finanzen.net

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4246
neuester Beitrag: 29.02.20 14:37
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 106142
neuester Beitrag: 29.02.20 14:37 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 14218139
davon Heute: 2379
bewertet mit 103 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4244 | 4245 | 4246 | 4246   

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 5942 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4244 | 4245 | 4246 | 4246   
106116 Postings ausgeblendet.

29.02.20 11:37

59832 Postings, 5777 Tage Anti Lemming# 109 (Antwort 2)

"Die Eliten könnte man enteignen, doch wenn die Wirtschaft zusammengebrochen ist, gäbe es auch nicht mehr viel zu holen bei denen."

Die Eliten sind im Kern Parasiten, die ihren Reichtum den arbeitenden Massen verdanken. Auch im "kommunistischen" China. Das einzige, was wirklichen Wert schafft, ist und bleibt Arbeit. Durch Umorganisation der Produktionsverhältnisse könnten die Früchte der Arbeit künftig den Arbeitenden selbst zugute kommen. Dass "der Kapitalismus mehr Wachstum bringt und mehr Innovationen", wird unwichtig, sofern er global abgeschafft wird. Denn läuft die Entwicklung weltweit eben etwas langsamer. Es gibt dann keine Systemkonkurrenz mehr.

Das Beste aber wird sein: Die Menschheit hat dann keinen Stress mehr mit Stellvertreterkriegen, geopolitischem Vorteil-Geschinsche, Ölquellen-Geschacher und Notenbankmanipulationen, die bislang vorwiegend der Umverteilung von Unten nach Oben dienten. Denn OBEN gibt es dann auch nicht mehr.
 

29.02.20 12:05
3

2432 Postings, 1217 Tage QasarWer sind denn bitte die Eliten?

Wo findet man diese, damit man sie endlich bekämpfen kann?

Juden hatten wir schon, das hat nicht funktioniert.
Freimaurer verkaufen ihre Schätze mittlerweile bei 'Bares für Rares'; können es also auch nicht sein.
Bei den Bilderbergern gehen Uschi und Spahn ein und aus, diese Option fällt also auch weg.

Bei David Lynch gibt es manchmal zwei Opas, die auf einem altmodischen Telefonsessel mit ebensolchem Telefon weitreichende Anweisungen erteilen. Vielleicht kennt AL die Spur dorthin.  

29.02.20 12:10
5

1628 Postings, 767 Tage yurxAL

Zitat: Es ist keine Sehnsucht nach Untergang, sondern im Gegenteil eine Sehnsucht nach Normalität. In 5000 Jahren Geldsystem gab es zuvor niemals eine Ära, in der Schuldner "Gebühren" dafür verlangen, dass man ihnen Geld leiht.

Was ist schon normal, wenn man es mit den letzten 5000Jahren vergleichen will. Nix ist doch normal. Waren Kriege, Kolonien, Sklaven usw. normal.
Die Geldpolitik spiegelt, dass es kein "organisches" Wachstum mehr gibt in den Industrieländern.
Die Finanzkrise hätte wohl einiges verändert, wenn die Geldpolitik anders reagiert hätte, hat sie aber nicht. Nun ist die Welt einiges verschuldeter.
Das ist erschreckend. Doch hängt es nicht nur daran, dass man die Reichen reicher machen wollte (populistische Variante) sondern auch daran, dass die Rentensysteme wohl zusammengebrochen wären, wenn es zu einer Depression gekommen wäre, was es wäre, wäre das Banken-System 2008 zusammenkracht.
Jetzt kann man kaum mehr zurück, da es heute mehr Rentner gibt und noch mehr Schulden.

Zitat: Durch Umorganisation der Produktionsverhältnisse könnten die Früchte der Arbeit künftig den Arbeitenden selbst zugute kommen. Dass "der Kapitalismus mehr Wachstum bringt und mehr Innovationen", wird unwichtig, sofern er global abgeschafft wird. Denn läuft die Entwicklung weltweit eben etwas langsamer.

Tönt ja ganz gut, doch das Preisschild fehlt.
So müsste man auch die Renten, die sich auch aus dem Wachstum finanzieren, deutlich kürzen.
Wer soll die Umorganisation der Produktionsverhältnissen planen und umsetzen? Die neue Elite?  

Zitat:
Das Beste aber wird sein: Die Menschheit hat dann keinen Stress mehr mit Stellvertreterkriegen, geopolitischem Vorteil-Geschinsche, Ölquellen-Geschacher und Notenbankmanipulationen, die bislang vorwiegend der Umverteilung von Unten nach Oben dienten. Denn OBEN gibt es dann auch nicht mehr.

Oben gibt es nicht mehr? Das war auch die Idee des Kommunismus, das Resultat war ernüchternd, denn wenn es keine Oben mehr gibt, dann zählt auch unterschiedliche Intelligenz und Begabung und Eignung nichts mehr, dann können auch Vollidioten (A..kriecher) Karriere machen und die Elite bilden. Doch wird es immer ein Oben geben, das gibt es in jeder Herde und auch die Bienen und Ameisen haben Königinnen und Arbeiter. Oder glaubst du eine Kanalisation, Müllentsorgung, Strassen, Schienen usw. lasse sich gleichberechtigt planen und betreiben. Es brauchte ja auch keine Universitäten mehr. Denn das wären ja dann die Eliten.

Zitat: wenn man es mit den letzten 5000Jahren vergleichen will.....

MMn sind deine Vorstellungen ein ziemlicher Mischmasch von Wunschvorstellungen und Populismus. Sorry, nur mM.

 

29.02.20 12:22

1628 Postings, 767 Tage yurxElite

Elite sind alle die nicht bei der Müllabfuhr oder Kanalisationreinigung arbeiten, für die die das tun und sehr früh aufstehen und den stinkenden Müll anderer beseitigen für einen Scheisslohn und dafür mit sozialer Verachtung von vielen belohnt werden.

Da Oben und Unten abgeschafft wurden (zukünftig), macht es AL auch nix aus diese Tätigkeit zu machen, denn jemand muss es doch tun und da wäre es doch sehr elitär das abzulehnen.
 

29.02.20 12:43
1

59832 Postings, 5777 Tage Anti Lemming# 120

Solange du systemimmanent argumentierst, bis du dazu verdammt, dich ewig im Kreis zu drehen.

Es gibt eine Freiheit jenseits des Hamsterrades.  

29.02.20 12:48

59832 Postings, 5777 Tage Anti Lemming# 119 "Opas in altmodischen Telefonsesseln"

Kevin Kühnert ist erst 31 Jahre alt.

An deiner völkischen Erneuerung hingegen klebt das Blut der Jahrhunderte.  

29.02.20 13:04
3

1628 Postings, 767 Tage yurxAL

Im Hamsterrad drehen sich doch die, die meinen das System bestimme ihr Leben/Identität und sie hätten ein besseres System in ihrem Kopf, was aber nie Realität werden wird, weil es eben noch Millionen andere gibt, die auch ihre Vorstellungen und Bedürfnisse haben, darunter auch zB Kranke, Alte, Unbegabte und Schwache aber auch Klügere, Gierige und Skrupellose. Die lassen sich nicht alle, beseitigen, ausschalten oder umerziehen ohne Gewalt und Unterdrückung. Auch wird sich niemand deiner Vorstellung anpassen, nur weil du und manche andere sie haben und sie ins Internet stellen.
Deine ganze Argumentationen beruhen grossteils auf Behauptungen, die nicht real sind, weil nicht alle gleich sind und denken.
Eine bessere Welt kann man gratis und locker erfinden, die ist schön und gut.
Die Realität ist dagegen immer verschissen, eben systemimmanent. Du gehörst doch auch zum System, oder gehörst du nicht zur Realität? Schwebst über ihr und brauchst gar kein Geld? Kompliment.



 

29.02.20 13:11
1

2015 Postings, 1987 Tage ibrieine wahrhaft charmante einschätzung...

Ja klar,und dass die Angst der Menschen in diesem Land nur eine eingebildete ist? gelle...

Ist es nicht bemerkenswert, dass man von Politik und Medien mit Details zu Hanau förmlich erschlagen wurde bzw. wird und Infos zu Volkmarsen, mit 20 Kinder unter den Opfern (von 76), offenbar von einer Nachrichtensperre betroffen sind?
Der Täter von Hanau passt genau in die politische Agenda der Links-Grünen, der Täter von Volkmarsen läuft ihr offenbar zuwider.
Selektive Nachrichten zur Unterstützung des eigenen politischen Kurses, So etwas kennt man nicht aus Demokratien, so etwas kennt man nur aus Diktaturen.

https://www.refcrime.info/de/Crime/Chronology

81.975  "Vorkomnisse" ... bloß nicht darüber berichten die AfD könnte ja davon profitieren... und der Michel beginnt das Nachdenken und überlegen...

https://www.refcrime.info/de/Home/Index


Aber nach Halle und Hanau darf man Angst haben, muss es sogar, obwohl sich, statistisch gesehen, nichts geändert hat. Jetzt muss die Bundesregierung mit aller Entschlossenheit reagieren. Sagt
Dr. Konstantin von Notz, der sich schon mal warmläuft für das Amt des Innnministers in einer grün-schwarzen Koalition.
Was für Wendehälse. Wenn es den Grünen in den Kram passt schreien sie nach einem starken Staat!! Gott bewahre uns davor das diese Partei wieder an die Macht kommt!!!!

Apropos, durchschnittlich werden drei ?Ehrenmorde? pro Monat begangen, nachzulesen auf ehrenmord.de  oder
https://www.igfm.de/ehrenmorde-in-deutschland/


 

29.02.20 13:15

44781 Postings, 4284 Tage FillorkillFreiheit jenseits des Hamsterrades

Um irgendetwas kausal und nicht nur irgendwie beeinflussen zu können müsste man schon um seine Kausalität wissen. Sprich seine Eigenschaften bestimmen, kausal in Beziehung zu einandersetzen und womöglich auf einen determinatorischen Kern zurückführen können. Das ist die Krux. Mit Würfeln kann man zwar auch Resultate erzielen, aber häufig sind das dann nicht die, die man sich gewünscht hatte. Manche von den ganz kritischen nennen diese analytische Durchdringung des Gegenstandes 'systemimanentes Denken'. Das wär mit ihnen nicht zu machen. Deshalb beschränken die sich auch darauf, ganz laut 'Pfui' zu sagen.  
-----------
es geht ums ganze

29.02.20 13:23
3

2432 Postings, 1217 Tage Qasarderjenige der meinen Beitrag #119 gemeldet hat

muss tatsächlich Stroh im Hirn haben.
Es gibt ja tatsächlich manchmal Missverständnisse, aber wer sofort denunziert, wenn er nur das Wort 'Juden' liest, ohne den Zusammenhang versuchen zu verstehen, ist mMn einfach nur blöde.  

29.02.20 13:27
1

2432 Postings, 1217 Tage Qasar#123 was unterstellst du da?

mit 'deiner völkischen Erneuerung'?

Unverschämtheit!  

29.02.20 13:28
4

2674 Postings, 928 Tage CoshaWer Sätze formuliert

wie:
"Eliten sind im Kern Parasiten", der sollte Zurückhaltung üben wenn er Anderen völkisches oder rechtsextremes Denken unterstellt.
Mit der Sprache des Dritten Reiches ordnest du dich selbst in die unterste Schublade ein Lemming was das Niveau einer Diskussion betrifft.  

29.02.20 13:37

5383 Postings, 917 Tage Shlomo SilbersteinDass AL sich mit braunem Gedankengut auskennt

weil er es intensiv studiert hat, wissen wir.

Bei uns auf dem Dörp sagen sie immer: "Wer Mist schaufelt, der stinkt nach Mist"  

29.02.20 13:38
1

5383 Postings, 917 Tage Shlomo SilbersteinCorona und Migraten 2.0

Schicksalstage einer Kanzlerin....

---------------
Zwei Krisen auf einmal
Von Ferdinand Knauss
Sa, 29. Februar 2020

Die Gleichzeitigkeit der Corona-Pandemie und einer neuen Zuwanderungswelle könnte das ganze Land und vielleicht auch den Rest von Europa tiefgreifend erschüttern. Die Handlungsunfähigkeit der Bundesregierung droht offenbar zu werden

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...ert/zwei-krisen-auf-einmal/  

29.02.20 13:43
1

5383 Postings, 917 Tage Shlomo SilbersteinEs geht wieder los

Schaut euch mal das Video vom Grenzsturm an. Bezeichnend auch die Interviews mit den beiden Migranten: Es sind Wirtschaftsflüchtlinge, die nach Deutschland wollen. Von Asylgründen keine Spur.

Danke an die griechische Grenzpolizei, die alles gegeben hat.
Kurz nachdem der türkische Präsident Erdogan angekündigt hatte, Flüchtlinge an der EU-Grenze nicht mehr aufzuhalten, ist es dort zu Gewalt gekommen. Laut Erdogan habe man ?die Tore geöffnet?.
 

29.02.20 13:49
1

4259 Postings, 2506 Tage gnomondie Angst der Menschen in diesem Land

ich dachte bisher afd wähler kennen keine angst, seien beseelt von fatalismus und Fanatismus,  dem totalen untergang entgegensehnend, mutige und aufrechte kämpfer gegen demokratie, menschlichkeit, wohlstand und frieden.  ihre ursprünglich patologischen ängste wurden längst von unbändigen hass abgelöst. kein aufrechter bürger, neurologen ausgenommen, wird eure "angst" verstehen bzw ihr rechnung tragen wollen.  die melange aus hetzen und jammern möge dir als ventil für deine unpässlichkeiten dienlich sein, erwarte aber keine empathie,  schon gar nicht aus deinen eigenen Umfeld, das dagegen von natur aus immun ist.
.
 

29.02.20 13:52
3

2015 Postings, 1987 Tage ibriRandnotiz:

Ohne die Angst vor der AfD, so ließe sich befürchten, würden Regierung und Staatsfunk alle dreieinhalb Millionen noch nächste Woche einladen, mit Selfies und Wir-schaffen-das-Rufen ? und gewisse Wohlfahrtsverbände würden wie Dagobert Duck in ihr Goldmünzen-Schwimmbecken hüpfen.

2015 wiederholt sich nicht ? 2020 wird eine ganz neue Dimension

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/...-eine-ganz-neue-dimension/

In Berlin muss endlich den Magnet abschalten, den sie 2015 eingeschaltet hat! Sobald sich herum spricht, dass Deutschland sich an die Gesetze hält (was der normalste Fall der Welt sein sollte) und keine ?Flüchtlinge? aus den sicheren Nachbarstaaten durch die Grenze kommen lässt, würde der Migrationsdruck sofort nachlassen. Denn alle wollen nach DE, nicht nach Griechenland, Bulgarien, Serbien usw., natürlich wegen der für die Migranten aus der Dritten Welt traumhaften Sozialleistungen und eines gratis Lebens.

 

29.02.20 13:56

4259 Postings, 2506 Tage gnomonAL

es gab, gibt und wird niemals eine gesellschaft ohne eliten geben, du argumentierst gegen fakten die nicht zur disskussion stehen.  

29.02.20 13:57

5383 Postings, 917 Tage Shlomo Silberstein"keiner wird eure "angst" verstehen

Erstmal haben "wir" keine Angst, sondern freuen uns auf die glorreiche Zukunft ohne....

Zweiten: Keiner versteht die Angst? Aha, daher schon Hamsterkäufe auch in Ösiland, weil kein "anständiger Demokrat" Angst hat?

"Ruhe ist die erste Bürhgerpflicht" sagt jede Regierung - Man sollte dann stets das Gegenteil tun. Denn: Ruhe des Fußvolks liegt nur im Interesse der Eliten, wer sich unterordnet verdient  es nicht anders.  

29.02.20 14:05
1

4259 Postings, 2506 Tage gnomondie zwei vermummten

auf dem bild haben schon eine unterkunft in aurich gebucht. vorher wollen sie noch nach solingen,
"werkzeug" einkaufen.  

29.02.20 14:14

4259 Postings, 2506 Tage gnomon#127

shlomo ist vermutlich sauer wenn man so über seine vorfahren spricht. ist vermutlich nur eine reflexreaktion weil er gerade von dir eine derartig unsensible diktion nicht erwartet hätte. nazis sind eben auch nicht vor inneren konflikten gefeit, weiß man ja von seinerzeit.  

29.02.20 14:15

4259 Postings, 2506 Tage gnomonfreuen uns auf die glorreiche Zukunft ohne....

29.02.20 14:17

4259 Postings, 2506 Tage gnomonUnverschämtheit!

..nicht aufrichtig zur eigenen ideologie zu stehen.  

29.02.20 14:21

4259 Postings, 2506 Tage gnomonalternativer lebensraum

29.02.20 14:37

5383 Postings, 917 Tage Shlomo Silbersteinhaben schon eine unterkunft in aurich gebucht

Aber sicher nicht in einem christlich-jüdischem Hotel.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4244 | 4245 | 4246 | 4246   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
BASFBASF11
PowerCell Sweden ABA14TK6
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750