S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 294
neuester Beitrag: 16.01.21 09:48
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 7330
neuester Beitrag: 16.01.21 09:48 von: transtrader1 Leser gesamt: 1913760
davon Heute: 543
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
292 | 293 | 294 | 294   

31.05.13 20:25
25

4843 Postings, 6511 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
292 | 293 | 294 | 294   
7304 Postings ausgeblendet.

11.01.21 12:39

4843 Postings, 6511 Tage KleiTerence: Fuchs = Fox = Foxconn

 

11.01.21 13:08
2

4843 Postings, 6511 Tage Kleiaktuelle Bratwürstchenliste für unser Grillfest:

Portsea Asset Management LLP
S&T AG
Historie
AT0000A0E9W5
0,53 %
2021-01-06

Leucadia Investment Management Limited
S&T AG
Historie
AT0000A0E9W5
0,53 %
2021-01-05

Marshall Wace LLP
S&T AG
Historie
AT0000A0E9W5
0,60 %
2020-12-29

Adelphi Capital LLP
S&T Ag
Historie
AT0000A0E9W5
1,36 %
2020-12-18

Fosse Capital Partners LLP
S&T AG
Historie
AT0000A0E9W5
1,10 %
2020-12-17

Think Investments LP
S&T AG
Historie
AT0000A0E9W5
0,64 %
2020-11-10

Eleva Capital SAS
S&T AG
Historie
AT0000A0E9W5
0,74 %
2020-09-30

Valiant Capital Management, L.P.
S&T AG
Historie
AT0000A0E9W5
1,08 %
2020-09-30

GSA Capital Partners LLP
S&T AG
Historie
AT0000A0E9W5
0,52 %
2017-11-14
 

11.01.21 13:36

26 Postings, 7679 Tage Gismo@Klei

Fast alle haben in den letzten Wochen aufgestockt - da bahnt sich vermutlich etwas an? Ich such mir schon mal einen Put raus........  

11.01.21 14:41

635 Postings, 1771 Tage andantealle haben aufgestockt-

und heute legt der Kurs zu. Verkaufen die schon wieder?  

11.01.21 17:21

174 Postings, 142 Tage InvesthausAlso dass der Kurs heute steigt, da

würde ich mal sowas von gar nix rein interpretieren.


Ist innerhalb der normalen Schwankung die letzten 5 Tage  

12.01.21 08:06
2

50 Postings, 1003 Tage Max40 0BNP Paribas erhöht seinen Anteil

12.01.21 13:55
1

2220 Postings, 2949 Tage Kasa.dammWann endlich erfolgt ein Ausbruch?

Es fehlt der signifikante Anstieg über die 21?. Die Aktie stellt meine Geduld ganz schön auf die Probe. Welche Nachrichten könnten der Trigger sein?
 

12.01.21 17:07

174 Postings, 142 Tage InvesthausZu BNP

Also die haben regulär gekauft, von 3,91% auf 4,06% erhöht,
aber entgegen den anderen Banken, sie Post von Crunchtime, nicht verliehen, sehe ich das richtig?

Einzige News die hier was bewegt, ist der evtl. in 2-3 Wochen eintrudelnde vorläufige Bericht.


Also wenn ich S&T wäre würde ich mir einen Spaß machen und den heute verteilen und die ganzen LVs mit den super duper Zahlen grillen und mir einen dabei ablachen.  

13.01.21 12:48
3

223 Postings, 2243 Tage McFarlaneS&T liefert technologisch,

hoffen wir mal in den nächsten Tagen auch zahlentechnisch.

https://www.elektroniknet.de/embedded/unternehmen/...lung.182583.html

 

13.01.21 13:16

4843 Postings, 6511 Tage Klei@McFarlane

wenn die Branche so stark wächst, wieso wächst dann S&T nicht organisch deutlich stärker, sondern überwiegend durch Zukäufe?  

13.01.21 14:54
1

223 Postings, 2243 Tage McFarlane@Klei

Der Hardwareanteil ist zwar abnehmend, aber dieser nur langsam wachsende Bereich "IT-Services" beträgt immer noch 42% und belastet natürlich das organische Wachstum.  Wichtiger ist  die höhere  Steigerung beim Ebitda und der Ebitda-Marge.  

13.01.21 15:41

223 Postings, 2243 Tage McFarlaneIm übrigen,

wenn S&T 2023 das Ziel von 2 Mrd. erreichen sollte, wäre dies eine tolle jährliche Umsatzsteigerung von 19 %, also weitaus mehr als die erwartete Marktentwicklung.  

13.01.21 16:08

12322 Postings, 3579 Tage crunch timeLV Portsea erhöht Leerverkaufposition weiter

Damit hat Portsea innerhalb von wenigen Tagen  ( laut Bundesanzeiger) zum drittenmal seine LV  Position ausgebaut. Der Verleiher freut sich also über noch mehr Leihgebühren.  Das LV Treiben bremst natürlich den Kurs bzw.  drückt ihn heute wieder zurück unter die 19er Marke.  
Angehängte Grafik:
unben8t.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
unben8t.png

13.01.21 16:32

12322 Postings, 3579 Tage crunch time#7318

McFarlane: #7318 Im übrigen, wenn S&T 2023 das Ziel von 2 Mrd. erreichen sollte, wäre dies eine tolle jährliche Umsatzsteigerung von 19 %, also weitaus mehr als die erwartete Marktentwicklung.
====================
Na ja, irgendwie schnell mit Gewalt auf 2 Mrd. Umsatz zu kommen bis 2023 könnte jeder 08/15 Vorstand, wenn er nur genug  externen Umsatz zukauft. S&T kauft ja seit längere Zeit schon viel externen Umsatz hinzu. Daher hat man auch vielleicht inzwischen etwas den Ruf eines "Gemischtwarenladens" bekommen mit entsprechendem üblichen Konglomeratsabschlag. Daher sollte sich keiner voreilig blenden lassen von der reinen Umsatzentwicklung/-prognose ohne zu schauen wie es entsteht. Wichtig ist für mich was man dabei auch organisch an Wachstum schaffen will die nächsten Jahre und wie die Marge sich entwickelt. Externen Umsatz wild zukaufen ist erstmal für sich noch keine sonderliche Leistung.  Da ist eher die Frage wie man es finanziert (Fremdkapital/Eigenkapital), ob man im Übereifer am Ende  zuviel dafür bezahlt (mit dem Risiko späterer Wertberichtigungen)  und ob es überhaupt größere Synergien ergibt. Das es nur über größere externe Zukäufe gehen wird  mit den 2 Mrd. Umsatz hat Niederhauser ja schon eingeräumt. Und wenn die Börsen auf Allzeithochs rumfliegen, dann wird man sicher keine Zukäufe zum Schnäppchenpreis mehr bekommen. Von daher erstmal scbauen was wirklich alles jetzt weiter gekauft wird und wie die Integration bzw. der dafür nötige Aufwand verlaufen wird. Drücken wir mal die Daumen Niederhauser verliert beim zukaufen nicht die Maßstäbe beim Preis aus dem Auge.

 

13.01.21 17:09
4

1344 Postings, 1819 Tage Werner01Hier sind doch einige sehr ungeduldig

und preisen die Erwartungen für 2023 schon jetzt ein. Dass Ende 2023 die 2 Mrd erreicht werden, davon bin ich überzeugt, möglicherweise auch wie von HN vorgezeichnet mit einer ca 50/50 Verteilung von org und anorg Wachstum. In Anbetracht der Tatsache, dass die Börsen nur so hoch stehen, weil Unsummen über QE Maßnahmen in die Märkte gepumpt wird und nicht etwa weil die Gewinnerwartungen so massiv gestiegen sind, wäre ich persönlich nicht verwundert, wenn die Zukäufe erst kommen, wenn nach einer Börsenkonsolidierung Übernahmen wieder günstiger sind. Sollte dieses Szenario greifen, würde ich nicht vor Mitte 2022 mit Kursen höher als 25 rechnen. Dass HN überteuert einkauft, passt nicht zum track record und seinen grundsätzlichen Aussagen. Und 2023 läuft rechnerisch bis Dezember 2023, also noch sehr viel Zeit die Ziele zu erreichen.
Soll natürlich nicht heißen, dass ich dagegen bin, dass es schneller geht,  aber das ständig zu fordern, macht m.E. keinen Sinn und schürt viel Enttäuschungspotential, das sich in seltsamen posts niederschlägt . S&T ist nicht PlugPower o.ä....

 

13.01.21 18:24
2

223 Postings, 2243 Tage McFarlane@crunch time

Man kann S&T und damit Niederhauser natürlich nicht mit einer 08/15-Firma in einen Topf schmeißen, wie du es machst, das wäre falsch und ungerecht.
Niederhauser hat eine Unternehmer-Vita wie kaum ein anderer: verzichtet auf Gehalt; hat Kontron aus kleinen Anfängen zu dem Weltmarktführer bei Embedded Computer vor Emerson und GE gemacht; hat S&T ebenfalls aus kleinen Anfängen zu einem Milliarden-Unternehmen entwickelt; erzielte im 3Q/20 das 47. Rekordquartal in Folge; ist allgemein anerkannt bei der Integration von Firmen zu Schnäppchenpreisen; hat Partner wie Intel, Microsoft, SAP und Foxconn gewonnen etc.
Im übrigen kaufen andere IT-Firmen wie Cancom und Bechtle auch munter dazu.

 

13.01.21 23:07
3

4843 Postings, 6511 Tage Klei@McFarlane & CrunchTime

Niederhauser kauft grundsätzlich zu Schnäppchenpreisen. Das ist einer seiner wichtigsten Grundsätze.

Lieber etwas "schlechtes" günstig kaufen und es besser machen!

Niederhauser ist ein TOP Sanierer und dies wird dann zum Profit für den "zusammengebauten" Konzern.

Mittlerweile wirkt S&T aber viel zu undurchsichtig und bestenfalls "zusammengebastelt" und bei den im Interview genannten Wachstumsraten müsste er eigentlich nichts mehr zukaufen bis 2023 um ausreichend wachsen zu können, wenn er denn mal so wachsen würde, wie er es für die Branche prophezeit und mit den Alleinstellungsmerkmalen wie z.b. SusiTec und der zwischenzeitlich augeprägten Marktstellung wundert es schon, dass es offensichtlich nicht klappt.

The "Analyst" sind für mich Vollidioten, da diese S&T nur mit Cashbestand bewerten, was sicherlich völliger Unsinn ist. Allerdings liegen die Ungereimtheiten auf der Hand und was da helfen würde wären nicht unbedingt Übernahmen zu vermelden sondern Aufträge, Aufträge, Aufträge....

Am besten einen Großauftrag nach dem anderen vermelden und nach jedem dritten Großauftrag (also alle 2-3 Monate) dann jedesmal auf Grund des Auftragseinganges die Prognosen anheben.....

Statt dessen blah blah blah wurde übernommen .... und dann ereicht man das Ziel und übertrifft es nur leicht .... das ist leider eine schwache Leistung!  

14.01.21 18:38
2

223 Postings, 2243 Tage McFarlane"Das einfachste Rezept für eine Outperformance":

15.01.21 10:36
3

223 Postings, 2243 Tage McFarlane@Klei

Um deine übersteigerten Erwartungen an S&T etwas zu reduzieren:
In dem Artikel von Niederhauser stand, daß das jährliche Wachstum von in das Internet eingebundenen Maschinen 31% beträgt. Das ist aber nicht gleichzusetzen mit der Branche, denn in der Präsi von November heißt es: "IOT grows fast: The whole industry 4.0 market is expected to grow at a CAGR of ca.15% by 2022". S&T will marktkonform wachsen, soweit ich mich erinnern kann, also nicht 30-40% mit Zielen von 3 Mrd. in 2023, von denen du träumst.
Auf der neuen sehr übersichtlichen und transparenten Homepage stellt S&T sich bescheiden als ein Unternehmen vor mit durchschnittlich 10% Wachstum.
Vor zwei Tagen sprach Bitkom für die Deutsche Digitalwirtschaft von -0,6% Wachstum in 2020 und von +3,7% für 2021, also weit entfernt von explodierenden Umsätzen.
Hoffentlich befolgt NH nicht deinen Vorschlag, 5-6 x im Jahr die Prognose (das wären dann ja wohl jeweils nur 1-2%) zu erhöhen. Dies wäre ein leicht zu durchschauendes kontraproduktives, lächerliches Pusher-Manöver, was der Seriosität von S&T schaden würde..  

15.01.21 14:20

19 Postings, 1545 Tage DeppendorfLV-Verleiher

Man sollte aber auch mal erwähnen, dass niemand  eine Aktie kauft, bloß um sie zu an LVs zu verleihen und Leihgebühren einzunehmen; wer das tut, bleibt nämlich am Ende auf den Verlusten sitzen; und natürlich zahlen die LVs auch keine höhere Leihgebühren als der Verlust ist.

Wenn man also Aktien hält und an LVs verleiht, dann nur weil man anderer Ansicht als die LVs ist.  

15.01.21 15:02

4843 Postings, 6511 Tage KleiS&T - Desaster

Ich befürchte, ohne das GAP bei 17,24 zu schliessen, lassen die LVs nicht locker und mittlerweile glaube ich, dass der Aktie dieser kleine Dip nochmal ganz gut täte .....  

15.01.21 19:41

15 Postings, 1831 Tage anywayS&T

S&T, so sehr ich auch Niederhauser schätze, aber seit Jahren beschleicht mich das Gefühl, das Hannes mehr Macher als Businessman ist. Mir sind Menschen lieber, die nicht so laut trommeln dafür aber liefern ( das macht er eben ). Er arbeitet sich beharrlich weiter vor, ohne viel tamtam.
Sicherlich könnte man durch Geräusche etwas mehr rausholen, aber dann brauchts so jemand wie Elon Musk. Mir geht der nun dreijährige Seitwärtstrend ziemlich auf die Nerven und ich dachte wirklich, das wir den Trendkanal Ende des Sommers endlich nach oben verlassen werden. Leider gefehlt. Die LVs haben gestern weiter erhöht. Und ich gehe davon aus, das wir noch spürbar tiefere Kurse sehen werden. Die Zermürbungstaktik geht auf. Die Jungs schmeißen alle zwei/drei Tage ein paar Shares ins Feuer. Bald wird’s rumpeln, leider. Ob wir dann endlich das anhaltende Tal der Tränen verlassen werden sei dahingestellt. Selbst wenn die womöglich guten Zahlen die Aktie noch einmal etwas hochbringen würden. S&T ist ein Aschenputtel, die graue unscheinbare Maus, so kommt es mir vor.
 

16.01.21 09:48

135 Postings, 3923 Tage transtrader1so what

da bauen die LV's seit Wochen ihre Positionen aus und der Kurs bleibt um die 19 stabil
tongue out

Ist doch schon mal ein gutes Zeichen.

Wenn auch noch Krethi, Plethi und Frau Suhrbier jetzt S&T verkaufen , dann sind hoffentlich nur noch ersthafte Aktionäre an Bord, die auch bereit sind Angriffe zu verteidigen und nicht bei jedem Windstoß die weiße Fahne hissen

Ein Invest in S&T ist kein Sprint sondern eher eine Mittelstrecke

Es liegt an UNS, wie es weiter geht

Kann nicht mal jemand RobinHoodDotCom Bescheid geben, dass hier Potential schlummert

Mit genügend Emotionen seitens der Anleger werden auch keine GapClose Strategien funktionieren - schönes WE

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
292 | 293 | 294 | 294   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln