Deutschlands Zukunft QUO VADIS?

Seite 10 von 465
neuester Beitrag: 18.12.18 16:48
eröffnet am: 21.08.18 09:15 von: zombi17 Anzahl Beiträge: 11610
neuester Beitrag: 18.12.18 16:48 von: Qasar Leser gesamt: 538664
davon Heute: 112
bewertet mit 49 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 465   

23.08.18 21:15
4

59073 Postings, 7302 Tage zombi17Das kann ich dir auch nicht sagen, Sternzeichen

Uns wird immer vermittelt das sowas verboten ist und die Grundlagen dafür fehlen. Seehofer wollte ja, was bei rausgekommen ist dürfte mittlerweile jeder wissen. Alles bleibt wie es ist, obwohl es wieder mal groß als Supereinigung verkauft worden ist.
Um es auf dem Punkt zu bringen, bei unserer Regierung besteht keinerlei Interesse etwas zu ändern.
-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra eingebaut!

23.08.18 21:19
2

29693 Postings, 4433 Tage Rico11Wir leben halt in einem Rechtsstaat !

Und das ist wichtig. Es liegt an der Politik.  

23.08.18 21:21
2

4120 Postings, 5358 Tage 58840pEine Währung kann nur so stark sein...

Wie das Land in dem  man wohnt und arbeitet !!
 

23.08.18 21:22

29693 Postings, 4433 Tage Rico11Mit einer muslimischen Freundin

Hat man den Hauptgewinn gezogen. Familie ist halt alles.  

23.08.18 21:43
6

8920 Postings, 2368 Tage PankgrafPünktlich zum Wochenende geht das schon wieder

los.

                                  "502 not available"

Zum Mäusemelken !  

23.08.18 21:44
10

59073 Postings, 7302 Tage zombi17Marokkos neue Härte gegen Migranten aus der Subsah

Marokkos neue Härte gegen Migranten aus der Subsahara

Dazu möchte ich ein paar Worte schreiben, doch ist zu befürchten das Ariva damit ein Problem haben könnte, darum sage ich schon jetzt: Sorry, doch soviel Ehrlichkeit muss Europa ertragen können.

Jetzt ohne Scheiß, mir tun die Leute schon leid die sich auf den Weg machen um ein besseres Leben zu bekommen. Sie riskieren dafür alles. Wenn man wüsste, da kommen 5 Millionen auf Europa verteilt,  Hauptsächlich Familien mit Kinder und dann ist gut, wäre es mir zwar immer noch zuviel, doch damit könnte ich mich sicherlich arragieren.
Doch so ist dem ja nicht, halb Afrika (salopp ausgedrückt) sitzt auf gepackten Koffern und träumt zumindest davon nach Europa zu wandern. Wo ziehen wir eine Grenze? Nicht mal die größten Enthusiasten würden sagen, dann lasst sie alle kommen.
Jetzt fragt man sich natürlich oder sollte es sich zumindest fragen, warum schützen afrikanische und nahe Osten Länder,  Europa? Und hier muss die Ehrlichkeit anfangen. Weil sie dafür von Europa bezahlt werden, und zwar nicht zu knapp.
Man weiß genau das man die Drecksarbeit an Subunternehmer verkauft hat, dass es hässliche Bilder geben wird und grausame Schicksale entstehen. Doch Europa bezahlt dafür, dass diese Bilder nicht auf diesem Kontinent entstehen und das sie hier nicht sichtbar werden.
Wer einige Reportagen und Dokus verfolgt hat, weiß genau wie recht ich habe. Doch es auszusprechen wagt sich so gut wie niemand.

https://www.welt.de/politik/ausland/...278148/Marokko-raeumt-auf.html
-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra eingebaut!

23.08.18 22:07
4

26287 Postings, 2860 Tage waschlappenBraucht Europa ..

Ein starkes Europa braucht ein starkes Deutschland?

Ein starkes Europa braucht aber starke Volksparteien?

Ein starkes Deutschland braucht starke Abnehmer seiner Waren!

https://www.focus.de/politik/deutschland/...macht-mut_id_9446781.html




 

23.08.18 22:11
6

4120 Postings, 5358 Tage 58840pGut das es Internet gibt...

Die Zeit wird zeigen,ob Frau Merkel mit ihrer Politik gut für Deutschland
gewesen ist  !!!!  

23.08.18 22:12
7

26287 Postings, 2860 Tage waschlappenoder Muttis Traum vom neuen Europa

 
Angehängte Grafik:
pic903_3.jpg (verkleinert auf 72%) vergrößern
pic903_3.jpg

24.08.18 05:43
10

30299 Postings, 5367 Tage AnanasDie wundersame Wandlung von Merkel

2016 ?Bei Reise nach Afrika Merkel warnt vor Flucht nach Europa?

März 2018 ?Merkel rettet jetzt auch Afrika?.  Hilfe für Afrika ?
Nur auf humaner, moralischer und freiwilliger Basis, eine Verpflichtung besteht dazu nicht, das ist meine Meinung.

Immer wieder tauchen irgendwelche guten Menschen auf und erinnern uns massiv an unsere Kolonialpolitik während des deutschen Kaiserreichs, und dass wir eine sogenannte Wiedergutmachung noch zu zahlen hätten. Schließlich erinnern sie uns noch an den unstrittigen Völkermord der Hereros usw.

Nehmen wir die Kolonie Deutsch-Südwest-Afrika das heutige Namibia. Immer wieder werden hier Klagen auf weitere Reparationszahlungen in unbekannter Höhe  ins Spiel gebracht, und zwar in regelmäßigen Abständen. Man will der deutschen Bevölkerung somit ein schlechtes Gefühl verschaffen nicht alles  für evtl. Flüchtlinge getan zu haben. Bei einigen funktioniert diese Taktik, bei mir nicht.

Man stelle sich mal vor welche Signalwirkung solche fadenscheinigen Klagen auf noch mehr Reparationszahlung weltweit hätte. Die USA müssten sich als erste der Verantwortung für die Versklavung von Millionen Afrikaner stellen. Zudem würden sich große EX-Kolonialmächte wie England, Frankreich, Portugal, Holland usw. weit höheren Forderungen ihrer ehemaligen Kolonien ausgesetzt sehen. Das kann nicht im Interesse einer vernünftigen Auslandspolitik eines jeden Staates liegen. Außerdem hätten solche Klagen keinerlei Aussicht auf Erfolg.

Hinsichtlich Namibia haben sich alle Bundesregierungen schon reichlich erkenntlich gezeigt. Kein einziges Land in Afrika erhielt seit 1990 mehr deutsche Entwicklungshilfe als unsere EX-Kolonie Namibia. Und wenn man sich mit der Infrastruktur und der wirtschaftlichen Lage in Namibia beschäftigt, wird man feststellen, dass Namibia eines der besten Gesundheitssysteme in Afrika hat. Auch die allgemeine wirtschaftliche Lage ist dort besser als anderswo in Afrika. Selbst in den immer noch existierenden ?Townships? sind die Verhältnisse besser geworden, jedenfalls besser als in anderen afrikanischen Staaten.

Die Probleme gehen eigentlich von der Landbevölkerung aus, von den großen Familienverbänden,  die sich noch nicht mit der ?Neuzeit? angefreundet haben. Doch das muss innerpolitisch geregelt werden und kann mit keinem Geld der Welt sozial beruhigt werden.

https://www.zeit.de/2018/03/...n-ovaherero-nama-klage/komplettansicht
http://www.bmz.de/de/laender_regionen/subsahara/namibia/index.jsp
https://www.cicero.de/innenpolitik/...lungspolitik-afrika-deutschland
Interessantes Video v. 2016 ?Merkel warnt vor Flucht nach Europa?
https://www.focus.de/politik/videos/...ht-nach-europa_id_6056079.html
https://www.cicero.de/aussenpolitik/...ika-angela-merkel-gerd-mueller

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

24.08.18 05:56
8

30299 Postings, 5367 Tage Ananas" Merkel für Rüstungsexport an Angola "

Fluchtursachen sollte man bekämpfen, so der Tenor vieler Parteien, Merkel betreibt eine eigenartige Flüchtlingspolitik um evtl. Fluchtursachen zu bekämpfen ! ?Deutschland will Angola aufrüsten?. Anstatt die afrikanischen Länder zu befrieden, ihnen wirtschaftlich beizuspringen,  unterstützt die Bundesregierung ( Merkel)  sie bei der Aufrüstung, was für mich nicht anderes heißt, man erhöht die Fluchtgefahr.

Seit dem es die Bundesrepublik gibt, hat noch nie ein deutsches Regierungsoberhaupt so eine landesabgewandte Politik gemacht , wie Merkel. Gelieferte Waffen können zu jeden Zweck missbraucht werden, natürlich auch zur Verteidigung, doch wer kann das garantieren, dass sie auch nicht als Angriffswaffen missbraucht werden.

Angola ist ja nicht das einzige Land in das Deutschland Waffen liefert , man braucht sich nur unter der Verlinkung ( Spiegel) die entsprechenden PDF-Dateien herunterladen um nachzulesen.

Wenn Merkel nun glaubt, dass sie von der Flüchtlingskrise durch herumreisen ? oder andere Debatten ? ablenken kann, dann irrt sie gewaltig. Solche Art Waffenlieferungen klingen nicht gerade friedlich, hier wird etwas in Gang gesetzt was später nicht mehr von uns zu kontrollieren ist.


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...aufruesten-a-774234.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...rt-an-angola-14284.html

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...utschland-a-1047395.html

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

24.08.18 06:41
6

59073 Postings, 7302 Tage zombi17Moin Moin

es wird langsam heller, ein bischen kann man schon sehen. Was soll ich sagen, nass ist da draussen nichts. Wird vielleicht noch, die 16Grad lassen wir aber schonmal rein.

Ananas, Waffenlieferanten und Hersteller wollen verdienen, Skrupel sind bei denen eher selten anzutreffen. Es wird sich auf Arbeitsplätze berufen, damit weiter die Braunkohle eine Rolle spielt. Bei Waffenlieferungen wird ebenso argumentiert, dazu hat man damit fürstliche Einnahmen, die technologische Entwicklung bleibt im Land.  Und es kommt noch etwas hinzu, rüstet man den einen auf, fühlen sich die Nachbarn auch genötigt nachzurüsten.  Erst recht, wenn man sich nicht so grün ist.
Das ist eine niemals enden wollende Quelle, wer dabei einen Fuss in der Tür hat kann sich Geldspeicher bauen.
Wir alle wissen, wo richtig Geld verdient wird kommt die Moral und Anständigkeit selten an erster Stelle, eher kommen diese Tugenden gar nicht vor.
Es wäre naiv zu glauben, dass jemand freiwillig so ein gut aufgebautes Netz freiwillig aufgibt, vor allem wenn man viele große und teure Aufgaben zu bewältigen hat.
Ich könnte fast wetten, selbst die Linken in Verantwortung würden ganz tolle Ausreden finden warum man Waffen liefern muss.  Die ehemalige Pazifistenpartei "Die Grünen" wurde auch ruckzuck kassiert.
Die AfD würde diese Gepflogenheiten ganz sicher auch nicht ändern.
Nur Dummköpfe schlachten Hühner die goldene Eier legen.
-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra eingebaut!

24.08.18 07:25
14

4400 Postings, 1180 Tage clever und reichWie jetzt Seenotrettung? Ich dachte jetzt das über

das Mittelmeer nur von Faßbomben verfolgte echte Flüchtlinge kommen, die unverschuldet und echt in Seenot geraten. Keine weiteren Fragen...

"Denn die Fahrt übers Mittelmeer schien gerade in der letzten Zeit so einfach wie nie zuvor.
Ein kleines Schlauchboot genügte, um aufs Meer hinauszupaddeln und dann gerettet zu werden. ?Wir müssen auf der anderen Seite gar nicht ankommen, sondern nur die Nummer der Seenotrettung wählen?, erzählen zwei Migranten aus dem Senegal. Sie sind in Tanger vor der Polizei untergetaucht. ...ihr Leben aufs Spiel gesetzt und die Familienersparnisse aufgebraucht" und weiter "Nach einigen flinken Klicks auf ihren Smartphones zeigen die jungen Männer im Adressbuch und auf Facebook ihre Notrufkontakte und die von Menschenrechtsorganisationen. ?Mit ihrer Hilfe brauchen wir uns keine Sorgen zu machen?, versichern die beide Senegalesen lachend und so unbekümmert, als wären sie schon in Spanien"...

https://www.welt.de/politik/ausland/...278148/Marokko-raeumt-auf.html  

24.08.18 07:45
8

4400 Postings, 1180 Tage clever und reichGibt-es-wirklich-mehr-afd-waehler-wo-weniger-

Ausländer sind? Nöö scheinbar eher nicht.

"Wahrscheinlicher ist, daß der beschriebene Effekt nur eine Scheinkorrelation darstellt und sich aus dem Ost-West-Gefälle, sowie aus dem Stadt-Land-Gefälle ergibt.Bauen also die vielen positiven Erfahrungen mit Ausländern Vorurteile ab? Unwahrscheinlich, besagt doch ein Befund aus der Sozialpsychologie, daß Vorurteile oft einen rationalen Kern haben. Türken werden oft mit Kriminalität und Arbeitslosigkeit assoziiert, weil sie eben tatsächlich häufiger kriminell und arbeitslos sind ? was natürlich keine Pauschalurteile rechtfertigt".

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/...auslaender-sind/  

24.08.18 07:55
9

30299 Postings, 5367 Tage AnanasEs läuft gut in Deutschland,

es läuft gut mit Seehofers Ankerzentren.

"Seit Januar wurden 74.000 Migranten in Deutschland festgestellt, die bereits in einem anderen EU-Land registriert wurden."


Seehofers Versprechung nach einer geordneten Zuwanderung, nach einer Regulierung durch die Ankerzentren, ist von Anfang an Blödsinn gewesen. "74.000 Migranten, die in einem anderen EU-Land bereits registriert wurden", kamen 2018 ? also pro Monat ca. 9.000 nach Deutschland. Seehofers Plan ist völlig wirkungslos. Flüchtlinge, die in einem europäischen Nachbarstaat registriert wurden, bleiben nicht dort sondern wandern weiter nach Deutschland.

Ich denke eine schnelle und effektive Ausweisung muss die Mehrheit dennoch nicht fürchten.

Zitat:

Die Zahlen scheinen eine Steilvorlage für den Innenminister. Seit Januar wurden 74.000 Migranten in Deutschland festgestellt, die bereits in einem anderen EU-Land registriert wurden. Die Ausweisung muss die Mehrheit dennoch nicht fürchten. Zitat Ende.
https://www.welt.de/politik/article181272982/...a.facebook.shared.web

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

24.08.18 08:10
7

59073 Postings, 7302 Tage zombi17Bayer hat sich ein schönes Ei ins Nest gelegt

Schon 8000 Klagen gegen Bayer wegen Glyphosat

Allerdings musste der Bayer-Chef zugeben, dass sich die Zahl der Klagen gegen den Unkrautvernichter massiv erhöht hat. Im zweiten Quartal seien 5200 Klagen anhängig gewesen. Mittlerweile ? Stand Ende Juli ? seien es 8000.

Wenn man nun bedenkt, dass nur ein einziger Kläger schon  250 Millionen Euro Schadenersatz zugesprochen bekam, würde ich mir aber ganz erhebliche Sorgen machen.
Habe nie verstanden warum Monsanto unbedingt gekauft werden musste, Glyphosat war zu der Zeit schon in Verruf geraten und stand auf der Abschußliste, ebenso das Klagen in der USA anhängug waren.
Was die Manager dabei geritten hat wissen wohl nur sie selber. ich vermute, ein Hauch von Wahnsinn oder doch eher eine große Portion?

https://www.welt.de/wirtschaft/article181286154/...gen-Glyphosat.html

-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra eingebaut!

24.08.18 08:24
5

4120 Postings, 5358 Tage 58840pEs läuft in Deutschland...

Deutscher Staat erwirtschaftet Millardenüberschuss im ersten Halbjahr  !!
Ist das Geld schon verplant  ?  

24.08.18 08:27
7

2208 Postings, 1545 Tage sfoa#222 / @ boersenfurz1,

ausgeschlossen in einem Thread sollte jemand werden, der wirklich gar kein Interesse an einem Austausch von Meinungen zu dem jeweiligen Thread-Thema hat; Realitäten des Themas ignoriert oder "fremd" darstellen möchte; diesen Thread nur bedient, um mit Schlagwörtern oder Einzeilern das Thema "zu zerfleddern" - was alles nicht im Interesse derer ist, die einen Austausch eben anders sehen.
Also, ich werde wahrscheinlich nirgendwo gesperrt bzw. bekomme das wahrscheinlich nicht mit, weil ich nur dort mitdiskutieren/austauschen möchte, wo ich mich auch mit meiner Meinung informativ einbringen kann.
Ich denke mal, das "Zerreden" und "Zerfleddern" von Themen in einem Thread ist der vorrangige Grund, wenn man solche User "aussperrt". Dieses Aussperren finde ich grundsätzlich wirklich blöd, aber ist manchmal doch hilfreich, damit etwas Struktur in der Diskussion, Information und Meinungsaustausch bleibt. Natürlich bleibt damit auch eine gewisse Meinungsvielfalt auf der Strecke. Aber Meinungsvielfalt ist eben  nicht grundsätzlich hilfreich. Das betrifft umgekehrt auch im Interesse solche Threads wie "Nationalismus stoppen", wo eben der Begriff "Nationalismus" auch ganz eng und vor allem nur einsitig zielgerichtet ausgelegt ist und nicht den Begriff "Nationalismus" weitergreifen lässt. "Nationalismus" ist keine einseitige Definition für "Rechts" oder "Neonazismus", wie man dort oft lesen kann. Also, wer dort die Diskussionsrichtungen "zerfleddern" will, was evtl. nicht dem Thread-Vater und seinen Wünschen zum Austausch entspricht, der kann/soll dort evtl. auch gesperrt werden. Ist doch okay.
Beispiel hier:  wenn hier der User SzeneAlternativ den Thread-Führer schlagwortartig anspricht: "Du machst hier den Rubens... wohl auch Rentner?..."  .... was soll so ein blöder Sch... Wer mit so "umfassender Intelligenz" im Thread-Thema mitdiskutieren möchte, der ist doch wirklich fehl am Platze. Was aber nicht heissen soll, dass hier im Thread alle anderen Meinungen und Postings auf "allerhöchstem Niveau" gebracht werden. Für mich wichtig, keine Beleidigungen, Diffamierungen (was leider auch hier hin und wieder mal passiert!) und vor allem WAHRHEITSGEMÄSSE Informationen, Verlinkungen etc.  Also, egal auf welcher Seite/welchem Thread, die "Sperrung" in den Diskussionsforen finde ich nicht verwerflich, ...obwohl ich sie andererseits blöd finde... Aber was blöd ist, kann auch mal zwingend notwendig sein. Also, Gruss an die Gesperrten, sportlich sehen und einfach zurücklehenen (ich meine ALLE Gesperrten, in allen Diskussionsforen!).        

24.08.18 08:31
6

624 Postings, 1440 Tage alitheia@ zombi #24

Möglich dass diese Entscheidung rund um Boston getroffen wurde. Natürlich in einem Umfeld der Diskussion.
Kann natürlich auch sein dass die Bayer Manager nichts von drohenden Prozessen wussten.
Oder es ist einfach nur so passiert, bei heutigen Entscheidungen auch nachvollziehbar.
Könnte natürlich auch eine Strafaktion der Besatzungsmacht Deutschlands sein.
Hier fällt mir vieles ein.
Sicher ist ein Fakt. Es wird sehr teuer.  

24.08.18 08:36
4

59073 Postings, 7302 Tage zombi17Rauch über Berlin

Großer Waldbrand nahe Berlin ?So was haben wir noch nicht einmal im Krieg erlebt?

Nanana, Omi, ein bischen Rauch gab es damals auch, wurde sogar historisch belegt.
Wer lässt sich solche Titeleröffnungen einfallen?

https://www.welt.de/vermischtes/article181286784/...Krieg-erlebt.html

-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra eingebaut!

24.08.18 08:40
2

46618 Postings, 2375 Tage Lucky79#241 konnt man vorher nicht wissen... ;-)

24.08.18 09:59
10

21938 Postings, 2762 Tage derFranke5 Prozent Preissteigerungen pro Jahr

Fünf Prozent Preissteigerung pro Jahr ? keine Ausnahme

Der Eurowechsel war für den Einzelhandel im Bereich der Lebensmittel ein echtes Geschenk. Mit einem Schlag gehörten die Jahre mit den mageren Gewinnen der Vergangenheit an. Der Handel nutzte die Gunst der Stunde und passte in vielen Bereichen die Preise nach oben an, sehr zur Unzufriedenheit der Verbraucher. Seit der Einführung des Euros sind die Preise in allen Bereichen stark gestiegen, jährlich um durchschnittlich fünf Prozent

https://www.ronny-siegel.de/...el-einzelhandel-deutschland-2002-2011/

um den Preisanstieg zu sehen schaut mal einfach alte Kassenbons an
und Statistiken von unserer Regierung sind wie die Worte der Politiker vor der Wahl

- ALLES GELOGEN -
 

24.08.18 10:48
5

59073 Postings, 7302 Tage zombi1748,1 Milliarden Euro Deutschland mit Rekordübers

48,1 Milliarden Euro ? Deutschland mit Rekordüberschuss

Wie schnell das immer geht, gestern erst thematisiert. Doch wenn man sich die Kommentare dazu so betrachtet, scheinen die Menschen dazuzulernen. Keine große Feierlaune zu erkennen, so ziemlich alle angefressen. Sie ahnen also wo es herkommt, was ihnen fehlt wird im Rekord ausgedrückt.
Der Soli könnte auf einem Schlag weggemacht werden, ach, mir fallen so viele Dinge ein,  doch wird es wohl so nicht kommen.  Jetzt sollte die SPD das mit den Steuererhöhungen noch mal in die Schlagzeilen bringen, das wär dann die Krone aufs Häuptchen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article181287734/...04d60180000118e22d

-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra eingebaut!

24.08.18 10:54
8

30299 Postings, 5367 Tage AnanasZiehen wir doch den Bayern einfach mal ihre

Lederhosen aus !  Festzustellen bleibt erst mal ? Landtagswahl in Bayern 2018: CSU bleibt unter 40-Prozent-Marke?. Daran wird sich in diesen paar Wochen nichts mehr ändern. Die einzige spannende Frage bleibt wohl bis zum Zieldurchlauf nicht beantwortet, wer wird zweitstärkste Kraft in Bayern.

Noch liefern sich die AFD mit den sogenannten ?GRÜNEN? ein Kopf an Kopfrennen. Sei es drum, die AFD wird in einigen bayrischen Regionen vor den ?Grünen? liegen und mitregieren. So jedenfalls meine Einschätzung.

Und was sagt die AFD dazu ?

Zitat:

AfD zweitstärkste Kraft in Bayern!

Die CSU verspielt in der Asylpolitik Stück für Stück ihre Glaubwürdigkeit ? und bekommt die Quittung. Die neueste Umfrage von Civey für Spiegel Online enthüllt: Die absolute Mehrheit ist sowas von weg! Lediglich 38,1 Prozent der Wähler würden der CSU noch ihre Stimme geben. Selbst die psychologisch wichtige 40-Prozent-Marke ist außer Sicht. Auf die Regierungsbildung darf man jetzt schon gespannt sein.

Unsere AfD steht in Bayern mit 15,2 Prozent auf Platz 2! Nur noch AfD! Da geht noch mehr! Zitat Ende.

https://www.merkur.de/politik/...er-unter-40-prozent-zr-10105575.html

https://www.facebook.com/dr.bollinger/photos/...2/?type=3&theater

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
39538730_1928461517454165_587733033558....jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
39538730_1928461517454165_587733033558....jpg

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 465   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln