finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11094
neuester Beitrag: 31.03.20 16:14
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 277348
neuester Beitrag: 31.03.20 16:14 von: farfaraway Leser gesamt: 19843015
davon Heute: 4561
bewertet mit 349 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11092 | 11093 | 11094 | 11094   

02.12.08 19:00
349

5866 Postings, 4521 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11092 | 11093 | 11094 | 11094   
277322 Postings ausgeblendet.

31.03.20 10:32
4

5329 Postings, 3308 Tage toni1111Die ?Armee der weißen Kittel?

Die ?Armee der weißen Kittel? ? Wie Kuba mit seinem Paradigma für Epidemien-Erforschung und Soziale Medizin die jahrzehntelange Blockade herausfordert

Mitte März in der karibischen See. Das Kreuzfahrtschiff MS Braemar treibt erratisch zwischen den karibischen Inseln. Es befinden sich mehr als 1.000 Passagiere an Bord. Fünf von ihnen wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Die Sorge ist indes noch etwas akuter: 21 Besatzungsmitglieder und 22 Passagiere wurden wegen grippeähnlichen Symptomen isoliert.

Das Schiffskommando beschließt, die Kreuzfahrt abzubrechen oder wenigstens die Virus-Erkrankten und die Symptomverdächtigen umgehend einer Hafenbehörde zur sofortigen Behandlung zu übergeben. Doch die am nächsten liegende, britische De-facto-Kolonie der Bahamas-Inseln winkt ab. Also geht die MS Braemar 25 Meilen von den Bahamas entfernt vor Anker. Zu den Reisenden zählen Bürger aus Australien, Belgien, Kolumbien, Kanada, Irland, Italien, Japan, den Niederlanden, Neuseeland, Großbritannien, Norwegen und Schweden. Eine 7-Tage-Kreuzfahrt kostet je nach gebuchtem Paket von 800 bis 3.500 Euro pro Person. Für eine drei- bis vierwöchige Weltumschiffung müssen also bis zu 15.000 Euro hingeblättert werden und das ist nur für höhere Einkommen erschwinglich.

Die MS Braemar gehört der Fred Olsen Cruise Lines und diese ist ein Einzelunternehmen der gleichnamigen, norwegischen Milliardärsfamilie. Die Fred-Olsen-Gruppe begann als kleine Reederei und besitzt heute Öltanker-Flotten, Windenergie-Unternehmen und betreibt weltweit gigantische Bohranlagen.

?Thank you Cuba!?

Die Olsen-CEO ist die jovial wirkende Anette Sofie Olsen, oft zitiert als die mächtigste Frau Norwegens, doch das British Empire, wo die MS Braemar beheimatet ist, kümmert das wenig. Und dann passiert das Ungeahnte: Die Regierung Kubas genehmigt das Andocken des mehrstöckigen Dampfers.

Doch im Gegensatz zum chilenischen Feuerland ? wo ein anderes Kreuzfahrtschiff aus ähnlichen sanitären Notgründen anzulegen versuchte und von der Lokalbevölkerung aufs Übelste beschimpft und abgewiesen wurde ? lief die MS Braemar unter Applaus im Hafen von Mariel ein, wo die kubanischen Behörden mit strengen, jedoch freundlich angewendeten sanitären Isolierungsmaßnahmen die Passagiere zum Flughafen von Havanna transportierten und mit Charterflügen nach Großbritannien beförderten.

Anthea Guthrie, eine 68-jährige Engländerin, gedachte Kubas Volk und Regierung auf Facebook mit dem Titel ?Danke Kuba, dass Du uns Dein Herz geöffnet hast? und schrieb: ?Könnten alle meine Freunde ihre Gläser zum Wohl Kubas anstoßen und sich daran erinnern, dass Kuba einen Schritt nach vorne gemacht hat, als niemand anderes uns von Bord lassen wollte? Am Mittwoch oder Donnerstag von Kuba nach Hause fliegen. Liebe Grüße an alle, die unser großes Abenteuer verfolgt haben?. Das war am 16.März.

Eine Woche später fliegen 52 kubanische Ärzte und Krankenpfleger im weltweiten Kampf gegen das Corona-Virus zum Noteinsatz nach Italien.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=59757  

31.03.20 10:46
3

7972 Postings, 3366 Tage farfarawayNeues aus Absurdistan

Trotz deutlich weniger Verkehrsaufkommen in und um Stuttgart herum, ist die Luftqualität nicht besser geworden, nein, teilweise sogar schlechter.

Nun muss ein Schuldiger gefunden werden; surprise, surprise es ist die lang einstrahlende Sonne. Oh Herr lass Hirn regnen!

Die Grünen schaffen nichts, hätten sie doch Zeit genug gehabt die Erdachse wieder senkrecht zur Ekliptik zu stellen. Nein, was machen sie? Sie grämen sich weil sie nicht mehr als Vielflieger unterwegs sein können; so können sie das Klima auch nicht retten, weil sie müssen ja alles vor Ort begutachten können. Schmelzende Gletscher, untergehende Inseln....

Hoffentlich gehen sie selber unter.  

31.03.20 10:57
2

7972 Postings, 3366 Tage farfarawayEigenverantwortung - oh je

Auf dem Land sehe ich teilweise Horden von Jugendliche, die Parties am Wald in Bauwägen veranstalten; die Eltern? Sind doch froh, dass sie die Nerds mal los haben. Aber warum die Schulen geschlossen haben, den Grund dafür, haben sie nicht gefressen. Immer mehr höre und lese ich von Jugendlichen, die aus Frust Verkäufer anspucken, weil die sie auf Distanz halten wollen. Einer wurde in der Kreisstadt Waldshut zusammengeschlagen, Faustschlag ins Gesicht. Die Typen flohen, die Personalien sind aber bekannt, als Migranten? Haben sie da Boni wie die Deutsche Bank?

Siehe Südkurier.

Pfeifenlümmel: in Island gibt es erst seit Kurzem Sasr2 Infizierte. Da wenige haben die Virologen sich Zeit genommen, die Gene dieser zu überprüfen. Woher stammen sie? Eine Mischung aus Italien, Frankreich und England. Eine Variante ist auf ein Fußballspiel in GB zurück zuführen. Ein Opfer gegen 1000 Infizierte? Wenig, aber das ändert sich bald. Bis es von den 1000 weitere Tote gibt kann es noch eine Woche oder länger dauern. Die zusätzlich dazu kommenden Angesteckten werden die Welle nach sich schleppen.  

31.03.20 11:04
3

3598 Postings, 2254 Tage dafiskosAuch jetzt noch

"rettet" das komplkexe politische System ausschliesslich NUR systemimmmanent.
Das Schlagwort lautet "Existenzen retten" .

Es geht in erster Linie also, wie jahrzehntelang installiert, um (Reihenfolge beachten): Rettung der Existenz von
- Regierung
- aktuellem polit. System
- aktuellen persönlichen Machtpositionen
- stattlichen Ämtern, Behörden und den ihnen nahestehenden Organisationen und Unterstützern
- finanzsystemischen Organisationen, Unternehmen und Bürokratien
- geldgroßkapitalhaltende steuer- und stattsfinazierungstragende Unternehmen
- großen produziernden systemerhaltenden Großunternehmen und Arbeitgebern
- mittleren Unternehmen
- Gesundheitswesen bzw. deren Unternehmen und Organisationen
- Kleinunternehmen
- Einzelpersonenunternehmen

Menschenbürger kommen in diesem System als Subjekt und oder gar als Existenzen nicht vor.
Allenfalls als Objekt der Begierde.


 

31.03.20 11:24
1

5593 Postings, 3215 Tage SilverhairPfeilü bzw all @#...323

Die 14 000 ? hat man scheinbar nicht verstanden.
Das ist nur der Betrag, der später mal nicht zurückgezahlt werden muß.
Wenn ein Unternehmen einer gewissen Größe Krisen - Überbrückungsgeld beantragt, dann sind das doch nicht lächerliche 14 000 ?. Das ist ja weg, bevor es da ist.
Da reden wir über X mal 100 000 ? !
Und nach Beschäftigungszahl wird der "Erlass, die Gratifikation, die Prämie" abgestuft.
Der "Schuldenerlass" ist ja nur ein Bruchteil!
Die Rückzahlung des Kredites wird dann vllt ab nächsten Jahr beginnen. Dann darf ein Unternehmen,
dass heute 400 000 ? kriegt  4 Jahre 100 000 ? ZUSÄTZLICH zum normalen Geschäft erarbeiten, um die Schulden zurückzuzahlen. So gesehen sind die 14 000 ? eigentlich ein "Lockmittel" für die Kreditaufnahme.
Die Kredite wiederum dienen als Sicherheiten für noch größere Kredite usw.
         SO funktioniert Finanzwesen - nicht medial demagogisch im ZDF Format!
 

31.03.20 11:25
2

9665 Postings, 4708 Tage 1ALPHADie Zensur hier

hat vor Kurzem meinen Text gelöscht, weil ich die Merkel-Regierung der Lüge bezichtigte, weil sie nicht die tatsächlich durch Covid-19 Gestorbenen zählt. Durch Plausibilitätsprüfung kann das der Mathematiker näherungsweise prüfen, denn Virenverläufe sind aktive Mathematik.

Jetzt bestätigt das RKI, dass tatsächlich in Deutschland nicht die Verstorbenen auf Covid-19 getestet werden. Das bedeutet, dass die Dunkelziffer der durch Covid-19 Verstorbenen weit, weit höher ist, als die gemeldeten Zahlen, denn tatsächlich auf Covid-19 getestet wurden ja verschwindend wenig Menschen (letzte Woche laut RKI 350.000 Tests, wobei manche Personen, wie z.B. Frau Merkel mehrere Tests nutzte. https://www.welt.de/vermischtes/article206913299/...t-nicht-drin.html




 

31.03.20 11:46
1

5593 Postings, 3215 Tage Silverhair@#...324

Ich weiß nicht, wie vernagelt hier manche sind. Vllt  stehe ich auch auf Ignore Listen vieler.
Na da fehlt dann trotzdem der Blick in die Welt.
Vor ca.14 Tagen brachte ich einen Beitrag, dass Bolsonaro 10 000 kubanische Ärzte wegen "Terrorverdacht" aus Brasilien geschmissen hatte.
Nun droht Corona und er hat leiseweinend um deren Rückkehr gebeten.
Paar 100 flogen aber lieber nach Italien und sonstwohin. Paar scheinen zurückgekehrt zu sein.
Weiter oben steht von den Auswirkungen der Sanktionen auf Medikamentenentwicklung.
Das betrifft explizit Kuba.
Die Chinesen setzen auf dieses - nein es sind 2 - Mittel.
Die müssen es produzieren, weil Kuba nur in Mengen arbeiten "darf", die ihr Land versorgt.
Wenn man sich nur mal von den vorgegebenen Schemen löste und zB Kuba als normale Leute, mit weitaus normaleren Menschenverstand, als der große Nachbar verstünde, würde man solche Artikel nicht als "exotisches Erlebnis" bestaunen.
Ich habe 100te Gründe mich eher nach China zu orientieren.
Offene Leute sind mir lieber als vernagelte Hegemonisten.
Und vergeßt nicht: Demokratie beruht auf Schönwetter und Wohlstand.
Die Amis ziehen sich in die Bunker zurück, bzw unterstützen die Natinalgarde duch jetzt Einberufene.
Wir wtellen 15 000 Soldaten den öffentlichen Einrichtungen zur Seite
Alles für eventuelle Revolten.
Orban wird verteufelt, wegen Notstands-Diktatur-Gesetzen.
Wir, die Amis machen es mit der Armee. Wo ist der Unterschied?
Wo ist der Unterschied zu Julians "Unrechtsregimes"?
Der findet auch noch in der schimmsten Isolation "demokratische Freiheiten"  :-D  

31.03.20 12:20
3

3598 Postings, 2254 Tage dafiskosWir WISSEN nun ...

... dass NACH der Rettung letztlich die Lastenverteilung / der Lastenausgleich erfolgen muss und wird. (s.o.)

Folgender Artikel ist gut geeignet um Vergleiche anzustellen und die Dimension der folgenden Lastenverteilung / des Lastenausgleichs einzuschätzen.
Allerdings muss man sich schon selbst beim Lesen, von Anfang bis Ende, in den Blickwinkel und die Fragestellung nach dem wahrscheinlichen Lastenausgleich (Größe, Zeit, Bedutung für Wirtschaften und deren Teilnehmer, Bedeutung für Finanzsystem und deren Teilnehmer usw.) versetzen können. Viele hier, die diese harte persönliche Arbeit bereit sind zu leisten und auch schon geleistet haben, können das aber schon ....

https://www.goldseiten.de/artikel/...en-Krieg-zu-fuehren.html?seite=2

Man kann den Artikel aber auch rein aus Lust an der Unterhakltsamkeit lesen und es dann ohne weiterzudenken, gut und in der Vergangenheit sein lassen.  

31.03.20 12:52

3598 Postings, 2254 Tage dafiskosBasiswisssen

zu Papiergold, EM-ETFs und ETCs, besonders auch deutscher Emittenten:
(das die meisten - auch in diese Papiere Investierten - eben nicht wissen):
https://www.goldseiten.de/artikel/444534--Gold-in-Papierform.html  

31.03.20 12:54

14861 Postings, 5600 Tage pfeifenlümmelzu #328

Dass Millionen fließen ist mir auch klar, als Kredit.
Mir geht es um die 14000 Euro, die verschenkt werden, obwohl der Beschenkte manchmal Millionen auf seinem Privatkonto angehäuft hat, die er durch seine Firma verdient hat. Das spielt aber offensichtlich keine Rolle! Ein Witz, was diese Regierung macht!
Viele Arztpraxen sind inzwischen ebenfalls geschlossen. Bekommen die Ärzte auch die 14000 Euro?
Würde mich mal interessieren.  

31.03.20 13:04
1

14861 Postings, 5600 Tage pfeifenlümmelzu #331

Ersparnisse werden schon zerstört.
Die in Aktien ihr Heil suchten, müssen nun auch zahlen.
Was bleibt? Gold?
Mal sehen, wie sie auch das runterwürgen, notfalls mit Handelsverbot von Gold. Gabs ja schon mal, also auch das nix Neues. Entweder Cash ( wer Glück hat und einen Käufer noch findet, "Schwarzmarkt" ) oder Knast, wenn er an den "falschen" Käufer verkaufen will. Da bleibt dann nur das Vergraben für die lieben Enkel, dass die später noch ein Blümchen aufs Grab pflanzen werden oder auch nicht.  

31.03.20 13:15
1

3598 Postings, 2254 Tage dafiskosTja Peifenlümmel

wir kleinen hanserln, uns bleibt doch letztlich nur auf viele Pferde zu setzen.

Welches wir letztlich hergeben müssen, und mindestens eines aber höchstwahrscheinlich mehrere müssen alle, wird höchstwahrscheinlich ja auch wieder ohne uns ausgekartelt, darauf zu spekulieren ist müssig und sinnlos, weils KEINER WEISS.
Glücklich und reich beschenkt von der Welt ist jeder, der nach dem Lastenausgleich noch einen lahmen Gaul hat.
WEISS NUR EINS: Von allen Pferden ist das GOLD und SILBER am allerschwersten wegzunehmen, von allen denen, die meinen sich an den Früchten unserer Arbeit bereichern zu müssen, gagegen gäbe ich aber auch das für Frieden, Freiheit und Glück sogar auch gerne her. Für alles andere jedoch niemals.  

31.03.20 13:29
2

3598 Postings, 2254 Tage dafiskosÜbrigens Pfeilü ....

... auch ich stehe in telef. Kontakt mit einem Klein- Unternehmer, der sich jetzt retten lässt .... mit 15k Euro ... er selbst rechnet damit dass er spärestens 3 Monaten dann so oder so insovent sein wird. Aber DAS nimmt er natürlich noch mit ..... vorraussichtliches verwertbaes Insolvenzkapital der GmbH: Zwischen 1,5 und 2 mio ....... Banken? keine Chance, der kriegt nix ....... weil nicht klar ist, wann und ob er und Corona überhaupt wieder eine profitable Kalkulation zulassen.
Er persönlich sieht aber beste Möglichkeiten, sich an/ab-schliessend ein sorgenfreies Leben machen zu können ....
.... WTF was für ein WTF- Rettungssystem !  

31.03.20 13:52
1

3598 Postings, 2254 Tage dafiskosAmerika

Blick rüber schadet nicht. Finanzmedien (seekingalpha et al.)

- nehmen immer öfter das Wort "Energiekrise" (!) zu Hilfe ...
- schreiben von der Wahrscheinlichkeit, dass die Arbeitslosenzahl 32% (!) überschreiten könnte ...

Will Trump eig. immer noch Ostersonntag die Wirtschaft wieder hochfahren ?  

31.03.20 14:48

5593 Postings, 3215 Tage SilverhairBis jetzt, und der Tag

ist noch lang, hat 1/7 der dt. Unternehmen Kurzarbeit angemeldet.
Anmeldeschluß ist heute 24.00 Uhr
1,4 Mio Leute waren es 2008 heute 2,4 Mio.
Immer wieder sehe ich die Prognose 2,4 - 4,5 % Minus der "Wirtschaftsweisen"..
Jaja, Prognosen ...  Narkosen vielleicht   ;-D
Warum soll der Arzt nicht auch beantragen können? Wenn er zu machen mußte, aber Angestellte hat, die Geld brauchen...
Klar werden viele beantragen und die Vergünstigungen mitnehmen. Dabei sind die 14-15 000 ? die Höchstgrenze - das kriegen nur Größere, mit vielen Leuten.
Wer dann zumacht, wäre mir wurscht, rechnet sich aber am Ende in das "Minus" rein.  

31.03.20 14:48

5593 Postings, 3215 Tage SilverhairNee Trump ist jetzt

beim 1. Juni  

31.03.20 15:00

5593 Postings, 3215 Tage SilverhairApropos Trump

Er hat sich gerade wieder medial ablichten lassen und "Vorträge" gehalten:

..."China hat uns einige großartige Sachen geschickt. Russland hat uns eine sehr, sehr große Menge an Dingen geschickt, medizinische Ausrüstung. Das ist sehr schön. Andere Länder haben uns Dinge geschickt, worüber ich sehr überrascht war, sehr positiv überrascht."...

Noch überraschter war der Kremel - dort weiß man von nichts !           :-D
 

31.03.20 15:22

14861 Postings, 5600 Tage pfeifenlümmelStatistik

Bei den 60- bis 69-Jährigen waren 32 von 44 männlich. 102 der 130 Toten in der Gruppe der 70- bis 79-Jährigen waren Männer, bei den 80- bis 89-Jährigen waren es 185 von insgesamt 305. Bei den über 90-jährigen verstorbenen Infizierten waren 38 von 71 männlich.
https://www.n-tv.de/panorama/...ten-sind-Maenner-article21681751.html
-------------
Die Männer trifft es härter.  

31.03.20 15:30

14861 Postings, 5600 Tage pfeifenlümmelNew York

hat jetzt bei der Zahl der  Infizierten   Deutschland überrundet mit doppelt so vielen Todesopfer wie wir hier haben.  

31.03.20 15:55

677 Postings, 236 Tage KK2019Spruch des Tages

Haben ist besser als brauchen.  

31.03.20 15:56

5593 Postings, 3215 Tage SilverhairNu ja Pfeilü

Wolln mal sehen, was man nicht sieht:
In Dtl gibts auch  128 Tote  in den letzten  24 Stunden  

31.03.20 15:58

5593 Postings, 3215 Tage SilverhairNoch besser

"Ich habe ist besser als ich hätte"
Das ärgert vielleicht  :-(  

31.03.20 16:08

677 Postings, 236 Tage KK2019Gold hat man immer

Gold braucht man immer.

Von Gold kann man nie genug haben.

Man lebt entspannter mit. Wenns am sicheren Ort liegt. Also am Ende des Regenbogens ...  

31.03.20 16:11

3236 Postings, 1006 Tage ResieWichtig ist die ...

Gesamtzahl der Todesopfer insgesamt , und da haben wir in Schland weniger Tote als in den Vergleichszeiträumen der letzten paar Jahre . Na soo ein pöhses Virus , welche die Todesrate herabsetzen tut . Oder liegt es gar daran , weil jetzt wenige Ureinwohner auf der Strasse sind und deswegen nicht von den Fleischereifachkräften gexxxxxxt werden können ? Ja egal , hauptsach es sind weniger .
Hab heut in den Nachrichten gehört dass das Mörkel trotz 3er negativen Coronatests weiter in häuslicher Karantäääne bleibt . I brich nieda . Die ist sicher von der SHAEF-Militärpolizei schon einkassiert . Jetzt kommen nacheinander ALLE Volkszertreter , Ausbeuter , Umvolker , Schuldenmacher , Wirschaftszerstörer und Steuergeldverschenker der 1. Etage dran . Die Mitläufer , A.kriecher , Wasserträger u. Steigbügelhalter der 2. Liga sind dann als nächster dran . In einem Monat wird wahrscheinlich die Verhaftungswelle abgeschlossen sein und dann braucht ma auch den Virus nimmer . Dieser kann sich dann auch vertschüssen wie das BRD-Simulationskonstrukt . Dann werden wieder die alten Gesetze des Deutschen Reichs aktiviert und das provisorische Grundgesetz in den Papierkorb gestampft . Vielleicht ist die Welt in 2 Monaten schon eine gaaaanz andre .  

31.03.20 16:14

7972 Postings, 3366 Tage farfarawayAn den Finanzminister

von Groko Dtl:

wäre es nicht an der Zeit, endlich mal das zu machen, was Sie schon längst tun wollten und versprachen? Nämlich die Hochfrequenz Steuer endlich umzusetzen. Es gibt keine Entschuldigung mehr, jetzt ist es an der Zeit, dass die Oligarchen auch das Blechen, was andere schon immer mussten. Sie leben ja nicht auf dem Mars, sondern profitieren ja auch von Gesundheitssystem, in welches sie am wenigsten einzahlen.

Man könnte auch endlich mal eine Steuer auf die elenden Leerverkäufe einführen, aber nein, sie zocken immer bei den Kleinen ab, und so was ist in einer Sozialen Partei auch noch ganz oben eingesetzt. Scham kennt man bei Ihnen wohl nicht!
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11092 | 11093 | 11094 | 11094   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
Amazon906866
Infineon AG623100
Airbus SE (ex EADS)938914
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100