BND an meiner Wohnungstürs."

Deutlicher kann man es nicht ausdrücken. Falls jetzt allerdings jemand m e i n e Aussage nicht versteht, der ist beim Fachmann Popelfuchs natürlich in besten Händen ;-)

 

05.09.06 13:51
1

12069 Postings, 6156 Tage .JuergenWenn #1 keine Werbung war Happy End 04.09.06 1

okay, wenn wir beim thema werbung sind
und einzelne anbieter nicht herausgestellt werden sollen
weil es dann werbung ist

wie sieht es eigentlich dann mit vielen börsenthreads aus?
dort wird ja meist eine AG kurz vorgestellt und dann quasi direkt
oder indirekt zum kauf gepriesen

ist das keine werbung?


gruß juergen

 

05.09.06 15:05
2

5497 Postings, 5253 Tage ostseebrise.Cragganmore: Sinn des Forums

ist Geben und Nehmen. Popelfuchs hat ausreichend an Informationen , die zu einer aufregenden Diskussion geführt haben, zusammengefasst und reingestellt.

Natürlich hat jeder User seine Art des Auftretens, was die anderen dulden sollten oder könnten. So funktioniert jede Gesellschaft und auch der Forum hier.

Das ist aber nicht der Kern der Diskussion oben. Wenn einem etwas nicht gefallen sollte, möge er weggucken und seinen eigenen Stoff liefern (was meistens sowieso von den anderen kritisiert wird, da alle Menschen eher zu einer polemisierenden Kritik als zu einer konstruktiven Diskussion neigen).

Du kannst hier endlos Zitaten von einem oder anderen User reinstellen, die dir persönlich nicht passen. Das ändert nichts an der Sache, dass der von dir zitierte und kritisierte User sein Wissen beherrscht und es als sinnvoll betrachtet die Information weiterzugeben.

@ Talisker #72: Schade, dass du den Unterschied zwischen ?beurteilen? und ?reinschauen? nicht erkennst.

Nun ja, vielleicht hast du mit dem ?Frischling? doch Recht. Meine Oma sagte auch immer: ?Versuche bloß nicht irgendwelche neuen Menschen in dein Leben reinzulassen. Nachher findet ihr gemeinsame Interessen und werdet zu allem Unglück noch Freunde?...

lg
o  

05.09.06 15:19

129861 Postings, 6108 Tage kiiwiiostbriesensee ein "Frischling"?

liest sich aber anders...oder woher kenn ich diese Schreibe ?


MfG
kiiwii  

26.09.06 14:49
1

19522 Postings, 7135 Tage gurkenfredhab gerade diesen thread gefunden, und

bin verwundert, wie hier der focus auf schwarzgeld, steuerhinterziehung usw. gelegt werden.
Ich fand die info in p1 interessant und werde mich mal naeher bei der bank erkundigen.
die zinsertraege der kohle werde ich natuerlich brav angeben, muss ich im inland ja auch machen. zum kotzen ist dieser generalverdacht beim stichwort "schweizer konto". als wenn die ganze welt nur aus steuerfluechlingen  besteht.

mein motiv fuer ein schweizer konto: DER CRASH KOMMT. und da sind mir steuern und niedrige zinsen relativ egal. da bin ich froh, wenn ich harte fraenkli statt weicher teuros auf nem nicht-eu konto habe. nur mal so zum nachdenken fuer unsere "es wird alles gut"-fraktion.


mfg
GF

 

26.09.06 15:01

1905 Postings, 5069 Tage pornstarrichtig @Gurke und @Talisker ist als Mod sowieso

ne krasse Fehlbesetzung, der weiss ja noch nicht mal was freie Meinungsäusserung bedeutet *ggggg*

Aber für diese Aussage sperrt der mich bestimmt gleich



________
Alles was ich hier poste, ist eine Satire.
Nichts ist wahr, Alles ist nur eine Geschichte.
Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.
Ähnlichkeit mit Tatsachen sind reiner Zufall.
Charts oder andere Meinungen sind keine Kaufempfehlungen.
Alles was ich hier schreibe sind reine Fiktionen.
Ein Bezug aus dieser virtuellen Welt zur realen Welt ist rein zufällig, nie intendiert und unterliegt der Täuschung des Lesers.  

26.09.06 15:17

19522 Postings, 7135 Tage gurkenfredzur qualifikation von moderatoren

lasse ich mich hier nicht aus, da dieser sternen-, sperrungs- und loeschungskram in meinen augen kinderkacke ist.
hab jetzt jedenfalls mal ne anfrage an das institut geschickt wegen mindestanlage und vorgehensweise bei der kontoeroeffnung.
bei interesse geb ich die erfahrungen auch gern weiter.


mfg
GF

 

07.11.06 16:53

19522 Postings, 7135 Tage gurkenfredsooo, danke an popelfuchs

(die ID hoert sich aber schon eklig an...), unterlagen sind richtung CH unterwegs und bald werden die ersten weichen euronen in harte schweizer fraenkli konvertiert auf dem konto eingelagert werden.

be prepared. der crash kommt, nicht heute und auch nicht morgen aber wir reden in  2 oder 3 jahren noch mal darueber....


mfg
GF

 

07.11.06 17:18

742 Postings, 5134 Tage popelfuchsAlles Gute Gurkenfred mit

deinem neuen schweizer Konto.Wer ein schweizer Urlaubsfan ist, kann seine Postfinance-Karte prima beim einkaufen einsetzen :o).Ich habe seit 3 Jahren auch ein Konto bei der Postfinance,darum diese kleine Werbung für alle Neueinsteiger.  

08.11.06 08:58

19522 Postings, 7135 Tage gurkenfredbin ueberhaupt kein

schweizer urlaubsfan und brauch auch die karte nicht. das konto soll lediglich als backup dienen, wenn in DE die banken dicht machen und die sauer verdiente kohle nicht mehr rausruecken.
habe auch schon anfragen per BM ueber meine erfahrungen bekommen. das thema scheint doch einige zu interessieren....
War fuer mich jedenfalls ne interessante info von dir.


mfg
GF

 

15.01.07 09:47

19522 Postings, 7135 Tage gurkenfredsooo, danke nochmal an popelfuchs für

die info.
nach einigen anlaufschwierigkeiten jetzt die erste tranche nach CH transferiert. gebühren meiner bank: 1,50 oiro.
kontoführungsgebühren bei postfinance/CH fallen nicht an, mindestanlage gibt es keine.

wer dem deutschen bankensystem mißtraut und den crash erwartet, ist damit gut bedient.


mfg
GF

 

28.03.07 10:27

2 Postings, 4893 Tage Swissfinanzschweizer konto

also die sache mit dem giro konto bei der oben angesprochenen bank ist klasse wie oben schon einmal erwähnt wurde, würde ich allerdings keine größeren überweisungen auf das konto tätigen  die steuerfahndung nimmt auch brave bürger die ehe  viel zuviele steuern zahlen ins fadenkreuz, da bei einem auslandskonto fast schon ein generalverdacht auf steuerhinterziehung bei denen aufkommt.
wer was über weist bitte auch keinen runden beträge (1000,1500...)  lieber mal 1004 oder 534 diese fallen nicht so auf.

bei dem oben angesrochenem konto handelt es sich um ein giri konto und kein anlagekonto!

wer sein geld in der schweiz anlegen möchte braucht ein depot und dies ist wie oben erwähnt erst ab 50.000? möglich(geht bei manchen Banken ab 25.000?  vitamin B)

auf dem giro ansparen bis die kohle reicht. dann  BAR abheben und ein nummernkonto eröffnen.  sobald ihr was darauf überweist ist das nummernkonto bekannt und somit nachvolziehbar   also  B A R !!!!!!  

28.03.07 10:55

19522 Postings, 7135 Tage gurkenfredhallo SF, was sind für dich größere

Beträge???
bei der CH-Postbank kann ich meines wissens nach auch das geld auf dem girokonto für eine verzinste anlage oder sonstige wertpapiere verwenden. die mindestgrenze von 50.000 ist mir dabei nicht aufgefallen, habe mich aber mit dem thema aber auch noch nicht detailliert beschäftigt.
steuertechnisch habe ich keine probleme damit, da ich evtl. erträge auch angeben werde. aber du hast recht, daß man schon unter generalverdacht steht, selbst wenn man nur ein (ertragsloses) girokonto dort hat. und das nicht nur beim fiskus, sondern auch bei einigen spezialisten hier bei ariva (siehe weiter oben...).

mfg
GF

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
AlibabaA117ME
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Plug Power Inc.A1JA81
NikolaA2P4A9
BASFBASF11