Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 1 von 355
neuester Beitrag: 11.04.21 16:15
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 8858
neuester Beitrag: 11.04.21 16:15 von: aurin Leser gesamt: 1464886
davon Heute: 2569
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
353 | 354 | 355 | 355   

26.11.16 12:04
25

29692 Postings, 5883 Tage BackhandSmashVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Der Batterie-Hersteller Varta strebt Finanzkreisen zufolge zurück an die Börse.

Der Name Varta ist eine Abkürzung für ?Vertrieb, Aufladung und Reparatur transportabler Akkumulatoren?. Die Quandts hatten den Batteriekonzern 2002 zerschlagen.

jetzt soll es ein Comeback geben !

bis zum  29.11.16 kann gezeichnet werden.
Start am 02.12.16
Preis: 9,00 - 12,50
Kurse zur Zeit: 11,70 ? - 11,89 ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
353 | 354 | 355 | 355   
8832 Postings ausgeblendet.

09.04.21 21:01

86 Postings, 788 Tage sailermialso ehrlich gesagt

finde ich die Kursentwicklung auch etwas deprimierend für das was die Firma hergibt. echt ein Trauerspiel und das Geld wäre anderswo besser angelegt. Ich kaufe definitiv nicht nach auch wenn ich schon recht im Minus bin  

09.04.21 21:02

988 Postings, 3441 Tage BullenriderReduzierung von 0,68% auf 0,55%

Cadian Capital Management LP
VARTA AKTIENGESELLSCHAFT
DE000A0TGJ55
0,55 %
2021-04-07  

09.04.21 21:53
1

2 Postings, 24 Tage HäriDer Aktionär schweigt

Mich wundert, warum "der Aktionär" mit keinem Wort den Varta Explorer Day erwähnt...
komisch komisch.  

09.04.21 22:08
1

434 Postings, 546 Tage martini88Shortseller

der Kurs ist wieder gedrückt worden durch Shortseller. Sie waren schon bei 3,2 Millionen Aktien, da stand der Kurs bei über 130. Dann wieder bei 125 rum und 3,5 Millionen. Vermutlich nach heute wieder bei 3,6-3,7 Millionen Aktien short.
Heute hat doch kein normaler Investor VARTA Aktien verkauft Leute. Kann mir echt keiner erzählen.
Am Montag versuche ich mal frische Zahlen zu bekommen. Da wird es bestätigt werden.

Man fragt sich natürlich warum Sie VARTA immernoch so heftig Shorten.
Eine einzige Zermürbungsstrategie um ungeduldige rauszuschütteln.
 

09.04.21 22:13
1

768 Postings, 1348 Tage larrywilcoxHäri

Was ist daran denn komisch? Haben Bernecker, Börse Online, Effektenspiegel, etc. seitenweise darüber berichtet? Ist doch scheinbar ein Non-Event mittlerweile ! So...genug Varta für diese Woche. Hoffentlich geht es schnell wieder Richtung 130? !  

09.04.21 22:38

5043 Postings, 4448 Tage Jense@martini

Hast du zugriff auf die bezahlten echten short daten?
Wäre schin interessant zu wissen ob die zunehmen. Denn ausser dass leute gerne bei geraden zahlen also 130 120... Sls setzen sehe ich hier keinen grund an nem tag mit guten News aktien zu verkaufen.
Ich lege jetzt abercauch nicht mehr nach... Hab schon zuviel geld in varta....  

10.04.21 02:50
1

66 Postings, 36 Tage Strathan xHedgefonds

Seit Hedgefond Archegos ist klar, dass auch ein einzelner ein komplettes US-Amerikanisches Unternehmen kurstechnisch manipulieren kann ohne in irgendeiner Statistik aufgeführt zu werden.

Wir werden erst erfahren, welche Saubären bei Varta spekulativ unterwegs sind, wenn sie pleite gehen. Je früher desto besser.  

10.04.21 08:07
1

20 Postings, 18 Tage abbelosteigerung der e autos bis 2030

https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/...-108-kwh-batterie/ locker bleiben.lass mal 18 monate verstreichen,so mach ich es zumindest.dann wird neu entschieden.kapazitäten werden erhöht usw.es war auch schon deutlich tiefer imn der letzten zeit.die nachrichtenlage ist ok.die kurse eher unter dem was viele hoffen.wer bei dax höchstständen unzufrieden ist sollte gehen.in den nächsten 18 monaten ist  der umsatz höher und es wird  für vartas verhältnisse immer weiter nach oben gehen.ob das der von vielen erhoffte superlift wird....meine knapp 2000 stk werden erstmal am 22 .6 etwas an dividende bringen und dann vielleicht ,wie geplant in den nächsten paar jahren ne ausreichende rente.kopf hoch.wenn in 2 jahren nix abgeht wird neu entschieden.auf dem gebiet,auf dem sie unterwegs sind,wird hoffentlich nochmal 100% hochgehen
 

10.04.21 08:28
2

146 Postings, 2199 Tage idefix86Varta in jeder Aldi Filiale s

Da muss doch das 1. Quartal doch nur gut sein  

10.04.21 08:43

20 Postings, 18 Tage abbelo1.quartal

reicht wahrscheinlich nicht mit supermarktbatterienverkauf für neue steigerung.nach einem jahr mit pierer mal gucken.auch dort gibt es marktführer wie auch bei e-tools.die haust du nicht mal eben raus.wenn die dich nicht vorbeilassen wollen,wird der preis mal nicht erhöht und dann kommt auch varta in den märkten nicht sofort auf einen grünen zweig.bei e-bikes sind ganz andere ganz vorn im geschä
ft,es haben auch dort viele sich über jahre eine marktführerposition erkämpft ,da kommt niemand mal eben rein.mit den leistungsdaten,die momentan möglich sind ,sind viele schon zufrieden,ebenso bei e-tools.die chinesen sind sehr weit und beliefern alle,vw ,wie in dem gestriegen link gesehn,hat fast ein viertel anteil an einem unternehmen dort.wird nicht einfach für varta
 

10.04.21 11:20

6 Postings, 18 Tage GiuseppeSDer Preis entscheidet

Ich denke auch, dass letztendlich die Preise von Varta entscheiden, ob sie Großkunden überzeugen können oder nicht. Kein Hersteller verzichtet auf seine Marge, nur um dem Kunden was zu bieten, wovon dieser noch gar nicht wusste dass er es vermisst. Autos werden gemäß dem Motto "so gut wie nötig" und nicht "so gut wie möglich" gebaut. Bin gespannt und bleibe auch investiert. Schade für mich, dass ich letzte Woche eine gute Summe aus Airbus abgezogen und hier meine Position deutlich erhöht habe... Hätte dafür ruhig eine Woche warten können 🤦  

10.04.21 12:39

988 Postings, 3441 Tage BullenriderVllt

Liegt die ganze Unsicherheiten einfach auch an tojner.. ich meine er ist mit vgg Hauptaktionär.. ist die Abhängigkeit vllt etwas zu groß und birgt somit ein Risiko ?

Hier müssen noch einige große Investoren rein damit sich das Risiko minimiert.. meine Meinung  

10.04.21 13:47
2

2321 Postings, 3132 Tage ellshare@Häri: Der Aktionär schweigt

Maydorn ist noch im Osterurlaub bis Montag/Dienstag. Von dem wird vorher nichts kommen.  

10.04.21 13:47
1

1191 Postings, 4354 Tage aurinMontana Tech als Risiko? Viel würden sich einen

solchen Key Investor wünschen, eigentlich würde man ja auch meinen je mehr in festen Investor Händen ist umso weniger Volatil der Kurs. Varta ist klares Beispiel dass es auch anders geht.

Wenn man sich aber erst einmal mit der Vola abgefunden hat und nicht jeden Tag dreimal auf den Kurs schaut ist es eigentlich gar nicht so schlimm. Aktuelles Kurslevel ist nun seit fast 2 Jahren stabil und das obwohl Varta zu diesem Zeitpunkt nur schnöde Batterien verkauft hat. Kurse über 100 haben also schon damals viele Erwartungen eingepreist. Dass diese nun massivst (!!!) übertroffen wurden wird der ein oder andere sicherlich noch merken. Sobald also die ersten Analysten oder Fundamental-Investoren erkennen dass auf aktueller Bewertungsbasis noch keinerlei Wahrscheinlichkeitsszenarien bezüglich Robotik, Haustechnik, Freizeit  und Automotive eingepreist sind wird es denen wie Schuppen von den Augen fallen.

Wenn wir bis dahin weiter zu solchen Schnäppchenkursen monatlich eindecken können ist das doch perfekt. Erkenne ehrlich gesagt nicht das Problem das einige hier aktuell haben. Sind halt viele leicht zu nervende Tages oder Wochenzocker unterwegs. Varta ist allerdings kein überbewertetes Cannabis oder Wasserstoff Hype sondern eine einmalige Kombination aus fundamental Top aufgestellt und Hightech Wachstumsunternehmen. Gibt es sehr selten und ich sehe hier deutlich mehr als nur einen schnellen Kursverdoppler. Es ist tatsächlich nur eine Frage der Zeit wann es hier mal wieder auf 180 und von dort dann stetig aufwärts geht. Wie wir aus der jüngsten Vergangenheit wissen kann sowas dann auch extrem schnell binnen weniger Tage/Wochen gehen. Einzig die Geduld abzuwarten fehlt nunmal vielen hier komplett.

Das Unternehmen selbst kann dafür aber mal garantiert GAR nichts, die agieren einfach nur extremst vorsichtig, backen kleine Brötchen wo andere protzen würden. Wer zu dumm ist sich die zukünftige Geschäftsentwicklung auf Basis der nun vorgestellten Fakten vorzustellen der hat hier aber m.E. auch einfach nichts verloren.

Klar könnte es Varta einfach wie Tesla machen, oder besser noch wie TUI: fette Kapitalerhöhung und damit quasi über Nacht Verdopplung der Marktkapitalisierung (weil viele Aktionäre offensichtlich jeden Realitätsbezug verloren haben), von der KE dann ein paar Fette Megafabs aus dem Boden stampfen, schöne Logos überall dran und schwupp alle sind happy, dank 10 Mrd Marketkap. wird man nebenher auch noch kurzfristig in den DAX gehievt, neue Investoren und Fonds müssen aufspringen, schwups geht die Bewertung noch höher, man legt die überschüssige, geliehene Kohle in Bitcoin an und DAS soll ernsthaft eine Geschäftsgrundlage sein????

Also sorry, da wäre ICH raus. Mit der aktuellen Strategie die Varta hier fährt fühle ich mich tausendmal wohler auch wenn sich dabei nicht quasi über Nacht der Depotwert ver X-facht.

Schönes Wochenende ;)  

10.04.21 14:00
3

2321 Postings, 3132 Tage ellshareabbelo

Wir reden hier nicht über einen Markt der bereits verteilt ist und wo man erst reinkommen muss gegen Konkurrenz. Wir reden hier über Märkte die entweder quasi noch nicht vorhanden sind oder sich erst noch stark entwickeln werden. Wir stehen bei E-Autos zum Beispiel ganz am Anfang. Teilweise wird es darum gehen überhaupt einen Lieferanten zu finden und nicht um den billigsten. Außerdem positioniert sich Varta -wie bisher- nicht in Konkurrenz mit den Billigsten und einem Metoo Produkt sondern im Premium Bereich mit einem Produkt das andere so nicht liefern.
Und wer nicht daran glaubt sollte sich fragen warum Apple bei Varta einkauft.
 

10.04.21 16:58

988 Postings, 3441 Tage BullenriderMontana aerospace

Wie ist denn da der Stand mit dem Zukauf und der Vision mit Flugtaxis, Drohnen etc. E Mobilität bezieht natürlich auch den Luftraum mit ein  

10.04.21 19:56
1

787 Postings, 2881 Tage zocker2109Moin Moin

also sehen wir bis Ende April wieder deutlich Kurse über der 130? Marke und in der 2 Jahreshälfte die 160-180?  

10.04.21 21:05

20 Postings, 18 Tage abbelo150

jahresende  

10.04.21 22:13

202 Postings, 86 Tage JJJr@zocker

ist die frage ernst gemeint?
Ja natürlich. wir werden am 29. April zwischen 10:30 und 11:00 bei 142,5-EUR stehen.
Am 02.08 stehen wir dann bei 161,1 EUR
Sagt dir der Bergriff Facepalm etwas???  

10.04.21 22:56
1

41 Postings, 292 Tage StarInvestor111Also die IR von Varta ist eine Katastrophe...

...bei anderen Unternehmen gehen am Tag von großen Events die Kurse hoch, hier (trotz bereits sehr geringer Erwartungen) gestern wieder runter.

Oh Mann.

Dass kein Englisch gesprochen wird, gibt dem ganzen noch den letzten Schuss.

Ganzes IR Team einstampfen und am besten nur noch auf das Geschäft konzentrieren.

Echt miese Veranstaltung.  

11.04.21 01:57

438 Postings, 678 Tage ReztunebStarinvestor

Starinvestoren geben sich i.d.R nicht mit lahmen Pferden ab. Was tust DU hier?  

11.04.21 11:34
4

789 Postings, 2280 Tage Bernd-kIch kopiere mal einen Beitrag hier rein

den ich im WO-Forum geschrieben habe. Für den Fall, dass technische Aspekte - bzw. meine Ansicht dazu - von Interesse sind.


...ich glaube nicht, dass die shorter bei der aktuellen Nachrichtenlage noch viel Manövriermasse haben. Sie können hoffen, dass größere longs und in der Folge dann auch Kleinanleger noch ein wenig warten, bis sie Käufe starten. Und in dieser Zeit vielleicht durch Volatilität (immer wieder Pakete werfen, zurückkaufen, wieder werfen...) Kleinanleger verunsichern und den Kurs geringfügig drücken oder zumindest stabil halten zu können.  Wobei diese Strategie permanent - wenn auch geringe - Verluste einfährt.
Aber die letzten Tage haben gezeigt, dass sie von ihren 3.5M geshorteten Aktien kaum etwas covern können, ohne den Kurs hochzuziehen. Weitere Aktien auszuleihen wird auch immer teurer und es stehen auch nicht viele Aktien zur Leihe zur Verfügung (iborrowdesk geht gerade nicht, daher kein link).

Klar, die Reaktion des Kurses auf die Nachrichten vom Freitag war enttäuschend. Da haben halt ein paar stocksteife Jungs die Fakten vorgetragen. Wenn die gleichen Fakten im Ami-Style von einem vor johlendem Publikum herumtanzenden verlorengegangenen Schauspieler vorgetragen worden wären, wäre die Reaktion vielleicht anders gewesen. Aber die Jungs von Varta sind halt Fachleute, die ihren Job verstehen und keine Schauspieler.
Daher musste man die Fakten aus den (für die meisten wohl langweiligen) Vorträgen entnehmen und werten. Und wie viele Kleinanleger machen das schon bzw. können diese technischen Fakten werten und einordnen? Keine 5% würde ich schätzen. Der Rest orientiert sich am beliebig gehaltenen Gewäsch von "Analysten", von denen nach meiner Meinung auch keine 5% auch nur halbwegs Ahnung von der Technik haben.

Daher keine Reaktion von Kleinanlegern (siehe Umsätze am Freitag). Größere longs sagen sich wahrscheinlich: hey, die Kleinanleger springen noch nicht auf, da warten wir doch, bis die shorter sich noch ein bisschen weiter in die Sch..ße geritten haben und steigen dann ein, wenn der Kurs noch ein paar ? billiger ist.


Die vorgetragenen Fakten (nicht nur) zur 21700er waren allerdings wesentlich positiver, als ich sie erwartet hätte. Der geringe Innenwiderstand der 21700 und die dadurch machbare kurze Ladezeit war ja schon klar. Aber dann:

- die 21700 wird bei max. (Ent)Ladestrom nicht wärmer als 35°C. Das ist richtig gut. Gefahr durch Überhitzung also kein Thema. Platz-/Gewichts-/Energieersparnis wegen geringerer Anforderungen an die Kühlung.
Die Idee dahinter: Silizium ins Anodengitter eingebaut. Sicher patentiert, mögliche Lizenzeinahmen.
Es wird neben der "high power" Version der 21700er noch andere Versionen geben. Ich bin mal gespannt auf deren spezielle Eigenschaften.

- Die 21700er ist ansonsten technisch von den coins abgeleitet. Die wiederum eine derzeit unerreichte Energiedichte haben. Die sie aber demnächst noch mal um 20% steigern werden.
Nicht erwähnt und Vermutung von mir: dass die nächsten Generationen der coins sicher auch von der neuen Anode der 21700er profitieren und kürzere Ladezeiten haben werden.

- Die kritischen und wesentlichen Komponenten ihrer Produktionsmaschinen baut Varta selbst. Weil sie so wissen, was/wo/wie optimierbar ist. Und natürlich: weil sie es können. Was bei der Konkurrenz nicht unbedingt gegeben ist.
Bei den meisten wahrscheinlich untergegangen ist die Bemerkung, dass sie demnächst einen wichtigen Teil im Produktionsprozess bzw. die betreffende Produktionsmaschine um einen Faktor 3 schneller machen werden.

- Die für mich wesentliche message: sie haben es einfach drauf!
Da arbeiten Leute, die von der kreativen Idee über die technische Umsetzung in einen Prototypen bis zur Produktion mit selbst gebauten Maschinen Produkte ermöglichen, die weltweit mit immer noch einigem Abstand führend sind. Das ist derzeit so (mit den coins) und wird wohl in Zukunft mir neuen Produkten nicht anders sein.
Und sie haben offensichtlich auch noch Leute, die den Markt und potentielle Kunden kennen und die Produktentwicklung so steuern, dass sich neue Chancen ergeben (Robotik, Landwirtschaft, Drohnen, ...).

Das ist im wesentlichen, was ich aus der Veranstaltung am Freitag entnommen habe. Damit kann ich mich - auf die für mich übliche Art - jetzt anhand der Informationen zu den technischen Fakten positionieren bzw. meine Position überdenken. Mehr brauche ich nicht.
Ich fand es auch nicht langweilig. Die Ami-Style Veranstaltungen mit jeder Menge Blabla und Hurra finde ich eher nervig. Kurz und trocken die Fakten vorgetragen, so mag ich das.
Vor allem mochte ich die Fakten ;-)

Was immer in den nächsten paar Tagen mit dem Kurs passieren mag, für die shorter waren das am Freitag keine guten Nachrichten. Nach und nach werden diese Nachrichten und ihre Konsequenzen auch einer breiteren Anlegerschaft klar werden und entsprechend den Kurs beeinflussen.
Kurzfristige Kursvorhersagen traue ich mir nicht zu, Kaffeesatzlesen ist nicht meine Stärke. Aber was kurzfristig mit dem Kurs passiert, ist mir auch egal.

---

Die derzeitige Situation bei Varta erinnert mich ein bisschen an Enph Mitte 2017. Da konnte man auch - wenn man wollte und wenn man sich dafür interessierte - feststellen, dass sie ein Produkt entwickelt hatten, das besser war als alles andere auf dem (rasant wachsenden) Markt. Und vor allem: dass sie Leute haben, die das können.
So ähnlich sehe ich Varta derzeit. Auch wenn der Faktor 100 (wie bei Enph) wohl nicht drin ist (auf absehbare Zeit ;-): Wie man sich angesichts der technischen Sachlage bei einem ebenfalls rasant wachsenden Markt die Chance entgehen lassen kann ist mir schleierhaft.

 

11.04.21 12:25

66 Postings, 36 Tage Strathan x@bernd-k

Wenn der erste von den Shortern den Sack zu macht, dann wird?s heiss für den Rest der Bande, um nicht zu sagen SauBären.

Ruhig bleiben. Einfach schlucken, das die Bodenständige VARTA  PR-Abteilung die fertigstellung einer Baumarktpäsentation verwechselt hat mit der Key-Note eines Global-Players. Aber das macht doch auch den Charme des Unternehmens aus. Der Mix aus Value und Growth.  

11.04.21 14:57

15 Postings, 2994 Tage helgesAuf BNP keine Short Instrumente auf Varta verf.

Langsam mache ich mir wirklich Sorgen, ... Grund ist, dass ich bei der Suche zu einer möglichen Absicherung meiner Longposition bei bnp kein EINZIGES Short Instrument gefunden habe ggü 239 Long.

Na wenn das kein Fingerzeig ist. Ich weiß nicht warum die Hedge Fonds auf Varta draufhauen, aber die Tatsache dass ich keine Auswahl habe ebenfalls Short zu spekulieren, kann nur bedeuten dass bnp mit hoher Wahrscheinlichkeit von deutlich tieferen Kursen ausgeht und somit die Kunden nicht reinlassen will.

Der Kurs wird massiv gedrückt seit Wochen...denke die nächste Abwärtswelle Richtung gap 105? wird vorbereitet. Anders kann ich es mir nicht erklären.

Short ist bei soc gen noch möglich...mal sehen wie lange noch  

11.04.21 16:15

1191 Postings, 4354 Tage aurinHelge: Der Bank/EMI ist es herzlich egal ob der

Kurs steigt oder fällt die verdienen bereits am Spread und nicht daran dass es ?gegen? oder ?mit? dem Kunden läuft. Soc. Gen ist aber grundsätzlich immer flexibler bei kleineren Werten. Habe bei TUI sonst auch niemand gefunden wo ich außer von SC PUTs kaufen konnte. Gefallen ist der TUI Kurs deswegen aber trotzdem nicht.

Wie Bernd aber schon schrieb ist der aktuelle und kurzfristige Kurs hier aber für viele mittlerweile total uninteressant. Ob nun 90 oder 200 Euro als Nächstes anstehen ändert nichts an meiner Anlageentscheidung hier denn das klar verkündete Potential was hier nun endlich mal schwarz auf weiß dokumentiert wurde lässt auf DEUTLICH andere Kursregionen spekulieren. Diejenigen die dafür erst schwarz auf Weiß die Zahlen 2022 vor sich liegen haben müssen bevor sie es ansatzweise begreifen verpassen halt das Beste.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
353 | 354 | 355 | 355   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln