COMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

Seite 11784 von 11807
neuester Beitrag: 21.01.21 21:58
eröffnet am: 18.08.06 12:01 von: semico Anzahl Beiträge: 295168
neuester Beitrag: 21.01.21 21:58 von: halford Leser gesamt: 20431402
davon Heute: 1456
bewertet mit 319 Sternen

Seite: 1 | ... | 11782 | 11783 |
| 11785 | 11786 | ... | 11807   

27.11.20 18:11
1

4809 Postings, 3739 Tage X0192837465Wie drückt man einen EK

unter 4, wenn der Kurs bei 5,38? steht? das musst Du mir mal erklären, bzw vorrechnen.  

27.11.20 18:39

464 Postings, 910 Tage FehlfarbenLucky,

Der Brüter wurde nie in Betrieb genommen und
demontiert.

Heute ein Erlebnis und Freizeitpark.

Groetjes  

27.11.20 22:06
1

4809 Postings, 3739 Tage X0192837465Offensichtlich bleibt der Markt freundlich.

Auch die Coba kann gut zulegen und sitzt tief im positiven Trendbereich und läuft sogar aus dem Quartal ins Grüne. Das könnte für das Jahresende sogar noch eine kleine Rally bedeuten. Hält das bis Januar 2021, sind weitere bessere Kurse drin.

Das alles mit einfachen mittel von Ariva ermittelt. Das hatte ich aber schon einmal erklärt wie das geht.

Allen ein Dummschwätzer freies Wochenende und angenehmen 1. Advent.
 
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
_111temp.jpg

28.11.20 09:20

2649 Postings, 1316 Tage iramostostja xo besten dank für das direkte

gebe dir vollkommen recht mit dem volltrottel da ich selber inzwischen erkannt habe das ein zusatzinvest
in die coma ein fehler war. nicht umsonst nenne ich ironisch seit einiger zeit mein depot deppenpott.
das ich hier im forum ironisch, zynisch und hinterfotzig schreibe ist meine eigenart die ich mir auch nicht nehmen lasse.
man muss öfters auch mal zwischen den zeilen schreiben/lesen.
erstaunlich deine frage bezüglich des ek drückens. geht doch ganz einfach wie es der döc hier oft beschrieben hat
ich persönlich hatte 15 stk ek 8,8 ? und habe 130 stk ek 3,08 zugekauft ergo ein ek von 3,67 ?
das döco prinzip klappt ist mir aber zu aufwendig und zu zeitintensiv geworden. dazu kommt das ich der kest unterliege.  
wohlgemerkt ich bin investor und kein trader. ich habe noch was anderes zu tun als hier für nüsse vorm pc zu sitzen.
mein fazit cbk invest: mein plan ist bis dato nicht aufgegangen. ergo volltrottel. so einfach ist die welt
wirklich dumm ist die verpasste chance mit dem döc das outperformen zu klären. kalkar ca ne 3/4 std entfernt.
ich bringe bestättigten deppenpottbericht 2020 mit, dat döc och, beide haben wir en bisken kohle im weitrechts kommabereich dabei  
und wer besser ist kriegt den jackpott. et voila. ich mach nix für nix, alles andere kostet.......och dat wissen.
das wärs gewesen aber leider, leider wurde wieder eine 100% performenchance vertan. ;-(  
(mm) köbes 1 helles  

28.11.20 12:43

4809 Postings, 3739 Tage X0192837465@ira

Es kommt mir so vor, als ob ich mit einer völlig anderen schreibe. Viel angenehmer!

Die Strategie vom Dummschwätzer kann auch funktionieren, sie ist aber eine absolute Kapitalschlacht. Im Falle von Wirecard wäre sie auch katastrophal. Ebenso bei der CoBa ist es unwirtschaftlich, da der Zeitfaktor eine wichtige Rolle spielt. Nachweislich wäre es sogar eigentlich egal, wenn man Kapital und zeit außer acht läßt, dass ein Aktieninvest sich auszahlt. Das wäre erst im Falle einer andauernden Rezession nicht der Fall und die hatten wir seit 1929 nicht mehr.
Wer für sein Alter vorsorgen möchte und nur Geld für spätere Zeiten anlegen will, sollte auf ETF setzen und weniger auf Aktieneinzeltitel, die man individuell pflegen muss.
Ich selbst habe auch ETF, die ich mit Gewinnen aus meinen Intradaytrades stopfe ( z.B. XC0009692739 ) und mir langfristig und zuverlässig Gewinne beschert. Auch wenn diese nicht die Performance meiner aktiv gehandelten Titel abwirft, ist es eine relativ sichere Angelegenheit. Denn solange die Weltwirtschaft nicht wegen eines Weltkrieges komplett versagt, wird ein gewisser Ertrag immer erwirtschaftet. Wichtig dabei ist allerdings, dass man das Kapital nur im Notfall realisiert.
Breiter und einfacher kann man nicht aufgestellt sein, wenn man sich nicht spezialisieren will.  
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
_111temp.jpg

28.11.20 14:57
1

464 Postings, 910 Tage FehlfarbenSo, will gerne auch noch meinen Senf

dazu geben.

Das, daß Döc-Prinziep funktioniert bezweifelt
keiner.
Wenn du z.b. 130 St. kaufst sind das 866.... %
von 15 St.

15*8.8=~132
130*3.08=~400

300 % extra Kapitaleinsatz.

532/145=~367

Um 86 ? Verlust zu vermeiden, 400 ? zusätzlich
riskiert.

145*(5,4 - 3,68) =~ 250 ? Gewinn mit größerem

Risiko.

Wenn du dieses System verfeinert anwendest
mit kleineren Positionen: Nachkaufen, oben verkaufen = Pulver generieren, Ek glätten.
Warten, wieder unten nachkaufen.....
..... u.s.w.
Wird es eine unendlich lange und teure Angelegenheit mit Risiken.

Das ist nicht ökonomisch.

Mehr sagen X0 und Co. nicht.

Aber Doc will dieses System allen verkaufen
als das bessere.

Nur wenige glauben das.

Groetjes




 

28.11.20 14:59

802 Postings, 1292 Tage solodrakbangräfesol.und wie seht ihr das mit der CBK

und den Bank Stoxx, auch wenn Sie nicht dabei ist sind die Muster doch mehr oder weniger identisch.

CBK kam nur immer schlechter weg als der Index?

Ist es überhaupt relevant ob CBK 80 mio. plus oder 80 mio. minus macht, weil die sowieso dem Banken Stoxx nach läuft.  

28.11.20 15:00

802 Postings, 1292 Tage solodrakbangräfesol.mach ich auch mal ein Bild

.  
Angehängte Grafik:
stoxx.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
stoxx.jpg

28.11.20 19:56
1

4809 Postings, 3739 Tage X0192837465Index vs Einzelaktie

Natürlich schwingt eine Einzelaktie um den Kurs des Index. Man könnte natürlich einen Mittelwert durch verschiedene Zeiteinteilungen skalieren, um bestimmte Muster zum traden zu erhalten. Punktuell ist die Aussage ansonsten nur, ob eine Aktie im Konvolut im oberen Kurssegment liegt oder nicht. Nimmt man also den Index als Mittelwert an, kann man hier eine Trendgrenze ziehen und dementsprechend Trades auf die Aktie anbringen.  
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
_111temp.jpg

28.11.20 19:58

4809 Postings, 3739 Tage X0192837465#294539

Selbstvertändlich wäre das viel zu grob, um Gewinne zeitnah abgesichert zu produzieren.
Man muss also wie schon erwähnt skalieren.  

29.11.20 10:54
1

14 Postings, 1430 Tage Leo69Zur Forumsaktivität mal... also kein O.T.

Vorweg: Auch ich bin bei der CB (nur Aktien) investiert, jedoch schon sehr lange und daher (trotz einem Nachkauf) derart weit weg von der Gewinnzone, dass ich hier zur aktuellen Entwicklung nichts beitragen kann. Aber ich lese sehr gerne hier im Forum - aber auch im DB-Forum - mit und kann Euch sagen: Da CB-Forum lebt von Euren OT-Querelen... ich denke, alle wissen mittlerer Weile, daß die "Strategie" vom Docfunktioniert, aber eben us unterschiedlichen Gründen , nicht jeder Mannes Sache ist... seine "Wiedersacher" versuchen genau so ihn und die anderen Forumsleser auf ihre Seite zu ziehen und auch noch den Doc ebenfalls zu überzeugen... nun die ganzen Querelen sind ausschließlich OT... keine Frage... aber unterhaltsam!
Und genau deswegen lese ich gerade hier immer wieder gerne mit und weniger z.B. im DB-Forum, welches an Lebendigkeit mangelt und fachlich auch nicht gerade mehr bietet.
Aber Eines noch: Hört doch bitte mit der Petzerei und den Sperrungen auf, 1) bringen die nichts und 2) gehört Ihr alle zu dem Forum..Ihr seid das Forum und daher solltet ihr Euch Eure Meinung sagen,...aber doch bitte keinen ausschließen! Freut Euch doch mit Toleranz an der Lebendigkeit und ja, doch auch an den schalichen Inhalten, die jeder von Euch selbst bei all dem Geschwurbel, immer wieder einstreut.
Gruß Leo  

29.11.20 12:37

8982 Postings, 5728 Tage pacorubioxo

Moin ganz einfach wie man seinen ek drückt.......
ich kauf eine aktie weil ich überzeugt bin das sie zukunft hat und im kurs steigt
zum beispiel bei 10 jetzt fällt die aktie auf 9 und ich verkaufe sie komplett mit verlust
10% richtig?

jetzt fällt die aktie auf 5 und ich kaufe die gleich e menge an shares die ich bei 9 verkauft habe und die aktie steigt danach auf 8 und ich verkaufe sie wieder dann habe ich ja 60% plus gemacht

danach fällt die aktie auf 6 und ich kaufe wieder  ein

und dann sagen wir sie fällt nicht mehr unter 6 wo liegt den nach so einem prozedere mein EK? xo bei 10 9 8 7 6 5? das kann man sich doch leicht ausrechnen das bei einem so beschriebenen szenario mein ek defintiv nicht mehr bei ursrünglich 10 euro liegt oder?.....

 

29.11.20 13:09
1

4809 Postings, 3739 Tage X0192837465@Paco

Im Grunde beschreibst Du das traden im groben. Allerdings ist das nicht die Strategie vom Dummschwätzer. Der hält seine Positionen komplett und vermengt dann einen günstigeren EK mit dem zuvor gezahlten EK und erhält so einen tieferen Wert.
Deine Strategie geht nach Bauchgefühl, was meines Erachtens weder planbar, noch wirtschaftlich ist. Woher willst Du wissen, dass ein Kurs günstig ist? Wann weist Du, dass ein Verkauf Sinn macht, weil der Kurszenit überstiegen ist?

Ich kaufe und verkaufe im Prinzip auch nur wie in deinem Beispiel, allerdings berechne ich keinen EK, sondern nur das Volumen meines Investitionskapitals, denn das ist der Multiplikator für Gewinne und Verluste. Zudem berechne ich den negativen und positiven Zenit des Kurstrends, um das Risiko zu minimieren.

Trotzdem ist mir nicht klar, wie Du einen EK von unter 4? vermeldest, wenn der Kurs bei 5,38? steht...!?  

29.11.20 13:19
3

4809 Postings, 3739 Tage X0192837465Des Dummschwätzers Strategie

Ich denke, dass der Dummschwätzer selbst absolut unflexibel ist und sich auch weigert neues Wissen anzunehmen. Vielleicht irritiert es mich deswegen so sehr, dass er Wert darauf legt in einem Forum zu schreiben, wo es gerade auf neue Anstöße und Ideen geht.
Seine Strategie ist absolut starr ausgelegt, ebenso wie sein Verhalten. Er meint alles zu wissen und jeden zu kennen, weil er auch keine neuen Erkenntnisse zuläßt und selbst die logische Realität verweigert er. ich bin gespannt wie es mit ihm hier im Forum weitergeht. Den Namen Dummschwätzer wird er von mir behalten, denn es widerstrebt mir jemanden der so verbohrt und selbstherrlich ist (auch wenn es nur um einen Forenname geht) mit einem Dr.-Titel und vor allem in Verbindung dem Namen "Ehrlichinvestor" zu nennen.

Ich denke, ich habe meine Argumente und Motive genügend aufgezeigt und lasse mich überraschen, ob wir morgen hoffentlich wieder sachlich und gewinnbringend an das Tagesgeschäft anknüpfen und Strategie und Trades rund um die Commerzbankaktie diskutieren können.  

29.11.20 13:35
1

409 Postings, 5664 Tage BaffoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.11.20 11:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

29.11.20 13:42
1
Nur der Narr glaubt er sei weise, siehe den Dreckschwätzer.

Dann muss man die Eiche sein, diese stört es nicht wenn der Ehrliche sich drann reibt.

Ist halt auch nicht leicht wenn man quasi "1.000 erste Dates" mit einem bestimmten User hat.
So entwickelte sich auch der thread hier nur wegen einer offensichtlich geistig kranken Person.

Ich finde nix schlimmer, als Leute die immer wieder die selben Gespräche führen und immer wieder das gleiche sagen, wie eine Kasette.

Wobei es könnte auch Demenz sein, dann dürfte man nicht böse sein. Nervig aber kann er ja nix für.

Deshalb meide ich auch die ganzen Pinten mit den Berufsalkoholikern, jeden Tag die selbe Laier.
 

29.11.20 13:46

Du bist der nächste Streithammel hier?  

29.11.20 14:51

8982 Postings, 5728 Tage pacorubioLeute jedem das

Seine die Feinheiten muss jeder für sich selbst herausfinden auch doc macht Kohle  

29.11.20 15:32
2

1950 Postings, 6989 Tage Werni2ich werde das Forum bis zum

2.12. hier genießen und die Doktor freien Tage ist Erholung pur !

Ab 2.12. kommt der Dummschwätzer und F. Busch auf die Ignore Liste damit
ich den Dreck nicht mehr lesen muss............

Habe mir für die Zukunft fest vorgenommen auf den Schwachsinn nicht mehr einzugehen.  

29.11.20 16:06
1

4809 Postings, 3739 Tage X0192837465@Baffo

Das wird sich der Leo69 aber freuen, dank Dir sterben die empörten Akteure dieses Threads nicht aus und die Show ähnlich wie bei  RTL2 geht weiter. Je tiefer das Niveau, desto beliebter...
Dann sollte dieser Threat unter "Talk" verschoben werden.  

29.11.20 19:13

4809 Postings, 3739 Tage X0192837465Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.11.20 12:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

30.11.20 07:49

7059 Postings, 2833 Tage FridhelmbuschDurch mein Inseider Wissen

habe ich sehr fiele hier drinnen vor der Pleite bewahrt.


Ich habe alle gewarnt for dieser Aktie..  

30.11.20 09:41

8982 Postings, 5728 Tage pacorubioMoin

Na da rutscht die Coba mal
Schüttel das Bäumchen  

30.11.20 09:48

2649 Postings, 1316 Tage iramostoswar ja klar der ds senf fehlte noch

also das als "nicht ökonomisch" zu bezeichnen ist jetzt sehr schmeichelhaft ausgedrückt
man ds sagt doch einfach ....man ira wat warste plöde. isch kann dat ab.
wenigstens gestaltet sich nrw dieses we richtig märchenhaft. keine spur von karneval fällt aus
das herrliche märchen "alice im wunderland" und selbst der "fc kölle" konnte ein wunder nicht verkneifen.
tja und ge steht ein split bevor. bald heisst es s004 ;-)
sie sind also möglich die märchen und wunder. warum sollte also die coma nicht auch eins erleben ???  
jetzt muss nur noch der bacon richtig huppen dann wird's eins geben      
wenn einem so viel gutes wird beschert ist das doch 1 helles wert oder nit ?
da kann der dorfdackel noch so viel bellen gelle  
(ima+mm) köbes 1 helles  

30.11.20 10:51

4809 Postings, 3739 Tage X0192837465CoBa-Kurs

Nicht nur gefühlt geht die CoBa ein wenig in die Kniee, auch die Trendgrenze rückt ein wenig näher. Allerdings muss man auch sagen, dass die CoBa 1 Woche nur im steigenden Modus war und davor mit einer kleinen unterbrechung 2 Wochen stieg. Der Trend sollte nun die Kursspitze bei Anfang Oktober toppen können und ins Jahresend Cleaning rutschen. Vornehmlich über 5,50?. Fällt der Kurs unter das Oktober-Top (ca. 4,85?) wird es wieder etwas zäh vor allem, weil der 200ér im Quartal noch schwach ist.
Oberhalb von 4,85? sieht es derzeit recht gut aus.  
Angehängte Grafik:
_111temp.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
_111temp.jpg

Seite: 1 | ... | 11782 | 11783 |
| 11785 | 11786 | ... | 11807   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln