finanzen.net

AXA

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 07.08.20 12:16
eröffnet am: 29.04.03 13:23 von: Optionimist Anzahl Beiträge: 206
neuester Beitrag: 07.08.20 12:16 von: Evola Leser gesamt: 94161
davon Heute: 89
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

29.04.03 13:23
4

10923 Postings, 6777 Tage OptionimistAXA

WKN 855 705 Strong Buy Trading Tip..

GRUSS
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
180 Postings ausgeblendet.

26.02.19 12:20

6162 Postings, 6028 Tage alpenlandDZ Bank, Rendite Titel

AXA (WKN: 855705)


Aus Frankreich stammt mit AXA der nächste Favorit unter den DZ Bank-Empfehlungen mit attraktiven Dividendenrenditen und zusätzlichem Kurspotenzial. Hier ist das Kursziel auf 27,50 Euro festgezurrt, wobei diese Vorgabe jüngst ebenso wie die Kaufempfehlung nach der Vorlage von neuen Geschäftszahlen bestätigt wurde. Das heißt, es besteht bei einer aktuellen Notiz von 21,80 Euro theoretisch ein Kurs-Aufwärtspotenzial von 26,1 Prozent.

Wie der französische Versicherungskonzern kürzlich mitteilte, soll trotz eines im Vorjahr um zwei Drittel auf 2,14 Milliarden Euro eingebrochenen Nettogewinns die Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2018 um sechs Prozent auf 1,34 Euro je Aktie steigen. Das ist beim aktuellen Kurs gleichbedeutend mit einer Dividendenrendite von 6,15 Prozent. Insgesamt bedeutet das laut Prognosen ein Renditepotenzial von 27,25 Prozent auf Sicht eines Jahres.

Zu den aktuellen Geschäftsergebnissen der Gesellschaft sagte die DZ Bank, die Übernahme von XL Group habe sich im vierten Quartal zwar negativ bemerkbar gemacht. Mittelfristig sollten diese Übernahme und der wahrscheinliche weitere Verkauf von AXA Equitable Holdings aber das Risikoprofil verbessern. Man rechnet jedenfalls damit, dass der Bewertungsabschlag gegenüber anderen Erstversicherern sukzessive abgebaut werden kann. Beim Gewinn je Aktie kalkuliert die DZ Bank für das laufende und das kommende Jahr mit 2,76 Euro und 2,78 Euro.

Dass mit der Mittelfriststrategie angepeilte Gewinnwachstum sowie die höhere Ausschüttungsquote sollten zu weiter steigenden Dividenden führen. Für 2019 und 2020 rechnet man mit Zahlungen von 1,40 Euro bzw. von 1,45 Euro je Aktie. In der Lebensversicherung habe Axa die Fokussierung auf wenig kapitalintensive Produkte erfolgreich vorangetrieben. In der Schaden/Unfallversicherung sollte die Combined Ratio 2019 verbessert werden. Die Übernahme von XL Group sorgt noch für Unsicherheit, scheine aber strategisch sinnvoll zu sein.  

27.02.19 12:08

6162 Postings, 6028 Tage alpenlandDB buy Ziel 25?

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Axa nach Zahlen von 24 auf 25 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Enttäuschende Resultate des dazu gekauften Versicherers XL überdeckten die starke Dynamik in anderen Bereichen, schrieb Analyst Oliver Steel in einer am Mittwoch vorliegenden Studie./ajx/jha/ Veröffentlichung der Original-Studie: 27.02.2019 / 05:30 / GMT  

27.02.19 12:15

19245 Postings, 2440 Tage Galearisauf DB Tipp oder Ana. gebe ich Null

28.02.19 17:31

6162 Postings, 6028 Tage alpenland@Galea

es hat ja zum Glück noch etliche weitere mit guten Kurszielen.  

01.03.19 12:11

6162 Postings, 6028 Tage alpenlandNord LB Kaufempfehlung Ziel 27 ?

Hannover (www.aktiencheck.de) - AXA-Aktienanalyse von Analyst Volker Sack von der NORD LB:

Volker Sack, Analyst der NORD LB, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des Versicherungsunternehmens AXA S.A. (ISIN: FR0000120628, WKN: 855705, Ticker-Symbol: AXA, EN Paris: CS, Nasdaq OTC-Symbol: AXAHF).

Die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 seien geprägt gewesen von erheblichen Zusatzbelastungen und Einmaleffekten, so der Analyst in einer heute veröffentlichten Studie. Der Umbau des französischen Versicherungskonzern nach dem Zukauf der XL Group und dem Börsengang der AEH dürfte noch einige Zeit beanspruchen. Sack gehe daher davon aus, dass 2019 ein Übergangsjahr für die AXA werden dürfte. Dennoch erwarte er, dass die Strategie "Ambition 2020" planmäßig umgesetzt werde. Erstmals habe Sack in seinen Schätzungen die XL Group berücksichtigt. Mit KGVs von unter 10 erscheine ihm die AXA-Aktie weiterhin recht preiswert. Vermutlich würden marktseitig noch größere Unsicherheiten in Bezug auf den Konzernumbau eingepreist.

Volker Sack, Analyst der NORD LB, bleibt in einer aktuellen Aktienanalyse bei seiner Kaufempfehlung für die AXA-Aktie mit dem unveränderten Kursziel von 27 Euro. (Analyse vom 27.02.2019)

 

19.03.19 12:40

6162 Postings, 6028 Tage alpenlandrealisiere mal Gewinn

auf den KO C  

02.05.19 11:39

1804 Postings, 1383 Tage ChaeckaHeute exD

20.02.20 10:00

1804 Postings, 1383 Tage ChaeckaWarum nur ...

... entwickelt sich AXA so viel schlechter als die Allianz?

Heute kamen Zahlen:
Das operative Ergebnis erhöht, Dividende wird angehoben, die Analysten haben den Wert auf der berühmten "conviction buy list".
Der Kurs fällt oder dümpelt weiter vor sich hin.
Es ist zum Haareraufen!

Liegt es daran, dass die AXA kein vernünftiges Portfolio-Management hat? Wieso werden Risiken aus Naturkatastrophen nicht ausplatziert?
 

20.02.20 11:49

1414 Postings, 1004 Tage mcbainChaecka

Wuerde das heute einfach mal als sell on good news abstempeln. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Aktie jetzt dreimal innerhalb kurzer Zeit an der ca. 25,50 im Chart die Nase angestossen hat. Das sieht nicht so toll aus (triple top). Wenns da nicht drueber geht, gehts halt erstmal wieder in die andere Richtung, auch wenn vom Zahlenwerk vielleicht alles stimmen mag...  

20.02.20 12:08

520 Postings, 414 Tage NutzlosEs gab kurz überall einen Einbruch

Die Finanzbranche ist schon gut gelaufen in der letzten Zeit. Da könnte es womöglich bessere Chancen in den so geschröpften Branchen geben.  

20.02.20 14:57

1414 Postings, 1004 Tage mcbainTrotzdem kann ich Chaecka verstehen

was hier heute abgeht ist albern, über einen ganzen Euro runter bei soliden bis guten Zahlen. Ich komme mir vor als würde heute ex-Dividende gehandelt...  

03.04.20 12:05

747 Postings, 3058 Tage EvolaGeht AXA pleite?

fällt ja wie ein Stein; überhaupt keine Erholungen. Dividende mittlerweile über 11%.  

03.04.20 14:42

878 Postings, 4821 Tage CullarioDividende

Die Dividende die es nicht gibt?  

03.04.20 14:45

5750 Postings, 520 Tage Gonzoderersteauch hier die Frage

wird die Divi entsprechend der Empfehlung ausgesetzt?  

03.04.20 18:29
1

747 Postings, 3058 Tage EvolaOhne Dividende

ist diese Aktie eine Schrottaktie, das wissen die natürlich. Deswegen werden die alles tun, die Dividende weiter zu zahlen. Die Jahreshauptversammlung wurde ja auf den 30.06 verschoben; wenn dort keine Dividende beschlossen wird, werde ich diesen Kapitelvernichter gleich verkaufen.  

03.04.20 18:33

5750 Postings, 520 Tage Gonzodererstegeht mir genauso

aber unpopuläre Stellungnahmen sind nicht gerade Sache der Versicherungs CEO, ich sage da immer gerne Stock im Arsch, erst mal schauen was die anderen machen, keine wirklichen Charakterköpfe bei den Chefs, Mitläufertum, daher erst Aussage wenn sich andere geäussert haben! Alles andere wäre unpopulär!  

15.04.20 07:03

2546 Postings, 1740 Tage VaiozDivi

"Die Dividende zu streichen scheint für AXA aktuell kaum wahrscheinlich zu sein. Auch die italienische Generali, sowie die Allianz und Talanx schütten die volle Summe aus."
https://capstigma.de/2020/04/...ttel-eingebrochen-9-dividenderendite/

Musste mir ein paar ins Depot holen, die Rendite ist einfach zu gut und ich denke auch nicht, dass sie die Dividende streichen, wenn es die ganzen Mitbewerber ausschütten. Das würde sie nur in ein schlechtes Licht rücken...  

27.04.20 18:02

17 Postings, 3998 Tage jenky234Dividende nicht sicher

Also wie auch im heutigen Analysebericht zu lesen ist die Dividende noch nicht so sicher wie bei den Konkurrenten. Ich hab mich vor ein paar Wochen auch zwischen Allianz und Axa entscheiden müssen. Fand die Möglichkeit der Entwicklung und die Div aber hier lukrativer.

Auch wenn die Axa wollte könnte es von Frankreich aus zu verboten der Div. kommen...

Die sind eh schon mehr betroffen und auch hierzulande wurde und wird über Dividendenzahlungen starkt diskutiert.

Ich hoffe das es wenn nur zu einer senkung kämen nicht zur gesamten Streichung. Die Allianz ist da schon viel weiter. So nahe der HV  steht die Dividenzahlung sicher fest.

Wenigstens die Anlystisten bescheren und mit 20+ gute vorraussagungen. O
Hoffen wir mal das Beste  

11.05.20 21:38

17 Postings, 3998 Tage jenky234Handel heute ex Dividende

So steht es im Chart aber schön wärs......  

11.05.20 21:48

335 Postings, 6966 Tage Trendliner.

Habe mich auch gewundert.  

02.06.20 19:48

17 Postings, 3998 Tage jenky234Kurs steigt Div fällt???

Also auch wenn der Kurs grad etwas Freude macht bei dem Papier was gegenüber den anderen sicher noch Potenzial zum aufholen hat. So stelle ich mir stets die Frage wieso keine Infos zur HV ende des Monats im Raum stehen. DIV? Höhe bestätigt? Usw... echt krass das man sich so lange Zeit lässt wo die Konkurrenz die Eier in der Hose hatte und zu deren Entscheidungen klar und deutlich stand. Hatte wohl auf falsche Pferd gesetzt  die Allianz ist da mal wieder weiter als die Franzosen.  

02.06.20 21:09

747 Postings, 3058 Tage EvolaDividende

Axa kann sich aus Wettbewerbsgründen nicht erlauben, die Dividende ausfallen zu lassen; sie kann schlimmstenfalls reduziert werden!  

03.06.20 08:43

2618 Postings, 5240 Tage kiwi03DJ Axa senkt Dividendenvorschlag für 2019 deutlich

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Aktionäre des französischen Versicherungskonzerns Axa müssen sich für 2019 zunächst mit einer deutlich niedrigeren Dividende zufriedengeben als geplant. Wie die Axa SA mitteilte, hat der Verwaltungsrat seinen Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung auf 0,73 Euro von 1,43 Euro gesenkt. Allerdings stellt der Konzern für das vierte Quartal je nach dem dann herrschenden Marktbedingungen eine Sonderdividende von bis zu 0,70 Euro in Aussicht, so dass die ursprüngliche Dividendenhöhe wieder erreicht würde.

Der Konzern hat zudem seine Einschätzungen zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf 2020 präzisiert. Er geht in der Schaden- und Unfallversicherung von Belastungen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro aus, hauptsächlich wegen Betriebsunterbrechungen und Absagen von Veranstaltungen. Weitere Belastungen von 300 Millionen gehen auf das Konto von sogenannten Solidaritätsmaßnahmen wie erweiterte Krankenversicherungen für bedürftige Kunden, vor allem in Frankreich.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mgo/kla

(END) Dow Jones Newswires

June 03, 2020 01:27 ET (05:27 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  03.06.2020 07:27  

03.06.20 15:12

17 Postings, 3998 Tage jenky234Oho gestern gefragt heute die Antwort

naja die goldene Mitte würde ich sagen. Halb halb und so richtig wird sich ein Inhaber nicht freuen wenn er Generali und Mü. Rück Allianz mit 100 Prozent Div für 2019 sieht. Ich bin dennoch zufrieden und bin heute mit gutem Gewinn raus gegangen. Ob die halbe Div Ende 2020 nachgezahlt wird ist fraglich.

Euch viel Erfolg mit dem Papier.  

07.08.20 12:16

747 Postings, 3058 Tage EvolaDividendenverzicht

der Vorstand scheint kleinkrämerisch zu sein; auf die Dividende zu verzichten und den Wert den Unternehmens durch den Abverkauf der Aktie einfach so zu akzeptieren. Wenn ich nicht nur 200 Aktien dieses Schrottunternehmens hätte, könnte ich mich glatt aufregen......  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9